Sie sind hier:

Feiertage für den BVB-Express

Bundesliga: Dortmunds Siegeszug weckt alte Erinnerungen

Borussia Dortmund krönt eine überragende Bundesliga-Hinrunde mit dem vorzeitigen Gewinn der Herbstmeisterschaft. Ob Pseudotitel oder Fingerzeig - die Fans dürfen träumen.

Axel Witsel ,Lukasz Piszczek , Thomas Delaney, Jadon Sancho ,Paco Alcacer ,Marco Reus ,Raphael Guerreiro am 15.12.18
Gewohntes Bild der Hinrunde: Kapitän Marco Reus im Zentrum einer Dortmunder Jubeltraube
Quelle: Imago

Dortmund im Dezember 2017. 15. Spieltag. Entsetzen auf den Rängen, eine desolate BVB-Elf auf dem Rasen. Die Borussia verliert daheim gegen Werder Bremen mit 1:2. Nach nur einem Sieg aus den letzten 13 Pflichtspielen wirft der Klub noch am Abend den Trainer raus.

Erinnerungen an Klopps Rasselbande

Dortmund im Dezember 2018. 15. Spieltag. Wieder gegen Werder. Spekulationen um den Coach beschränken sich diesmal auf die Frage, ob der eine Meisterprämie im Vertrag hat. Die Euphorie ist riesig. Mit 2:1 nimmt Schwarz-Gelb auch die Hürde Bremen und stürmt ungeschlagen zum inoffiziellen Hinrunden-Titel.

Die Bilanz ist beeindruckend. Zwei Spieltage vor der Winterpause hat Spitzenreiter Dortmund schon 39 Zähler auf dem Konto sowie neun Punkte Vorsprung auf Gladbach und Titelverteidiger München. Mit 41 Toren stellt der BVB die beste Offensive, mit 15 Gegentreffern die zweitbeste Abwehr. Nur sieben anderen Teams ist es in 56 Jahren Bundesliga gelungen, die ersten 15 Partien ohne Pleite zu überstehen. Und ein Klubrekord rückt in Reichweite: In den ausstehenden Spielen in Düsseldorf und gegen Gladbach könnte die aktuelle Elf Jürgen Klopps Rasselbande überholen, die 2010 stolze 43 Hinrunden-Punkte anhäufte. Nur der Goldstandard der Liga bleibt wohl ewig unantastbar: Pep Guardiolas erstes Bayernhalbjahr endete 2013 mit 47 Punkten.

Dem Zeitplan voraus

Mindestens fünf Helden der Hinrunde kommen aus Dortmund: Marco Reus spielt den wohl besten Fußball seiner Karriere. Torwart Roman Bürki ist im vierten BVB-Jahr endlich zum Riesenrückhalt gereift. Königstransfer Axel Witsel gibt der Borussia Struktur und Sicherheit. Jadon Sancho darf sich als Shooting-Star der ersten Saisonhälfte fühlen. Dank eines Assists gegen Werder ist der 18 Jahre alte Tempodribbler nun mit neun Torvorlagen bester Vorbereiter der Liga. Für Paco Alcacer gehen eh alle Superlative aus. Gegen Bremen gelang dem spät verpflichteten Mittelstürmer schon der elfte Bundesliga-Treffer. Zwei Jahre hatte Dortmunds Chefetage nach der enttäuschenden Vorsaison eigentlich für den fälligen Umbruch eingeplant. Aber der BVB-Express kommt schneller voran, Rückschläge halten sich in Grenzen. Schwachen Auftritten wie in Hannover, Hoffenheim, in der Champions League in Brügge oder bei Atletico Madrid- der einzigen Pleite überhaupt - ließ Borussia stets Feuerwerke folgen: die Effizienz-Party gegen Frankfurt, das Torfestival gegen Nürnberg, das wilde Spektakel gegen den FC Bayern.

Versöhnung im Eiltempo

Zwischendrin freuten sich die Fans im früheren Westfalenstadion über den Krimi gegen Augsburg oder die Gala gegen Atletico. Der zwischenzeitlich Liebesentzug der Anhänger ist ebenso im Eiltempo repariert. Dank starker Leistungen, aber auch, weil sich das Team vor jeder Partie artig für den Support bedankt. Selbst Wackler im DFB-Pokal münzte der BVB um und produzierte in den Verlängerungen Mentalitäts-Monster. Dass die Tormaschine zuletzt wieder von Festival- auf Ergebnisfußball zurückschaltete, lässt sich ebenso als Reifeprozess deuten. Fünf der letzten sechs Liga-Spiele brachte die Borussia abgebrüht mit einem Treffer Vorsprung ins Ziel.

Die Bausteine für den Erfolg sind vielfältig. Mit frischem Input von Querdenker Matthias Sammer als Berater sowie von Sebastian Kehl, der dem Team den Puls fühlt, hat der Klub eine neue Kritik-Kultur etabliert. Die steile Karriere des Unworts „alternativlos“ im Vereins-Vokabular ist jedenfalls gestoppt. Das hat schon den Kader-Umbau vorangetrieben. Im Zentrum steht aber Trainer Lucien Favre. Der 61-Jährige tut den Westfalen gut mit seiner unaufgeregten, detailversessenen Art. Die Spieler vertrauen dem Schweizer und folgen dem klaren Plan eines defensiv stabilen und offensiv spektakulären Highspeed-Fußballs.

Verlierer und Härtefälle

Youngster wie Sancho, Zagadou, Bruun Larsen oder Hakimi blühen unter Favre auf. Nur Christian Pulisic stagniert zurzeit. Vielleicht, weil der US-Boy in Gedanken schon in der Premier League ist. Frühere Sorgenkinder wie Raphael Guerreiro und Mario Götze finden unter Favre in die Spur. Es gibt auch Verlierer des Aufschwungs, Kagawa, Toljan, Rode oder Isak, die sich neue Ziele suchen könnten. Es gibt Härtefälle wie Toprak, Weigl und Philipp, die zurzeit hinten dran stehen, aber ihre Rolle akzeptieren und so die XXL-Rotation ermöglichen. Wie jüngst in Monaco, als der zweite BVB-Anzug den Gruppensieg in der Königsklasse sicherte und die fünfte Weiße Weste in der Vorrunde gleich mit. Das hatte noch nie ein deutsches Team geschafft.

Es spricht für die Borussia, dass sie der vierten Herbstmeisterschaft der Klubgeschichte nicht allzu viel Gewicht beimisst. Kapitän Reus ist sie schlicht "schnuppe", Trainer Favre entlockt der Hinweis nur ein Lächeln. Dass der BVB alle vorherigen Vorsprünge ins Ziel brachte und in der Liga-Geschichte über zwei Drittel der Halbzeit-Spitzenreiter auch Meister wurden, dient bislang nur fürs Gefühl. „Die Fans sollen träumen, diese Euphorie trägt den Klub und die Mannschaft. Aber wir werden uns jetzt nicht mit der Kalkulation für April, Mai beschäftigen“, sagte BVB-Chef Watzke im „aktuellen Sportstudio“.

Fr, 20.09.2019
Fr, 20.09.2019
20:30
S04
Schalke
FC Schalke 04
-:-
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
M05
Sa, 21.09.2019
Sa, 21.09.2019
15:30
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
-:-
1. FC Köln
Köln
KOE
Sa, 21.09.2019
15:30
B04
Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
-:-
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sa, 21.09.2019
15:30
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
-:-
SC Paderborn 07
Paderborn
SCP
Sa, 21.09.2019
15:30
SCF
Freiburg
SC Freiburg
-:-
FC Augsburg
Augsburg
FCA
Sa, 21.09.2019
18:30
SVW
Werder
Werder Bremen
-:-
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
So, 22.09.2019
So, 22.09.2019
15:30
BMG
M'gladbach
Borussia Mönchengladbach
-:-
Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf
F95
So, 22.09.2019
18:00
SGE
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
-:-
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Mo, 23.09.2019
Mo, 23.09.2019
20:30
WOB
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
-:-
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
TSG
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL431010:3710
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB430113:589
3SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF430110:379
4FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB422012:488
5VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB42207:348
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0442118:447
7Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG42115:417
8Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB0442116:7-17
9Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE42025:506
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW42028:9-16
11Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9541126:7-14
121. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU41125:8-34
131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG41123:6-34
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA41126:10-44
151. FC Köln1. FC KölnKölnKOE41034:7-33
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0541034:13-93
17SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP40135:12-71
18Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC40133:10-71
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Der Liveticker hat noch nicht begonnen.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.