Sie sind hier:

Bayern-Fans sorgen fast für Spielabbruch

Beleidigungen gegen TSG-Mäzen Hopp

Ein verunglimpfendes Transparent durch Bayern-Fans in Richtung von TSG-Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp hat für eine rund zehnminütige Spielunterbrechung gesorgt. Sogar ein Spielabbruch drohte.

Videolänge:
1 min
Datum:
29.02.2020
Verfügbarkeit:
Video verfügbar in Deutschland

Zum ersten Mal wurde das Banner in der 68. Minute beim Stande von 6:0 für den Rekordmeister gezeigt. Die Bayern-Bank lief sofort empört in Richtung der Bayern-Kurve. Vorneweg Cheftrainer Hansi Flick, einst als Sportdirektor in Diensten der Kraichgauer, und Assistent Hermann Gerland. Lautstark schimpfte der Bayern-Trainerstab mit den Anhängern der Münchner.

Rummenigge spricht mit Hopp

Auch einige Bayern-Spieler hatten sich vor dem Fanblock aufgebaut. FCB-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge suchte sofort das Gespräch mit Hopp auf der Tribüne. In der 77. Minute wiederholte sich der Vorgang, wiederum eilten die Bayern-Spieler in Richtung Fanblock. Schiedsrichter Christian Dingert (Gries) unterbrach die Partie daraufhin und drohte bei einem erneuten Vorfall mit einem Spielabbruch. Nachdem die Partie wieder aufgenommen wurde, spielten sich die Spieler beider Mannschaften aus Protest gegen das Transparent jedoch nur noch den Ball zu. Zu ernsthaften Aktionen kam es in den verbleibenden 13 Minuten nicht mehr.Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird nach dem Skandalspiel Anfang der kommenden Woche ein Ermittlungsverfahren einleiten. Das bestätigte der DFB auf SID-Anfrage.

Abgesprochene Aktion?

Die Verantwortlichen der Bayern und der Hoffenheimer gehen von einer im Vorfeld abgesprochenen Aktion unter Ultra-Gruppierungen der Liga aus. Dafür sprechen auch die zeitgleichen Schmähungen gegen Hopp beim Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg (1:0). Auslöser soll die zuletzt vom DFB ausgesprochene Kollektivsprache gegen die Dortmunder Fans sein. Die BVB-Anhänger dürfen in den kommenden beiden Spielzeiten wegen ihrer Hopp-Schmähungen in der Vergangenheit nicht ins Sinsheimer Stadion. Erst vor Wochenfrist hatte ein Anti-Hopp-Banner beim Spiel Mönchengladbach-Hoffenheim für eine kurzfristige Spielunterbrechung gesorgt. Auch dort hatten die Gastgeber, vor allem in Person von Sportdirektor Max Eberl, sofort interveniert. Schiedsrichter Felix Brych (München) hatte das Spiel erst fortgesetzt, nachdem die Transparente, darunter ein Bild von Hopp im Fadenkreuz, wieder abgehängt worden waren.

Reaktionen auf die Beleidigungen gegen Hopp

Sa, 11.03.2023
Sa, 11.03.2023
S04
Schalke
FC Schalke 04
-:-
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Sa, 11.03.2023
SVW
Werder
Werder Bremen
-:-
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen
B04
Sa, 11.03.2023
WOB
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
-:-
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sa, 11.03.2023
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
-:-
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
M05
Sa, 11.03.2023
SCF
Freiburg
SC Freiburg
-:-
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
TSG
Sa, 11.03.2023
RBL
RB Leipzig
RB Leipzig
-:-
Borussia Mönchengladbach
M'gladbach
BMG
Sa, 11.03.2023
KOE
Köln
1. FC Köln
-:-
VfL Bochum
Bochum
BOC
Sa, 11.03.2023
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
-:-
FC Augsburg
Augsburg
FCA
Sa, 11.03.2023
SGE
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
-:-
VfB Stuttgart
Stuttgart
VFB
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB11006:153
2SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF11004:043
31. FC Köln1. FC KölnKölnKOE11003:123
31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU11003:123
3Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG11003:123
61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0511002:113
7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB11001:013
8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB10102:201
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW10102:201
10RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL10101:101
10VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB10101:101
12VfL BochumVfL BochumBochumBOC10011:2-10
13Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB0410010:1-10
141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG10011:3-20
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0410011:3-20
14Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC10011:3-20
17FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA10010:4-40
18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE10011:6-50
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Der Liveticker hat noch nicht begonnen.
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.