Sie sind hier:

FSV Mainz 05 - FC Union Berlin 1:2

Bundesliga, 7. Spieltag | Union verpasst Mainz einen Dämpfer

von Philipp Reichelt

Rückschlag für den FSV Mainz 05: Im Heimspiel gegen Union Berlin mussten sich die 05er trotz Führung mit 1:2 (1:0) geschlagen geben.

Videolänge:
7 min
Datum:
04.10.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Union Berlin hat sein Gastspiel am 7. Spieltag der Bundesliga beim FSV Mainz 05 mit 2:1 (0:1) gewonnen. Ein Doppelpack von Taiwo Awoniyi drehte die Mainzer Führung durch Ingvartsen. Union übersprang dabei die 100-Tore-Marke im deutschen Oberhaus.

Die erste Hälfte bot lange kein ansehnliches Bundesligaspiel. Die Partie war umkämpft und es gab sehr wenige Torchancen. Kurz vor der Pause erwischten die Mainzer dann die erste gute Phase und schlugen direkt zu. Nemeth fing im Mittelfeld einen Ball ab und leitete den Gegenangriff ein. Burkhardt mit dem schnellen Steilpass auf Onisiwo, der quer auf Ingvartsen legte. Der Angreifer erzielte ohne große Probleme aus elf Metern den Führungstreffer für die Mainzer.

Union kam mit ordentlich Wut im Bauch aus der Kabine und wollte klarer nach vorne spielen. Zunächst vergaben Ryerson und Kruse aus aussichtsreichen Positionen. Die Berliner machten aber weiter und belohnten sich schlussendlich selbst: In der 69. Minute verlor Barreiro den Ball, der bei Max Kruse landete. Der ehemalige Nationalspieler spielte einen perfekten Pass auf Awoniyi, der Bell abschüttelte und zum Ausgleich einnetzte. Es war das 100. Bundesliga-Tor in der Geschichte der Eisernen. Damit aber nicht genug. Vier Minuten später erhielt der Angreifer den Ball nach einem Einwurf erneut, schüttelte wieder seine Gegenspieler ab und ließ Zentner keine Chance. Spiel gedreht! Mainz fand daraufhin keine Antwort mehr. Union überholt damit die Gastgeber in der Tabelle.

Die Startaufstellungen: 

Mainz 05: 27 Zentner – 30 Widmer, 16 Bell, 4 St. Juste – 18 Brosinski, 8 Barreiro, 31 Kohr, 23 Lucoqui – 29 Burkhardt, 9 Onisiwo, 11 Ingvartsen

Trainer: Bo Svensson

Union Berlin: 1 Luthe – 3 Jaeckel, 31 Knoche, 5 Friedrich – 6 Ryerson, 21 Prömel, 8 Khedira, 23 Gießelmann, 24 Haraguchi – 14 Awoniyi, 10 Kruse

Trainer: Urs Fischer

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg) 

Bundesliga - 15. Spieltag

1.Bundesliga, 12.11.2022, SV Werder Bremen - RB Leipzig, Leipziger jubeln nach dem Treffer zum 2:1 durch Xaver Schlager

Bundesliga - Leipzig gewinnt auch in Bremen 

Mit dem 2:1 bei Werder Bremen kommt Leipzig zum vierten Sieg in der Liga hintereinander und geht nach mäßigen Saisonstart nun als Dritter in die Winterpause.

14.11.2022
Videolänge

2. Bundesliga - Highlights

2. Bundesliga, Eintracht Braunschweig gegen FC Hansa Rostock im Eintracht Stadion in Braunschweig, 12.11.2022, Frederic Ananou (FC Hansa Rostock) gegen Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)

Bundesliga - Hansa entführt Dreier aus Braunschweig 

Im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Patrick Glöckner holt Hansa Rostock den ersten Sieg. Durch das 1:0 bei Eintracht Braunschweig überwintert der FCH im Tabellenmittelfeld.

14.11.2022
Videolänge
17. Spieltag

Champions League - 6. Spieltag

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.