Sie sind hier:

VfB Stuttgart - Union Berlin 1:1

Bundesliga, 9. Spieltag | Remis zwischen Stuttgart und Union

von Patrick Gerspacher

Dank eines Tores in der Nachspielzeit hat der VfB Stuttgart immerhin einen Punkt gegen Union Berlin gerettet. Faghir traf spät zum 1:1-Endstand.

Videolänge:
5 min
Datum:
25.10.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Der VfB Stuttgart erkämpft sich in letzter Sekunde ein 1:1-Unentschieden gegen Union Berlin. Die Gäste spielen über 90 Minuten souverän gegen die Schwaben. Doch in der Nachspielzeit erzielt der eingewechselte Wahid Faghir den Ausgleich für den VfB.

Union kontert perfekt

Der VfB startete umtriebig in die Partie, allerdings ohne große nennenswerte Chancen. Generell machten beide Abwehrreihen von Beginn an einen sehr guten Job, sodass wenige Möglichkeiten entstanden.

Nach einer knappen halben Stunde dann aber Union mit einem perfekten Konter: Nach Ballgewinn von Khedira wurde Becker auf die Reise geschickt. Der legte am Strafraum quer auf Awoniyi, der gezielt den Ball ins rechte Eck setzte, die Führung für die Köpenicker.

Faghir trifft in der Nachspielzeit

Union war nach dem Seitenwechsel besser im Spiel, ohne allerdings die Partie direkt vorzeitig zu entscheiden. Der VfB dezimierte sich dann kurios selbst: Nur 35 Sekunden nach der gelben Karte wegen eines taktischen Fouls grätsche Karazor in Khedira und flog folgerichtig vom Platz. Union gingen dennoch gegen Ende nach und nach die Körner aus.

Und die Gastgeber schlugen in letzter Sekunde doch noch einmal zu. In der dritten Minute der Nachspielzeit tankte sich Didavi durch und legte den Ball auf den eingewechselten Faghir. Dessen Schuss wurde von Baumgartl unhaltbar abgefälscht zum ersten Bundesliga-Tor. Es war der schmeichelhafte Ausgleich für die Schwaben.

Die Startaufstellungen: 

VfB Stuttgart: 33 Bredlow – 5 Mavropanos, 37 Ito, 4 Kempf – 16 Karazor, 24 Sosa, 28 Nartey, 3 Endo  – 7 Coulibaly, 22 Führich, 18 Al Ghaddioui
Trainer: Pellegrino Matarazzo

Union Berlin: 1 Luthe – 3 Jaeckel, 31 Knoche, 5 Friedrich – 28 Trimmel, 21 Prömel, 8 Khedira, 23 Gießelmann, 24 Haraguchi – 14 Awoniyi, 27 Becker
Trainer: Urs Fischer

Schiedsrichter: Florian Badstübner (Windsbach) 

Bundesliga - 20. Spieltag

Torjubel um 0:1 durch Max Kruse (Berlin) am 22.01.2022 in Mönchengladbach.

Bundesliga - Unions Kruse schockt Mönchengladbach 

Die kriselnde Borussia aus Mönchengladbach zeigt sich gegen Union Berlin stark verbessert und verliert dennoch 1:2. Matchwinner für die Gäste ist der frühere Gladbacher Max Kruse.

24.01.2022
Videolänge
6 min Sport

2. Bundesliga - Highlights

16.01.2022, Nordrhein-Westfalen, Gelsenkirchen, FC Schalke 04 gegen Holstein Kiel,  in der Veltins Arena, Schalkes Rodrigo Zalazar (l) und Kiels Finn Porath versuchen an den Ball zu kommen.

Bundesliga - Kiel entführt Punkt aus Schalke 

Das war zu wenig für den FC Schalke 04 im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga: Gegen ein ersatzgeschwächtes Team von Holstein Kiel kamen die Königsblauen nicht über ein 1:1 hinaus.

17.01.2022
Videolänge
5 min Sport
19. Spieltag
Torschütze Romano Schmid blickt in die Kamera und bejubelt sein Tor für Bremen.

Bundesliga - Werder gewinnt auch in Hannover 

Drittes Spiel unter dem neuen Trainer Ole Werner, dritter Sieg: Werder Bremen bejubelt zum Jahresausklang ein 4:1 bei Hannover 96 und meldet sich im Aufstiegsrennen zurück.

20.12.2021
Videolänge
6 min Sport
18. Spieltag

Champions League - 6. Spieltag

Die Bayern jubeln nach dem 1:0 gegen Barcelona.

sportstudio UEFA Champions League - Bayern wirft Barca aus der Königsklasse 

Der FC Bayern wahrt auch im letzten Gruppenspiel seine weiße Weste, gewinnt das Prestigeduell gegen den FC Barcelona klar mit 3:0 und schickt die Katalanen in die Europa League.

08.12.2021
Videolänge
3 min Sport
Erling Haaland (Borussia Dortmund) bejubelt das Tor zum 5:0.

sportstudio UEFA Champions League - Dortmund feiert Kantersieg gegen Besiktas 

Doppelpack Reus, Doppelpack Haaland: Borussia Dortmund besiegt im letzten Gruppenspiel Besiktas mit 5:0 und feiert einen versöhnlichen Abschied aus der Champions-League-Saison.

08.12.2021
Videolänge
2 min Sport
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.