Sie sind hier:

VfL Wolfsburg - SC Freiburg 0:2

Bundesliga, 9. Spieltag | 2:0 in Wolfsburg - Freiburg weiter unbesiegt

von Daniel Gahn

Der SC Freiburg bleibt auch nach dem neunten Bundesliga-Spieltag ungeschlagen - als einziges Team der Liga. Beim VfL Wolfsburg setzte sich die Streich-Elf mit 2:0 durch.

Videolänge:
6 min
Datum:
25.10.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2025, in Deutschland

Auch nach dem Gastspiel in Wolfsburg bleibt der SC Freiburg in der Bundesliga weiter ungeschlagen. Beim 2:0-Erfolg über den VfL zeigten sich die Freiburger in der Offensive eiskalt. Lienhart stellte die Weichen schon im ersten Durchgang auf Sieg, Höler sorgte Mitte der zweiten Hälfte für die Vorentscheidung.  

Verunsicherte Wolfsburger 

Vor 10.251 Zuschauer*innen dominierten die Freiburger von Beginn an das Spielgeschehen. Die Wolfsburger wirkten drei Tage nach der 1:3-Niederlage in der Champions League bei RB Salzburg verunsichert. Der Freiburger Führungstreffer in der 27. Minute bahnte sich daher an: Nach einem scharf getretenen Freistoß von Grifo konnte Lienhart VfL-Keeper Casteels im zweiten Abschluss aus kurzer Distanz überwinden. Das Schiedsrichter-Gespann entschied zunächst auf Abseits, aber nach VAR-Einsatz zählte der Treffer doch. 

In der 32. Minute war der Videoassistent erneut gefordert, doch nach einer Attacke von Casteels gegen Kübler blieb es bei der Entscheidung gegen einen Strafstoß. Einzig VfL-Angreifer Nmecha sorgte hin und wieder für Gefahr vor dem Freiburger Tor: In der 36. Minute spielte er seine Schnelligkeit aus und traf nach einem Solo die Latte. SC-Torhüter Flekken musste dann nur noch bei einem Schuss von Guilavogui kurz vor der Halbzeit ernsthaft eingreifen (45.+1).  

Freiburg verschärft VfL-Krise

10 Minuten nach Wiederbeginn reagierte van Bommel auf die fast hilflos wirkenden Aktionen seiner Spieler und wechselte mit Philipp und Lukébakio zwei offensivere Akteure ein. Mehr als eine wachsende Feldüberlegenheit ergab sich daraus zunächst jedoch nicht. In der 61. Minute erzielte Nmecha dann den vermeintlichen Ausgleich – das Tor wurde aber wegen Handspiels nicht anerkannt. 

Beim SC Freiburg schwanden langsam die Kräfte, die Aktionen nach vorne wurden nun fahriger. Trotzdem konnte Höler in der 68. Minute die Freiburger Führung mit dem ersten richtigen Angriff in Hälfte zwei ausbauen: Nach einer Balleroberung und anschließenden Vorlage von Kapitän Günter vollstreckte er zum 2:0. Der zweite Gegentreffer zog den Wolfsburgern endgültig den Stecker: Zwei Schüsse des eingewechselten Lukébakio (77./81.) waren die letzten Versuche, die Niederlage zu verhindern.  

Damit hat der SC Freiburg die Krise des VfL Wolfsburg verschärft: Die Wölfe sind nun bereits seit acht Pflichtspielen ohne Sieg, in der Liga war es sogar schon die vierte Pleite in Folge. Derweil setzt sich der Sportclub aus Freiburg oben in der Tabelle fest.  

Die Startaufstellungen:  

VfL Wolfsburg: 1 Casteels – 19 Mbabu, 4 Lacroix, 25 Brooks, 6 Otavio – 23 Guilavogui – 8 Vranckx, 27 Arnold – 20 Baku, 10 Nmecha, 11 Steffen 
Trainer: Mark van Bommel  

SC Freiburg: 26 Flekken – 5 Gulde, 3 Lienhart, 4 Schlotterbeck – 17 Kübler, 8 Eggestein, 27 Höfler, 30 Günter – 29 Jeong, 9 Höler, 32 Grifo  
Trainer: Christian Streich  

Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden)  

Bundesliga - 15. Spieltag

1.Bundesliga, 12.11.2022, SV Werder Bremen - RB Leipzig, Leipziger jubeln nach dem Treffer zum 2:1 durch Xaver Schlager

Bundesliga - Leipzig gewinnt auch in Bremen 

Mit dem 2:1 bei Werder Bremen kommt Leipzig zum vierten Sieg in der Liga hintereinander und geht nach mäßigen Saisonstart nun als Dritter in die Winterpause.

14.11.2022
Videolänge

2. Bundesliga - Highlights

2. Bundesliga, Eintracht Braunschweig gegen FC Hansa Rostock im Eintracht Stadion in Braunschweig, 12.11.2022, Frederic Ananou (FC Hansa Rostock) gegen Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)

Bundesliga - Hansa entführt Dreier aus Braunschweig 

Im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Patrick Glöckner holt Hansa Rostock den ersten Sieg. Durch das 1:0 bei Eintracht Braunschweig überwintert der FCH im Tabellenmittelfeld.

14.11.2022
Videolänge
17. Spieltag

Champions League - 6. Spieltag

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.