Sie sind hier:

FC Augsburg - FC Bayern 2:1

Bundesliga, 12. Spieltag | Augsburg lässt die Bayern stolpern

von Boris Büchler

Der FC Augsburg sorgt für neue Spannung in der Liga: Das 2:1 der Augsburger gegen den FC Bayern war für die Münchner die zweite Saisonniederlage.

Videolänge:
6 min
Datum:
22.11.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Am Freitagabend hat der FC Bayern in Augsburg seine zweite Saisonniederlage kassiert. Die Offensive der Münchner verzweifelte bei der 1:2-Niederlage an einem aggressiven und schnörkellosen FC Augsburg. Mads Pedersen und Andre Hahn sorgten in der ersten Halbzeit für die zwischenzeitliche 2:0-Führung.

Kimmich in Quarantäne

Die Münchner, bei denen neben Joshua Kimmich wegen erneuter Quarantäne Niklas Süle, Josip Stanisic (beide Corona positiv) und Kingsley Coman (angeschlagen) fehlten, übernahmen vor 26.000 Zuschauer*innen schnell die gewohnte Spielkontrolle. So richtig gefährlich wurde der Rekordmeister trotz deutlicher Überlegenheit jedoch kaum. Augsburg, das kurzfristig auf Ruben Vargas (positiver COVID-19-Test) und Alfred Finnbogason (Muskelprobleme) verzichten musste, zog sich weit zurück und lauerte auf Konter. Diese Taktik erwies sich als erfolgreich und sorgte schließlich für die überraschende Führung: Nach einer Flanke von Iago legte Andi Zeqiri den Ball auf Pedersen ab, der nahe der Strafraumgrenze eine Lücke in der nicht gut sortierten Bayern-Abwehr nutzte und per strammem Schuss ins rechte Eck vollendete (23.).

Die Bayern blieben am Drücker, doch erneut schlug der FCA zu. Iago flankte wieder – dieses Mal war Hahn per Kopf zur Stelle, der auf 2:0 erhöhte (35.). Vorausgegangen war ein Ballverlust von Marcel Sabitzer, der als Kimmich-Ersatz neben dem wiedergenesenen Leon Goretzka überfordert wirkte. Die Bayern antworteten mit druckvollen Angriffen. Robert Lewandowski belohnte die Bemühungen der Bayern schließlich und verkürzte nach einer Hacken-Vorlage von Thomas Müller noch vor der Pause zum 1:2 (38.).

Chancen zum Ausgleich waren da

Kurz nach dem Wechsel hatte Lewandowski die Gelegenheit auszugleichen. Nach einer missglückten Abwehr des Augsburg-Verteidigers Robert Gumny verzog er aber freistehend aus sieben Metern per Volley über den Kasten (50.). Nagelsmann reagierte und brachte in der 52. Minute Alphonso Davies und Jamal Musiala. Der Druck nahm zu. Augsburg konnte sich kaum mehr befreien, verteidigte aber leidenschaftlich gegen einen FC Bayern, dem in den entscheidenden Phasen die Ideen fehlten. Zu selten kamen die Münchner in die gefährliche Zone wie etwa Davies (73.), dessen Flachschuss das Tor um Zentimeter verfehlte. Davies hatte kurz darauf den Ausgleich erneut auf dem Fuß, jedoch jagte er einen Abpraller über den Querbalken (80.). In der Schlussphase wollten die Bayern den Ausgleich unbedingt erzwingen, etwas Zählbares gelang dem Serienmeister aber nicht mehr.

Der FC Bayern München hat damit wertvolle Zähler im Meisterkampf verspielt und lässt Verfolger Borussia Dortmund auf einen Punkt heranrücken. Die Augsburger konnten hingegen mit dem ersten Erfolg gegen die Münchner seit sechseinhalb Jahren im Abstiegskampf ein dickes Ausrufezeichen setzen.

Die Startaufstellungen:

FC Augsburg: 1 Gikiewicz – 2 Gumny, 6 Gouweleeuw, 4 Oxford, 22 Iago – 10 Maier, 30 Dorsch – 20 Caligiuri, 3 Pedersen – 28 Hahn, 21 Zeqiri
Trainer: Markus Weinzierl

Bayern München: 1 Neuer – 5 Pavard, 2 Upamecano, 21 Hernandez, 3 Richards – 18 Sabitzer, 8 Goretzka – 7 Gnabry, 25 Müller, 10 Sane – 9 Lewandowski
Trainer: Julian Nagelsmann

Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

Bundesliga - 15. Spieltag

1.Bundesliga, 12.11.2022, SV Werder Bremen - RB Leipzig, Leipziger jubeln nach dem Treffer zum 2:1 durch Xaver Schlager

Bundesliga - Leipzig gewinnt auch in Bremen 

Mit dem 2:1 bei Werder Bremen kommt Leipzig zum vierten Sieg in der Liga hintereinander und geht nach mäßigen Saisonstart nun als Dritter in die Winterpause.

14.11.2022
Videolänge

2. Bundesliga - Highlights

2. Bundesliga, Eintracht Braunschweig gegen FC Hansa Rostock im Eintracht Stadion in Braunschweig, 12.11.2022, Frederic Ananou (FC Hansa Rostock) gegen Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)

Bundesliga - Hansa entführt Dreier aus Braunschweig 

Im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Patrick Glöckner holt Hansa Rostock den ersten Sieg. Durch das 1:0 bei Eintracht Braunschweig überwintert der FCH im Tabellenmittelfeld.

14.11.2022
Videolänge
17. Spieltag

Champions League - 6. Spieltag

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.