Sie sind hier:

Werder nach Sieg in Aue weiter auf Kurs

Erzgebirge Aue - SV Werder Bremen 0:3 | 2. Bundesliga, 33. Spieltag

von Patrick Gerspacher

Werder Bremen hat die Rückkehr in die Bundesliga in der eigenen Hand. Auswärts bei Erzgebirge Aue siegte Werder 3:0 und kann mit einem Remis am letzten Spieltag alles klar machen.

Videolänge:
6 min
Datum:
09.05.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Werder Bremen gewann zwar 3:0 beim FC Erzgebirge Aue, zwei Tore fielen aber erst in der Nachspielzeit. Marco Friedl erzielte für Bremen nach der Pause den Führungstreffer, ehe Niclas Füllkrug und Niklas Schmidt spät die Entscheidung brachten. Am kommenden letzten Spieltag reicht Werder Bremen zuhause ein Punkt gegen Jahn Regensburg, um den direkten Aufstieg in die Bundesliga zu erreichen.

Zwei Werder-Tore in der Nachspielzeit

Während der FC Erzgebirge Aue bereits als Absteiger feststeht, geht es für den SV Werder Bremen um den direkten Wideraufstieg in die Bundesliga. Ein Selbstläufer wurde die Partie für die Gäste vor 12.273 Zuschauer*innen aber nicht. Stattdessen lag nach nicht mal einer Spielminute der Ball im Bremer Tor. Clemens Fandrichs Schuss in den gegnerischen Strafraum brachte die Werder-Abwehr aus dem Konzept. Dabei prallte der Ball an Aues Dima Nazarov so ab, dass Tom Baumgart zum 1:0 nur noch einschieben musste. Nazarov stand bei dieser Aktion aber im Abseits, so dass das Tor aberkannt wurde. Wenn es Werder vor das Tor schaffte, zeigten sich die Gäste inkonsequent im Torabschluss, ansonsten scheiterte das Team an Ideenlosigkeit ohne Torgefährlichkeit und mit Absprachefehlern.

Einziges Bremer Lebenszeichen in der ersten Hälfte: Marvin Ducksch sah Romano Schmid starten, doch das Zuspiel wurden von Florian Ballas per Grätsche so abgefälscht, dass Aues Tormann Philipp Klewin den Ball zur Ecke klärte (38.). Die zweite Chance konnte Bremen dann nicht weiter nutzen. Kurz vor ab Abpfiff von Halbzeit Eins zog Nazarov aus der Distanz nach Flanke von Ben Zolinski einfach in die rechte Ecke ab, Bremens Schlussmann Jiri Pavlenka aber parierte (41.).

Friedl bricht den Bann

Kaum war die zweite Spielhälfte angepfiffen, schaffte Bremen dann den Befreiungsschlag: Führte der Eckball von Leonardo Bittencourt noch zu keinem Treffer, blieb Bremen aber im Angriff. Nach einem Doppelspiel zwischen Bittencourt und Mitchell Weiser kam der Ball so vors Tor, dass Marco Friedl mit dem Fuß durch die Beine von Klewin zur 1:0-Führung einschob (49.).
Zu Beginn der Schlussphase kam es zu einem Zusammenprall der beiden Aue-Spieler Dirk Carlson und Prince Owusu. Während Owusu nach Unterbrechung das Spiel noch zu Ende bringen konnte, musste Carlson mit der Trage vom Platz gebracht werden (75.).

In der fast zehnminütigen Nachspielzeit erzielte Bremen die doppelte Entscheidung: Erst fand Niklas Schmidt Niclas Füllkrug, der mit seinem Kurzschuss ins lange Eck zum 2:0 traf (90.+2). Dann tauschten Vorlagengeber und Torschütze die Rollen. Füllkrug brachte nach Vorarbeit von Eren Dinkci den Ball zu Schmidt, der mit genügend Platz zum 3:0-Endstand traf (90.+6).

Die Startaufstellungen:

FC Erzgebirge Aue: 25 Klewin – 31 Zolinski, 13 Majetschak, 6 Ballas, 3 Carlson – 5 Fandrich,
30 Schreck, 8 Baumgart, 10 Nazarov, 9 Jonjic – 29 Owusu
Trainer: Pavel Dotchev

SV Werder Bremen: 1 Pavlenka – 13 Veljkovic, 21 Toprak, 32 Friedl – 8 Weiser, 36 C. Groß,
3 A. Jung, 10 Bittencourt, 20 Schmid – 11 Füllkrug, 7 Ducksch
Trainer: Ole Werner

Schiedsrichter: Benjamin Brand (Unterspiesheim)

Bundesliga - 34. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Bremens Nick Woltemade, Anthony Jung, Lars Lukas Mai und  Marco Friedl feiern Aufsteig in die 1. Bundesliga am 15.05.2022.

Bundesliga - 2. Liga - die Aufstiegskonferenz 

Spannendes Aufstiegsrennen in der 2. Liga: Wer folgt Schalke ins Oberhaus? Der letzte Spieltag mit Werder Bremen, dem Hamburger SV und Darmstadt 98.

16.05.2022
Videolänge
34. Spieltag

Champions League - Halbfinale

Jubel bei Real Madrid.

sportstudio UEFA Champions League - Real Madrid nach Aufholjagd im Endspiel 

90 Minuten lang sah es so aus, als würde Manchester City das Champions-League-Finale erreichen. Doch am Ende setzte sich Real Madrid mit 3:1 n.V. durch und steht im Endspiel.

04.05.2022
Videolänge
Coquelin (Villarreal) und Fabinho (Liverpool) im Zweikampf.

sportstudio UEFA Champions League - Liverpool ringt Villarreal nieder 

Villarreal hat Liverpool im Champions-League-Halbfinale einen großen Kampf geliefert - am Ende waren die Reds aber zu stark und siegten nach dem 2:0 im Hinspiel auch auswärts 3:2.

04.05.2022
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.