Sie sind hier:

FC Schalke 04 - Darmstadt 98 2:4

2. Bundesliga, 13. Spieltag | Eiskalte Lilien schocken Schalke

von Mario Harter

Darmstadt 98 ist nach dem 4:2-Sieg bei Schalke 04 in den Kreis der Aufstiegskandidaten gerückt. Die Lilien sind durch den Sieg in der Tabelle an den Knappen vorbeigezogen.

Videolänge:
6 min
Datum:
08.11.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Der SV Darmstadt 98 hat in der 2. Bundesliga den FC Schalke 04 besiegt. Beim 4:2-Erfolg lagen die Darmstädter zunächst durch ein Eigentor in Rückstand, bevor sie das Spiel innerhalb von nur 14 Minuten drehten.

Torreigen beginnt mit einem Eigentor

Die 51.327 Zuschauer*innen sahen in Gelsenkirchen einen ausgeglichenen Beginn. Die frühe Führung hatte Schalke jedoch den Darmstädtern zu verdanken. Nach einer Ecke sprang der Ball vom Bauch von Luca Pfeiffer ins eigene Tor (8. Spielminute).

Das zweite Darmstädter Tor landete kurz darauf im richtigen Kasten. Phillipp Tietz schoss die Kugel platziert ins untere Eck (11.). Mathias Honsak setzte nach. Der Darmstädter tunnelte im Alleingang zunächst Malick Thiaw, spielte Victor Palsson aus und netzte an S04-Keeper Martin Fraisl vorbei ein (22.). Mit der Führung übernahm Darmstadt 98 die Kontrolle gegen harmlos spielende Schalker. 

Schalker Hoffnung währte nicht lange

Früh in der zweiten Halbzeit klingelte es erneut im Schalker Tor. Nach einem Ballverlust schickte Tobias Kempe Tietz, der frei vor Fraisl einschieben konnte (63.). In der Schlussphase gelang den Hausherren der Anschlusstreffer. Marvin Pieringer profitierte von einem Abpraller und schlug den Ball aus neun Metern ins lange Eck (88.).

Die Schalker Hoffnung hielt jedoch nur Sekunden. Nach einem Fehlpass von Palsson landete die Kugel schließlich bei Benjamin Goller, der zum 4:2-Endstand traf (89.). 

Die Startaufstellungen

FC Schalke 04: 30 Fraisl – 33 Thiaw, 3 Itakura, 35 M. Kaminski – 38 Aydin, 4 Palsson, 2 Ouwejan, 24 Drexler, 8 Latza – 9 Terodde, 11 Bülter; Trainer: Dimitrios Grammozis

SV Darmstadt 98: 1 Schuhen – 26 Bader, 5 P. Pfeiffer, 3 Isherwood, 32 Holland – 11 Kempe, 23 Gjasula, 33 Manu, 18 Honsak – 9 P. Tietz, 16 L. Pfeiffer; Trainer: Torsten Lieberknecht 

Schiedsrichter: Alexander Sather (Grimma)

Bundesliga - 18. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

2. Bundesliga, Eintracht Braunschweig gegen FC Hansa Rostock im Eintracht Stadion in Braunschweig, 12.11.2022, Frederic Ananou (FC Hansa Rostock) gegen Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)

Bundesliga - Hansa entführt Dreier aus Braunschweig 

Im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Patrick Glöckner holt Hansa Rostock den ersten Sieg. Durch das 1:0 bei Eintracht Braunschweig überwintert der FCH im Tabellenmittelfeld.

14.11.2022
Videolänge
17. Spieltag

Champions League - 6. Spieltag

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.