Ein Unentschieden liegt in der Luft

Die Topfacts zum Topspiel

Im Topspiel des 32. Spieltags empfängt Dortmund die Borussia aus M'Gladbach. Der BVB könnte vorzeitig die Meisterschaft gewinnen. Gladbach hat einen Europacup-Platzs sicher. Die Topfacts zum Topspiel:

Gladbachs Raul Bobadilla (l.) und Dortmunds Felipe Santana.
Gladbachs Raul Bobadilla (l.) und Dortmunds Felipe Santana. Quelle: dapd





- Dortmund könnte mit einem Sieg die achte Deutsche Meisterschaft einfahren. Gewinnt Bayern am Nachmittag nicht in Bremen, würde Dortmund sogar schon vor dem Anpfiff die Titelverteidigung gelingen.
- Gladbach könnte mit einem Sieg aus eigener Kraft Platz vier endgültig sichern. Auch ein Remis (wenn der VfB nicht gewinnt) oder eine Niederlage (wenn der VfB verliert) könnten dem VfL schon reichen, um die Champions-League-Playoffs zu sichern.
- Zu Hause ist der BVB seit zehn Spielen ungeschlagen gegen die Rheinländer (acht Siege, zwei Remis), die letzten fünf Heimspiele gegen den VfL wurden sogar allesamt gewonnen.
- Gladbach hat seinen Vereinsrekord von nur 22 Gegentoren nach 31 Spielen aus seiner ersten Meistersaison 1969/70 eingestellt. In der BL-Geschichte hatten nur sechs Teams nach 31 Partien weniger Gegentore.
- Der BVB ist seit 25 Ligaspielen unbesiegt (20 Siege, fünf Remis) und hat damit einen neuen Rekord für ungeschlagene Spiele innerhalb einer BL-Saison aufgestellt (zuvor Leverkusen 2009/10, 24).
- Mit Marc-Andre ter Stegen (81,0% gehaltene Bälle) und Roman Weidenfeller (76,6%) treffen die besten Keeper der Liga aufeinander.
- Die 27 Remis gegeneinander sind für beide Klubs Vereinsrekord an Unentschieden.
- Die seit 25 Spielen ungeschlagenen Westfalen gaben in der Rückrunde nur zweimal Punkte ab: beim 0:0 in Augsburg und beim 4:4 gegen Stuttgart.
- Nur noch vier Zähler fehlen dem BVB, der nach 31 Runden noch nie so viele Punkte (72) hatte wie jetzt, um den Vereinsrekord aus dem vergangenen Jahr zu verbessern. Den Ligarekord halten die Bayern mit 79 Zählern.
- Abwehrmann Lukasz Piszczek glich schon dreimal in dieser Saison für die Dortmunder zum 1:1 aus.
- Die Gladbacher sind das drittbeste Auswärtsteam und kassierten ein Gegentor weniger als die BVB-Abwehr. In den letzten beiden Gastspielen musste Torwart Marc-Andre ter Stegen aber jeweils zwei Bälle aus dem Netz holen.
- Von den letzten neun Partien gewann Gladbach nur zwei.
- Lucien Favre hat in Dortmund noch nicht verloren (jeweils 1:1 mit der Hertha).
- In den letzten neun Spielen gegen die Borussen kassierte Dortmund nie mehr als ein Gegentor (drei Mal keines, sechs Mal je eines).
- Der BVB gewann gegen den VfL acht Mal nach einem 0:1-Rückstand - das gelang gegen kein Team öfter.
- Gladbachs letzter Sieg in Dortmund liegt 14 Jahre zurück: Am 18.04.1998 gelang durch Tore von Jörgen Pettersson und Karlheinz Pflipsen ein 2:1-Erfolg (für den BVB traf Julio Cesar).
- Insgesamt aber kassierte Dortmund nur gegen Stuttgart und die Bayern mehr Heimniederlagen (je zwölf) als gegen die "Fohlen" (zehn).




Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet