Datencheck Claudio Pizarro

Werder-Stürmer macht 200. Scorerpunkt

Neben dem "Topspieler des Abends" gibt es im "sportstudio" eine weitere Neuerung in der Bundesligasaison 2011/2012: den Datencheck für den Studiogast. Dieser beinhaltet verschiedene Zahlen und Fakten, die während des Spiels gesammelt werden.

Claudio Pizarro
Claudio Pizarro Quelle: imago

Studiogast Claudio Pizarro hat mit Werder Bremen zwar nur Unentschieden beim 1. FC Nürnberg gespielt, war aber dennoch wieder einmal einer der auffälligeren Spieler seines Teams. Im Einzelnen wurde ihm Folgendes attestiert:



- Claudio Pizarro gab die Vorlage zum Bremer Tor und sammelte damit seinen 200. Scorer-Punkt in der Bundesliga (145 Tore, 55 Torvorlagen) - das ist Rekord unter den aktiven Spielern.


- Nach dem frühen Platzverweis gegen Tim Wiese war Pizarro als einzige Spitze sehr auf sich alleine gestellt, löste die Aufgabe aber gut: Von allen Spielern bestritt er die meisten Zweikämpfe (36 - davon gewann er für einen Stürmer durchschnittliche 39%).


- Nur die Außenverteidiger Schmitz und Ignjovski hatten bei Werder mehr Ballkontakte als Pizarro (42), der immer wieder versuchte, die planlosen Befreiungsschläge aus der Abwehr aufzunehmen und alleine zu verarbeiten.


- Pizarro blieb selbst ohne Torschuss - allerdings gab die gesamte Bremer Mannschaft in Nürnberg nur zwei Torschüsse ab.


- Pizarro ist mehr Dauerläufer als Sprinter: Nur drei Bremer liefen mehr als der Peruaner (11,4 km), bei der Höchstgeschwindigkeit gehörte der fast 33-Jährige zu den langsamsten Akteuren (28,9 km/h).

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet