Sie sind hier:

BVB in Prag in der Bringschuld - Leipzig empfängt Lyon

Fußball - Champions League

Borussia Dortmund will sein Formtief samt leidiger Mentalitätsdebatte überwinden. In der Champions League muss dafür aber ein Sieg bei Slavia Prag her - und das ohne den Toptorjäger. Mit seinem besten Stürmer trifft RB Leipzig auf Olympique Lyon.

Borussia Dortmund - Manuel Akanji, Axel Witsel
Lange Gesichter bei Manuel Akanji und Axel Witsel nach dem schlechtesten BVB-Saisonstart seit fünf Jahren.
Quelle: dpa

Nach einigen Rückschlägen flog Borussia Dortmund mit reichlich Frust nach Prag - RB Leipzig will sich seinen Champions-League-Abend vom jüngsten Dämpfer dagegen nicht vermiesen lassen. Die Sachsen hoffen vor der Partie am Mittwochabend (21.00 Uhr) gegen Olympique Lyon, dass Nationalspieler Timo Werner in der Königsklasse endlich auch mal daheim trifft. Beim BVB geht es indes nicht nur um persönliche Statistiken: Nach dem schlechtesten Saisonstart seit fünf Jahren und einer viel beachteten Mentalitätsdebatte geht die Angst vor weiteren Pleiten um.

Gedrückte Stimmung beim BVB

Wir müssen die Köpfe oben behalten und Ruhe bewahren.
BVB-Kapitän Marco Reus

"Die Gemengelage ist schwierig", gestand Sportdirektor Michael Zorc. Dass das Team beim Flug nach Tschechien in dunkle Regenwolken abhob, passte zur gedrückten Stimmung vor dem zweiten Gruppenspiel. Das Duell beim vermeintlich leichtesten Champions-League-Gegner Slavia Prag am Mittwoch (18.55 Uhr) und drei Tage später der Auftritt in Freiburg seien "richtungsweisende Spiele", machte Zorc deutlich.

Nach nur einen Sieg aus zuletzt fünf Partien ist die Truppe in der Bringschuld. Torhüter Roman Bürki warf den Kollegen nach dem 2:2 gegen Bremen vor, nicht "wie Männer zu spielen." Kapitän Marco Reus wählte nach seiner Mentalitäts-Tirade im TV-Interview sanftere Töne: "Wir müssen die Köpfe oben behalten und Ruhe bewahren." Trotz Kritik an Lucien Favre genießt der Coach das Vertrauen der Bosse. "Wir führen keine Trainerdiskussion", sagte Zorc den "Ruhr Nachrichten".

Borussia hofft auf Hummels-Comeback - Alcacer fällt aus

Die Dortmunder wissen, dass nur Erfolge helfen. "Das wird ein richtig schwerer Brocken", warnte Reus vor dem Prag-Spiel und erinnerte an das 1:1 der Tschechen beim Serie-A-Spitzenreiter Inter Mailand. Bei der Suche nach defensiver Qualität hofft Dortmund auf ein Comeback von Abwehrchef Mats Hummels, der gegen Bremen wegen einer Rückenblessur gefehlt hatte, am Dienstagmittag aber den Teamflieger nach Prag bestieg. Neben Neuzugang Nico Schulz blieb dagegen auch Stürmer Paco Alcacer wegen einer Achillessehnen-Reizung in Dortmund.

Schalke war auf keinen Fall ein Knacks für uns.
Emil Forsberg

Während die Borussia ihren Toptorjäger also ersetzen muss, kann Leipzig auf Offensivstar Werner zählen. Dieser markierte in seiner kurzen Champions-League-Karriere schon fünf Tore in sieben Spielen. Schlecht für die Sachsen vor dem Heimspiel gegen Lyon: Alle Treffer fielen bei Auswärtsspielen, zuletzt zwei beim 2:1 in Lissabon. Während der Stürmer in der Fremde mehr Räume bekommt und seine Geschwindigkeit ausspielen kann, tut er sich bei Heimspielen eher schwer. Deshalb hat Julian Nagelsmann an Werners Stil gefeilt. "Seine größte Qualität ist sein Tempo. Wenn er zu viel an der letzten Linie steht, kann er nicht beschleunigen", erklärte der RB-Trainer.

Kriselndes Lyon kommt Leipzig gerade recht

Schon in den wenigen Monaten unter Nagelsmann hat sich Werners Spiel verändert. Der 23-Jährige lässt sich deutlich tiefer fallen, sucht nicht mehr in jeder Aktion den Abschluss. Werner ist ein kompletterer Stürmer geworden - und mit wettbewerbsübergreifenden sieben Toren in acht Spielen sogar erfolgreicher. "Timo versucht, sich mehr am Kombinationsspiel zu beteiligen", erklärte Nagelsmann. "Er sieht, dass es viele vorbereitende Situationen gibt. So kriegt er seine Stärke besser auf den Platz." Und die benötigt RB gegen Lyon. Das Team will zeigen, dass das 1:3 gegen Schalke ein Ausrutscher war.

Da kommt Lyon gerade recht. Frankreichs einstige Branchengröße steckt in der Krise, nach sieben sieglosen Pflichtspielen in Serie droht Trainer Sylvinho das Aus. Gegen die Franzosen steht neben Werner auch dessen bevorzugter Passgeber Emil Forsberg im Fokus. "Schalke war auf keinen Fall ein Knacks für uns", sagte der Schwede und sagte im Hinblick auf Lyon: "Das werden wir den Fans auch beweisen. Wir haben gute Zocker in der Mannschaft, werden mit dem Ball ein besseres Spiel abliefern."

Quelle: dpa

Sa, 29.05.2021
Sa, 29.05.2021
21:00
MCI
Man. City
Manchester City
-:-
FC Chelsea
FC Chelsea
CHL
Sa, 29.05., 21:00 Uhr
Estádio do Dragão
Man. City
MCI
Manchester City
-:-
FC Chelsea
FC Chelsea
CHL

Aufstellung

Die Aufstellung ist noch nicht bekannt.
    Begegnungen
    166
    Siege Manchester City
    58
    Siege FC Chelsea
    68
    Unentschieden
    40
    Torverhältnis
    214 : 228
    Der Liveticker hat noch nicht begonnen.
    Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
    Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

    Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

    Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

    Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.