Sie sind hier:

Dramatisches Remis zwischen FCK und Magdeburg

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Magdeburg 4:4 | 2. Bundesliga, 5. Spieltag

von Philipp Reichelt

Der 1. FC Kaiserslautern hat nach einer furiosen Aufholjagd einen Sieg gegen den 1. FC Magdeburg in der Schlussphase noch aus der Hand gegeben. Das Spiel endete 4:4 unentschieden.

Videolänge:
7 min
Datum:
29.08.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

In einem denkwürdigen Spiel haben sich der 1. FC Kaiserslautern und der 1. FC Magdeburg 4:4 (2:3) unentschieden getrennt. Nach der frühen Führung der Roten Teufel durch Terrence Boyd drehten die Gäste aus Magdeburg die Begegnung und stellten binnen elf Minuten auf 1:3 – Moritz Kwarteng traf dabei doppelt. Noch vor der Halbzeit erzielte der FCK den Anschlusstreffer. Dank zwei weiterer Treffer im zweiten Durchgang konnten die Lautern-Akteure wieder die Führung übernehmen. Den Schlusspunkt setzte Boris Tomiak mit einem kuriosen Eigentor, das Lautern in einem spektakulären Duell schließlich um den Sieg brachte. 

Denkwürdige Begegnung auf dem Betzenberg

Vor 35.643 Zuschauer*innen erwischte der 1. FC Kaiserslautern vor heimischer Kulisse auf dem Betzenberg einen perfekten Start. Nach einer Ecke von Mike Wunderlich vollendete Boyd einen Abschluss von Marlon Ritter zum 1:0 (7.). Nach dem frühen Rückstand drehten die Magdeburger auf und hatten nach nur vier Minuten die passende Antwort parat: Kwarteng nickte nach einer Flanke von Mo El Hankouri zum Ausgleich ein (11.). Der Treffer zählte wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung erst nicht, doch VAR Sascha Stegemann korrigierte die Entscheidung. Kurz darauf legten die Gäste aus Magdeburg nach: Torschütze Kwarteng legte diesmal für El Hankouri auf, der den Ball zur Führung ins Tor grätschte (17.). Kaiserslauterns Defensive hatte auch in den folgenden Minuten Probleme. Kwarteng wurde nicht angegriffen und erzielte per Distanzschuss das 3:1 für den FCM (22.). In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Noch vor der Pause konnte Tomiak eine Unachtsamkeit in der Magdeburger Defensive ausnutzen: Nach einem Freistoß von Neuzugang Philipp Klement traf der FCK-Innenverteidiger mit dem Kopf ins Netz und verkürzte auf 2:3 (40.). 

Nach dem Seitenwechsel kam der FCK prompt zum Ausgleich: Ritter bediente mit einer starken Hereingabe Philipp Hercher, der zum 3:3 traf (47.). Im Anschluss ging es weiter hin und her, beide Teams agierten offensiv. FCK-Keeper Andreas Luthe verhinderte in der 56. Minute den nächsten Treffer von Kwarteng. Auf der Gegenseite konnte Lautern per Elfmeter dann das 4:3 erzielen, nachdem Klement bei einer Grätsche von Amara Condé im Strafraum zu Fall gekommen war. Schiedsrichter Robin Braun hatte zunächst weiterspielen lassen, doch nach VAR-Intervention revidierte der Schiedsrichter seine Entscheidung. Mike Wunderlich verwandelte sicher (66.). Durch eine kuriose Situation kamen die Magdeburger in der Schlussphase doch noch zum 4:4-Ausgleich. Luthe wehrte eine Hereingabe des eingewechselten Jason Ceka nach vorne ab, von Tomiaks Rücken prallte die Kugel schließlich über die Linie (79.). 

Die Aufstellungen: 

1. FC Kaiserslautern: Luthe – Zimmer, Tomiak, Kraus, Durm – Ritter, Klement – Hercher (90.+1 Hanslik), Wunderlich (80. Ciftci), Redondo (46. Bormuth) – Boyd 

Trainer: Dirk Schuster 

1. FC Magdeburg: Reimann – El Hankouri (66. Krempicki), Lawrence, Gnaka, Bell Bell – Rieckmann (66. Bittroff) – Müller (81. Elfadli), Conde – Kwarteng, Schuler (66. Ceka), Ito (88. Brünker) 

Trainer: Christian Titz 

Schiedsrichter: Robin Braun (Wuppertal)

Bundesliga - 23. Spieltag

Stuttgarts Enzo Millot in Aktion mit Kölns Julian Chabot.

Bundesliga - VfB Stuttgart stolpert gegen Köln 

Der VfB Stuttgart hat nach vier Siegen in Folge mal wieder Federn lassen müssen. Eine mäßge Leistung gegen einen kämpferischen 1. FC Köln reichte nur zu einem 1:1-Unentschieden.

26.02.2024
Videolänge

2. Bundesliga - Highlights

Champions League - Highlights

Mats Hummels diskutiert mit Schiedsrichter Srdjan Jovanovic.

sportstudio UEFA Champions League - BVB hadert in Eindhoven mit Elfmeterpfiff 

Foul oder kein Foul? Borussia Dortmund verschafft sich bei der PSV Eindhoven mit einem 1:1 eine gute Ausgangsposition. Für Ärger sorgt beim BVB aber der Elfmeter zum Ausgleich.

21.02.2024
Videolänge
Amir Rahmani (Neapel) und Robert Lewandowski (FC Barcelona) kämpfen um den Ball.

sportstudio UEFA Champions League - Neapel kontert Lewandowski-Tor für Barca 

Im Duell der Krisenklubs ist der FC Barcelona lange das bessere Team. Lewandowski bringt die Gäste in Neapel verdient in Führung, doch Italiens Meister hat noch eine Antwort.

21.02.2024
Videolänge
Wenderson Galeno (FC Porto) jubelt nach seinem Tor.

sportstudio UEFA Champions League - Porto schockt Arsenal in letzter Sekunde 

Der FC Porto stellt den FC Arsenal vor einige Probleme. In Hälfte eins vergibt Galeno noch eine doppelte Riesenchance, in der Nachspielzeit trifft er per Schlenzer zum 1:0.

21.02.2024
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.