Sie sind hier:

Bayer Leverkusen - TSG Hoffenheim 2:2

Bundesliga, 16. Spieltag | Zauber-Hacke schockt Bayer

von Boris Büchler

Die TSG Hoffenheim zeigt im Verfolgerduell bei Bayer Leverkusen ein starkes Comeback und holt noch einen Punkt. Die Werkself verspielt zum wiederholten Male eine 2:0-Führung.

Videolänge:
6 min
Datum:
16.12.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Bayer Leverkusen verspielt gegen die TSG Hoffenheim bereits zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen eine Zwei-Tore-Führung. Leverkusen kam gegegen Hoffenheim nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus. Nach Doppelpack von Top-Torjäger Patrick Schick trafen Angelo Stiller und Munas Dabbur innerhalb von drei Minuten zweimal für Hoffenheim.

Leverkusen verpasst ganz frühe Führung

Hoffenheim verteidigte zu Beginn sehr hoch, was Leverkusen nutzte, um erste, hochkarätige Chancen herauszuspielen. Erst vertändelte Top-Torjäger Schick bereits nach 86 Sekunden völlig freistehend vor Oliver Baumann den Ball. Dann erzielte Jung-Nationalspieler Florian Wirtz, der am Mittwoch mit 18 Jahren und 226 Tagen Giovanni Reyna als jüngsten Bundesligaspieler mit 50 Einsätzen ablöste, aus einer Abseitsposition heraus die vermeintliche Führung (5.).

Bayer versuchte die Gäste vor 13.272 Zuschauern in der BayArena auch in der Folge immer wieder mit Pässen in die Tiefe zu überspielen, ohne dabei zunächst für weitere Torgefahr zu sorgen. Mitte der ersten Halbzeit hatte Piero Hincapie Pech, als er den Pfosten traf (28.). Mit Schicks Kopfball hatte Baumann wenige Minuten später keine Probleme. Hoffenheim fiel bis zu diesem Zeitpunkt nur durch viele Nickligkeiten und einige Diskussionen mit Schiedsrichter Tobias Stieler auf. Die erste gute Möglichkeit der Gäste köpfte Christopher Richards an die Latte (35.). Im Gegenzug netzte Schick dann technisch versiert per Direktabnahme zur völlig verdienten Führung ein. Vor der Pause verhinderte Baumann, mit weitem Abstand Hoffenheims bester Akteur, mit aufeinanderfolgenden Paraden gegen Schick und Wirtz Schlimmeres.

Gelb-Rot für Diaby in der Nachspielzeit

Nach dem Seitenwechsel hatte Leverkusen etwas Glück und Hradecky, der gegen Andrej Kramaric zur Stelle war (50.). Baumann parierte gegen Karim Bellarabi auf der Gegenseite (59.). Dann machte es Schick mit einem Kopfball deutlich besser. Der ebenfalls glänzend aufspielende Wirtz (69.) und Moussa Diaby (72.) ließen weitere Chancen liegen. Zwischenzeitlich hatte Kramaric das Lattenkreuz getroffen, ehe Stiller und Dabbur die TSG zurück ins Spiel brachten.

Leverkusen, das Moussa Diaby (90.+2) spät mit einer Gelb-Roten Karte verlor und das bereits am Sonntag in Frankfurt eine 2:0-Führung verspielt hatte, bleibt mit 28 Punkten Dritter, die TSG lauert mit einem Zähler weniger dahinter auf Platz vier.

Die Startaufstellungen:

Bayer 04 Leverkusen: Hradecky - Kossounou, Tah, Tapsoba, Hincapie - Palacios, Demirbay, Bellarabi, Wirtz, Diaby - Schick

Trainer: Seoane

TSG Hoffenheim: Baumann - Richards, Grillitsch, Vogt - Akpoguma, Samassekou, Rudy, Raum, Baumgartner - Bebou, Kramaric

Trainer: Hoeneß

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

Bundesliga - 20. Spieltag

Torjubel um 0:1 durch Max Kruse (Berlin) am 22.01.2022 in Mönchengladbach.

Bundesliga - Unions Kruse schockt Mönchengladbach 

Die kriselnde Borussia aus Mönchengladbach zeigt sich gegen Union Berlin stark verbessert und verliert dennoch 1:2. Matchwinner für die Gäste ist der frühere Gladbacher Max Kruse.

24.01.2022
Videolänge
6 min Sport

2. Bundesliga - Highlights

16.01.2022, Nordrhein-Westfalen, Gelsenkirchen, FC Schalke 04 gegen Holstein Kiel,  in der Veltins Arena, Schalkes Rodrigo Zalazar (l) und Kiels Finn Porath versuchen an den Ball zu kommen.

Bundesliga - Kiel entführt Punkt aus Schalke 

Das war zu wenig für den FC Schalke 04 im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga: Gegen ein ersatzgeschwächtes Team von Holstein Kiel kamen die Königsblauen nicht über ein 1:1 hinaus.

17.01.2022
Videolänge
5 min Sport
19. Spieltag
Torschütze Romano Schmid blickt in die Kamera und bejubelt sein Tor für Bremen.

Bundesliga - Werder gewinnt auch in Hannover 

Drittes Spiel unter dem neuen Trainer Ole Werner, dritter Sieg: Werder Bremen bejubelt zum Jahresausklang ein 4:1 bei Hannover 96 und meldet sich im Aufstiegsrennen zurück.

20.12.2021
Videolänge
6 min Sport
18. Spieltag

Champions League - 6. Spieltag

Die Bayern jubeln nach dem 1:0 gegen Barcelona.

sportstudio UEFA Champions League - Bayern wirft Barca aus der Königsklasse 

Der FC Bayern wahrt auch im letzten Gruppenspiel seine weiße Weste, gewinnt das Prestigeduell gegen den FC Barcelona klar mit 3:0 und schickt die Katalanen in die Europa League.

08.12.2021
Videolänge
3 min Sport
Erling Haaland (Borussia Dortmund) bejubelt das Tor zum 5:0.

sportstudio UEFA Champions League - Dortmund feiert Kantersieg gegen Besiktas 

Doppelpack Reus, Doppelpack Haaland: Borussia Dortmund besiegt im letzten Gruppenspiel Besiktas mit 5:0 und feiert einen versöhnlichen Abschied aus der Champions-League-Saison.

08.12.2021
Videolänge
2 min Sport
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.