Sie sind hier:

Energie beschwört vergangene Zeiten

DFB-Pokal - 1. Hauptrunde: Cottbus - FC Bayern

Derzeit kaum noch vorstellbar: Der heutige Regionalligist Energie Cottbus ist den großen Bayern einst auf Augenhöhe begegnet. Und hat den Favoriten um Top-Keeper Kahn schwer geschockt. Für die Pokalbegegnung am Abend (20:45 Uhr) stehen die Vorzeichen anders.

Claus-Dieter Wollitz, Trainer von Energie Cottbus
Claus-Dieter Wollitz, Trainer von Energie Cottbus
Quelle: dpa

Für viele Fußballfans klingt es wie ein Märchen aus einer anderen Zeit, für manche ist es einfach eine schöne Erinnerung: Der deutsche Branchenprimus FC Bayern hat in Cottbus schon zwei heftige Schlappen kassiert. Doch als echte Warnung gelten die zwei überraschenden Niederlagen der Münchner in den Jahren 2000 und 2008 für den Favoriten vor dem DFB-Pokalspiel am Montag (20.45 Uhr) nicht so recht. "Das erste Ziel muss es sein, dass wir nicht schon zur Halbzeit hoffnungslos zurückliegen", bemerkte Trainer Claus-Dieter Wollitz. Sein Club bemüht sich nach dem erneuten größeren sportlichen Unfall durch den Abstieg gerade um die Etablierung in der vierten Liga.

Mal gucken, was geht, das sollte man mitnehmen und das Spiel genießen
Felix Geisler (Kapitän, Energie Cottbus)

"Mal gucken, was geht, das sollte man mitnehmen und das Spiel genießen", sagte Mittelfeldspieler Felix Geisler zum Duell gegen die großen Bayern. Und mit einem Schmunzeln fügte er an: "Man hat ja gesehen, unschlagbar sind sie nicht." Das war zwar aktuell auf die Niederlage des Meisters im Supercup gegen den BVB gemünzt. Doch schlagbar war der FC Bayern auch schon in der Lausitz.

Der "FC Internationale" schockt die Bayern

"Die haben viel diskutiert und gemeckert, da hat man als Außenseiter eine gute Chance", erklärte der damalige Energie-Kulttrainer Eduard Geyer nach der 1:0-Sensation am 14. Oktober 2000. Bayern-Manager Uli Hoeneß war zu der Zeit in der Drogen-Affäre um den vermeintlich designierten Bundestrainer Christoph Daum, die er mit einigen Andeutungen ins Rollen gebracht hatte, in Cottbus mit Pfiffen empfangen worden. Seine Spieler wurden vom rustikalen Stil der Energie-Profis überrascht. Cottbus war gerade erstmals in die Bundesliga aufgestiegen.

Mit internationaler Härte kaufte der "FC Internationale" mit Kickern aus 13 Nationen im Kader dem Rekordmeister den Schneid ab. Einer der vielen Konter im ausverkauften Stadion der Freundschaft schloss Ungarns Auswahl-Libero Vilmos Sebök mit dem Siegtor ab.

Kahn klagt über "Überheblichkeit"

Knapp acht Jahre später sorgten zwei Treffer des weitgehend unbekannten Serben Branko Jelic für einen 2:0-Sieg des krassen Außenseiters, der sich auch mit diesen drei Punkten ein weiteres Jahr Erstklassigkeit sicherte. "Einige Spieler haben wohl gedacht, es läuft von allein und es wird ein Spaziergang zur Meisterschaft", sagte damals Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld zur Überraschung. "Wir haben auch etwas mit 'ü' gehabt - Überheblichkeit", beschwerte sich der verärgerte Keeper Oliver Kahn damals.

Auch in einem Spiel gegen Cottbus verhinderte sein Energie-Gegenüber Tomislav Piplica den möglichen einzigen Bundesliga-Treffer von Kahn. Beim 0:6 - der höchsten Niederlage gegen die Bayern - am 23. Februar 2002 provozierte Piplica beim Elfmeter in der Schlussminute mit abgewandten Blick Kahn lange und lenkte den Ball an den Pfosten. Letztmals waren die Bayern am 5. Mai 2009 in einem Pflichtspiel in Cottbus aufgetreten. Energie verlor 1:3, die zehnte Niederlage im zwölften Aufeinandertreffen mit den Münchnern. Nun folgt für den Regionalligisten das erste Pokalspiel gegen die Münchner.

Fr, 30.04.2021
Fr, 30.04.2021
20:30
SVW
Werder
Werder Bremen
-:-
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
Sa, 01.05.2021
Sa, 01.05.2021
20:30
BVB
Dortmund
Borussia Dortmund
-:-
Holstein Kiel
Holstein Kiel
KIE
Der Liveticker hat noch nicht begonnen.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.