Sie sind hier:

Stevens' Denkmal bröckelt

Fußball-Bundesliga | BVB - Schalke 04

153 Pflichtspiele haben Borussia Dortmund und der FC Schalke seit 1925 gegeneinander bestritten, in der Bundesliga waren es seit 1963 bisher 93 Duelle. Für Schalkes Trainer Huub Stevens steht am Samstag (15.30 Uhr) das 19. Revierderby an - sein schwierigstes.

Huub Stevens
Seine bisher schwierigste Amtszeit auf Schalke: Huub Stevens
Quelle: Rolf Vennenbernd / dpa

Er ist der von den Fans gewählte Jahrhunderttrainer und hat mit den beinahe kultisch verehrten "Eurofightern" 1997 den UEFA-Cup nach Gelsenkirchen geholt. Auf das Konto des Niederländers gehen in dessen erste Amtszeit außerdem die "Meisterschaft der Herzen" von 2001 sowie zwei Pokalsiege in Folge (2001 und 2002).

Nicht die einzige Ikone

Dass sie Stevens auf Schalke noch kein Denkmal gebaut haben, liegt daran, dass der Traditionsklub seit seinem nunmehr 115-jährigen Bestehen schon eine Menge Ikonen hervorgebracht hat. Man denke nur an Ernst Kuzorra aus der glorreichsten Zeit des Altmeisters oder die kürzlich verstorbene Managerlegende Rudi Assauer.

Auch in seiner zweiten Amtszeit auf Schalke, als er im Herbst 2011 für den wegen eines Burnouts plötzlich zurückgetretenen Ralf Rangnick einsprang, war Stevens zunächst erfolgreich und führte Schalke auf Platz drei, ehe er im Dezember 2012 nach einer Niederlagenserie gehen musste.

Guter Ruf geblieben

Stevens' guter Ruf bei den Königsblauen aber blieb weitestgehend unbeschädigt, nicht umsonst holte ihn Schalke vor einiger Zeit in anderer Funktion zurück - als sportliche Kompetenz im Aufsichtsrat.

Als der Vorjahres-Vizemeister nun in dieser Saison gen Abstiegsregion taumelte und Trainerüberflieger Domenico Tedesco am 14. März vor die Tür gesetzt wurde, mussten S04-Boss Clemens Tönnies und der kurz zuvor für Christian Heidel gekommene neue Sportvorstand Jochen Schneider nicht lange überlegen, wer in der Krise helfen kann: natürlich Stevens!

Es war die Rückkehr der Adiletten: der hemdsärmelige Malochertyp Stevens für den gerade mal halb so alten sogenannten Laptop-Trainer Tedesco.

Eigentlich hatte Stevens ja nach seinem Rücktritt 2015 in Hoffenheim mit seiner Trainerkarriere abgeschlossen, doch für seinen Herzensklub machte er nun doch eine Ausnahme.

Rückkehr ein Fehler

Ein Fehler, wie beide Seiten einen Monat später feststellen müssen. Der 65-Jährige scheint die völlig verunsicherte, leblos wirkende Mannschaft genau so wenig zu erreichen wie sein Vorgänger.

Im Gegenteil, mickrige vier Punkte (gegen die beiden Letzten Hannover und Nürnberg) aus fünf Bundesligapartien sowie das Aus im DFB-Pokalviertefinale daheim gegen Werder Bremen haben den freien Fall des Champions-League-Achtelfinalisten noch verstärkt. Allen Schalkern ist klar, dass die Lage vier Spieltage vor dem Saisonschluss nur deshalb nicht noch dramatischer ist, weil es schlichtweg drei noch schlechtere Mannschaften gibt - Stuttgart, Nürnberg und Hannover, zumindest haben sie noch weniger Punkte.

Schlechtes Klima in der Kabine

Hinzu kommt, dass Stevens mit seiner rauen Art intern inzwischen mehr aneckt als aufweckt. Die heutige Spielergeneration erreicht ein Trainer alter Schule mit disziplinarischen Maßnahmen wie gegen Freigeist Nabil Bentaleb oder mit Ausbootungen wie beim sensiblen Dribbler Yevhen Konoplyanka einfach nicht mehr.

Das schlechte Klima in der Mannschaft strahlt dann auf alle anderen aus. Stevens selber droht nun seinen Nimbus als Schalker Ikone zu verlieren. Viele Fans wenden sich bereits genervt vom "Knurrer aus Kerkrade" ab, der in letzter Zeit mehr mit schlechtem Benehmen gegenüber Medienvertretern als mit Verbesserungen auf dem Fußballplatz aufgefallen ist.

Wir müssen dahin.
Huub Stevens zum Derby gegen den BVB

Wenig Hoffnung auf Derbysieg

Auch wenn das Revierderby immer etwas Besonderes ist: Kaum ein Schalker glaubt nach den jüngsten Leistungen beim 1:1 in Nürnberg oder beim 2:5 gegen Hoffenheim daran, dass am Samstag beim BVB etwas zu holen ist.

"Das Programm gibt es her, dass das nächste Spiel in Dortmund ist. Wir müssen dahin, und wir müssen da auch spielen", sagt selbst Stevens nur lapidar. "Es ist etwas Spezielles, aber ich hätte es lieber etwas anders gehabt.“ Da ist er auf Schalke derzeit wohl nicht der einzige.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.