Sie sind hier:

Greuther Fürth - Bayern München 1:3

Bundesliga, 6. Spieltag | Pavard sieht Rot in Fürth

von Claudia Neumann

Der FC Bayern behauptet mit einem glanzlosen 3:1 beim weiter sieglosen Aufsteiger Greuther Fürth die Tabellenführung. Auch von einem Platzverweis für Pavard lassen sich die Münchner nicht von der Siegerstraße abbringen.

Videolänge:
5 min
Datum:
27.09.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Vor 11.740 Zuschauern begann Greuther Fürth im 4-3-3 und war durchaus mutig mit hohem Pressing, doch bereits beim ersten schnellen Angriff der Münchner wurden die Schwächen der aktuell schlechtesten Abwehr der Liga bestraft.

Bayern geht früh in Führung

Alphonso Davies, als Linksaußen aufgeboten, spurtete über das halbe Feld, seine leicht abgefälschte Hereingabe schoss Thomas Müller flach aus rund 14 Metern über den linken Innenpfosten ins Tor (10. Minute). Das Kleeblatt ließ sich erst mal nicht entmutigen. Die Mannschaft von Stefan Leitl, der einst elf Jahre lang in der Jugend und bei der zweiten Mannschaft das Trikot des FC Bayern getragen hatte, blieb aggressiv und baute immer wieder Druck auf. Begünstigt wurde dies auch durch Schlampigkeiten der Münchner im Aufbauspiel. Der Aufsteiger erkämpfte sich sogar ein Plus in der Eckball-Statistik.

Der Mangel an Durchschlagskraft blieb bei den Fürthern aber ebenso offensichtlich wie die Defizite im Abwehrverhalten. Nach einem erneuten Angriff über links legte der als Zehner agierende Leroy Sane für Joshua Kimmich ab, der aus 18 Metern überlegt flach einschoss (31.). Zehn Minuten später streifte ein von Lewandowski artistisch abgelenkter Eckball die Latte.

Pavard sieht Rot

Fürth schöpfte noch einmal Mut, zumal Pavard nach einem rüden Foul von hinten gegen Julian Green von Schiedsrichter Robert Schröder glatt Rot sah (48.). Doch in Überzahl hatte das Kleeblatt außer Leidenschaft nicht viel zu bieten, die Bayern spielten nun außerdem wesentlich aufmerksamer und erzwangen einen dritten Treffer: Sebastian Griesbeck unterlief beim Versuch, einen Treffer von Robert Lewandowski zu verhindern, ein unglückliches Eigentor (68.). Kurz vor Schluss konnte Cedric Itten für Fürth verkürzen (88.). Mit dem Abpfiff endete zugleich eine eindrucksvolle Serie des diesmal torlosen Lewandowski: 15 Bundesligaspiele in Serie hatte er getroffen, den Rekord von Gerd Müller (16) aber verpasste er. Die Fürther bekämpften Lewandowski entschlossen, mehr als einen Lattentreffer des Polen ließen sie nicht zu.

Die Startaufstellungen:

Greuther Fürth: 30 Burchert – 15 Willems, 24 Viergever, 4 Bauer, 18 Meyerhöfer – 37 Green, 33 Seguin, 22 Griesbeck – 28 Dudziak, 10 Hrgota, 16 Nielsen

Trainer: Stefan Leitl

Bayern München: 1 Neuer – 21 Hernandez, 2 Upamecano, 4 Süle – 19 Davies, 6 Kimmich, 8 Goretzka, 5 Pavard, 10 Sané, 25 Müller – 9 Lewandowski

Trainer: Julian Nagelsmann

Schiedsrichter: Robert Schröder (Hannover)

Bundesliga - 7. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Champions League - 2. Spieltag

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.