Fantasie schlägt Kohle

Das Mainzer Modell ist in Mode

Thomas Tuchel war 2009 Deutscher Meister. Dies wurde eher am Rand registriert, es handelte sich schließlich nur um die A-Junioren von Mainz 05. Das Gerücht, dass im Vorstand bis dahin kaum jemand den Namen des Trainers kannte, hält sich hartnäckig.

Erfolgreiche Personalpolitik

Auch ein André Schürrle, Spieler jener Meistermannschaft, war den Meisten nicht geläufig. Grosse Anerkennung gebührt auch Christian Heidel. Zum zweiten Mal nach der Verpflichtung von Jürgen Klopp zum Trainer direkt vom Spielfeld landet der Mainzer Manager einen Volltreffer.
Die origenelle, ja völlig unorthodoxe Personalpolitik der Rheinhessen ist mutig und beeindruckend. Als sie den mittelmäßig begabten Zweitligakicker Klopp an jenem Rosenmontag aus dem Hut zauberten, galt dies als Notlösung. Und wurde zum Kult


Auch die Entlassung von Jörn Andersen - immerhin gerade aufgestiegen mit den Nullfünfern - war ungewöhnlich. Fünf Tage vor dem Saisonstart 2009/10 kam Thomas Tuchel. Neunter Platz im ersten Arbeitsjahr, und jetzt rockt Mainz die Liga.

Aus der Not eine Jugend machen

Das Schöne an dieser Bundesligasaison ist folgende Botschaft: Fantasie schlägt Kohle. Um es mit dem Dortmunder Modell unter Jürgen Klopp zu umschreiben: Aus der Not eine Jugend machen. Denn wer wenig Geld hat, muss sich was einfallen lassen. Die Mainzer und Dortmunder Denkfabriken sind bisher deutlich erfolgreicher als das Schalker Wahllos-Modell.


Lewis Holtby, Mainzer Doppeltorschütze gegen Köln, gehört übrigens Schalke 04. In Mainz sollte er nur Spielpraxis sammeln. Macht ja auch beim Tabellenersten mehr Spass als beim Letzten. Und Christian Heidel darf sich zugute halten: Die ersten beiden in der Liga werden von Männern trainiert, die er zu Erstligatrainern gemacht hat.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet