Sie sind hier:

Arminia Bielefeld - Bayer Leverkusen 0:4

Bundesliga, 7. Spieltag | Leverkusen zu stark für Bielefeld

von Martin Gräfe

Bayer Leverkusen hat Arminia Bielefeld zum Abschluss des siebten Bundesliga-Spieltags keine Chance gelasssen. Die Werkself setzte sich auswärts mit 4:0 (2:0) durch.

Videolänge:
6 min
Datum:
04.10.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Durch einen 4:0-Erfolg bei Arminia Bielefeld am Sonntagabend konnte Bayer 04 Leverkusen in der Tabelle nach Punkten zum Spitzenreiter FC Bayern aufschließen. Bei dem souveränen Auftritt der Werkself ragte Schick mit drei Torbeteiligungen heraus.

Bielefeld war vor 16.250 Zuschauer*innen für die Werkself zunächst ein sehr unangenehmer Gegner. Die spielstarken Gäste wurden in einen Schlagabtausch verwickelt. Beim Führungstreffer durch den formstarken Diaby bekam die Arminia allerdings Bayers Klasse zu spüren: Leverkusen wehrte einen Torschuss ab und war mit vier Kontakten vor dem Tor des chancenlosen Ortega (18.). Etwa eine Minute später lag der Ball dann plötzlich im Tor der Leverkusener. Der Hackentreffer von Wimmer (19.) zählte jedoch nicht, da eine Abseitsstellung von Okugawa im Sichtfeld von Bayer-Keeper Hradecky vorlag.

Fünf Minuten später spielte Wirtz, der an fast allen gefährlichen Leverkusener Offensivaktionen beteiligt war, einen perfekten Schnittstellen-Pass zu Schick, der Ortega überwand (24.). Bielefeld riskierte im Anschluss mehr: Schöpf (30.) prüfte Hrádecký aus kurzer Distanz, Klos (32.) köpfte knapp über das Tor. Auf der Gegenseite hatte Leverkusen immer größere Räume – Schick (41.) und Wirtz (45.+1) hätten noch vor der Pause erhöhen können.

Nach Wiederanpfiff zog Torjäger Schick mit seinem zweiten Treffer der Arminia endgültig den Zahn (57.) – per Kopf vollendete er zum 3:0. Bayer drosselte im Folgenden das Tempo, schlug kurz vor dem Ende aber noch zum vierten Mal zu. Krüger traf Bellarabi mit der Hand im Gesicht. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Demirbay sicher (90.+2).

Die Arminia blieb auch im siebten Saisonspiel ohne Sieg und belegt mit vier Punkten weiter den Relegationsplatz. Leverkusen hingegen hat den wettbewerbsübergreifend fünften Sieg in Folge eingefahren. Nach der Länderspielpause kommt es in der BayArena zum echten Spitzenspiel gegen Bayern München.

Die Startaufstellungen:

Arminia Bielefeld: 1 Ortega – 27 Brunner, 2 Pieper, 4 Nilsson, 6 Czyborra – 19 Prietl, 8 Schöpf – 20 Wimmer, 11 Okugawa, 21 Hack – 9 Klos

Trainer: Frank Kramer

Bayer 04 Leverkusen: 1 Hrádecký – 30 Frimpong, 6 Kossounou, 4 Tah, 33 Hincapie – 20 Aranguiz, 10 Demirbay – 19 Diaby, 27 Wirtz, 31 Adli – 14 Schick

Trainer: Gerardo Seoane

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Bundesliga - 8. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Champions League - 3. Spieltag

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.