Sie sind hier:

Siege für RBL und VfL

Fußball-Bundesliga | 2. Spieltag

RB Leipzig und der VfL Wolfsburg bleiben Tabellenführer Dortmund auf den Fersen. Beide gewannen ihre Spiele und feierten jeweils den zweiten Saisonsieg. Bereits gestern hatte der FC Bayern den ersten Saisonsieg gefeiert.

Joao Victor (l) und Niklas Stark (r) am 25.08.2019
Joao Victor (l) und Niklas Stark (r)
Quelle: dpa

Wenige Stunden nach seiner überraschenden Vertragsverlängerung schoss Timo Werner die Sachsen zum 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Vor dem Anpfiff hatte RB bekannt gegeben, dass der auslaufende Vertrag mit Werner um drei Jahre bis 2023 verlängert wurde. Im zweiten Sonntagsspiel gewann Wolfsburg bei Hertha BSC 3:0.

Hertha BSC Berlin - VfL Wolfsburg 0:3 (0:1)

Der VfL Wolfsburg hat sich unter seinem neuen Trainer Oliver Glasner in der Bundesliga-Spitzengruppe festgesetzt. Die Wölfe gewannen durch das 3:0 (1:0) bei Hertha BSC auch ihr zweites Spiel in dieser Saison und gehören damit einem Quintett an, das noch ohne Punktverlust die Tabelle vor Rekordmeister Bayern München anführt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen um 30 Grad Celsius war es erneut der niederländische Stürmer Wout Weghorst, der den VfL mit einem verwandelten Foulelfmeter (9.) zum 1:0 auf die Siegerstraße brachte. Wolfsburgs Top-Torjäger der Vorsaison (17 Ligatore) hat in den ersten drei Pflichtspielen schon dreimal getroffen. Joker Josip Brekalo (82.) und Jerome Roussillon (90.+1) sorgten kurz vor dem Ende für die Entscheidung.

RB Leipzig - Eintracht Frankfurt 2:1 (1:0)

Evan N'Dicka und Timo Werner (r) am 25.08.2019 in Leipzig
Evan N'Dicka und Timo Werner
Quelle: dpa

Nach der spektakulären Wende im Vertragspoker hat Nationalspieler Timo Werner RB Leipzig prompt zum ersten Heimsieg in der neuen Bundesliga-Saison geführt. Am Sonntag siegten die Sachsen gegen Europacup-Anwärter Eintracht Frankfurt dank ihres befreit aufspielenden Stürmerstars mit 2:1 (1:0). Kurz vor dem Spiel war bekannt geworden, dass der 23-Jährige seinen Kontrakt nach langer Transferposse bis 2023 verlängert hat.

Ausgerechnet Werner (10.) erzielte den umjubelten Führungstreffer für RB, Yussuf Poulsen (80.) machte dann kurz vor Schluss alles klar. Der Anschlusstreffer durch Goncalo Paciencia (89.) kam für Frankfurt zu spät. Nach dem 4:0-Sieg bei Aufsteiger Union Berlin zum Saisonstart ist Leipzig voll im Soll ist.

FC Schalke - Bayern München 0:3 (0:1)

Zwei Spiele, fünf Tore: Mit seiner Drei-Tore-Gala beim FC Schalke 04 hat Bayern Münchens Super-Torjäger Robert Lewandowski der neuen Bundesliga-Attraktion Philippe Coutinho die Show gestohlen. Mit seinen Treffern (20. Minute, Foulelfmeter/50./75.) sorgte Lewandowski für das 3:0 (1:0) und entschied das Topspiel am 2. Spieltag im Alleingang. Schon beim enttäuschenden 2:2 zum Auftakt gegen Hertha BSC vor acht Tagen hatte der 31 Jahre alte Pole doppelt getroffen.

Damit schoss der viermalige Bundesliga-Torschützenkönig bislang alle Tore des Rekordmeisters in der noch jungen Saison. Dank der Lewandowski-Gala bleiben die Bayern weiter seit knapp neun Jahren in Gelsenkirchen unbesiegt und wendeten den Fehlstart in die Saison ab. Schalke hingegen hat nach den ersten beiden Spieltagen unter dem neuen Trainer David Wagner nur einen Punkt auf dem Konto.

Fortuna Düsseldorf - Bayer Leverkusen 1:3 (0:3)

Bayer Leverkusen hat seine ambitionierten Saisonziele eindrucksvoll untermauert. Der Champions-League-Teilnehmer gewann das 59. rheinische Derby bei Fortuna Düsseldorf souverän mit 3:1 (3:0) und setzte sich durch seinen zweiten Saisonsieg in der Spitzengruppe fest. Während die Werkself erstmals seit 2015 mit zwei Dreiern in die Spielzeit startete, kassierten die Düsseldorfer nach dem überraschenden 3:1 bei Werder Bremen zum Auftakt ihre erste Niederlage.

Chelsea-Leihgabe Lewis Baker per Eigentor (6.), Charles Aranguiz (33.) und Karim Bellarabi (39.) trafen für die in allen Belangen überlegene Werkself, die die Fortuna zeitweise an die Wand spielte und ein noch höheres Ergebnis verpasste. Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz, der kommende Woche seinen Vertrag unter dem Bayer-Kreuz verlängern soll, ließ Ball und Gegner laufen und offenbarte nur in der Chancenverwertung einige Schwächen. Alfredo Morales (82.) erzielte das Ehrentor der Hausherren.

SC Paderborn - SC Freiburg 1:3 (1:2)

Steffen Baumgart und Schiedsrichter Tobias Welz am 24.08.2019
Schiedsrichter Tobias Welz zeigt Steffen Baumgart die Gelbe Karte.
Quelle: imago

Dank höchster Effektivität und mit etwas Glück feierte der SC Freiburg den besten Start seiner Bundesliga-Historie. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich gewann beim Aufsteiger SC Paderborn mit 3:1 (2:1) und fuhr damit den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein - das war den Breisgauern in ihren bisher 19 Spielzeiten im deutschen Oberhaus noch nie gelungen. Luca Waldschmidt (21., Handelfmeter), Nils Petersen (40.) und Chang-Hoon Kwon 1:3 (90.) trafen für die lange Zeit unauffälligen Gäste. Paderborn war durch das schnellste Tor seiner jungen Bundesliga-Geschichte von Streli Mamba (3.) früh in Führung gegangen - verpasste in der Folge trotz bester Chancen aber, weitere Treffer zu erzielen.

So bleibt der SCP nach seiner nächsten sehr munteren Vorstellung ohne Punkt. für ein Novum sorgte derweil Steffen Baumgart, der als erster Bundesliga-Trainer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die Gelbe Karte sah. "Regeltechnisch ist das in Ordnung", gab sich der Coach nach dem Spiel aber einsichtig.

FC Augsburg - Union Berlin 1:1 (0:0)

Grischa Proemel (l-r), Sebastian Andersson und Robert Andrich am 24.08.2019
Union Berlin freut sich über den ersten Bundesligapunkt der Eisernen überhaupt.
Quelle: imago

Union Berlin holte mit großartiger Moral und am Ende sogar in Unterzahl beim FC Augsburg seinen ersten Punkt. Der Aufsteiger erkämpfte in seinem ersten Auswärtsspiel im Oberhaus ein verdientes 1:1 (0:0). Nach einer Co-Produktion zweier Einwechselspieler erzielte Sebastian Andersson in der 80. Spielminute auf Vorlage von Sebastian Polter das von den mitgereisten Fans euphorisch gefeierte Ausgleichstor.

Der FCA war eine Woche nach dem krachenden 1:5 bei Borussia Dortmund durch Neuzugang Ruben Vargas in Führung gegangen (59.). Nach einer Roten Karte für Innenverteidiger Keven Schlotterbeck (84.) wegen groben Foulspiels mussten die Gäste das Remis in der Endphase zu zehnt verteidigen.

TSG Hoffenheim - Werder Bremen 3:2 (0:1)

Alfred Schreuder feierte als Trainer der TSG Hoffenheim eine gelungene Heimpremiere und sorgte für einen vollends verpatzten Saisonstart von Werder Bremen. Die Mannschaft von Chefcoach Florian Kohfeldt unterlag eine Woche nach dem 1:3 gegen Fortuna Düsseldorf bei den Kraichgauern mit 2:3 (1:0). Ein weiteres Tor der Gäste durch Niclas Füllkrug in der 71. Minute nahm Schiedsrichter Sascha Stegemann nach Videobeweis und entsprechend der neuen Regel zurück: Der Stürmer berührte zuvor mit der Hand den Ball.

In Sinsheim hatte der Ex-Hannoveraner Füllkrug (42. Minute) Werder zunächst in Führung gebracht, ehe Abwehrspieler Ermin Bicakcic (54.) und Angreifer Ihlas Bebou (59.) die lange Zeit schwache Partie mit ihren Toren drehten. Werder-Talent Johannes Eggestein sah wegen Foulspiels in der 77. Minute Gelb-Rot, dann traf Yuya Osako doch noch zum Ausgleich (81.) - ehe Pavel Kaderabek (87.) den Sieg der Hoffenheimer perfekt machte.

FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach 1:3 (1:1)

Marco Rose und Sandro Schwarz am 24.08.2019 in Mainz
Beste Kumpels, aber am Samstag Gegner: Marco Rose (l.) und Sandro Schwarz
Quelle: imsgo

Der neue Trainer Marco Rose kam mit Borussia Mönchengladbach ebenfalls zu seinem ersten Saisonsieg und besiegelte gleichzeitig den Saison-Fehlstart seines besten Kumpels Sandro Schwarz. Der Europa-League-Teilnehmer setzte sich beim FSV Mainz 05 mit 3:1 (1:1) durch. Robin Quaison brachte den Gastgeber in der 18. Minute in Führung, doch Stefan Lainer (31.), Alassane Plea (77.) und Breel Emobolo (80.) drehten die Partie.

Rose hatte als Profi früher acht Jahre für die Rheinhessen gespielt und wurde mit lautem Applaus und Sprechchören in seiner alten Heimat empfangen. Einige Fans hinter der Gladbacher Bank begrüßte Rose sogar per Handschlag. Die Borussia rückte dank des ersten Saisonsieges mit vier Punkten in die Spitzengruppe der Fußball-Bundesliga vor, die Mainzer finden sich nach zwei Spieltagen ohne Zähler ganz am Tabellenende wieder. Rose war nach dem Spiel Gast im aktuellen sportstudio im ZDF.

1. FC Köln - Borussia Dortmund 1:3 (1:0)

Zum Auftakt des Spieltags hatte der der 1. FC Köln im Freitagsspiel gegen Borussia Dortmund eine Überraschung knapp verpasst. Das Team von Achim Beierlorzer unterlag dem BVB mit 1:3 (1:0). Für den Gastgeber traf Dominick Drexler in der 29. Minute, den Ausgleich für den BVB erzielte Jadon Sancho (70.). Den Treffer zum 2:1 besorgte in der 86. Minute Achraf Hakimi, Paco Alcacer setzte den Schlusspunkt (90.+4).

Der BVB zeigte in Köln - trotz erneuter Comeback-Mentalität - eine über weite Strecken schwache Vorstellung. Wie beim 5:1 in der Vorwoche gegen den FC Augsburg und bei insgesamt fünf Spielen in der Vorsaison machte der BVB dabei vor 50.000 Zuschauern aus einem Rückstand aber noch einen Sieg.

Fr, 20.09.2019
Fr, 20.09.2019
20:30
S04
Schalke
FC Schalke 04
2:1
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
M05
Sa, 21.09.2019
Sa, 21.09.2019
15:30
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
-:-
1. FC Köln
Köln
KOE
Sa, 21.09.2019
15:30
B04
Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
-:-
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sa, 21.09.2019
15:30
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
-:-
SC Paderborn 07
Paderborn
SCP
Sa, 21.09.2019
15:30
SCF
Freiburg
SC Freiburg
-:-
FC Augsburg
Augsburg
FCA
Sa, 21.09.2019
18:30
SVW
Werder
Werder Bremen
-:-
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
So, 22.09.2019
So, 22.09.2019
15:30
BMG
M'gladbach
Borussia Mönchengladbach
-:-
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
F95
So, 22.09.2019
18:00
SGE
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
-:-
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Mo, 23.09.2019
Mo, 23.09.2019
20:30
WOB
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
-:-
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
TSG
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL431010:3710
2FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04531110:5510
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB430113:589
4SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF430110:379
5FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB422012:488
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB42207:348
7Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG42115:417
8Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB0442116:7-17
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE42025:506
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW42028:9-16
11Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9541126:7-14
121. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU41125:8-34
131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG41123:6-34
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA41126:10-44
151. FC Köln1. FC KölnKölnKOE41034:7-33
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0551045:15-103
17SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP40135:12-71
18Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC40133:10-71
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Aktualisieren
90
22:29
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Fazit:
Schluss in der Veltins-Arena! Nach hartem Kampf dieser beiden Teams ringt der FC Schalke 04 den 1. FSV Mainz 05 mit 2:1 nieder. Nach dem durchaus verdienten Pausen-Vorsprung ging es zunächst weiter wie zuvor. Die Knappen übernahmen das Kommando, kamen aber zu selten in klare Abschlusssituationen. Je länger die Partie andauerte, desto mehr fighteten sich die Nullfünfer in sie hinein. Nach ca. 70 Minuten waren sie dann die bessere Mannschaft und glichen verdient durch einen schicken Treffer durch Onisiwo aus. In der Folge ging es rauf und runter, nach und nach erarbeitete sich Königsblau aber ein Übergewicht. Durch ein Zaubertor von Harit gehen die Gastgeber letztlich also als Sieger vom Platz. Unverdient ist der Dreier nicht, zugleich wäre für die Rheinhessen aber auch mehr drin gewesen. Für sie geht es in acht Tagen daheim gegen den VfL Wolfsburg weiter. S04 schwebt weiter auf der Euphoriewelle. Diese soll sich ebenfalls am Samstag bei RB Leipzig bestätigen.
90
22:23
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Spielende
90
22:22
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
...geklärt. Aber durch ist die Kiste noch nicht. Es ist hochspannend, im Schalker Strafraum ist Vollversammlung.
90
22:22
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Mainz hat einen Eckball auf der linken Seite, Zentner kommt mit nach vorne...
90
22:21
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Jetzt wird es für die Gäste eine schwere Nummer. Getragen vom Publikum nehmen die Westdeutschen jetzt viel Zeit von der Uhr und werfen sich in jeden Zweikampf. Drei Minuten müssen sie das noch durchhalten. Kommt der FSV nochmal zurück?
90
22:20
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
22:18
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Tooor für FC Schalke 04, 2:1 durch Amine Harit
Ja, nämlich den Schalkern! Einen abgewehrten Freistoß nimmt sich Kenny am rechten Strafraumeck herunter und passt kurz zu Harit. Der 22-Jährige dribbelt sich auf halbrechts bockstark durch die Mainzer Defensive und zwirbelt die Pille von der Sechzehnerkante mit dem rechten Außenrist ins lange Eck. Ein wunderschönes Tor, für Zentner ist nichts zu halten.
88
22:18
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Nun kann es in beide Richtungen gehen. Während die Rot-Weißen merken, dass auch mehr als dieses Unentschieden drin ist, will die Wagner-Auswahl sich diesen sicher geglaubten Heimdreier doch noch sichern. Gelingt einem Team noch der Lucky Punch?
87
22:16
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Und wieder die Gastgeber: Diesmal ist es Kutucu, der sein Herz in die Hand nimmt und aus halbrechten 20 Metern abzieht. Hiermit hat Zentner aber keine Probleme, er fängt das Rund locker ab.
86
22:16
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Per Doppelpass wurschtelt sich Harit mit Mascarell durch und wemmst das Leder aus halbrechten 18 Metern mit Volldampf auf den Kasten. Zentner macht sich lang, schaut dem Ball aber nur hinterher. Dabei hat er Glück, dass er knapp vorbeidüst.
85
22:15
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Nach schneller Kombination darf sich Baku aus ziemlich mittigen 20 Metern aus der Drehung probieren. Nübel ist in seinem unteren rechten Eck aber zur Stelle und pariert den nicht allzu platzierten Versuch.
84
22:14
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Stambouli hat in der Mitte etwas zu viel Raum und nimmt rechts Harit mit. Der Marokkaner flankt schließlich ins Zentrum, wo sich Uth hochschraubt. Sein Schädelstoß saust aber ein gutes Stück drüber.
81
22:11
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Gefährlich! Aarón gibt flach von links nach innen, wo über Umwege Boëtius aus mittigen 13 Metern abschließt. Etwas fahrig befördert er das Spielgerät klar links vorbei.
81
22:10
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Wagner wechselt zum letzten Mal in dieser Partie. Kutucu kommt für den erneut torlosen Burgstaller.
81
22:10
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei FC Schalke 04: Ahmed Kutucu
81
22:10
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei FC Schalke 04: Guido Burgstaller
79
22:08
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Zentner gegen Uth! Der Blaue zieht aus dem Zentrum ein kleines Stück nach links und dann aus 23 Metern knallhart ab. Mainz' neue Nummer eins entschärft das Geschoss etwas unkonventionell nach vorne. Seine Vordermannschaft bereinigt anschließend die Situation.
77
22:07
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Mascarell zieht nach halbhohem Chip von links aus 13 Metern direkt ab. Zustande kommt nur ein harmloser Abschluss, den Zentner dankend aufnimmt.
76
22:06
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei FC Schalke 04: Matija Nastasić
76
22:06
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei FC Schalke 04: Weston McKennie
75
22:04
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Karim Onisiwo
Das hat sich sowas von angedeutet! Mascarell und Sané verlieren die Kugel rechts an der eigenen Strafraumkante gegen Boëtius. Der 25-Jährige passt kurz von links in die Box, wo Onisiwo nicht gestört wird. Stambouli und McKennie schauen nur zu, wie der Joker das Rund aus 14 Metern traumhaft ins rechte obere Eck schlenzt. Keine Chance für Nübel.
74
22:04
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Bei der Elf vom Berger Feld geht womöglich ein wenig die Puste aus. Nach wie vor läuft sie sehr aggressiv an, gleichzeitig verlieren sie auch den Ball auch sehr früh. Das ist ein Spiel mit dem Feuer.
71
22:01
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Letzter Wechsel bei den 05ern. Szalai hat bei seinem Ex-Klub vorzeitig Feierabend. Für ihn betritt Onisiwo den Rasen.
71
22:00
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
71
22:00
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
71
22:00
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Szalai lässt einen Brosinski-Pass auf rechts schön durch, so gelangt eine Flanke flach in den halbrechten Rückraum. Dort wuchtet Fernades die Kirsche aus 17 Metern mit viel Dampf über die Querlatte. Das war schon nicht schlecht.
69
21:59
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Gefährliche Phase momentan für die Hausherren. Die Schwarz-Truppe riecht Lunte und geht immer energischer ins Pressing. Zwar eröffnet sie damit auch Räume, aktuell sieht das aber offensiv nicht ganz so schlecht aus.
67
21:56
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Beste Mainzer Möglichkeit! Aarón zirkelt das Leder mit Schnitt nach innen an den Fünfer. Nübel kommt raus, ist aber viel zu spät dran. So wischt Szalai mit dem Schädel dazwischen, bugsiert es aber nur links vorbei. Nübel war wohl noch dran - dennoch heißt es Abstoß.
66
21:56
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Zurzeit ist richtig Fahrt drin. Erst vertändelt Harit mit einem schlampigen Zuspiel in die Schnittstelle auf Uth eine gute Gelegenheit. Im Gegenzug kann sich Szalai auf rechts gegen Sané nicht durchsetzen. Immerhin gibt es kurze Zeit später Freistoß aus dem rechten Halbfeld.
65
21:53
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Gelbe Karte für Daniel Brosinski (1. FSV Mainz 05)
Brosinski räumt Caligiuri bei einem gegnerischen Konter seitlich ab. Korrekte Gelbe Karte.
63
21:53
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
S04 will Elfmeter! Nach abgewehrter Ecke gibt Caligiuri von rechts nochmal nach innen. Burgstaller will zum Kopfball gehen, drückt die Pille rechts vorbei. Fernandes hat dabei den Fuß sehr weit oben, sofort rennen der Österreicher und Sané zum Schiedsrichter. Der sieht auch ohne Beteiligung aus Köln keinen Grund zum Pfiff. Wohl vertretbar.
60
21:50
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Auch Wagner tauscht erstmals aus. Torschütze Serdar geht nach insgesamt guter Leistung herunter. Dafür kommt Uth.
60
21:49
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei FC Schalke 04: Mark Uth
60
21:49
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei FC Schalke 04: Suat Serdar
58
21:48
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Offensive und mutige Wechsel von Schwarz. Mit Malong und Latza gehen zwei eher defensiv orientierte Akteure raus. Dafür wirbeln nun Baku und Maxim vorne drin.
58
21:47
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ridle Baku
58
21:47
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pierre Malong
58
21:47
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Alexandru Maxim
58
21:47
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
57
21:47
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Nachdem McKennie eine Flanke von Oczipka von links neben den Kasten drückt, geht es nach Zentners präzisem schnellen Abstoß schnell in die andere Richtung. Quaison dringt über halblinks in den Sechzehner ein, bleibt mit seinem Schuss aber an Stambouli hängen. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
56
21:45
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Oh wei, da muss Schalke viel, viel mehr draus machen! Serdar luchst Malong die Murmel tief in der gegnerischen Hälfte ab. Vier Leute machen mit, er entscheidet sich für einen schwachen Pass nach halbrechts. Der gerät zu lang und trudelt ins Aus. In der Mitte lief McKennie in aussichtsreicherer Lage mit. Chance vertan.
53
21:43
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Nach flacher Seitenverlagerung von Mascarell nach links zu Oczipka darf der ehemalige Frankfurter ein paar Meter machen. Sein bummsharter Linksschuss rast aus halblinker Position weit über das Gehäuse.
50
21:40
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Eine Brosinski-Flanke von rechts saust bis zum gegenüberliegenden Flügel zu Aarón durch. Der Linksverteidiger hat viel Zeit und schlägt eine gute Hereingabe an die Fünfmeterraumkante. Latza überspringt Sané und Oczipka, erwischt die Kugel aber nicht richtig. Klar rechts vorbei.
47
21:36
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Gelbe Karte für Weston McKennie (FC Schalke 04)
McKennie unterbindet mit einer hauchzarten Berührung gegen Latza einen Konter und sieht dafür Gelb.
46
21:35
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
46
21:34
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:20
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Halbzeitfazit:
Pause in Gelsenkirchen, zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FSV Mainz 05 steht es 1:0. Dabei begannen die Knappen sehr dominant und hatten viel Ballbesitz. Allerdings haperte es ein wenig am letzten Pass im Angriffsdrittel. Nach und nach fighteten sich dann auch die Rheinhessen ins Match und hatten den einen oder anderen Abschluss, ohne dabei ernsthaft gefährlich zu werden. So plätscherte das Geschehen mit optisch überlegenen Westdeutschen ein bisschen vor sich hin. Nach 36 Minuten traf dann Serdar nach toller Vorarbeit von Harit zum aktuellen Spielstand. In der Folge hätte Burgstaller beinahe nachgelegt. Von den Gästen muss offensiv mehr Durchschlagskraft und Wille kommen. Ansonsten könnte es die nächste Pleite hageln. Spannung ist garantiert - bis gleich!
45
21:17
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
21:15
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Zum wiederholten Male bringt Nübel seine eigene Mannschaft in die Bredouille. Erneut nimmt er einen Rückpass an, lässt den Ball in Richtung Torlinie klatschen und wird dort unter Druck gesetzt. Sein halbhoher Schlag landet in den Füßen Fernandes'. Zu des Schlussmannes Glück schaffen es die Nullfünfer nicht, daraus Kapital zu schlagen.
40
21:12
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Toller Versuch von Burgstaller! Oczipka und McKennie spielen sich herrlich auf links per Doppelpass nach vorne, wo ersterer zur Flanke ansetzt. Die landet etwas im Rücken des österreichischen Angreifers, der es nahe des Elfmeterpunktes per Seitfallzieher probiert. Ganz knapp rauscht die Murmel am linken Giebel vorbei.
38
21:10
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Die Führung ist sicherlich nicht gänzlich unverdient, unbedingt abgezeichnet hat sie sich aber auch nicht. Erstmals präsentierten sich die Landeshauptstädter defensiv ungeordnet und erhalten dafür direkt die Quittung. Nun muss die Ausrichtung zwangsläufig nach und nach offensiver werden.
36
21:07
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Suat Serdar
Ein überragender Pass ebnet das 1:0! Harit läuft vom linken Flügel nach innen und bedient den ideal einlaufenden Serdar, der sich im Rücken von Malong davonschleicht. Niakhaté kann auch nicht mehr rechtzeitig stören. So schießt der königsblaue Mittelfelakteur aus halblinken acht Metern wuchtig ins kurze Eck ein. Zentner ist chancenlos.
35
21:07
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Oczipkas Flankenversuch aus dem linken Halbfeld prallt zu Harit, der es ebenfalls von halblinks aus 25 Metern direkt probiert. Sein Schuss rutscht ihm über den Schlappen und damit extrem weit über den Kasten.
33
21:05
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Vorne verliert Burgstaller das Rund, dann geht es blitzschnell: Durchs Zentrum wird Szalai im linken Halbraum in die Tiefe geschickt. Sein Pass in den Rückraum kriegt Latza. Sein gegrätschter Schuss bleibt aber an Mascarell hängen. Das hätte auch noch gefährlicher werden können.
32
21:03
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Brosinski löffelt das Spielgerät in den Bereich zwischen Fünfer und Strafstoßpunkt. Dort steigt Szalai am höchsten, drückt das Ding aber weit drüber.
31
21:03
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Quaison zieht nach des linken Strafraumecks nach innen und läuft auf Caligiuri auf. Schiedsrichter Schlager interpretiert dies als Foul - nicht falsch, aber auch kein zwingender Freistoß. Eine gute Position.
31
21:02
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
In der Arena ist es übrigens verhältnismäßig ruhig. Grund dafür ist ein medizinischer Notfall, über den noch nicht mehr bekannt ist. Hoffentlich ist dort nichts Schlimmeres passiert.
29
21:01
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Eine halbe Stunde ist durch, nach wie vor sind die Königsblauen das leicht bessere Team. Oft sieht das bis zum Sechzehner durchaus gefällig aus, es mangelt aber am letzten Pass. So geht das Remis absolut in Ordnung. Auch die 05er zeigen inzwischen immer mal wieder interessante Ansätze.
26
20:58
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Und der ist gefährlich! Diesmal gibt Oczipka hoch an den Elfmeterpunkt, wo Sané nach rechts verlängert. Burgstaller hat den richtigen Riecher, verpasst aber um zwei Schuhgrößen.
26
20:57
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Wieder Serdar. Den anschließenden Eckstoß bekommt er ehemalige Mainzer links im Sechzehner am langen Pfosten. Weil sich niemand um ihn kümmert, darf er aus zehn Metern schießen. Geblockt - nächster ruhender Ball.
24
20:56
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
McKennie verlagert das Geschehen stark auf die rechte Außenbahn zu Kenny, der direkt zu Caligiuri weiterleitet. Kurz vor der Grundlinie lässt er mit einer Körpertäuschung Aarón stehen und hat plötzlich massig Platz. Seinen Pass in den Rückraum erreicht Harit nicht, jedoch setzt Serdar nach. Nach zwei angetäuschten Schussversuchen knallt er das Rund fast vom rechten Strafraumeck aber weit drüber.
23
20:54
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Die Knappen lassen ein wenig nach. Nach sehr dominanten ersten zehn Minuten ist die Geschichte inzwischen durchaus ausgeglichen. Vor allem fehlt es aber auch an Torchancen. So bleibt es spielerisch sehr überschaubar.
20
20:52
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Da haben wir auch mal einen guten Abschluss der Rheinhessen! Sané klärt den Standard per Kopf vor Malongs Füße. Der 24-Jährige drischt die Kirsche aus zentralen 25 Metern wuchtig drauf und verfehlt den rechten Pfosten nur knapp. Nübel wäre aber auch wohl da gewesen.
19
20:51
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Nübel unsicher! Sané passt zu seinem Keeper zurück, der gegen den schnell anlaufenden Szalai den Ball nicht richtig annehmen kann. Er rutscht weg und gewährt eine Ecke, die gleich zu einer weiteren führt...
16
20:48
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Nun auch die Gäste: Stambouli schießt einen Gegenspieler auf der rechten Defensivbahn an, so gelangt das Leder zu Boëtius. Der Ex-Rotterdamer bleibt aus relativ spitzem Winkel und 16 Metern aber an Sané hängen. Die Ecke mündet in einem Konter, an dessen Ende Oczipkas Hereingabe von links zu hoch für Burgstaller ist.
13
20:45
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Die erste dicke Chance der Begegnung, aber es ist Abseits! Harit kombiniert sich auf links wunderbar aus der eigenen Hälfte per Doppelpass aus dem Mainzer Pressing. So rast er bis an den gegnerischen Strafraum und setzt Burgstaller in Szene. Der 30-Jährige scheitert aus halblinken neun Metern freistehend an Zentner. Zuvor befand er sich aber klar in der verbotenen Zone.
12
20:44
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
In der Offensive geht beim FSV noch sehr, sehr wenig. Zwar soll es immer wieder rasch über Konter durchs Mittelfeldzentrum gehen. Noch präsentieren sich die Gastgeber aber sehr stabil.
10
20:41
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Über Harit und ein Mainzer Abwehrbein gelangt die Pille auf die linke Seite zu Oczipka. Mit einem Haken täuscht er an, letztlich springt die erste Ecke der Partie heraus. Die verpufft jedoch.
7
20:39
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Caligiuri setzt sich auf der rechten Außenbahn gut durch und flankt halbhoch an den Fünfmeterraum. Dort klärt St. Juste gerade noch vor Burgstaller. Das sah im Ansatz vielversprechend aus.
6
20:38
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Aktuell verstehen es die Rot-Weißen wieder etwas besser, mit aktiven und aggressiven Pressing die Kugel weit vom eigenen Kasten fernzuhalten. So spielt sich vieles im Mittelfeld ab.
3
20:35
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Ein erster "Abschluss". Kenny erläuft sich an der rechten Grundlinie gerade noch so einen Steilpass und gibt halbhoch an die Sechzehnmeterraumkante. Mascarell probiert es aus mittiger Position mit dem linken Fuß - weit vorbei. Den hat er nicht richtig getroffen.
3
20:34
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Die ersten Augenblicke verlaufen so, wie es erwartbar war. S04 hat vermehrt den Ball und sucht mit schnellem Flügelspiel die Schnittstellen. Auf der Gegenseite lauern die Nullfünfer auf schnelle Umschaltmomente.
1
20:32
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Auf geht's!
1
20:32
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Spielbeginn
20:22
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Daniel Schlager ist der Referee des heutigen Kräftemessens. Der 29-jährige Bankkaufmann aus Rastatt ist seit dem vergangenen Jahr Teil des deutschen Oberhauses und seit vier Spielzeiten auch in der 2. Bundesliga tätig. Heute kommt er zu seinem zweiten Einsatz in 2019/2020, zuvor leitete er das Remis zwischen dem VfL Wolfsburg und dem SC Paderborn 07 (1:1). Ihn unterstützen an den Seitenlinien Sven Waschitzki und Marcel Pelgrim.
20:09
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Für die Königsblauen sind die Rheinhessen eine Art Lieblingsgegner. 19 Mal verließen sie den Platz als Verlierer bei sechs Unentschieden und neun eigenen Erfolgen. So gingen fünf der letzten sechs Begegnungen an die Westdeutschen, nicht jedoch die bisher letzte. Am 23. Spieltag der Vorsaison kassierten sie eine deftige 0:3-Klatsche.
19:59
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Auf der Gegenseite lief die Saison eher mau an. Die 05er begannen mit drei Pleiten in Serie (0:3 in Freiburg; 1:3 gegen Borussia Mönchengladbach; 1:6 beim FC Bayern München). Besonders die deftige Niederlage beim Rekordmeister sorgte für lange Gesichter. Nach der Länderspielpause dann aber endlich der Befreiungsschlag: Zuhause wurde Hertha BSC durch eine Bude kurz vor Schluss geschlagen (2:1). Damit kletterten sie vorübergehend auf den Relegationsrang und tankten für die heutige Aufgabe Selbstvertrauen.
19:49
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Schauen wir zwischendrin auf die Aufstellungen. Bei den Hausherren gibt es mit Blick auf die Vorwoche eine Veränderung. McKennie rückt für Uth (Bank) in die Startelf. Die Gäste hingegen nehmen keine personellen Wechsel vor. Trotzdem sticht etwas Bemerkenswertes ins Auge: Der etatmäßige Stammkeeper Müller sitzt nach auskurierter Verletzung nur auf der Bank. Zentner darf sich nach guter Leistung gegen Berlin weiter bewähren. Den neu ausgerufenen Kampf um die Nummer eins hat der 24-Jährige offenbar gewonnen.
19:43
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
S04-Coach David Wagner nimmt dem kleinen Hype aber rasch Wind aus den Segeln. Zwar wolle er nicht alles künstlich klein reden. “Aber wir müssen es auch nicht größer machen, als es ist. Wir haben allen Respekt, den man vor Mainz 05 haben sollte. Aber es ist klar, dass wir siegen wollen. Wir haben nach wie vor in allen Bereichen ganz, ganz viel Luft nach oben und können noch eine Menge verbessern, haben noch eine Menge Arbeit vor uns.“ Mithelfen soll aufs Neue Amine Harit, der gegen Paderborn doppelt traf. “Er hat sich vom ersten Tag an dafür geöffnet, was wir mit ihm vorhaben. Er macht genau das, was wir von ihm erwarten“, zeigt sich der Deutsch-Amerikaner zufrieden.
19:34
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Es gibt wieder Euphorie im Gelsenkirchener Umfeld. Nach der verkorksten letzten Spielzeit mit einigen Abstiegsängsten und Platz 14 am Ende sieht die Lage momentan deutlich entspannter aus. Bei Borussia Mönchengladbach (0:0) und gegen den FC Bayern München (0:3) gelangen zwar noch keine Tore. Dies wurde daheim gegen Hertha BSC (3:0) und jüngst beim SC Paderborn 07 (5:1) aber eindrucksvoll nachgeholt. Sollte die Elf vom Berger Feld heute mit drei Treffern Unterschied gewinnen, winkt für eine Nacht die Tabellenführung.
19:30
FC Schalke 04
1. FSV Mainz 05
Hallo und herzlich willkommen zum fünften Spieltag der Bundesliga! Zum Auftakt kommt es zu einem Duell zwischen Aufbruchstimmung und leichter Ernüchterung: Der FC Schalke 04 hat den 1. FSV Mainz 05 zu Gast. Anstoß in der Veltins-Arena ist um 20:30 Uhr.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.