Sie sind hier:

Auch Hertha BSC siegt auswärts

Fußball-Bundesliga | 6. Spieltag

Auch im letzten Sonntagsspiel des 6. Bundesliga-Spieltags hat sich der Spieltagstrend von Auswärtssiegen fortgesetzt: Hertha BSC gewann in Köln 4:0. Zuvor setzte sich bereits Freiburg mit 2:1 in Düsseldorf durch. Am Samstag verpasste Dortmund gegen Bremen einen Dreier und hat nach dem 2:2 bereits drei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Schalke setzte unterdessen seinen Höhenflug mit einem 3:1 in Leipzig fort. Neuer Spitzenreiter ist der FC Bayern nach einem 3:2 in Paderborn. Der 6. Spieltag im Überblick.

Hertha gewinnt in Köln
Berlins Javairo Dilrosun (r.) brachte die Hertha in Führung.
Quelle: dpa

Hertha BSC hat das Kellerduell beim 1. FC Köln klar für sich entschieden. Die Berliner gewannen am Sonntag 4:0 (1:0) und verbesserten sich mit sieben Zählern in der Tabelle der Fußball-Bundesliga auf Platz zehn. Der in der 58. Minute eingewechselte Vedad Ibisevic traf doppelt (59./63.). Javairo Dilrosun (23.) hatte den Führungstreffer für die Hertha erzielt, Dedryck Boyata (83.) sorgte für das vierte Tor der Gäste.

Köln erlebte nicht nur wegen der vier Gegentore einen rabenschwarzen Spieltag: So musste Dominick Drexler bereits in der 3. Minute verletzt vom Platz, Jorge Meré sah zudem nach einem Foul gegen Darida und anschließendem Videobeweis die Rote Karte (41.).  Nach der dritten Niederlage im dritten Heimspiel der Saison belegt Köln Rang 17.

Fortuna Düsseldorf - SC Freiburg 1:2 (1:1)

Der eingewechselte Luca Waldschmidt hat den SC Freiburg auf Platz drei der Fußball-Bundesliga gebracht. Etwas glücklich schoss der talentierte Angreifer das Team von Trainer Christian Streich am Sonntag zum 2:1 (1:1) bei Fortuna Düsseldorf in einem ansonsten schwachen Spiel (81. Minute). Jonathan Schmid (45.) hatte vor 39 244 Zuschauern zuvor ausgeglichen, nachdem Rouwen Hennings (42.) die Fortuna in Führung gebracht hatte. Lucas Höler verschoss zudem einen Foulelfmeter für die Gäste (73.).

Die stark in die Saison gestarteten Freiburger profitierten damit von den Patzern der Titelkandidaten RB Leipzig (1:3 gegen Schalke) und Borussia Dortmund (2:2 gegen Bremen) am Samstag. Mit 13 Punkten liegt der Sportclub nach sechs Spielen auf Rang drei. Die Fortuna liegt mit vier Punkten aus sechs Spielen einen Zähler schlechter als zum selben Zeitpunkt der Vorsaison.

Borussia Dortmund - Werder Bremen 2:2 (2:1)

Borussia Dortmund hat nach einer schwierigen Woche mit viel schlechter Stimmung erneut wichtige Punkte verloren. Sechs Tage nach dem 2:2 bei Eintracht Frankfurt und der von Kapitän Marco Reus entfachten Mentalitätsdebatte erzielte der Titelkandidat auch gegen das ersatzgeschwächte Werder Bremen wieder nur ein 2:2 (2:1). Milot Rashica (7. Minute) und Marco Friedl (55.) schossen die ohne sieben verletzte Spieler angetretenen Gäste zum nicht unverdienten Punkt. Für Dortmund waren die Treffer von Mario Götze (9.) bei seinem Startelf-Debüt in dieser Saison und von Reus (41.) am Samstagabend vor heimischer Kulisse zu wenig für einen Sieg.

Die Einstellung eines Club-Rekords aus der Ära von Ex-Coach Jürgen Klopp war ein schwacher Trost für das Team vom aktuellen Trainer Lucien Favre. Im 28. Heimspiel in Serie gelang den Borussen mindestens ein Tor. Vom überraschenden 1:3 des bisherigen Tabellenführers der Fußball-Bundesliga, RB Leipzig, gegen den FC Schalke 04 profitierte der BVB nicht: Mit elf Punkten fielen die Schwarz-Gelben am sechsten Spieltag sogar auf Rang sieben zurück.

RB Leipzig - Schalke 04 1:3 (0:2)

Schalkes Amine Harit im Zweikampf mit Leipzigs Diego Demme
Schalkes Amine Harit im Zweikampf mit Leipzigs Diego Demme
Quelle: reuters

Die Überraschungsmannschaft Schalke 04 hat den bisherigen Primus RB Leipzig unsanft auf den Boden der Realität zurückgeholt und sich selbst in die Champions-League-Ränge geschossen. Das Team von Trainer David Wagner kletterte dank des unerwarteten 3:1 (2:0) bei den Sachsen vorläufig auf Platz drei. Mit dem Erfolg in Leipzig feierten die Königsblauen den vierten Sieg in Serie.

Salif Sane per Kopf (29.), Amine Harit mit einem verwandelten Foulelfmeter (43.) und Rabbi Matondo mit seinem Premierentor (58.) trafen für die wettbewerbsübergreifend seit acht Spielen auswärts ungeschlagenen Schalker. Die enttäuschenden Leipziger, für die Emil Forsberg verkürzte (84.), konnten bei der ersten Niederlage unter Trainer Julian Nagelsmann offensiv wie defensiv nicht an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen.

TSG Hoffenheim - Bor.Mönchengladbach 0:3 (0:1)

Borussia Mönchengladbach setzt sich dank seiner Torjäger Alassane Pléa und Marcus Thuram in der Spitzengruppe der Bundesliga fest. Das Team von Trainer Marco Rose gewann am sechsten Spieltag souverän mit 3:0 (1:0) bei der TSG 1899 Hoffenheim und holte damit schon den dritten Liga-Erfolg am Stück.

Vor 29.030 Zuschauern, darunter auch Franz Beckenbauer, sorgten Pléa (43. Minute), Thuram (65.) und Florian Neuhaus (83.) mit ihren Treffern für einen klaren Sieg. Gladbach steht damit bei 13 Zählern und untermauert vor der nächsten Englischen Woche mit einem Europa-League-Gastspiel bei Istanbul Basaksehir seine hohen Ambitionen in der Bundesliga. Hoffenheim hat unter Neu-Coach Alfred Schreuder erst ein Saisonspiel gewonnen und steht bei gerade einmal fünf Punkten.

FSV Mainz 05 - VfL Wolfsburg 0:1 (0:1)

Der VfL Wolfsburg hat nach drei Unentschieden in Serie wieder einen Sieg eingefahren und dabei die Sorgen des FSV Mainz 05 verschärft. Die Wölfe gewannen mit 1:0 (1:0) bei den Rheinhessen und fügten diesen die bereits fünfte Niederlage im sechsten Saisonspiel zu. Die letzten drei Liga-Spiele der Wolfsburger hatten jeweils 1:1 geendet.

Abwehrspieler Marcel Tisserand (9.) erzielte für die Gäste das Tor des Tages. Während die Niedersachsen nach dem dritten Saisonsieg weiter ungeschlagen sind und sich klar in Richtung der Europapokal-Plätze orientieren, wird die Situation für die Mainzer immer prekärer. So schlecht waren sie einzig 2005/06 in die Bundesliga-Spielzeit gestartet.

FC Augsburg - Bayer Leverkusen 0:3 (0:1)

Bayer Leverkusen hat drei Tage vor dem Champions-League-Kracher bei Juventus Turin seine Pflichtaufgabe souverän erfüllt. Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz gewann beim FC Augsburg verdient mit 3:0 (1:0) und hält Anschluss an die Spitze. Bayer ging in der 34. Minute durch ein Eigentor von Florian Niederlechner in Führung.

Kevin Volland (76.) machte für die abgezockten Gäste alles klar, wobei der Treffer nochmals per Videobeweis gecheckt wurde. Für den Schlusspunkt sorgte Nationalspieler Kai Havertz (84.) nach einer herrlichen Kombination.

SC Paderborn - FC Bayern München 2:3 (0:1)

Kaum Glanz, aber Platz eins: Rekordmeister Bayern München hat am sechsten Spieltag erstmals in dieser Saison die Tabellenführung übernommen. Angeführt vom starken Philippe Coutinho gewann der Serienchampion beim wackeren Aufsteiger SC Paderborn alles andere als souverän mit 3:2 (1:0) und profitierte von der zeitgleichen Niederlage des bisherigen Spitzenreiters RB Leipzig.

Nationalspieler Serge Gnabry (15.), der brasilianische Star-Zugang Coutinho (55.) und Robert Lewandowski mit seinem bereits zehnten Saisontor (79.) trafen vor 15.000 Zuschauern in der ausverkauften Benteler-Arena. Für Paderborn waren der kurz zuvor eingewechselte Kai Pröger (68.) und Jamilu Collins mit einem Weitschuss (79.) erfolgreich.

Union Berlin - Eintracht Frankfurt 1:2 (0:0)

Bas Dost (l.) jubelt über sein Tor
Bas Dost (l.)
Quelle: dpa

Die erste Ergebniskrise ist da - Union Berlin bekommt die harten Seiten des Alltags in der Bundesliga zu spüren. Der Aufsteiger unterlag zum Auftakt des 6. Spieltags Eintracht Frankfurt mit 1:2 (0:0) und droht am Wochenende nach der dritten Niederlage in Folge auf einen Abstiegsplatz abzurutschen.

Frankfurt nimmt nach dem dritten Saisonsieg Kontakt mit der Spitzengruppe auf. Angreifer Bas Dost (48.) brachte die Hessen kurz nach dem Seitenwechsel in Führung. Der Niederländer profitierte dabei von einem Fehler des Berliner Torhüters Rafal Gikiewicz. Andre Silva (62.) erhöhte, Anthony Ujah (86.) traf spät für Union. Zu spät.

Fr, 30.10.2020
Fr, 30.10.2020
20:30
S04
Schalke
FC Schalke 04
1:1
VfB Stuttgart
Stuttgart
VFB
Sa, 31.10.2020
Sa, 31.10.2020
15:30
SGE
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
1:1
Werder Bremen
Werder
SVW
Sa, 31.10.2020
15:30
KOE
Köln
1. FC Köln
1:2
FC Bayern München
FC Bayern
FCB
Sa, 31.10.2020
15:30
FCA
Augsburg
FC Augsburg
3:1
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
M05
Sa, 31.10.2020
15:30
DSC
Bielefeld
Arminia Bielefeld
0:2
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Sa, 31.10.2020
18:30
BMG
M'gladbach
Borussia Mönchengladbach
1:0
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
So, 01.11.2020
So, 01.11.2020
15:30
SCF
Freiburg
SC Freiburg
2:4
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen
B04
So, 01.11.2020
18:00
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
1:1
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Mo, 02.11.2020
Mo, 02.11.2020
20:30
TSG
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1:3
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB650124:91515
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB650113:21115
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL641112:4813
4Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB04633010:5512
5Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG63219:8111
6FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA63129:7210
71. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU623111:749
7VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB623111:749
9Werder BremenWerder BremenWerderSVW62318:809
10Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE62318:10-29
11VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB61505:418
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG621310:1007
13SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF61328:13-56
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC611410:13-34
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC61144:10-64
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE60246:11-52
17FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0460243:20-172
181. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0560065:18-130
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
90
22:27
Fazit:
Mit 3:1 setzt sich der 1. FC Union Berlin bei der TSG Hoffenheim durch. Nach einer teilweise vogelwilden ersten Halbzeit, in der beide Teams reihenweise Großchancen vergaben, war es letztlich ein Foul von Skov, das einerseits mit Elfmeter, andererseits aber auch mit einer potenziell zu harten Roten Karte geahndet wurde. Kruse erzielte die Führung, die stärker werdende Hausherren durch Dabbur tatsächlich noch egalisieren konnten. Am Ende legten die Eisernen aber noch einmal eine ordentliche Schippe drauf und erzwangen die erneute Führung, ehe ein klassischer Konter das Ergebnis des unterm Strich verdienten Siegs vielleicht um ein Tor zu hoch stellte. Die Hauptstädter klettern damit auf Rang acht, während Hoffenheim bereits in drei Tagen in der Europa League wieder auf dem Platz stehen muss.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
90
22:25
Spielende
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
90
22:24
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:3 durch Cedric Teuchert
Jetzt machen die Köpenicker den Sack zu. Kruse startet bei Balleroberung aus der eigenen Hälfte und läuft ganz alleine auf Baumann zu. Teuchert sprintet hinterher und Kruse hat das Auge für seinen Mitspieler. Sieben Meter vor dem Sinsheimer Tor legt er quer und Teuchert braucht die Kugel mit rechts nur noch über die Linie drücken. Das war's!
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
90
22:23
Unfassbar! Die Sinsheimer bekommen tatsächlich noch eine Großchance! Adamyan bekommt zehn Meter vor dem gegnerischen Tor den Ball, dreht sich um Knoche herum und kann abschließen. Knoche hat den Fuß aber noch dazwischen. Das Leder fliegt hoch gen Tor, wo Luthe aber sicher zupackt.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
90
22:21
Vier Minuten bleiben den Mannen aus dem Kraichgau noch, um irgendwie noch einen Punkt in Sinsheim zu behalten.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
90
22:20
Gelbe Karte für Christoph Baumgartner (1899 Hoffenheim)
Baumgartner springt volle Kraft voraus in den ballführenden Marvin Friedrich hinein. Glasklare Gelbe Karte.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
88
22:19
Großchance Pohjanpalo! Der Finne hat offenkundig keine Lust, sich heute persönlich in die Torschützenliste einzutragen. Er taucht völlig frei vor Oliver Baumann auf, hat dann alle Zeit der Welt und schießt aus 14 Metern nur an den linken Innenpfosten. Glück für die TSG, dass die Köpenicker es hier verpassen, den Sack zuzumachen.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
87
22:18
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Niko Gießelmann
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
87
22:17
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
87
22:17
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Marius Bülter
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
87
22:17
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sebastian Griesbeck
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
85
22:14
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:2 durch Pojanpalo
Da ist der "Lucky Punch"! Max Kruse bekommt im Strafraum den Ball und sieht, dass auf der anderen Seite Joel Pohjanpalo startet. Der Finne grätscht hinein und erwischt zunächst Oliver Baumann, von dem aus der Ball in Richtung Netz abprallt.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
83
22:13
Der Wechsel von Urs Fischer ist allerdings auch offensiver Natur. Urs Fischer scheint sich auch wegen der Überzahl nicht mit diesem Punkt begnügen zu wollen.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
83
22:13
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Cedric Teuchert
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
83
22:13
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christian Gentner
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
81
22:12
Für Dabbur ist der Arbeitstag nun auch beendet. Es übernimmt der schnelle Mijat Gaćinović, der in den letzten zehn Minuten noch für den "Lucky Punch" sorgen soll.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
81
22:11
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Mijat Gaćinović
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
81
22:11
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
81
22:11
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Klauss
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
81
22:11
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
80
22:09
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:1 durch Munas Dabbur
Aus dem Nichts kommt die TSG zum Ausgleich und es ist tatsächlich der bislang völlig neben sich stehende Munas Dabbur, der sich an der Strafraumgrenze ein Herz fasst und das Zuspiel von Adamyan aus elf Metern mit voller Wucht unter die Latte nagelt. Nichts zu machen für Luthe, der sich beim Ausfallschritt aber sogar noch unglücklich wegduckt gegen das gefährliche Geschoss.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
79
22:09
Andrich mit dem unnötigen Foul, das der TSG einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld beschert. Die Rudy-Hereingabe auf den zweiten Pfosten wird dort allerdings zur Ecke geklärt. Diese kommt ebenfalls von Rudy scharf auf den kurzen Pfosten. Luthe faustet das Ding aber kompromisslos weg.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
77
22:07
Taiwo Awoniyi ist platt. Der Nigerianer arbeitete viel und verschaffte der Hoffenheimer Defensive einen harten Arbeitstag. Nun ist der Akku aber leer. Joel Pohjanpalo übernimmt für die Schlussviertelstunde.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
77
22:06
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Joel Pohjanpalo
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
77
22:06
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Taiwo Awoniyi
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
75
22:05
Da ist der zweite Torschuss der zweiten Halbzeit und er gehört ebenfalls den Eisernen. Wieder ist es Kruse, der rechts im Strafraum aus 14 Metern einfach mal abzieht. Sein Versuch aufs lange Eck ist allerdings nicht präzise genug und kommt zu zentral auf Baumann, der keine Mühe hat, das Spielgerät zur Seite wegzufausten.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
74
22:04
So viele Torszenen es in der ersten Hälfte noch gab, so chancenarm ist die Partie in den zweiten 45 Minuten bislang. Der Elfmeter war der einzige Torschuss in Durchgang zwei. Vor allem Union Berlin steht defensiv sehr gut sortiert, verdichtet das Zentrum gut und stellt die Räume zu.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
71
22:00
Gelbe Karte für Sebastian Griesbeck (1. FC Union Berlin)
Griesbeck muss an der Seitenlinie das taktische Foul ziehen, um eine Unterzahl-Situation in der eigenen Hälfte zu verhindern. Das zieht die Gelbe Karte nach sich.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
70
22:00
Die Hoffenheimer werden noch einmal aktiver. Die Köpenicker sind um defensive Kompaktheit bemüht und lauern auf mögliche Konterchancen, um den Deckel auf die Partie zu machen. Zu einer wirklich zwingenden Szene kommen die Hausherren allerdings nicht.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
67
21:57
Jetzt haut auch noch Rudy einen Eckball von links mit viel zu viel Power auf der gegenüberliegenden Seite ins Aus. Den Hausherren fehlt heute wirklich jedwede Präzision im gegnerischen Drittel.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
65
21:56
Schwache Aktion von Munas Dabbur. Der Israeli erhält den Ball vom eingewechselten Sargis Adamyan und hat links an der Strafraumgrenze alle Zeit der Welt, um entweder selbst einen Abschluss zu forcieren oder aber einen Diagonalpass auf den zweiten Pfosten zu spielen. Er entscheidet sich für Letzteres, jagt das Spielgerät dabei aber mit viel zu viel Wucht ins Toraus. Exemplarisch für den gebrauchten Abend, den der TSG-Stürmer bislang erwischte.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
63
21:53
Gelbe Karte für Andreas Luthe (1. FC Union Berlin)
Jetzt schon ins Zeitspiel gehen? In jedem Fall hat Andreas Luthe bei diesem Abstoß alle Zeit der Welt. Zu viel Zeit in den Augen von Robert Hartmann, der diese Verzögerung des Spiels mit einer Gelben Karte ahndet.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
62
21:52
Sebastian Hoeneß muss nun nicht nur auf den Rückstand, sondern auch auf die harte Rote Karte reagieren. Baumgartner und Adamyan übernehmen.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
62
21:51
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sargis Adamyan
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
62
21:51
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ishak Belfodil
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
62
21:51
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
62
21:51
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
60
21:50
Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Max Kruse
Der Strafstoß ist ein Fall für Max Kruse, der sich das Leder schnappt, beim Anlauf verzögert, Baumann ausguckt und dann flach ins rechte untere Eck zur 1:0-Führung einschiebt. Souveräner Strafstoß des 32-Jährigen.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
58
21:49
Elfmeter für Union Berlin! Die Eisernen kombinieren sich nach vorne und Griesbeck dringt begleitet von Sessegnon und Skov rechts in den Strafraum ein. Skov fährt dann den Arm aus und schubst seinen Gegenspieler um. Es ist eine durchaus harte Entscheidung, zumal Sessegnon ebenfalls noch in die Grätsche hätte gehen können. Ein Kontakt liegt wohl vor, aber eine Gelbe Karte hätte es womöglich auch getan.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
58
21:48
Rote Karte für Robert Skov (1899 Hoffenheim)
Rote Karte wegen einer Notbremse.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
56
21:46
Kruse findet mit der Ecke auf den kurzen Pfosten keinen Abnehmer. Akpoguma steht im Weg und klärt ins Seitenaus. Nach dem fälligen Einwurf ist es dann schließlich Gentner, der einen hohen Ball an den zweiten Pfosten chippt, wo allerdings kein Abnehmer ist. Das Spielgerät trudelt ins Toraus. Abstoß Hoffenheim.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
53
21:43
Baumann findet mit einem langen Abschlag Belfodil im Sturmzentrum, der sich mit dem Knie den Ball in den eigenen Lauf vorlegen möchte. Gute Idee, aber die Annahme ist zu unpräzise und das Leder verspringt ihm. Er schreit seinen Frust in den Sinsheimer Nachthimmel. Verständlich. Hier war definitiv mehr drin!
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
51
21:42
Was macht Akpoguma denn da? Er spürt den Atem von Awoniyo im Genick und spielt einen Rückpass in Richtung eigenes Tor fast schon als Torabschluss. Der hohe Ball geht aber knapp am linken Pfosten des fassungslosen Baumann vorbei. Auch die anschließende Kruse-Ecke bringt nichts weiter ein. Glück für Akpoguma, dessen missglückter Klärversuch letztlich folgenlos bleibt.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
49
21:39
Beide Mannschaften bemühen sich tatsächlich, defensiv kompakter zu stehen und das Zentrum zu verdichten. Mit Erfolg. Bislang brennt absolut gar nichts an.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
46
21:35
Weiter geht's in Baden-Württemberg. Beide Teams stehen unverändert auf dem Feld. Die Trainer verzichten auf Wechsel in der Pause.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
46
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
45
21:22
Halbzeitfazit:
Mit einem torlosen Remis gehen Hoffenheim und Union Berlin in die Pause und das Ergebnis mutet durch und durch surreal an. Beide Teams hatten mehr hochkarätige Torchancen in einer Halbzeit, als es in einem herkömmlichen Bundesliga-Spiel normalerweise in 90 Minuten nicht gibt. Beide Defensiven patzten ein ums andere Mal und machten mit Unaufmerksamkeiten negativ auf sich aufmerksam. Den Angreifern fehlte aber mehrmals die Präzision, um die Großchancen zu verwerten. Beide Keeper zeigten zudem kurz vor dem Pausenpfiff echte Glanzparaden. Nach wie vor ist hier alles drin. Klar ist aber, dass sich nicht nur die Chancenverwertung steigern muss, sondern auch das Abwehrverhalten beider Teams, die deutlich zu viel zuließen.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
45
21:20
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
45
21:20
Glanzparade Luthe! Wahnsinn! Skov bringt einen perfekten hohen Ball punktgenau auf Dabbur, der aus sechs Metern ohne Bedrängnis hochsteigen und aufs Tor der Köpenicker köpfen kann. Er trifft das Leder nicht voll optimal, das vor Luthe noch einmal aufspringt. Dann aber ist es ein sensationeller Reflex, mit dem der Berliner Rückhalt das Leder wegwischt, ehe es über die Linie fliegt. Stark!
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
45
21:18
Auf der anderen Seite dringt Lenz völlig frei in den Sechzehner ein, hat dort alle Zeit der Welt, um sich noch einmal zu drehen, und zieht dann wuchtig hoch aufs Torwarteck ab. Baumann ist zur Stelle und kann den strammen Schuss wegklatschen.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
45
21:18
Zwei Minuten beträgt der Nachschlag. Skov, der sofort hellwach ist und neue Impulse ins Spiel bringt, setzt Belfodil in Szene, der allerdings kurz vor der Strafraumgrenze den Zweikampf verliert.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
45
21:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
43
21:15
Die TSG arbeitet sich mit vielen Kurzpässen um den gegnerischen Sechzehner herum. Rudy legt dann schließlich für den nachrückenden Grillitsch ab, der aus gut 16 Metern allerdings etwas überpowert. Der Gewaltschuss aus dem Zentrum geht deutlich über das Gästetor hinweg. Da war mehr drin!
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
40
21:12
Glanzparade Baumann! Wahnsinn, das muss jetzt aber wirklich der erste Treffer sein! Kruse bringt den Ball am Sechzehner perfekt halbhoch auf den zweiten Pfosten, wo Griesbeck aus drei Metern zum Flugkopfball kommt. Baumann macht sich so groß er kann und wehrt das Leder irgendwie noch mit dem Fuß ab. Sensationelle Parade des Sinsheimer Keepers!
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
39
21:11
Belfodil behauptet im gegnerischen Sechzehner einen langen Ball in die Spitze, nimmt dabei aber auch seine Arme zu Hilfe. Robert Hartmann entscheidet auf Stürmerfoul. Auch diese vielversprechende Situation verpufft somit.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
36
21:08
Skov bringt sich direkt richtig gut ein und schlägt vom linken Flügel aus eine richtig scharfe Flanke in den Sechzehner. Zunächst verpassen zwar Freund und Feind, am zweiten Pfosten lauert allerdings Belfodil, der aus zwei Metern und spitzem Winkel noch zum Abschluss kommt. Die Direktabnahme kracht allerdings nur an das Außennetz.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
34
21:06
Posch kommt einfach nicht mehr in die Sprints. Im Zweikampf mit Kruse scheint der Österreicher sich wohl doch schlimmer verletzt zu haben. Hoeneß hat sich das jedenfalls lange genug angesehen und bringt nun Skov.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
34
21:06
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
34
21:06
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Stefan Posch
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
32
21:03
Beiden Teams fehlt im gegnerischen Drittel noch die nötige Präzision. Immer wieder laufen zu unsauber gespielte Steilpässe, Flanken und Chips ins Leere.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
29
21:00
Der Österreicher kann weitermachen und kehrt auf das Spielfeld zurück. Grillitsch will ihn prompt über rechts schicken, allerdings geht Posch nicht so richtig in den Sprint. Der hohe Steilpass ist aber auch eine gute Spur zu lang und landet im Toraus. Abstoß Union.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
27
20:58
Posch hat sich bei einem Zweikampf verletzt und wird schon fast zwei Minuten lang auf dem Platz behandelt. Das Geschehen pausiert momentan in der PreZero Arena.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
24
20:56
Die Köpenicker sind inzwischen richtig gut im Spiel und profitieren immer wieder von leichten Fehlpässen der Hausherren. Der TSG ist das Auswärtsspiel in der Europa League durchaus anzumerken. Die Kicker aus dem Kraichgau wirken behäbiger.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
21
20:53
Ryerson holt nach Awoniyi-Zuspiel eine Ecke raus, die Kruse von rechts scharf an den kurzen Pfosten spielt. Dort verlängert Gentner auf den zweiten Pfosten, wo Awoniyi aus vier Metern eigentlich nur noch einköpfen muss. Der 23-jährige Nigerianer setzt das Leder per Kopf aber tatsächlich über die Querlatte drüber!
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
18
20:51
Ein flacher Pass aus dem eigenen Drittel findet in der Spitze den lauernden Taiwo Awoniyi, der beim Versuch, sich das Leder zurechtzulegen, stolpert. Glück für die TSG, die diesen Flachpass niemals über eine so lange Distanz durch das Zentrum passieren lassen darf.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
16
20:48
Unfassbar! Schon wieder Dabbur, der mutterseelenalleine auf Luthe zuläuft und aus zwölf Metern dann flach das linke untere Eck anvisiert. Das Leder geht gegen den Innenpfosten und springt von dort hinter Luthe hinweg ins Feld zurück, ohne die Linie zu passieren. Zwar geht dann verspätet die Fahne nach oben. Überprüft werden muss die vermeintliche Abseitssituation wegen dieses Fehlschusses aber natürlich nicht. Selbstvertrauen verleiht dieser dürftige Versuch dem Israeli gewiss nicht.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
15
20:47
Das muss das 1:0 für die TSG Hoffenheim sein! Geiger geht hart gegen Knoche ins Pressing und erobert den Ball. In der Drei-gegen-Drei-Situation landet die Kugel bei Dabbur, der eine Sekunde zu lang mit dem Abschluss zögert. Ein Fuß der Berliner ist dazwischen. Der TSG-Stürmer kommt aber zum Nachschuss, den er einen Meter rechts am Kasten vorbeisetzt.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
11
20:44
Grillitsch findet Rudy, der Luthe überlupfen möchte. Der Keeper passt allerdings auf und pflückt das Leder sicher aus der Luft, ehe es die Linie passieren kann.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
10
20:42
Geiger spielt einen schwachen Freistoß, der nur knapp neben der rechten Eckfahne ausgeführt wird, direkt in die Hände von Luthe, der mit seinem schnellen Abwurf einen Konter einleitet und Awoniyi in Szene setzt. Der Angreifer dringt in den gegnerischen Sechzehner ein und legt sich dort den Ball auf den rechten Fuß. Sein Schuss aufs lange Eck geht dann aber gut zwei Meter am Kasten der Hausherren vorbei. Es ist dennoch die bislang zwingendste Chance der Partie.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
8
20:40
Die TSG findet noch kein Durchkommen. Einen hohen Chip von Grillitsch kann Dabbur bedrängt von gleich drei Gegenspielern im gegnerischen Strafraum nicht festmachen.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
5
20:38
Jetzt kommen die Eisernen gefährlich nach vorne und erzielen fast das frühe 1:0. Eine scharfe Hereingabe von der linken Seite von Lenz verfehlt der nachgerückte Ryerson im Zentrum nur sehr knapp. Kommt er mit seiner eingesprungenen Grätsche hier ans Leder, fällt aus gerade mal fünf Metern ziemlich sicher der Treffer.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
4
20:36
Beide Teams tasten sich noch ab. Bis auf einen vielversprechenden langen Ball in die Spitze, bei dem Griesbeck im Abseits steht, lassen Vorstöße ins gegnerische Drittel auf beiden Seiten noch auf sich warten.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
1
20:32
Der Ball rollt in der PreZero Arena. Die Hausherren sind komplett in Blau gekleidet. Die Gäste aus der Hauptstadt laufen ganz in Rot auf. Los geht's.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
1
20:32
Spielbeginn
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
20:01
Der direkte Vergleich spricht übrigens sehr deutlich für die Hausherren. Die beiden Duelle der Saison 2019/20 waren die bislang einzigen zwei Aufeinandertreffen zwischen Hoffenheim und Union Berlin. Die Baden-Württemberger gewannen dabei nicht nur das Auswärtsspiel in der Hauptstadt mit 2:0, sondern setzte sich auch im Rückspiel am 20. Juni 2020 zuhause mit 4:0 in aller Deutlichkeit durch. Zwei Siege und 6:0-Tore sprechen eine eindeutige Sprache. Aber: Die Mannschaft aus dem Kraichgau konnte noch nie zuvor ein Montagsspiel gewinnen. Zwei Mal trat die TSG bislang an diesem Wochentag in der Bundesliga an. Beide Spiele endeten remis.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
19:55
Die TSG Hoffenheim muss auch heute Abend wieder auf Stürmerstar Andrej Kramarić verzichten, für den es nach ausgestandener Verletzungspause noch nicht wieder reicht. Der Angreifer markierte sechs der bislang neun Ligatore der Sinsheimer im Alleingang. Bei den Gästen aus der Hauptstadt ist derweil das Kollektiv der Star. Das untermauert auch die Tatsache, dass die acht Bundesliga-Tore der Eisernen von insgesamt sieben verschiedenen Torschützen erzielt wurden. Lediglich Verteidiger Marvin Friedrich traf bislang doppelt.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
19:50
Zuletzt gab es für Union zwei 1:1-Remis in Serie. Im Vergleich zur jüngsten Punkteteilung zuhause gegen den SC Freiburg verändert Urs Fischer seine Startaufstellung heute Abend auf gleich vier Positionen. Neu ins Spiel kommen Taiwo Awoniyi, Julian Ryerson, Sebastian Griesbeck und Florian Hübner. Draußen bleiben dafür Joel Pohjanpalo und Sheraldo Becker (beide Bank) sowie Marcus Ingvartsen und Christopher Trimmel (beide nicht im Kader).
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
19:45
Union Berlin startete mit einer 1:3-Heimpleite gegen den FC Augsburg schlecht in die Saison 2020/21, konnte aber im Anschluss in keinem der darauffolgenden vier Ligaspielen mehr bezwungen werden. Erstmals in seiner kurzen Bundesliga-Historie ist der Hauptstadtklub damit vier Spiele in Folge unbesiegt geblieben. Bei einem Sieg und drei Remis kamen die Köpenicker allerdings auch nicht merklich von der Stelle. Sollte es bei den bislang sechs Zählern bleiben, würden die Eisernen den sechsten Spieltag auf Platz zwölf beenden.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
19:40
Bereits in drei Tagen geht es für die TSG in der Europa League gegen Slovan Liberec weiter. Trotzdem rotiert Sebastian Hoeneß heute kaum. Im Vergleich zum 4:1 in Gent nimmt er nur Veränderungen an der Startelf vor. Für Robert Skov und Ihlas Bebour (beide Bank) beginnen heute Dennis Geiger und Munas Dabbur von Beginn an.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
19:33
Die Hoffenheimer feierten an den ersten beiden Spieltagen zwei Siege und schlugen unter anderem den FC Bayern München zuhause mit 4:1. An den darauffolgenden drei Ligaspielen holte die Hoeneß-Truppe allerdings nur einen von neun möglichen Punkten, wodurch der Blick in der Tabelle zuletzt nach unten ging. Zumindest in der Europa League feierten die Kicker aus dem Kraichgau aber einen tollen Start. Auf einen 2:0-Sieg gegen Roter Stern Belgrad folgte am Donnerstagabend ein 4:1-Auswärtssieg in Gent.
1899 Hoffenheim 1. FC Union Berlin
19:33
Guten Abend und herzlich willkommen aus Sinsheim, wo heute Abend in der PreZero Arena der sechste Spieltag der Fußball-Bundesliga komplettiert wird. Die TSG Hoffenheim empfängt um 20:30 Uhr den 1. FC Union Berlin.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
90
19:58
Fazit:
Mit einem 1:1-Remis trennen sich Hertha BSC und der VfL Wolfsburg an diesem sechsten Spieltag. Die Wölfe bleiben damit weiter ungeschlagen und die alte Dame wartet weiterhin auf den ersten Dreier seit dem ersten Spieltag. Dabei hätten die Hauptstädter definitiv mehr verdient gehabt. War das Remis in der ersten Halbzeit noch leistungsgerecht, so hatten die Herthaner im zweiten Durchgang deutlich mehr vom Spiel. Die Labbadia-Elf erarbeitete sich mehrere hochkarätige Chancen, die allerdings allesamt entweder eine Spur zu unsauber ausgespielt wurden oder in letzter Sekunde von Casteels oder der insgesamt bissigen Defensive der Gäste vereitelt werden konnten. Vom VfL kam offensiv nicht mehr viel. Die Niedersachsen ließen sich weit zurückfallen und verpassten einen Sprung in der Tabelle.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
90
19:55
Spielende
Hertha BSC VfL Wolfsburg
90
19:55
Baku legt sich den Ball im Dribbling zu weit vor, der im Toraus landet. Das dürfte es gewesen sein.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
90
19:54
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Bartosz Białek
Hertha BSC VfL Wolfsburg
90
19:54
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Wout Weghorst
Hertha BSC VfL Wolfsburg
90
19:54
Gelbe Karte für Mattéo Guendouzi (Hertha BSC)
Der Franzose ist nicht damit einverstanden, dass der Schiedsrichter den Wölfen einen Freistoß im Zentrum zuerkennt. Für sein wildes Gestikulieren gibt es die Gelbe Karte.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
90
19:52
Gelbe Karte für Yannick Gerhardt (VfL Wolfsburg)
Yannick Gerhardt unterbindet die Ausführung eines Berliner Freistoßes und sieht dafür die Gelbe Karte.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
90
19:52
Drei Minuten gibt es noch obendrauf, während Dilrosun Weghorst schickt. Dieser legt erneut für Schlager ab, der dieses Mal aus knapp 20 Metern mit seinem strammen Rechtsschuss den Kasten der Gäste nur um einen halben Meter verfehlt.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
90
19:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hertha BSC VfL Wolfsburg
88
19:49
Schlager behauptet den Ball und findet Weghorst, der allerdings mit dem Rücken zum Tor steht und zu viele Blau-Weiße um sich herum hat. Er legt für Schlager ab, der es aus 17 Metern direkt versucht. Auch dieser Versuch wird abgeblockt. Die Hertha steht nach langer Drangphase inzwischen aber wieder etwas tiefer.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
86
19:47
Gelbe Karte für Peter Pekarík (Hertha BSC)
Gouendouzi verliert im Aufbauspiel fahrlässig den Ball und bringt seine Hinterleute ins Schwitzen. Alderete kann klären, aber der VfL holt sich den zweiten Ball, sodass Pekarík das taktische Foul ziehen muss, um den Angriff zu unterbinden.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
84
19:46
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Klaus
Hertha BSC VfL Wolfsburg
84
19:46
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jérôme Roussillon
Hertha BSC VfL Wolfsburg
84
19:46
Die nächste richtig dicke Chance für die Hertha. Nach Plattenhardt-Eckball landet der zweite Ball bei Cunha, der gefühlvoll einen Diagonal-Chip auf den zweiten Pfosten bringt, wo Boyata den Kopfball nicht richtig trifft. Es wird ein Aussetzer daraus, der denkbar knapp über die Querlatte abspringt.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
82
19:44
Es ist die letzte Situation für den engagierten, aber glücklosen Córdoba, der mehrere gute Chancen liegen ließ und nun Platz für Piątek machen muss.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
82
19:43
Einwechslung bei Hertha BSC: Krzysztof Piątek
Hertha BSC VfL Wolfsburg
82
19:43
Auswechslung bei Hertha BSC: Jhon Córdoba
Hertha BSC VfL Wolfsburg
81
19:43
Schon wieder Berlin! Plattenhardt setzt sich auf der linken Angriffsseite durch und bringt das Leder hoch auf den ersten Pfosten, wo Córdoba aus zehn Metern zum Flugkopfball ansetzt, das Leder aber nicht auf das Tor gedrückt bekommt.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
80
19:41
Roussillon senst an der rechten Grundlinie Darida um. Plattenhardt führt den fälligen Freistoß aus und bringt das Leder auf den kurzen Pfosten, wo Weghorst defensiv aushilft. Mit einem wuchtigen Kopfball klärt der Angreifer ins Seitenaus und bereinigt die Situation.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
78
19:39
Baku kann weitermachen und die Wölfe haben einen Freistoß, den Mehmedi scharf in den Sechzehner bringt. Dort landet eine Kopfballverlängerung am zweiten Pfosten bei Weghorst, der das Spielgerät scharf per Kopf in Richtung Tor befördert. Denkbar knapp dreht sich der Ball mit viel Drall am linken Lattenkreuz vorbei ins Toraus. Das ist die bislang größte Wolfsburger Chance im zweiten Durchgang.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
76
19:37
Gelbe Karte für Marvin Plattenhardt (Hertha BSC)
Was für ein heftiges Einsteigen! Baku muss einem zu kurzen Pass von Mehmedi entgegen kommen und Plattenhardt geht heftig mit der Grätsche rein, mit der er seinen Gegenspieler böse erwischt. Das ist schwer an der Schwelle zur Roten Karte, über die sich Plattenhardt hier wahrscheinlich nicht hätte beschweren können.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
74
19:37
Labbadia bringt jetzt zwei Spieler für die Außenbahnen, um vielleicht über hohe Flanken weitere Lücken in der Wolfsburger Hintermannschaft zu finden. Ein Treffer für die Hauptstädter ist inzwischen überfällig angesichts dieser dominanten zweiten Halbzeit.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
74
19:35
Einwechslung bei Hertha BSC: Javairô Dilrosun
Hertha BSC VfL Wolfsburg
74
19:35
Auswechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
Hertha BSC VfL Wolfsburg
74
19:35
Einwechslung bei Hertha BSC: Marvin Plattenhardt
Hertha BSC VfL Wolfsburg
74
19:35
Auswechslung bei Hertha BSC: Maximilian Mittelstädt
Hertha BSC VfL Wolfsburg
72
19:35
Das muss das 2:1 für die Hertha sein! Cunha grätscht in einen Brooks-Pass hinein und leitet einen Angriff ein. Im Vier-gegen-Zwei kommt dann im perfekten Moment der Pass auf den freien Córdoba, der sich beim Abschluss aber deutlich zu viel Zeit lässt. Ehe er bereit ist, aus 14 Metern endlich aufs Tor zu feuern, ist Lacroix zur Stelle und springt zur Grätsche dazwischen, mit der er das Leder zur Ecke klärt, die nichts weiter einbringt.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
70
19:32
Jetzt kommt der VfL aber doch endlich mal wieder nach vorne. Baku tankt sich über rechts durch und schlägt die Flanke hoch auf den zweiten Pfosten, wo Weghorst lauert. Boyata steht eigentlich nicht richtig gut, bekommt in seinen Sprung aber eine dermaßen satte Höhe, dass er das Leder per Kopf tatsächlich so entscheidend ablenken kann, dass Weghorst nicht herankommt.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
69
19:31
Die Hertha hat das Geschehen weiterhin ziemlich fest im Griff. Vom VfL kommt offensiv nicht viel. Die Niedersachsen sind stattdessen stark gefordert, defensiv kompakt zu stehen und die Räume zu schließen.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
66
19:28
Jetzt reagiert auch Oliver Glasner darauf, dass seine Mannschaft im zweiten Durchgang zunehmend abgetaucht ist und offensiv kaum noch Akzente setzt. Mehmedi und João Victor João Victor übernehmen.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
66
19:27
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: João Victor
Hertha BSC VfL Wolfsburg
66
19:27
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Josip Brekalo
Hertha BSC VfL Wolfsburg
65
19:27
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Admir Mehmedi
Hertha BSC VfL Wolfsburg
65
19:27
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Philipp
Hertha BSC VfL Wolfsburg
65
19:27
Lacroix hält Lukebakio mit beiden Armen umklammert fest und unterbindet damit einen Konter. Unverständlicherweise lässt der Unparteiische die erste Verwarnung der Partie aber stecken. Eigentlich ist das wegen eines taktischen Fouls eine klare Gelbe Karte.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
63
19:25
Guendouzi setzt sich gegen zwei Wolfsburger durch, wird dann aber von Brooks unsanft abgeräumt. Den fälligen Freistoß könnte Casteels eigentlich durchlassen, da Lukebakio das Ding in Richtung Toraus jagt. Der Wolfsburger Keeper geht aber hin, um das Leder abzufangen, kann es aber nicht festhalten. So gibt es einen unnötigen Eckball, der zum Glück des Keepers nichts weiter einbringt.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
61
19:22
Eine Viertelstunde ist im zweiten Durchgang gespielt und Hertha BSC hat das Spiel an sich gerissen. Die Gäste aus Niedersachsen sind mit dem aggressiven Pressing der Herthaner im Moment etwas überfordert und verlieren im Aufbauspiel immer wieder den Ball. Die Hauptstädter sind der Führung deutlich näher.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
58
19:20
Kurzer Aufreger! Maxence Lacroix bekommt im Zweikampf mit Dodi Lukebakio als letzter Mann entscheidend den Ball an die Hand, womit er den Angriff beinahe vereitelt. Der Berliner stand allerdings zuvor im Abseits, weshalb dieses Handspiel ungeahndet bleibt. Das sorgt beim Berliner Angreifer für Unverständnis.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
57
19:19
Jetzt ist es endlich so weit. Das langersehnte Bundesliga-Debüt von Mattéo Guendouzi, der nach Corona-Quarantäne nun erstmals für seinen neuen Verein auflaufen darf. Er übernimmt für Landsmann Lucas Tousart, der heute überwiegend unauffällig und fast schon blass agierte.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
57
19:18
Einwechslung bei Hertha BSC: Mattéo Guendouzi
Hertha BSC VfL Wolfsburg
57
19:18
Auswechslung bei Hertha BSC: Lucas Tousart
Hertha BSC VfL Wolfsburg
53
19:15
Großchance Berlin! Nach besagtem Wolfsburg-Eckball leiten die Hauptstädter blitzschnell den Konter ein. Cunha schickt Lukebakio perfekt in die Schnittstelle bei der Seitenverlagerung. Der Stürmer macht bei der Ballannahme alles richtig und kann sich aus zehn Metern halbrechter Position zum Tor die Ecke aussuchen. Er nimmt Maß aufs lange Eck, aber der lange stehenbleibende Casteels bekommt beim Ausfallschritt den Fuß dazwischen, von dem das Leder viel Effet bekommt, sodass es sich knapp am linken Pfosten vorbeidreht. Ganz starke Parade des Wolfsburger Keepers!
Hertha BSC VfL Wolfsburg
52
19:13
Steffen setzt sich durch und legt auf Brekalo ab, der wiederum die Kugel für den heranrauschenden Gebhardt querlegt. Dessen Schuss aus 17 Metern wird allerdings nur zur Ecke geblockt, die an Freund und Feind vorbeigeht.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
50
19:12
Zu harmlos. Matheus Cunha bringt den Ball zwar hart und hoch über die Mauer hinweg auf den gegnerischen Kasten, allerdings direkt neben Koen Caseels, der nur einen Schritt braucht, um sicher zupacken zu können.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
49
19:11
Die Hauptstädter kommen gut aus der Kabine und scheinen sich viel vorgenommen zu haben für die zweiten 45 Minuten. Wolfsburg kann die Herthaner im Moment überwiegend per Foul stoppen. Aus 23 Metern gibt es jetzt eine vielversprechende Freistoßchance.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
46
19:07
Der zweite Durchgang startet und beide Mannschaften stehen unverändert auf dem Feld. Auch das Debüt von Mattéo Guendouzi, der sich in der Halbzeit intensiv warm machte, lässt damit weiter auf sich warten.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
46
19:06
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC VfL Wolfsburg
45
18:51
Halbzeitfazit:
Mit einem leistungsgerechten 1:1 geht die Partie zwischen Hertha BSC und Wolfsburg in die Pause. Die Wölfe begannen bissig, fingen sich dann aber das frühe Gegentor beim ersten Vorstoß der Hausherren, als Matheus Cunha beim Schuss ausrutschte, die Kugel aber im Fallen irgendwie noch aufs lange Eck lenken konnte. Die Niedersachsen ließen sich von dem Gegentor aber nicht beeindrucken, verfolgten in diesem sehr intensiven Spiel weiter ihre Linie und kamen durch einen Baku-Hammer zum verdienten Ausgleich. In der Folgezeit hatten beide Teams Chancen, um zu erhöhen. Eine richtig zwingende Szene gab es aber nicht. In dieser Intensität darf es in den zweiten 45 Minuten jedenfalls gerne weitergehen.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
45
18:49
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC VfL Wolfsburg
45
18:47
Zwei Minuten gibt es noch obendrauf. Das ist in etwa die Zeit, die zur Entscheidungsfindung nach dem zunächst gegebenen Elfmeter benötigt wurde.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
45
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hertha BSC VfL Wolfsburg
43
18:46
Matheus Cunha bringt den nächsten Berliner Eckball hoch in den Sechzehner, wo Maxence Lacroix mit einem wuchtigen Kopfball klärt. Die Wolfsburger brennen temporeich den nächsten Konter aufs Feld, der allerdings kein Ergebnis bringt. Am Ende ist es Roussillon, der aus 16 Metern flach den Abschluss sucht, mit einem zu unplatzierten und nicht allzu satten Schuss Schwolow aber nicht prüft. Der Berliner Rückhalt mach das Spielgerät sicher fest.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
40
18:42
Cunha schickt Lukebakio, der etwas unsauber für Córdoba weiterleitet. Der Weg zum Tor ist zu, weshalb Córdoba für den nachrückenden Pekarík auflegt, der das Leder aber aus 18 Metern flach links am Pfosten der Gäste ins Toraus setzt.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
37
18:39
Der VAR bittet den Schiedsrichter, sich die Szene selbst noch einmal an den Bildschirmen anzuschauen. Es ist unklar, ob Weghorst den Berliner am Kopf traf oder Baku ihn legte oder gar nichts war. Nach langer Studie der Bilder entscheidet Martin Pedersen dann doch auf kein Elfmeter. Weiter geht's mit dem 1:1.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
35
18:35
Elfmeter für Hertha! Nach einer interessanten Eckball-Variante, bei der Cunha flach in den Rückraum auf Tousard spielt, der beim Abschluss den Ball nicht erwischt, bekommt der VfL erneut das Leder nicht geklärt. Alderete behauptet im Sechzehner den Ball und wird in einer Gemeinschaftsarbeit von Baku und Weghorst gelegt.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
32
18:34
Lukebakio setzt sich alleine gegen zwei Wolfsburger Abwehrspieler durch und zieht aus sehr spitzem Winkel links vor dem gegnerischen Tor aus sechs Metern direkt ab. Der Ball knallt an den Außenpfosten.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
31
18:34
Ein Brekalo-Eckball von links findet Maximilian Philipp am zweiten Pfosten, der sich die Direktabnahme allerdings nicht zutraut. Bei der Ballannahme verspringt ihm das Leder um ein paar Zentimeter. Diese Millisekunden reichen aus, damit die Berliner Hintermannschaft klären kann.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
29
18:32
Peter Pekarík kommt gegen den wachen Xaver Schlager nicht durch, der sich in die Flanke wirft und zur Ecke klären kann, die zunächst nichts weiter einbringt. Der Ball ist eigentlich schon geklärt, aber die Niedersachsen bekommen ihn nicht weg, sodass die Hertha tatsächlich noch zum Abschluss kommt. Cunha chippt die Kugel hoch in den Sechzehner, wo Alderete den Kopfball gewinnt, allerdings aus sechs Metern direkt in die Handschuhe von Casteels köpft. Ein möglicher Treffer hätte allerdings möglicherweise wegen einer knappen Abseitsposition nicht gezählt.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
26
18:27
Roussillon und Weghorst kombinieren sich mit einem Doppelpass durch. Boyata antizipiert aber die anschließende Hereingabe und klärt zur Ecke, die Brekalo scharf ins Zentrum bringt. Angreifer Córdoba hilft aber mustergültig hinten aus, gewinnt das Kopfballduell und köpft das Leder aus der Gefahrenzone.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
23
18:25
Die Hertha, die auf Umschaltmomente lauerte und darauf bedacht war, das Zentrum zu verdichten, investiert nun wieder etwas mehr ins Spiel, findet aber in der ebenfalls gut sortierten VfL-Hintermannschaft keine Lücke.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
20
18:22
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:1 durch Ridle Baku
Mit einem weiteren bärenstarken Spielzug gleicht der VfL Wolfsburg das Spiel aus. Es ist ein absolutes Traumtor, das Ridle Baku hier aufs Feld zaubert. Maximilian Philipp schiebt links bis zur Grundlinie vor und spielt dann den flachen Pass in den Rückraum, wo Ridle Baku lauert. Bei der Ballannahme dreht er sich seitlich um Matheus Cunha herum und zieht dann aus gut 16 Metern stramm mit links ab. Das Leder rauscht wie ein Strich rechts oben in der kurzen Ecke unters Lattenkreuz. Was für ein Pfund!
Hertha BSC VfL Wolfsburg
17
18:20
Brekalo lässt sich überhaupt nicht vom Ball trennen, marschiert dann am gegnerischen Sechzehner quer und versucht es aus der Distanz. Zu zentral ist der dennoch harte Flachschuss, den Schwolow nicht festhalten kann. Riesenglück für den Rückhalt der alten Dame, dass rechtzeitig vor dem einschussbereiten Roussillon Weghorst ein Mitspieler zur Stelle ist, um das Leder aus der Gefahrenzone zu schlagen. So bleibt dieser Patzer folgenlos.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
15
18:18
Schlager erobert die Kugel bei einem Berliner Angriff mit einer perfekten Grätsche zurück und leitet seinerseits einen Angriff ein, der nach mehreren Stationen erneut bei ihm endet. Er dringt links in den Sechzehner ein und kann das Leder flach an den zweiten Pfosten bringen, wo ein Mitspieler einfach nur einschieben müsste. Es ist bloß niemand in diese Schnittstelle mitgekommen, wodurch das Spielgerät wieder bei den Hausherren landet.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
13
18:15
Boyata bringt einen Diagonalball ins linke Halbfeld per Kopfball quer in den Strafraum, wo Córdoba sich an einem Seitfallzieher versucht, dabei allerdings ein Luftloch schlägt. Beide Teams fackeln nicht allzu lange, sondern suchen stets den direkten Zug zum gegnerischen Tor.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
12
18:14
Erst verliert Lukebakio gegen Brekalo das Leder, was eine Wolfsburger Konter einleitet, ehe Darida die Kugel zurückerobert und seinerseits einen Umschaltmoment startet. Es geht recht munter hin und her in diesem Spiel.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
9
18:11
Mittelstädt setzt sich über links durch und findet am kurzen Pfosten Córdoba, der allerdings das Leder deutlich am Tor vorbei ins Aus köpft. Abstoß für Wolfsburg.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
6
18:08
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Matheus Cunha
Die Wölfe drücken, aber die Hertha macht das Tor zum 1:0 - und was für eines! Lukebakio kommt rechts vorne an der Grundlinie nicht durch und legt den Ball für Metheus Cunha ab, der an der Strafraumgrenze direkt abziehen möchte. Der Brasilianer rutscht beim Schussversuch allerdings aus, trifft das Leder aber trotzdem noch. Flach rutscht der schwer zu berechnende Ball aufs lange Eck, was Casteels auf dem völlig falschen Fuß erwischt. Gewollt war das Tor in dieser Form definitiv nicht, aber das ist mit der ersten Chance die frühe Führung für die Hauptstädter!
Hertha BSC VfL Wolfsburg
5
18:07
Brekalo marschiert pfeilschnell über links nach vorne und findet im Zentrum mit seiner flachen Hereingabe Weghorst. Der Stürmer zieht aus zwölf Metern sofort satt ab, allerdings wirft sich Boyata in die Bahn und kann das Spielgerät erfolgreich wegblocken. Die Gäste erhöhen den Druck.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
3
18:06
Eine sensationelle Kombination führt zum ersten Treffer der Niedersachsen, der allerdings wegen einer Abseitsposition in der Entstehung nicht zählt. Dennoch ist es absolut sehenswert, wie die Wölfe sich in dieser Szene durch die Reihen der Hausherren hindurch kombinieren.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
1
18:03
Pekarík marschiert direkt los in Richtung rechter Grundlinie, kann sich im Zweikampf gegen Brooks aber nicht behaupten. Der Linienrichter übersieht dann auch noch, dass der Wolfsburger Verteidiger zuletzt am Ball war. Abstoß VfL.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
1
18:02
Der Ball rollt im Berliner Olympiastadion. Die Hausherren tragen ihre gewohnten blau-weißen Trikots über weißen Hosten. Die Gäste aus Niedersachsen sind komplett in Grün gekleidet. Los geht's.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
1
18:02
Spielbeginn
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
90
17:23
Fazit:
Bayer Leverkusen gewinnt am Sonntagnachmittag mit 4:2 beim SC Freiburg und kehrt auf den vierten Tabellenplatz zurück. Nach ihrer schmeichelhaften 2:1-Pausenführung legte die Werkself ihren Fokus auf ihre Defensive, ließ die Breisgauer erst einmal angreifen. Mehr als ein gefährlicher Distanzschuss Grifos sprang für diese allerdings nicht heraus. Die Bosz-Truppe setzte ihren Effizenz daraufhin fort, baute ihren Vorsprung durch ein Traumtor durch Amiri in der 64. Minute aus. Petersen stellte noch einmal den Anschluss her (72.), doch währte die Freiburger Hoffnung auf ein Comeback nicht lange, denn schon wenig später stelle Tah den alten Abstand wieder her (76.) und bescherte der Werkself eine entspannte Schlussphase, die nur durch einen von Hrádecký parierten Volleyschuss Petersens noch einmal in Bedrängnis geriet (83.). Der SC Freiburg tritt am Samstag beim RB Leipzig an. Bayer Leverkusen ist am Donnerstag in der Europa League bei Hapoel Be'er Sheva gefordert und empfängt in der Bundesliga am Sonntag Borussia Mönchengladbach. Einen schönen Abend noch!
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
90
17:23
Spielende
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
90
17:22
Bailey zieht ein weiteres Mal aus der zweiten Reihe ab, diesmal aus mittigen 20 Metern. SCF-Keeper Müler lenkt das Leder in der linken Ecke um den Pfosten. Die Ecke bringt der Werkself nichts ein.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Schwarzwald-Stadion soll 180 Sekunden betragen.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
17:20
Der direkte Vergleich spricht übrigens für die Berliner, die 21 der bislang 53 Aufeinandertreffen für sich entscheiden konnten (14 Unentschieden, 18 Niederlagen). Zuletzt blieben die Herthaner allerdings in drei aufeinanderfolgenden Heimspielen in Serie gegen den VfL Wolfsburg sieg- und vor allem auch torlos. Letzte Saison fing sich die alte Dame gar eine 0:3-Pleite gegen die Niedersachsen. Immerhin: Die Hauptstädter entschieden das Rückspiel und somit auch das bis dato letzte Aufeinandertreffen für sich. Am 25. Januar 2020 siegte Berlin mit 2:1 in Wolfsburg.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
90
17:19
Matchwinner Alario, der nun bei fünf Ligatoren steht, macht in den Schlussmomenten Platz für seinen Landsmann Palacios.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
89
17:19
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
89
17:19
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Lucas Alario
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
87
17:17
... nach Demirbays Ausführung und halbherziger Klärung durch einen Freiburger Verteidiger zieht Bailey aus der zweiten Reihe ab, trifft aber mit Alario nur einen Kollegen.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
86
17:16
Ein Distanzschuss Amiris wird zur Ecke abgefälscht...
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
85
17:15
Der Sport-Club hat sich noch nicht aufgegeben, drängt mit aller Macht auf seinen dritten Treffer. Im Falle einer Niederlage läge er weiterhin vier Punkte vor dem Relegationsrang.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
17:14
Dementsprechend sieht der Übungsleiter der Gäste wenig Notwendigkeit darin, seine Mannschaft zu verändern. Trotzdem gibt es drei Wechsel im Vergleich zum vergangenen Sonntag. Rückkehrer Josip Brekalo beginnt nach überstandener COVID-19-Infektion heute für Admir Mehmedi (Bank). Ansonsten darf Yannick Gerhardt den Mittelfeldmotor Maximilian Arnold vertreten, der wegen der Geburt seines zweiten Kindes vorzeitig abgereist ist. Xaver Schlager ersetzt derweil den verletzten Kapitän Josuha Guilavogui (Muskelfaserriss im Oberschenkel).
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
83
17:12
Petersen aus der Drehung! Nach Jeongs hoher Hereingabe von der linken Grundlinie packt der Angreifer von der rechten Sechzehnerseite aus 14 Metern einen sehenswerten Seitfallzieher mit dem rechten Spann aus, der für die linke Ecke bestimmt ist. Hrádecký pariert mit einer wunderbaren Flugeinlage.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
80
17:11
Streich bringt mit Demirović, Kwon und Jeong noch drei frische Akteure für die Offensive. Sallai, Torschütze Höler und Vorlagengeber Grifo haben den Rasen verlassen. Bei den Gästen ersetzt Bellarabi Diaby.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
17:10
Die Niedersachsen kommen allerdings mit Momentum ins Olympiastadion. Der VfL Wolfsburg verpasste zwar in den Playoffs den Sprung in die Europa-League-Vorrunde, feierte dafür aber am vergangenen Sonntag endlich den ersten Sieg im Ligabetrieb in der neuen Saison. Zuvor spielten die Niedersachsen vier Mal in Serie remis. Die Mannschaft von Oliver Glasner ist auch deshalb noch ungeschlagen, weil die Defensive so stabil ist. Die erst drei Gegentore markieren den ligaweit zweitbesten Wert hinter Borussia Dortmund.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
79
17:09
Einwechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
79
17:09
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
79
17:09
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
79
17:09
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Moussa Diaby
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
79
17:08
Einwechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
79
17:08
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
76
17:06
Tooor für Bayer Leverkusen, 2:4 durch Jonathan Tah
Joker Tah kann die Nerven der Bayer-Fans wieder beruhigen! Nach der Eckstoßflanke des ebenfalls eigenwechseltem Demirbay schraubt sich der aufgerückte Abwehrmann acht Meter vor dem rechten Pfosten höher als zwei Freiburger und produziert per Kopf einen Aufsetzer, der in der halblinken Ecke einschlägt.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
75
17:04
Bailey probiert sich ein weiteres Mal aus halbrechter Position, diesmal aus etwa 21 Metern. Bei freier Schussbahn rauscht die Kugel recht weit über Müllers Gehäuse hinweg.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
17:04
Bruno Labbadia, der einst mit den Wölfen in der Saison 2018/19 die Qualifikation für die Europa League schaffte, braucht gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber nun also den ersten Heimdreier der neuen Saison. Für dieses Unterfangen vertraut er ohne eine einzige Veränderung der gleichen Startelf, die am vergangenen Spieltag auswärts bei RB Leipzig knapp mit 1:2 unterlag.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
72
17:01
Tooor für SC Freiburg, 2:3 durch Nils Petersen
Freiburg darf noch einmal hoffen! Der durch Sallai an die rechte Strafraumlinie geschickte Grifo passt auf Höhe des Elfmeterpunkts flach und hart an Hrádecký vorbei vor den zweiten Pfosten. Petersen schiebt aus vier Metern in den halbleeren Kasten ein.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
16:59
Die Hausherren stehen gehörig unter Zugzwang. Auf den 4:1-Auswärtssieg bei Werder Bremen vom ersten Spieltag folgten zuletzt vier Niederlagen in Serie. Damit bekleidet die Hertha Platz 15 in der aktuellen Tabelle und ist von dem eigentlichen Saisonziel, einen Vorstoß gen Europa zu unternehmen, weit entfernt. Ausgerechnet heute gastiert nun ein Gegner im Olympiastadion, der im Ligabetrieb noch gänzlich ungeschlagen ist.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
69
16:59
Bailey dribbelt vom rechten Sechzehnereck nach innen und schnibbelt die Kugel mit dem linken Innenrist auf die linke obere Ecke. Wegen leichter Rücklage des Jamaikaners segelt das Spielgerät knapp über den Querbalken.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
66
16:57
Bosz nimmt den gelbgelasteten Sven Bender und den stark beanspruchten Baumgartlinger vom Rasen und bringt Tah und Demirbay.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
65
16:55
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
65
16:55
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Julian Baumgartlinger
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
64
16:55
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Jonathan Tah
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
64
16:55
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Sven Bender
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
64
16:54
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:3 durch Nadiem Amiri
Mit einem Traumtor erzielt Amiri das dritte Gästetor! Nach Wirtz Ballgewinn gegen Höfler im halbrechten Mittelfeld rennt der Ex-Hoffenheimer im Zentrum in Richtung Sechzehner, lässt Santamaría mit einem Haken aussteigen und schlenzt das Leder aus etwa 20 Metern genau in den linken Winkel.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
64
16:53
SCF-Coach Streich nimmt seine Startelfänderung wieder zurück, indem er Kübler auswechselt und Petersen ins Rennen schickt.
Hertha BSC VfL Wolfsburg
16:53
Guten Abend und herzlich willkommen aus Berlin, wo um 18:00 Uhr Hertha BSC im Sonntagabendspiel der Fußball-Bundesliga den VfL Wolfsburg im Rahmen des sechsten Spieltags empfängt.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
63
16:53
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
63
16:53
Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
60
16:50
Gelbe Karte für Moussa Diaby (Bayer Leverkusen)
Diaby erwischt Kübler im Mittelfeld mit dem linken Ellenbogen am Hals. Der Franzose kassiert seine erste Verwarnung in der laufenden Saison.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
60
16:50
Santamaría packt aus halblinken 21 Metern einen Schuss mit dem rechten Spann aus, der als Aufsetzer nicht weit an der linken Stange vorbei rauscht. Hrádecký wäre aber wohl zur Stelle gewesen.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
59
16:49
Nach einem Ballgewinn auf der rechten Angriffsseite dribbelt Diaby in den Halbraum und schlenzt mit dem linken Innenrist aus 20 Metern in Richtung langer Ecke. Müller kann den unplatzierten Versuch problemlos entschärfen.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
57
16:48
Das Umschaltspiel des Europa-League-Teilnehmers funktioniert bisher noch nicht. Er hat verpasst, den Schwung aus der letzten Viertelstunde vor dem Kabinengang mitzunehmen.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
54
16:44
Freiburg präsentiert sich nach dem Seitenwechsel als aktiver, schiebt in Ballbesitz weiter vor als im ersten Abschnitt. Nach Rückstand hat die Streich-Truppe letztmals im September 2019 gewonnen.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
51
16:41
Bailey musste kurz auf dem Rasen am Knöchel behandelt werden, setzt seinen Arbeitstag aber ohne Unterbrechung fort.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
50
16:40
Gelbe Karte für Dominique Heintz (SC Freiburg)
Heintz will einen versprungenen Ball sichern und grätscht dabei Bailey um. Der gebürtige Pfälzer kassiert für dieses Vergehen die dritte Gelbe Karte des Nachmittags.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
49
16:39
Weder Christian Streich noch Peter Bosz haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
48
16:37
Die erste Chance nach der Pause gehört den Breisgauern! Grifo wirft im halblinken Offensivkorridor den Turbo an, zieht nach innen und visiert aus gut 20 Metern mit dem rechten Innenrist die flache rechte Ecke an. Er verfehlt das Aluminium um Zentimeter.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
46
16:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Schwarzwald-Stadion! Der Sport-Club kann sein Konzept gegen den Vorjahresfünften bisher ganz gut durchbringen, doch entspricht der Zwischenertrag nicht dem Geleisteten. Bayer präsentiert sich nach dem schwierigen Beginn alles andere als überzeugend, hat aber dank seiner hohen Effizienz den Vorteil im Kampf um die drei Punkte auf seiner Seite.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
45
16:20
Halbzeitfazit:
Bayer Leverkusen führt zur Pause der Sonntagspartie beim SC Freiburg mit 2:1. Die Breisgauer legten einen Traumstart hin, gingen bereits in der 3. Minute durch Höler in Führung und blieben auch in der Folge mit schnellen Gegenstößen gefährlich Die Werkself begann sehr träge und konnte ihre Ballbesitzvorteile zunächst in zwingende Strafraumszenen umwandeln. Sie benötigte einen katastrophalen Fehlpass Höflers, um den Spielstand durch Alario egalisieren zu können (29.). In der jüngsten Viertelstunde war die Bosz-Truppe zwar weiterhin nur selten durchschlagskräftig, nutzte durch Alario aber auch ihre zweite Chance, um SCF-Keeper Müller zu überwinden (42.). Bis gleich!
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
45
16:17
Gelbe Karte für Lukas Kübler (SC Freiburg)
Der Ex-Sandhäuser steigt Sinkgraven auf der rechten Abwehrseite auf den Fuß und wird mit der Gelben Karte bestraft.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
42
16:13
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:2 durch Lucas Alario
Leverkusen dreht den Spielstand noch vor der Pause! Während einer Druckphase bedient Wirtz Lars Bender mit einem Pass an die rechte Strafraumlinie. Der spielt flach und hart nach innen. Alario vollendet aus zentralen neun Metern mit dem rechten Innenrist in die halbhohe rechte Ecke.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
40
16:12
Im Vorwärtsgang sind die Breisgauer nach dem Ausgleich nicht mehr so leichtfüßig unterwegs, schaffen es seltener in das letzte Felddrittel. Derweil schimpft Coach Streich ohne erkennbaren Grund fast durchgängig mit dem Vierten Offiziellen.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
37
16:09
... Amiris Ausführung ist zu niedrig angesetzt und wird am kurzen Pfosten durch Lienhart per Kopf geklärt.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
36
16:08
Diaby erzwingt auf dem linken Flügel gegen Kübler einen Eckball...
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
34
16:04
Grifo gegen Hrádecký! Infolge einer hohen Hereingabe von der linken Außenbahn nickt Schmid vom rechten Strafraumeck vor den linken Pfosten. Grifo köpft aus sechs Metern auf die halbrechte Ecke. Bayers Keeper reißt den linken Arm hoch und lenkt den Ball über den Querbalken.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
32
16:04
Leverkusen befindet sich also trotz einer ganz schwachen ersten halben Stunde auf Augenhöhe mit den eigentlich stabilen Hausherren. Wie schnell schüttelt die Streich-Truppe den Gegentreffer aus den Klamotten?
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
29
16:01
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:1 durch Lucas Alario
Die Werkself gleicht aus! Der Freiburger Höfler will aus dem linken Mittelfeld zu Heintz zurückspielen, schickt aber unfreiwillig Alario auf den Weg in Richtung Müller. Der rennt über halbrechts in den Sechzehner und überwindet den gegnerischen Keeper aus 14 Metern mit einem Beinschuss, der unten links einschlägt.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
28
16:00
Santamaría bricht auf der rechten Außenbahn durch und sucht Höler in der Mitte mit einem halbhohen Anspiel. Sven Bender grätscht in die Flugbahn und blockt die Kugel ins Seitenaus.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
25
15:58
Grifo will den Freistoß aus halblinken 18 Metern direkt in der oberen rechten Ecke unterbringen und zirkelt die Kugel nur hauchdünn an der Stange vorbei. Hrádecký wäre wohl machtlos gewesen.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
24
15:56
Gelbe Karte für Sven Bender (Bayer Leverkusen)
... Referee Cortus wandelt die Rote in eine Gelbe Karte um.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
22
15:55
... nach Kontakt mit dem VAR Zwayer sieht sich der Unparteiische die Szene noch einmal in der Review-Arena an...
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
21
15:54
Höler hat nach einem Steilpass auf halblinks freie Bahn in Richtung Hrádecký, als ihn Sven Bender knapp vor der Sechzehnerlinie über die Klinge springen lässt. Referee Cortus wertet das Vergehen als Notbremse und zückt die Rote Karte, obwohl Tapsoba noch in der Nähe war und wohl noch hätte eingreifen können ...
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
20
15:51
... nach einer kurzen Ausführung flankt Bailey vor den langen Pfosten. Heintz steht zum dritten Mal richtig und nickt das Spielgerät aus der Gefahrenzone.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
19
15:51
Amiri nimmt aus zentralen 20 Metern Maß. Santamaría wirft sich in die Schussbahn und fälscht zur Ecke ab...
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
18
15:49
Die Werkself verzeichnet Ballbesitzvorteile, erzeugt in ihren Angriffen bisher aber nicht die nötige Geschwindigkeit, um zwischen die gegnerischen Linie zu gelangen. Sie ist bisher auf Einzelaktionen angewiesen, um ansatzweise für Torgefahr zu sorgen.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
15
15:47
Infolge einer präzisen Verlagerung Tapsobas auf den linken Flügel gibt Diaby halbhoch an das kurze Fünfereck. Heintz ist erneut vor Alario an der Kugel und verhindert einen Abschluss des Argentiniers.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
12
15:44
Die Streich-Truppe arbeitet sehr konzentriert gegen den Ball und überzeugt zudem durch ein schnelles Umschaltspiel. Ihrer Spielweise kommt der frühe Treffer zweifellos entgegen, auch wenn sie zuletzt Führungen nicht halten konnte.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
9
15:41
Schmid lässt das Netz hinter Hrádecký zum zweiten Mal zappeln, vollendet nach Hölers Hereingabe von der linken Sechzehnerseite aus halbrechten 13 Metern mit einem sehenswerten Volleyschuss in die linke Ecke. Der Vorlagengeber hat jedoch in der Entstehung im Abseits gestanden; bevor der Jubel an Fahrt aufnehmen kann, geht die Fahne des Assistenten hoch.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
6
15:38
Diaby flankt von der linken Außenbahn scharf vor den kurzen Pfosten. Vor dem lauernden Alario ist Heintz zur Stelle und kann die Situation per Kopf klären.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
3
15:34
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Lucas Höler
Freiburg geht nach 130 Sekunden in Führung! Rechtsverteidiger Kübler spielt von der Mittellinie einen hervorragend getimten Steilpass auf die rechte Sechzehnerseite. Höler hat nur noch Hrádecký vor sich und überwindet ihn aus etwa zehn Metern mit einem Schuss per rechtem Innenrist in die halblinke Ecke.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
1
15:30
Freiburg gegen Leverkusen – Durchgang eins im Schwarzwald-Stadion ist eröffnet!
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
1
15:30
Spielbeginn
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
15:28
Bei Starkregen haben die 22 Akteure den Rasen betreten.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
15:05
Bei den Rheinländern, die erstmals seit der Saison 2009/2010 keines der ersten fünf Bundesligapartien verloren haben und in der vergangenen auswärts (32) mehr Punkte als im eigenen Stadion (31) holten, stellt Coach Peter Bosz nach der Pleite in Prag sechsmal um. Lars und Sven Bender, Tapsoba, Sinkgraven, Amiri und Bailey verdrängen Tah, Dragović, Jedvaj, Wendell, Demirbay und Bellarabi auf die Bank.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
14:58
Auf Seiten der Breisgauer, die nur eines der jüngsten zehn Matches gegen die Werkself gewinnen konnten und in den letzten drei Heimspielen gegen Leverkusen keinen einzigen Treffer erzielten, hat Trainer Christian Streich im Vergleich zur Punkteteilung in Köpenick eine personelle Änderung vorgenommen. Kübler beginnt anstelle von Petersen.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
14:53
Bayer Leverkusen ist infolge des mäßigen Starts mit drei Remis zuletzt erfolgreicher gewesen, ließ dem 1:0-Auswärtssieg beim 1. FSV Mainz 05 am Montag einen 3:1-Heimtriumph über den den FC Augsburg folgen. In der Europa League setzte es hingegen am Donnerstag die erste Pflichtspielpleite der Saison: Beim SK Slavia Prag unterlag die Werkself nach fast 70-minütiger Unterzahl durch ein Gegentor in Minute 80 mit 0:1.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
14:44
Der SC Freiburg hat nach fünf Spieltagen sechs Zähler auf dem Konto, beendete bei einem Sieg und einer Niederlage bereits drei Begegnungen mit Unentschieden. Nach der Länderspielpause gingen die Breisgauer sowohl im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen als auch in der Auswärtspartie beim 1. FC Union Berlin zunächst in Führung, um noch vor dem Kabinengang den Ausgleichstreffer zu kassieren.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
14:44
Aus den bisherigen Ergebnissen des 6. Bundesligaspieltags ergeben sich für den SC Freiburg und Bayer Leverkusen sehr unterschiedliche Motivationslagen: Während im Tabellenkeller kein Verein dreifach gepunktet hat und der Sport-Club den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf sieben Punkte ausbauen kann, sollten die Rheinländer durch die Siege Bayerns und Dortmunds gewinnen, um den Kontakt zur Spitze zu halten.
SC Freiburg Bayer 04 Leverkusen
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Sonntagnachmittag! Der SC Freiburg empfängt Bayer Leverkusen. Die Breisgauer und die Werkself stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen des Schwarzwald-Stadions gegenüber.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
90
20:25
Fazit:
Borussia Mönchengladbach kann den RB Leipzig im neunten Anlauf erstmals schlagen und rückt durch den 1:0-Sieg auf den vierten Tabellenplatz vor. Nach dem torlosen Pausenunentschieden strahlten die Fohlen in der zweiten Halbzeit deutlich mehr Torgefahr aus. Für diese Steigerung belohnten sie sich in der 60. Minute, als Wolf nach Vorarbeit Herrmanns in die halbhohe rechte Ecke schlenzte. In einer nun deutlich unterhaltsameren Begegnung gab es nun gute Chancen auf beiden Seiten: Erst schrammte Sabitzer nur knapp am Ausgleichstreffer vorbei (66.); wenig später hatte Pléa das zweite Heimtor auf dem Fuß (67.). Die Roten Bullen drängen in den Schlussminuten mit aller Macht auf den späten Punktgewinn, konnten die vielbeinige Fohlenabwehr aber nicht überwinden. Borussia Mönchengladbach tritt am Dienstag in der Champions League beim FK Shakhtar Donetsk in Kiew an. Der RB Leipzig empfängt am Mittwoch den Paris Saint-Germain FC. Einen schönen Abend noch!
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
90
20:22
Spielende
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
90
20:21
Gelbe Karte für Christopher Nkunku (RB Leipzig)
Nkunku lässt Wolf über die Klinge springen und handelt sich noch eine Gelbe Karte ein.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag in der Hennes-Weisweiler-Allee soll vier Minuten betragen.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
89
20:16
Nach einem langen Schlag auf die linke Sechzehnerseite leitet Sørloth per Kopf auf Hwang weiter. Der befördert das Leder mit der Stirn recht weit an der linken Stange vorbei.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
88
20:15
Kann die Nagelsmann-Auswahl noch einmal gefährlich vor Sommers Gehäuse auftauchen? Ihr droht nicht nur die erste Niederlage innerhalb von vier Tagen, sondern die erste Pleite in der laufenden Bundesligasaison.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
86
20:12
Die Gastgeber verschanzen sich am eigenen Sechzehner und kämpfen darum, nicht schon wieder durch einen späten Gegentreffer zwei Punkte herzuschenken. Das ist ihnen in der noch jungen Saison ja bereits viermal passiert.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
84
20:10
Sørloth mit dem Kopf! Nach Nkunkus Ecke von der linken Fahne schraubt sich der Norweger in Bedrängnis am kurzen Fünfereck hoch und produziert mit der Stirn eine Bogenlampe, die für die rechte Ecke bestimmt ist. Das Leder landet aber nur auf dem Heimkasten.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
81
20:09
Mit Kapitän Stindl und Neuzugang Lazaro, der sein Pflichtspieldebüt für die Fohlen feiert, bringt Rose seine letzten beiden Joker. Pléa und Herrmann haben den Rasen verlassen.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
80
20:07
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Valentino Lazaro
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
80
20:07
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
80
20:07
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
80
20:07
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
79
20:06
Die Fohlen schleppen sich in den letzten Minuten in Richtung Schlusspfiff, können das Leder nicht mehr lange in ihren Reihen halten. Der Weg zum ersten Heimsieg der Saison ist noch weit, obwohl inklusive Nachspielzeit nicht mehr als eine Viertelstunde zu spielen ist.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
76
20:04
Nach einem Doppelpass mit Nkunku visiert Forsberg aus gut 18 halbrechten Metern die flache linke Ecke. Der abgefälschte Ball landet im linken Toraus; die fällige Ecke bringt den Roten Bullen nichts ein.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
74
20:02
Rose ersetzt Embolo und Neuhaus in der Schlussphase durch Thuram und Kramer.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
73
20:01
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Christoph Kramer
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
73
20:01
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
73
20:00
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marcus Thuram
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
73
20:00
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Breel Embolo
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
72
20:00
Haïdara gegen Sommer! Der Malier packt aus zentralen 21 Metern einen wuchtigen Rechtsschuss aus, der als Aufsetzer auf die linke Ecke fliegt. Sommer wehrt den Versuch mit den Fingerspitzen zur Seite ab.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
70
19:57
Gelbe Karte für Marcel Sabitzer (RB Leipzig)
Sabitzer beschwert sich lautstark über eine Entscheidung des Unparteiischen und wird für diese Unsportlichkeit mit der Gelben Karte bestraft.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
69
19:57
Einwechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
69
19:57
Auswechslung bei RB Leipzig: Lazar Samardžić
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
69
19:57
Gelbe Karte für Hee-chan Hwang (RB Leipzig)
Der frische Gästespieler räumt Embolo, der heute viel einstecken muss, mit einem Tritt gegen das Knie ab.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
67
19:54
Pléa scheitert am Außenpfosten! Lainer gelangt über den rechten Flügel hinter die letzte gegnerische Linie und spielt flach nach innen. Der durch Orbans Grtäsche behinderte Pléa zirkelt aus gut 15 Metern auf die obere linke Ecke und trifft das Aluminium.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
66
19:54
Einwechslung bei RB Leipzig: Hee-chan Hwang
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
66
19:54
Auswechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
66
19:54
Einwechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
66
19:54
Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
66
19:54
Einwechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
66
19:53
Auswechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
66
19:53
Sabitzer fehlen Zentimeter zum Ausgleich! Ginter klärt einen Steilpass Angelinos nur unzureichend, nämlich in den zentralen Raum vor dem Sechzehner. Sabitzer zirkelt mit dem linken Innenrist hauchdünn an der linken Stange vorbei.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
64
19:51
In der Livetabelle rücken die Fohlen durch den Treffer auf Rang vier vor und auf einen Zähler an die Roten Bullen heran, die im Falle einer Niederlage auf den dritten Platz zurückfielen.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
61
19:49
Gelbe Karte für Kevin Kampl (RB Leipzig)
Für seine zweite härtere Grätsche gegen Embolo wird der Slowene mit der Gelben Karte bestraft.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
60
19:47
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Hannes Wolf
Ausgerechnet Wolf bringt die Fohlen in Führung! Nach Bensebainis Pass spielt Pléa von der linken Sechzehnerlinie flach in das Zentrum. Herrmann lässt für den Leihspieler aus Leipzig klatschen, der auf engstem Raum aus gut zehn Metern in die halbhohe rechte Ecke schlenzt.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
59
19:46
Sabitzer zieht vom rechten Flügel nach innen und flankt mit dem linken Innenrist vor den langen Pfosten. Sørloth kann zwar am Elfmeterpunkt mit der Stirn verlängern, setzt das Leder aber deutlich neben den linken Pfosten.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
56
19:43
Gelbe Karte für Florian Neuhaus (Bor. Mönchengladbach)
Neuhaus verhindert die schnelle Ausführung eines gegnerischen Freistoßes und handelt sich ebenfalls eine Gelbe Karte ein.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
55
19:43
Pléa ist auf der rechten Strafraumseite Adressat eines flachen Pass vom Flügel. Er kommt nach schneller Drehung zwar mit rechts zum Abschluss, doch Gulácsi stoppt den unplatzierten Versuch problemlos.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
54
19:41
Leipzig ist noch nicht im zweiten Durchgang angekommen, leistet sich in dieser Phase einige ungenaue Pässe im Aufbau. Der Gast lässt viel mehr Offensivszenen der Fohlen zu.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
51
19:39
Gelbe Karte für Oscar Wendt (Bor. Mönchengladbach)
Joker Wendt arbeitet im Luftduell mit Angeliño mit einem hohen linken Bein und verhindert so zudem einen schnellen Gegenstoß der Sachsen. Siebert zückt die erste Gelbe Karte des Abends.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
50
19:38
Kampl grätscht Embolo im defensiven Zentrum von hinten in die Beine, woraufhin der Schweizer zunächst auf dem Rasen behandelt werden muss. Erneut lässt Referee Siebert die Gelbe Karte strecken.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
49
19:36
Die erste Chance nach der Pause gehört den Fohlen! Nachdem er Upamecano den Ball im Mittelfeld abgejagt hat, treibt Hofmann die Kugel bis an den Sechzehner und legt auf den mitgelaufenen Pléa an die halblinke Sechzehnerkante ab. Der Franzose schiebt das Leder aus 13 Metern auf die halbrechte Ecke; dort greift Gulácsi sicher zu.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
48
19:35
Während Gästecoach Nagelsmann in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, nimmt Heimtrainer Rose den wohl angeschlagenen Elvedi vom Rasen und ersetzt ihn durch Wendt. Der Schwede übernimmt auf der linken Abwehrseite; Bensebaini rückt nach innen.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
46
19:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Hennes-Weisweiler-Allee! Der Unterhaltungswert im Duell der Champions-League-Teilnehmer hält sich bisher in Grenzen, da beide Mannschaften hinsichtlich ihrer Angriffsleistung noch vLuft nach oben haben – die Hausherren mehr,die Gäste weniger - und die beiden Abwehrreihen konzentriert verteidigen.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
46
19:33
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Oscar Wendt
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
46
19:32
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nico Elvedi
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
45
19:17
Halbzeitfazit:
Zur Pause der höhepunktarmen Samstagabendpartie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem RB Leipzig steht es 0:0. In einem taktisch geprägten Duell verzeichneten die Sachsen durch Poulsen die erste Möglichkeit (10.). Die Fohlen verzeichneten in der Folge zwar die größeren Spielanteile, doch zielstrebiger blieben die Gäste. Ihre schnellen Angriffe schafften es zwar mehrmals in den Sechzehner der Hausherren, doch mangelte es ihnen an der Präzision bei den letzten Pässen, so dass der Zielspieler vor dem Kasten häufiger zu spät kam. Die Fohlen kamen dem Torschrei bei Pléas Abseitstreffer kurz vor dem Kabinengang am nächsten. Bis gleich!
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
45
19:15
Ende 1. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
45
19:15
Pléa taucht nach einer Kopfballvorarbeit Wolfs frei vor Gulácsi auf und schiebt aus zentralen 14 Metern eiskalt unten links ein. Die Fahne des Assistenten geht jedoch sofort hoch: Der Franzose hat beim Anspiel des Österreichers im Abseits gestanden.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
42
19:12
Die Fohlen können der Gästeabwehr weiterhin kaum Probleme bereiten. Nur ganz selten gelangen sie vor die letzte Linie; von den Außenspielern kommt auch sehr wenig.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
39
19:08
Eine scharfe Freistoßflanke Hofmanns aus dem rechten Halbraum verlängert Ginter mit dem linken Oberschenkel nicht weit am linken Pfosten vorbei. Es hat allerdings eine Abseitsstellung vorgelegen; ein Treffer hätte nicht gezählt.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
37
19:06
Nach einem Ballverlusts Hofmann im Aufbau haben die Sachsen eine Überzahlsituation in der gegnerischen Hälfte. Der auf der halbrechten Seite bediente Olmo entscheidet sich aber eigensinnig füŕ einen Rechtsschuss aus 18 Metern, den Elvedi blocken kann.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
34
19:03
Schiedsrichter Siebert zieht den Zorn der Heimbank auf sich, indem er ein weiteres taktisches Vergehen der Sachsen, begangen durch Upamecano, nicht mit einer Verwarnung ahndet.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
31
19:01
Nach Olmos sanfter Flanke von der linken Sechzehnerseite ist Bensebaini vor Sabitzer an der Kugel und gibt sie per Brust zurück zu Sommer. Sabitzer will dazwischen gehen, kommt aber einen Schritt zu spät.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
28
18:57
Nur mit einem Dreier kehren die Roten Bullen an die Tabellenspitze zurück, nachdem die Bayern und Dortmund am Nachmittag gewonnen haben. Aktuell ist die Nagelsmann-Truppe Dritter der Live-Tabelle.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
25
18:53
Sørloth marschiert über die rechte Außenbahn an Elvedi vorbei und in den Strafraum hinein. Er sucht Poulsen per flachem Querpass an die Fünferkante. Der dicht durch Lainer verfolgte Däne kommt einen Schritt zu spät.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
23
18:52
Nach einer verunglückten Klärungsaktion Lainers will Olmo aus zentralen 20 Metern mit rechts abziehen. Sein von einem Verteidiger abgelenkter Versuch ist in der halbrechten Ecke leichte Beute für Sommer.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
22
18:51
Die Rose-Truppe baut ihre Spielanteile aus, tut sich aber weiterhin schwer, die Leipziger Defensivabteilung in Bewegung zu bringen. Die Sachsen spielen direkter, kommen in dieser Phase aber auch nicht durch.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
19
18:48
Henrichs bewirbt sich für eine erste Gelbe Karte, indem er Wolf nach Ballverlust im Mittelfeld niederstreckt, um einen schnellen Gegenstoß der Hausherren zu verhindern. Referee Siebert wertet das Einsteigen aber nicht als taktisches Vergehen.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
16
18:46
... nach Hofmanns Ausführung kommt Ginter unweit des Elfmeterpunkts an die Kugel, befördert sie mit Dusel auf die linke Ecke. Nach leichtem Kontakt des im Abseits stehenden Embolo rollt sie knapp links an Gulácsis Kasten vorbei.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
15
18:45
Wolf holt nach Embolos Pass über den linken Flügel die zweite Ecke heraus...
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
13
18:43
Die Fohlen legen sehr gemächlich los, können in der gegnerischen Hälfte noch gar kein Tempo in ihre Kombinationen bringen. So ganz scheinen sie die unglückliche Schlussphase gegen Madrid noch nicht aus den Klamotten geschüttelt zu haben.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
10
18:39
Poulsen mit der ersten Chance der Partie! Der Däne schickt Sørloth auf dem rechten Flügel und bietet sich dann im Sechzehnerzentrum direkt wieder an. Er nimmt aus gut 13 Metern mit dem rechten Außenrist direkt ab; Sommer lenkt die Kugel in der halbrechten Ecke mit der linken Hand über den Kasten.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
7
18:36
Im Rahmen eines ersten Gegenstoßes der Sachsen will Sabitzer Sørloth mit einem Steilpass auf die linke Außenbahn schicken. Das Anspiel ist aber zu steil für den Norweger und kullert ins Toraus.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
4
18:33
Hofmann führt den ersten Eckstoß der Partie von der linken Fahne aus, flankt recht niedrig vor den kurzen Pfosten. Orban klärt per Kopf ins Seitenaus.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
3
18:32
Nach Ablage durch Sørloth probiert sich Poulsen aus zentralen 18 Metern mit einem Rechtsschuss. Ihm rutscht die Kugel über den rechten Spann. Sie segelt weit rechts am Ziel vorbei.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
1
18:30
Mönchengladbach gegen Leipzig – Durchgang eins im Borussia-Park ist eröffnet!
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
1
18:30
Spielbeginn
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
18:26
Soeben haben die Teams vor leeren Rängen den Rasen betreten. Die Hausherren spielen in schwarzen Jubiläumstrikots. Der Gast präsentiert sich in weißen Trikots und roten Hosen.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
17:57
Bei den Roten Bullen, die ein Auswärtsspiel in der Bundesliga letztmals am 25. Januar verloren und seitdem sechs von neun Begegnungen in der Fremde gewonnen haben, stellt Coach Julian Nagelsmann nach der Klatsche im Old Trafford viermal um. Orban, Sabitzer, Samardžić und Sørloth nehmen die Plätze von Konaté, Forsberg, Nkunku (allesamt auf der Bank) und Halstenberg (muskuläre Probleme) ein.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
17:52
Auf Seiten der Fohlen, die in der laufenden Saison noch nicht im Borussia-Park gewonnen haben, in Heimspielen aber seit fünf Partien ungeschlagen sind, hat Trainer Marco Rose im Vergleich zum Unentschieden gegen den spanischen Meister drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Kramer, Thuram und Stindl (allesamt auf der Bank) beginnen Wolf, Herrmann und Embolo.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
17:48
Der RB Leipzig hat am Mittwoch durch ein 0:5 beim Manchester United FC die höchste Niederlage seiner kurzen Vereinsgeschichte kassiert. Das Gastspiel bei den Red Devils war allerdings knapper, als es der Endstand vermuten lässt, kassierten die Sachsen doch vier der fünf Gegentore in der letzten Viertelstunde. Im Kampf um das Weiterkommen haben sie bei Punktgleichheit mit dem Paris Saint-Germain FC aber immer noch alle Chancen.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
17:44
Borussia Mönchengladbach hat im Champions-League-Heimspiel gegen den Real Madrid nur knapp eine Überraschung verpasst, schenkte eine auf einem Doppelpack Thurams (33., 58.) beruhende 2:0-Führung in der absoluten Schlussphase noch her und holte damit wie in Mailand ein 2:2-Unentschieden. Die Fohlen haben ihre Konkurrenzfähigkeit in der Gruppe B unter Beweis gestellt, eine hervorragende Ausgangslage im Kampf um das Weiterkommen aber verpasst.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
17:40
Bevor am kommenden Samstag mit dem Aufeinandertreffen zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München Vizemeister und Meister ihre Kräfte messen, duellieren sich heute mit Borussia Mönchengladbach und dem RB Leipzig jene Klubs, die direkt hinter dem Topduo eingelaufen sind. Auch in der laufenden Saison scheinen sie ganz oben mitmischen zu können: Während die Fohlen als Sechster in die Spieltag gegangen sind, belegen die Roten Bullen seit Anfang Oktober die Spitzenreiterposition.
Borussia Mönchengladbach RB Leipzig
17:31
Ein herzliches Willkommen zum Spätspiel des Bundesligasamstags! Mit Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig duellieren sich zwei der vier deutschen Champions-League-Vertreter. Fohlen und Rote Bullen stehen sich ab 18:30 Uhr in der Hennes-Weisweiler-Allee gegenüber.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
90
17:28
Fazit:
Werder Bremen spielt zum dritten Mal nacheinander 1:1 und holt auch bei Eintracht Frankfurt einen Punkt! Am Ende mussten die Bremer noch etwas um ihren Punktgewinn bangen, nehmen diesen aber nach engen 90 Minuten verdientermaßen mit an die Weser. In der 1. Halbzeit - die ohne Torschuss auskommen musste - erzielte Frankfurt zunächst das 1:0, welches vom VAR aber aufgrund einer Abseitsposition zurückgenommen wurde. In der 2. Halbzeit folgten im Deutsche Bank Park dann endlich die Torchancen und Sargent brachte Bremen mit einem Kontertor überraschend in Front (51.). Die spielbestimmende Eintracht erhöhte daraufhin immer weiter den Druck und erzielte in der 65. Minute durch André Silva den folgerichtigen 1:1-Ausgleich. In der Schlussphase wollte die Elf von Adi Hütter den 2:1-Siegtreffer nochmal erzwingen, fand jedoch wie schon der 1. Halbzeit keine Lösung für sehr kompakte und defensivstarke Bremer.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
90
17:26
Fazit:
Borussia Dortmund gewinnt souverän mit 2:0 bei Arminia Bielefeld und springt damit vorübergehend auf Platz zwei! Gegen völlig harmlose Gastgeber reichte dem BVB eine solide Leistung, um den nächsten Dreier einzufahren. Mann das Spiels war Mats Hummels, der sein Team mit dem zweiten Bundesliga-Doppelpack seiner Karriere auf die Siegerstraße brachte. Richtig freuen konnte sich der 31-Jährige darüber aber nicht, denn kurz vor Schluss musste er angeschlagen vom Feld. Dortmund bleibt damit zum insgesamt siebten Mal in dieser Saison ohne Gegentor und stellt weiter die beste Abwehr der Liga. Für den BVB geht es schon am Mittwoch mit dem nächsten Champions-League-Auftritt in Brügge weiter. Die Arminia reist am nächsten Samstag zum Bundesligaduell bei Union Berlin. Tschüss aus Bielefeld und bis zum nächsten Mal!
1. FC Köln FC Bayern München
90
17:25
Fazit:
Der FC Bayern München rumpelt sich zu einem 2:1-Auswärtssieg beim 1. FC Köln und übernimmt zumindest bis zum Abend die Tabellenführung. Nach ihrer 2:0-Pausenführung präsentierten sich die Bayern in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs als zielstrebiger und tauchten mehrmals gefährlich im gegnerischen Sechzehner auf. Um die Stundenmarke herum schalteten sie jedoch wieder einen Gang herunter und verwalteten ihren Vorsprung. Die Geißböcke blieben bemüht und ließen durch Jakobs' Kopfball eine Riesenchance zum Anschlusstreffer ungenutzt (70.), ehe sie in der Schlussphase durch Thielmanns von Drexler in die Maschen abgefälschten Schuss tatsächlich noch einmal verkürzen konnten (82.). Eine echte Möglichkeit zum späten Ausgleich sprang für sie in den letzten Minuten aber nicht mehr heraus. Der 1. FC Köln tritt am Freitag beim SV Werder an. Der FC Bayern ist am Dienstag zu Gast bei RB Salzburg und in sieben Tagen bei Borussia Dortmund. Einen schönen Samstag noch!
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90
17:25
Fazit:
Der FC Augsburg besiegt den 1. FSV Mainz 05 mit 3:1 und verschärft damit die Krise der Rheinhessen, die sich letztlich womöglich selbst geschlagen haben. Zumindest war nach erheblicher Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte deutlich mehr drin für die Nullfünfer, die aber vorne in einigen Situationen die allerletzte Präzision vermissen ließen und hinten zu viele Fehler machten. Die Fuggerstädter überstanden die kritische Phase und kehrten dank zwei Toren von André Hahn in einem auf der Kippe stehenden Spiel, in dem die Mainzer auf die Führung drängten, auf die Siegerstraße zurück. Damit kommt es am kommenden Samstag für die Lichte-Elf zum absoluten Showdown, wenn mit dem FC Schalke 04 ein anderer siegloser Erstligist zu Gast ist. Der FCA klettert derweil vorübergehend auf Platz vier.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
90
17:25
Spielende
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
90
17:24
Pavlenka rettet Bremen! Dost rennt bei einer Flanke von links außen in die gefährliche Zone und hält den Kopf rein. Am Ende ist es jedoch Moisander, der den Ball gefährlich macht und aufs eigene Tor köpft. Pavlenka hechtet zur Seite und pariert mit den Fingerspitzen!
1. FC Köln FC Bayern München
90
17:23
Spielende
1. FC Köln FC Bayern München
90
17:23
In den Schlusssekunden feiert Roca noch sein Debüt in der Bundesliga. Der Spanier kommt für Torschütze Gnabry.
1. FC Köln FC Bayern München
90
17:23
Einwechslung bei Bayern München: Marc Roca
1. FC Köln FC Bayern München
90
17:22
Auswechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90
17:22
Spielende
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
90
17:22
Gelbe Karte für Yuya Osako (Werder Bremen)
Osako will einfach nur Zeit herausholen und kickt den Ball bei einem Freistoß der Hessen absichtlich weg. Gelb!
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90
17:21
André Hahn gelingt um ein Haar noch der Hattrick. Er dringt links alleine in den Mainzer Strafraum ein und legt sich das Leder dann auf den rechten Fuß. Seinen halbhohen Schlenzer aufs lange Eck kann Zentner aber ins Seitenaus wegklatschen.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
90
17:21
Spielende
1. FC Köln FC Bayern München
90
17:21
Der Rekordmeister hält die Kugel nun in seinen Reihen, haben die Hälfte der Nachspielzeit bereits stressarm überstanden.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
90
17:21
Die letzte Minute läuft und auf dem Rasen passiert überhaupt nichts mehr.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
90
17:21
Vier Minuten müssen die Bremer noch bangen! Schafft die SGE das Last-Minute-Tor oder bleibt es bei einem Punkt für beide Teams?
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
90
17:20
Frankfurt ist in der Zone der Bremer! Rode chippt den Ball vor den rechten Pfosten, wo Kamada die Pille dann aber nicht mehr rechtzeitig erreicht.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
90
17:20
Von Bielefeld kommt auch in dieser Schlussphase gar nichts. Dortmund steuert ganz gemütlich auf den nächsten Sieg zu.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90
17:19
Gelbe Karte für André Hahn (FC Augsburg)
Der Doppeltorschütze geht relativ unnötig gegen Kilian hart in den Zweikampf und sieht für dieses rustikale Offensivfoul die Gelbe Karte.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
88
17:19
Halbchance! Kohr will an der linken Sechzehner-Grenze zum Torschuss ausholen und wird in letzter Sekunde von Gebre Selassie gestört. Danach hat Abraham rechts freie Bahn, doch gibt dem Ball bei seinem Fernschuss deutlich zu wenig Schmackes mit. Pavlenka pariert im Vorbeigehen.
1. FC Köln FC Bayern München
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag in Müngersorf soll vier Minuten betragen.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90
17:18
Tooor für FC Augsburg, 3:1 durch André Hahn
André Hahn macht den Deckel auf das Spiel. Mainz ist hinten offen wie ein Scheunentor und Noah Sarenren Bazee kann im Alleingang nach Balleroberung mit dem Spielgerät am Fuß in den Sechzehner hinein spazieren. Dort beweist er viel Auge und sieht den aufgerückten Hahn, der den perfekten Querpass bloß noch über die Linie drücken muss. Die Partie dürfte damit gelaufen sein.
1. FC Köln FC Bayern München
89
17:18
Gelbe Karte für Marius Wolf (1. FC Köln)
Wolf räumt Kimmich auf der tiefen linken Angriffsseite ab. Das kostet nicht nur Zeit, sondern bringt ihm auch eine Gelbe Karte ein.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
87
17:17
Toprak wirft sich rein! Die SGE schlägt eine Ecke von links und Kamada sucht natürlich Dost. Noch bevor der Niederländer an die Pille kommt, rauscht Toprak heran und ballert die Kugel in die Ferne.
1. FC Köln FC Bayern München
89
17:17
... nach Dudas scharfer Flanke vor den kurzen Pfosten klärt Boateng mit dem Kopf ins Seitenaus.
1. FC Köln FC Bayern München
88
17:17
Über links erarbeitet der starke Jakobs gegen Süle eine weitere Ecke...
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
88
17:16
Der BVB könnte hier längst höher führen, spielt es vorne aber nicht konsequent genug zu Ende. Mittlerweile haben die Gäste auch den einen oder anderen Gang heruntergeschaltet und wollen das hier ohne großen Aufwand über die Bühne bringen.
1. FC Köln FC Bayern München
87
17:16
Überraschenderweise kann die Gisdol-Truppe Druck auf die Abwehr des Rekordmeisters ausüben. Erzielt sie noch einen späten Treffer und holt einen Bonuspunkt?
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
88
17:16
Tolle Chance für den FSV! Onisiwo setzt sich über rechts durch und findet im Zentrum Burkardt, der das Leder volley nimmt und denkbar knapp aus sieben Metern über die Querlatte jagt.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
86
17:16
Bleibt es beim Unentschieden, würde Werder zum dritten Mal nacheinander mit einem 1:1 vom Platz gehen. Zudem wäre es für beide Mannschaften die dritte Punkteteilung der Saison.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
86
17:15
Rashica sorgt mal wieder für einen Abschluss und hält aus 20 Metern und zentraler Lage drauf. Der Schuss wird nicht richtig gefährlich und ist für Trapp kein Problem.
1. FC Köln FC Bayern München
86
17:15
... und die führt zu einem Abschluss! Arokodare schraubt sich aus mittigen neun Metern hoch und nickt unbedrängt auf die halbrechte Ecke. Neuer steht genau richtig und packt zu.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
86
17:14
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Łukasz Piszczek
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
85
17:14
Aber Eintracht bleibt aggressiv! Die Elf von Adi Hütter will den Heimsieg und lässt nicht locker. Bas Dost übertreibt es beim Kampf um den Ball etwas und senst Sargent auf der Seitenauslinie plump um.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
86
17:14
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mats Hummels
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
85
17:14
Hummels hat sich bei einer Grätsche im Mittelfeld ohne gegnerische Einwirkung verletzt und greift sich an den hinteren Oberschenkel. Das sieht nicht gut aus.
1. FC Köln FC Bayern München
85
17:13
Nach Jakobs' Flanke von der linken Außenbahn klärt Saar unnötigerweise auf Kosten einer Ecke in das rechte Toraus...
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
84
17:13
Das nächste dicke Ding! Witsel passt perfekt in den Lauf von Brandt, der von links auf Ortega zugeht. Der Ex-Leverkusener serviert das lange Eck an, Ortega fährt das linke Bein aus und pariert stark.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
85
17:12
Gelbe Karte für Noah Sarenren Bazee (FC Augsburg)
Mainz hat einen Freistoß und der eingewechselte Sarenren Bazee schießt beim Vorbeilaufen einfach den Ball weg. Diese Unsportlichkeit zieht die Gelbe Karte nach sich.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
83
17:12
Einwechslung bei Werder Bremen: Kevin Möhwald
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
83
17:12
Auswechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
84
17:12
Gelbe Karte für Jerry St. Juste (1. FSV Mainz 05)
Das dürfte auch etwas Frust sein. St. Juste geht aggressiv in Hahn rein. Klare Gelbe Karte.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
83
17:12
Viererwechsel bei den Gästen, die scheinbar noch einmal alles versuchen wollen.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
83
17:12
Es wird nochmal ordentlich gewechselt. Lucien Favre hat sicher schon das Champions-League-Spiel in Brügge im Kopf und verteilt noch ein paar Minuten.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
83
17:12
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
83
17:11
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
1. FC Köln FC Bayern München
82
17:11
Tooor für 1. FC Köln, 1:2 durch Dominick Drexler
... nach einer längeren VAR-Überprüfung dürfen die Geißböcke jubeln! Die Videobilder haben gezeigt, dass Drexler dem Gästekasten nicht näher gewesen ist als der letzte Verteidiger Pavard.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
83
17:11
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
83
17:11
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Robin Quaison
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
83
17:11
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Kevin Stöger
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
81
17:11
Auch wenn die Hessen weiter den Ball führen, so verschafft sich Werder mit ein bisschen Offensivzeit wieder mehr Luft. In der Hälfte der Frankfurter präsentieren sich die Grün-Weißen in dieser Phase wieder ballsicherer.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
83
17:11
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Reinhold Yabo
1. FC Köln FC Bayern München
81
17:11
Drexler fälscht Thielmanns Schuss aus halbrechten 18 Metern im Sechzehnerzentrum in das Netz hinter Neuer ab, der auf dem Weg in die linke Ecke gewesen ist. Die Fahne des Assistenten geht hoch, doch an der vermuteten Abseitsstellung bestehen Zweifel...
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
83
17:11
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pierre Malong
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
83
17:11
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Mike van der Hoorn
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
82
17:11
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Reinier
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
82
17:10
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
82
17:10
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dong-won Ji
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
82
17:10
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Axel Witsel
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
82
17:10
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Levin Öztunali
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
82
17:10
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Delaney
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
80
17:09
Für Mats Hummels ist es übrigens der zweite Doppelpack in seiner Bundesligakarriere. 2010 hatte er, ebenfalls im BVB-Trikot, beim 3:2-Sieg in Köln ebenfalls zweimal eingenetzt.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
79
17:09
Werder muss etwas um den Punktgewinn bangen und wird von Frankfurt weiter im eigenen Sechzehner beschäftigt. Kamada schickt eine Hereingabe von rechts außen in den Gefahrenbereich und findet dort Dost. Der Niederländer gerät in Rücklage und köpft daher recht deutlich über das Tor.
1. FC Köln FC Bayern München
80
17:09
Martínez darf sich den Rest der Begegnung von der Bank aus ansehen. Alaba bekommt noch ein paar Einsatzminuten im Mittelfeld. In der Offensive der Hausherren ersetzt Arokodare Andersson.
1. FC Köln FC Bayern München
79
17:08
Einwechslung bei 1. FC Köln: Toluwalase Arokodare
1. FC Köln FC Bayern München
79
17:07
Auswechslung bei 1. FC Köln: Sebastian Andersson
1. FC Köln FC Bayern München
79
17:07
Einwechslung bei Bayern München: David Alaba
1. FC Köln FC Bayern München
79
17:07
Auswechslung bei Bayern München: Javi Martínez
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
80
17:07
Tooor für FC Augsburg, 2:1 durch André Hahn
Mit einem tollen Spielzug geht der FC Augsburg in einer Phase, in der fast alles für Mainz lief, mit 2:1 in Führung. Eine hohe Iago-Flanke in den Sechzehner köpft der eingewechselte Finnbogason überlegt zum neben ihm stehenden Hahn, der mutterseelenalleine aus zwölf Metern per Direktabnahme unten rechts im Kasten des machtlosen Mainzer Keepers einschieben kann. Bitter für die Nullfünfer, die dem zweiten Treffer zuletzt näher wirkten als die blassen Fuggerstädter.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
79
17:07
Das war die Chance zum dritten Treffer! Dortmund kombiniert sich stark nach vorne und Brandt steckt links im Strafraum durch auf Guerreiro. Der Portugiese hat nur noch Ortega vor sich, kann diesen aus spitzem Winkel aber nicht überwinden.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
77
17:07
Fernschüsse kommen mehr und mehr in Mode. Jetzt holt auch André Silva weit hinter dem Sechzehner aus und jagt den Ball mit zu viel Spin und Tempo links vorbei.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
79
17:06
Einwechslung bei FC Augsburg: Noah Sarenren Bazee
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
79
17:06
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
78
17:06
Caligiuri macht einen zweiten Ball fest und legt rechts auf Vargas ab, der allerdings nicht an seinem Gegenspieler vorbeikommt. Dem FCA fehlt nach wie vor der zwingende Zug zum Tor.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
76
17:06
Gehen beide auf den Dreier? Der zweite Durchgang entschädigt und jedenfalls für die etwas enttäuschenden ersten 45 Minuten und ist spannend. 15 Minuten sind noch zu spielen und das Match ist offen!
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
77
17:05
Die Borussia hat diese Partie fest im Griff und spielt einfach weiter auf das nächste Tor. Ein Aufbäumen ist auf Bielefelder Seite bisher nicht zu erkennen. dafür fehlen den Ostwestfalen auch ganz einfach die Mittel.
1. FC Köln FC Bayern München
76
17:05
Nach einer umstrittenen Einwurfentscheidung unmittelbar vor der Heimbank beschweren sich die Kölner Verantwortlichen so lautstark, dass Schiedsrichter Willenborg eine kurze, aber klare Ansage in Richtung Gisdol und Heldt macht.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
74
17:04
Auch Eggestein hat Lust auf auf einen Versuch aus der zweiten Reihe und schießt nach einer Körpertäuschung aus 20 Metern. Der Schuss aus dem Zentrum eiert deutlich am rechten Alu vorbei.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
75
17:03
Kann der genesene Alfreð Finnbogason noch Akzente setzen? Eine Viertelstunde bleibt dem Isländer noch, um zu bewirken, dass die drei Punkte heute in der Fuggerstadt bleiben.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
75
17:03
Eine Viertelstunde vor Schluss nimmt Favre seine beiden Assistgeber runter und bringt mit Guerreiro und Reyna frische Kräfte.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
72
17:03
Nadelstich von Werder Bremen! Sargent holt im Rückraum etwas verdeckt zum Distanzschuss aus und sorgt damit für mehr Gefahr als gedacht. Trapp wirft sich schnell etwas nach rechts und sichert die Kugel souverän mit beiden Händen.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
75
17:03
Einwechslung bei FC Augsburg: Alfreð Finnbogason
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
75
17:03
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Giovanni Reyna
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
75
17:03
Auswechslung bei FC Augsburg: Michael Gregoritsch
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
75
17:02
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
75
17:02
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Raphaël Guerreiro
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
74
17:02
Der Gregoritsch-Versuch scheint den Rheinhessen allerdings vor Augen geführt zu haben, wie schnell sie wieder ins Hintertreffen geraten könnten. Mainz drückt jetzt wieder etwas weniger und legt den Fokus erneut auf die Defensive.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
75
17:02
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
1. FC Köln FC Bayern München
73
17:02
Der FCB agiert weiterhin mit dem Selbstverständnis, dass ihm auf dem Weg zum fünften Sieg im sechsten Ligamatch nichts mehr passieren kann. Diese Reise nach Köln wird dem Rekordmeister nicht lange im Gedächtnis bleiben.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
70
17:00
Einwechslung bei Werder Bremen: Ömer Toprak
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
70
17:00
Auswechslung bei Werder Bremen: Jean-Manuel Mbom
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
70
17:00
Einwechslung bei Werder Bremen: Yuya Osako
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
70
17:00
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
69
16:59
Da fehlt nicht viel! Bas Dost lauert am linken Pfosten auf einen Pass und wird dann ganz steil in den Lauf geschickt. Es folgt ein knallharter Schuss aus kurzer Distanz, der mit Wucht gegen das linke Außennetz fliegt!
1. FC Köln FC Bayern München
70
16:59
Aus dem Nichts die Riesenchance zum 1:2! Jakobs verlängert eine Flanke von Thielmann von der rechten Außenbahn aus mittigen zwölf Metern mit der Stirn in Richtung oberer linker Ecke. Die Kugel segelt Zentimeter am Pfosten vorbei.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
72
16:59
Tooor für Borussia Dortmund, 0:2 durch Mats Hummels
Hummels schnürt den Doppelpack und sorgt für die Vorentscheidung! Der BVB-Verteidiger ist bei einer Ecke mit aufgerückt und bleibt vorne, weil der Ball danach in den schwarz-gelben Reihen bleibt. Bellingham bedient rechts Reus und der flankt mustergültig auf Hummels. Der 31-Jährige steht acht Meter zentral vor der Kiste ebenso vorbildhaft in der Luft und nickt souverän per Aufsetzer ins linke Eck ein.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
71
16:59
Aus dem Nichts bekommt der FCA dann eine erstklassige Chance zum 2:1. Hahn lässt den Ball aus dem linken Halbfeld für Gregoritsch durch, der die Direktabnahme aus zwölf Metern nur um Zentimeter am linken Pfosten der Gäste vorbeisetzt.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
68
16:58
Das 1:1 hat sich durchaus angekündigt und ist verdient. Die Hessen belohnen sich für den Aufwand und sind jetzt richtig am Drücker. Werder wackelt etwas nach dem Ausgleich!
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
70
16:58
Rafał Gikiewicz fängt einen Distanzschuss von St. Juste ab. Uduokhai patzt dann aber im Spielaufbau, sodass Onisiwo zum nächsten Abschluss kommt. Gikiewicz ist zur Stelle und klärt den harten Schuss aus 16 Metern auf die rechte untere Ecke zum Eckball, der nichts weiter einbringt. Mainz lässt nicht locker und will sichtlich mehr als den einen Punkt.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
68
16:58
Mit Glück und Geschick verhindert Bielefeld den zweiten Gegentreffer. Erst verweigert Brandt in aussichtsreicher Position den Abschluss, dann rettet das Aluminium! Delaneys flache Hereingabe wird von van der Hoorn an den eigenen Pfosten gelenkt und landet dann bei Ortega.
1. FC Köln FC Bayern München
67
16:56
Der FC bleibt bemüht, noch einmal in das Rennen um die Punkte zurückzukehren. Solide gegen den Ball arbeitende Bayern können die Kugel aber fast durchgängig vom eigenen Kasten fernhalten.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
66
16:56
Volles Risiko geht Uwe Neuhaus mit seinen Änderungen nicht gerade. Zumindest orientiert sich Córdova als zweite echte Spitze an die Seite von Klos. Ob die Hausherren nun mal etwas gefährlicher werden?
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
67
16:55
Brosinski bringt den ruhenden Ball hoch auf den zweiten Pfosten, wo Uduokhai das Leder zu Boëtius köpft, der dann allerdings beim erneuten hohen Ball keinen Mitspieler findet. Die Nullfünfer drücken allerdings merklich auf den Führungstreffer.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
65
16:55
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch André Silva
Jetzt besorgt André Silva den Ausgleich! Mbom verliert den Ball auf der rechten Flügelseite und leitet damit Eintrachts Vorstoß zum 1:1 ein. Barkok holt sich das Leder, leitet es sofort weiter und Kamada besorgt den Querpass ins Zentrum. André Silva ist zur Stelle und schiebt aus kurzer Distanz gegen die Laufrichtung von Pavlenka ein!
1. FC Köln FC Bayern München
64
16:55
Die ersten frischen Akteure auf Seiten des Rekordmeisters sind Zirkzee und Costa. Sie kommen für den enttäuschenden Choupo-Moting und Sané.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
65
16:54
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Sergio Córdova
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
65
16:54
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Cédric Brunner
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
65
16:53
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Brian Behrendt
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
65
16:53
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Sven Schipplock
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
65
16:53
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Jóan Edmundsson
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
66
16:53
Gelbe Karte für Iago (FC Augsburg)
Öztunali startet in Richtung Sechzehner und Iago lässt ihn hauchdünn vor dem Strafraum über die Klinge springen. Klare Gelbe Karte und ein vielversprechender Freistoß für die Rheinhessen.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
65
16:53
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Ritsu Doan
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
64
16:53
Gleich wird ordentlich gewechselt. Auf Bielefelder Seite stehen gleich drei neue Spieler bereit. Auch einige Dortmunder machen sich langsam bereit für ihre Einsätze.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
63
16:53
Nun wechselt auch Florian Kohfeldt und bringt Milot Rashica. Tahith Chong geht nach guten 60 Minuten in den Feierabend.
1. FC Köln FC Bayern München
63
16:52
Einwechslung bei Bayern München: Douglas Costa
1. FC Köln FC Bayern München
63
16:52
Auswechslung bei Bayern München: Leroy Sané
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
62
16:52
Einwechslung bei Werder Bremen: Milot Rashica
1. FC Köln FC Bayern München
63
16:52
Einwechslung bei Bayern München: Joshua Zirkzee
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
62
16:52
Auswechslung bei Werder Bremen: Tahith Chong
1. FC Köln FC Bayern München
63
16:52
Auswechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
1. FC Köln FC Bayern München
62
16:51
Die Süddeutschen lassen es nach einer stürmischen Anfangsphase wieder ruhiger angehen und befinden sich eher im Verwaltungsmodus. Der Ausflug nach Köln scheint unter dem Motto "Drei Punkte mit dem geringstmöglichen Aufwand" stehen.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
61
16:51
André Silva fast mit dem 1:1! Abraham setzt sich auf dem rechten Flügel stark durch und schwingt den Ball mit viel Schnitt zentral in den Fünfer. André Silva springt mit einem Ausfallschritt in die Hereingabe und drückt die Kugel ganz knapp am rechten Pfosten vorbei!
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
63
16:51
Gelbe Karte für Thomas Delaney (Borussia Dortmund)
Merkwürdige Karte! Delaney spielt bei einer Grätsche im Mittelfeld klar den Ball, wird dafür aber verwarnt.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
64
16:51
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Karim Onisiwo
Kilian erobert in der eigenen Hälfte den Ball und dann geht es über St. Juste und Öztunali ganz schnell. Letzterer flankt aus dem rechten Halbfeld dann präzise auf den eingewechselten Onisiwo, der mit seinem ersten Schuss aus elf Metern das Leder durch die Hosenträger von Gikiewicz hindurch im Kasten der im Moment sehr passiven Fuggerstädter zum 1:1-Ausgleich versenkt. Angesichts der Steigerung in der zweiten Hälfte ist das durchaus verdient.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
62
16:51
Auch Onisiwo, der für den glücklosen, aber auch wenig in Szene gesetzten Mateta übernimmt, wirkt in seiner ersten Szene unglücklich. Der Österreicher startet beim hohen Ball zu früh und steht im Abseits.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
60
16:50
Der Ball ist zum zweiten Mal im Bielefelder Tor, doch der Treffer zählt nicht. Und das völlig zu Recht. Bellingham hatte bei einem Abschluss von Passlack klar im Abseits gestanden und darf sich deshalb nicht über seinen Treffer freuen.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
60
16:50
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Amin Younes
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
60
16:49
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Almamy Touré
1. FC Köln FC Bayern München
60
16:49
Gisdol nimmt nach einer Stunde einen Dreifachwechsel vor: Katterbach, Drexler und Thielmann ersetzen Horn, Skhiri und Limnios.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
60
16:49
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Aymane Barkok
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
60
16:49
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Steven Zuber
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
59
16:49
Adi Hütter will zur Stundenmarke frisches Personal bringen und bereitet draußen einen Doppelwechsel vor.
1. FC Köln FC Bayern München
59
16:48
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
1. FC Köln FC Bayern München
59
16:48
Auswechslung bei 1. FC Köln: Ellyes Skhiri
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
60
16:48
Es geht nicht weiter für Framberger. Gumny übernimmt.
1. FC Köln FC Bayern München
59
16:48
Einwechslung bei 1. FC Köln: Dominick Drexler
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
60
16:48
Einwechslung bei FC Augsburg: Robert Gumny
1. FC Köln FC Bayern München
59
16:48
Auswechslung bei 1. FC Köln: Dimitris Limnios
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
60
16:48
Auswechslung bei FC Augsburg: Raphael Framberger
1. FC Köln FC Bayern München
59
16:47
Einwechslung bei 1. FC Köln: Noah Katterbach
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
60
16:47
Framberger scheint sich ohne Gegnerkontakt im Sprint verletzt zu haben. Der 25-Jährige wird schon seit zwei Minuten auf dem Feld behandelt.
1. FC Köln FC Bayern München
59
16:47
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jannes Horn
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
57
16:47
Endlich mehr Torgefahr! Werder ist wieder am Zug und bugsiert den Ball über Friedl mit einer feinen Flanke von rechts in den Strafraum. Groß läuft zum zweiten Pfosten, wirft sich voll rein und verpasst das 0:2 aus kurzer Distanz!
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
58
16:47
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
58
16:47
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
56
16:46
Jetzt ist Dampf drin! Hasebe vertändelt die Kugel vor der eigenen Sechzehner-Kante und sieht schon Chong frei aufs Tor zu rennen. Der Frankfurter macht seinen Fehler allerdings wieder gut und stoppt Chong kurz vor dem Torschuss.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
58
16:46
Wird die Arminia ihre ultradefensive Haltung nun aufgeben und auch selbst mal was für das Spiel tun? Bisher sieht es nicht danach aus. Das liegt allerdings auch daran, dass der BVB den Fuß durchgehend auf dem Gaspedal hält.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
58
16:46
Gelbe Karte für Tobias Strobl (FC Augsburg)
Augsburg verliert bei einem Vorstoß den Ball. Strobl hält Boëtius fest, um einen möglichen Konter zu unterbinden. Taktisches Foul und damit klare Gelbe Karte.
1. FC Köln FC Bayern München
56
16:45
Jakobs ist auf der linken Außenbahn Adressat eines Flugballs aus dem Mittelfeld. Er behauptet die Kugel auf dem Weg in den Sechzehner gegen Süle und zieht aus sehr spitzem Winkel mit links ab. Das Leder fliegt gegen das Außennetz.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
55
16:45
Dortmund bleibt am Drücker und will gleich nachlegen. Akanji lässt einen Reus-Freistoß zu Sancho durch, der aus zwölf Metern rechter Position aufs lange Eck zielt. Sein abgefälschter Schuss rauscht knappt vorbei.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
55
16:45
Gelbe Karte für Josh Sargent (Werder Bremen)
Torschütze Sargent fährt gegen Rode den Arm aus und erhält für dieses Foul die Gelbe Karte.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
53
16:44
Wie reagiert die Eintracht jetzt? Das 0:1 der Bremer kommt schon überraschend, aber Frankfurt hat ausreichend Zeit für eine Antwort. Kurz nach dem Treffer löffelt Kamada die Pille von links außen in den Fünfer und am ersten Pfosten rutscht Dost knapp vorbei!
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
56
16:44
Zehn Minuten sind rum und die Rheinhessen sind inzwischen deutlich am Drücker, ohne zu den richtig zwingenden Szenen zu kommen. Vom FCA kommt im Moment nicht allzu viel.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
51
16:43
Auch bei diesem Treffer schaut der VAR drauf, doch diesmal zählt das Ding! Sargent steht beim Abspiel von Groß klar hinter dem letzten Frankfurter und bekommt den Treffer zu Recht gutgeschrieben.
1. FC Köln FC Bayern München
53
16:42
Wolf packt in den Nachwehen einer Ecke von der rechten Seite aus halblinken 20 Metern einen Volleyschuss mit dem linken Spann aus. Das Leder rauscht gut anderthalb Meter rechts neben Neuers Gehäuse.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
53
16:42
Jetzt bringt Öztunali, der sich über rechts durchsetzt, eine butterweiche Flanke weit auf den zweiten Pfosten, wo Mateta völlig frei ist. Der Angreifer ist scheinbar überrascht davon, dass der Ball durchkommt, denn er patzt bei der Ballannahme. Die Kugel springt an ihm vorbei und die Chance ist passé.
1. FC Köln FC Bayern München
52
16:41
Choupo-Moting taucht nach einem Querschläger Bornauws auf der rechten Sechzehnerseite frei vor Horn auf, kann im letzten Augenblick aber noch durch Czichos von einem Abschluss aus bester Lage abgehalten werden.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
53
16:40
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Mats Hummels
Eine Standardsituation bringt die Gäste in Führung! Sancho schlägt einen Eckball von links mit rechts zum Tor hin und findet am zweiten Pfosten Hummels. Der Dortmunder Verteidiger steht komplett frei und drückt den Ball aus kurzer Distanz mit der Hüfte irgendwie über die Linie. Da sah die Bielefelder Abwehr ganz schlecht aus.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
51
16:40
Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Josh Sargent
Werder geht in Frankfurt in Führung! Groß spielt im Rückraum den tödlichen Steilpass hinter die Kette und Sargent ist auf der linken Seite frei durch. Der US-Boy rennt auf Trapp zu und versenkt den Ball eiskalt im kurzen Eck!
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
52
16:40
Langsam aber sicher hat sich der BVB reingearbeitet in diese zweite Hälfte. Der Ball läuft jetzt wieder bei den Gästen und Bielefeld wird tief in die eigene Hälfte gedrückt.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
49
16:40
Pavlenka pariert! Dost schickt Touré die Linie herunter, der eine schöne Flanke von der Torauslinie in die Mitte schlägt. André Silva probiert es mit einem Kopfball-Aufsetzer und Pavlenka hechtet nach links!
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
51
16:39
Strobl lässt Öztunali wie ein Hütchen stehen und schickt Vargas über links. Sein Pass in die Spitze ist dann aber deutlich zu steil. Abstoß Mainz.
1. FC Köln FC Bayern München
51
16:38
Gnabry gegen Horn! Müller flankt von der linken Außenbahn mit dem rechten Innenrist vor den langen Pfosten. Am Fünfereck springt Gnabry höher als Czichos und nickt auf die halblinke Ecke. Horn wehrt nach vorne ab; Bornauw schlägt den Ball weg.
1. FC Köln FC Bayern München
50
16:38
Infolge eines Fehlpasses durch Wolf bedient Müller Sané mit einem Lupfer auf die linke Sechzehnerseite. Das Anspiel des Neuzugangs aus Manchester findet vor dem Heimkasten allerdings keinen Abnehmer.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
48
16:38
Die Gastgeber übernehmen auch im zweiten Durchgang das Leder und orientieren sich nach vorne. Ein erster Vorstoß von Kamada über die linke Sechzehner-Seite endet allerdings beim langen Bein von Moisander.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
49
16:37
Nach Meunier-Flanke versucht es Bellingham per Seitfallzieher. Ein Abschluss, der zwar gut aussieht, letztlich aber auch wieder nur in den Armen von Ortega landet.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
48
16:37
Die Arminia startet gut in die zweite Hälfte und ist in den Zweikämpfen sehr präsent. Dortmund hingegen ist noch nicht so richtig angekommen und sucht noch nach der spielerischen Linie.
1. FC Köln FC Bayern München
49
16:37
Weder Markus Gisdol noch Hansi Flick haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
49
16:36
Gelbe Karte für Ruben Vargas (FC Augsburg)
Malong will im rechten Halbfeld einen Freistoß ausführen, aber Vargas sieht es überhaupt nicht ein, Abstand zu halten. Als er auch nach wiederholter Aufforderung des Schiedsrichters nicht reagiert, zeigt Fritz ihm die Gelbe Karte.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
46
16:36
Zur Pause entscheidet sich SGE-Trainer Adi Hütter für einen Wechsel und bringt Dominik Kohr für Stefan Ilsanker. Werder macht unverändert weiter.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
47
16:35
Mainz beginnt giftig. St. Juste gelingt auf dem rechten Flügel die Balleroberung. Scharf bringt er die Flanke in den Sechzehner, wo Quaison allerdings ein halber Meter fehlt, um das Spielgerät zu erreichen.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
46
16:35
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Dominik Kohr
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
46
16:35
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Stefan Ilsanker
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln FC Bayern München
46
16:33
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt im RheinEnergieStadion! Die Süddeutschen zeigen sich beim sieglosen Kellerkind fast schon als gelangweilt, sind weit entfernt vom gewohnten Torhunger der letzten Wochen. In Sachen Spielkontrolle haben sie sich im Laufe des ersten Durchgangs aber deutlich gesteigert und jüngst kaum noch gegnerische Vorstöße in die Nähe der Abwehr zugelassen.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
46
16:33
Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
1. FC Köln FC Bayern München
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
46
16:33
Der Ball rollt wieder in der WWK Arena. Beide Teams stehen in unveränderter Formation und ohne Wechsel wieder auf dem Feld.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
45
16:23
Halbzeitfazit:
Eintracht Frankfurt und Werder Bremen können im Offensivspiel noch ordentlich zulegen und gehen nach einer Halbzeit ohne große Torchancen mit 0:0 in die Kabinen. Nach einer guten Anfangsphase der Gäste übernahm Eintracht Frankfurt die Spielkontrolle und den Ballbesitz. Werder stand in der Defensive jedoch sehr kompakt und verhinderte so Gelegenheiten der Hausherren. In der 34. Minute zappelte der Ball dann aber im Netz, als Kamada den ersten Torschuss der Partie direkt verwandelte. Der Jubel der Eintracht währte allerdings nur kurz, da der VAR das Tor aufgrund einer Abseitsstellung wieder einkassierte. Eintracht Frankfurt macht aus dem Ballbesitz beim eigenen Heimspiel bis hierhin zu wenig, Werder kann bei den Kontern ebenfalls noch zulegen.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
45
16:21
Halbzeitfazit:
Die ersten 45 Minuten in der Bielefelder Schüco-Arena enden torlos. Borussia Dortmund ist wie erwartet das überlegene Team und hat hier über 80% Ballbesitz und schon elfmal aufs Tor der Arminia geschossen, aber eben nicht hinein. Keeper Stefan Ortega zeigte einige gute Paraden und einmal stand der BVB sich selbst im Weg. Richtig zwingend waren die Gäste allerdings auch nicht oft. Im letzten Drittel fehlt es der Offensive ohne den verletzten Erling Håland an Durchschlagskraft. Gut möglich, dass Lucien Favre zeitnah frische Kräfte wie Reyna oder Reinier bringt. Bielefeld findet offensiv quasi überhaupt nicht statt und kann mit dem Remis hochzufrieden sein. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte.
1. FC Köln FC Bayern München
45
16:19
Halbzeitfazit:
Der FC Bayern München führt zur Pause der Auswärtspartie beim 1. FC Köln mit 2:0. Die Geißböcke verzeichneten in der Anfangsphase Feldvorteile, ohne gefährlich vor dem Gästekasten aufzutauchen. Auf der Gegenseite bekamen die Roten nach einem Handspiel Wolfs einen Strafstoß zugesprochen, den Müller sicher verwandelte (13.). Die Gisdol-Truppe ließ sich davon nicht wirklich beeindrucken, bewegte sich hinsichtlich der Spielanteile weiterhin auf Augenhöhe und näherte sich in Minute 20 durch einen Schuss Jakobs‘ dem Ausgleich an. Erst in der jüngsten Viertelstunde war die Flick-Truppe tonangebend und kam durch einen erfolgreichen Konterabschluss Gnabrys in der Nachspielzeit noch zum zweiten Treffer. Bis gleich!
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
45
16:18
Halbzeitfazit:
In einem unglaublich zähen Bundesliga-Spiel geht der FC Augsburg ohne Nachspielzeit mit einer 1:0-Führung gegen den Tabellenletzten aus Mainz in die Pause. Nachdem das Match vielversprechend mit einem geblockten Malong-Schuss und einer Vargas-Chance begann, spielte sich in der WWK Arena über weite Strecken Standfußball ab. Beide Teams legten das Hauptaugenmerk auf ihre defensive Stabilität und pressten vor allem in der gegnerischen Hälfte so gut wie gar nicht gegen den Ball. Mit viel Dusel nutzte Ruben Vargas schließlich einen hoch abgeblockten Ball, um ihn in der 43. Spielminute sehenswert per Fallrückzieher zur Führung zu verwerten, die gemessen an Ballbesitzverteilung und Zweikampfquote der Gastgeber grundsätzlich wohl in Ordnung geht.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
45
16:18
André Silva darf mittig vor dem Sechzehner nochmal zum Freistoß antreten, doch setzt den Ball umgehend in die Mauer. Halbzeit!
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
45
16:17
Kamada und Zuber stehen sich im Weg! Die beiden Frankfurter sind mit einem Mal links am Fünfer frei durch und hindern sich dann gegenseitig am Torschuss. Eintracht hat allerdings etwas Glück, da André Silva vorher gefoult wird und Brych den Vorteil nach der verpassten Chance zurückpfeift.
1. FC Köln FC Bayern München
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln FC Bayern München
45
16:16
Tooor für Bayern München, 0:2 durch Serge Gnabry
Durch einen Konter legen die Süddeutschen noch vor der Pause das 0:2 nach! Infolge eines Ballgewinns durch Kimmich startet Gnabry auf dem rechten Flügel durch. Auf seinem Weg in den Sechzehner lässt er sich nicht von zwei Verteidigern aufhalten und vollendet aus halbrechten 14 Metern unten links.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
45
16:16
Es gibt 60 Sekunden Nachschlag und der BVB rennt nochmal an.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
45
16:15
Kurz vor der Pause findet das Spiel nur noch in der Zone der Bremer statt. Frankfurt schiebt den Ball von den Außen ins Zentrum und probiert es nochmal.
1. FC Köln FC Bayern München
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
44
16:15
Das war mal stark gespielt und schon wird es wieder gefährlich! Bellingham schickt Brandt in die Box und der legt dann stark in den Rücken der Abwehr genau in den Lauf von Hazard. Dessen Schuss wäre wohl auch im linken Giebel eingeschlagen, hätte da nicht sein Teamkollege Reus im Weg gestanden.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
43
16:14
Etwas zu lang! Zuber tankt sich in den Werder-Strafraum durch und hat am linken Alu zwei Optionen: entweder volles Risiko und ein Abschluss, oder der Steilpass zu Dost. Der Schweizer entscheidet sich für die zweite Variante und gibt dem Ball etwas zu viel Tempo mit...
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
43
16:13
Auf der anderen Seite kommt jetzt auch Mainz nach vorne, wo Quaison sich im Zentrum nach einem missglückten Klärversuch von Gouweleeuw gut behauptet, das Leder beim Abschluss dann aber so unglücklich trifft, dass der Ball aus sechs Metern zum Tor eher gen Eckfahne geht. Der Unparteiische hebt dann allerdings sehr spät sowieso die Abseitsfahne.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
42
16:12
Keine Gefahr! Der Freistoß segelt mittig in den Fünfer, wo Hinteregger mit dem Kopf drankommt. Am linken Pfosten probiert es dann Ilsanker aus einem unmöglichen Winkel und kann keine Gefahr erzeugen.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
41
16:12
Das muss das 0:1 sein! Eine Flanke von rechts rauscht in der Mitte an Freund und Feind vorbei durch bis zu Manuel Akanji. Der Schweizer muss die Kugel am zweiten Pfosten aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken, stolpert das Ding aber vorbei!
1. FC Köln FC Bayern München
42
16:12
Sarr wird auf dem linken Flügel unsanft durch Wolf zu Fall gebracht. Der Leihspieler aus Dortmund kommt um eine Verwarnung herum. Kimmichs Ausführung an die mittige Fünferkante kann durch Bornauw geklärt werden.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
40
16:11
Werder setzt in dieser Phase weniger Entlastungs-Angriffe und ist vermehrt in der eigenen Gefahrenzone gefordert. Nach einem Fehlpass von Moisander greift Groß zum Foul gegen Kamada. Eintracht erhält 23 Meter vor dem Tor einen Freistoß von halbrechts.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
40
16:11
Bisher hat sich Bielefeld in dieser Saison in allen Spielen nach der Pause deutlich steigern können. Wenn das heute auch der Fall ist, dürfen die Ostwestfalen sich durchaus etwas ausrechnen.
1. FC Köln FC Bayern München
39
16:10
Nach Sarrs flacher Vorarbeit von er linken Sechzehnerseite schlägt der blanke Müller am Elfmeterpunkt ein Luftloch. Augenblicke später nimmt Kimmich aus zentralen 17 Metern Maß, doch kann Czichos seinen Rechtsschuss blocken.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
40
16:10
Tooor für FC Augsburg, 1:0 durch Ruben Vargas
Aus dem Nichts gehen die Hausherren per Traumtor mit 1:0 in Führung. Die Fuggerstädter machen einen hohen Ball vorm gegnerischen Strafraum fest. Über links startet Iago, der aus acht Metern mit links voll aufs Tor draufhaut. Sein Schuss wird hoch ins Zentrum geblockt, wo Vargas sich mit dem Rücken zum Tor in die Luft schraubt und das Leder aus fünf Metern per Fallrückzieher über die Linie drückt. Bei der Entstehung dieses Treffers ist gewiss viel Zufall im Spiel, aber genau so eine Szene hatte es wohl auch gebraucht, um dieses festgefahrene Spiel endlich zu öffnen.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
38
16:09
Die Frankfurter machen nach der Annullierung des Treffers offensiv weiter und bleiben dran. André Silva hat links vor dem Pfosten etwas Zeit und schießt den Ball aus spitzem Winkel in die Arme von Pavlenka.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
38
16:09
Weder die Augsburger noch die Mainzer gehen in der gegnerischen Hälfte nennenswert ins Pressing. Das führt dazu, dass teilweise minutenlang der Ball ungestört in den Hinterreihen der beiden Teams läuft, ohne dass irgendetwas passiert. Schön anzusehen ist das wahrlich nicht.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
38
16:09
80% Ballbesitz und 8:1 Torschüsse - viel überlegener könnte Borussia Dortmund hier nicht sein. Aber was hilft das, wenn am Ende das Tor fehlt? Brandt wird mit einem feinen Diagonalball in die Box geschickt, kann den Ball bei seiner Brustannahme aber nicht kontrollieren.
1. FC Köln FC Bayern München
38
16:08
Die Bayern haben den Schwerpunkt des Geschehens weit in die gegnerische Hälfte verlagert, doch mangels Geschwindigkeit in den Kombinationen kann die konzentrierte Kölner Abwehr nur ganz selten in Bedrängnis gebracht werden.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
36
16:08
Der VAR nimmt das Tor zurück! Bitter für die Eintracht: André Silva stand beim Abspiel von Zuber knapp im Abseits. Der Treffer wird zwei Minuten nach dem Jubel der SGE zurückgenommen.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
34
16:06
Tor oder Abseits? Der erste Torschuss geht direkt rein! Zuber hat im Rückraum die Idee und findet André Silva mit einem herrlichen Pass in die Schnittstelle. Der Portugiese schießt Pavlenka von halblinks an und kurz danach schiebt Kamada den Nachschuss ins leere Tor. Aber Eintracht muss zittern, da der VAR eine Abseitsposition checkt!
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
35
16:06
Weiter viel Mittelfeldgeplänkel. Beide Teams verdichten im Spiel gegen den Ball das Zentrum und stellen die Räume zu. Weil kein Team zu Lasten der Defensive Überzahlsituationen zu kreieren versucht, bleibt das Tempo niedrig. Phasenweise grenzt die Darbietung in der WWK Arena an Standfußball.
1. FC Köln FC Bayern München
35
16:05
Kimmich flankt einen Freistoß aus dem linken Mittelfeld mit viel Effet auf die ballnahe Sechzehnerseite. Andersson steht unweit des Fünferecks genau richtig und nickt die Kugel aus der Gefahrenzone.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
35
16:05
Dortmund hat jetzt nochmal einen Gang hochgeschaltet und belagert den Bielefelder Strafraum fast durchgehend. Die Arminia kommt überhaupt nicht mehr zu Entlastung und wird richtig eingeschnürt.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
33
16:03
Die Borussia spielt es nach wie vor ganz ordentlich, aber im letzten Drittel fehlt einfach die Durchschlagskraft. Sancho serviert von links mit Überblick für Delaney, der Reus einbindet. Dessen Schuss aus 17 Metern landet aber einmal mehr genau in den Armen von Ortega.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
33
16:03
Auch Standardsituationen bescheren uns keine Torchancen. Eintracht verfrachtet eine Ecke von links in den Fünfer, wo Friedl direkt vor der Kiste souverän das Kopfballduell mit Dost für sich entscheidet.
1. FC Köln FC Bayern München
32
16:02
Erstmals lässt der Rekordmeister Ball und Gegner für einen längeren Zeitraum laufen und tastet die Kölner Defensivabteilung nach Lücken ab. Er deutet an, dass er jederzeit einen oder zwei Gänge hochschalten könnte, wenn es nötig wäre.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
32
16:02
Eine gute halbe Stunde ist vorbei und es bleibt leider ein durch und durch zähes und chancenarmes Bundesliga-Spiel. Beide Mannschaften kommen spielerisch praktisch überhaupt nicht ins gegnerische Drittel.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
30
16:00
Hasebe bleibt standhaft! Der Japaner sieht Sargent auf sich zu laufen und muss im Eins-gegen-Eins vor dem Sechzehner als letzter Mann in der Dreierkette klären. Der Frankfurter bleibt bei einem Wackler von Sargent ruhig und überzeugt im Zweikampf.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
30
16:00
Mats Hummels ist auch heute wieder eine der prägenden Figuren im BVB-Spiel. Der 31-Jährige gewinnt hinten fast jeden Zweikampf und treibt das Offensivspiel immer wieder mit punktgenauen langen Bällen an.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
29
16:00
Ruben Vargas und Iago versuchen sich über links durchzukombinieren, kommen aber einmal mehr am blendend aufgelegten Luca Kilian nicht vorbei. Die Nullfünfer wirken defensiv sehr stabil heute.
1. FC Köln FC Bayern München
29
15:59
Choupo-Moting gegen Horn! Nach Müllers Flanke vom linken Flügel lässt der Ex-Pariser das Leder aus halblinken 13 Metern über die Stirn in Richtung langer Ecke gleiten. Horn lässt nach vorne abklatschen. Sané ist aus sieben Metern zu überrascht für einen sauberen Abschluss und stolpert den Ball in Horns Arme.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
28
15:59
Apropos Torgefahr: Nach einer herrlichen Außenrist-Flanke von Mats Hummels ist Jadon Sancho am Elfer völlig frei, köpft den Ball aber genau in die Arme von Ortega. Da darf man auch mehr draus machen.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
29
15:59
Der letzte Pass fehlt! Sargent gibt auf der rechten Außenbahn Vollgas und Werder rennt in Überzahl drauf los. Direkt im Sechzehner folgt der lange Querpass für Bittencourt, den Abraham souverän abfängt.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
27
15:58
Auch Werders Konterangriffe bewirken relativ wenig und sind harmlos. Mbom trägt den Ball lange durch das Zentrum - hat viel Platz - und spielt dann trotzdem den Fehlpass zu Abraham, der direkt vor ihm steht.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
26
15:57
Gelbe Karte für Cédric Brunner (Arminia Bielefeld)
Brunner rutscht im Mittelfeld weg und tritt dadurch Passlack heftig auf den Knöchel. Unglücklich, aber dennoch eine vertretbare Entscheidung.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
25
15:57
Das Fehlen von Erling Håland merkt man dem Dortmunder Spiel schon an. Mit Brandt, Reus, Hazard und Sancho agieren vorne vier Spieler, die sich im Stil sehr ähneln. Und allen mangelt es an Torgefahr.
1. FC Köln FC Bayern München
26
15:57
Der FCB investiert bisher nicht mehr als nötig, wartet noch auf seinen ersten Abschluss aus dem laufenden Spiel heraus. Seine Führung ist zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhaft.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
25
15:56
Es bleibt etwas zäh. Beide Mannschaften wollen für mehr Offensive sorgen, tun sich derzeit aber nicht wirklich weh. Nach 25 Minuten warten wir immer noch auf den ersten Torschuss.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
26
15:56
Ein hoher Steilpass wäre vielleicht etwas für Mateta, allerdings passt Gikiewicz auch in dieser Szene auf, kommt raus und hat an der Strafraumgrenze die Kugel sicher, ehe der Toptorjäger der Rheinhessen am Ball ist.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
24
15:54
Wo ist eine Lücke? Eintracht Frankfurt versammelt sich mit allen Offensivkräften am Werder-Strafraum und hofft auf ein bisschen Platz für einen Pass hinter die Kette. Rode probiert es mit einem zarten Heber, bedient allerdings nur Bremens Torwart Pavlenka mit einer Art Rückpass.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
23
15:54
Mitte der ersten Hälfte hat Bielefeld sich ganz gut auf die Dortmunder Angriffe, denen es allerdings auch an Tempo mangelt, eingestellt. Erst nach einem Patzer von Nilsson wird es mal wieder gefährlich, Brandts Schuss wird aber zur nächsten Ecke geblockt.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
23
15:53
Das Spiel plätschert weitgehend ereignislos vor sich hin. Beide Teams stehen defensiv gut und riskieren im Spiel nach vorne nicht viel. Keiner möchte hier durch einen Konter in Rückstand geraten.
1. FC Köln FC Bayern München
23
15:53
Gelbe Karte für Benjamin Pavard (Bayern München)
Der Franzose erwischt Jakobs im Luftduell mit dem gestreckten rechten Bein.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
22
15:52
Chong probiert es mal! Die Werder-Leihgabe von Manchester United rennt mit großen Schritten von rechts an den Strafraum-Rand und zieht ab: Der Schuss kommt mit viel Schnitt und zischt dann links gegen die Werbebande.
1. FC Köln FC Bayern München
22
15:52
Boateng bringt Neuer in Bedrängnis! Der Verteidiger spielt im Sechzehner einen ungenauen Querpass zu seinem Torhüter, den dieser am Elfmeterpunkt mit einer Grätsche nur knapp vor dem attackierenden Jakobs erreicht.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
20
15:50
Die Fuggerstädter werden mutiger im Spiel nach vorne. Die Rheinhessen verteidigen das aber insgesamt gut, sodass gerade nicht allzu viel anbrennt.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
20
15:50
Jetzt kommt auch die Arminia erstmals vielversprechend nach vorne. Nach einem hohen Ballgewinn geht die Post ab und Ritsu Doan hat vor dem Strafraum diverse Optionen, entscheidet sich aber für die schlechteste und spielt den Ball zu einem schwarz-gelben Verteidiger.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
20
15:49
Viele Torchancen gibt es in Frankfurt bislang noch nicht zu bestaunen. Während die Eintracht bei ihren Vorstößen allerdings zumeist wirkungslos bleibt, ist bei den Kontern der Bremer deutlich mehr Zug zum Tor drin.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
18
15:49
Sancho und Reus machen über links Tempo und bringen das Leder dann mit etwas Glück zu Brandt, der aus 15 Metern mit rechts abschließt. Sein Schuss wird allerdings sofort geblockt und kommt gar nichts bis zum Tor.
1. FC Köln FC Bayern München
20
15:49
Jakobs mit der ersten guten Chance des FC! Duda schickt das Eigengewächs per Steilpass auf halblinks hinter die gegnerische Abwehrkette. Der eng von Pavard verfolgte Jakobs visiert aus vollem Lauf und spitzem Winkel die flache rechte Ecke an und verfehlt diese um gut einen Meter.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
17
15:48
Es gibt zwei Eckbälle in Serie für den FCA - beide auf den kurzen Pfosten. Beim zweiten Eckstoß verlängert Gregoritsch die Kugel an den zweiten Pfosten, wo ein Augsburger Spieler das Leder eigentlich nur über die Linie drücken muss. Es steht allerdings niemand dort. Mainz erobert somit den Ballbesitz zurück.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
18
15:48
Zuber ist gewarnt! Der Schweizer lässt Chong über seinen Oberschenkel springen und holt sich für dieses Einsteigen fast Gelb. Referee Brych spricht im Mittelfeld eine letzte Ermahnung aus.
1. FC Köln FC Bayern München
18
15:48
Andersson ist im halblinken Offensivkorridor schon fast an Süle vorbei, als er sich an der Sechzehnerkante befindet. Der Verteidiger kann dem Schweden die Kugel aber noch sauber vom Fuß spitzeln.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
16
15:47
Die Gastgeber sind deutlich öfter am Ball und laufen Werders Abwehrbollwerk immer aufs Neue an. Die Norddeutschen stehen allerdings sehr kompakt und verhindern Torchancen der Eintracht damit konsequent.
1. FC Köln FC Bayern München
16
15:46
Die Flick-Truppe rückt in der Livetabelle auf den ersten Tabellenplatz vor. Der bisherige Spitzenreiter RB Leipzig ist erst am frühen Abend bei Borussia Mönchengladbach im Einsatz.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
13
15:46
Halbchance für Werder! Mbom ballert aus der zweiten Reihe drauf und trifft nur Touré. Danach kann Sargent mit einem Mal aus der Drehung abziehen, ist von seiner Schusschance aber zu überrascht. Der Versuch von halbrechts geht deutlich über das Tor.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
15
15:45
Der BVB wird auch heute wohl wieder eine ganze Menge Geduld brauchen. Bielefeld steht mit drei Innenverteidigern und fünf weiteren Defensiven massiv rund um die eigene Box und lässt bisher keine Lücken erkennen.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
14
15:44
Hoher Ball auf Gregoritsch, aber Zentner kommt raus, wirft sich 14 Meter vor seinem eigenen Tor hinein und faustet die Kugel kompromisslos aus der Gefahrenzone.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
12
15:43
Kamada ist bei Franktfurt in der Anfangsphase oft zu sehen und übernimmt immer wieder Initiative in Offensive. Auf der rechten Seite landet ein Steilpass des Japaners nun allerdings beim im Abseits stehenden Touré.
1. FC Köln FC Bayern München
13
15:43
Tooor für Bayern München, 0:1 durch Thomas Müller
Der FCB liegt vorne! Müller befördert das Spielgerät vom Punkt mit dem rechten Innenrist präzise in die flache rechte Ecke. Horn hat zwar die richtige Seite gewählt, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
12
15:42
Langer, hoher Ball auf Klos und der verlängert dann in den Lauf eines Kollegen - das scheint die Bielefelder Marschroute zu sein. Der erste Teil klappt auch ganz gut, nur kann Doan den Ball dann nicht kontrollieren und wird noch abgelaufen.
1. FC Köln FC Bayern München
12
15:42
Es gibt Handelfmeter für die Bayern! Nach Kimmichs Flanke aus dem rechten Halbraum nickt Gnabry auf der linken Sechzehnerseite gegen Wolfs ausgefahrenen rechten Arm. Referee Willenborg zeigt sofort auf den Punkt.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
11
15:42
Zehn Minuten sind rum und insgesamt wirken die Gäste aus Mainz besser im Spiel. Die beste Chance hatte allerdings nach gerade einmal anderthalb Minuten Ruben Vargas für den FCA. Im Moment sind beide Teams nicht so recht daran interessiert, zu Lasten der defensiven Grundordnung allzu viel zu riskieren.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
9
15:40
Die Borussia brennt hier in der Anfangsphase nicht gerade ein Feuerwerk ab, ist aber dennoch deutlich engagierter als Bielefeld. Die Hausherren kommen überhaupt noch nicht spielerisch nach vorne und verlieren den Ball immer wieder früh.
1. FC Köln FC Bayern München
10
15:40
Gelbe Karte für Eric Maxim Choupo-Moting (Bayern München)
Choupo-Moting lässt Özcan im Mittelkreis schmerzhaft über die Klinge springen und handelt sich für dieses Vergehen eine frühe Verwarnung ein.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
9
15:39
Jetzt kommt die Flanke an! Kamada tauscht die Seite und bugsiert den Ball nun von der linken Außenbahn tief in den Fünfer. Dost springt am höchsten und köpft das Leder rechts am Pfosten vorbei.
1. FC Köln FC Bayern München
9
15:39
... nach der nächsten kurzen Ausführung Dudas flankt Jakobs mit viel Effet vor das gegnerische Gehäuse. Boateng befördert die Kugel per Kopf aus der Gefahrenzone.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
8
15:38
Mateta startet über links, legt sich den Ball auf den rechten Fuß und spielt einen hohen Chip auf den zweiten Pfosten, wo aber Gikiewicz zur Stelle ist. Der FCA-Rückhalt pflückt das Leder ohne Probleme aus der Luft.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
8
15:38
Die Hausherren finden nun so langsam in die Partie und übernehmen den Ballbesitz. Werder schaut sich das Ganze erstmal an und lauert auf Fehler der Eintracht und schnelle Umschaltmomente.
1. FC Köln FC Bayern München
8
15:38
Der auffällige Jakobs erzwingt auf dem linken Flügel gegen Pavard einen ersten Eckball...
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
7
15:37
Schon besser! Sancho treibt an und überlässt für Delaney, der aus 22 Metern mit links eine ordentliche Fackel ablässt. Ortega taucht blitzschnell ab, macht sich lang und dreht die Kugel um den rechten Pfosten.
1. FC Köln FC Bayern München
6
15:36
... Duda legt an das linke Strafraumeck für Jakobs zurück, der mit dem linken Spann direkt abzieht. Kimmich steht im Weg und verhindert, dass das Spielgerät auf den Gästekasten fliegt.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
6
15:36
Erster Vorstoß der Hessen! Daichi Kamada nimmt vor dem rechten Sechzehner-Eck den Kopf hoch und will Dost mit einer langen Flanke bedienen. Am linken Pfosten ballert Werder-Verteidiger Gebre Selassie die Kugel lieber mal ins Toraus. Der erste Eckstoß bringt der Eintracht danach allerdings nichts ein.
1. FC Köln FC Bayern München
5
15:35
Özcan wird an der linken Grundlinie unsanft von Pavard zu Fall gebracht und holt so einen Freistoß in bester Flankenlage heraus...
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
5
15:35
Die Rheinhessen fahren nach turbulentem Start ihr defensives Visier nach oben, sodass ein wenig Ruhe ins Spiel kommt.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
4
15:34
Der Freistoß von Marco Reus wird zur Ecke abgefälscht und im Anschluss an diese fliegt der erste Schuss aufs Bielefelder Tor. Jude Bellinghams Versuch aus 20 Metern ist aber zu zentral und leichte Beute für Keeper Stefan Ortega.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
4
15:33
Gelbe Karte für Stefan Ilsanker (Eintracht Frankfurt)
Werder löst es schnell und provoziert die erste Gelbe. Ilsanker spielt zunächst im Aufbau einen Fehlpass und kann den schnellen Bittencourt dann nur noch mit einem taktischen Foul stoppen.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
3
15:33
Bei der nachfolgenden Ecke von links befreit sich die Eintracht zunächst mit einem klärenden Kopfball. Kurz danach hat allerdings Veljković im Rückraum Platz und schlenzt den Ball links am Tor vorbei.
1. FC Köln FC Bayern München
3
15:33
Jakobs wird aus der eigenen Hälfte mit einem langen flachen Anspiel auf den linken Flügel geschickt. Das Eigengewächs will Andersson mit einem halbhohen Anspiel am Elfmeterpunkt in Szene setzen, doch Neuer hat den Braten gerochen und schnappt sich das Leder.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
2
15:33
Dortmund legt gleich den Vorwärtsgang ein und Bellingham holt 25 Meter vor dem Tor den ersten Freistoß heraus.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
2
15:33
Was für ein Beginn! Hahn macht auf der anderen Seite einen hohen Ball fest und zieht alle drei Gegenspieler auf sich. Er leitet die Kugel auf den freien Vargas weiter, der das Leder aus zwölf Metern am Tor vorbei jagt.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
3
15:32
Bremen kommt gut rein! Chong hat im Mittelfeld das Auge für den Nebenmann und schickt Bittencourt auf dem linken Flügel. Es folgt die erste Hereingabe in den Fünfer, bei der Sargent fast zum Torschuss kommt und von Abraham geblockt wird.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
1
15:32
Mainz legt sofort los wie die Feuerwehr. St. Juste treibt die Kugel über den rechten Flügel nach vorne und legt nach innen, wo Malong kurzerhand aus 18 Metern flach abzieht. Mateta steht allerdings in der Schusslinie und blockt das Leder ins Toraus. Abstoß Augsburg.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
1
15:30
Der Ball rollt! Die Arminia spielt heute ganz in schwarz, die Borussia komplett in gelb.
1. FC Köln FC Bayern München
1
15:30
Köln gegen die Bayern – auf geht's im RheinEnergieStadion!
1. FC Köln FC Bayern München
1
15:30
Spielbeginn
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
1
15:30
Der Ball rollt in der WWK Arena. Die Hausherren laufen komplett in Weiß gekleidet an. Die Gäste aus Mainz sind ganz in Rot. Los geht's.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
1
15:30
Spielbeginn
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
1
15:30
Und jetzt ist die Partie live! Die Gäste von der Weser tragen weiße Jersey und stoßen an. Eintracht Frankfurt hat das rot-schwarze Heimtrikot an.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
1
15:30
Spielbeginn
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
15:29
Schiedsrichter der Partie ist Bastian Dankert und der hat die beiden Teams soeben bereits auf den Rasen geführt. Die beiden Kapitäne Fabian Klos und Marco Reus stehen zur Platzwahl parat und in wenigen Augenblicken geht rund in der Schüco-Arena!
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
1
15:29
Spielbeginn
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
15:27
Fans sind beim Spiel im Deutsche Bank Park heute leider nicht gestattet. Als Schiedsrichter schickt der DFB heute Dr. Felix Brych.
1. FC Köln FC Bayern München
15:27
Soeben haben die Mannschaften vor leeren Rängen den Rasen betreten.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
15:22
Hat Frankfurt die Bayern-Klatsche verdaut? Und wie schlägt sich Werder ohne Füllkrug? Die kommenden 90 Minuten werden es uns sagen!
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
15:12
Beim BVB rotiert Lucien Favre noch ein bisschen kräftiger und tauscht gleich fünfmal. Einer davon ist notgedrungen, denn Erling Håland steht wegen Knieproblemen nicht im Kader. Raphaël Guerreiro, Mahmoud Dahoud, Axel Witsel und Giovanni Reyna rotieren zudem raus auf die Bank. Die linke Seite übernimmt Felix Passlack, die Mittelfeldzentrale Thomas Delaney und Jude Bellingham. In der Offensive rücken Thorgan Hazard und Julian Brandt in die erste Elf.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
15:08
Bei beiden Mannschaften gibt es in der Startelf jeweils einen Wechsel. Bei der Eintracht kehrt Kapitän David Abraham zurück und ersetzt den verletzten Tuta. Bei Werder startet Leihspieler Tahith Chong für den fehlenden Niklas Füllkrug.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
15:06
Bei den Hausherren nimmt Uwe Neuhaus nach dem 1:2 in Wolfsburg vier personelle Änderungen vor. Joakim Nilsson kommt zu seinem Bundesliga-Debüt, Sven Schipplock darf erstmals in dieser Saison von Beginn an ran. In der Abwehrkette starten auf den Seiten heute Anderson Lucoqui und Cedric Brunner. Jacob Laursen, Arne Maier und Sergio Córdova rotieren raus auf die Bank, Nathan De Medina steht nicht im Kader.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
15:00
Die Gäste aus Dortmund sind an sich sehr ordentlich in die Saison gestartet. Sechs von acht Pflichtspielen hat der BVB gewonnen, in der Bundesliga ist man ganz oben dabei und in der Königsklasse zumindest im Soll. Nach der 1:3-Pleite in Rom hat sich die Favre-Truppe mit dem 3:0-Derbysieg gegen Schalke und dem jüngsten 2:0 gegen St. Petersburg stark zurückgemeldet. Dass es in Dortmund trotzdem mal unruhig ist, liegt an der phasenweise sehr ideenlos agierenden Offensive der Schwarz-Gelben, die auch gegen St. Petersburg einen Elfmeter brauchte um auf Kurs zu kommen. Dafür ist die Defensive bisher bärenstark und mit nur zwei Gegentreffern die beste der Liga.
1. FC Köln FC Bayern München
14:57
Bei den Roten, die 17 ihrer letzten 18 Bundesligaspiele gewonnen haben und beim 4:1-Erfolg Mitte Februar bereits nach zwölf Minuten mit 3:0 vorne lagen, stellt Coach Hansi Flick im Vergleich zum Match in der russischen Hauptstadt sechsmal um. Boateng, Sarr, Martínez, Gnabry, Sané und Choupo-Moting nehmen die Plätze von Hernández, Alaba, Coman (allesamt auf der Bank), Tolisso (Rotsperre), Goretzka und Lewandowski (beide wegen Belastungssteuerung nicht im Kader).
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
14:56
Die Arminia ist nach dem guten Saisonstart mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen zuletzt hart auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Nach den Niederlagen gegen Bremen, Bayern und Wolfsburg ist Bielefeld in den Tabellenkeller gerutscht. Vor allem offensiv läuft noch nicht viel zusammen, was auch an der Torflaute von Fabian Klos liegt, der in dieser Saison noch gar nicht getroffen hat. Der Kapitän gab sich im Vorfeld dennoch optimistisch. "Wir haben keine Selbstzweifel. Ich glaube, dass wir auch gegen Dortmund mindestens einen Punkt holen können", so Klos.
Arminia Bielefeld Borussia Dortmund
14:56
Hallo und herzlich willkommen zum Bundesligasamstag! Arminia Bielefeld hat um 15:30 Uhr Borussia Dortmund zu Gast in der Schüco-Arena.
1. FC Köln FC Bayern München
14:54
Auf Seiten der Geißböcke, die aus den letzten zwölf Bundesligapartien gegen den Rekordmeister nur einen einzigen Punkt zogen und letztmals im Februar 2011 gegen die Süddeutschen gewinnen konnten, hat Trainer Markus Gisdol im Vergleich zur Punkteteilung in Bad Cannstatt zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Ehizibue und Rexhbeçaj (beide auf der Bank) beginnen Özcan und Limnios.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
14:54
Die „Head to head“-Bilanz spricht jedenfalls für die Fuggerstädter. Der FCA hat sechs der letzten sieben Aufeinandertreffen mit dem 1. FSV Mainz 05 gewonnen. Letzte Saison siegten die bayerischen Schwaben im Hinspiel mit 2:1 zuhause in der WWK Arena, ehe auch das Rückspiel am 14. Juni 2020 in Mainz mit einem 1:0-Auswärtssieg endete.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
14:54
Nach einem 1:1-Remis gegen Freiburg klagt Werder-Coach Florian Kohfeldt allerdings über Verletzungssorgen. Neben Goalgetter Niklas Füllkrug (Wadenverletzung) fehlen beim Auswärtsspiel auch Davie Selke (Leistenprobleme) und Felix Agu, der sich in Quarantäne befindet. Trotz der Ausfälle ist der Trainer der Werderaner positiv gestimmt: „Wir haben torgefährliche Spieler und es ist unangenehm gegen uns zu spielen“, meint Kohfeldt. „Es braucht die richtige Mentalität, um in Frankfurt zu gewinnen.“
1. FC Köln FC Bayern München
14:49
Der FC Bayern München reisen mit sechs Pflichtspielerfolgen in Serie in die Rheinmetropole. Nachdem sie am vergangenen Samstag im Ligabetrieb die SG Eintracht Fram kfurt mit 5:0 abgefertigt hatten, zitterten sie sich am Dienstag in der Champions League zu einem 2:1-Erfolg beim FK Lokomotiv Moskva und ist dort auf dem besten Weg, den Achtelfinaleinzug früh eintüten zu können.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
14:48
Zuletzt verlor die Mannschaft von Heiko Herrlich bei dessen Ex-Klub Bayer Leverkusen am Montagabend mit 1:3. Fünf Tage später nimmt der Übungsleiter zwei Veränderungen an seiner Startelf vor. Für den angeschlagenen Florian Niederlechner (nicht im Kader) beginnt heute Ruben Vargas. Außerdem soll Tobias Strobl im defensiven Mittelfeld anstelle von Rani Khedira (Bank) für die nötige Stabilität sorgen.
1. FC Köln FC Bayern München
14:46
Nach drei Niederlagen zum Start hat der 1. FC Köln infolge der Länderspielpause gegen formstarke Widersacher zumindest die ersten beiden Zähler eingesammelt: Sowohl gegen die SG Eintracht Frankfurt als auch beim VfB Stuttgart sprangen 1:1-Unentschieden heraus. Bei den Schwaben glich Andersson per Strafstoß (23.) den frühen Rückstand aus der 1. Minute aus; über weite Strecken der restlichen Partie war der FC einem weiteren Treffer sogar näher als der Aufsteiger.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
14:44
Bei der Eintracht gab es in der Trainingswoche ein großes Ziel: Schnell die 0:5-Pleite bei den Bayern vergessen. „Das war eine deftige Niederlage, daher haben wir den Fokus schnell auf Bremen gerichtet“, sagte SGE-Trainer Adi Hütter auf der Pressekonferenz. Gegen die Nordlichter erwartet der Eintracht-Coach ein Spiel „auf Augenhöhe, das auch richtungsweisend sein kann.“ Gegner Bremen reist mit exakt der gleichen Bilanz nach Frankfurt und hofft wie die Hessen auf den dritten Saisonsieg.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
14:43
Dem FC Augsburg glückte ein richtig starker in die neue Saison, als gegen Union Berlin, Dortmund und Wolfsburg sieben von insgesamt neun möglichen Punkten eingefahren wurden. Zuletzt gab es für die bayerischen Schwaben allerdings ebenfalls zwei Niederlagen in Serie. Gemessen an der Tatsache, dass der FCA in seinen bisherigen fünf Ligaspielen schon gegen drei Teams aus den aktuellen Top vier spielen musste, ist die Ausbeute sicherlich grundsolide. Die jüngste Heimbilanz in der WWK Arena könnte dennoch besser sein. Die Fuggerstädter gewannen saisonübergreifend nur eines der letzten neun Liga-Heimspiele – der 2:0-Sieg über Borussia Dortmund vom zweiten Spieltag.
1. FC Köln FC Bayern München
14:39
Zum 93. Mal treffen der 1. FC Köln und der FC Bayern München in der deutschen Eliteklasse aufeinander. Schon zu diesem frühen Zeitpunkt in ihrer 47. gemeinsamen Bundesligasaison liegen bereits zehn Punkte zwischen den Vereinen: Während die Mannschaft von Markus Gisdol noch auf ihren ersten Dreier wartet, hat der amtierende Champions-League-Sieger vier der fünf Matches für sich entschieden.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
14:38
In jedem Fall vermeidet Coach Jan-Moritz Lichte Experimente. Im Vergleich zur 2:3-Heimniederlage gegen Gladbach verändert er die Startelf auf nicht einer einzigen Position, sondern schickt eine Woche später exakt die gleiche Mannschaft aufs Feld. Vorne drin soll Jean-Philippe Mateta für weitere Tore sorgen. Der 23-Jährige steht nach fünf Ligaspielen schon bei drei Treffern – genauso viele wie ihm in der kompletten Saison 2019/20 in der Bundesliga glückten.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
14:33
Die Rheinhessen kommen als Tabellenletzter in die Fuggerstadt. Mainz verlor wie bereits in der Saison 2005/06 die ersten fünf Ligaspiele in Serie und hat bei einer Tordifferenz von 4:15 noch null Punkte auf dem Konto. Vor 15 Jahren, als der Trainer der Nullfünfer übrigens noch Jürgen Klopp hieß, platzte der Knoten ausgerechnet am sechsten Spieltag. Am Ende dieser Spielzeit stand sogar Platz elf zu Buche. Ein gutes Omen für die heutige Auswärtsfahrt?
1. FC Köln FC Bayern München
14:33
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Der 1. FC Köln hat am 6. Spieltag die schwierigste aller Aufgaben zu lösen, ist doch der FC Bayern München zu Gast in der Rheinmetropole. Ab 15:30 Uhr rollt der Ball über den Rasen des RheinEnergieStadions.
FC Augsburg 1. FSV Mainz 05
14:28
Guten Tag und herzlich willkommen aus Augsburg, wo heute im Rahmen des sechsten Spieltags der Bundesliga der FC Augsburg um 15:30 Uhr den 1. FSV Mainz 05 in der WWK Arena empfängt.
Eintracht Frankfurt Werder Bremen
14:27
Guten Tag und herzlich willkommen zur Bundesliga! Um 15:30 Uhr gastiert Werder Bremen bei Eintracht Frankfurt. Welches Team beißt sich mit einem Sieg im oberen Tabellendrittel fest?
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90
22:27
Fazit:
Feierabend! Nach dem 1:1 zwischen dem FC Schalke 04 und dem VfB Stuttgart gibt es auf dem Rasen auf beiden Seiten lange Gesichter. Bei den Hausherren, weil im 22. Spiel in Serie kein Sieg zu Buche steht, bei den Gästen weil hier deutlich mehr drin war. Nach der 1:0-Halbzeitführung für S04 wurden die Schwaben immer stärker. Der Ausgleich per Handelfmeter war für Königsblau zwar bitter, aber dennoch verdient. Anschließend wurden die Gastgeber immer verunsicherter, während Stuttgart eine Torchance nach der anderen verbuchte. Lediglich ein stark aufgelegter Frederik Rønnow und zu viele schwache Abschlüsse der Gäste sorgten dafür, dass es beim 1:1 blieb. Weiter geht es für Königsblau schon am Dienstag mit dem endlich angesetzten Pokalspiel gegen den 1. FC Schweinfurt 05. Der VfB greift erst am nächsten Samstag wieder ins Geschehen ein, wenn Eintracht Frankfurt nach Stuttgart kommt. Tschüss aus Gelsenkirchen und noch einen schönen Abend!
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90
22:21
Spielende
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90
22:21
Plötzlich nochmal die Riesenchance für S04! Harit zieht einen Freistoß aus dem Halbfeld auf den zweiten Pfosten und findet Sané, der per Kopf querlegt. Ramen zieht ab und bringt den Ball gen Tor, zwei Stuttgarter klären mit Glück und Geschick kurz vor der Linie.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90
22:20
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90
22:19
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Gonzalo Castro
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
89
22:17
Der VfB verbucht einen Abschluss nach dem anderen. Mittlerweile haben die Gäste dreimal so häufig aufs Tor geschossen wie Schalke. Rønnow pariert aber auch den schwachen Abschluss von Mangala sicher.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
87
22:15
Wieder Rønnow! Mit einer Glanztat gegen einen Castro-Schuss aus 20 Metern verhindert der Däne den Einschlag. Der Keeper ist auch heute mit Abstand bester Mann beim S04.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
86
22:14
Klement führt aus und findet den Kopf von González. Der nickt aus zwölf Metern aber genau in die Arme von Rønnow.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
85
22:13
Es geht in die Schlussphase. Stuttgart hat nach wie vor mehr Ballbesitz, Schalke lauert auf Konter. Es gibt Ecke für den VfB.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
84
22:12
Einwechslung bei FC Schalke 04: Alessandro Schöpf
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
84
22:12
Auswechslung bei FC Schalke 04: Can Bozdogan
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
84
22:11
Einwechslung bei FC Schalke 04: Benito Raman
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
84
22:11
Auswechslung bei FC Schalke 04: Mark Uth
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
82
22:10
Der fällig Freistoß führt tatsächlich nochmal zu einer Schalker Chance. Uths Flanke landet auf dem Kopf von Thiaw, der Kobel mit seinem Kopfball aufs kurze Eck aber nicht überraschen kann.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
81
22:09
Gelbe Karte für Nicolás González (VfB Stuttgart)
S04 kontert und González senst den ballführenden Harit 30 Meter vor der Kiste um.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
80
22:08
Von Schalke kommt offensiv einfach zu wenig. Ein Punkt kann den Knappen hier eigentlich nicht genug sein. Momentan ist das aber scheinbar alles woran die Hausherren denken.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
79
22:07
Coulibaly hat sich im Duell mit Sané verletzt und muss runter. Churlinov übernimmt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
79
22:07
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Darko Churlinov
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
79
22:07
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
77
22:06
Stuttgart geht hier dermaßen auf den Dreier, dass Schalke sogar Räume zum Kontern bekommt. Harit findet vor dem Strafraum aber keine gute Lösung.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
75
22:04
Pellegrino Matarazzo will mehr! Der Stuttgarter Coach bringt mit Klement und Wamangituka neue Offensivkräfte.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
75
22:03
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Silas Wamangituka
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
75
22:03
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Borna Sosa
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
75
22:03
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Klement
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
75
22:03
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
73
22:01
S04 wankt! Der VfB erspielt sich eine Torchance nach der anderen, spielt diese bisher aber nicht gut genug aus. Nach Flanke von rechts versucht es Sosa am zweiten Pfosten völlig freistehend mit einer riskanten Volleyabnahme und jagt den Ball weit drüber.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
71
22:00
Manuel Baum stellt auf Viererkette um. Bentaleb kommt für Nastasić und soll für mehr Präsenz im Mittelfeld sorgen, Oczipka und Ludewig rücken ein Stück zurück.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
70
21:58
Einwechslung bei FC Schalke 04: Nabil Bentaleb
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
70
21:57
Auswechslung bei FC Schalke 04: Matija Nastasić
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
70
21:57
Es spielt nur noch der VfB! Sosa setzt sich auf links einmal mehr durch und flankt stark an den Elfer. Nicolás González gewinnt das Kopfballduell, setzt seinen Versuch aber zwei Meter zu hoch an.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
68
21:56
Frederik Rønnow kann offenbar weitermachen und wird auch gleich wieder gebraucht. Sosa zieht von links nach innen und zwingt den Dänen zu einer sehenswerten Flugeinlage.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
67
21:55
Schalke zeigt sich nach längerer zeit mal wieder am gegnerischen Strafraum und kommt auch in eine gute Situation. Harit verweigert aus 17 Metern aber den Abschluss und sein Pass wird abgefangen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
65
21:53
Jetzt könnte es richtig bitter werden für die Knappen! Frederik Rønnow signalisiert, dass er eine Behandlungspause braucht und lässt seine rechte Schulter untersuchen. da Ralf Fährmann auch verletzt ist, sitzt auf der Bank nur noch Michael Langer.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
63
21:51
Stuttgart ist seit dem Ausgleich obenauf. Die Gäste sind das deutlich aktivere Team und lassen ihrer Spielfreude nun freien Lauf. Schalke wird angeknockt und verteidigt nur noch. Klimowicz feuert aus 20 Metern in die Arme von Rønnow.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
61
21:50
S04 ist jetzt wieder völlig durcheinander und passt nach einer Stuttgarter Flanke im Strafraum nicht gut auf. Coulibaly ist am rechten Pfosten ganz frei und macht den Ball scharf, Uth klärt in allerletzter Sekunde.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
59
21:47
Gelbe Karte für Mascarell (FC Schalke 04)
Jetzt haben beide Kapitäne ihre gelbe Karte. Mascarell langt im Mittelfeld zu.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
58
21:47
Wie reagiert der verunsicherte FC Schalke 04 jetzt auf diesen herben Rückschlag? Der Miene Manuel Baums nach zu urteilen, könnte das jetzt ein ganz schwerer Gang werden.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
56
21:43
Tooor für VfB Stuttgart, 1:1 durch Nicolás González
Der eingewechselte González übernimmt gleich die Verantwortung und verwandelt souverän. Rechts unten schlägt die Kugel ein, Rønnow war ins andere Eck unterwegs.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
55
21:43
Elfmeter für Stuttgart! Nach einem Castro-Freistoß aus dem Halbfeld köpft González aufs Tor und Sané bekommt die Kugel an den ausgestreckten Arm. Das war keinesfalls Absicht und der Schalker guckt auch ganz woanders hin, aber der Arm ist einfach zu weit vom Körper weg.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
55
21:42
Gelbe Karte für Salif Sané (FC Schalke 04)
Sané sieht für sein Handspiel Gelb.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
52
21:40
Auch Stuttgart spielt weiter nach vorne und kommt zum nächsten Abschluss. Endos abgefälschter 18-Meter-Schuss landet aber genau in den Armen von Rønnow.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
50
21:39
S04 macht Dampf! Zwei Ecken nacheinander werden abgewehrt, doch die Knappen bleiben dran. Uth kann ein tolles Zuspiel von Harit am linken Strafraumeck nicht kontrollieren, sonst wäre er frei durch gewesen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
48
21:37
Schalke kontert sich zur nächsten Chance! Harit gewinnt hinten den Ball und wird dann von Ludewig in die gegnerische Hälfte geschickt. Am Sechzehner legt der Marokkaner rechts raus für Bozdogan, dessen flache Hereingabe zur Ecke geblockt wird.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
46
21:34
Weiter gehts in Gelsenkirchen! Pellegrino Matarazzo bringt zur zweiten Hälfte Nicolás González für Saša Kalajdžić.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
46
21:34
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Nicolás González
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
46
21:33
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Saša Kalajdžić
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
45
21:21
Halbzeitfazit:
Pause in der Veltins-Arena! Nach 45 umkämpften und intensiven Minuten liegt der FC Schalke 04 erstmals in dieser Saison zur Pause vorn. Ein Kopfballtor von Malick Thiaw macht statistisch bisher den Unterschied. Auch wenn es eine Standardsituation war, die zum Tor führte, ist die Führung nicht unverdient. Schalke präsentiert sich aggressiver und spielfreudiger als in den letzten Wochen und hätte kurz vor der Pause sogar noch nachlegen können. Der VfB hat offensiv auch immer wieder gute Momente, im letzten Drittel fehlt es den Schwaben aber an Zielstrebigkeit. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte in Gelsenkirchen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
45
21:16
Da muss Schalke mehr draus machen! Nach hohem Ballgewinn am Mittelkreis ist S04 in Überzahl. Uth treibt den Ball nach vorne, spielt dann aber den falschen Ball auf den im Abseits stehenden Paciência statt auf den freien Harit.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
44
21:16
Coulibaly zieht von rechts in die Box und geht ins Eins-gegen-eins mit Nastasić. Am Serben kommt der Stuttgarter auch vorbei, aber dahinter wartet schon Sané und blockt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
42
21:14
Die Stürmer haben auf beiden Seiten heute einen schweren Stand. Gonçalo Paciência wird von Kempf und Karazor ebenso häufig abgekocht wie Kalajdžić auf der anderen Seite von Sanè.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
39
21:12
Die Partie ist nach wie vor unheimlich umkämpft und hektisch. In jedem einzelnen Zweikampf geht es voll zur Sache, oft wird am Limit des Erlaubten agiert. Schalke hat die Führung sichtlich Selbstvertrauen gegeben, Stuttgart sucht gerade ein wenig nach der spielerischen Linie.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
37
21:08
Gelbe Karte für Gonzalo Castro (VfB Stuttgart)
Der Stuttgarter Kapitän übertreibt es ein wenig mit seinen Beschwerden bei Schiri Brand und wird verwarnt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
35
21:08
Der VfB hat jetzt einen Gang hochgeschaltet und kommt zu Chancen! Castro nimmt links im Strafraum Sosa mit, dessen scharfe Hereingabe Rønnow rauskratzt, aber nach vorne abwehrt. Zum Glück für S04 steht da kein Stuttgarter bereit um einzuschießen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
33
21:05
Stuttgart sucht gleich nach einer Antwort und kommt mit dem quirligen Kilomwicz. Sein Abschluss aus 18 Metern fliegt aber weit über den Kasten.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
30
21:01
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Malick Thiaw
Eine Standardsituation bringt Schalke in Front! Nach einem ebenso harten wie unnötigen Foul von Kempf an Uth flankt Harit den Freistoß aus dem rechten Halbfeld auf den zweiten Pfosten. Dort setzt sich Thiaw von seinem Gegenspieler ab und nickt dann aus wenigen Metern stark gegen die Laufrichtung von Keeper Kobel ins rechte Eck ein.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
29
21:01
Wenn die Gäste es einmal in den Strafraum der Schalker geschafft haben, wird es fast immer brenzlig. Mit vereinten Kräften, Glück und Geschick verhindern die Schalker, dass der Ball aufs Tor von Rønnow befördert wird.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
28
21:00
Da war mehr drin! Coulibaly geht über rechts in die Box und legt dann stark zurück Richtung Elfer in den lauf von Klimowicz. Der tritt dann allerdings übe den Ball anstatt ihn aufs Tor zu bringen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
25
20:57
Mal wieder der VfB! Pascal Stenzel rückt mit auf und lässt aus 23 Metern einen Flatterball los, der ganz unangenehm für Frederik Rønnow wird. Schalkes Keeper bringt aber die Hände dran und lenkt den Ball über Tor.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
22
20:54
Jetzt wollen die Gäste mal einen Elfmeter haben, den es aber ebenso berechtigt nicht gibt. Kalajdžić zupft da mehr an Sané als andersrum und geht dabei dann zu Boden.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
20
20:52
Nächster Torschuss der Gastgeber. VfB-Keeper Kobel faustet eine Ludewig-Flanke ohne große Not genau in den Fuß von Uth, der aus knapp 30 Metern gleich volley abzieht. Viel hat da nicht gefehlt, dann wäre das Ding im linken Giebel eingeschlagen.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
18
20:50
Erster Abschluss für S04! Sané eröffnet aus der Abwehrzentrale mit einem Pass auf Harit, der für Bozdogan klatschen lässt. Der ehemalige Schalker U19-Kapitän zieht aus 25 Metern mit links ab und zielt einige Meter rechts vorbei.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
17
20:48
Bei Schalke ist durchaus der Wille zu erkennen, nach vorne zu spielen. Die Knappen gehen sehr engagiert zu Werke und versuchen bei ballbesitz auch tempo ins Spiel zu kriegen. Allerdings ist der Ball bisher auch immer viel zu schnell wieder weg.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
15
20:46
Tanguy Coulibaly nimmt nach hohem Ballgewinn der Gäste auf rechts erstmals Tempo auf, zieht nach innen und prallt dann kurz vor dem Sechzehner krachend an Matija Nastasić ab. Der VfB hätte gerne einen Freistoß, Schiri Brand lässt aber laufen. Vertretbar.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
12
20:44
Insgesamt ist die Auftaktphase dieser Partie ziemlich hektisch. Beide Teams sind hochmotiviert und scheuen keinen Zweikampf. Spielfluss kommt auf beiden Seiten noch nicht so richtig auf.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
9
20:41
Borna Sosa macht auf der linken Stuttgarter Außenbahn bisher einen sehr agilen Eindruck und tankt sich immer wieder Richtung Grundlinie durch. Kurz vor der Flanke wird er diesmal aber von Schalkes Youngster Malick Thiaw fair abgegrätscht.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
7
20:39
Die Knappen hätten gerne eine Strafstoß, weil Gonçalo Paciência im Strafraum von Pascal Stenzel a, Arm festgehalten wird. Wozu der VfB-Verteidiger das so offensichtlich gemacht hat, bleibt unklar, allerdings fällt Paciência da trotzdem viel zu leicht. Kein Elfer!
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
6
20:38
Aber auch Schalke zeigt sich vorne. Die Hausherren gehen auffällig früh und aggressiv ins Pressing und gewinnen den einen oder anderen Ball. Eine erste Ecke von Mascarell wird von der VfB-Abwehr souverän verteidigt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
4
20:37
Die erste gute Möglichkeit haben die Gäste! Gonzalo Castro spielt zentral vor der Box perfekt in den Lauf von Klimowicz, der zwischen Sané und Thiaw zum Abschluss kommt und die Kiste aus 16 Metern knapp verfehlt.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
2
20:35
Erste gute Nachricht für S04: Länger als der 1. FC Köln letzte Woche haben die Hausherren das 0:0 schon mal gehalten. Da hatte der VfB schon nach 24 Sekunden geknipst.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
1
20:32
Der Ball rollt! Beide Teams sind in ihren traditionellen Farben unterwegs, Schalke in blau und weiß und Stuttgart in weiß und rot.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
1
20:31
Spielbeginn
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
20:30
Geht es nach der Statistik, könnte Stuttgart der perfekte Aufbaugegner für Schalke sein. Von den letzten acht Bundesligaspielen gegen den VfB hat Königsblau keines verloren und sechs gewonnen. Gegen keine andere Bundesligamannschaft hat S04 so viele Heimsiege gefeiert wie gegen Stuttgart. Ob heute der nächste folgt? Die 22 Akteure und das Unparteiischengespann um Schiedsrichter Benjamin Brand haben den Rasen unter dem geschlossenen Dach der Veltins-Arena soeben betreten und gleich gehts los!
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
19:43
Auch Gästecoach Pellegrino Matarazzo nimmt im Vergleich zum letzten Ligaspiel zwei personelle Änderungen vor. Borna Sosa startet auf der Außenbahn, Mateo Klimowicz hinter der einzigen echten Spitze Saša Kalajdžić. Silas Wamangituka und Daniel Didavi rotieren raus auf die Ersatzbank. Vor dem Duell warnte Matarazzo vor dem angeschlagenen Gegner. "Sie stehen mit dem Rücken zur Wand und sind dadurch auch Stück weit unberechenbar“, sagte der Italiener über S04. Konzentrieren wollen sich die Gäste aber sowieso auf sich selbst. "Unsere Leistung ist entscheidend, ob wir am Ende drei Punkte holen oder nicht", so Matarazzo.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
19:38
Nach den erschreckend harmlosen letzten Auftritten seiner Mannschaft will S04-Coach Baum heute vor allem offensiven Fußball sehen. "Da geht es zum einen natürlich darum, dass wir den Ball da vorne reinkriegen. Aber es geht auch um die Quantität der Spieler - wie viele wir vorne reinbringen wollen", so der 41-Jährige. Nominell sieht die Aufstellung der Knappen allerdings nicht wirklich offensiver aus als zuletzt in Dortmund. Baum bleibt bei einem 3-3-2-2-System und nimmt zwei Wechsel vor. Der junge Can Bozdogan und der wiedergenesene Mark Uth starten für Nabil Bentaleb und Rabbi Matondo (beide Bank).
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
19:36
Der VfB hat natürlich andere Pläne. Und so stark wie die "Jungen Wilden" aus dem Schwabenland die Spielzeit begonnen haben, können Sie durchaus mit breiter Brust in den Ruhrpott reisen. Mit acht Punkten aus fünf Spielen rangiert Stuttgart auf Rang fünf und könnte heute sogar auf einen Champions-League-Platz klettern. Was den Gästen besonderen Mut machen dürfte ist ihre Auswärtsstärke, denn die Matarazzo-Truppe hat beide bisher errungenen Bundesligasiege in der Fremde eingefahren. Dafür kam man im letzten Spiel vor einer Woche daheim gegen den 1. FC Köln nicht über ein Remis hinaus.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
19:33
Die blau-weißen Alarmglocken schrillen dieser Tage lauter denn je. Nach dem schlechtesten Saisonstart der Liga-Historie hat auch der Trainerwechsel zu Manuel Baum nicht die erhoffte Wende gebracht. Mit nur einem Zähler und einem sagenhaften Torverhältnis von 2:19 stehen die Knappen auf dem vorletzten Tabellenrang. Eine Handschrift des neuen Coaches war bis zur 0:3-Derbypleite in Dortmund letzte Woche nicht zuerkennen. Schalke präsentierte sich ebenso katastrophal wie zuvor unter David Wagner. Gegen den Aufsteiger aus Stuttgart muss heute schon fast zwangsläufig ein Sieg her, wenn die Stimmung in Gelsenkirchen nicht komplett kippen soll.
FC Schalke 04 VfB Stuttgart
19:28
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Freitagabend! Der FC Schalke 04 und der VfB Stuttgart eröffnen um 20:30 Uhr in der Gelsenkirchener Veltins-Arena den sechsten Spieltag der deutschen Eliteklasse.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.