Sie sind hier:

SC Freiburg - 1. FC Köln 1:1

Bundesliga, 4. Spieltag | Eigentor kurz vor Schluss

von Hermann Valkyser

Kein Sieger im Duell der Überraschungsteams: Der SC Freiburg und der 1. FC Köln haben sich nach einem späten Eigentor der Gäste mit 1:1 getrennt.

6 min
6 min
13.09.2021
13.09.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Der 1. FC Köln hat sich im Duell der Überraschungsteams beim SC Freiburg den nächsten Punkt gesichert. Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart verspielte beim 1:1 (1:0) im Breisgau zwar in Unterzahl in der Schlussphase eine Führung, bestätigte dabei aber ihre starke Form - und darf nach dem Fast-Abstieg in der Vorsaison weiter auf eine sorgenfreie Spielzeit in der Fußball-Bundesliga hoffen. Der SC Freiburg bleibt auch nach dem vierten Spieltag ungeschlagen.

Nach einer hektischen Anfangsphase übernahmen die Kölner die Kontrolle über ein Spiel, in dem sie immer wieder über Flankenläufe ihr Glück versuchten. Sowohl die Außenverteidiger Benno Schmitz und Jonas Hector als auch die offensiveren Florian Kainz und Salih Özcan setzten regelmäßig Akzente über die Flügel. Und je länger die Partie dauerte, desto gefährlicher wurde der FC.

Vor 10.000 Zuschauern köpfte Sebastian Andersson (27.) nach einer Hereingabe von Kainz zunächst noch knapp über das Tor. Sechs Minuten später flankte dann Schmitz in Richtung Anthony Modeste, der sich im Luftzweikampf gegen Lukas Kübler durchsetzte und zur Führung ins Tor köpfte. Für den von Baumgart zu neuer Stärke verholfenen Franzosen war es bereits der dritte Saisontreffer - alle drei erzielte der 33-Jährige per Kopf. Die Freiburger taten sich schwer mit den unangenehmen Gästen. Gegen den aggressiv verteidigenden Fast-Absteiger aus der Vorsaison fand Christian Streichs Mannschaft im Aufbauspiel nur selten Lösungen.

Etwas gefährlicher wurde der SC erst nach dem Seitenwechsel. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld legte der in den Sechzehnmeterraum vorgerückte Nico Schlotterbeck den Ball per Kopf quer auf Lucas Höler, der am glänzend reagierenden FC-Keeper Timo Horn scheiterte. Der Sport-Club erhöhte spät den Druck, auch weil Kölns Kainz nach wiederholtem Foulspiel rund eine Viertelstunde vor Abpfiff (74.) mit Gelb-Rot vom Platz musste. Spätestens jetzt lief auch Streich am Spielfeldrand zur Höchstform auf und musste erst noch dabei zuschauen, wie der eingewechselte Kevin Schade (78.) knapp am Tor vorbei zielte. Kurz vor Schluss (89.) lenkte Rafael Czichos dann eine Hereingabe von Freiburgs Noah Weißhaupt zum 1:1 Endstand ins eigene Netz.

Die Startaufstellungen:

SC Freiburg: 26 Flekken – 30 Günter, 4 Schlotterbeck, 3 Lienhart, 17 Kübler – 32 Grifo, 8 Eggestein, 14 Keitel, 22 Sallai – 9 Höler, 29 Jeong

Trainer: Christian Streich

1. FC Köln: 1 Horn – 14 Hector, 5 Czichos, 22 Meré, 2 Schmitz – 11 Kainz, 7 Ljubicic, 13 Uth, 6 Özcan – 9 Andersson, 27 Modeste

Trainer: Steffen Baumgart

Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)

Bundesliga - 6. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.