Sie sind hier:

Bochums Riemann leitet Freiburgs Sieg ein

SC Freiburg - VfL Bochum 1:0 | Bundesliga, 4. Spieltag

von Martin Gräfe

Freiburg hat den dritten Sieg im vierten Spiel eingefahren. Der SC siegte gegen den VfL Bochum mit 1:0. Beim SC-Erfolg avancierte VfL-Keeper Manuel Riemann zur tragischen Figur.

Videolänge:
6 min
Datum:
29.08.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Der SC Freiburg hat das Freitagabendspiel zuhause mit 1:0 gegen den VfL Bochum gewonnen. Vincenzo Grifo erzielte vom Elfmeterpunkt das entscheidende Tor, wobei der Ball erst im dritten Anlauf über die Torlinie ging. Vorausgegangen war ein Foulspiel von Manuel Riemann an Roland Sallai. Bochum bleibt damit auch nach dem vierten Spieltag weiter ohne Punktgewinn in der neuen Saison.

Starker Riemann verursacht entscheidenden Elfmeter

Der VfL Bochum startete gut in die Partie und zwang Freiburgs Torwart Mark Flekken direkt zu ein paar starken Paraden. So auch in der 12. Minute, als Takuma Asano links freigespielt wurde und aufs lange Eck zielte und der Niederländer aber den Ball entschärfte. Mit der Zeit fand auch der SC Freiburg ins Spiel und verpasste in gleich dreifachem Anlauf die Möglichkeit zuhause in Führung zu gehen: Michael Gregoritsch und Vincenzo Grifo spielten sich mit einem Doppelpass so in Position, dass Gregoritsch abziehen konnte, dessen Schuss aber wurde von Bochums Schlussmann Manuel Riemann abgewehrt. Den Abpraller versuchte Roland Sallai dann zu nutzen, doch auch hier war Riemann dazwischen. Als dann auch noch Nicolas Höfler eine freie Schussbahn fand, setzte dieser den Ball über das Tor (22. Minute). 

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde es dann hitzig. Riemann wollte einen langen Ball aufnehmen, ließ diesen aber durch die Hände gleiten, so dass Sallai ihn aufnahm, dabei aber von Riemann zu Fall gebracht wurde (46.). Nach Prüfung durch den VAR wurde diese Aktion als Foul gewertet und Freiburg bekam einen Strafstoß zugesprochen. Grifo trat an den Elfmeterpunkt, scheiterte mit dem Schuss ins untere rechte Eck aber an Riemann, auch Grifos zweiter Versuch mit dem Kopf wurde von Riemann abgewehrt, erst im dritten Anlauf setzte sich Grifo gegen Riemann durch und brachte Freiburg 1:0 in Führung (48.).

Vier Mal Aluminium in der Schlussphase

Die Schlussphase der Partie war von gleich vier Aluminiumtreffern geprägt. Gerrit Holtmann spielte sich von rechts am Strafraum nach innen, zog ab und traf für Bochum aber nur den Pfosten (65.). Dann scheiterten Gregoritsch und Grifo jeweils mit dem Kopfball-Versuch (72.) und auch Nils Petersens Schuss vom Sechszehner traf nur die Latte (81.). Wieder war es Holtmann, der für Bochum den Abschluss suchte, aber dessen Ball wurde von Matthias Ginter und Kiliann Sildillia an die Latte abgefälscht (84.).  

Mit dem 1:0-Sieg des FC Freiburg wartet der VfL Bochum auch nach dem vierten Spieltag weiter auf den ersten Punkt.  

Die Aufstellungen:  

SC Freiburg: Flekken – Sildilla, Ginter, Lienhart, Günter – Keitel (84. R. Wagner), Höfler, Doan (74. Jeong), Sallai (87. Gulde), Grifo (74. Weißhaupt) – Gregoritsch (74. Petersen) 

Trainer: Christian Streich 

VfL Bochum: Riemann – Gamboa (85. Ordets), Masovic, Heintz, Stafylidis – Goralski (75. Osei-Tutu), Losilla, Stöger, Asano (75. P. Hofmann), Holtmann, Zoller

Trainer: Thomas Reis 

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb) 

Bundesliga - 15. Spieltag

1.Bundesliga, 12.11.2022, SV Werder Bremen - RB Leipzig, Leipziger jubeln nach dem Treffer zum 2:1 durch Xaver Schlager

Bundesliga - Leipzig gewinnt auch in Bremen 

Mit dem 2:1 bei Werder Bremen kommt Leipzig zum vierten Sieg in der Liga hintereinander und geht nach mäßigen Saisonstart nun als Dritter in die Winterpause.

14.11.2022
Videolänge

2. Bundesliga - Highlights

2. Bundesliga, Eintracht Braunschweig gegen FC Hansa Rostock im Eintracht Stadion in Braunschweig, 12.11.2022, Frederic Ananou (FC Hansa Rostock) gegen Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)

Bundesliga - Hansa entführt Dreier aus Braunschweig 

Im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Patrick Glöckner holt Hansa Rostock den ersten Sieg. Durch das 1:0 bei Eintracht Braunschweig überwintert der FCH im Tabellenmittelfeld.

14.11.2022
Videolänge
17. Spieltag

Champions League - 6. Spieltag

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.