Sie sind hier:

Tönnies pausiert - und bleibt auf Bewährung

Wie reagiert die Schalker Fanszene?

Clemens Tönnies ist mit einem blauen Auge davon gekommen. Nach einer Anhörung vor dem Schalker Ehrenrat hat sich der Klub-Chef eine Amtspause verordnet. Tönnies' Kritiker in der S04-Fanszene hatten Proteste bei einem wachsweichen Urteil angekündigt.

Clemens Tönnies
Clemens Tönnies.
Quelle: dpa


Drei Monate lang wird Tönnies seinen Job als Aufsichtsratsvorsitzender der Königsblauen nicht ausüben. Die Pause hat sich der milliardenschwere Fleischunternehmer im Rahmen einer Anhörung vor dem Schalker Ehrenrat selbst verordnet.

Fauler Kompromiss

Zuvor hatte der fünfköpfige Schalker Ehrenrat nach einer mehrstündigen Sitzung am Dienstagabend festgestellt, dass der erhobene Vorwurf des Rassismus gegen Tönnies unbegründet sei. "Vorzuwerfen ist ihm allerdings, gegen das in der Vereinssatzung und im Leitbild verankerte Diskriminierungsverbot verstoßen zu haben", teilte der Verein mit.

Es ist ein fauler Kompromiss, nachdem Tönnies in den Verdacht des Rassismus gekommen war. Beim Tag des Handwerks am vorigen Donnerstag in Paderborn hatte der 63-Jährige vor 2.000 Branchenvertretern eine Rede zum Thema "Unternehmertum mit Verantwortung – Wege in die Zukunft der Lebensmittelerzeugung" gehalten. Dabei empfahl Tönnies die Finanzierung von Kraftwerken in Afrika laut der Zeitung "Neue Westfälische" mit den Worten: "Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn's dunkel ist, Kinder zu produzieren."

Urteil nicht überraschend

Nur ein unbedacht herausgerutschter Herrenwitz vor deutschen Geschäftsleuten oder Ausdruck einer Gesinnung bei dem Mann, der seit 2001 einem Verein vorsteht, der sich in seiner Satzung und seinem Leitbild gegen Diskriminierungen jeglicher Art deutlich positioniert?

Der Schalker Ehrenrat, eine Art Ethikkommission des Klubs, erkennt in Tönnies' Äußerung jedenfalls keine rassistische Haltung. Das Urteil des fünfköpfigen Gremiums – eine Richterin, ein Richter, ein Uni-Professor für Straf- und Prozessrecht, ein Steuerberater sowie ein Pfarrer im Ruhestand – kommt nicht überraschend, schließlich wird es vom Aufsichtsrat bestimmt.

Schlag ins Gesicht für Tönnies-Kritiker

Für die Tönnies-Kritiker ist das lasche Vorgehen des Ehrenrats ein Schlag in Gesicht. Etliche S04-Fans haben bereits angekündigt, ihren Mitgliedsausweis für den Fall abzugeben, sollte Tönnies nicht von seinem Amt zurücktreten – und zwar komplett.

Vor allem die Schalker Fan-Initiative, die sich zu Beginn der 90er Jahre aufgrund anhaltender diskriminierender Vorfälle in der Kurve gegründet hatte und lange noch den Namenszusatz "Schalker Faninitiative gegen Rassismus" trug, hatte bereits in den vergangenen Tagen im Falle eines wachsweichen Urteils in der Causa Tönnies Proteste angekündigt.

Wind hat sich gedreht

Nur gut fünf Wochen ist es her, seit Tönnies eine vermeintlich schwere Prüfung vor der Basis erfolgreich gemeistert hat. Auf der Jahreshauptversammlung des Klubs am 30. Juni war der Schalke-Chef mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt worden, die Zahl der Tönnies-Kritiker im Fanlager konnten sich einmal mehr nicht durchsetzen.

Nun, nach dem verbalen Ausfall in aller Öffentlichkeit, hat sich der Wind gedreht. Bis zum ersten Bundesliga-Heimspiel am 24. August gegen Bayern München ist es noch etwas hin, doch schon jetzt ist abzusehen, dass die aktive Fanszene in der Arena ein deutliches Zeichen gegen ein "Weiter so!" mit Tönnies setzen wird.

Finanziell abhängig von Tönnies?

Sollte Tönnies nach Ablauf der drei Monate vorbehaltlos in sein Amt als Aufsichtsratsvorsitzender zurückkehren wollen, dürfte der Aufschrei seiner Gegner spätestens dann wieder größer werden.

Bis dahin wird intern auf jeden Fall zu klären sein, ob Schalke von dem finanzkräftigen Unternehmer wirtschaftlich immer noch so abhängig ist, wie es der Verein in den vergangenen fast zwei Jahrzehnten lange war. Tönnies hat mit seinen weitreichenden Beziehungen bis hin zu Russlands Präsidenten Wladimir Putin nicht nur den lukrativen Deal mit Hauptsponsor Gazprom eingefädelt, sondern schon davor, wenn Schalke mal wieder das Geld ausging, Löcher auch mal mit eigenen Mitteln gestopft.

Dass er eitel genug ist, sich selbst als beste Besetzung an der Spitze des FC Schalke zu sehen, sollte bei all dieser Bewertung keine Rolle spielen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.