Sie sind hier:

VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund 1:3

Bundesliga, 13. Spieltag | Haaland-Comeback mit Torrekord

von Claudia Neumann

Borussia Dortmund dreht beim VfL Wolfsburg nach Rückstand die Partie und feiert einen 3:1-Erfolg. Emre Can und Donyell Malen bringen die Gäste mit 2:1 in Führung, dann sorgt Rückkehrer Erling Haaland für die Entscheidung.

Videolänge:
8 min
Datum:
29.11.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025

Drei Tage nach dem Aus in der Champions League bei Sporting Lissabon wollte Borussia Dortmund in der Bundesliga eine Reaktion zeigen. Doch die Begegnung hatte gerade erst begonnen, da lagen die Gäste aus Dortmund schon in Rückstand. Nach einer präzisen Hereingabe von Ridle Baku war VfL-Torjäger Weghorst zur Stelle und traf zum 1:0 (2.).

Wolfsburg nach Führung mächtig unter Druck

Das Team von Trainer Marco Rose ließ sich von dem frühen Rückstand jedoch nicht beirren. Wolfsburg geriet in der Folge mächtig unter Druck - Thomas Meunier (12.) und Kapitän Marco Reus (26.) hätten für den Ausgleichstreffer sorgen können. Dies gelang dann in der 35. Minute Can mit einem souverän verwandelten Foulelfmeter. Maxence Lacroix hatte zuvor Reus im Strafraum zu Fall gebracht. VfL-Keeper Pavao Pervan, der für Stammtorhüter Koen Casteels das Tor hütete, hatte keine Abwehrmöglichkeit. Die Wolfsburger kamen in dieser Phase der Begegnung bestenfalls dazu, kleine Nadelstiche zu setzen und damit die eigene Defensive zu entlasten.

Im zweiten Durchgang zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild: Der BVB drängte auf ein zweites Tor. Nico Schulz hatte in der 48. Minute Pech, als er nur den linken Pfosten traf. Sieben Minuten später machte es Malen besser, der mit einem Flachschuss aus der Distanz für die Führung sorgte (55.). Erst nach diesem Rückstand wurde Wolfsburg mutiger. Aber mehr als eine augenscheinliche Spielfeldüberlegenheit kam dabei nicht heraus - wirklich gefährliche Aktionen im Strafraum der Dortmunder bekamen die 13.281 Zuschauer*innen nicht zu sehen.

Haaland trifft gleich beim Comeback

Die mitgereisten BVB-Fans bejubelten in der 73. Minute schließlich die Einwechslung von Haaland. Nur wenige Sekunden später kam der Top-Torjäger zu seinem ersten, etwas zu unpräzisen Torschuss (73.). Wolfsburg entfachte danach mächtig Druck und schnupperte am Ausgleich, doch Dodi Lukebakio verpasste das Tor erst aus kurzer Distanz per Kopfball (78.) und scheiterte dann mit seinem Abschluss an BVB-Torhüter Gregor Kobel (79.).

Auf der Gegenseite sorgte Joker und Comebacker Haaland für die Entscheidung. Eine Flanke von Julian Brandt vollendete er mit dem linken Fuß zum 3:1-Endstand (81.). Es war sein zehntes Saisontor und sein insgesamt 50. Bundesliga-Treffer. Noch kein anderer Spieler erzielte diese Marke schneller (50 Partien). Der VfL Wolfsburg verliert damit das erste Bundesligaspiel unter Coach Florian Kohfeldt. Dem BVB ist dagegen eine gelungene Generalprobe für den Ligagipfel gegen Bayern München am nächsten Spieltag geglückt.

Die Startaufstellungen:

VfL Wolfsburg: 12 Pervan – 4 Lacroix, 23 Guilavogui, 25 Brooks – 20 Baku, 8 Vranckx, 27 Arnold, 15 Roussillon – 28 Lukebakio, 10 Nmecha – 9 Weghorst

Trainer: Florian Kohfeldt

Borussia Dortmund: 1 Kobel – 24 Meunier, 16 Akanji, 15 Hummels, 14 Schulz – 23 Can, 8 Dahoud – 39 Wolf, 11 Reus, 19 Brandt – 21 Malen

Trainer: Marco Rose

Schiedsrichter: Sven Jablonski (Bremen)

Bundesliga - 19. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

16.01.2022, Nordrhein-Westfalen, Gelsenkirchen, FC Schalke 04 gegen Holstein Kiel,  in der Veltins Arena, Schalkes Rodrigo Zalazar (l) und Kiels Finn Porath versuchen an den Ball zu kommen.

Bundesliga - Kiel entführt Punkt aus Schalke 

Das war zu wenig für den FC Schalke 04 im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga: Gegen ein ersatzgeschwächtes Team von Holstein Kiel kamen die Königsblauen nicht über ein 1:1 hinaus.

17.01.2022
Videolänge
5 min Sport
19. Spieltag
Torschütze Romano Schmid blickt in die Kamera und bejubelt sein Tor für Bremen.

Bundesliga - Werder gewinnt auch in Hannover 

Drittes Spiel unter dem neuen Trainer Ole Werner, dritter Sieg: Werder Bremen bejubelt zum Jahresausklang ein 4:1 bei Hannover 96 und meldet sich im Aufstiegsrennen zurück.

20.12.2021
Videolänge
6 min Sport
18. Spieltag
11.12.2021, Düsseldorf Merkur Spiel Arena NRW Deutschland, Tim Oberdorf (Fortuna Düsseldorf 1895) und Igor Matanovic (FC St. Pauli) im Zweikampf

Bundesliga - Fortuna rettet Punkt gegen St. Pauli 

Herbstmeister FC St. Pauli muss sich zum Abschluss der Vorrunde mit einem 1:1 in Düsseldorf begnügen. Torjäger Hennings beschert der Fortuna noch einen glücklichen Punkt.

13.12.2021
Videolänge
6 min Sport
17. Spieltag

Champions League - 6. Spieltag

Die Bayern jubeln nach dem 1:0 gegen Barcelona.

sportstudio UEFA Champions League - Bayern wirft Barca aus der Königsklasse 

Der FC Bayern wahrt auch im letzten Gruppenspiel seine weiße Weste, gewinnt das Prestigeduell gegen den FC Barcelona klar mit 3:0 und schickt die Katalanen in die Europa League.

08.12.2021
Videolänge
3 min Sport
Erling Haaland (Borussia Dortmund) bejubelt das Tor zum 5:0.

sportstudio UEFA Champions League - Dortmund feiert Kantersieg gegen Besiktas 

Doppelpack Reus, Doppelpack Haaland: Borussia Dortmund besiegt im letzten Gruppenspiel Besiktas mit 5:0 und feiert einen versöhnlichen Abschied aus der Champions-League-Saison.

08.12.2021
Videolänge
2 min Sport
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.