Sie sind hier:

TSG Hoffenheim - FSV Mainz 05 0:2

Bundesliga, 4. Spieltag | Joker-Tor entscheidet das Spiel

von Joscha Saltenberger

Das Stadion der TSG Hoffenheim ist weiterhin ein gutes Pflaster für Mainz 05. Mit 2:0 gewannen die 05er im Kraichgau zum dritten Mal in Folge.

Videolänge:
6 min
Datum:
13.09.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Der FSV Mainz 05 siegt auch bei der TSG Hoffenheim 2:0 (1:0) und feiert nach dem starken Saisonstart seinen Trainer Bo Svensson. Die Mainzer stehen nach vier Spielen und neun Punkten auf Platz vier der Tabelle. Die TSG hingegen kassierte die erste Heimniederlage seit knapp einem halben Jahr, auch damals hieß der Gegner Mainz.

Die 8427 Zuschauer in der Rhein-Neckar-Arena sahen in den ersten Minuten eine zerfahrene Partie. Beide Mannschaften wollten zwar Tempo machen, leisteten sich dabei aber zahlreiche Fehler. So blieb die Offensive auf beiden Seiten zunächst Stückwerk. Nach rund zehn Minuten schafften es die Mainzer, die Schwächen der Hoffenheimer Defensive durch ihr schnelles Konterspiel aufzudecken. Dennoch brauchte der FSV einen Freistoß, um das erste Mal gefährlich zu werden. Jeremiah St. Juste scheiterte an TSG-Torwart Oliver Baumann (18.). Die Führung der Gäste fiel kurz darauf durch Jonathan Burkardt nach Vorarbeit von Dominik Kohr (21.). Die Hoffenheimer, die ohne Benjamin Hübner, Ermin Bicakcic, Havard Nordtveit, Ihlas Bebou und Kevin Akpoguma auskommen mussten, spielten bis dahin schwach. Bezeichnend war der Fehlpass von Jacob Bruun Larsen vor dem Gegentor. Mitte der ersten Hälfte wurde die Begegnung zunehmend hektisch, beide Teams gingen hart zur Sache – Schiedsrichter Marco Fritz hatte alle Hände voll zu tun. Nach rund einer halben Stunde musste FSV-Kapitän Moussa Niakhaté mit einer Oberschenkelverletzung vom Platz, der Innenverteidiger wurde durch Alexander Hack ersetzt. Bis zur Pause wurde weiter hart um jeden Zentimeter Rasen gekämpft. Dabei zogen die Hoffenheimer zumeist den Kürzeren. Die Elf von Trainer Sebastian Hoeneß war insgesamt im ersten Durchgang nicht auf der Höhe, die Mainzer Führung war verdient.

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren es wieder die Gäste, die durch den agilen Leandro Barreiro die erste Chance verbuchten (51.). Danach erhöhten die Hoffenheimer die Schlagzahl und drängten auf den Ausgleich. Die FSV-Abwehr hielt aber der Druckphase stand. In der 77. Minute trafen die Mainzer erneut. Dieses Mal durch eine Koproduktion zweier Joker. Der von Union Berlin ausgeliehene Marcus Ingvartsen wurde nur Sekunden nach seiner Einwechslung von Anton Stach in Szene gesetzt und erzielte das 2:0 in der 77. Minute. Die letzte gefährliche Situation der Partie war ein Schuss von Adam Szalai, der den Ball in der Nachspielzeit (90.+3) nur knapp über die Latte jagte.

Die Startaufstellungen:

TSG Hoffenheim: 1 Baumann – 38 Posch, 22 Vogt, 28 Richards, 17 Raum – 16 Rudy, 8 Geiger, 20 Gacinovic, 27 Kramaric, 7 Bruun Larsen – 33 Rutter

Trainer: Sebastian Hoeneß

Mainz 05: 27 Zentner – 19 Niakhaté, 16 Bell, 4 St. Juste – 23 Lucoqui, 31 Kohr, 30 Widmer, 5 Boetius, 8 Barreiro – 29 Burkhardt, 9 Onisiwo

Trainer: Bo Svensson

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Bundesliga - 8. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.