Sie sind hier:

1. FC Köln - RB Leipzig 1:1

Bundesliga, 5. Spieltag | Köln behauptet sich gegen Leipzig

von Martin Schneider

RB Leipzig kommt auswärts einfach nicht in die Spur. Nach Niederlagen in Mainz und Wolfsburg holten die Sachsen beim 1:1 in Köln immerhin den ersten Punkt in der Fremde.

Videolänge:
11 min
Datum:
20.09.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

In einem verrückten Spiel der aberkannten Tore hat Vize-Meister RB Leipzig zumindest die nächste Niederlage vermieden. Am 5. Spieltag kamen die Sachsen in einer rasanten Partie beim 1. FC Köln zu einem 1:1 (0:0) und wendeten nach Rückstand durch Amadou Haidara (71.) zumindest die vierte Saison-Pleite ab. Auf Meister Bayern München mit Ex-Trainer Julian Nagelsmann hat RB dennoch schon neun Punkte Rückstand.

Die Leipziger begannen stark, allen voran Christopher Nkunku. Nach einem 80-Meter-Lauf des Franzosen gab André Silva den Ball an den Ungarn Dominik Szoboszlai weiter, der zwar traf, aber mit einem Fuß im Abseits stand (5.). Drei Minuten später traf Nkunku nach einem weiteren starken Solo aus 20 Metern den Pfosten.

Die Kölner zeigten sich vor 25.000 Fans nur kurz beeindruckt und starteten bald eigene Offensiv-Aktionen. Schon nach zehn Minuten verhinderte ebenfalls nur der Pfosten ihre Führung nach einem sehenswerten Volleyschuss von Ondrej Duda. Doch die meiste Zeit drückte RB. Nicht zuletzt durch Szoboszlai, der zuerst mit einem Freistoß an Timo Horn scheiterte (18.). Dann fälschte Rafael Czichos seinen Schuss aus 20 Metern zur Ecke ab (25.), nur kurz danach musste dieser gelb-rot-gefährdet aber vom Platz.

Dann erzielte auch der FC sein erstes Abseitstor. Anthony Modeste hatte vor seinem Pass auf Mark Uth in der verbotenen Zone gestanden (37.). Das 0:0 zur Pause täuschte, angesichts der Offensiv-Power beider Teams.

Direkt nach dem Wechsel ging es noch rasanter weiter. Leipzigs Lukas Klostermann verzog knapp (48.), Duda scheiterte an RB-Keeper Peter Gulacsi (49.) und Modeste köpfte nach der anschließenden Ecke knapp daneben. Dann traf der Franzose zweimal, doch zunächst galt der Treffer nicht wegen einer Abseitsstellung (50.), dann wegen eines angeblichen Foulspiels (54.). Nach über zwei Minuten Video-Studium erkannte Schiedsrichter Felix Brych: Kein Foul, stattdessen endlich das erste Tor.

RB erhöhte nun den Druck und jubelte schnell, als Emil Forsberg sechs Minuten nach seiner Einwechslung traf. Doch auch der Schwede stand zuvor im Abseits. In der 71. Minute gab es keine Einwände, als Haidara eine Szoboszlai-Ecke aus drei Metern ungedeckt einköpfte. In der Schlussphase war es dann der starke Kölner Keeper Horn, der mit mehreren Paraden, besonders im direkten Duell mit Szoboszlai (90.), den möglichen Leipziger Sieg verhinderte. Die letzte Chance des Spiels hatte Duda in der dritten Minute der Nachspielzeit, als er den 2:1-Siegtreffer für Köln schon auf dem Fuß hatte, doch sein Schuss am leeren Tor vorbeiging.

Die Startaufstellungen:

1. FC Köln: 1 Horn – 14 Hector, 5 Czichos, 15 Kilian, 2 Schmitz – 28 Skhiri, 29 Thielmann, 7 Ljubicic, 18 Duda – 27 Modeste, 13 Uth

Trainer: Steffen Baumgart

RB Leipzig: 1 Gulacsi – 32 Gvardiol, 2 Simakan, 4 Orban, 16 Klostermann – 44 Kampl, 8 Haidara, 17 Szoboszlai, 25 Dani Olmo, 18 Nkunku – 33 Silva

Trainer: Jesse Marsch

Schiedsrichter: Felix Brych (München)

Bundesliga - 8. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Champions League - 3. Spieltag

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.