Bundesliga-Finale mit Oliver Kahn

ZDF-Experte kommt ins "sportstudio"

King Kahn, Titan, Vulkan - als Kultfigur des deutschen Fußballs polarisierte der dreifache Welttorhüter auf und neben dem Platz. Nach der Karriere wird Oliver Kahn als TV-Experte geschätzt. Am Samstag stattet er dem "sportstudio" einen Besuch ab.

ZDF-Experte bei der Fußball-WM 2010: Oliver Kahn
ZDF-Experte bei der Fußball-WM 2010: Oliver Kahn Quelle: ZDF

Er war ohne Zweifel einer der besten Torhüter der Fußball-Geschichte und ohne Zweifel auch einer mit einem kräftigen Schuss Eigensinn. Zumindest wenn er auf dem Platz stand. Oliver Kahn, der ehemalige Torwart-Titan des FC Bayern München und der deutschen Nationalmannschaft, reist in den kommenden Wochen wieder zu einer Fußball-WM. Diesmal allerdings nicht als Nummer 1, 2 oder 3 des DFB im deutschen Tor, sondern als klare Nummer 1 des ZDF, was Expertenfragen angeht.

Als absoluter Fußball-Fachmann und Insider des FC Bayern wird er am Samstag bei Wolf-Dieter Poschmann das Finale der Fußball-Bundesliga kommentieren sowie einen Ausblick auf die kommende WM in Südafrika geben.

Großes Erfahrungspotential


Denn sein Erfahrungsschatz ist imposant, wenngleich es zum größten Traum eines jeden Fußballers, dem WM-Titel, bei Kahn leider nie gereicht hat. Vizeweltmeister 2002 in Japan und Südkorea, ein dritter Platz bei der Heim-WM 2006 in Deutschland stehen auf Kahns Nationalmannschafts-Erfolgsliste, mal von den Erfolgen mit dem FC Bayern - national und international - abgesehen.

Aber auch menschliche Größe zeichnet den Ex-Torhüter aus. Bis heute ist jedem Fußball-Fan Kahns Geste vor dem Elfmeterschießen im Viertelfinale gegen Argentinien gegenwärtig, als der zeitweise vom Ehrgeiz zerfressene, vor dem Turnier ins zweite Glied zurückversetzte Torwart seinem Rivalen Jens Lehmann die Hand reichte und viel Glück wünschte.

Vorfreude auf die WM

Doch das ist alles Schnee von gestern, denn nun geht Kahn zusammen mit Katrin Müller-Hohenstein auf WM-Safari in Südafrika. Statt im Tor wird Kahn ein komplettes Turnier vor der TV-Kamera bestreiten, am ZDF-Mikrofon als Co-Moderator die Partien analysieren. Und dabei auch in die großen Fußstapfen seines Vorgängers Jürgen Klopp treten, der als TV-Bundestrainer vielen Zuschauern den Fußball näher gebracht hat.

Kein Problem für Kahn, der noch nie eine Herausforderung gescheut hat. "Ich freue mich auf Emotionen, auf spannenden Spiele und auf Drama. Auf alles, was den Fußball ausmacht", sagte Kahn bei der Präsentation des ZDF-Teams. Das war zu Beginn seiner Fernsehkarriere noch nicht so. "Anfangs war ich noch zu sehr Spieler, jetzt habe ich ein bisschen Distanz gewonnen."

Fanexperte gesucht

Und nicht nur das. Um die gesamte Bandbreite an Fußball-Emotionen abzudecken, sucht Oliver Kahn zusammen mit dem ZDF, dem Internetportal Fanorakel.de und dem Fachmagazin "kicker" den WM-Fanexperten. Denn neben der Medienkompetenz von Frau Müller-Hohenstein und der fußballerischen Kompetenz von Oliver Kahn soll auch die Stimme der Fans nicht zu kurz kommen. Ein ausgewählter Deutschland-Fan wird die Gruppe der DFB-Anhänger im ZDF vertreten. Wer sich mit seinem Video qualifiziert und bei einem Casting ausgewählt wird, fährt nach Südafrika.

Um sich das Ticket zu sichern und Kollege von Oliver Kahn zu werden, müssen die Bewerber ihr Wissen bis zur WM beim Internetportal Fanorakel.de demonstrieren. Mit einem Bewerbungsvideo sollte ein gewisses Showtalent und die Fähigkeiten als Moderator unter Beweis gestellt werden. Unter allen eingesandten Videos werden fünf Kandidaten ausgewählt. Für die Auswahl der Teilnehmer ist eine Mischung aus Fußballfachwissen und der Aussagekraft des Videos ausschlaggebend. Und der Sieger wird in Südafrika die Expertenrunde komplettieren.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet