Sie sind hier:

Nicht nur Kovacs Stimmbänder sind gereizt

FC Bayern angezählt zum Liga-Gipfel gegen Borussia Dortmund

Der FC Bayern geht mit viel Unruhe nach dem wilden 5:4 im DFB-Pokal gegen Heidenheim ins Bundesliga-Topspiel gegen den Tabellenführer. Uli Hoeneß fordert vom verunsicherten Personal: „Gegen Dortmund muss geliefert werden.“

Bayern-Trainer Niko Kovac
Bayern-Trainer Niko Kovac
Quelle: dpa

Der FCB-Präsident wich den Fragen nach dem Kaderumbruch zuletzt gerne aus. Er wolle nicht zu viel darüber sprechen, schließlich brauche man das aktuelle Personal ja noch. Manchmal blickte der Präsident aber doch so drohend wie vollmundig voraus. „Wenn Sie wüssten, was wir alles schon sicher haben für die kommende Saison“, betonte er zuletzt und kündigte „das größte Investitionsprogramm, das der FC Bayern je hatte“ an.

Mit Millionen Euros auf Erfolgskurs?

„Natürlich wird man wahnsinnig, aber ich werde nicht aufgeben.“
Niko Kovac

Mit Gesamtausgaben von 200 bis 300 Millionen Euro wird gerechnet. Rund 115 Millionen Euro wurden bereits in die französischen Weltmeister und Abwehrspieler Lucas Hernández von Atletico Madrid (80 Mio.) und Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart (35 Mio.) investiert. Doch natürlich muss es die aktuelle Belegschaft beschäftigen, wenn ihr Arbeitgeber offenbar nicht mehr lange auf sie setzen will. Das gilt besonders für die beiden 30 Jahre alten Innenverteidiger Mats Hummels und Jérôme Boateng, von denen sich Letzterer schon zum Abschied im Sommer entschlossen haben soll. Es gilt aber auch für viele andere, die das Misstrauen spüren – und die eigene Verunsicherung.

Vor dem Liga-Gipfel rückt die Transferoffensive aber erst einmal in den Hintergrund. „Am Samstag, 18.30 Uhr, darf es keine Ausreden geben. Da muss gegen Dortmund geliefert werden“, betonte Hoeneß. An eine Niederlage denke er gar nicht: „Wir müssen gewinnen, dazu gibt es für mich keine Alternative. Unsere Mannschaft muss mit einem Sieg gegen Dortmund zeigen, dass sie Meister werden will.“ Der Ton wird schärfer, rau ist das Binnenklima schon länger. Nach dem jüngsten 1:1 in der Liga beim SC Freiburg und vor allem nach dem grotesk wilden 5:4 (1:2) im Pokalviertelfinale gegen den Zweitligisten Heidenheim wurde das noch deutlicher.

Kovacs Kicker wie Kinder

Unsere Mannschaft muss mit einem Sieg gegen Dortmund zeigen, dass sie Meister werden will.
Uli Hoeneß

„Will ich verteidigen oder nicht? Bin ich mir zu schade oder nicht?“, waren nur zwei der vielen Fragen, die Trainer Niko Kovac mit Blick auf seine Spieler kurz vor dem Liga-Gipfel aufwarf. Seine Kicker verglich er dabei mit Kindern, denen man manche Dinge auch immer wieder argumentativ erklären müsse. „Natürlich wird man wahnsinnig“, sagte Kovac nach dem wiederholt instabilen Vortrag und bemängelte die Einstellung seiner Profis, „aber ich werde nicht aufgeben.“

Und nun gegen den BVB (ausführlicher Spielbericht mit Analyse und Interviews am Samstag ab 23 Uhr im aktuellen sportstudio). „Eines ist klar: Wir müssen die Kompaktheit herstellen“, hatte Kovac direkt nach dem Viertelfinale maximal verärgert gesagt und seine unsouveräne Belegschaft angezählt: „Dass man vier Stück kassiert, geht bei allem Respekt vor Heidenheim nicht.“ Tagtäglich versuche er seinen Spielern seine Vorgaben „einzuimpfen“, sagte der frühere defensive Mittelfeldakteur, schließlich brauche auch die Abwehr „ein gutes Gefühl“. Aber, ergänzte er zum Verteidigen mit dem Verweis auf „Verantwortung und Disziplin“: „Man muss es auch aus sich heraus wollen.“

Auch der Trainer in der Kritik

Offenbar findet er wenig Gehör. Davon kündeten auch seine Stimmbänder, die er fast schon verzweifelnd schreiend während des aberwitzigen Spiels gegen Heidenheim strapaziert hatte, wie schon in Freiburg. Nach dem zwischenzeitlichen Aufschwung steht der 47-jährige Kroate nun wieder in der Kritik. Im Herbst 2018 hatte der BVB neun Punkte Vorsprung. Am Samstag könnten es deren fünf werden, falls sich Bayerns Instabilität fortsetzen sollte. Hoeneß, der zuletzt auch vollmundig eine Meisterschafts-Entscheidung gegen Dortmund angekündigt hatte, will daran nun lieber nicht denken. Zumal vor dem Kaderumbruch, der auch noch Kovac erfassen könnte.

Liveticker, Ergebnisse, Tabelle

Fr, 09.04.2021
Fr, 09.04.2021
20:30
DSC
Bielefeld
Arminia Bielefeld
1:0
SC Freiburg
Freiburg
SCF
Sa, 10.04.2021
Sa, 10.04.2021
15:30
SVW
Werder
Werder Bremen
1:4
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
Sa, 10.04.2021
15:30
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
2:2
Borussia Mönchengladbach
M'gladbach
BMG
Sa, 10.04.2021
15:30
SGE
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
4:3
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Sa, 10.04.2021
15:30
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
1:1
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sa, 10.04.2021
18:30
VFB
Stuttgart
VfB Stuttgart
2:3
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
So, 11.04.2021
So, 11.04.2021
15:30
S04
Schalke
FC Schalke 04
1:0
FC Augsburg
Augsburg
FCA
So, 11.04.2021
18:00
KOE
Köln
1. FC Köln
2:3
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
M05
Mo, 12.04.2021
Mo, 12.04.2021
20:30
TSG
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0:0
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen
B04
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB28205380:364465
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL28186452:232960
3VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB28159449:262354
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE281411359:401953
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB281441058:411746
6Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB0428128845:321344
71. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU28913642:34840
8Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG281010848:43540
9VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB28109950:44639
10SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF281071140:42-237
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA28951429:42-1332
121899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG28871341:47-631
13Werder BremenWerder BremenWerderSVW28791232:43-1130
141. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0528771430:48-1828
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC28681434:48-1426
16Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC28751622:46-2426
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE28581527:50-2323
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0428271918:71-5313
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
90
22:27
Fazit:
Der Montagabend wird in zweierlei Hinsicht in die Historie eingehen. Auf der einen Seite ist es vorerst das letzte Mal, dass ein Bundesligaspiel am ersten Tag der Woche stattfindet. Auf der anderen Seite ist es erst das zweite Mal in ihrer Bundesliga-Historie, dass die TSG Hoffenheim in der ersten Halbzeit keinen einzigen Abschluss verbuchte. Im zweiten Durchgang sprangen dann immerhin zwei geblockte Versuch heraus. Auch Bayer Leverkusen zündete kein Feuerwerk ab, verbuchte jedoch immerhin ein paar Annäherungen. An den beiden gefährlichsten Aktionen war Charles Aránguiz beteiligt, nach 25 Minuten mit einem Abschluss von halblinks und kurz vor Schluss mit einer Ablage für Leon Bailey, der Oliver Baumann aber auch nicht vor eine unlösbare Aufgabe stellte. Seltener war ein torloses Remis so verdient.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
90
22:22
Spielende
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
90
22:22
Leon Bailey hat die Chance auf den Lucky Punch! Der Jamaikaner zieht von links aus spitzem Winkel ab, doch Oliver Baumann hält das Leder im Nachfassen. Das war es wohl.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
90
22:21
Drei Minuten bleiben Hoffenheim noch, um immerhin Lukáš Hrádecký einmal zu prüfen. Ein Tor liegt hingegen fast außerhalb der Vorstellungskraft.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
89
22:18
Gelbe Karte für Christoph Baumgartner (1899 Hoffenheim)
Nach Gelben Karten steht es nun ebenfalls wieder Unentschieden. Christoph Baumgartner holt sich die Verwarnung für ein taktisches Foul am links startenden Leon Bailey ab.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
88
22:17
Auch Sebastian Hoeneß wechselt noch einmal. Doch die Maßnahme kann eigentlich nur dazu dienen, Håvard Nordtveit nach langer Verletzungspause ein paar Minuten zu ermöglichen.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
88
22:16
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Håvard Nordtveit
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
88
22:16
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
86
22:16
In der Schlussphase scheint sich die TSG tatsächlich noch einmal mehr aus der Deckung zu wagen. Hannes Wolf reagiert und bringt mit Leon Bailey einen neuen Mann für Entlastungsangriffe.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
86
22:15
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Leon Bailey
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
86
22:15
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Moussa Diaby
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
84
22:14
Das einzige Mittel der Hausherren sind unpräzise Flanken von Pavel Kadeřábek. Der Tscheche kann eigentlich nur hoffen, dass eine der Hereingabe mal einem Gegenspieler an die Hand prallt. Fast wäre es jetzt soweit, doch Tin Jedvaj hat den Arm angelegt.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
82
22:12
Nun steigt Christoph Baumgartner nahe der Seitenlinie übertrieben hart gegen Charles Aránguiz ein. Es handelt sich wohl eher um ein Frustfoul, denn die Chance auf Ballgewinn war klein und die Entfernung zum Tor noch riesig.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
81
22:09
Gelbe Karte für Wendell (Bayer Leverkusen)
Wendell stützt sich im Luftduell bei Pavel Kadeřábek auf und holt sich die erste Verwarnung der Partie ab.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
79
22:09
Fast zehn Minuten vor Schluss nimmt Sebastian Hoeneß den ersten freiwilligen Wechsel vor. Es ist tatsächlich der junge Georginio Rutter, der nun auf sein zweites Bundesligator hoffen darf.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
78
22:06
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Georginio Rutter
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
78
22:06
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
77
22:06
Nach Ballbesitz steht es etwas überraschend unentschieden. Die Gäste wirken weiter ein wenig feldüberlegen, aber dafür zeichnet wohl die höhere Zweikampfquote verantwortlich.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
75
22:05
Jeremie Frimpong setzt auf rechts zu einem Tempolauf an! Was vielversprechend beginnt, endet in einem fast schon peinlichen Ausrutscher.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
74
22:03
Wann wechselt Sebastian Hoeneß? Angesichts der Tatsache, dass die TSG weiter auf den ersten Torschuss wartet, hätten die Sinsheimer einen Wechsel eigentlich noch mehr nötig. Ishak Belfodil, Munas Dabbur oder der junge Georginio Rutter wären Alternativen.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
72
22:02
Moussa Diaby rückt ins Zentrum, Frimpong soll auf rechts für mehr Tempo sorgen. Erstmal geht es jedoch über links, Wendell prüft Oliver Baumann mit einem unplatzierten Schuss aus der Halbdistanz.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
71
22:00
Der nächste Wechsel bei den Gästen. Durch die Einwechslung von Jeremie Frimpong wird es tendenziell eher defensiver. Mal sehen, wie sich das jetzt sortiert.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
71
21:59
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Jeremie Frimpong
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
71
21:59
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
68
21:58
Sebastian Rudys Gesicht auf der Bank ist ziemlich aussagekräftig. Mit ihm auf dem Platz lief es aber auch nicht besser.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
67
21:57
Kann man das als Torannäherung gelten lassen? Ryan Sessegnon flankt von links genau zu einem Gegenspieler.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
65
21:55
Nach einem Ballverlust der Gastgeber spielt es Bayer diesmal besser aus. Patrik Schick legt im Sechzehner noch einmal quer für Nadiem Amiri, doch der bringt freistehend einen völlig harmlosen Flachschuss in die Arme von Oliver Baumann.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
64
21:54
Jetzt wäre mal etwas Platz! Doch die Werkself kombiniert sich zu umständlich durch die gegnerische Hälfte, der finale Steilpass von Kerem Demirbay bleibt schließlich hängen.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
62
21:52
Der neue Mann Nadiem Amiri holt mit einem schnellen Antritt im Mittelfeld mal einen Freistoß heraus. Doch die Torentfernung ist riesig, der Standard wird kurz ausgeführt und Gefahr kommt nicht im Ansatz auf.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
60
21:50
Nach einer Stunde steht es nach Torschüssen weiterhin 0:1. Und trotz des Doppelwechsels gibt es derzeit nur wenig Hoffnung auf Besserung.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
58
21:48
Moussa Diaby verzieht aus spitzem Winkel komplett, dann hat Hannes Wolf genug gesehen: Nadiem Amiri und Patrik Schick sollen neuen Schwung in die Offensivabteilung bringen.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
58
21:47
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
58
21:47
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
58
21:46
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
58
21:46
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Lucas Alario
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
56
21:46
Der zweite Durchgang ist bislang tatsächlich ein Spiegelbild des ersten. Nach engagierterem Start der Hausherren findet Leverkusen nun wieder ein wenig besser rein.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
54
21:44
Florian Grillitsch lässt gegen Florian Wirtz das Bein stehen. Dr. Matthias Jöllenbeck bleibt bei seiner großzügigen Linie und lässt den Karton stecken.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
53
21:43
Mit dem Remis kann doch eigentlich keines der Teams zufrieden sein. Und doch spielen sich Akteure beider Farben die Kugel immer wieder seelenruhig hin und her.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
51
21:42
Schon in der ersten Hälfte legte die TSG den leicht besseren Start hin. Nun geht es darum, den Druck aufrechtzuerhalten und mal etwas Durchschlagskraft zu entwickeln.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
49
21:40
Der Freistoß bringt nichts ein, doch kurz setzt Christoph Baumgartner mit einem tollen Diagonalpass Andrej Kramarić in Szene. Lukáš Hrádecký muss jedoch wieder nicht eingreifen, denn Tin Jedvaj wehrt den Schuss zur Seite ab.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
48
21:38
Die Sinsheimer scheinen im zweiten Durchgang wieder ein wenig mutiger agieren zu wollen. Kevin Akpoguma dringt über rechts vor und holt gegen Edmond Tapsoba immerhin den ersten Freistoß heraus.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
47
21:36
In der gesamten Bundesliga-Historie der TSG Hoffenheim ist es erst das zweite Mal, dass die Kraichgauer im ersten Durchgang keinen einzigen Torschuss abgegeben haben. Das erste Mal war im April 2010 in Dortmund, damals fiel nach dem Seitenwechsel auf beiden Seiten noch ein Tor zum 1:1-Endstand.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
46
21:34
Es geht weiter! Wechsel werden zur Pause nicht vorgenommen, allerdings musste Sebastian Rudy im ersten Durchgang bereits verletzungsbedingt raus und wurde durch Andrej Kramarić ersetzt.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
45
21:19
Halbzeitfazit:
Hoffenheim und Leverkusen schienen im ersten Durchgang dafür sorgen zu wollen, dass man Montagsspiele nicht vermissen wird. Die Kraichgauer erwischten den etwas engagierteren Start, bauten aber schnell ab. In der Folge fand Leverkusen etwas besser rein, bekam außer einen Aránguiz-Abschluss von der linken Strafraumseite aber auch nichts zu Stande. Für den zweiten Durchgang herrscht großes Steigerungspotenzial.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
45
21:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
45
21:17
Immerhin mal wieder ein guter Ansatz der Gäste. Doch nach der schnellen Passstafette befindet sich Moussa Diaby in der Sackgasse.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
43
21:15
In den Schlussminuten des ersten Durchgangs kommt der Spielfluss komplett zum Erliegen. Es wirkt bereits so, als würden beide Teams nur auf den Halbzeitpfiff warten.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
41
21:13
Mit einer taktischen Änderung geht der Wechsel nicht einher, Kramarić übernimmt von Rudy positionsgetreu die Acht. Dabei würden neue Impulse dem Spiel sicher gut tun.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
39
21:11
Für Kramarić hatte das Fußballjahr mit zwei Doppelpacks im Januar gegen Hertha und Köln super angefangen. Seither traf er aber nur noch einmal im März gegen Wolfsburg und verpasste drei Partien verletzt.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
38
21:09
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
38
21:09
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
37
21:09
Nun geht Rudy doch wieder zu Boden und begibt sich langsam in Richtung Bank. Andrej Kramarić macht sich bereit.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
35
21:08
Rudy ist tatsächlich wieder voll dabei und bewegt sich grazil die Strafraumkante entlang. Seine Hereingabe auf den links im Sechzehner lauernden Robert Skov hat aber wenig Erfolgsaussichten.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
33
21:06
Der frühere Stuttgarter, Münchner und Schalker macht erst einmal weiter. Anscheinend ist er nur etwas unglücklich aufgekommen.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
32
21:05
Das sieht nicht gut aus. Sebastian Rudy hat sich nahe der Bande ohne gegnerische Einwirkung verletzt und muss noch auf dem Spielfeld behandelt werden.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
30
21:04
Schön und gut, dass Lucas Alario ein Torjäger ist. Doch bei seinem Sololauf hätte er durchaus seine Mitspieler berücksichtigen können, so wird er problemlos von Stefan Posch gestoppt.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
29
21:02
Doch auch Bayer nimmt nun wieder das Tempo raus. Es handelt sich bislang zweifelsfrei um ein unterdurchschnittliches Bundesligaspiel.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
27
21:00
Von Hoffenheim ist nach vorne kaum mehr etwas zu sehen. Kevin Akpoguma dringt zusammen mit Pavel Kadeřábek über die rechte Außenbahn vor, doch schnell kommt das Tempo komplett zum Erliegen.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
25
20:58
Da ist die erste klare Gelegenheit! Per Doppelpass mit Wendell dringt Charles Aránguiz über links in den Sechzehner ein, schirmt die Kugel gut ab und kommt aus rund zehn Metern zum Abschluss. Oliver Baumann reißt die Arme hoch und klärt zur ersten Ecke für die Gäste.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
24
20:57
Die Werkself wird stärker. Über mehrere Stationen wird Moussa Diaby über rechts an die Strafraumkante geschickt, doch sein Querpass auf Lucas Alario gerät zu ungenau.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
23
20:55
Fast hätten drei Leverkusener freie Fahrt gehabt. Doch Kerem Demirbay wird zu Recht für seinen ungestümen Einsatz gegen Kevin Akpoguma zurückgepfiffen.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
22
20:54
Kolja Pusch wird in der eigenen Hälfte zwar bedrängt. Doch ob er den Ball gleich ins Seitenaus spielen muss...
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
20
20:53
Um ein Haar wäre Exequiel Palacios nun frei zum Abschluss gekommen, Florian Grillitsch grätscht die Kugel aber gerade noch in die Arme von Oliver Baumann.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
19
20:51
Das hätte die erste klare Chance der Partie werden können! Doch was macht Florian Wirtz denn da? Nach dem langen Ball in die Spitze müsste er eigentlich das Tempo anziehen, dribbelt sich aber so lange hin und her, bis die Verteidiger allesamt zurück sind.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
18
20:50
Nun auch ein aussichtsreicher Freistoß für die Hausherren. Nach Foul von Jedvaj an Rudy segelt die Skov-Hereingabe jedoch weit an Freund und Feind vorbei ins gegenüberliegende Toraus.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
16
20:48
Was die Ballanteile angeht, gestaltet sich die Partie bislang ausgeglichen. Allerdings hat Hoffenheim die Nase in den Zweikämpfen deutlich vorne.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
15
20:48
Edmond Tapsoba kommt im Sechzehner tatsächlich recht frei an den Ball, kann sich die Kugel mit dem Kopf aber nur vorlegen und steht beim Kontakt eindeutig im Abseits.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
14
20:47
Die Gangart wird härter. Florian Grillitsch lässt Charles Aránguiz auflaufen, Leverkusen darf zu einem ersten vielversprechenden Freistoß antreten.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
13
20:45
Christoph Baumgartner bleibt nach einem Luftduell mit Tin Jedvaj kurz liegen. Dr. Matthias Jöllenbeck holt den Übeltäter kurz zu sich, wertet den Ellenbogeneinsatz aber nicht als gelbwürdig.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
11
20:42
Auf beiden Seiten schleichen sich in der Anfangsphase viele Ungenauigkeiten ein. Den engagierteren Eindruck hinterlassen aber weiter die Gastgeber.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
9
20:42
Nun verbucht die Werkself ihre erste Annäherung. Florian Wirtz nimmt eine Kugel auf der rechten Strafraumseite direkt, doch Ryan Sessegnon steht direkt vor ihm und blockt.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
7
20:40
Zum wiederholten Male leisten sich die Gäste im Mittelfeld einen leichtfertigen Ballverlust. Erneut dringt Hoffenheim über Bebou vor, diesmal fängt seine Hereingabe aber Exequiel Palacios ab.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
6
20:38
Erstmals wird Ihlas Bebou auf die Reise geschickt, der Togolese holt im Duell mit Sven Bender immerhin den ersten Eckball der Partie heraus.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
4
20:36
Die TSG ist in den Anfangsminuten bemüht, das Zepter in die Hand zu nehmen. Nach einer Kopfballverlängerung steht Sebastian Rudy zwar klar im Abseits, doch bei Leverkusener Ballbesitz greifen die Kraichgauer sofort wieder früh an.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
2
20:34
Rund 22 Sekunden vergehen, dann ist die Begegnung schon wieder unterbrochen. Sven Bender wurde von Christoph Baumgartner im Gesicht getroffen, kann aber schnell weiterspielen.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
1
20:31
Die Kugel rollt! Unparteiischer der Partie ist Dr. Matthias Jöllenbeck aus Freiburg, der 34-Jährige kommt heute erst zum fünften Mal in der Bundesliga zum Einsatz.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
1
20:31
Spielbeginn
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
20:14
Zumindest bis Sommer 2025 werden ab heute keine Bundesliga-Partien mehr am für viele Fans ungeliebten Montag angepfiffen. 2017/2018 wurden die Montagsspiele im Oberhaus eingeführt, um die Europa-League-Starter zu entlasten. Zu diesem Zweck sollen in der kommenden Saison Begegnungen am Sonntag um 19:30 Uhr stattfinden.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
20:04
Beide Teams haben in dieser Saison mit großem Verletzungspech zu kämpfen. Auf Seite der Kraichgauer sitzt Andrej Kramarić heute nach seiner Blessur am Sprunggelenk immerhin wieder auf der Bank. In Leverkusen hätte man sich sicher über einen Startelfeinsatz von Daley Sinkgraven gefreut, doch auch der niederländische Linksverteidiger kann nach seinem Muskelfaserriss noch nicht von Beginn an mitwirken.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
19:54
Wegweisend könnte heute schon die erste Viertelstunde werden. Hoffenheim kassierte in dieser Saison bereits neun Gegentore in den ersten 15 Minuten, gegen Mainz geriet die Hoeneß-Elf zuletzt sogar schon nach 27 Sekunden durch Robert Glatzel in Rückstand. Leverkusen hat in dieser Spielzeit hingegen schon neun Treffer in der Anfangsviertelstunde kassiert.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
19:50
Leverkusen konnte eine Serie von drei Pleiten in Folge gerade noch abwenden. Einer 1:2-Heimniederlage gegen Bielefeld folgte ein 0:3 in Berlin sowie die Entlassung von Peter Bosz. Seinem Nachfolger Hannes Wolf gelang der Einstand, gegen Schlusslicht Schalke fuhr die Werkself in der BayArena einen recht souveränen 2:1-Sieg ein. Im Rennen um die internationalen Plätze müssen allerdings konstant Punkte her.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
19:43
Dreimal gingen die Sinsheimer zuletzt als Verlierer vom Platz. Einem 0:2 in Stuttgart folgten eine 1:2-Heimpleite gegen Mainz sowie am vergangenen Spieltag ein 1:2 in Augsburg. Da die Konkurrenz aus Mainz und Bielefeld am Wochenende erfolgreich war und die Hertha immerhin einen Punkt holte, wird es für die TSG im Tabellenkeller noch einmal richtig eng. Vier Zähler beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz derzeit nur.
1899 Hoffenheim Bayer 04 Leverkusen
19:36
Schönen Abend und herzlich willkommen zum vorerst letzten Montagsspiel in der Fußball-Bundesliga! Eine schwächelnde TSG Hoffenheim hat mit Bayer Leverkusen ein Team zu Gast, das unter einem neuen Trainer zurück zu alter Stärke finden will. Um 20:30 Uhr geht es im Kraichgau los!
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
90
20:02
Fazit:
Feierabend! Der 1. FSV Mainz 05 gewinnt zum ersten Mal in dieser Saison gegen einen direkten Konkurrenten aus dem Tabellenkeller und holt einen immens wichtigen Dreier. Im zweiten Durchgang ging es hin und her. Köln konnte die Partie sogar zwischenzeitlich drehen. Die Gäste kamen aber sofort zum Ausgleich und erzielten in der Nachspielzeit sogar noch den Siegtreffer. Am Ende wäre ein Unentschieden wohl das gerechtere Ergebnis gewesen, aber die Nullfünfer waren vor dem Tor einfach ein bisschen abgezockter. Der FC bleibt dadurch auf dem 17. Rang hängen und muss ein wenig abreißen lassen. Der FSV springt hingegen bis auf den 14. Platz und hat jetzt fünf Zähler Vorsprung auf einen direkten Abstiegsrang. Auf die Domstädter warten als nächstes Leverkusen und Leipzig. Bo Svensson und seine Jungs treffern auf Hertha BSC und Bremen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
90
19:58
Spielende
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
90
19:57
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Alexander Hack
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
90
19:57
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
90
19:57
Zentner fängt einen weiten Hieb ab und lässt sich ganz viel Zeit. Es läuft bereits die letzte Minute der Nachspielzeit.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
90
19:56
Das 3:2 sorgt auf Mainzer-Seite natürlich für ganz großen Jubel. Die Partie ist aber noch nicht vorbei und Köln bleiben noch zwei Minuten für den erneuten Ausgleich.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
90
19:52
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:3 durch Leandro Barreiro
Der ganz späte Treffer! Niakhaté fängt einen FC-Befreiungsschlag ab und leitet den Gegenangriff direkt ein. Der Innenverteidiger lässt erst Hector ins Leere grätschen und steckt dann traumhaft durch auf Mwene. Der 27-Jährige legt überlegt zurück in den Rückraum auf Barreiro. Der Luxemburger stoppt das Anspiel kurz und schließt dann mit dem zweiten Kontakt ab. Mit rechts trifft er aus knapp 18 Metern perfekt in das untere rechte Eck.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
90
19:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
90
19:51
Nicht gut ausgespielt! Nach einer Ecke der Gäste können die Kölner kontern und sind in der gegnerischen Hälfte sogar in Überzahl. Am Ende ist der Querpass von Rexhbeçaj aber viel zu ungenau und Mwene dazwischen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
87
19:48
Mainz attackiert aktuell erst auf Höhe der Mittellinie. Köln kann dadurch Ballbesitz sammeln, aber kaum Raumgewinn erzielen. Ein Treffer liegt derzeit überhaupt nicht in der Luft.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
84
19:46
Rexhbeçaj bedient den hinterlaufenden Horn, der vom linken Flügel flankt. Am kurzen Pfosten verlängert Arokodare auf das kurze Eck, aber trifft aus schwieriger Position nur das Außennetz.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
82
19:44
Durch das aktuelle Remis würden gleich mehrere Serien fortgesetzt. Mainz bliebe gegen die direkte Konkurrenz im Tabellenkeller weiterhin ohne Sieg und Köln daheim gegen die Nullfünfer in der Bundesliga ungeschlagen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
79
19:42
Beide Trainer tauschen das Personal. Bei Köln muss auch Jorge Meré angeschlagen runter. Dafür kommt Sebastiaan Bornauw, der sein Comeback nach langwieriger Verletzung feiert. Bo Svensson nimmt seine zwei Torschützen vom Feld und bringt Robin Quaison und Danny Latza.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
79
19:40
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Robin Quaison
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
79
19:39
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
79
19:39
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
79
19:39
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Paul Boëtius
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
78
19:39
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sebastiaan Bornauw
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
78
19:39
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jorge Meré
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
76
19:39
Andersson setzt erst einen Kopfball rechts neben das Tor und zeigt dann direkt an, dass er ausgewechselt werden muss. Der Schwede hat viel geackert bei seinem Startelf-Comeback und ist einfach platt.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
76
19:37
Einwechslung bei 1. FC Köln: Toluwalase Arokodare
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
76
19:37
Auswechslung bei 1. FC Köln: Sebastian Andersson
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
76
19:37
Das 2:2 bringt dem 1. FC Köln eigentlich wenig, da Bielefeld gewonnen hat. Zumindest der Rückstand auf Mainz und Hertha würde durch das Unentschieden nicht größer.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
73
19:34
Boëtius streichelt einen Freistoß butterweich an den Elfmeterpunkt. Dort steigt Bell hoch. Der Innenverteidiger gerät allerdings in Rücklage und kriegt keinen gezielten Kopfball zustande.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
72
19:33
Das schnelle 2:2 scheint den Mainzern Mut gemacht zu haben. Die Gäste sind derzeit am Drücker und wollen die erneute Führung.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
69
19:31
Markus Gisdol schützt Ondrej Duda vor der Gelb-Roten Karte und ersetzt den 26-Jährigen durch Elvis Rexhbeçaj.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
69
19:30
Einwechslung bei 1. FC Köln: Elvis Rexhbeçaj
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
69
19:30
Auswechslung bei 1. FC Köln: Ondrej Duda
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
67
19:30
Das Duell der zwei Kellerkinder macht richtig Spaß. Es gibt Chancen auf beiden Seiten. Der Ausgang ist völlig offen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
65
19:25
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:2 durch Karim Onisiwo
Die prompte Antwort! Mainz baut ruhig auf und leitet die Kugel links raus auf Mwene. Der Österreicher setzt sich auf Höhe der Mittellinie gut durch und schickt Boëtius. Der Torschütze des 1:0 spielt vom linken Strafraumeck dann perfekt flach an den zweiten Pfosten. Dort rutscht Onisiwo rein und drückt die Pille locker in die Maschen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
63
19:23
Die Kölner wollen direkt noch einen draufsetzen und machen weiter Druck. Mit einem typischen Abstiegs-Fight hat die Begegnung wenig zu tun.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
61
19:22
Tooor für 1. FC Köln, 2:1 durch Ellyes Skhiri
Der ruhende Ball sorgt für die FC-Führung! Hector zirkelt das Leder mit dem linken Innenrist in den Strafraum. Der Ball tickt sogar noch einmal auf und geht komplett durch bis an den langen Pfosten. Dort lauert Skhiri, der aus wenigen Metern auf den Kasten köpft. Zentner ist erneut dran, aber kann den Gegentreffer wieder nicht verhindern.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
60
19:21
Aktuell sammeln die Geißböcke einige Standards in der gegnerischen Hälfte. Dieses Mal gibt es den Freistoß im linken Halbfeld.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
58
19:20
Fast das Spiel gedreht!
Duda kann von dem rechten Flügel ungestört flanken und findet Wolf am Fünfer. Der 25-Jährige köpft schulbuchmäßig. Zentner kann die Hände noch gerade eben hochreißen und den wuchtigen Versuch noch irgendwie an die Latte lenken. Den Alu-Abpraller können die Gäste dann klären.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
55
19:16
Burkardt wird von zwei Betreuern gestützt, aber kann das Feld doch mit eigener Kraft verlassen. Der U21-Nationalspieler wird positionsgetreu von Szalai ersetzt.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
55
19:15
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
55
19:15
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
53
19:14
Burkardt scheint es wirklich schlimmer erwischt zu haben. Das medizinische Personal muss jetzt sogar mit der Trage auf das Feld, um ihn sicher zu transportieren. Da kann man nur gute Besserung wünschen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
51
19:12
Jonathan Burkardt ist im Luftduell von Jorge Meré mit dem Ellbogen im Gesicht getroffen worden. Der 20-Jährige liegt benommen auf dem Rasen und muss behandelt werden. Die Partie ist unterbrochen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
49
19:11
Hector wird auf der linken Defensivseite unter Druck gesetzt und legt etwas zu locker zurück auf seinen Torhüter. Onisiwo lauert und wäre fast dazwischen, aber Horn drischt das Ding im letzten Moment noch weg.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
47
19:09
Jannes Horn übernimmt den Posten hinten links. Vor ihm soll Ismail Jakobs für Gefahr sorgen. Marius Wolf rückt auf die Position des Rechtsverteidigers.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
46
19:08
Weiter geht's! Gisdol wechselt gleich doppelt. Ehizibue hat sich von dem Kopftreffer nicht erholt und bleibt sicherheitshalber draußen. Außerdem kehrt Katterbach nicht zurück auf das Feld. Dafür sind Horn und Jakobs neu dabei. Bei den Gästen gibt es keine personellen Veränderungen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
46
19:07
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jannes Horn
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
46
19:06
Auswechslung bei 1. FC Köln: Noah Katterbach
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
46
19:06
Einwechslung bei 1. FC Köln: Ismail Jakobs
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
46
19:06
Auswechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
46
19:06
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
45
18:54
Halbzeitfazit:
Mit einem 1:1 geht es in die Kabinen. Köln ist die aktivere Mannschaft. Allerdings gelingt es den Gastgebern nur selten die Überlegenheit in große Chancen umzumünzen. Die Mainzer stehen defensiv sehr kompakt und schalten regelmäßig schnell um. Boëtius brachte die Nullfünfer mit dem ersten eigenen Torschuss früh in Front. Die Domstädter ließen sich davon aber nicht beirren und konnten durch einen verwandelten Elfmeter von Duda ausgleichen. Beide Teams hatten Möglichkeiten auf weitere Treffer. Dementsprechend ist das Remis zur Pause in Ordnung und der zweite Abschnitt kann ziemlich spannend werden. Bis gleich!
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
45
18:50
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
45
18:48
Bei einer Ecke sind Burkardt und Ehizibue mit voller Wucht zusammengeprallt. Der Nullfünfer kann einfach weiter machen. Der FC-Rechtsverteidiger muss hingegen behandelt werden. Die Nachspielzeit wird vermutlich noch weiter verlängert.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
45
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
45
18:46
Barreiro fast mit der schnellen Antwort!
Eine halbhohe Hereingabe von Mwene wird abgefälscht und landet dadurch genau beim aufgerückten Barreiro. Der Mittelfeldspieler schiebt Horn das Rund aus kürzester Distanz sogar durch die Hosenträger, aber der Torhüter kann trotzdem noch irgendwie parieren.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
43
18:43
Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Ondrej Duda
Stramm verwandelt! Duda übernimmt die Verantwortung. Der 26-Jährige wählt das untere linke Eck. Das hat Zentner geahnt und ist mit den Fingerspitzen noch dran. Der Elfmeter ist allerdings zu stramm und platziert geschossen. Deshalb kann der Mainz-Keeper den Einschlag nicht verhindern.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
42
18:42
Gelbe Karte für Phillipp Mwene (1. FSV Mainz 05)
Für das Handspiel sieht Mwene zudem den gelben Karton.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
42
18:42
Elfmeter für den 1. FC Köln!Nach Ansicht der Bilder entscheidet der Schiedsrichter relativ schnell auf Strafstoß. Für die Hausherren gibt es somit die große Chance auf den Ausgleich.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
41
18:42
Dr. Felix Brych wird vom VAR in die Review-Area geschickt.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
40
18:41
Ehizibue schließt aus halbrechter Position ab und trifft eindeutig die Hand von Mwene. Der Österreicher hat sich weggedreht, aber die Hand relativ weit oben. Das ist eine knifflige Szene!
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
39
18:40
Mainz fühlt sich mit der Führung im Rücken sichtlich wohl. Sie können den Gastgebern die Kugel überlassen und selbst immer wieder schnell umschalten.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
37
18:38
Köln ist weiterhin spielbestimmend. Mainz macht hinten allerdings dicht und ist stark in den Zweikämpfen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
34
18:34
Gelbe Karte für Noah Katterbach (1. FC Köln)
Knapp innerhalb der eigenen Hälfte ist Onisiwo dabei davonzulaufen. Katterbach verhindert das mit einer Grätsche und sieht dafür Gelb.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
33
18:34
Horn verhindert das 2:0!
Einen hohen Ball verlängert Bell mit dem Kopf auf Niakhaté. Der Innenverteidiger nimmt den Ball gut an und schließt mit dem zweiten Kontakt ab. Horn macht sich ganz groß und pariert mit dem linken Fuß. Damit verhindert der 27-Jährige den zweiten Gegentreffer.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
31
18:33
Statistisch spricht alles für den 1. FC Köln. In Sachen Ballbesitz und Torschüsse sind die Geißböcke vorne. Effizienten Mainzern ist das allerdings völlig egal, weil sie mit 1:0 führen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
29
18:31
St. Juste kehrt zurück auf das Feld. In der Zwischenzeit hätte Köln die Überzahl beinahe genutzt. Ein Zweikampf zwischen Bell und Duda hat Dr. Felix Brych aber zurecht nicht geahndet und sich gegen einen Elfmeter entschieden.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
28
18:29
Jerry St. Juste ist am Kopf getroffen worden, liegt aktuell im eigenen Strafraum und muss behandelt werden.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
27
18:27
Das 1:0 ist die erste Hütte in der Liga von Jean-Paul Boëtius seit dem 33. Spieltag der Vorsaison. Damals war der Niederländer gegen Bremen erfolgreich.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
25
18:25
Ein Freistoß segelt aus dem linken Halbfeld an den Fünfer. Dort steigt Czichos hoch und köpft weit über das Tor.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
22
18:23
Gelbe Karte für Ondrej Duda (1. FC Köln)
Im Mittelkreis grätscht Duda Barreiro von hinten um und sieht für das harte Einsteigen zurecht die Gelbe Karte. Es ist seine fünfte Verwarnung. Damit fehlt der Slowake gegen Leverkusen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
20
18:23
Beinahe der Ausgleich!
Dieses mal wird Andersson traumhaft von Kainz freigespielt. Der Neuner kriegt das Leder allerdings nicht optimal kontrolliert. Dadurch kann Niakhaté noch stören und Zentner aus seinem Gehäuse eilen. Aus etwa acht Metern schiebt der 29-Jährige den Ball nur hauchzart rechts vorbei.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
19
18:20
Zum ersten Mal taucht Andersson vor dem gegnerischen Kasten auf. Jorge Meré schickt den Stürmer in den gegnerischen Sechzehner. Dort schließt der Schwede aus halbrechter Position aus der Drehung ab und verfehlt das lange Eck nur knapp.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
17
18:18
Der Kölner Schwung aus den Anfangsminuten ist verflogen. Die Gäste machen das defensiv sehr gut und lauern dann auf Konter.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
15
18:17
In der Blitztabelle springt der 1. FSV Mainz 05 auf den 14. Rang. Köln ist 17. und drei Zähler hinter dem Relegationsplatz.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
13
18:15
Die Gäste bestrafen einen Kölner Fehler eiskalt und gehen etwas überraschend in Front. Schlechter hätte es für die Hausherren kaum kommen können.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
11
18:11
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:1 durch Jean-Paul Boëtius
Mainz geht mit dem ersten gefährlichen Schuss in Führung! Ein FC-Einwurf in der eigenen Hälfte sorgt für den Gegentreffer. Katterbach will klären, aber schießt einen Gegenspieler ab. Über mehrere Stationen geht es nach vorne, ehe Barreiro aus dem Strafraum zurücklegt. An der Strafraumgrenze lauert Boëtius, der mit dem rechten Innenrist direkt abschließt. Horn ist noch mit den Fingerspitzen dran, aber kann den Schlenzer nur an die Unterkante der Latte lenken. Von dort geht der Ball dann klar ins Tor.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
8
18:09
Die erste 05-Ecke bringt Mwene von der linken Fahne in die Mitte. Jorge Meré steht richtig und kann klären.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
5
18:06
Die ersten Minuten gehen ganz klar an die Domstädter. Mainz steht gut organisiert und lässt noch keine ernsthaften Chancen zu.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
2
18:03
Erste Gelegenheit für die Gastgeber! Eine Flanke von der linken Seite landet fast am Elfmeterpunkt bei Duda. Der Slowake probiert es direkt mit einem Volley, aber haut den Ball deutlich drüber.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
1
18:01
Los geht's! Köln stößt an und spielt in Weiß. Mainz hält in Rot dagegen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
1
18:00
Spielbeginn
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
17:49
Im direkten Vergleich gibt es keinen eindeutigen Favoriten. Köln konnte 13 Siege holen und Mainz elf. Dazu gab es acht Punkteteilungen. In der Bundesliga hat der FC allerdings noch kein Heimspiel gegen die Nullfünfer verloren.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
17:44
Daniel Brosinski muss mit muskulären Problemen passen. Für den Routinier rückt Danny da Costa ist in die Anfangsformation. Des Weiteren bleibt Robert Glatzel draußen und Karim Onisiwo darf von Beginn an auflaufen.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
17:38
Markus Gisdol nimmt im Vergleich zur unglücklichen 1:0-Pleite in Wolfsburg zwei Veränderungen vor. Sebastian Andersson und Florian Kainz haben am vergangenen Wochenende bereits Kurzeinsätze bekommen und kehren nach ihren langen Verletzungen nun in die Startelf zurück. Dafür sitzen Ismail Jakobs und Dominick Drexler zunächst nur auf der Bank. Zudem ist Sebastiaan Bornauw zurück im Kader.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
17:32
Bo Svensson hat den Mainzern neuen Schwung gebracht. In der Rückrunde belegen die Rheinland-Pfälzer einen überragenden fünften Platz und haben in zehn Partien 18 Punkte gesammelt. Nur Bayern, Frankfurt, Wolfsburg und Leipzig haben eine bessere Bilanz vorzuweisen. Ein großes Manko gibt es bei den Nullfünfern allerdings noch. In den direkten Duellen mit den Tabellennachbarn kann der FSV einfach nicht gewinnen. In den berühmten Sechs-Punkte-Spielen gab es in dieser Saison nicht einen Dreier.
FC Schalke 04 FC Augsburg
90
17:26
Fazit:
Der FC Schalke 04 schlägt den FC Augsburg mit 1:0 und feiert seinen zweiten Saisonsieg. Nach dem auf Serdars frühem Führungstor (4.) beruhenden 1:0-Pausenstand verzeichneten die Fuggerstädter deutliche Feldvorteile und kamen durch Vargas in der 56. Minute zu einer sehr guten Ausgleichschance. Sie hielten den Druck auf Schalkes Abwehr zwar über weite Strecken hoch, doch weitere klare Abschlüsse zog die Überlegenheit zunächst nicht nach sich. Erst in der 77. Minute näherten sie sich einem Treffer durch einen Fallrückzieher Richters noch einmal ernsthaft an. Infolge eines durch Huntelaar beinahe perfekt ausgeführten Freistoßes (82.) musste die Grammozis-Truppe zwar bis zum Abpfiff um die Punkte elf, zwölf und dreizehn bangen, brachte den Sieg aber über die Ziellinie. Das Schlusslicht verkleinert den Rückstand auf Rang 16 auf zwölf Zähler; die Herrlich-Auswahl liegt nach diesem Sonntag sechs Punkte vor der Abstiegszone. Der FC Schalke 04 ist am Samstag zu Gast beim SC Freiburg. Der FC Augsburg empfängt zeitgleich den DSC Arminia Bielefeld. Einen schönen Abend noch!
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
17:22
Der 1. FC Köln hat den letzten Erfolg im Derby gegen Mönchengladbach geholt. Seit Anfang Februar sind die Rheinländer sieglos, kassierten in dem Zeitraum zwei Unentschieden und fünf Niederlagen. Im RheinEnergieStadion ging zuletzt aber immerhin nur eine der letzten fünf Begegnungen verloren. Gegen Bielefeld konnten die Domstädter sogar ihren ersten und einzigen Heimsieg feiern. Diesen Trend möchten die Geißböcke natürlich auch heute fortsetzen.
FC Schalke 04 FC Augsburg
90
17:22
Spielende
FC Schalke 04 FC Augsburg
90
17:21
... Richters Flanke ist zu hoch angesetzt und segelt über Freund und Feind hinweg ins rechte Toraus. Augenblicke später ertönt der Schlusspfiff.
FC Schalke 04 FC Augsburg
90
17:21
Nach Aydıns Foul an Bénes gibt es unweit des linken Strafraumecks noch einmal Freistoß für den FCA...
FC Schalke 04 FC Augsburg
90
17:20
Anderthalb Minuten der angezeigten Nachspielzeit sind bereits verstrichen. Die ganz großen Unsicherheiten sind in der Schalker Abwehr nicht zu erkennen.
FC Schalke 04 FC Augsburg
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in der Veltins-Arena soll 180 Sekunden betragen.
FC Schalke 04 FC Augsburg
90
17:17
... nach Richters Ausführung befördert Mustafi die Kugel per Kopf aus der Gefahrenzone.
FC Schalke 04 FC Augsburg
89
17:17
Eine Distanzversuch Gruezos wird zur Ecke abgefälscht...
FC Schalke 04 FC Augsburg
88
17:16
Richter und Bénes flanken innerhalb kurzer Zeit von rechts und links jeweils zu hoch in den gegnerischen Sechzehner. Die Kollegen in der Mitte verpassen.
FC Schalke 04 FC Augsburg
85
17:14
Schalke kann bislang verhindern, dass die Fuggerstädter mit voller Wucht attackieren, streut immer wieder Phasen des eigenen Ballbesitzes ein. In defensiver Hinsicht bringt S04 heute eine der besten Saisonleistungen auf den Rasen.
FC Schalke 04 FC Augsburg
84
17:12
Einwechslung bei FC Schalke 04: Matthew Hoppe
FC Schalke 04 FC Augsburg
84
17:12
Auswechslung bei FC Schalke 04: Klaas-Jan Huntelaar
FC Schalke 04 FC Augsburg
84
17:12
Einwechslung bei FC Schalke 04: Gonçalo Paciência
FC Schalke 04 FC Augsburg
84
17:12
Auswechslung bei FC Schalke 04: Amine Harit
FC Schalke 04 FC Augsburg
83
17:12
Huntelaar muss auf dem Feld behandelt werden, scheint aber ohnehin für eine Auswechselung vorgesehen gewesen zu sein.
FC Schalke 04 FC Augsburg
82
17:09
... Huntelaar verlangt Gikiewicz alles ab! Der erfahrene Niederländer zirkelt das Spielgerät mit dem rechten Innenrist aus 20 Metern präzise auf den rechten Winkel. Mit einer tollen Flugeinlage lenkt Gikiewicz den Schuss um den Pfosten.
FC Schalke 04 FC Augsburg
81
17:08
Nach Uduokhais Foul an Serdar bekommt S04 einen Freistoß im halbrechten Offensivkorridor zugesprochen...
FC Schalke 04 FC Augsburg
79
17:07
Einwechslung bei FC Augsburg: László Bénes
FC Schalke 04 FC Augsburg
79
17:07
Auswechslung bei FC Augsburg: André Hahn
FC Schalke 04 FC Augsburg
79
17:06
Einwechslung bei FC Augsburg: Michael Gregoritsch
FC Schalke 04 FC Augsburg
79
17:06
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
FC Schalke 04 FC Augsburg
78
17:06
Einwechslung bei FC Schalke 04: Shkodran Mustafi
FC Schalke 04 FC Augsburg
78
17:06
Auswechslung bei FC Schalke 04: Can Bozdoğan
FC Schalke 04 FC Augsburg
77
17:04
Richter packt den Fallrückzieher aus! Dem Augsburger Angreifer verspringt eine Flanke Gouweleeuws auf der rechten Strafraumseite durch einen unsauberen ersten Kontakt zunächst, doch den aufallprallenden Ball verarbeitet er dann herausragend aus gut zwölf mit einem Scherenschlag, der für die linke Ecke bestimmt ist. Fährmann verhindert den Einschlag mit den Fingerspitzen der rechten Hand.
FC Schalke 04 FC Augsburg
75
17:03
Mit Rückkehrer Kolašinac schickt Schalkes Coach Grammozis den ersten Einwechselspieler ins Rennen. Oczpika verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend.
FC Schalke 04 FC Augsburg
74
17:02
Einwechslung bei FC Schalke 04: Sead Kolašinac
FC Schalke 04 FC Augsburg
74
17:02
Auswechslung bei FC Schalke 04: Bastian Oczipka
FC Schalke 04 FC Augsburg
74
17:01
Gelbe Karte für Raphael Framberger (FC Augsburg)
Nach eigenem Ballverlust auf der rechten Angriffsseite verhindert Framberger mit einem Handspiel, dass Bozdoğan einen Konter einleiten kann. Die zweite Gelbe Karte des Nachmittags ist fällig.
FC Schalke 04 FC Augsburg
72
16:59
Für die Schlussphase bringt FCA-Coach Herrlich mit Niederlechner und Pedersen seine Joker zwei und drei. Ex-Schalker Caligiuri und Gumny verlassen das Feld.
1. FC Köln 1. FSV Mainz 05
16:59
Hallo und herzlich willkommen zum späten Bundesligaspiel am Sonntag. In Köln kommt es zu einem richtigen Abstiegskracher. Der FC empfängt den 1. FSV Mainz 05.
FC Schalke 04 FC Augsburg
71
16:59
Einwechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
FC Schalke 04 FC Augsburg
71
16:58
Auswechslung bei FC Augsburg: Robert Gumny
FC Schalke 04 FC Augsburg
71
16:58
Einwechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
FC Schalke 04 FC Augsburg
71
16:58
Auswechslung bei FC Augsburg: Daniel Caligiuri
FC Schalke 04 FC Augsburg
70
16:57
Nach Bozdoğans Ablage flankt Oczipka vom linken Flügel mit viel Effet in Richtung Elfmeterpunkt. Gikiewicz rückt vor und sichert die Kugel nach einer kleinen Unsicherheit im Nachfassen.
FC Schalke 04 FC Augsburg
67
16:54
Nach einer hohen Verlagerung auf die linke Außenbahn marschiert Bozdoğan unweit der Grundlinie unbedrängt in den Sechzehner. Seinen für Huntelaar bestimmten Querpass vor den Kasten fängt Gouweleeuw ab.
FC Schalke 04 FC Augsburg
65
16:53
Nach einer Phase mit ganz wenigen Ballkontakten wird S04 in diesen Minuten wieder etwas aktiver und rückt etwas vor. Noch ist der Weg zu den Saisonpunkten elf, zwölf und dreizehn ein weiter.
FC Schalke 04 FC Augsburg
62
16:49
Nach einer Kopfballverlängerung Richters probiert sich der eng durch Stambouli bewachte Uduokhai von der linken Strafraumseite mit einer Volleyabnahme. Der Franzose fälscht zur Ecke ab; die bringt der Herrlich-Truppe nichts ein.
FC Schalke 04 FC Augsburg
59
16:48
Augsburg steigert seine Präsenz im gegnerischen Strafraum und ist dem Ausgleichstreffer nach einer knappen Stunde sehr nahe. Ohne eigenes Tor blieb der FCA in der laufenden Saison bisher achtmal.
FC Schalke 04 FC Augsburg
56
16:44
Vargas mit der Großchance zum Ausgleich! Nachdem Stambouli eine Flanke von der rechten Augsburger Angriffsseite unfreiwillig vor die Füße des Schweizers abgelegt hat, feuert dieser den Ball von der tiefen rechten Strafraumseite mit voller Wucht auf den kurzen Pfosten. Fährmann verhindert den Einschlag mit einem tollen Reflex per linker Hand.
FC Schalke 04 FC Augsburg
54
16:42
Harit verpasst aus bester Lage! Der marokkanische Nationalspieler spielt an der halblinken Strafraumkante einen Doppelpass mit Huntelaar, der ihm freie Bahn in Richtung Gikiewicz verpasst. Durch einen unsauberen ersten Kontakt kommt Uduokhai aber noch dazwischen und verhindert einen Abschluss.
FC Schalke 04 FC Augsburg
52
16:39
Die Fuggerstädter bestimmen die ersten Minuten nach dem Wiederanpfiff mit hohen Ballbesitzwerten, finden bisher aber nur selten Wege in das letzte Felddrittel. Vargas zieht aus halbrechten 21 Metern mit rechts ab; die Kugel fliegt weit links an Fährmanns Kasten vorbei.
FC Schalke 04 FC Augsburg
49
16:36
Während Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, bringt Augsburgs Coach Heiko Herrlich mit Strobl einen frischen Mann und lässt Khedira in der Kabine.
FC Schalke 04 FC Augsburg
46
16:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Veltins-Arena! Die Gelsenkirchener haben äußerst überzeugend losgelegt, waren aber nicht in der Lage, diesen Eindruck zu bestätigen. Durch solide Defensivarbeit verhinderten sie jedoch eine größere Anzahl an klaren Chancen der Fuggerstädter, die in allen Mannschaftsbereichen aber noch viel Luft nach oben hat. Feiert S04 heute den zweiten Saisonsieg?
FC Schalke 04 FC Augsburg
46
16:33
Einwechslung bei FC Augsburg: Tobias Strobl
FC Schalke 04 FC Augsburg
46
16:33
Auswechslung bei FC Augsburg: Rani Khedira
FC Schalke 04 FC Augsburg
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 FC Augsburg
45
16:16
Halbzeitfazit:
Der FC Schalke 04 führt zur Pause des Heimspiels gegen den FC Augsburg mit 1:0. Die Königsblauen begannen furios und nutzten durch Serdar einen Patzers des Gästekeepers Gikiewiczs, um bereits in der 4. Minute in Führung zu gehen. Sie dominierten die erste Viertelstunde, doch abgesehen von einem gefährlichen Abschluss Huntelaars (10.) gelangen keine weiteren nennenswerten Strafraumszenen. Infolge dieses Fehlstarts bauten die Fuggerstädter ihre Anteile deutlich aus und verzeichneten durch Richter eine erste Gelegenheit (25.); weitere qualitativ hochwertige Schüsse zog die zwischenzeitliche Überlegenheit nicht nach sich. Auf der Gegenseite gab es durch Serdar eine Chance zum zweiten Heimtor (37.). Bis gleich!
FC Schalke 04 FC Augsburg
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 FC Augsburg
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins in der Veltins-Arena soll um 60 Sekunden verlängert werden.
FC Schalke 04 FC Augsburg
42
16:13
Hahn taucht nach einem Steilpass Gouweleeuws bei freier Schussbahn auf der rechten Strafraumseite auf, verpasst aber den richtigen Moment und wird durch Thiaw gestoppt. Der Ex-Mönchengladbacher hat ohnehin im Abseits gestanden.
FC Schalke 04 FC Augsburg
40
16:11
Kann der FCA in der unmittelbaren Phase vor dem Kabinengang noch einmal zulegen? Schalke schiebt aktuell doch wieder weiter hinten heraus und ist auf einem guten Weg zur vierten Pausenführung in der laufenden Spielzeit.
FC Schalke 04 FC Augsburg
37
16:07
Serdar schnuppert am Doppelpack! Der durch Becker an die rechte Grundlinie geschickte Harit legt flach zurück zum Ex-Mainzer, der aus halbrechten 13 Metern überlegt mit dem rechten Innenrist unten rechts einschieben will. Der Ball kullert jedoch anderthalb Meter am Aluminium vorbei.
FC Schalke 04 FC Augsburg
35
16:04
Gelbe Karte für Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg)
Gouweleeuw steigt Landsmann Huntelaar im Mittelfeld von hinten in die Beine. Dieses schmerzhafte Vergehen zieht die erste Verwarnung der Partie nach sich; für den Niederländer ist es die neunte in der laufenden Saison.
FC Schalke 04 FC Augsburg
32
16:01
Vargas behauptet die Kugel nach einer hohen Verlagerung an die linke Strafraumlinie gegen Aydın und zirkelt das Leder aus leicht spitzem Winkel mit dem rechten Innenrist in Richtung langer Ecke. Dort packt Fährmann sicher zu.
FC Schalke 04 FC Augsburg
30
15:59
Nachdem Gouweleeuw eine halbhohe Hereingabe von der linken Schalker Angriffsseite vor den Sechzehner befördert hat, packt Mascarell per rechtem Spann mit dem ersten Kontakt aus 21 Metern einen wuchtigen Schuss aus. Der Ball rauscht nicht weit über Gikiewiczs Kasten hinweg.
FC Schalke 04 FC Augsburg
28
15:57
Die Herrlich-Auswahl wird von Minute zu Minute zielstrebiger, schafft es immer häufiger mit flachen Pässen in den Sechzehner der Hausherren. In der Veltins-Arena verlor der FCA letztmals im Dezember 2017.
FC Schalke 04 FC Augsburg
25
15:54
Richter mit der ersten Gästechance! Nach Thiaws Ballverlust im Aufbau schickt Vargas seinen Nebenmann mit einem Steilpass auf die rechte Sechzehnerseite. Aus vollem Lauf und gut 13 Metern feuert Richter den Ball auf die kurze Ecke. Fährmann wehrt mit dem linken Fuß ab.
FC Schalke 04 FC Augsburg
22
15:51
Nach einem Zusammenprall mit Landsmann Gouweleeuw bleibt Huntelaar ein paar Augenblicke länger liegen. Für den Rückkehrer kann es daraufhin aber ohne Behandlung weitergehen.
FC Schalke 04 FC Augsburg
19
15:48
Erstmals gelingt der Herrlich-Truppe eine längere Kombination am gegnerischen Sechzehner. Khediras sanfte Hereingabe auf die rechte Strafraumseite kann Hahn mit zwei Kontakten nicht kontrollieren; letztlich packt Fährmann am Fünfereck zu.
FC Schalke 04 FC Augsburg
16
15:46
Gumny flankt aus der halblinken Offensivspur auf die rechte Sechzehnerseite. Hahn will per Kopf für Ex-Schalker Caligiuri ablegen, doch sein Anspiel landet direkt in den Händen des aufmerksamen Schlussmanns Fährmann.
FC Schalke 04 FC Augsburg
13
15:42
Die Grammozis-Truppe ist in der Anfangsphase deutlich aktiver, hält den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie. Die Fuggerstädter sind noch gar nicht im Match angekommen; zu den defensiven Nachlässigkeit gesellen sich viele Ungenauigkeiten im Passspiel.
FC Schalke 04 FC Augsburg
10
15:38
Huntelaar hat das 2:0 auf dem Fuß! Der Niederländer ist am Elfmeterpunkt Adressat eines flachen Anspiels Oczipkas von der linken Außenbahn. Mit dem zweiten Kontakt schießt er in Richtung unterer rechter Ecke und verfehlt diese nur knapp.
FC Schalke 04 FC Augsburg
7
15:37
In der Live-Tabelle verkürzt S04 den Rückstand auf den Relegationsplatz auf zwölf Punkte. Augsburg, das in dieser Saison nach 0:1-Rückstand noch nicht gewinnen konnte, bliebe auch im Falle einer Niederlage Tabellenelfter.
FC Schalke 04 FC Augsburg
4
15:34
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Suat Serdar
Schalke führt früh und bejubelt das erste Heimtor seit dem 20. Januar! Der durch Huntelaar an die linke Grundlinie geschickte Bozdoğan befördert das Leder flach und hart vor den kurzen Pfosten. Augsburgs Keeper Gikiewicz stoppt die Kugel, lässt sie dann aber wieder los. Serdar drückt den Abpraller aus zwei Metern über die Linie.
FC Schalke 04 FC Augsburg
3
15:33
Harit flankt einen Freistoß aus dem linken Mittelfeld etwas zu nahe vor den Gästekasten. FCA-Schlussmann Gikiewicz ist rechtzeitig vorgerückt und pflückt das Spielgerät an der mittigen Fünferkante sicher aus der Luft.
FC Schalke 04 FC Augsburg
1
15:30
Schalke gegen Augsburg – der Bundesligasonntag ist eröffnet!
FC Schalke 04 FC Augsburg
1
15:30
Spielbeginn
FC Schalke 04 FC Augsburg
15:28
Soeben haben die Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
FC Schalke 04 FC Augsburg
14:59
Bei den Fuggerstädtern, die im Hinspiel Mitte Dezember im Augsburger Süden trotz Unterzahl dank eines Richter-Treffers in der Nachspielzeit noch ein 2:2-Unentschieden erreichten und die in der Vorsaison Ende Mai durch einen 3:0-Auswärtserfolg bei S04 einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt vollzogen, verzichtet Coach Heiko Herrlich nach dem 2:1-Heimsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim auf Startelfänderungen. Er setzt also erneut auf ein 4-2-2-2.
FC Schalke 04 FC Augsburg
14:53
Auf Seiten der Gelsenkirchener, die gegen keinen anderen aktuellen Bundesligist eine so gute Bilanz vorweisen wie gegen den FCA (neun Siege, acht Unentschieden, zwei Niederlagen) und die in den bisherigen zehn Rückrundenpartien lediglich drei Treffer erzielten, hat Trainer Dimitrios Grammozis im Vergleich zur 1:2-Auswärtsniederlage bei Bayer Leverkusen drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Rønnow, Kolašinac und Çalhanoğlu (allesamt auf der Bank) beginnen Fährmann, Oczipka und Bozdoğan.
FC Schalke 04 FC Augsburg
14:47
Der FC Augsburg ist drauf und dran, seine zehnte Spielzeit in der nationalen Eliteklasse vorzeitig sicherzustellen. Nachdem er unmittelbar vor dem vereinsfußballfreien Wochenende eine 0:2-Auswärtsniederlage beim SC Freiburg kassiert hatte, besiegte er vor acht Tagen dank der frühen Treffer Vargas‘ (8.) und Hahns (23.) die TSG 1899 Hoffenheim mit 2:1. Im siebtletzten Saisonmatch kann der Vorsprung mit einem Dreier bei neun Punkte gehalten werden.
FC Schalke 04 FC Augsburg
14:42
Nach der Länderspielpause hat sich der FC Schalke 04 am vergangenen Samstag mit einer 1:2-Auswärtspleite bei Bayer Leverkusen zurückgemeldet und damit die 19. Niederlage im 27. Saisonspiel kassiert. Bei der Werkself meldeten sich die Knappen nach einem 0:2-Rückstand durch Huntelaars Anschlusstreffer in der 81. Minute zwar noch einmal zurück, doch der Ausgleich gelang in den Schlussminuten nicht mehr. Durch die bisherigen Ergebnisse dieses 28. Spieltags ist der Rückstand auf den Relegationsplatz noch einmal von 13 auf 15 Punkte angewachsen.
FC Schalke 04 FC Augsburg
14:38
Der FC Schalke 04 markiert das untere und der FC Augsburg das obere Ende jener Riege an acht Bundesligavereinen, von denen in der kommenden Saison mindestens zwei zweitklassig sein werden. Während der rechnerische Abstieg der sich in einem desolaten Zustand befindenden Königsblauen bereits am kommenden Wochenende rechnerisch feststehen könnte, geht es für die Rot-Grün-Weißen heute um den vorletzten Schritt auf dem Weg zum Klassenerhalt.
FC Schalke 04 FC Augsburg
14:33
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Sonntag! Das abgeschlagene Schlusslicht FC Schalke 04 empfängt am 28. Spieltag den Tabellenelften FC Augsburg. Gelsenkirchener Fuggerstädter stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen der Veltins-Arena gegenüber.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
90
20:27
Fazit:
Borussia Dortmund gewinnt eine wilde Partie beim VfB Stuttgart mit 3:2 und verteidigt damit Rang fünf! Bedanken kann sich der BVB beim 19-jährigen Ansgar Knauff, der als Joker für den entscheidenden Treffer sorgte. Zuvor hatten die Gäste zunächst den 0:1-Pausenrückstand durch einen Doppelschlag gedreht, sich anschließend aber in Führung liegend zum 2:2 auskontern lassen. Der VfB hielt mit viel Einsatz dagegen und hätte einen Zähler durchaus verdient gehabt, doch dann kam Knauff und beschwerte Terzić einen Dreier. Weiter geht es für die Schwaben am kommenden Samstag bei Union Berlin. Der BVB tritt schon am Mittwoch zum Viertelfinalrückspiel gegen Manchester City an, bevor es am Wochenende in der Liga gegen Bremen geht. Tschüss aus Stuttgart und noch einen schönen Abend!
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
90
20:23
Spielende
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
90
20:23
Die Ecke von rechts rauscht durch bis zu Churlinov auf der linken Seite, der den Ball nochmal hereinbringt. Hitz ist aber da und fängt das Ding ab.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
90
20:22
Eine Ecke gibt es noch für den VfB! Keeper Kobel ist mit vorne.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
90
20:22
Mittlerweile sind wir in der dritten Minute der Nachspielzeit und der VfB schlägt nur noch lange Bälle. Piszczek, Can und Akanji räumen aber alles ab.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
90
20:20
Gelbe Karte für Marwin Hitz (Borussia Dortmund)
Hitz will unbedingt eine Karte und lässt sich beim Abstoß aufreizend viel Zeit. Hat locker zwei Sekunden eingebracht.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
90
20:20
Vier Minuten gibts obendrauf! Momentan macht der BVB es clever, spielt selbst nach vorne und hält die Schwaben weg vom eigenen Tor.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
89
20:18
Im Anschluss an die Ecke gibt es tatsächlich die dicke Chance zum Ausgleich! Thommy läuft ein und kommt neun Meter zentral vor dem Tor zum Kopfball, setzt diesen aber links daneben!
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
89
20:17
Es gibt nochmal Eckball für die Gastgeber!
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
87
20:16
Der VfB riskiert jetzt alles und attackiert mit neun Mann am Dortmunder Strafraum. Allerdings ist das ziemlich ideenlos, was die Schwaben da produzieren und mündet in einem Abstoß.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
86
20:15
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Klement
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
86
20:14
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
86
20:14
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Darko Churlinov
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
86
20:14
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Marc Oliver Kempf
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
84
20:13
Was kommt noch vom VfB? Der Ausgleich kam aus heiterem Himmel, aber nochmal wird der BVB sich wohl kaum auskontern lassen. Oder doch?
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
84
20:13
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Łukasz Piszczek
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
84
20:12
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mateu Morey
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
82
20:10
Gelbe Karte für Waldemar Anton (VfB Stuttgart)
Anton holt sich die nächste Karte ab.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
80
20:09
Tooor für Borussia Dortmund, 2:3 durch Ansgar Knauff
Irre! Der Youngster bringt den BVB wieder in Führung! Mateu Morey macht seinen Fehler vom Gegentor wieder gut, fängt einen Stuttgarter Einwurf ab und setzt Håland ein. Der Norweger passt vor dem Sechzehner quer auf Knauff, der zunächst zu lange zu brauchen scheint. Doch der 19-Jährige setzt sich auch gegen drei Stuttgarter durch und schlenzt die Pille aus 18 Metern mit rechts herrlich ins lange Eck!
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
79
20:09
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
79
20:08
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jude Bellingham
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
79
20:08
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
79
20:08
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Giovanni Reyna
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
78
20:06
Tooor für VfB Stuttgart, 2:2 durch Daniel Didavi
Nicht zu glauben! Der BVB wird kurz vor Schluss in Führung liegend ausgekontert und fängt sich den Ausgleich! Mateu Morey spielt einen grauenhaften Fehlpass in die Füße von Kalajdžić, der Tempo macht und rechts Coulibaly mitnimmt. Der spielt mit gleich wieder zurück nach links in den Lauf von Didavi, der alleine auf Hitz zugeht und trocken ins lange Eck trifft.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
75
20:05
Dortmund kontert! Der eingewechselte Knauff setzt Guerreiro auf links mit einem feinen Ball ein und der Portugiese hat jede Menge Wiese vor sich. In der Mitte stiehlt sich Håland davon, doch Guerreiro will lieber Reyna anspielen. Das klappt aber nicht.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
73
20:03
Didavi zieht aus 20 Metern ab und zwingt Hitz zur Parade! Der BVB-Keeper ist schnell unten und boxt den ball zur Seite weg.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
70
20:01
Erik Thommy macht auf links gleich mal Tempo und holt einen Freistoß heraus. Borna Sosa bringt den Ball nach innen und findet am zweiten Pfosten Didavi, der volley abzieht. Akanji steht goldrichtig und lenkt den Ball mit dem Kopf über das Tor.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
68
19:56
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Erik Thommy
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
68
19:56
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
67
19:56
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Ansgar Knauff
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
67
19:56
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
66
19:55
Im Gegenzug muss Coulibaly das 2:2 machen! Mateu Morey verschätzt sich auf seiner Abwehrseite bei einem Kopfball und überlässt so für Didavi, der den Ball von links quer durch die Box auf den zweiten Pfosten schickt. Dort ist Coulibaly völlig frei und muss nur noch einschieben, trifft den Ball aber nicht. Unglaublich!
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
65
19:55
Håland verpasst die Vorentscheidung! Der Norweger will erst Reus in Szene setzen, der aber den ball verstolpert, und kriegt den Ball dann 14 Meter zentral vor dem Tor zurück. Håland zieht mit links gleich ab und jagt den Ball zwei Meter drüber!
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
63
19:52
Didavi meldet sich mit einem harten Einsteigen gegen Reus in der Partie an, kommt aber um eine Verwarnung herum. Stuttgart ist engagiert, aber derzeit völlig ungefährlich.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
61
19:50
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
61
19:50
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Konstantinos Mavropanos
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
61
19:49
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Daniel Didavi
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
61
19:49
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
60
19:49
Delaney nimmt im Mittelfeld Fahrt auf, marschiert bis an den Strafraum und zieht mit links ab. Sein Schuss wird abgefälscht und endet in einer Ecke.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
58
19:47
Reus und Håland setzen Mavropanos und Anton unter Druck und erzwingen fast einen entscheidenden Fehler, doch Keeper Kobel passt auf und bereinigt die Situation.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
56
19:45
Was auch immer Edin Terzić seinen Jungs in der Kabine erzählt hat, es funktioniert. Die Borussia spielt deutlich zielstrebiger als vor der Pause und kreiert eine Möglichkeit nach der anderen.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
54
19:44
Autsch! Kalajdžić kommt mit dem gestreckten Bein gegen Akanji zu spät und trifft den Dortmunder voll am Knöchel. Keine Absicht und auch kein gelb, aber dennoch schmerzhaft. Einen weiteren Innenverteidiger-Ausfall kann die Borussia kaum gebrauchen.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
52
19:40
Tooor für Borussia Dortmund, 1:2 durch Marco Reus
Doppelschlag! Dortmund kommt über die rechte Seite, wo sich Reyna erneut gegen Kempf durchsetzt und dann für Mateu Morey überlässt. Der Spanier spielt vor der Box quer, scheinbar auf Håland, doch der Norweger lässt stark durch für Reus, der den freien Abschluss aus zwölf Metern halblinker Position bekommt und überlegt ins lange Eck trifft.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
51
19:40
Der VfB muss sich nach der kalten Dusche erstmal sortieren und findet offensiv derzeit nicht statt.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
50
19:38
Gelbe Karte für Marc Oliver Kempf (VfB Stuttgart)
Die war mit Ansage! Kempf kommt gegen den durchstartenden Reyna zu spät und rennt ihn über den Haufen. Es ist die fünfte Verwarnung für Kempf, nächste Woche ist Pause.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
47
19:34
Tooor für Borussia Dortmund, 1:1 durch Jude Bellingham
Der schnelle Ausgleich für die Borussia! Reus setzt auf dem linken Flügel gut nach, erobert den Ball und nimmt Dahoud mit. Der bedient den nahe des Elfmeterpunkts postierten Reyna, der direkt in den Lauf von Bellingham klatschen lässt. Der Engländer zieht aus 15 Metern mit rechts ab und trifft flach ins rechte Eck.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
46
19:34
Weiter gehts! Beim BVB kommt zur zweiten Hälfte Emre Can für Mats Hummels, der in der Pause mit Magenkrämpfen zu tun hatte.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
46
19:33
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Emre Can
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
46
19:33
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mats Hummels
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
45
19:21
Halbzeitfazit:
Der VfB Stuttgart führt zur Pause gegen Borussia Dortmund mit 1:0! Die Gäste aus dem Ruhrpott waren die aktivere Mannschaft und hatten mehr Ballbesitz, kamen aber gegen die massive VfB-Deckung nur selten zum Zug. Wenn die Borussen mal ins letzte Drittel kamen, kombinierten sie dort auch sehenswert, brachten aber einfach keine Abschlüsse zustande. Die beste Möglichkeit vergab Kapitän Reus nach 35 Minuten. Zuvor waren die Gastgeber mit ihrer einzigen echten Chance bereits in Führung gegangen. Beim Kopfballtreffer von Kalajdžić sah die gesamte Hintermannschaft der Borussia inklusive Keeper Hitz nicht gut aus. 45 Minuten bleiben dem BVB noch, um die nächste Pleite zu verhindern. Bis gleich!
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
45
19:16
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
44
19:15
Der auffällige Reyna schießt aus 25 Metern klar drüber. Im Gegenzug kontert Stuttgart auf der rechten Seite mit Coulibaly, der im letzten Moment von Hummels gestellt wird.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
42
19:14
Was macht man als Edin Terzić mit dieser ersten Hälfte? Dortmund spielt es insgesamt ordentlich und kombiniert sich immer wieder bis in den Strafraum, kommt aber zu selten zu klaren Abschlüssen.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
40
19:11
Anton passt auf! Dortmund erobert den Ball im Gegenpressing ganz hoch und Delaney will in die Box auf Håland durchstecken. Im allerletzten Moment ist Anton mit dem langen Bein dazwischen!
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
38
19:09
Zehn Minuten vor der Pause nimmt sich die Partie ihre erste kleine Auszeit. Minutenlang passiert wenig auf dem Rasen, dann startet Reyna rechts mal durch in die Box, verfehlt mit seiner flachen Hereingabe aber Freund und Feind.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
35
19:05
Reus! Hummels schickt seinen Kapitän mit einem feinen hohen Ball hinter die Kette und sorgt so für die bis dato beste Chance. Reus lässt noch einen Verteidiger ins Leere laufen und hat aus 15 Metern zentraler Position freie Bahn. Sein Flachschuss ist aber nicht platziert genug, sodass Kobel schnell abtauchen und parieren kann.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
34
19:04
Die Gastgeber sind nach wie vor hellwach und lassen die Borussia nur selten kombinieren. Einmal im letzten Drittel angekommen, wirkt der BVB zielstrebiger, doch bis dahin kommen die Gäste nun selten.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
31
19:01
Gelbe Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Hummels unterbindet einen möglichen Stuttgarter Gegenangriff im Mittelkreis mit einem zu harten Einsteigen gegen Förster.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
30
19:01
Nach einem Dortmunder Eckball kontert der VfB! Endo darf von links flanken und findet am ersten Pfosten Coulibaly, der den Ball aber nicht voll erwischt und das lange Eck verfehlt.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
28
18:58
Gelbe Karte für Philipp Förster (VfB Stuttgart)
Förster grätscht Håland an der Seitenlinie von hinten um und bittet geradezu um diese Verwarnung.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
27
18:58
Für Saša Kalajdžić war es übrigens das 14. Saisontor und das siebte mit dem Kopf. So oft hat in dieser Saison kein anderer Spieler eingenickt.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
26
18:57
Da war mehr drin! Jude Bellingham erobert das Leder im Mittelfeld stark und schickt Reus auf die reise. Der Kapitän will auf Höhe des Fünfers von links nach innen auf Håland geben, verfehlt seinen ziemlich freistehenden Kollegen am zweiten Pfosten aber klar.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
24
18:54
Dortmund hat sich vom Rückstand eindeutig nicht verunsichern lassen und macht jetzt noch mehr Druck. Fast durchgehend belagern die Schwarz-Gelben den Stuttgarter Strafraum. Reynas nächste Ecke wird am ersten Pfosten geklärt.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
22
18:53
Den fälligen Freistoß zieht Raphaël Guerreiro aus spitzem Winkel direkt aufs Tor, überrascht damit aber nur sich selbst. Die Kugel fliegt meterweit über das Tor.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
21
18:51
Gelbe Karte für Borna Sosa (VfB Stuttgart)
Sosa wird von Reyna vernascht und senst diesen dann knapp außerhalb des Strafraums auf der linken Abwehrseite voll um.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
19
18:51
Ein klassischer BVB-Start: Ansehnlich nach vorne gespielt, kein Tor gemacht und dann hinten schwach verteidigt und das Gegentor kassiert.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
17
18:46
Tooor für VfB Stuttgart, 1:0 durch Saša Kalajdžić
Gerade als der BVB den Druck erhöht, trifft der VfB zur Führung! Dahoud verliert den Ball auf dem Flügel leichtfertig gegen Kalajdžić, der weiterspielt und in die Box durchstartet. Stuttgart verlagert das Spiel nach links, wo Sosa viel Platz hat und mit dem ersten Kontakt flankt. Der Ball ist ewig lange in der Luft, trotzdem kommt Kalajdžić acht Meter vor dem Tor zwischen Delaney und Guerreiro zum Kopfball und trifft per Bogenlampe ins lange Eck. Hitz sieht da auch ziemlich schlecht aus.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
15
18:46
Im Anschluss an die Ecke von Reyna kommt in der Mitte Bellingham zum Kopfball und nickt in Rücklage einen guten Meter drüber. Dahinter hätte Hummels wohl eine noch bessere Position gehabt und ärgert sich entsprechend.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
13
18:44
Nach einer Guerreiro-Flanke hat Kobel die Kugel vor Hummels erst im zweiten Versuch sicher, letztlich wird es aber nicht gefährlich. Wenig später zieht Dahoud aus der Distanz ab, Kobel pariert mit den Fingerspitzen zur Ecke.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
11
18:42
Giovanni Reyna verbucht den ersten Abschluss für die Gäste. Von rechts zieht der US-Amerikaner nach innen und feuert dann aus 15 Metern mit links flach aufs kurze Eck. Gregor Kobel ist zur Stelle und nimmt den ball locker auf.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
9
18:40
Stuttgart verteidigt im gewohnten 3-4-2-1 sehr aggressiv und nimmt den BVB mit drei Mann schon vor der Mittellinie auf. Dortmund kriegt noch nicht genug Tempo in die eigenen Aktionen.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
7
18:37
Der VfB kombiniert sich erstmals sehenswert an die gegnerische Box, wo Förster rechts Coulibaly einsetzt. Der macht noch einen Schlenker nach innen und zieht dann ab, wird aber von Reus geblockt.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
6
18:36
Erling Håland ist in den ersten Minuten sehr präsent und verwickelt Konstantinos Mavropanos und Waldemar Anton in ein paar knackige Duelle. Einen Abschluss konnte der Norweger aber noch nicht verzeichnen.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
4
18:34
Der BVB geht sofort hoch ins Pressing, Stuttgart befreit sich aber fürs erste stark und Borna Sosa hat links jede Menge Platz. Daraus macht der Kroate aber nicht mehr als einen Fehlpass.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
2
18:32
Dortmund macht gleich Dampf! Delaney hinterläuft links Reus und flankt auf den zweiten Pfosten, wo der VfB zur Ecke klären kann. Die bringt dann keine weitere Gefahr.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
1
18:30
Auf gehts! Beide Teams spielen in ihren klassischen Outfits, der VfB in Weiß mit rotem Brustring, der BVB in Schwarz-gelb.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
1
18:30
Spielbeginn
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
18:29
Langsam aber sicher steigt die Spannung in der Mercedes-Benz-Arena! Die beiden Kapitäne Marc Oliver Kempf und Marco Reus stehen zur Platzwahl parat und in wenigen Minuten rollt hier der Ball!
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
18:20
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Robert Schröder und seinen Assistenten Jan Neitzel-Petersen und Christian Dietz. Vierter Offizieller ist Michael Bacher und im Videokeller ist diesmal Benjamin Brand zuständig.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
18:10
In der Königsklasse machte der BVB beim unglücklichen 1:2 im Hinspiel bei Manchester City tatsächlich eine gute Figur. In der Liga gelang den Borussen das zuletzt allerdings nur selten. Von den vergangenen acht Bundesligaspielen gewann die Terzić-Truppe nur drei. Zuletzt setzte es im vermeintlich entscheidenden Duell um die erneute Qualifikation für die Champions League eine 1:2-Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt. Nun wollen die Gäste zumindest den Europa-League-Rang absichern und sich zudem für die deftige 1:5-Klatsche im Hinspiel revanchieren. "Es war sicherlich die schlechteste Leistung der Saison, wir haben viel vermissen lassen", erinnert sich Edin Terzić. "Eine Portion Wut darf man mitnehmen, wenn man in so ein Spiel geht", so der BVB-Coach.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
17:57
Von den letzten sieben Ligaspielen hat der VfB Stuttgart nur das Auswärtsspiel bei den Bayern verloren. Das 1:0 gegen Werder Bremen am vergangenen Wochenende war bereits Saisonsieg Nummer zehn für die Hausherren, die mit dem Abstieg längst nichts mehr zu tun haben. Vom internationalen Geschäft will Pellegrino Matarazzo trotz nur vier Zählern Rückstand nichts wissen. "Wenn wir uns nach dem 34. Spieltag für irgendetwas qualifiziert haben, werde ich mich damit beschäftigen", sagte der Italiener, der das heutige Duell ganz entspannt angeht: "Wir freuen uns darauf, uns mit einer Champions-League-Mannschaft messen zu dürfen, die im Viertelfinale mit Manchester City auf Augenhöhe steht."
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
17:42
Zu den Aufstellungen: VfB-Coach Pellegrino Matarazzo tauscht im Vergleich zum letzten Spiel nur einmal und bringt Atakan Karazor für Gonzalo Castro, der aufgrund muskulärer Probleme nicht im Kader steht. BVB-Trainer Edin Terzić wechselt nach dem Champions-League-Spiel unter der Woche doppelt. Youngster Ansgar Knauff und Emre Can rotieren auf die Ersatzbank, dafür starten Thomas Delaney und Giovanni Reyna.
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
17:34
Die Stimmung in den beiden konkurrierenden Lagern könnte vor dieser Partie unterschiedlicher kaum sein. Der VfB spielt als Aufsteiger eine bärenstarke Saison und sieben Spieltage vor Schluss sogar Chancen auf Europa. Genau dieses Ziel droht der BVB unter Edin Terzić derweil zu verspielen. Schon zehn Zähler beträgt der Rückstand auf die Königsklassenränge, mittlerweile ist selbst die Europa-League-Qualifikation in Gefahr. Gewinnen die Schwaben heute, würden sie bis auf einen Punkt an Dortmund heranrücken.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
90
17:33
Fazit:
Hertha BSC kommt im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach trotz 77-minütiger Überzahl nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus und verpasst einen Befreiungsschlag im Tabellenkeller. Nach dem 1:2-Pausenrückstand konnten die wegen einer Roten Karte gegen Sommer (13.) numerisch überlegenen Hauptstädter durch Córdoba schnell ausgleichen (51.). Sie befanden sich auch in der Folge fast durchgängig im Vorwärtsgang und erarbeiteten sich etliche Strafraumszenen, doch hinsichtlich klarer Abschlüsse war ein Fernschuss Guendouzis für lange Zeit die gefährlichste Szene (59.). In der letzten Viertelstunde bauten die Blau-Weißen den Druck auf die leidenschaftlich verteidigenden Fohlen zwar noch einmal aus, doch für das Siegtor reichte es nicht mehr. Während das Dárdai-Team nun nur noch einen Punkt vor Rang 16 liegt, droht der Rose-Auswahl ein Rückschlag im Kampf um die internationalen Plätze. Hertha BSC tritt am nächsten Sonntag beim 1. FSV Mainz 05 an. Borussia Mönchengladbach empfängt am Samstag die SG Eintracht Frankfurt. Einen schönen Abend noch!
VfB Stuttgart Borussia Dortmund
17:32
Hallo und herzlich willkommen zum Abendspiel des 28. Bundesliga-Samstags! Um 18:30 Uhr empfängt der VfB Stuttgart in der Mercedes-Benz-Arena Borussia Dortmund.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
90
17:32
Fazit:
Union Berlin bleibt in dieser Saison gegen die Bayern ungeschlagen! Nach dem Wiederanpfiff nahm der Münchner Zug zum Tor ein wenig zu. Dementsprechend ging die zwischenzeitliche Führung komplett in Ordnung. Die Gäste ließen sich davon aber nicht beirren, schalteten in den Schlussminuten einen Gang hoch und erzielten noch den späten Ausgleich. Im Großen und Ganzen ist es ein verdientes Unentschieden mit dem beide Teams wohl leben können. Am Dienstag kommt es für Hansi Flick und seine Truppe dann zum wichtigen Champions-League-Rückspiel mit Paris. In der Liga wartet anschließend der VfL Wolfsburg. Die Eisernen empfangen den VfB Stuttgart.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
90
17:30
Spielende
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
90
17:29
Gästekeeper Sippel hat das linke Knie überdehnt und muss auf dem Rasen behandelt behandelt werden. Das Match ist schon eine halbe Minute über der angezeigten Nachspielzeit.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
90
17:29
Fazit:
Eintracht Frankfurt schlägt den VfL Wolfsburg in einem fulminanten Spiel mit 4:3 und macht damit einen weiteren riesigen Schritt Richtung Königsklasse! Die schmeichelhafte 2:1-Halbzeitführung der Hessen hatte nur wenige Sekunden Bestand, dann sorgte Weghorst für den verdienten VfL-Ausgleich. Anschließend drängten die Wölfe auf die Führung, doch es traf einmal mehr die SGE. Nach dem Doppelschlag durch André Silva und Durm war bei den Niedersachsen kurzzeitig die Luft raus und Frankfurt sah schon wie der sichere Sieger aus. Kurz vor Schluss kam dann doch nochmal Spannung auf, doch die Hütter-Truppe brachte den Sieg über die Zeit. Weiter geht es für beide Teams am nächsten Wochenende. Die Eintracht tritt bei Borussia Mönchengladbach an, Wolfsburg empfängt den FC Bayern. Tschüss aus Frankfurt und bis zum nächsten Mal!
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
90
17:26
Córdoba mit dem Kopf! Khedira gibt von der rechten Strafraumseite sanft in Richtung Elfmeterpunkt. Der unbewachte Córdoba nickt von dort weit über den rechten Winkel hinweg.
Werder Bremen RB Leipzig
90
17:26
Fazit:
Leipzig feiert einen ungefährdeten und vollkommen verdienten 4:1-Auswärtssieg bei Bremen. Seit der ersten Minute drückten die Gäste das Gaspedal durch und machten aus drei Chancen im ersten Abschnitt drei Treffer. Die Werderaner waren heute defensiv überhaupt nicht anwesend und mussten zwei Tore von Sørloth sowie Treffer von Olmo und Sabitzer schlucken. Rashica markierte vom Punkt das zwischenzeitliche 1:3, doch die Leipziger erstickten die Hoffnung direkt im Keim. In den letzten 20 Minuten passierte nicht mehr viel. Werder rutscht mit der nächsten Niederlage vielleicht doch noch in den Abstiegskampf, während RB den Rückstand auf Bayern auf fünf Punkte verkürzt. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
90
17:25
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Olympiastadion soll 240 Sekunden betragen.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
90
17:24
Spielende
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
90
17:24
Mittlerweile sind wir fünf Minuten drüber und das Spiel läuft noch immer. Ginczek kommt nochmal zum Kopfball, nickt aber klar vorbei.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
88
17:22
Nach Kurzpass Córdobas gelangt Cunha im offensiven Zentrum vor die Abwehrkette der Fohlen und zieht aus 18 Metern mit dem rechten Spann ab. Sippel ist in der halblinken Ecke zur Stelle.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
90
17:22
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
Arnold schlägt im Duell mit Silva leicht mit dem Arm aus und holt sich eine Verwarnung ab. Es ist seine Fünfte, damit hat er gegen die Bayern frei.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
90
17:22
Der VfL kommt im Moment nicht mehr konstruktiv nach vorne. Die langen Schläge der Gäste werden von der SGE-Abwehr locker verteidigt.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
90
17:21
Spielende
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
90
17:21
Alaba drüber! Die letzte Aktion gehört den Münchnern. Der Österreicher hat zentral vor dem Strafraum etwas Platz, zieht ab und zielt nur minimal zu hoch.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
90
17:21
Bayern kommt gar nicht mehr in das letzte Drittel. Die Gäste sind einem möglichen Siegtreffer näher, aber er liegt nicht in der Luft.
Werder Bremen RB Leipzig
90
17:21
Spielende
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
90
17:21
Adi Hütter tauscht nochmal und nimmt damit ein bisschen Zeit von der Uhr. Die Hälfte der angezeigten Nachspielzeit ist rum.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
90
17:20
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Steven Zuber
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
90
17:20
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
90
17:20
Vier Minuten gibts obendrauf! Kriegen die Wölfe noch die eine Chance zum Ausgleich?
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
90
17:19
Drei Minuten gibt es extra. Bleibt Union Berlin in dieser Saison gegen den Spitzenreiter ungeschlagen oder schafft der FCB noch einen Lucky Punch?
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Werder Bremen RB Leipzig
88
17:19
Osako hält im gegnerischen Sechzehner den Schlappen gegen Orban drauf. Der Bremer holt sich anschließend eine lautstarke Ermahnung des Unparteiischen ab.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
90
17:19
Die SGE kommt kaum noch zu Entlastung. Wolfsburg drängt mit aller Macht auf den Ausgleich.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
86
17:19
Neuhaus mit der ersten Gästechance nach der Pause! Nachdem die Fohlen eine weitere Heimecke geklärt haben, kontern sie über Lazaro. Nach dessen Pass von halblinks nach innen nimmt Neuhaus aus gut 20 Metern mit links Maß. Der Ball fliegt nur knapp über Schwolows Kasten.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
85
17:18
... Cunhas zu niedrig angesetzte Ausführung beförder Pléa am kurzen Pfosten Kopf aus der Gefahrenzone.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
89
17:18
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
89
17:18
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Erik Durm
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
88
17:17
Die Gäste haben in den letzten Minuten ihren Offensivdrang entdeckt und kommen zum ganz späten 1:1. Jetzt ist sogar der Sieg für die Hauptstädter möglich.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
89
17:17
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
84
17:17
Piątek erzwingt über rechts gegen Zakaria einen Eckstoß...
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
89
17:17
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
89
17:17
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Ginczek
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
89
17:17
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Xaver Schlager
Werder Bremen RB Leipzig
86
17:17
Wieder fordern die Bremer Elfmeter, weil Henrichs die Kugel im Sechzehner an die Hand springt. Diesmal gibt es zurecht keinen Strafstoß, weil das Leder vom eigenen Körperteil abgeprallt war.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
88
17:17
Die Wölfe machen jetzt nochmal richtig Dampf und Frankfurt verteidigt mit Mann und Maus am eigenen Sechzehner.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
87
17:16
Und plötzlich ist hier nochmal richtig Spannung drin! Die Eintracht wirkt nervös und gibt den Ball in der eigenen Hälfte gleich zweimal her. Wolfsburg kommt aber nicht entscheidend zum Abschluss.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
82
17:15
Gelbe Karte für Christoph Kramer (Bor. Mönchengladbach)
Kramer lässt Cunha im Mittelkreis auflaufen und unterbindet damit eine Umschaltsituation der Hauptstädter. Schiedsrichter Ittrich ahndet dies mit einer Gelben Karte.
Werder Bremen RB Leipzig
83
17:15
Einwechslung bei Werder Bremen: Yuya Osako
Werder Bremen RB Leipzig
83
17:15
Auswechslung bei Werder Bremen: Josh Sargent
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
81
17:14
Nach längerer Zeit kann Mönchengladbach das Leder mal wieder in den eigenen Reihen kreisen lassen. Die Rose-Truppe wartet nach dem Seitenwechsel noch auf ihren ersten gefährlichen Abschluss.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
86
17:13
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:1 durch Marcus Ingvartsen
Da ist der Treffer für Union! Teuchert lässt den Ball auf links erst ins Aus kullern und macht das Spiel mit seinem weiten Einwurf dann ganz schnell. Andrich ist auf und davon, legt fast von der Grundlinie noch einmal nach innen und Ingvartsen drückt die Pille aus kürzester Distanz irgendwie über die Linie.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
85
17:13
Beinahe der Ausgleich!
Pohjanpalo legt im gegnerischen Strafraum mit dem Kopf quer auf Gentner. Der Routinier nickt das Ding dann aber nur auf das Tordach.
Werder Bremen RB Leipzig
82
17:13
Einwechslung bei RB Leipzig: Hee-chan Hwang
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
85
17:13
Tooor für VfL Wolfsburg, 4:3 durch Tuta (Eigentor)
Das Ding ist noch nicht durch! Pongračić schlägt einfach mal einen hohen Ball hinter die Frankfurter Kette genau in den Lauf von Philipp. Der nimmt den Ball einmal mit und will dann abschließen, doch Tuta spitzelt ihm den Ball vom Fuß und trifft aus 16 Metern unglücklich über den Innenpfosten ins eigene Tor!
Werder Bremen RB Leipzig
82
17:13
Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
84
17:13
Noch ein dickes Ding für den VfL! Der aufegrückte Brooks kommt nach einer verlängerten Halbfeldflanke von links aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch Trapp macht die Ecke gut zu und pariert.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
78
17:12
Auf Seiten der Fohlen verlassen der angeschlagene Bensebaini und der doppelte Vorbereiter Thuram den Rasen. Herrmann und Embolo sind die Joker Nummer drei und vier.
Werder Bremen RB Leipzig
81
17:12
Das Spiel plätschert schon seit geraumer Zeit dem Ende entgegen. Die Leipziger feiern einen ungefährdeten Sieg, während die Werderaner einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
83
17:12
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Amin Younes
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
83
17:12
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Luka Jović
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
77
17:11
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Breel Embolo
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
83
17:11
Gelbe Karte für Tanguy Nianzou Kouassi (Bayern München)
Nianzou Kouassi kommt am Mittelkreis mit seiner Grätsche etwas zu spät und erwischt Prömel. Dafür sieht der Franzose zurecht den gelben Karton.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
77
17:11
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marcus Thuram
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
82
17:11
Der 1. FC Union Berlin ist im Angriff sehr harmlos. Allerdings werden sie aktuell immer aktiver und rücken weiter vor.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
77
17:11
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
77
17:11
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ramy Bensebaini
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
75
17:10
Hertha ist eine Viertelstunde vor dem Ende klar überlegen, doch die vielen hohen Hereingaben von den Außenbahnen bringen die Fohlen nicht wirklich ins Wanken.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
83
17:10
Gelbe Karte für Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt)
Rode kommt im Mittelfeld gegen Schlager zu spät und verdient sich diese Gelbe Karte redlich.
Werder Bremen RB Leipzig
78
17:09
Im Sechzehner spielt Haïdara das Spielgerät zu Sabitzer, der aus etwa 14 Metern abdrückt. Der Österreicher bugsiert das Leder in leichter Rücklage deutlich über den Kasten.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
80
17:09
Christian Gentner bringt ganz viel Erfahrung mit. Der 35-Jährige ist von den aktiven Bundesligaspielern der mit den zweitmeisten Einsätzen. Nur Manuel Neuer hat noch mehr.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
80
17:08
So kommt Wolfsburg auf der anderen Seite fast nochmal zum Anschluss, doch Weghorst trifft von links aus spitzem Winkel nur das Außennetz.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
79
17:08
Langsam aber sicher wird es fahrlässig, was die Eintracht liegen lässt. Filip Kostić, André Silva und Luka Jović gehen zu dritt auf zwei VfL-Verteidiger zu und kriegen nicht mal einen Abschluss zustande, weil Real-Leihgabe Jović den Ball vertändelt.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
80
17:07
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Christian Gentner
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
80
17:07
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Keita Endo
Werder Bremen RB Leipzig
75
17:06
Einwechslung bei RB Leipzig: Lazar Samardžić
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
78
17:06
Die Gäste kontern und haben plötzlich eine Überzahlsituation. Der Steckpass von Endo ist allerdings etwas zu kurz und Pavard kann noch gerade eben den Ball zurück auf Neuer grätschen.
Werder Bremen RB Leipzig
75
17:06
Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
72
17:06
Piątek ist auf der rechten Strafraumseite Adressat eines Flugballs durch Khedira aus dem Mittelkreis. Sippel hat diesen vorausgeahnt und fängt das Leder vor dem Polen aus der Luft.
Werder Bremen RB Leipzig
75
17:06
Einwechslung bei RB Leipzig: Lukas Klostermann
Werder Bremen RB Leipzig
75
17:06
Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Halstenberg
Werder Bremen RB Leipzig
74
17:06
Eine Viertelstunde vor dem Ende machen sich an der Seitenlinie die nächsten Leipziger bereit. Nagelsmann kann heute frühzeitig Kräfte für den Saisonendspurt sparen.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
77
17:05
Filip Kostić jagt die Pille von links knallhart quer durch den Fünfer. Freund und Feind verpassen und der Ball trudelt ins Seitenaus.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
75
17:04
Kurz vor der Gelben gegen Mbabu hatte die SGE die Entscheidung auf dem Fuß. Wäre das Zuspiel von Jović auf Sturmpartner Silva im Strafraum einen Tick genauer gewesen, hätte es wohl 5:2 gestanden.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
76
17:04
Gelbe Karte für Bouna Sarr (Bayern München)
Sarr stellt Ryerson von hinten ein Bein und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
70
17:04
Cunha mit voller Wucht! Nach einer vor den Sechzehner abgefälschten Flanke Radonjićs von rechts zieht der Brasilianer aus zentralen 17 Metern mit dem rechten Spann ab. Der Ball fliegt nicht weit am rechten Winkel vorbei.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
74
17:04
Viele Wechsel auf beiden Seiten: Urs Fischer hat gleich drei frische Kräfte für die Offensive gebracht. Hansi Flick hat unter anderem den Torschützen vom Feld geholt. Tanguy Nianzou Kouassi gibt sein Comeback nach langer Verletzungspause und Christopher Scott feiert sein Debüt für die erste Mannschaft.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
74
17:02
Gelbe Karte für Kevin Mbabu (VfL Wolfsburg)
Mbabu tritt Kostić von hinten in die Hacken und sieht Gelb. Das war eigentlich eher harmlos.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
73
17:02
Maximilian Philipp meldet sich gleich mal mit einem Torschuss an, schubst die Kugel aber aus 25 Metern nur harmlos in die Arme von Kevin Trapp.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
74
17:02
Einwechslung bei Bayern München: Tanguy Nianzou Kouassi
Werder Bremen RB Leipzig
71
17:01
Gnadenlose Effizienz der Leipziger: Die Gäste haben am heutigen Nachmittag ganze viermal aufs Tor geschossen und vier Treffer markiert. Diese Abgezocktheit vor dem Kasten hat RB am letzten Spieltag gegen die Münchner gefehlt.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
74
17:01
Auswechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
67
17:01
Das Dárdai-Team muss in der Schlussphase auf den Dreier gehen, denn mit einem Remis würde es im Tabellenkeller an diesem 28. Spieltag jedenfalls gegenüber Bielefeld an Boden verlieren. Aktuell ist Berlin einen Punkt über dem Relegationsplatz.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
72
17:00
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Philipp
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
72
17:00
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Josip Brekalo
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
71
17:00
Jérôme Roussillon verbucht nochmal einen Abschluss für die Gäste. Mit dem schwächeren rechten Fuß verfehlt er das Gehäuse aus 15 Metern aber um einen knappen Meter.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
72
17:00
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Cedric Teuchert
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
72
17:00
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Max Kruse
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
72
17:00
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Joel Pohjanpalo
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
72
16:59
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Petar Musa
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
69
16:59
Der letzte Treffer hat nun doch mal Wirkung gezeigt. Wolfsburg hat nicht mehr den Drive im Spiel wie in der ersten Stunde und Frankfurt verteidigt den Vorsprung derzeit problemlos. Zudem lauern die Hessen stets auf den nächsten und womöglich entscheidenden Konter.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
70
16:59
Neue Vorzeichen! Bayern hat den Bann gebrochen und ist mit dem ersten guten Schuss auf das Tor direkt in Front gegangen. Für Musiala ist es bereits das viertes Tor in der Bundesliga. Union Berlin muss jetzt offensiver spielen, wenn sie etwas Zählbares mitnehmen wollen.
Werder Bremen RB Leipzig
68
16:59
Einwechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
Werder Bremen RB Leipzig
68
16:59
Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
64
16:58
Die zehn Gästespieler haben noch eine lange letzte halbe Stunde vor sich, schließlich haben sie seit dem Platzverweis gegen Sommer schon viele Kräfte gelassen. Die Fohlen würden ein Unentschieden wohl sofort unterschreiben.
Werder Bremen RB Leipzig
66
16:57
Kurz keimte die Bremer Hoffnung auf, doch Leipzig schlägt eiskalt zurück und stellt den alten Vorsprung wieder her. Das dürfte es aus Sicht der Hausherren gewesen sein.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
67
16:56
Oliver Glasner wechselt zuerst und bringt mit Pongračić und Białek frische Kräfte. Den nächsten Abschluss verbucht aber Maximilian Arnold, der das Leder aus 22 Metern mit links deutlich über den Kasten jagt.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
68
16:56
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Jamal Musiala
Traumhaft gemacht! Eine Freistoßflanke von Kimmich können die Gäste noch klären. Pavard bringt den Ball aber schnell wieder rein und über Umwege landet das Leder bei Müller, der direkt auf Musiala ablegt. Der 18-Jährige geht im Strafraum ins Dribbling, lässt gleich mehrere Gegenspieler ins Leere laufen und vollendet aus kurzer Distanz gekonnt mit links ins rechte Eck. Luthe ist ohne Abwehrchance.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
61
16:55
Erster freiwilliger Einwechselspieler von Gästecoach Rose ist Lazaro. Der Ex-Berliner ersetzt Kapitän und Torschütze Stindl.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
67
16:55
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Marcus Ingvartsen
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
60
16:55
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Valentino Lazaro
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
66
16:54
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Bartosz Białek
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
67
16:54
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Marius Bülter
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
60
16:54
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
66
16:54
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
67
16:54
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Julian Ryerson
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
66
16:54
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Marin Pongračić
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
59
16:54
Guendouzi aus der zweiten Reihe! Der Leihspieler aus London gelangt im linken Halbraum vor die letzte gegnerische Linie und befördert die Kugel aus 20 Metern wuchtig auf die obere rechte Ecke. Sippel lenkt sie mit den Fingerspitzen über den Querbalken.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
67
16:54
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Lenz
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
66
16:54
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Maxence Lacroix
Werder Bremen RB Leipzig
63
16:54
Tooor für RB Leipzig, 1:4 durch Marcel Sabitzer
Ein Schlag in die Bremer Magengrube! Von der rechten Außenbahn flankt Henrichs die Kugel flach an den Elferpunkt. Dort steht Sabitzer völlig frei, der das Leder mit dem rechten Schlappen mit etwas Glück durch die Beine von Pavlenka ins rechte Eck schießt.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
63
16:54
Effektiver geht es nicht! Die Eintracht macht einfach aus so gut wie jeder Chance einen Treffer. Und das gegen die beste Defensive der gesamten Liga!
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
66
16:54
Einwechslung bei Bayern München: Benjamin Pavard
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
66
16:53
Auswechslung bei Bayern München: Jérôme Boateng
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
66
16:53
Einwechslung bei Bayern München: Christopher Scott
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
66
16:53
Auswechslung bei Bayern München: Tiago Dantas
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
65
16:53
Sané knapp drüber! AN der Strafraumkante bittet der Nationalspieler gleich mehrere Gegner zum Tanz und zieht dann mit rechts ab. Der Schuss rauscht nur knapp über den Querbalken.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
58
16:52
Ascacíbar, der das erste Berliner Tor geschossen und das zweite eingeleitet hat, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Winterneuzugang Khedira betritt den Rasen.
Werder Bremen RB Leipzig
61
16:51
Tooor für Werder Bremen, 1:3 durch Milot Rashica
Bremen meldet sich zurück, weil Rashica die Kugel vom Punkt ins flache rechte Eck donnert. Gulácsi war bereits in die andere Ecke abgetaucht.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
63
16:51
Auch nach dem Wiederanpfiff gelingt es dem Rekordmeister nicht großen Druck aufzubauen. Andreas Luthe ist weiterhin beinahe beschäftigungslos.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
57
16:51
Einwechslung bei Hertha BSC: Sami Khedira
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
57
16:51
Auswechslung bei Hertha BSC: Santiago Ascacíbar
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
56
16:51
Trotz des Erfolgserlebnisses tun sich die Blau-Weißen immer noch schwer, ihre Überzahl in eine klare Überlegenheit umzuwandeln. Die Fohlen zeigen sich unbeeindruckt vom zweiten Gegentreffer.
Werder Bremen RB Leipzig
59
16:50
Elfmeter für Bremen! Sabitzer will einen Ball klären und trifft Kampl am linken Arm. Der Leipziger fährt den Arm auch noch leicht aus, sodass der Pfiff in Ordnung geht.
Werder Bremen RB Leipzig
58
16:50
Weiterhin lassen die Kohfeldt-Männer das Spielgerät durch die eigenen Reihen laufen. Sobald es nach vorne geht kommen die Pässe allerdings nicht mehr an den Mann.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
60
16:49
Müller rückt auf die Position des Stürmers. Dahinter agiert Tiago Dantas nun auf der Zehn und Alaba hat sich im zentralen Mittelfeld neben Kimmich einsortiert.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
61
16:49
Tooor für Eintracht Frankfurt, 4:2 durch Erik Durm
Sechster Torschuss, viertes Tor! Wolfsburg geht hoch ins Pressing und wird von einem einzigen guten Frankfurter Pass ausgehebelt. Sow findet links Kostić, der dann Platz hat und nach Doppelpass mit Jović am Fünfer querlegt für André Silva. Der Portugiese vergibt die Riesenchance und trifft nur den Pfosten, doch das Leder landet bei Erik Durm. Der schlägt 13 Meter vor dem Tor noch einen Haken und trifft dann mit links flach ins rechte Eck. Casteels ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
60
16:49
Auch in dieser zweiten Hälfte gönnen sich Frankfurt und Wolfsburg nicht die kleinste Pause. Es geht in rasantem Tempo hin und her. Der VfL macht nach wie vor das Spiel, die Eintracht lauert auf Konter.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
54
16:48
Stindl wird durch einen Steilpass Neuhaus' auf die tiefe linke Sechzehnerseite geschickt. Aus spitzem Winkel bringt der Gästekapitän nur einen Kullerball zustande, den Schwolow in der kurzen Ecke festhält.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
58
16:47
Auch Eric Maxim Choupo-Moting hat vorzeitig Feierabend, um für die Champions League fit zu sein. Dafür kommt David Alaba. Der Tausch dürfte auch Positionswechsel mit sich ziehen, da Alaba nicht in die Spitze geht.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
58
16:47
Nächste gute Chance für die Gäste! Nach einer Arnold-Ecke von rechts kommt Brooks am Fünfer frei zum Kopfball, trifft den Ball aber nicht richtig und schickt ihn in die Arme von Trapp.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
58
16:46
Einwechslung bei Bayern München: David Alaba
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
58
16:46
Auswechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
57
16:46
Auf der Gegenseite landet eine Hereingabe vom rechten Flügel bei Kruse. Der Zehner geht volles Risiko und zieht direkt ab. Der Volley rauscht knapp rechts vorbei.
Werder Bremen RB Leipzig
55
16:45
Seit dem Seitenwechsel haben die Leipziger sichtlich mehrere Gänge zurückgeschaltet. Dadurch haben die Bremer das Leder auch mal in den eigenen Reihen, doch wirklich viel können sie damit nicht anfangen.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
56
16:45
Die Eintracht führt erneut, aber das heißt in diesem Spiel natürlich gar nichts. Wolfsburg rennt schon wieder an, Weghorst verpasst nach Roussillon-Hereingabe in der Mitte knapp.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
51
16:45
Tooor für Hertha BSC, 2:2 durch Jhon Córdoba
Hertha gelingt der schnelle Ausgleich! Ascacíbars Fernschuss lenkt Sippel in der rechten Ecke zur Seite ab. Cunha passt flach und hart vor den kurzen Pfosten, wo Córdoba unter Mithilfe des rechten Pfostens grätschend vollendet. Zunächst gibt Referee Ittrich wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung den Treffer nicht, bekommt dann aber die Meldung vom VAR, dass alles regelkonform war.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
56
16:45
Sané bringt Schwung! Von rechts im Strafraum setzt der Flügelflitzer zum Schlenzer auf das lange Eck an. Dem Schuss fehlt allerdings der Effet.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
55
16:43
Kimmich zirkelt eine Ecke von der linken Fahne an das vordere Fünfereck. Dort kommt Stanišić angelaufen und nickt das Ding knapp drüber.
Werder Bremen RB Leipzig
52
16:43
Der Versuch ist tatsächlich nicht schlecht! Der stramme Schuss von Rashica rauscht aus 23 Metern nur knapp über den linken Winkel.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
54
16:43
Eine FCB-Ecke wird erst im zweiten Anlauf gefährlich. Sané spielt Boateng frei und der Innenverteidiger probiert es links im Sechzehner aus spitzem Winkel. Luthe kann nur nach vorne abwehren und hat Glück, dass keiner den Abpraller erwischt.
Werder Bremen RB Leipzig
51
16:42
Die Bremer erarbeiten sich eine Standardsituation vor dem gegnerischen Sechzehner. Rashica legt sich die Kugel schon mal zurecht...
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
54
16:42
Tooor für Eintracht Frankfurt, 3:2 durch André Silva
Der VfL macht das Spiel und vergibt Chance um Chance. Dann trifft erneut die SGE! Josip Brekalo lässt sich den Ball in der eigenen Hälfte ohne Gegenwehr von Kamada abluchsen und der Japaner schaltet sofort den Turbo ein. Vor dem Sechzehner kommt die Ablage nach rechts in den Lauf von André Silva, der platziert mit rechts flach ins lange Eck trifft. Saisontor Nummer 23 für den Portugiesen!
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
48
16:42
Während Gästecoach Marco Rose in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, bringt Herthas Trainer Pál Dárdai mit Piątek, Plattenhardt und Radonjić gleich drei frische Spieler. Lukebakio sowie die verwarnten Plattenhardt und Zeefuik sind in der Kabine geblieben.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
51
16:41
Die Eintracht setzt mal wieder zu einem Konter an, doch der der Versuch von Jović, Durm auf die Reise zu schicken, wird im letzten Moment geblockt. Auf der anderen Seite schießt Gerhardt mit links aus zehn Metern genau auf Trapp.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
52
16:40
Kimmich tritt einen Freistoß links fast aus dem Mittefeld mit ganz viel Schnitt an den langen Pfosten. Die Hereingabe gerät deutlich zu lang und landet im Toraus.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
46
16:39
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Olympiastadion! Hertha zeigt sich vom Leistungstief am letzten Wochenende in Köpenick zwar erholt und kommt deutlich spielfreudiger daher, doch ein schwaches Rückzugsverhalten bringt die Dárdai-Truppe gegen zehn Mönchengladbacher in eine unangenehme Lage: In Überzahl darf dieses Spiel nach Führung nicht verloren gehen.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
46
16:39
Einwechslung bei Hertha BSC: Nemanja Radonjić
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
46
16:39
Auswechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
Werder Bremen RB Leipzig
48
16:39
Sørloth hat auf der rechten Seite mal etwas Platz, doch Sprinten gehört nicht gerade zur Königsdisziplin des Angreifers. Die Bremer klären das Geschehen im Verbund.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
46
16:39
Einwechslung bei Hertha BSC: Marvin Plattenhardt
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
46
16:39
Auswechslung bei Hertha BSC: Maximilian Mittelstädt
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
49
16:39
Damit haben sich die Wölfe nachträglich doch noch für den Aufwand der ersten Hälfte belohnt. Das Remis ist hochverdient für die Gäste.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
46
16:39
Einwechslung bei Hertha BSC: Krzysztof Piątek
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
46
16:38
Auswechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
46
16:38
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen RB Leipzig
46
16:38
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten! Bremen wechselt nach einer schwachen ersten Hälfte gleich dreimal, während Nagelsmann einmal tauscht.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
49
16:38
Der Auftakt in die zweite Hälfte zeigt keine großen Veränderungen zum ersten Durchgang.
Werder Bremen RB Leipzig
46
16:37
Einwechslung bei RB Leipzig: Benjamin Henrichs
Werder Bremen RB Leipzig
46
16:37
Auswechslung bei RB Leipzig: Tyler Adams
Werder Bremen RB Leipzig
46
16:37
Einwechslung bei Werder Bremen: Miloš Veljković
Werder Bremen RB Leipzig
46
16:37
Auswechslung bei Werder Bremen: Ömer Toprak
Werder Bremen RB Leipzig
46
16:37
Einwechslung bei Werder Bremen: Milot Rashica
Werder Bremen RB Leipzig
46
16:37
Auswechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
Werder Bremen RB Leipzig
46
16:36
Einwechslung bei Werder Bremen: Kevin Möhwald
Werder Bremen RB Leipzig
46
16:36
Auswechslung bei Werder Bremen: Jean-Manuel Mbom
Werder Bremen RB Leipzig
46
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
46
16:35
Tooor für VfL Wolfsburg, 2:2 durch Wout Weghorst
Unglaublich! Nach 37 Sekunden gleicht der VfL aus! Frankfurt ist gedanklich offenbar noch nicht ganz da und Sow spielt tief in der eigenen Hälfte einen katastrophalen Fehlpass in die Füße von Baku. Der legt gleich ab für Weghorst, der aus 17 Metern mit viel Glück trifft. Sein Abschluss wäre an sich wohl harmlos gewesen, doch Ilsanker fälscht entscheidend ab und Trapp hat keine Chance mehr.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
46
16:34
Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
46
16:34
Weiter geht's! Coman bleibt sicherheitshalber draußen und wird für das Duell mit PSG geschont. Dafür ist Sané neu dabei. Bei Union gibt es keine Wechsel.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
46
16:33
Einwechslung bei Bayern München: Leroy Sané
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
46
16:33
Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
45
16:23
Halbzeitfazit:
Borussia Mönchengladbach führt zur Pause der Auswärtspartie bei Hertha BSC mit 2:1. In einer bis dahin ereignislosen Anfangsphase flog Gästekeeper Sommer nach einer Notbremse gegen Córdoba bereits in der 13. Minute vom Platz. In Überzahl nutzten die Hauptstädter ihre erste Gelegenheit, um durch Ascacíbar in Führung zu gehen (23.); Augenblicke später verpasste Córdoba das zweite Heimtor nur knapp. Nachdem die Fohlen per Konter aus heiterem Himmel durch Pléa ausgeglichen hatten (27.), hätten diese durch Stindl beinahe den Spielstand gedreht (30.). Das zweite Tor gelang der Rose-Truppe dann aber trotzdem: Einen durch Starks Foul an Thuram verursachten Strafstoß verwandelte Stindl (38.). In der langen Schlussphase verpassten die Blau-Weißen ernsthafte Gelegenheiten zum Ausgleich. Bis gleich!
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
45
16:22
Halbzeitfazit:
Nach 45 höchst unterhaltsamen Minuten führt Eintracht Frankfurt gegen den VfL Wolfsburg mit 2:1! Die Gäste waren von der ersten Minute an die spielbestimmende Mannschaft und hatten mehr klare Chancen als die SGE. Schon nach sechs Minuten gingen die Niedersachsen durch Baku in Front. Die Eintracht hatte durch Kamada aber sofort eine Antwort parat und ging nach einer knappen halben Stunde sogar in Führung als Jović seine Torflaute beenden konnte. Die Hessen haben aus drei Torschüssen zwei Treffer gemacht, während die Wölfe satte acht Abschlüsse verbucht haben. Wir dürfen uns noch auf 45 packende Minuten freuen. Bis gleich!
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
45
16:22
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
45
16:21
Nach einer verunglückten Kopfballabwehr Zakarias probiert sich Lukebakio aus mittigen 21 Metern mit einer Direktabnahme per linkem Spann. Wegen starker Rücklage segelt das Spielgerät sehr weit über Sippels Kasten.
Werder Bremen RB Leipzig
45
16:21
Halbzeitfazit:
Ein effizientes Leipzig führt mit 3:0 bei überforderten Bremern. Seit der ersten Minuten dominierten die Gäste das Geschehen, ohne sich eine Großzahl an Torchancen herauszuspielen. Aus drei Chancen machte RB im ersten Abschnitt gleich drei Tore. Olmo eröffnet die Partie nach schöner Kombination mit dem 1:0, ehe Sørloth per Kopf nachlegte. Der Stürmer war es auch, der kurz vor dem Pausentee den dritten Treffer nachlegte. Von Bremen ist offensiv überhaupt nichts zu sehen, während in der Defensive reihenweise zu große Lücken klaffen. Kurze Pause und bis gleich!
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
45
16:20
Halbzeitfazit:
Mit einem gerechten torlosen Unentschieden geht es in die Kabinen. Die Bayern haben mehr vom Spiel, aber kommen kaum gefährlich vor das Tor. Einen richtigen Schuss auf den Kasten gab es vom FCB noch gar nicht. Union verteidigt sehr kompakt und perfekt organisiert. Nach vorne kam von den Gästen allerdings kaum etwas. Nur einmal konnten sie einen Gegenangriff komplett ausspielen. In der 23. Minuten kamen sie dadurch sogar direkt zur größten Chance des ersten Abschnitts. Bülter scheiterte mit seinem Kopfball aber an Neuer. Der Tabellenführer wird im zweiten Durchgang sicherlich mehr ins Risiko gehen und die Köpenicker werden hinten heraus sicherlich noch mutiger. Es wird also spannend. Bis gleich!
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
45
16:19
Cunha flankt einen Freistoß von der tiefen rechten Außenbahn etwas zu hoch vor den Gästekasten. Am langen Pfosten ist Lainer mit dem Kopf zur Stelle.
Werder Bremen RB Leipzig
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Wegen der langen Unterbrechung nach Sommers Roter Karte und vor Sippels Hereinnahme beträgt der Nachschlag im ersten Abschnitt satte fünf Minuten.
Werder Bremen RB Leipzig
45
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
45
16:16
Gelbe Karte für Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt)
Kamada sieht für ein taktisches Foul an Baku in der Nachspielzeit Gelb.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
44
16:15
Der VfL ist nach wie vor die aktivere Mannschaft und rennt immer wieder an. Josip Brekalo wird auf links eingesetzt und geht mit Tempo in die Box, kann sich dann aber nicht entscheiden und verzögert so oft, bis die Frankfurter Abwehr steht.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
42
16:14
Hertha bliebe im Falle einer Niederlage zunächst Tabellen-15. und könnte morgen noch auf den 16. Rang abrutschen. Die Konkurrenten Köln und Mainz treffen im direkten Duell aufeinander.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
44
16:14
Der erste Durchgang ist fast vorüber. Viele Unterbrechungen gab es nicht und auch Torchancen waren eher Mangelware.
Werder Bremen RB Leipzig
43
16:14
Während die Bremer einfach nur in die Halbzeit wollen, lassen die Leipziger zufrieden das Spielgerät durch die eigenen Reihen laufen. Im zweiten Abschnitt müssen die Gastgeber aufpassen, nicht eine richtige Packung zu kassieren.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
42
16:13
Topscorer Wout Weghorst ist bei den Gästen bisher noch kein großer Faktor. Eben hatte der Niederländer den Ball nach Arnold-Zuspiel am Elfer leichtfertig verloren, nun schießt er aus zehn Metern halbrechter Position deutlich vorbei.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
41
16:12
Müller zieht von rechts nach innen, täuscht einen Schuss an und legt sich die Pille dann doch noch auf den rechten Schlappen. Mit der Pike zieht der 31-Jährige ab. Es sind allerdings gleich mehrere Union-Verteidiger im Weg.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
40
16:11
Gelbe Karte für Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC)
Mit einem beidhändigen Griff an die Schultern Lainers stoppt Mittelstädt einen Konter der Fohlenelf. Dieses taktische Vergehen wird mit einer Gelben Karte bestraft.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
40
16:11
Kevin Mbabu blockt einen Tuta-Abschluss unfreiwillig mit den Weichteilen und muss danach erstmal durchpusten. Nach kurzer Behandlung geht es aber weiter für den Wolfsburger.
Werder Bremen RB Leipzig
41
16:11
Tooor für RB Leipzig, 0:3 durch Alexander Sørloth
Bei Bremen läuft heute überhaupt nichts zusammen! Mehrmals bekommen die Hausherren den Ball im eigenen Sechzehner nicht richtig geklärt. Am Ende schnappt sich Orban das Spielgerät, zieht rechts im Sechzehner bis zur Grundlinie und flankt die Kirsche flach in den Fünfer. Dort sprintet Sørloth heran, der aus kürzester Distanz mit dem linken Schlappen den Doppelpack schnürt.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
38
16:10
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:2 durch Lars Stindl
Die zehn Fohlen gehen in Führung! Gästekapitän Stindl verzögert seinen Anlauf leicht. Kurz nachdem sich Torhüter Schwolow für die rechte Seite entschieden hat, schiebt er unten links ein und bejubelt seinen zwölften Saisontreffer.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
38
16:10
Die Gäste haben mittlerweile sieben Torschüsse abgefeuert, Frankfurt erst zwei. Die waren aber beide drin. Das nennt man wohl effektiv.
Werder Bremen RB Leipzig
38
16:09
Der Ball zappelt im Bremer Tor, doch der Treffer zählt nicht. Warum? Weil Halstenberg nach Sabitzer-Flanke einen Schritt im Abseits steht.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
37
16:09
Es gibt Strafstoß für Mönchengladbach! Nach mehreren direkten Pässen auf der halbrechten Offensivseite kommt Thuram im Sechzehner vor Stark an den Ball und wird dann von diesem per Grätsche niedergestreckt. Referee Ittrich zeigt mit kurzer Verzögerung auf den Punkt.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
38
16:09
Tiago Dantas holt sich im Mittelfeld häufig den Ball und leitet gut weiter. In der Defensive hat der Portugiese allerdings physische Probleme gegen Andrich und Prömel.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
36
16:08
... der bisher unauffällige Lukebakio verlängert Cunhas Ausführung aus zentralen zwölf Metern mit dem Hinterkopf. Das Spielgerät segelt deutlich über Sippels Gehäuse hinweg.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
35
16:07
Nach Zakarias' Foul an Córdoba bekommen die Blau-Weißen einen Freistoß im halbrechten Offensivraum zugesprochen...
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
36
16:07
Im Moment haben die Gäste ihre erste längere Ballbesitzphase seit langer Zeit. Am Ende kommt eine Flanke von rechts nicht an und Kimmich gibt clever mit dem Kopf zurück zu Neuer.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
36
16:06
Gelbe Karte für Evan N'Dicka (Eintracht Frankfurt)
N'Dicka steigt Baku 30 Meter vor dem eigenen Tor auf den Knöchel und verdient sich die erste Gelbe der Partie.
Werder Bremen RB Leipzig
35
16:05
Der Weg für Bremen zurück wird immer schwerer, weil sich die Leipziger vor dem Tor extrem effizient zeigen. Offensiv fehlt es der Kohfeldt-Mannschaft weiter an der Durchschlagskraft.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
34
16:05
Frankfurt hat den dritten Treffer vor Augen, spielt eine Kontersituation in Überzahl aber nicht gut aus. Kostić hat links viel Platz, sendet seinen Querpass aber genau in die Arme von Keeper Casteels. Sekunden später schießt Baku auf der anderen Seite aus knapp 30 Metern drüber.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
33
16:05
Hertha präsentiert sich im Vergleich zum Gastspiel bei Stadtrivale Union als deutlich spielstärker, lässt das Leder jenseits der Mittellinie gut laufen. Am und im gegnerischen Strafraum gibt es hinsichtlich der Pässe noch Luft nach oben.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
34
16:04
Coman ist zurück auf dem Feld. Der Franzose läuft aber nicht wirklich rund. Sané macht sich sicherheitshalber bereits warm.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
32
16:03
Wolfsburg zeigt sich wenig geschockt und macht einfach weiter. Maximilian Arnold kommt nach einer schwachen Abwehr der Eintracht 20 Meter vor dem Tor an den Ball, feuert mit dem schwächeren Rechten aber einige Meter links vorbei.
Werder Bremen RB Leipzig
32
16:02
Tooor für RB Leipzig, 0:2 durch Alexander Sørloth
Leipzig legt nach, weil Bremen überhaupt nicht verteidigt. Auf der rechten Seite spielt Adams die Kugel zu Nkunku, der rechts in den Sechzehner einzieht und den Ball auf Sørloth flankt. Der Stürmer steht links neben dem Elferpunkt völlig blank und nickt die Murmel ins linke Eck.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
30
16:02
Die Gäste hatten in der ersten halben Stunde zwar etwas mehr vom Spiel und die größeren Möglichkeiten, doch die Eintracht führt dank ihrer individuellen offensiven Klasse.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
32
16:02
Kingsley Coman sitzt auf dem Rasen und muss behandelt werden.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
30
16:01
Stindl verlangt Schwolow alles ab! Der Gästekapitän gelangt durch Lainers Pass vom rechten Flügel auf halbrechts vor die letzte gegnerische Linie und feuert die Kugel aus 18 Meter auf die rechte Ecke. Schwolow hebt ab und lenkt das Leder mit der linken Hand um den Pfosten.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
30
16:01
Hansi Flick feiert heute ein Jubiläum. Für den 56-Jährigen ist es der 200. Einsatz in der Bundesliga. 148-mal war er als Spieler aktiv und 52-mal als Trainer.
Werder Bremen RB Leipzig
30
16:01
Konaté kracht schmerzhaft auf den Boden, weil der Verteidiger von Selke unterbaut wird. Für den Leipziger geht es ebenfalls nach kurzer Verschnaufpause weiter.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
29
16:00
Bayern kommt meistens über die rechte Seite. Bouna Sarr schaltet sich regelmäßig mit ein und harmoniert sehr gut mit Jamal Musiala. Kingsley Coman konnte noch nicht auf sich aufmerksam machen.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
27
15:59
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:1 durch Alassane Pléa
Aus heiterem Himmel gleicht Mönchengladbach aus! Thurams Steilpass auf dem Mittelkreis fälscht Dárdai unglücklich in den Lauf Pléas ab. Der Franzose taucht auf der rechten Strafraumseite frei vor Schwolow auf und vollendet aus leicht spitzem Winkel und gut zwölf Metern präzise in die untere linke Ecke.
Werder Bremen RB Leipzig
27
15:58
Knappes Ding! Von der linken Fahne schlägt Friedl eine scharfe Flanke vor den Fünfer, wo Selke mit dem Kopf an den Ball kommt. Das Leder zischt jedoch knapp am linken Pfosten vorbei.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
27
15:57
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:1 durch Luka Jović
Luka Jović beendet seine Torflaute und bringt die Hausherren in Front! André Silva setzt sich auf der rechten Seite ziemlich leicht gegen Brooks und Lacroix durch und bringt den Ball von der Torlinie aus gerade noch nach innen. Am Fünfereck ist Jović gedankenschneller als sämtliche VfL-Verteidiger und hämmert die Pille aus sieben Metern humorlos hoch ins kurze Eck!
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
26
15:57
Die Hausherren werden immer ballsicherer und drängen die Eisernen mittlerweile in die eigene Hälfte. Besonders Jamal Musiala setzt einige Akzente.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
25
15:57
Córdoba mit der Großchance zum schnellen 2:0! Der Kolumbianer schraubt sich nach Cunhas Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld am Elfmeterpunkt hoch und nickt wuchtig auf die halblinke Ecke. Sippel verhindert den Einschlag mit einem starken Reflex.
Werder Bremen RB Leipzig
26
15:57
Die Werderaner wollen direkt antworten, doch Selke verliert das Spielgerät vor dem gegnerischen Sechzehner an Halstenberg. Offensiv fehlt es den Hausherren bislang an Kreativität.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
23
15:56
Bülter mit der Gelegenheit!
Endo treibt das Rund auf links nach vorne und wird nicht richtig angegriffen. Der Japaner flankt butterweich an den zweiten Pfosten. Stanišić verschätzt sich und Bülter kommt am Fünfer freistehend zum Kopfball. Sein Versuch ist allerdings zu locker und unplatziert. Deshalb hat Neuer keinerlei Probleme.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
24
15:55
Offensiv hingegen läuft auch die SGE auf Hochtouren! Erik Durm steckt von der Strafraumgrenze durch auf André Silva, der es aus spitzem Winkel von rechts nicht selbst machen, sondern Filip Kostić am anderen Pfosten per Flanke bedienen will. Allerdings chippt der Portugiese das Spielgerät direkt ins Toraus. Chance vertan!
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
23
15:55
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Santiago Ascacíbar
Ascacíbar bringt Berlin in Führung! Córdoba macht den Ball an der halbrechten Strafraumkante gegen Zakaria fest und legt flach zurück für den Argentinier. Der nimmt aus gut 20 Metern mit dem rechten Innenrist direkt ab. Leicht von Kramer berührt, segelt die Kugel unhaltbar in den rechten Winkel.
Werder Bremen RB Leipzig
23
15:54
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Dani Olmo
Mit der zweiten Chance im Spiel gehen die Leipziger in Front! Kampl spielt die Kugel auf Sabitzer, der zu Olmo prallen lässt, der den Ball wiederum mit der Hacke zu Kampl weiterleitet. Der Mittelfeldakteur macht vor dem Sechzehner noch einige Meter und passt das Leder im perfekten Momten auf Olmo, der halblinks in den Strafraum einzieht und die Murmel aus zehn Metern mit rechts in den rechten Winkel zirkelt.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
21
15:53
Infolge einer kurzen Behandlung auf dem Feld kann der algerische Außenverteidiger seinen Arbeitstag ohne Unterbrechung fortsetzen.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
22
15:53
Adi Hütter kann nicht damit zufrieden sein, wie seine Mannschaft hier verteidigt. Frankfurt wird von der VfL-Offensive minütlich rundgespielt und kommt überhaupt nicht in die defensiven Zweikämpfe.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
22
15:53
Musiala knapp vorbei! Die Gastgeber erobern die Pille im Gegenpressing und sind bereits im letzten Drittel. Müller bedient Musiala, der fast vom rechten Strafraumeck flach links vorbei schießt.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
20
15:52
Die folgende Ecke von Maxi Arnold kommt flach und scharf nach innen und landet fast direkt im kurzen Eck, klatscht aber an den Außenpfosten.
Werder Bremen RB Leipzig
21
15:52
Von der halbrechten Sechzehnerkante visiert Dinkçi den linken Winkel an. Der Schuss gerät etwas zu hoch und segelt knapp über das linke Lattenkreuz.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
20
15:52
Gelbe Karte für Deyovaisio Zeefuik (Hertha BSC)
Im Luftduell innerhalb des Strafraums der Gäste erwischt Zeefuik mit der rechten Schulter mit voller Wucht am Kopf. Das rücksichtslose Einsteigen des Niederländers zieht eine Verwarnung nach sich.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
19
15:51
Der VfL hat die besseren Möglichkeiten! Immer wieder kombinieren die Gäste sich stark bis in den Sechzehner. Schlager legt dann rechts raus auf Mbabu, der quer an den Fünfer auf Baku passt. Der kriegt das Leder aber nicht an Keeper Trapp vorbei.
Werder Bremen RB Leipzig
20
15:51
Im Mittelfeld stellt Kampl den Körper gegen Selke rein, der mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden sinkt. Für den Bremen-Angreifer geht es nach kurzer Pause schnell weiter.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
19
15:51
Das Match ist komplett ausgeglichen. Bayern hat etwas mehr Ballbesitz, aber findet nur selten Lücken in der gegnerischen Hintermannschaft. Union verteidigt kompakt und lauert auf Konter.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
18
15:50
Den fälligen Freistoß aus halblinken 20 Metern will Cunha per rechtem Innenrist in den linken Winkel zirkelt. Die Mauer der Fohlen ist rechtzeitig hochgesprungen und fälscht durch Kramer zur Ecke ab; die bringt den Hauptstädtern nichts ein.
Werder Bremen RB Leipzig
18
15:49
Auf der halblinken Seite will Sabitzer Kluivert auf die Reise schicken, doch das Anspiel gerät etwas zu lang und landet in den Armen vom aufmerksamen Pavlenka.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
17
15:49
Größte Möglichkeit! Choupo-Moting spielt einen klugen Doppelpass mit Tiago Dantas. Der Steilpass des Portugiesen ist jedoch minimal zu weit und Luthe ist dazwischen. Der Keeper kann den Ball nur noch vorne abwehren und Trimmel schießt Müller bei seinem Klärungsversuch ab. Vom Hinterteil des 31-Jährigen geht die Kugel dann auf das Tor. Luthe ist erneut auf dem Posten und wehrt sicher ab.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
17
15:48
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tobias Sippel
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
17
15:48
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Oscar Wendt
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
15
15:48
Sippel lässt sich viel Zeit für seine Einwechslung. Ein Feldspieler der Gäste muss für den Sommer-Ersatz früh den Rasen verlassen. Die Entscheidung wurde derweil durch den VAR bestätigt.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
16
15:47
Die Partie ist bisher völlig offen. Beide Teams agieren mit offenem Visier und spielen konsequent nach vorne. Xaver Schlager hat die nächste gute Möglichkeit für die Gäste, verzieht aus 18 Metern freistehend aber komplett.
Werder Bremen RB Leipzig
16
15:47
Bis auf die Kluivert-Chance hat sich auf dem grünen Parkett in Bremen noch nicht viel getan. Die Leipziger sind das dominantere Team, während die Werderaner tief in der eigenen Hälfte verteidigen.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
13
15:46
Fast die Führung für die SGE! Nach einem Kostić-Freistoß kommt Jović mit dem Kopf an die Kugel und nickt an die Querlatte! Allerdings hätte der Treffer wegen einer Abseitsposition wohl nicht gezählt.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
14
15:46
Urs Fischer lässt seine Jungs erst knapp auf Höhe der Mittellinie angreifen. Dadurch gelingt es dem Spitzenreiter kaum die Geschwindigkeit zu erhöhen.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
13
15:44
Rote Karte für Yann Sommer (Bor. Mönchengladbach)
Sommer fliegt früh vom Platz! Nach einem langen Schlag aus der eigenen Hälfte kommt Córdoba in der halblinken Offensivspur vor dem herauseilenden Gästekeeper an die Kugel und wird dann kurz vor dem Sechzehner von diesem am linken Fuß getroffen. Referee Ittrich zückt sofort die Rote Karte.
Werder Bremen RB Leipzig
13
15:44
Erste gefährliche Szene von RB! Aus dem rechten Offensivkorridor schlägt Nkunku eine überragende Flanke nach innen und findet Kluivert, der aus 13 Metern halblinker Position nur das Außennetz trifft.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
12
15:44
Da Dortmund und Leverkusen erst später am Tag bzw. am Montag im Einsatz ist, kann Mönchengladbach heute mit einem Dreier auf einen Zähler an die Ränge fünf und sechs heranrücken. Eine Saison ohne Qualifikation für das internationale Geschäft wäre für die Fohlen zweifellos enttäuschend.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
12
15:44
Choupo-Moting kommt im gegnerischen Strafraum aus halbrechter Position zum Abschluss. Das Bein eines Verteidigers ist noch dazwischen und lenkt das Ding deutlich am Gehäuse vorbei.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
11
15:42
Schon kommt wieder der VfL! Zunächst wird ein Distanzschuss von Arnold geblockt, dann weiß Brekalo mit der Kugel im Strafraum nichts anzufangen und vertändelt sie.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
11
15:42
Den Gastgebern sind bereits einige leichte Fehlpässe im Aufbau unterlaufen. Defensiv stehen die Münchner aber sicher und sie können ihre Fehler ausbügeln.
Werder Bremen RB Leipzig
10
15:41
Nkunku erarbeitet sich an der gegnerischen Eckfahne den Ball, wird allerdings wegen eines kleinlichen Pfiffes des Schiedsrichters ausgebremst.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
10
15:41
Nach einem gefährlichen Ballverlust Kramers am aigenen Sechzehner nimmt Cunha aus halbrechten 18 Metern mit dem rechten Innenrist Maß. Sommer entschärft den tempoarmen Versuch in der kurzen Ecke souverän.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
8
15:39
Josip Stanišić sortiert sich bei seinem Bundesliga-Debüt hinten links ein. Der 21-Jährige bekommt es mit Marius Bülter zu tun, der einen Geschwindigkeitsvorteil haben dürfte.
Werder Bremen RB Leipzig
7
15:38
Die Leipziger versuchen es in der Anfangsphase mit vielen langen Bällen hinter die Abwehrreine. Bislang sind die Zuspiele zu ungenau, sodass gefährliche Chancen erstmal ausbleiben.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
8
15:38
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Daichi Kamada
Die Hausherren schlagen sofort zurück! Filip Kostić bekommt das Leder auf dem linken Flügel und passt halbhoch quer durch die Box auf den anderen Flügel. Dort nimmt Drum das Leder mit und legt zurück an den Strafraum. Rode lässt mit viel Übersicht durch für Kamada und der Japaner trifft aus 16 Metern trocken mit rechts ins linke untere Eck.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
7
15:38
Guendouzi tankt sich über die halblinke Spur an Stindl vorbei und in den Sechzehner. Von der Grundlinie spielt er flach vor den Kasten. Am kurzen Pfosten packt Gästetorhüter Sommer sicher zu.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
6
15:37
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Ridle Baku
Nur eine halbe Minute später macht Baku es besser! Frankfurt verteidigt schlecht bis gar nicht und sieht nur zu, wie Arnold den Ball in die Box zu Weghorst bringt. Der Niederländer legt für Baku ab, der 20 Meter halblinks vor der Kiste noch einen Schritt nach innen macht und dann herrlich mit links ins lange Eck trifft.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
5
15:37
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld machen die Wölfe das Spiel schnell und Arnold bringt auf dem rechten Flügel Baku ins Spiel. Der darf unbedrängt in die Box ziehen und kann dann entweder abschließen oder für einen Kollegen ablegen, schafft aber beides nicht.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
4
15:36
Gegen aufgerückte Blau-Weiße hat Thuram gut 35 Meter vor dem Heimkasten freie Bahn in Richtung Schwolow. Der Franzose wird aber noch durch Abwehrmann Stark eingeholt und schließlich von diesem abgelaufen.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
5
15:35
Endo macht Dampf über den linken Flügel und bringt das Leder flach nach innen. Boateng grätscht vorbei und am zweiten Pfosten klärt Javi Martínez unbedrängt zur Ecke, die im Anschluss nicht gefährlich wird.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
4
15:35
Auf der anderen Seite gibt es eine ähnliche Szene. Hier ist es Schlager, der es besser macht und perfekt in den Lauf von Weghorst passt. Der scheitert allerdings alleine vor Trapp und stand zudem beim Zuspiel auch noch im Abseits.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
5
15:34
Union gehört zu den Frühstartern der Liga. Bereits elfmal waren sie in der Anfangsviertelstunde erfolgreich. Im Hinspiel stand es zu diesem Zeitpunkt bereits 1:0 für die Eisernen.
Werder Bremen RB Leipzig
4
15:34
Nicht überraschend übernehmen die Leipziger sofort das Kommando und drücken die Bremer tief in deren Hälfte. Die Werderaner lauern auf passende Kontermöglichkeiten.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
2
15:33
Nach einem Zusammenprall mit Zeefuik liegt Pléa früh mit Schmerzen am linken Schienbein am Boden, kann aber erst einmal ohne Behandlung weiterspielen.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
2
15:33
Die Hausherren legen gleich den Vorwärtsgang ein und lassen den Ball schön laufen. Kamada will 25 Meter vor der Kiste für Silva durchstecken, gibt dem Ball aber ein wenig zu viel Fahrt mit.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
2
15:33
Die erste Chance gehört dem FCB. Sarr und Musiala kombinieren sich über rechts schön nach vorne. Am Ende kommt der deutsche Nationalspieler aus extrem spitzem Winkel zum Schuss, aber trifft nur das Außennetz.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
1
15:33
Hertha gegen Mönchengladbach – Durchgang eins im Olympiastadion ist eröffnet!
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
1
15:32
Spielbeginn
Werder Bremen RB Leipzig
1
15:31
Los geht's in Bremen! Die Leipziger gastieren im roten Anzug, während Bremen in grünen Trikots spielt.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
1
15:31
Der Ball rollt! Die Eintracht spielt wie gewohnt in Rot und Schwarz, Wolfsburg komplett in Grün.
Werder Bremen RB Leipzig
1
15:31
Spielbeginn
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
1
15:31
Los geht's! Bei strahlendem Sonnenschein stoßen die Gäste an. Die Berliner spielen in Weiß und Bayern komplett in Rot.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
1
15:31
Spielbeginn
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
1
15:30
Spielbeginn
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
15:28
Soeben haben die Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
Werder Bremen RB Leipzig
15:27
Beide Mannschaften stehen in den Katakomben bereit, sodass es in wenigen Augenblicken losgehen kann. Leiter des Geschehens ist Florian Badstübner, der in den kommenden 90 Minuten von seinen zwei Kollegen Markus Schüller sowie Thomas Stein unterstützt wird.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
15:25
Bayern konnte in dieser Saison bereits gegen 15 Bundesliga-Klubs mindestens einen Dreier einfahren. Nur gegen Borussia Mönchengladbach und den 1. FC Union Berlin gab es noch nicht die volle Ausbeute. Die Hauptstädter erwischen den Tabellenführer in einer kritischen Phase und haben heute die große Chance den ersten Sieg gegen den Rekordmeister einzufahren.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
15:19
Union Berlin will mutig auftreten und ändert dafür die eigene Formation. Fischer rückt von der Dreierkette ab und lässt zunächst mit vier Mann verteidigen. Auf links kommt Lenz für Ryerson. Außerdem bringt der Schweizer zwei schnelle Flügelspieler neu rein. Endo und Bülter ersetzten Gentner und Schlotterbeck.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
15:16
Hansi Flick hat große Personalsorgen und muss gleich auf neun Akteure verzichten. Im Vergleich zur Königsklasse nimmt der FCB-Coach gleich sechs Veränderungen vor. Die Viererkette wird komplett durchgewechselt. Nur Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Thomas Müller, Kingsley Coman und Eric Maxim Choupo-Moting sind erneut in der Startelf. Josip Stanišić gibt sein Debüt in der ersten Mannschaft und auch Tiago Dantas darf heute zum ersten Mal von Beginn an auflaufen.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
15:16
Schiedsrichter der Partie ist Marco Fritz. An den Seitenlinien assistieren Dominik Schaal und Marcel Pelgrim und über die Videobilder wacht Felix Zwayer.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
15:08
Bei den Fohlen, die im Hinspiel Mitte Dezember in der Hennes-Weisweiler-Allee als frischgebackener Champions-League-Achtelfinalist nach Rückstand nicht über ein 1:1-Remis hinauskamen und die nur eine ihrer jüngsten sechs Auswärtspartien für sich entschieden, stellt Coach Marco Rose nach dem 2:1-Heimsieg gegen den SC Freiburg zweimal um. Bensebaini und Zakaria verdrängen Beyer und Wolf auf die Bank.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
15:05
Die Wölfe haben sich nach den zwei Pleiten in Leipzig (Pokal) und Hoffenheim (Liga) mit drei Siegen zurückgemeldet und sind auf dem besten Wege, eine überragende Saison zu krönen. Mit einem Auswärtsdreier könnten die Niedersachsen sogar zu RB auf Rang zwei aufschließen. Entsprechend motiviert gehen die Gäste die Aufgabe auch an. "Wir spielen auf Sieg! So ist es auch am Samstag in Frankfurt. Ich will von Beginn an sehen, dass die Spieler das ausstrahlen", forderte Trainer Daniel Glasner vor der Reise in die Mainmetropole.
Werder Bremen RB Leipzig
15:04
Auch die Leipziger wollen nach der Niederlage gegen Bayern München wieder einen Dreier einfahren. Im Vergleich zur Pleite gegen den Rekordmeister lässt Coach Nagelsmann ebenfalls auf fünf Positionen rotieren: Konaté, Halstenberg, Kampl, Sørloth und Kluivert rücken in die Anfangsformation.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
15:03
Urs Fischer und sein Team sind voll in der obersten deutschen Spielklasse angekommen. In ihrem zweiten Jahr in der Bundesliga belegen die Berliner derzeit den siebten Rang, der Abstand auf Leverkusen und Dortmund beträgt nur vier Zähler und in den letzten sieben Begegnungen gab es nur eine Pleite. Die Köpenicker schielen also vollkommen zurecht auf das internationale Geschäft. Trotzdem gelten sie gegen Bayern München als Außenseiter, aber in der Rolle fühlen sie sich wohl. Bereits beim ersten direkten Duell mit dem Spitzenreiter konnte Union für eine Überraschung sorgen und sich ein 1:1 erkämpfen.
Werder Bremen RB Leipzig
15:01
Bremen will nach dem Einzug in das DFB-Pokal-Halbfinale auch in der Bundesliga zurück auf die Siegerstraße, um erst überhaupt nicht in die Nähe der Abstiegszone zu kommen. Im Vergleich zum 1:0-Erfolg bei Regensburg verändert Coach Kohfeldt seine Mannschaft auf fünf Positionen: Agu, Toprak, Mbom, Selke und Dinkçi dürfen sich gegen Leipzig von Beginn an beweisen.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
14:56
Auf Seiten der Hauptstädter, die die Elf vom Niederrhein letztmals im Februar 2019 schlugen und die nur vier ihrer bisher 13 Partienim heimischen Olympiastadion gewannen, hat Trainer Pál Dárdai im Vergleich zum 1:1-Remis im Stadtderby beim 1. FC Union Berlin zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Torunarigha (Bank) und Tousart (Gelbsperre) beginnen Márton Dárdai und Ascacíbar.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
14:51
Mit dem 2:1-Sieg in Dortmund haben die Gastgeber das Tor zur Champions League am letzten Wochenende ganz weit aufgestoßen. Nach dem 5:2 gegen Union Berlin war es der zweite Sieg in Folge für die Frankfurter, die seit vier Partien ungeschlagen sind. Seit der 1:2-Hinspielniederlage in Wolfsburg haben die Hessen nur ein einziges Spiel verloren. "Jetzt wissen wir, wohin die Reise geht. Wir haben die Chance, mit einem Sieg auf einen Punkt an Wolfsburg heranzurücken. Das ist das klare Ziel", stellte Adi Hütter klar.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
14:50
Am vergangenen Wochenende konnte der Rekordmeister das Topspiel mit 1:0 für sich entscheiden. Dadurch ist der Abstand auf den zweiten Platz auf sieben Punkte angewachsen. Ein solch großer Vorsprung wurde zu so einem späten Zeitpunkt in der Saison noch nie verspielt. Deshalb liegt der Fokus der Bayern jetzt ganz klar auf der Champions League. Am vergangenen Mittwoch gab es im Viertelfinal-Hinspiel allerdings eine bittere und vollkommen vermeidbare 3:2-Niederlage gegen Paris Saint-Germain. Bereits am Dienstag kommt es zum alles entscheidenden Aufeinandertreffen mit dem französischen Hauptstadtklub. Davor müssen sich die Münchner aber auf das Alltagsgeschäft konzentrieren und dürfen Union Berlin nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ansonsten droht die erste Ligapleite seit dem 20. Februar.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
14:50
Borussia Mönchengladbach hat die Serie von zehn sieglosen Pflichtspielen direkt vor der Länderspielpause mit einem 3:0-Auswärtserfolg beim FC Schalke 04 beendet und feierte nach dem vereinsfußballfreien Wochenende einen 2:1-Heimsieg gegen den SC Freiburg. Gegen die Breisgauer legten die Schwarz-Weiß-Grünen allerdings eine schwache erste Halbzeit hin und hätten zum Kabinengang höher als mit 0:1 zurückliegen können; nach dem Seitenwechsel verbesserten sie sich und zogen das Ergebnis durch einen Doppelpack Thurams (53., 60.) auf ihre Seite.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
14:42
Nach zuvor neun sieglosen Begegnungen hat sich Hertha BSC nach der Rückkehr von Cheftrainer Pál Dárdai zwar stabilisiert, doch sieben Punkte aus den letzten vier Matches reichen bei weitem nicht aus, um bereits beide Füße aus dem Abstiegssumpf ziehen zu können. Der Aufwärtstrend ist aber unverkennbar: Infolge des 3:0-Heimerfolges gegen Bayer Leverkusen Ende März reichte es am letzten Sonntag im Stadtderby beim 1. FC Union Berlin nach Rückstand (10.) dank eines Strafstoßtreffers Lukebakios (35.) zu einem 1:1-Unentschieden.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
14:38
Werfen wir gleich mal einen Blick aufs Personal: Eintracht-Coach Adi Hütter nimmt im Vergleich zum jüngsten Sieg in Dortmund nur einen Wechsel vor. Der zuletzt angeschlagene Amin Younes sitzt nur auf der Bank, dafür beginnt Daichi Kamada. VfL-Trainer Daniel Ginczek sieht keinen Grund für Änderungen und schickt die gleiche Elf auf den Rasen, die zuletzt Köln bezwang.
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
14:36
Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach gehören zur Riege jener Bundesligaklubs, die sich in dieser Saison unter den Erwartungen bewegen: Während die Hauptstädter trotz hoher Investitionen im vergangenen Sommer um den Klassenerhalt bangen müssen und seit gestern Abend sogar nur noch punktgleich mit dem Relegationsplatz sind, geht es für den Vorjahresvierten vom Niederrhein als aktueller Tabellenneunter realistisch betrachtet maximal um die Teilnahme an der Europa League.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
14:31
Dortmund? Leverkusen? Gladbach? Nein, Wolfsburg und Frankfurt sind in dieser Saison die ersten Verfolger des Spitzenduos aus München und Leipzig. Die Wölfe liegen auf Rang drei bereits satte elf Zähler vor dem BVB und könnten bei einem Dreier heute fast schon für die Königsklasse planen. Die Eintracht hingegen will mit einem Sieg bis auf einen Zähler an den VfL heranrücken und den Vorsprung auf Rang fünf behaupten.
Eintracht Frankfurt VfL Wolfsburg
14:31
Hallo und herzlich willkommen zum Bundesligasamstag! In Frankfurt kommt es um 15:30 Uhr zu einem direkten Duell im Kampf um die Champions-League-Ränge. Die viertplatzierte Eintracht trifft auf den Dritten VfL Wolfsburg!
Hertha BSC Borussia Mönchengladbach
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Am 28. Spieltag bekommt es Hertha BSC mit Borussia Mönchengladbach zu tun. Die Alte Dame und die Fohlenelf stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen des Olympiastadions gegenüber.
FC Bayern München 1. FC Union Berlin
14:29
Hallo und herzlich willkommen zum 28. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Der stark ersatzgeschwächte FC Bayern München empfängt den 1. FC Union Berlin. Anpfiff ist um 15:30 Uhr in der Allianz Arena.
Werder Bremen RB Leipzig
12:15
Nach der Länderspielpause mussten die Leipziger ebenfalls eine Niederlage hinnehmen. Im Topspiel gegen den FC Bayern München zog die Nagelsmann-Mannschaft trotz zahlreicher Chancen den Kürzeren und musste die Münchner bis auf sieben Punkte davonziehen lassen. Mit einem Sieg wollen die Gäste wieder Selbstvertrauen tanken und mindestens den zweiten Platz in der Tabelle verteidigen.
Werder Bremen RB Leipzig
12:14
Die Werderaner müssen aufpassen, in den letzten Wochen der Spielzeit nicht doch noch in den Abstiegskampf zu geraten. Während die Abstiegskandidaten weiter fleißig punkten, musste Bremen am vergangenen Spieltag eine bittere 0:1-Pleite in Stuttgart hinnehmen. Unter der Woche holten die Männer von der Weser allerdings einen wichtigen 1:0-Erfolg bei Regensburg und qualifizierten sich damit für das Halbfinale des DFB-Pokals, in dem es auch zum Duell zwischen Bremen und Leipzig kommen wird.
Werder Bremen RB Leipzig
12:11
Hallo und herzlich willkommen zum 28. Spieltag der Bundesliga am Samstagnachmittag! Ab 15:30 Uhr stehen sich Werder Bremen und RB Leipzig gegenüber.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:30
Fazit:
Feierabend in Bielefeld! Nach 90 intensiven Minuten dürfen die Ostwestfalen einen 1:0-Sieg gegen den SC Freiburg bejubeln. Vor allem nach der Pause fehlte es dem Offensivspiel der Gäste an jeglicher Torgefahr, die Streich-Elf kam überhaupt nicht in die gefährlichen Räume. Der Aufsteiger aus Bielefeld hingegen investierte viel und kam auch immer wieder zu gefährlichen Szenen, auch wenn letztlich ein Eigentor vom Freiburger Santamaría für das 1:0 sorgte. Auch danach hatte die Defensivreihe der Gastgeber mit den Angriffsbemühungen der Breisgauer keine Probleme, Voglsammer hätte sogar noch auf 2:0 erhöhen müssen. So steht am Ende ein verdienter Sieg für die Arminia, welcher zugleich auch der erste Heimerfolg für den DSC unter Kramer ist. Durch den Sieg springen die Ostwestfalen nun vorübergehend auf Platz 14. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:23
Spielende
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:23
Voglsammer holt gegen Günter an der Eckfahne des SCF einen Einwurf raus. Das dürfte es gewesen sein...
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:22
Freiburg kommt nicht mehr in die gefährlichen Räume. Bielefeld hält den Ball geschickt vom eigenen Tor fern.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:21
Gelbe Karte für Nathan De Medina (Arminia Bielefeld)
De Medina lässt sich bei einem Einwurf zu viel Zeit und wird verwarnt.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:20
Es gibt nochmal vier Minuten obendrauf. Können die Arminen den wichtigen Dreier im Abstiegskampf sammeln?
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:19
Kramer dreht nochmal an der Uhr und zieht seine letzten beiden Wechseloptionen.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:19
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Christian Gebauer
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:19
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Ritsu Doan
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:19
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Sven Schipplock
Arminia Bielefeld SC Freiburg
90
22:19
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
Arminia Bielefeld SC Freiburg
87
22:18
Kramer bringt mit Kunze nochmal etwas mehr defensive Stabilität für die Schlussminuten.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
87
22:18
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Kunze
Arminia Bielefeld SC Freiburg
87
22:18
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Arne Maier
Arminia Bielefeld SC Freiburg
86
22:17
Das muss das 2:0 für die Arminia sein! Nach De Medinas Ballgewinn wird Doan links im Sechzehner freigespielt und legt dann ins Zentrum zu Voglsammer quer, der am Elfmeterpunkt frei zum Schuss kommt, die Murmel aber tatsächlich hauchzart neben den Pfosten setzt! Dickes Ding für die Gastgeber!
Arminia Bielefeld SC Freiburg
85
22:15
Gelbe Karte für Jonathan Schmid (SC Freiburg)
Schmid unterbindet einen Konter der Bielefelder und wird für das taktische Foul verwarnt.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
82
22:15
Streich zieht seine letzten beiden Optionen. Mit Kwon für Santamaría wird es nochmal deutlich offensiver.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
81
22:14
Einwechslung bei SC Freiburg: Chang-hoon Kwon
Arminia Bielefeld SC Freiburg
81
22:14
Auswechslung bei SC Freiburg: Baptiste Santamaría
Arminia Bielefeld SC Freiburg
81
22:14
Einwechslung bei SC Freiburg: Dominique Heintz
Arminia Bielefeld SC Freiburg
81
22:14
Auswechslung bei SC Freiburg: Manuel Gulde
Arminia Bielefeld SC Freiburg
79
22:13
Nun sind noch knapp zehn Minuten auf der Uhr. Aktuell wirkt es nicht so, als könnten die Freiburger nochmal wirklich gefährlich werden. Der DSC steht sehr stabil.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
76
22:12
Personalwechsel auf beiden Seiten. Vor allem Christian Streich kann mit dem Auftritt seiner Elf nicht zufrieden sein und muss nochmal frische Impulse bringen.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
76
22:11
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Nathan De Medina
Arminia Bielefeld SC Freiburg
76
22:11
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Cédric Brunner
Arminia Bielefeld SC Freiburg
75
22:10
Einwechslung bei SC Freiburg: Lino Tempelmann
Arminia Bielefeld SC Freiburg
75
22:10
Auswechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
Arminia Bielefeld SC Freiburg
74
22:10
Der Ball liegt erneut im Netz der Freiburger, doch der Treffer zählt nicht! Nach einer Hereingabe von der rechten Seite steigt Nilsson im Fünfer gegen Müller hoch und lenkt die Murmel ins Netz, doch der Defensivmann stand bei dem Zuspiel knapp im Abseits, weshalb der VAR den Treffer zurücknimmt.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
72
22:03
Wie werden die Freiburger nun auf den Gegentreffer reagieren?
Arminia Bielefeld SC Freiburg
70
22:02
Direkt nach dem Gegentor wechselt Streich gleich doppelt. Petersen und Til sollen nochmal frische Offensivimpulse bringen.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
69
21:58
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
Arminia Bielefeld SC Freiburg
69
21:58
Auswechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
Arminia Bielefeld SC Freiburg
69
21:58
Einwechslung bei SC Freiburg: Guus Til
Arminia Bielefeld SC Freiburg
69
21:57
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
Arminia Bielefeld SC Freiburg
68
21:57
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:0 durch Baptiste Santamaría (Eigentor)
Und die Ecke führt zum 1:0! Der Aufsteiger führt die Ecke von rechts kurz aus. Anschließend spielt Maier von der Seite an den kurzen Pfosten, wo Okugawa die Kugel behauptet und dann einfach mal scharf vors Tor flankt. Kurz vor der Linie hält Santamaría den Kopf rein und lenkt den Ball so vor dem eigentlich abfangbereiten Müller vorbei in die kurze Ecke ins Netz.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
68
21:56
Der Gefoulte probiert es selbst, bleibt mit seinem Versuch aber in der Mauer hängen. Dennoch gibt es anschließend nochmal einen Eckball für den DSC.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
67
21:55
Doan wird von Haberer kurz vor dem Freiburger Strafraum zu Fall gebracht. Das ist eine exzellente Freistoßposition für die Arminia aus knapp 20 Metern halbrechter Position.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
65
21:54
Mal wieder ein guter Abschluss! Voglsammer kommt etwas zufällig vor dem Strafraum an die Kugel und nimmt das Leder dann per Dropkick ab. Sein Flachschuss saust einen halben Meter am linken Pfosten vorbei.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
63
21:52
Auch aufgrund vieler kleinerer Fouls und Unterbrechungen kommt nach der Pause noch kein wirklicher Spielfluss auf. Es bleibt vieles Stückwerk.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
60
21:48
Eine gute Stunde ist rum in Bielefeld und weiterhin fehlen in der Partie die ganz großen Torchancen. Dennoch versuchen die Arminen an ihre gute Phase vor der Halbzeit anzuknüpfen und aktiv zu bleiben.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
58
21:46
Gelbe Karte für Andreas Voglsammer (Arminia Bielefeld)
Nächste Gelbe Karte der Partie. Voglsammer lässt gegen Keitel das Bein stehen und unterbindet so den Konter des SCF.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
56
21:44
Gelbe Karte für Baptiste Santamaría (SC Freiburg)
...als auch den Freiburger Mittelfeldmann.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
56
21:44
Gelbe Karte für Fabian Klos (Arminia Bielefeld)
Nach einem eigentlich harmlosen Foul von Klos im Mittelfeld gegen Santamaría geraten die beiden Gegenspieler intensiv aneinander. Petersen verwarnt sowohl den Bielefelder...
Arminia Bielefeld SC Freiburg
52
21:41
Sallai weicht mal auf die linke Seite und zieht das Spielgerät dann aus dem Halbfeld nach innen. Im Zentrum steht Nilsson gegen zwei Gegenspieler, kann sich aber behaupten und die Murmel per Kopf klären.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
49
21:38
Die Ostwestfalen eröffnen den zweiten Durchgang! Nach einer kurzen Unordnung in der Freiburger Hintermannschaft flankt Doan vom linken Pfosten aus ans rechte Fünfmetereck. Dort steigt Klos hoch, köpft aber bedrängt von Schlotterbeck über die Latte.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
46
21:34
Weiter geht's! Beide Trainer verzichten nach der Pause auf personelle Wechsel.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Arminia Bielefeld SC Freiburg
45
21:20
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit geht es in die Kabinen. Zwischen Arminia Bielefeld und dem SC Freiburg steht zum Auftakt des 28. Spieltags zur Pause ein 0:0. Die Gäste kamen dabei besser in die Partie und kontrollierten zu Beginn das Geschehen ohne allerdings zu ganz großen Möglichkeiten zu kommen. Sallai vergab nach knapp 17 Minuten aber auch die beste Chance des Spiels für den SCF. Die Bielefelder hingegen trauten sich zum Ende des ersten Durchgangs mehr aus der Defensive und kamen auch zu guten Chancen durch Klos oder auch Voglsammer. Letztlich fehlen aber bisher noch die ganz großen Highlights auf beiden Seiten, das Remis zur Pause geht in Ordnung. Bis gleich!
Arminia Bielefeld SC Freiburg
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
Arminia Bielefeld SC Freiburg
45
21:15
Gute Szene nochmal für die Freiburger! Günter ist über die linke Seite durchgebrochen und gibt dann zurück zentral an die Strafraumkante. Dort lässt Santamaría für Sallai durch, der mit seinem Schuss allerdings an Nilsson hängen bleibt.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
43
21:13
Wenige Minuten sind es noch bis zur Halbzeit. Es wird wohl mit dem torlosen Remis in die Kabinen gehen.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
40
21:10
Der anschließende Eckstoß wird von den Gästen gut wegverteidigt.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
39
21:10
Guter Angriff der Arminia! Doan steckt rechts vor dem Sechzehner in den Lauf von Klos durch, der es aus spitzem Winkel frei vor Müller mit dem Abschluss probiert. Der Freiburger Keeper macht sich ganz groß und kann den Versuch zur Ecke abwehren.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
37
21:08
Nach einem weiten Pass aus dem Mittelfeld in den rechten Halbraum nimmt Jeong gegen die aufgerückte DSC-Defensive Tempo auf. Am rechten Strafraumeck angekommen will er auf den mitgelaufenen Sallai querlegen, bleibt jedoch am Bein von Pieper hängen.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
34
21:05
Ritsu Doan setzt sich auf der rechten Seite gegen drei Freiburger durch und tankt sich bis in den Sechzehner. Anschließend verpasst der Japaner aber den Zeitpunkt des Abspiels und wird in letzte Konsequenz durch Gulde vom Ball getrennt.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
33
21:04
Die Arminen wagen sich in der aktuellen Phase etwas mehr aus der defensiven Deckung und versuchen die Streich-Elf in die eigene Hälfte zu drängen.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
30
21:02
Nun ist Günter mal beim SCF mit aufgerückt und taucht links im Strafraum der Bielefelder auf. Sein Schussversuch misslingt aber völlig und fliegt klar über das Tor von Ortega.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
28
20:58
Vor dem Strafraum der Freiburger steckt Klos sehenswert per Hacke zu Okugawa durch, der sofort abzieht, aber genau auf Müller zielt. Die Fahne des Assistenten ging jedoch auch hoch, da Bielefelds Nummer 11 im Abseits stand.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
26
20:57
Erneut suchen die Freiburger den tiefen Weg über die rechte Seite. Dieses Mal geht Haberer bis zur Linie durch und gibt zurück ins Zentrum, doch Pieper steht goldrichtig und kann klären.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
23
20:54
Auffällig ist bei den Gästen, dass Santamaría immer wieder mit tiefen Läufen die linke Abwehrseite der Gastgeber attackiert. Lucoqui ist dort immer wieder weit aufgerückt.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
20
20:52
Es bleibt weiterhin dabei. Bielefeld überlässt den Gästen weitgehend das Leder und versucht über Konter und Standards gefährlich zu werden. Die Gäste zeigen sich im Ballbesitz oft noch zu einfallslos.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
17
20:48
Dicke Chance für den SCF! Nach einem Einwurf von der rechten Seite entwischt Santamaría dem Arminen Lucoqui und kann locker zurück an den Fünfer geben. Dort lauert Sallai, der die Murmel mit rechts aber nicht voll trifft. Das Spielgerät trudelt haarscharf am linken Pfosten vorbei!
Arminia Bielefeld SC Freiburg
14
20:45
Die bislang beste Chance des Spiels haben die Gastgeber! Nach einer Ecke von der linken Seite bringt Lucoqui die Murmel per Bogenlampe nochmal ins Zentrum. Pieper und Klos verlängern die Kugel dann zentral vors Tor wo Voglsammer dann per Aufsetzer abzieht, jedoch zu zentral auf Müller zielt. Der SCF-Keeper packt sicher zu.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
11
20:41
Nun ein Angriff der Gastgeber. Brunner ist über rechts mit aufgerückt und flankt aus dem Halbfeld auf den Elfmeterpunkt, doch Voglsammer köpft links am Pfosten vorbei.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
9
20:40
Die Breisgauer haben in der Anfangsphase etwas mehr vom Spiel. Der DSC lauert zu Beginn mehr auf Konter.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
6
20:36
Nilsson und Sallai krachen im Luftduell mit den Köpfen aneinander. Nach einer kurzen Behandlungspause können beide Akteure aber erstmal weitermachen.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
5
20:35
Die Ostwestfalen verbuchen den ersten Torabschluss. Doan setzt sich über die rechte Flanke gegen Günter durch und zieht dann aus 22 Meter zentraler Position ab. Die Murmel fliegt ein gutes Stück links über den Winkel.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
3
20:33
Erste gute Kombination des Sportclubs über die rechte Seite. Nach einer guten Ballstafette zwischen Schmid und Jeong tankt sich Santamaría im Sechzehner zur Grundlinie, bekommt die Murmel dann aber nicht mehr vor dem Toraus. Es gibt Abstoß vom Tor der Bielefelder.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
1
20:30
Der Ball rollt! Der SCF hat in roten Jerseys angestoßen, die Arminia ist in Schwarz gekleidet.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
1
20:30
Spielbeginn
Arminia Bielefeld SC Freiburg
20:27
Die Mannschaften betreten nacheinander das Feld. Gleich geht's los! Referee der Partie ist Martin Petersen.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
20:13
Die Freiburger müssen offensiv auf gleich drei Stammkräfte verzichten. Neben Vincenzo Grifo (Covid-19) fallen auch Ermedin Demirović sowie Lucas Höler aufgrund einer Gelbsperre aus. „Da müssen wir basteln", sagte Trainer Christian Streich, "wir werden trotzdem eine gute Mannschaft auf den Platz bringen." Im Vergleich zum 1:2 in Gladbach bleibt es bei den beiden Änderungen aufgrund der Sperren. Demirović und Höler werden von Jeong sowie Haberer ersetzt.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
20:04
Werfen wir einen Blick auf die Aufstellungen. Im Vergleich zum Remis in Mainz nimmt DSC-Trainer Kramer zwei Änderungen in seiner Startelf vor. Pieper rückt nach seiner Gelbsperre wieder für van der Hoorn in die Innenverteidigung. Zudem verdrängt Klos im Sturm den Niederländer Vlap auf die Bank.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
19:56
Mit einem Erfolg wollen die Gäste zudem die 1:2-Pleite in Gladbach aus der Vorwoche abhaken. „Wir mussten erstmal Gladbach wegstecken. Eine der bittersten und unglücklichsten Niederlagen der letzten Jahre. Das war nicht so schön für uns alle, so ein Spiel zu verlieren. Das hat sich extrem ungut angefühlt“, meinte Christian Streich auf der Pressekonferenz. Nach einer starken ersten Hälfte gab der SCF da das Spiel noch aus der Hand und erzielte in der Nachspielzeit noch das vermeintliche 2:2, was aufgrund einer Abseitsposition dann zurückgenommen wurde.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
19:49
Für den SCF begann mit einem 2:0-Sieg gegen die Arminia in der Hinrunde eine Serie von fünf Siegen in Folge – Vereinsrekord für die Breisgauer in der Bundesliga. Bei einer ähnlichen Ausbeute auch in der Rückrunde könnte die Mannschaft von Christian Streich durchaus auch nochmal im Kampf um die internationalen Plätze mitmischen, der Rückstand auf Platz sechs beträgt sechs Punkte. In der Truppe ist das aber vorerst nicht das beherrschende Thema. „Unser Thema ist, dass wir eine gute Saison spielen wollen - in der Wahrnehmung von allen. Bis jetzt haben wir eine gute Saison gespielt. Aber da gehört noch der eine oder andere Punkt dazu“, so Streich.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
19:38
Zum Auftakt in den 28. Spieltag geht es für die Arminia um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Mit 23 Zählern rangieren die Ostwestfalen aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz, vor Wochenfrist sicherte man sich im Kellerduell gegen Mainz 05 beim 1:1 noch einen wichtigen Punkt. Frank Kramer, Cheftrainer beim Aufsteiger, hat klare Vorstellungen, wie der DSC im Duell gegen die Gäste aus dem Breisgau bestehen kann: „Wir müssen über die volle Distanz aktiv sein und den Gegner zu Fehlern zwingen und daraus Kapital schlagen. Wenn sie geordnet stehen, ist es schwierig Chancen gegen Freiburg zu kreieren.“ Mit einem Dreier könnten die Arminen vorlegen und die Konkurrenz im Abstiegskampf unter Druck setzen.
Arminia Bielefeld SC Freiburg
19:14
Herzlich willkommen zum Freitagabendspiel in der Fußball-Bundesliga! Um 20:30 Uhr eröffnen Arminia Bielefeld und der SC Freiburg den 28. Spieltag.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.