Sie sind hier:

Hertha gerettet - HSV verpasst Aufstieg

Hamburger SV - Hertha BSC 0:2 | Bundesliga, Relegation

von Daniel Gahn

Mit einem 2:0 im Relegations-Rückspiel beim Hamburger SV können Trainer Felix Magath und Hertha BSC den Abstieg aus der Bundesliga doch noch abwenden.

Videolänge:
6 min
Datum:
23.05.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Hertha BSC hat die Relegation gegen den Hamburger SV im Rückspiel gedreht und bleibt in der ersten Bundesliga. Der Hauptstadt-Klub um Trainer Felix Magath gewann beim HSV verdient 2:0 (1:0) und schickte die Hamburger damit in ein weiteres Jahr in der zweiten Liga. Dedryck Boyata und Marvin Plattenhardt erzielten die Berliner Tore.

Felix Magath unabsteigbar

Felix Magath hat seine beachtliche Serie ausgebaut: In seiner jahrzehntelangen Karriere stieg der 68-Jährige noch nie ab. Zudem erwies sich Magath an seiner alten Wirkungsstätte vor 55.000 Zuschauern im Hamburger Volksparkstadion als echter Partycrasher. Während beim HSV nach dem 1:0-Hinspielsieg schon alles für eine rauschende Wiederaufstiegsfeier bereitstand, verhinderten die Berliner mit einem leidenschaftlichen Auftritt den siebten Abstieg der Klubgeschichte im letzten Moment.

Dem HSV blieb die Erstliga-Rückkehr hingegen auch im vierten Anlauf verwehrt. Der frühere Bundesliga-Dino war 2018 erstmals in seiner Geschichte abgestiegen, nach drei vierten Plätzen scheiterten die Hamburger nun in der Relegation. Ausschlaggebend für die Wende war eine ganz starke und disziplinierte Vorstellung der Berliner. Angeführt von Kevin-Prince Boateng überraschte der Bundesliga-16. den HSV mit einem mutigen und selbstbewussten Auftritt - und wurde belohnt. Während die Hamburger neben ihrer unbändigen Leidenschaft am Montagabend wenig zu bieten hatten, kontrollierte die Hertha weite Strecken der Partie und erspielte sich die besseren Chancen.

Änderungen bei der Hertha zahlen sich aus

Magath setzte auf frisches Personal. Bei der Hertha durften Santiago Ascacibar (nach Gelbsperre) und die Routiniers Stefan Jovetic (32) und Boateng (35) ran. Der Prince präsentierte sich hinter den beiden Spitzen enorm ballsicher und zweikampfstark. Boyata traf mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke früh zur Führung (4.). Und der HSV? Der zeigte sich von der Berliner Griffigkeit beeindruckt. Mit zunehmender Spieldauer kämpften sich die Rothosen zwar mehr und mehr in die Partie, doch Hertha-Schlussmann Oliver Christensen musste im ersten Abschnitt überhaupt nicht eingreifen.

Während der erfahrene Magath die gesamte erste Halbzeit in seinem feinen Zwirn mit hinterm Rücken verschränkten Armen und stoischer Ruhe verfolgte, sprang HSV-Coach Walter in seinem Trainingsanzug in der Coaching Zone auf und ab und animierte auch das Publikum immer wieder mit rudernden Armen.

Plattenhardt mit Kunstschuss zum 2:0 für Hertha

Im zweiten Abschnitt nahm die Partie deutlich an Fahrt auf. Beide Teams suchten nun den Vorwärtsgang und kamen zu gefährlichen Abschlüssen. Für Hertha verpasste Tousart (47.). Auf der Gegenseite musste Christensen gegen Moritz Heyer (49.) klären. Dann traf Plattenhardt mit viel Schnitt fast von der Außenlinie zum 2:0-Endstand (63.), HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes sah dabei nicht gut aus. Lucas Tousart sah noch die Gelb-Rote Karte (90.+6).

Die Aufstellungen

Hamburger SV: Heuer Fernandes - Heyer (82. Gyamerah), Vuskovic, Schonlau, Muheim - Meffert - Reis, Rohr (58. Vagnoman) - Jatta (74. Kaufmann), Glatzel, Kittel

Trainer: Tim Walter

Hertha BSC: Christensen - Pekarik, Boyata, Kempf, Plattenhardt (81. Björkan) - Ascacibar - Tousart, Serdar (85. Stark) - Kevin-Prince Boateng (89. Darida) - Belfodil (82. Maolida), Jovetic

Trainer: Felix Magath

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Bundesliga - 2. Spieltag

Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund) bejubelt das Tor zum 1:2 am 12.08.2022.

Bundesliga - BVB-Joker drehen Spiel in Freiburg 

Borussia Dortmund liegt in Freiburg bis in die Schlussphase mit 0:1 hinten. Dann patzt SC-Keeper Flekken. Am Ende schießen Dortmunds Einwechselspieler noch einen 3:1-Erfolg heraus.

15.08.2022
Videolänge

2. Bundesliga - Highlights

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.