Sie sind hier:

Schalke und Freiburg im Höhenflug

Fußball-Bundesliga | 4. Spieltag

Zum Abschluss des 4. Spieltags hat Schalke bei Aufsteiger Paderborn souverän mit 5:1 gewonnen. Im ersten Sonntagsspiel konnte der SC Freiburg beim klaren 3:0-Sieg in Hoffenheim seinen gelungenen Saisonstart ausbauen. Bereits am Samstag: BVB - Leverkusen 4:0, Mainz - Hertha 2:1, Augsburg - Frankfurt 2:1, Köln - Gladbach 0:1, Union - Bremen 1:2.

Schalkes Jonjoe Kenny im Zweikampf mit Paderborns Sven Michel
Schalkes Jonjoe Kenny im Zweikampf mit Paderborns Sven Michel
Quelle: imago

Paderborn - Schalke 1:5 (1:1)

Für den FC Schalke 04 geht es aufwärts. Nach dem zweiten Saisonsieg liegt Königsblau auf dem sechsten Platz der Bundesliga. Aufsteiger SC Paderborn muss hingegen weiter auf ein Erfolgserlebnis warten und steht nach dem 1:5 gegen Schalke fast ganz unten. Vor 15 000 Zuschauern in der ausverkauften Benteler-Arena sorgten Salif Sané (33. Minute), Suat Serdar (50.), Amine Harit (71./85.) und Ahmed Kutucu (83.) für den zweiten Saisonsieg. An seinem 24. Geburtstag hatte Cauly Oliveira Souza (8.) den weiter sieglosen Tabellen-17. zunächst in Führung geschossen.

Nationalspieler Mark Uth feierte bei den Schalkern nach fast einem halben Jahr Verletzungspause wegen einer Adduktorenverletzung ein gelungenes Comeback und ersetzte Neuzugang Benito Raman, der seine Sprunggelenkblessur auskurieren soll. Uth fand in der Offensiv-Zentrale schnell ins Spiel, wurde von den Mitspielern häufig gesucht und bewies einige Male gute Übersicht. Doch seine Neben- und Vorderleute konnten die Vorlagen zunächst nicht nutzen. Das änderte sich mit zunehmender Spielzeit und Schalke siegte am Ende hochverdient.

Hoffenheim - Freiburg 0:3 (0:2)

Hoffenheims Konstantinos Stafylidis (l.-r.) sowie Freiburgs Jonathan Schmid und Nils Petersen kämpfen um den Ball.
Hoffenheims Konstantinos Stafylidis (l.-r.) sowie Freiburgs Jonathan Schmid und Nils Petersen kämpfen um den Ball.
Quelle: dpa/Uwe Anspach

Drei Siege in vier Spielen - das Freiburger Team von Kulttrainer Christian Streich zeigt auch nach der Länderspielpause eine erstaunliche Frühform. In Hoffenheim herrscht dagegen Ernüchterung. Der SC Freiburg hat im badischen Bundesliga-Duell die TSG 1899 Hoffenheim düpiert und ist auf den dritten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga gestürmt. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich gewann mit 3:0 (2:0) nach Toren von Christian Günter (11. Minute), Janik Haberer (38.) und Nils Petersen (59.). Vor 29 395 Zuschauern in Sinsheim überzeugten die Gäste auf der ganzen Linie und stehen am vierten Spieltag sogar vor dem FC Bayern München.

Dabei hatte Freiburg zuvor nur eines der letzten elf Spiele gegen Hoffenheim gewonnen, die TSG in Sinsheim seit sieben Partien nicht mehr gegen den Sport-Club verloren. Streich gewann damit auch das Duell zwischen dem dienstältesten Chefcoach und dem Trainer-Neuling Alfred Schreuder, dessen Team nach der Ära Julian Nagelsmann und viele Abgängen erst noch zusammenwachsen muss.

Dortmund - Bayer Leverkusen 4:0 (1:0)

Paco Alcacer (28.), Marco Reus (50., 90.) und Raphael Guerreiro (83.) erzielten die Treffer beim fünften Heimsieg des BVB gegen Leverkusen (7 Punkte) in Serie. Beide Teams mussten kurzfristige Ausfälle verkraften. Beim BVB fehlte Lukasz Piszczek (muskuläre Probleme), die Gäste mussten auf Kerem Demirbay (familiäre Gründe) verzichten. Das erwartete Spektakel vor 81.365 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park blieb zunächst aus. Die Gastgeber waren nach den drei Gegentoren in Berlin zunächst einmal um Stabilität in der Defensive bemüht, Leverkusen agierte zu fehlerhaft. Jungstar Kai Havertz trieb das Spiel der Gäste zwar immer wieder an, der letzte Pass kam aber häufig nicht an.

Der Dortmunder Thomas Delaney (r.) und der Leverkusener Charles Aranguiz (2.v.l.) kämpfen um den Ballbesitz.
Der Dortmunder Thomas Delaney (r.) und der Leverkusener Charles Aranguiz (2.v.l.) kämpfen um den Ballbesitz.
Quelle: AP

Stürmer Kevin Volland hatte gegen die Dortmunder Innenverteidiger Mats Hummels und Manuel Akanji einen schweren Stand. Besondere Genugtuung dürfte Lucien Favre empfunden haben. Denn gerade der BVB-Trainer war aufgrund seiner oft risikoarmen Taktik zuletzt in die Kritik geraten. Doch für das Duell mit seinem für mutigeren Offensivfußball bekannten ehemaligen BVB- und heutigen Bayer-Trainer Peter Bosz entwarf der Schweizer die richtige Strategie. Zwar lag der Gegner beim Ballbesitz mit gut 66 Prozent deutlich vorn, verlor aber verdient.

Union Berlin - Bremen 1:2 (1:1)

Trotz erneuter Verwirrung um den Videobeweis hat ein stark ersatzgeschwächtes Werder Bremen Aufsteiger Union Berlin niedergekämpft. Bei den Köpenickern gewannen die Hanseaten ein hitziges Spiel mit 2:1 (1:1) und beendeten damit den Berliner Höhenflug der Berliner. Nach einem Fehlstart in die Liga war es für die Bremer der zweite Erfolg in Serie. Niclas Füllkrug (55.) erzielte den Siegtreffer, davor war Videoassistent Bastian Dankert zum Hauptdarsteller avanciert. Er gab gemeinsam mit Schiedsrichter Tobias Welz früh zwei Elfmeter, ließ sich mit der Entscheidung jedoch teils minutenlang Zeit. Erst verwandelte Bremens Davy Klaassen (5.) einen Foulelfmeter, bevor Union-Stürmer Sebastian Andersson (14.) einen Strafstoß nach Handspiel einnetzte.

Auch unmittelbar vor dem Füllkrug-Tor gaben Dankert und Welz einen Foulelfmeter, den Union-Keeper Rafal Gikiewicz (55.) parierte. Berlins Verteidiger Neven Subotic (89.) und Bremens Mittelfeldspieler Nuri Sahin (90.+1) sahen in der Schlussphase die Gelb-Rote Karte.

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt 2:1 (2:0)

Mit konsequentem Konterfußball und viel Kampf hat der FC Augsburg seinen ersten Saisonsieg gefeiert und Eintracht Frankfurt die Generalprobe für den Europa-League-Höhepunkt gegen den FC Arsenal vermasselt. Gegen einfallslose Hessen setzte sich der FCA mit 2:1 (2:0) durch und kletterte damit aus der Abstiegszone der Bundesliga. Marco Richter (35. Minute) und Florian Niederlechner (43.) erzielten die Tore für die Hausherren.

Die Frankfurter enttäuschten bei der Rückkehr des in Augsburg in Ungnade gefallenen Martin Hinteregger und müssen sich am Donnerstag klar steigern, um keinen Fehlstart in die Europacup-Vorrunde hinzulegen. Gonçalo Paciencias Tor zum 1:2 (73.) war zu wenig.

Borussia Mönchengladbach hat seinen ersten Großauftrag dieser Saison erfüllt und das rheinische Derby gewonnen. Beim Aufsteiger 1. FC Köln setzte sich die Mannschaft von Trainer Marco Rose verdient mit 1:0 (1:0) durch und hält mit dem zweiten Saisonsieg Kontakt zu den vorderen Tabellenplätzen. Stürmer Alassane Plea (14.) avancierte mit seinem Treffer zum Derby-Helden. Die Kölner um Trainer Achim Beierlorzer kassierten die dritte Niederlage im vierten Spiel - und müssen am kommenden Samstag bei Rekordmeister Bayern München antreten.

Das rheinische Duell im mit 50.000 Zuschauern ausverkauften Stadion war wie gewöhnlich als Risikospiel eingestuft worden, die Polizei erwartete rund 900 gewaltbereite Fans aus beiden Lagern und begleitete das Spiel entsprechend intensiv. Gut 2000 Beamte waren insgesamt im Einsatz. Vor der Partie vergossen Unbekannte übelriechende Buttersäure vor dem Gästebereich, ansonsten blieb es zunächst allerdings ruhig.

Dem FSV Mainz 05 ist ein erster Befreiungsschlag gelungen. Mit dem ersten Saisonsieg beim 2:1 (1:0) gegen Hertha BSC haben die Rheinhessen ihre Negativserie von drei verlorenen Partien in der Bundesliga beendet und die ersten Punkte geholt. Der Gastgeber musste im Keller-Duell vor 22 798 Zuschauern aber bis zum Abpfiff um den Erfolg zittern.

Den Treffer von Robin Quaison (40. Minute) konnte Marko Grujic (83.) ausgleichen. Doch in der 88. Minute gelang Jeremiah St. Juste doch noch das Siegtor. Mit dem Erfolg setzten sich die Mainzer vom letzten Tabellenplatz ab, den nun die Berliner einnehmen.

Düsseldorf - Wolfsburg 1:1 (1:1)

Dawid Kownacki (l.) und Wolfsburgs William
Dawid Kownacki (l.) und Wolfsburgs William
Quelle: IMAGO 42284011

Der VfL Wolfsburg hat am Freitagabend den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Das Team des neuen Trainers Oliver Glasner kam bei Fortuna Düsseldorf nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Fortuna-Schreck Wout Weghorst (29.) glich die Düsseldorfer Führung durch Niko Gießelmann (17.) aus. In der vergangenen Saison hatte der niederländische VfL-Stürmer, der sich so gerne endlich in die Nationalmannschaft schießen würde, die Fortuna bereits mit vier Toren und drei Vorlagen gequält.

Wolfsburg bleibt als Zweiter mit nun acht Punkten aus vier Spielen weiterhin ungeschlagen, überzeugte vor 36 758 Zuschauern spielerisch aber nach wie vor nicht. Für den Abstiegskandidaten aus dem Rheinland war es nach zuvor zwei Niederlagen der vierte Punkt im vierten Spiel.

Sa, 17.10.2020
Sa, 17.10.2020
15:30
TSG
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
0:1
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Sa, 17.10.2020
15:30
SCF
Freiburg
SC Freiburg
1:1
Werder Bremen
Werder
SVW
Sa, 17.10.2020
15:30
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0:2
VfB Stuttgart
Stuttgart
VFB
Sa, 17.10.2020
15:30
M05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
0:1
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen
B04
Sa, 17.10.2020
15:30
FCA
Augsburg
FC Augsburg
0:2
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
Sa, 17.10.2020
18:30
DSC
Bielefeld
Arminia Bielefeld
1:4
FC Bayern München
FC Bayern
FCB
Sa, 17.10.2020
20:30
BMG
M'gladbach
Borussia Mönchengladbach
1:1
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
So, 18.10.2020
So, 18.10.2020
15:30
KOE
Köln
1. FC Köln
1:1
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
SGE
So, 18.10.2020
18:00
S04
Schalke
FC Schalke 04
1:1
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL431010:2810
2FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB430117:899
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB43018:269
4Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE42207:438
5VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB42119:547
6FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA42115:327
7Werder BremenWerder BremenWerderSVW42116:607
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG42028:626
9Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB0441303:216
101. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU41217:525
11Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG41215:6-15
12SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF41215:8-35
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB40402:204
14Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC41123:6-34
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC41038:10-23
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE40134:8-41
17FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0440132:16-141
181. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0540042:12-100
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League
  • Relegation
  • Abstieg
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
90
19:53
Fazit:
Ein Sieger findet sich vor 300 Zuschauern in der Veltins Arena nicht. Der FC Schalke 04 und der 1. FC Union Berlin trennen sich 1:1. Damit bleibt der 4. Bundesligaspieltag komplett ohne einen einzigen Heimsieg. Immerhin holten die Königsblauen mit diesem Remis ihren ersten Zähler in dieser Saison – und das nach Rückstand. Das sind die positiven Aspekte für Manuel Baum. Darüber hinaus lag noch viel im Argen. Offensiv lief wenig zusammen. Und wenn Union mal etwas nachdrücklicher zu Werke ging, da kam die Schalker Verunsicherung deutlich zum Vorschein. Insofern ist das Unentschieden für die Berliner zu wenig. Die Eisernen hatten die besseren Torszenen, gingen dann auch in Führung. Nach mehr als einer gespielten Stunde hatten die Gäste den angeschlagenen Gegner eigentlich im Sack. Doch dann holten die Männer von Urs Fischer den Kontrahenten zurück ins Spiel, ließen sich von den eigentlich bei Standards so harmlosen Schalkern den Gegentreffer zum 1:1 nach einer Ecke einschenken.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
90
19:51
Spielende
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
90
19:51
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Keita Endo
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
90
19:50
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Marius Bülter
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
90
19:50
Es bietet sich den Königsblauen noch eine Freistoßgelegenheit. Von der linken Seite bringt Bastian Oczipka die Kugel in die Mitte. Jetzt ist Salif Sané zur Stelle, setzt seinen Kopfball aufs Tor - aber ebenfalls zu mittig. Erneut packt Andreas Luthe zu.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
90
19:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
89
19:48
Auf dem rechten Flügel holt Steven Skrzybski gegen Marius Bülter einen Freistoß für Schalke heraus. Um den kümmert sich Omar Mascarell. Dessen hohe Hereingabe findet auf den Schädel von Matija Nastasić. Der anschließende Kopfball gelingt nicht hart und platziert genug. Andreas Luthe fängt den Ball ohne Mühe.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
87
19:46
Einen teuren Fehler aber möchte sich auch keiner mehr erlauben. So tickt die Uhr unaufhörlich herunter. Was ist hier noch drin?
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
85
19:44
Wer möchte es mehr? Wer hat das größere Interesse an drei Punkten? In Ansätzen spielen beide Mannschaften auch in dieser Schlussphase nach vorn. Doch es fehlt beiderseits die letzte Konsequenz.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
83
19:41
Gelbe Karte für Amine Harit (FC Schalke 04)
Wegen Zeitspiels und der Behinderung der Ausführung eines gegnerischen Einwurfes sieht Amine Harit seine erste Gelbe Karte.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
82
19:41
Nach drei Einzelwechseln ist Manuel Baum mit dem Tauschen von Spielern für heute durch. Sein Gegenüber Urs Fischer hat noch einen Zeitpunkt zur Verfügung - für maximal zwei Wechsel.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
82
19:40
Einwechslung bei FC Schalke 04: Alessandro Schöpf
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
82
19:39
Auswechslung bei FC Schalke 04: Benito Raman
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
80
19:39
So langsam berappeln sich die Gäste wieder. Marcus Ingvartsen steckt im Zentrum durch. Taiwo Awoniyi bemüht sich unter Bedrängnis um das Zuspiel, kommt aber nicht richtig zum Abschluss. Problemlos greift Frederik Rønnow zu.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
78
19:35
Union hingegen hat das Spiel ziemlich leichtfertig aus der Hand gegeben. Und das nagt offenbar an den Köpenickern, die sich schwer tun, den Faden wieder aufzunehmen.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
77
19:35
Gelbe Karte für Gonçalo Paciência (FC Schalke 04)
Ein Foul an Marvin Friedrich bringt Gonçalo Paciência die zweite Gelbe Karte in der laufenden Saison ein.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
77
19:34
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Christian Gentner
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
77
19:34
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
77
19:34
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Marcus Ingvartsen
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
77
19:34
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Max Kruse
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
76
19:33
Durch den Ausgleich haben sich die Kräfteverhältnisse verschoben. Mit gestärktem Selbstvertrauen treten die Schalker jetzt entschlossener auf, zeigen zumindest optisch den Willen, noch mehr als den einen Punkt haben zu wollen.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
74
19:32
Gelbe Karte für Grischa Prömel (1. FC Union Berlin)
Für ein Einsteigen gegen Benito Raman wird nun auch ein Berliner belangt. Grischa Prömel ist der Übeltäter, der erstmals in dieser Saison verwarnt wird.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
71
19:29
Gelbe Karte für Steven Skrzybski (FC Schalke 04)
Steven Skrzybski steigt im Zweikampf auf den Fuß von Robin Knoche und verdient sich die ersten Gelbe Karte dieser Begegnung - seiner erste in dieser Spielzeit.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
69
19:27
Tooor für den FC Schalke 04, 1:1 durch Gonçalo Paciência
Die nachfolgende Ecke bringt Omar Mascarell von der linken Seite herein. Noch vor dem ersten Pfosten strebt Gonçalo Paciência nach dem Kopfball und setzt diesen ins kurze Eck. Andreas Luthe ist eigentlich da, erwischt die Kugel aber nicht. Für den portugiesischen Angreifer ist das der erste Saisontreffer.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
68
19:27
Einen Schalker Torschuss hat es seit Wiederbeginn noch nicht gegeben. Jetzt schafft Steven Skrzybski Abhilfe. Nach einem langen Ball zieht der Ex-Unioner rechts in der Box ab. Der Rechtsschuss wird von Andreas Luthe über die Querlatte gelenkt.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
67
19:25
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Taiwo Awoniyi
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
67
19:25
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Joel Pohjanpalo
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
65
19:25
Offensivspiel tragen nach wie vor nur die Berliner vor. Marius Bülter spielt den Ball von der linken Seite Richtung Sturmzentrum. Dort aber ist Joel Pohjanpalo zu früh gestartet und steht im Abseits.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
63
19:22
Nun probiert es Sheraldo Becker etwas überhastet aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss aus mehr als 25 Metern verfehlt das Gehäuse von Frederik Rønnow sehr deutlich.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
61
19:19
Einwechslung bei FC Schalke 04: Amine Harit
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
61
19:19
Auswechslung bei FC Schalke 04: Can Bozdogan
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
60
19:19
Union marschiert weiter. Halblinks in der Box kommt Christopher Lenz zum Schuss. Matija Nastasić fälscht den Ball aufs kurze Eck noch leicht mit der Hacke ab. Dennoch ist Frederik Rønnow rechtzeitig zur Stelle und pariert gut.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
58
19:19
Jetzt wird es natürlich richtig schwer für die Königsblauen. Diesen Rückschlag müssen die Jungs von Manuel Baum erst einmal wegstecken. Und dieser Prozess dauert an.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
56
19:16
Einwechslung bei FC Schalke 04: Gonçalo Paciência
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
56
19:16
Auswechslung bei FC Schalke 04: Vedad Ibišević
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
55
19:14
Tooor für den 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Marvin Friedrich
Mit einem Eckstoß findet Christopher Trimmel zunächst nur den Kopf von Salif Sané. Doch der Gästekapitän bekommt aus dem Spiel heraus umgehend eine weitere Gelegenheit. Und diese Flanke von der rechten Seite gerät deutlich besser. Auf Höhe des ersten Pfostens taucht Marvin Friedrich auf, ist einen Schritt schneller als Matija Nastasić und verlängert per Kopf ins lange Eck. Der Innenverteidiger trifft bereits zum zweiten Mal in der noch jungen Bundesligasaison.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
53
19:13
Union dürfte die Verunsicherung des Gegners spüren. Noch aber nutzen die Eisernen das nicht konsequent genug aus. Obwohl die Gäste zielstrebiger auftreten, agieren sie immer noch zu zögerlich.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
50
19:11
Danach beruhigt sich das Geschehen auf dem Platz, spielt sich ausnahmslos zwischen den Strafräumen ab. Dabei agiert Schalke im Spiel nach vorn weiterhin zu einfallslos.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
48
19:08
Schalke könnte über eine Standardsituation dagegen halten. Doch auch aus diesem Freistoß machen die Hausherren nichts. Diesmal finden die Knappen nicht einmal den mit aufgerückten Salif Sané.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
47
19:06
Aus dem Zentrum spielt Max Kruse nach links zu Marius Bülter. Dieser versucht einen flachen Diagonalpass in den Sechzehner, der eigentlich in Schalker Reihen landet. Die Kugel aber springt unverhofft vor die Füße von Christopher Lenz, der überrascht scheint und Frederik Rønnow nicht überwinden kann.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
46
19:04
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
46
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
45
18:51
Halbzeitfazit:
Noch sind keine Tore gefallen vor 300 Zuschauern in der Veltins-Arena. Zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Union Berlin steht es nach 45 Minuten 0:0. Mittlerweile lässt sich von einer ziemlich ausgeglichenen Angelegenheit sprechen. Das Spiel ist ausnehmend gut auf beide Seiten verteilt. Während die Königsblauen darüber hinaus auf gutes Zweikampfverhalten setzten, erwiesen sich die Eisernen als torgefährlicher. Ihre Chancen wussten die Männer von Urs Fischer allerdings nicht zu nutzen. Dabei könnte solch ein Treffer der wenig stabilen Psyche der Gastgeber enorm zusetzen. Das ließen die Jungs von Manuel Baum durchaus erkennen. Bereits die wenigen Torchancen der Gäste wirkten sich spürbar aus. Doch die Knappen fingen sich wieder und halten bis hierhin die Null.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
45
18:47
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
45
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
43
18:46
Richtig stabil wirkt Schalke nicht. Immer wieder zeigen sich Unsicherheiten, was Union recht leicht in Ballbesitz bringt. Die Berliner kosten ihre Ballstafetten derzeit richtig aus, ohne jetzt zwingend auf Raumgewinn aus zu sein.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
41
18:44
Diese Spielunterbrechung nutzt Bentaleb, um sich den linken Schuh auszuziehen. Die Betreuer schauen sich das an und begleiten den Profi zum Spielfeldrand. Dort schüttet sich der Mittelfeldspieler noch einen Schwung Wasser ins Gesicht. Und weiter geht's!
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
40
18:42
Nach einem Zweikampf sitzt Nabil Bentaleb am Boden und wird medizinische Hilfe benötigen.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
37
18:40
Insgesamt hat Schalke sicherlich optisch etwas mehr von der Partie. Auch das Zweikampfverhalten passt, da lässt sich den Knappen nichts vorwerfen. Etwas mehr Zug zum Tor aber geht von Union aus. So lässt sich alles in allem von einer sehr offenen Angelegenheit sprechen.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
35
18:36
Nun melden sich die Gäste mal wieder zu Wort. Christopher Trimmel tritt einen langen Ball links in den Sechzehner. Dort holt sich Marius Bülter den Kopfball, bringt aber nicht genug Druck hinter diesen. Zudem gestaltet sich der Winkel nicht optimal. Frederik Rønnow hat keine Mühe, die Pille zu fangen.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
32
18:34
Fälschlicherweise wird da auf Ecke für Schalke entschieden. Und das kommt Union beinahe teuer zu stehen. Halbrechts in der Box gelangt Vedad Ibišević recht frei zum Schuss, zielt mit dem rechten Fuß aber am langen Eck vorbei. Dann jedoch ertönt ohnehin der Abseitspfiff.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
31
18:33
Jetzt werden die Gastgeber erstmals gefährlich. Von der linken Seite zieht Benito Raman zur Mitte. Dessen folgender Rechtsschuss liegt nicht schlecht. Vom Rücken des Mannschaftskollegen Can Bozdogan springt die Kugel am Tor vorbei.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
30
18:32
Dann tritt Omar Mascarell die Standardsituation, bringt den Ball von der rechten Seite hoch in den Strafraum. Erneut wird der Kopf von Salif Sané gefunden. Mehr aber springt nicht heraus.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
29
18:30
Ergebnis dieser Bemühungen ist ein zweiter Eckstoß für die Knappen. Die Ausführung lässt noch auf sich warten.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
27
18:30
Immerhin bremsen die Hausherren den Gegner jetzt ein wenig ein, lassen erst einmal keine Chancen mehr zu und tasten sich selbst langsam wieder nach vorn.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
25
18:28
Schalke wirkt beeindruckt. Nach vorn tut sich da momentan gar nichts mehr. Die Angst scheint zu groß, sich irgendwann hinten einen einzufangen. Mit dieser Situation müssen die nicht vor Selbstvertrauen strotzenden Königsblauen erst einmal klarkommen.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
23
18:26
Im Minutentakt kommen die Gäste derzeit zum Abschluss. Marius Bülter probiert es aus der zweiten Reihe. Bei diesem Rechtsschuss muss Rønnow nicht eingreifen, dem fehlt es an der nötigen Präzision.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
22
18:25
Und Schalkes Keeper muss gleich noch einmal ran. Zentral in Strafraumnähe nutzt Robert Andrich die freie Schussbahn, feuert mit dem rechten Fuß. Frederik Rønnow macht auch diese gute Gelegenheit zunichte.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
21
18:24
Im Anschluss an die nachfolgende Ecke setzt Grischa Prömel in der Box mit dem Rücken zum Tor zu einem Seitfallzieher an. Frederik Rønnow sieht den Rechtsschuss aus etwa acht Metern spät, pariert aber dennoch stark.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
20
18:22
Erneut tragen die Gäste einen zügigen Angriff über die rechte Seite vor. Von dort flankt Sheraldo Becker. Im Zentrum schraubt sich Marius Bülter in die Höhe. Dessen Kopfball lenkt Kilian Ludewig noch entscheidend ab.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
17
18:20
Immerhin erarbeiten sich die Gäste damit ihren ersten Eckstoß. In dessen Folge sorgt Robert Andrich für den ersten Torschuss der Eisernen. Der Dropkick aus der zweiten Reihe verfehlt den Kasten von Frederik Rønnow.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
16
18:19
Mit einem Freistoß suchen die Schalker links in der Box Salif Sané. Dessen Kopfballablage findet jedoch keinen Mitspieler. Und schon starten die Berliner einen schnellen Gegenangriff. Max Kruse schickt Sheraldo Becker mit einem feinen Außenrist-Pass über die rechten Seite auf die Reise. Im Sechzehner lässt sich der Offensivmann zu weit abdrängen, muss von der Grundlinie den Pass in die Mitte suchen. Und den blockt Bastian Oczipka mit einem Tackling ab.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
13
18:15
Um die fällige Standardsituation kümmert sich der Kapitän höchstpersönlich. Doch die Ausführung von Christopher Trimmel ist mangelhaft. Der weite Schlag in den Sechzehner gerät zu lang.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
12
18:14
Jetzt macht Grischa Prömel viele Meter durchs Mittelfeld, nimmt den gegnerischen Strafraum ins Visier. Benito Raman setzt alles daran, den Unioner zu stoppen, tut das auf Kosten eines Freistoßes.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
10
18:12
Zwar wird jetzt Max Kruse mittig im Sechzehner gefunden. Der Angreifer aber hat mit dem Rücken zum Tor so viele Gegenspieler um sich rum, dass er sich nicht durchzusetzen vermag.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
8
18:11
Auch wenn Union noch ohne Torabschluss ist, halten die Eisernen aktiv dagegen, verzeichnen weiterhin ihre Spielanteile. Nach der Zielstrebigkeit aber suchen die Jungs von Urs Fischer noch.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
6
18:09
Dann erleben wir die erste Szene innerhalb des Sechzehners. Links in der Box sucht Can Bozdogan den Abschluss. Der Linksschuss wird von Marvin Friedrich geblockt und zieht einen ersten Eckstoß nach sich, der keine weitere Gefahr zur Folge hat.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
4
18:07
Im Mittelkreis geht es erstmals intensiver zur Sache. Grischa Prömel setzt Omar Mascarell zu, der sich mit dem ausgefahrenen Arm zur Wehr setzt. Letztlich bewertet das Schiedsrichter Patrick Ittrich ganz sachlich, spricht beruhigende Worte und lässt die Karten noch stecken.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
3
18:04
Beide Mannschaften bemühen sich in der Anfangsphase um den Ball. Es gilt, Tuchfühlung mit dem Spielgerät aufzunehmen, um in den Rhythmus zu finden.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
1
18:02
Jetzt also rollt der Ball bei lockerer Bewölkung und elf Grad über den Rasen der Veltins-Arena. Das satte Grün präsentiert sich in guter Verfassung.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
1
18:01
Spielbeginn
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
17:52
Übrigens dürfen heute gerade 300 Zuschauer in der Veltins-Arena dabei sein. Wegen des aktuellen Infektionsgeschehens hat sich der Klub entschieden, keine Ticketanfragen für diese Partie entgegenzunehmen. Stattdessen wurden die 300 Karten an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter systemrelevanter Berufe verteilt.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
17:47
Erst zum vierten Mal treten sich beide Mannschaften in einem Pflichtspiel gegenüber. In Sachen Selbstvertrauen könnte Schalke jeder Strohhalm helfen. Bitte schön: Gegen Union Berlin haben die Königsblauen noch nie verloren. Die erste Auseinandersetzung gab es ausgerechnet 2001 im DFB-Pokalfinale, Schalke siegte mit 1:0. Das erste Bundesligaspiel in der vergangenen Saison entschied S04 mit 2:1 für sich. In Berlin trennte man sich während der Rückrunde 1:1.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
17:37
Union ist mit vier Punkten aktuell Tabellenzwölfter. Die Eisernen hatten zum Saisonauftakt im DFB-Pokal so ihre liebe Mühe beim KSC, gewannen erst in der Verlängerung mit 1:0. Daran schloss sich in der Bundesliga eine 1:4-Heimpleite gegen den FC Augsburg an. Danach jedoch fanden die Köpenicker in die Spur, holten in Mönchengladbach einen (1:1) und zu Hause gegen Mainz drei Zähler (4:0). Eine nennenswerte saisonübergreifende Serie gibt es für das Team von Urs Fischer nicht zu vermelden – weder in positiver noch in negativer Hinsicht.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
17:32
Als noch punktloses Schlusslicht bahnt sich für Schalke erneut eine schwierige Saison an. Erst ein eigener Treffer ist den Knappen gelungen – beim 1:3 in der Veltins-Arena gegen Werder Bremen. Hinten klingelte es stattdessen bereits 15 Mal. Aber natürlich war die Gegnerschaft in den Auswärtsspielen auch hochklassig. So fingen sich die Gelsenkirchener acht Stück in München und vier in Leipzig ein. Saisonübergreifend steht der Verein bei sechs Pflichtspielniederlagen in Folge. Gewonnen hat man in der Bundesliga seit 19 Partien nicht mehr. Der letzte Dreier stammt aus einem Heimspiel Mitte Januar gegen Borussia Mönchengladbach (2:0).
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
90
17:26
Fazit:
Der 1. FC Köln und die SG Eintracht Frankfurt trennen sich am Sonntagnachmittag mit einem 1:1-Unentschieden. Nach ihrer verdienten 1:0-Pausenführung ließen die Hessen in der 51. Minute durch Kamada eine sehr gute Chance zu ihrem zweiten Treffer ungenutzt. Fast im direkten Gegenzug egalisierten die Rheinländer den Spielstand durch Duda mit ihrer ersten Chance (52.). Der Ausgleich gab der Gisdol-Truppe Auftrieb; Duda schrammte in der 63. Minute nur knapp an der Führung vorbei. In einer ausgeglichenen letzten halben Stunde gab es hüben wie drüben Siegchancen. Dank einer klaren Leistungssteigerung nach der Pause schnappen sich die Geißböcke ihren ersten Zähler. Die Adlerträger müssen sich ärgern, zur Pause nicht deutlicher vorne gelegen zu haben. Sie verpassen den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz. Der 1. FC Köln ist am Freitag zu Gast beim VfB Stuttgart. Die SG Eintracht Frankfurt tritt am Samstag beim FC Bayern München an. Einen schönen Abend noch!
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
90
17:23
Spielende
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
90
17:23
Barkok tankt sich von links in den Sechzehner und visiert gegen Horns Laufrichtung die kurze Ecke an. Aus etwa 14 Metern fliegt das Spielgerät gegen das Außennetz.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
90
17:22
Modeste hat den Siegtreffer auf dem Fuß! Nach einem Befreiungsschlag gelangt der Franzose im offensiven Zentrum vor den Verteidigern an die Kugel und zieht mit vollem Risiko aus 21 Metern mit dem rechten Spann ab. Der Schuss rauscht nicht weit an der rechten Stange vorbei.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
17:21
Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel vor der Länderspielpause nimmt Manuel Baum sechs Veränderungen vor, sieht sich zum Teil dazu gezwungen. So rücken heute anstelle von Ralf Fährmann (Adduktorenverletzung), Benjamin Stambouli (Bank), Suat Serdar (Oberschenkelverletzung), Alessandro Schöpf, Gonçalo Paciência (beide Bank) und Mark Uth (muskuläre Probleme) neue Spieler in Schalkes Startelf. Den Platz zwischen den Pfosten nimmt Frederik Rønnow ein. Darüber hinaus spielen Kilian Ludewig, Can Bozdogan, Benito Raman, Vedad Ibišević und der Ex-Unioner Steven Skrzybski. Auf Seiten der Gäste gibt es lediglich zwei Umstellungen. Für Nico Schlotterbeck (Muskelverletzung im Oberschenkel) und Marcus Ingvartsen (Bank) füllen Marius Bülter und Joel Pohjanpalo Unions Anfangsformation auf.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
90
17:21
Es gibt noch einmal Ecke für den FC, doch Rexhbeçajs Ausführung ist zu niedrig angesetzt, als dass sie für Gefahr sorgen könnte.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in Müngersdorf soll 180 Sekunden betragen.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
90
17:19
Ein Ass zückt Gisdol noch aus dem Ärmel: Modeste, heute erstmals in dieser Saison überhaupt im Kader, kommt für die allerletzten Momente für Andersson.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
89
17:18
Einwechslung bei 1. FC Köln: Anthony Modeste
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
89
17:18
Auswechslung bei 1. FC Köln: Sebastian Andersson
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
88
17:17
Gelbe Karte für Amin Younes (Eintracht Frankfurt)
Der offensiv auffällige Younes bringt Özcan während eines Gegenstoßes der Hausherren im Mittelfeld zu Fall. Dieses taktische Vergehen wird mit einer Verwarnung geahndet.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
87
17:16
Frankfurt, soeben durch die Hereinnahme Barkoks noch einmal erfrischt, hat bisher etwas mehr von den Schlussminuten. Eine echte Druckphase kann die SGE aber nicht erzeugen.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
86
17:15
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Aymane Barkok
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
86
17:15
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: André Silva
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
84
17:14
Der angeschlagene Ehizibue hat sich direkt in Richtung Kabine verabschiedet. Schmitz kommt in der laufenden Bundesligasaison erstmals zum Einsatz.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
83
17:13
Einwechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
83
17:13
Auswechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
82
17:12
Gibt es in Müngersdorf noch einen späten Sieger? Der Ausgang ist völlig offen; beide Teams scheinen sich nicht mit einem Unentschieden zufrieden zu geben.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
79
17:09
Younes beinahe mit dem 1:2! Der Leihspieler aus Neapel kann eine flache Ablage von der rechten Grundlinie am Elfmeterpunkt annehmen, um es dann mit dem rechten Spann in Richtung Tor zu befördern. Czichos lenkt so ab, dass das Spielgerät die rechte Stange knapp verpasst.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
78
17:07
Jakobs scheitert aus kurzer Distanz an Trapp! Nach einer hohen Hereingabe von der rechten Angriffsseite legt Abraham unfreiwillig für den am Boden liegenden Kölner ab, der das Leder vom linken Fünfereck auf die kurze Ecke spitzelt. Trapp wehrt mit einem starken Reflex ab.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
76
17:07
Der FC bewegt sich eine Viertelstunde vor dem Ende hinsichtlich der Spielanteile auf Augenhöhe mit der SGE und hat durchaus die Chance, nicht nur den ersten Saisonpunkt, sondern direkt den Premierensieg zu feiern. Das sah zum Pausentee noch ganz anders aus.
FC Schalke 04 1. FC Union Berlin
17:05
Herzlich willkommen in der Fußball-Bundesliga! Zum Abschluss des 4. Spieltages erwartet uns um 18:00 Uhr noch die Begegnung zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Union Berlin.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
73
17:03
Kölns Torschütze Duda geht vom Rasen. Er wird positionsgetreu durch Özcan ersetzt.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
72
17:02
Einwechslung bei 1. FC Köln: Salih Özcan
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
72
17:02
Auswechslung bei 1. FC Köln: Ondrej Duda
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
71
17:02
Nach einer Ecke von der linken Fahne nickt Touré vom rechten Strafraumeck nicht weit über das linke Kreuzeck.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
70
17:00
Dost prüft Horn! Der Niederländer kann ein halbhohes Anspiel an die mittige Sechzehnerkante unbedrängt verarbeiten und zieht aus der Drehung mit dem linken Fuß ab. Horn pariert den Versuch in der halbrechten Ecke zur Seite.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
70
17:00
Hütter schickt Zuber in den vorzeitigen Feierabend. Der aus Neapel ausgeliehene Younes kommt zu seinem ersten Bundesligaeinsatz seit April 2014.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
69
16:58
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Amin Younes
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
69
16:58
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Steven Zuber
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
67
16:56
Abraham wird durch Rode per Flugball auf den rechten Flügel geschickt. Aus vollem Lauf kratzt er die Kugel von der Grundlinie vor den kurzen Pfosten. Torhüter Horn ist vor dem lauernden Dost zur Stelle.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
64
16:54
Gelbe Karte für Jannes Horn (1. FC Köln)
Horn kann Hasebe auf der linken Abwehrseite nur mit einer regelwidrigen Grätsche stoppen.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
63
16:53
Duda mit der Großchance zum 2:1! Nach Wolfs Flanke von der rechten Sechzehnerseite nickt der Slowake aus mittigen zwölf Metern wuchtig auf die hohe halbrechte Seite. Trapp verhindert den Einschlag mit einem tollen Reflex.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
61
16:50
Horn schaltet sich auf seiner linken Seite mit nach vorne ein. Als ihm eine halbherzig geklärte Hereingabe vor die Füße fällt, zieht er aus halblinken 20 Metern mit links ab. Trapp greift in der kurzen Ecke sicher zu.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
58
16:48
Frankfurt bleibt trotz des Rückschlags am Drücker, hat es in diesen Minuten aber natürlich mit einem selbstbewussteren Widersacher zu tun. Im Falle eines Unentschiedens würde die SGE als Tabellenvierter aus dem Wochenende hervorgehen.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
55
16:45
Kamada zirkelt den fälligen Freistoß aus halblinken 22 Metern mit dem rechten Innenrist über die Mauer hinweg. Der Ball segelt nicht weit am linken Pfosten vorbei.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
54
16:43
Gelbe Karte für Elvis Rexhbeçaj (1. FC Köln)
Rexhbeçaj reißt Kamada auf der halbrechten Abwehrseite zu Boden. Dieses Vergehen zieht die dritte Verwarnung der Partie nach sich.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
52
16:41
Tooor für 1. FC Köln, 1:1 durch Ondrej Duda
Aus heiterem Himmel gleicht der FC aus! Nach Wolfs Anspiel gelangt Ehizibue auf der rechten Außenbahn mit viel Schwung hinter die Abwehrkette. Von der Grundlinie gibt er halbhoch auf den Elfmeterpunkt. Aus vollem Lauf befördert Duda die Kugel auf die linke Ecke. Trapp ist dort noch dran, kann den Einschlag wegen der Wucht aber nicht mehr verhindern.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
51
16:39
Kamada vergibt aus bester Lage! Dost findet im Sechzehner einen Weg an die rechte Grundlinie und bedient den Japaner mit einem präzisen Flachpass. Der haut aus zentralen acht Metern zunächst unbedrängt über den Ball und knallt die Kugel dann infolge einer Drehung über den rechten Winkel.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
49
16:38
Weder Markus Gisdol noch Adi Hütter haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
46
16:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im RheinEnergieStadion! Die Gisdol-Truppe vermittelt bisher nicht den Eindruck, den ersten Punktgewinn der Saison mit aller Macht erzwingen zu wollen. Sie hat es mit einem spielerisch überlegenen Widersacher zu tun, der das Match mit einfachen Mitteln über weite Strecken unter Kontrolle hat, sich hinsichtlich der Zielstrebigkeit aber noch steigern kann.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
45
16:19
Halbzeitfazit:
Die SG Eintracht Frankfurt führt zur Pause des Gastspiels beim 1. FC Köln mit 1:0. Die Hessen begannen druckvoll und kamen durch Silva bereits in der 7. Minute zu einer guten Gelegenheit. Sie hielten ihre Dominanz gegen spielerisch schwache Rheinländer zwar aufrecht, verpassten in einer höhepunktarmen Begegnung abgesehen von einem Distanzversuch Silvas (31.) aber weitere klare Abschlüsse. Die Hausherren stabilisierten sich in Sachen Passspiel nur leicht, blieben in der Offensive jedoch völlig harmlos. Kurz vor dem Kabinengang bekamen die Gäste dann nach Bornauws Foul an Kamada einen Strafstoß zugesprochen, den Silva sicher verwandelte (45.+1). Bis gleich!
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
45
16:16
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch André Silva
Silva bringt die SGE in Front! Der Portugiese knallt die Kugel mit dem rechten Fuß in die flache rechte Ecke. FC-Schlussmann Horn hat zwar die richtige Seite gewählt, doch die Ausführung ist platziert.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins soll um 120 Sekunden verlängert werden.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
45
16:15
... der Unparteiische geht in die Review-Area und nach kurzer Begutachtung zeigt er auf den Punkt: Es gibt Elfmeter für Frankfurt!
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
44
16:15
Dost leitet ein Anspiel aus dem offensiven Zentrum mit dem rechten Außenrist auf Kamada weiter, der zum Schuss aus gut 13 Metern ausholt, als Bornauw zwar erst den Ball, dann aber auch den Japaner trifft. Referee Jablonski entscheidet sich gegen einen Strafstoßpfiff, doch die VAR-Kontrolle läuft bereits auf Hochtouren...
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
43
16:12
Nach Kamadas Freistoßflanke von der linken Außenbahn ist es einmal mehr Czichos, der mit dem Kopf klären kann.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
40
16:10
Die erste Sonntagspartie der Bundesliga plätschert dem Kabinengang entgegen. Köln gestaltet die Schlussphase der ersten Halbzeit ausgeglichener, wartet aber noch auf seine erste nennenswerte Strafraumszene.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
37
16:06
Touré packt von der rechten Außenbahn eine halbhohe Flanke aus, die Außenverteidiger Horn so abfälscht, dass sie auf die kurze segelt. Dort greift Torhüter Horn sicher zu.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
34
16:03
Dost kann nach einem kurzen Aufenthalt außerhalb des Feldes weitermachen.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
32
16:01
Nach Bornauws Foul im Luftduell mit Dost muss der Niederländer auf dem Rasen behandelt werden. Er scheint Schmerzen im Nackenbereich zu haben.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
31
15:59
Silva gegen Horn! Der Portugiese hat nach einem Pass vom Flügel im linken Halbraum nur noch die letzte gegnerische Linie vor sich. Er packt einen wuchtigen Linksschuss aus, der aus gut 20 Metern auf die kurze Ecke rauscht. Horn reißt die Arme hoch und wehrt nach vorne ab.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
28
15:59
SGE-Keeper Trapp ist bisher so gut wie beschäftigungslos. Sein bisher auffälligster Einsatz war nach einem etwas kurzen Abraham-Rückpass nötig, den der Torhüter mit einem kurzen Sprint deutlich vor Andersson erreicht hat.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
25
15:55
Frankfurt gibt weiterhin den Takt vor, bespielt die tiefen Räumen in dieser Phase aber nicht mehr so überzeugend wie in den ersten zehn Minuten. Kölns Abwehrkette arbeitet erfolgreicher als zu Beginn.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
22
15:51
... Dost schraubt sich an der mittigen Fünferkante hoch, begeht dann aber vor seinem Kopfstoß ein Offensivfoul durch Aufstützen bei Czichos.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
21
15:50
Nach Zubers effetreicher Flanke vom linken Flügel klärt Czichos vor Silva am Elfmeterpunkt auf Kosten der vierten Gästeecke...
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
18
15:48
Gelbe Karte für Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)
Hasebe trifft Bornauw im Kampf um einen Flugball mit offener Sohle und kassiert ebenfalls eine Verwarnung.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
15
15:44
Gelbe Karte für Kingsley Ehizibue (1. FC Köln)
Ehizibue räumt Zuber im Mittelfeld wohl nicht absichtlich, aber sehr unsanft ab. Referee Jablonski entscheidet sich für eine frühe erste Gelbe Karte.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
13
15:43
Die Gisdol-Truppe ist auch nach einer knappen Viertelstunde noch nicht in dieser Partie angekommen: Sie schafft es so gut wie nie sauber über die Mittellinie, ist fast ausschließlich in der Arbeit gegen den Ball gefordert.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
10
15:39
Nach Kamadas Eckstoßflanke von der rechten Fahne verlängert Abraham am ersten Pfosten mit der Stirn in Richtung langer Ecke. Vor dem einköpfbereiten Silva rettet Czichos gut zwei Meter vor der Linie.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
7
15:35
Silva mit der ersten guten Chance! Der Portugiese dringt nach hohem Ballgewinn und Pass durch Rode über halbrechts in den Sechzehner ein und befördert das Leder auf die flache linke Ecke. Das Spielgerät rauscht nicht weit am Aluminium vorbei.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
5
15:35
... nach kurzer Ausführung dribbelt Zuber in Richtung des Strafraumecks. Er bedient Rode, der direkt flach in den Sechzehner passt. Für den adressiert Touré ist das Anspiel zu steil.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
4
15:34
Touré holt auf der rechten Außenbahn gegen Horn den ersten Eckball heraus...
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
1
15:30
Köln gegen Frankfurt – Durchgang eins im RheinEnergieStadion ist eröffnet!
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
1
15:30
Spielbeginn
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
15:25
Die Mannschaften haben vor wenigen Momenten den Rasen betreten.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
15:02
Bei den Gästen, die in der Länderspielpause ein 0:3-Testspielniederlage gegen Zweitligaaufsteiger Würzburger Kickers kassierten und die in der Spielzeit 19/20 zehn ihrer 17 Auswärtspartien verloren, verzichtet Coach Adi Hütter nach dem Heimerfolg gegen Hoffenheim auf personelle Umstellungen. Neuzugang Younes sitzt erstmals auf der Bank.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
14:58
Auf Seiten der Hausherren, die in der Vorsaison durch einen 4:2-Auswärtssieg und ein 1:1-Heimremis vier Zähler gegen die SGE einfuhren, hat Trainer Markus Gisdol im Vergleich zur Derbyniederlage gegen Mönchengladbach zwei personelle Änderungen vorgenommen. Jakobs und Wolf bekommen den Vorzug vor Sørensen und Drexler.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
14:52
Bei der SG Eintracht Frankfurt könnte die Laune hingegen fast besser nicht sein, verbrachte sie das freie Wochenende doch auf dem dritten Tabellenplatz. Infolge des enttäuschenden 1:1-Heimunentschiedens gegen den DSC Arminia Bielefeld triumphierten die Adlerträger mit 3:1 bei Hertha BSC und schlugen die TSG 1899 Hoffenheim nach Pausenrückstand mit 2:1. Heute ist mit dem dritten Sieg in Serie der Sprung auf Rang zwei möglich.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
14:46
Durch die Pleiten gegen die TSG 1899 Hoffenheim (2:3), beim DSC Arminia Bielefeld (0:1) und gegen Lokalrivale Borussia Mönchengladbach (1:3) stehen die Rheinländer noch ohne einen einzigen Zähler da. Sie führen somit die Krise fort, in der sie sich seit der Corona-Pause befinden: Saisonübergreifend warten sie seit 13 Begegnungen auf einen Sieg, holten seit dem 6. März nur noch vier Punkte.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
14:39
Der Vergleich zwischen dem 1. FC Köln und der SG Eintracht Frankfurt ist einer der traditionsreichsten in der deutschen Eliteklasse, hat er doch bereits 88-mal stattgefunden. Mit 32 Siegen, 26 Unentschieden und 30 Niederlagen spricht die Bilanz ganz leicht für die Geißböcke, die einen Dreier heute dringend benötigen, um nicht ganz früh in der Saison ganz tief im Abstiegssumpf zu stecken.
1. FC Köln Eintracht Frankfurt
14:33
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Sonntagnachmittag! Der 1. FC Köln empfängt die SG Eintracht Frankfurt. Die punktlosen Rheinländer und die ungeschlagenen Hessen stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen des RheinEnergieStadions gegenüber.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
90
22:26
Fazit:
Tore gab es letztlich noch – nicht aber einen Sieger. Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg trennten sich 1:1. Nachdem die Fohlen vor der Pause insgesamt die bessere Mannschaft waren, steigerten sich die Wölfe nach dem Seitenwechsel. Spielanteile hatten die Gäste vorher schon, doch jetzt fanden die Jungs von Oliver Glasner auch zunehmend den Weg zum Tor. Nun waren Chancen vorhanden, selbst in Führung zu gehen. Dagegen ging bei den Borussen gar nichts mehr nach vorn. In der gesamten zweiten Hälfte brachten die Rheinländer zwei Torschüsse zustande. Einer davon war der Elfmeter, der aus heiterem Himmel zustande kam und den Gastgebern fast auf die Siegerstraße verholfen hätte. Nun nämlich wurde die Zeit für die Niedersachsen knapp. Doch genauso unverhofft gelang den Wolfsburgern in der Schlussphase noch der Ausgleich. Alles in allem geht das Remis sicherlich in Ordnung – eben weil Gladbach bis kurz vor Schluss führte. Darüber hinaus investierten die Wölfe insgesamt gewiss etwas mehr in diese Partie.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
90
22:24
Spielende
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
90
22:24
In zentraler Position, aber außerhalb des Sechzehners zieht Wout Weghorst ab. Der Rechtsschuss veranlasst Yann Sommer, die Finger an den Ball zu bringen, obwohl das Spielgerät ohnehin übers Tor geflogen wäre. Der nachfolgende Eckstoß zieht keine Gefahr nach sich.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
90
22:22
Nun tun auch die Hausherren noch einmal etwas nach vorn. Auch hierbei wird eine wirkliche Annäherung ans gegnerische Tor allerdings nicht erreicht. Wer wagt jetzt noch etwas Risiko?
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
90
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
90
22:19
Gelbe Karte für Patrick Herrmann (Bor. Mönchengladbach)
Am Mittelkreis hält Patrick Herrmann Jérôme Roussillon an der Schulter fest und verdient sich seine zweite Gelbe Karte dieser Saison.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
89
22:18
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Philipp
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
89
22:18
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Josip Brekalo
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
87
22:18
Wolfsburg bekommt das Geschehen jetzt wieder in den Griff, führt vorwiegend den Ball. Zug zum Tor steht aber offenbar nicht mehr auf der Tagesordnung.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
85
22:15
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ibrahima Traoré
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
85
22:15
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marcus Thuram
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
85
22:14
Tooor für den VfL Wolfsburg, 1:1 durch Wout Weghorst
Aus dem Nichts nähern sich die Wölfe plötzlich über rechts dem Sechzehner. Josip Brekalos Flanke wird abgefälscht. Halbrechts an der Strafraumgrenze bekommt Ridle Baku den Fuß an den Ball, leitet geschickt weiter zu Wout Weghorst. Der Stürmer lauert am Elfmeterpunkt und schießt sofort mit dem rechten Fuß unten ins linke Eck. So trifft der Torjäger erstmals in dieser Bundesligaspielzeit.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
82
22:14
Darüber hinaus gestaltet sich die Partie jetzt sehr zerfahren. Dazu passt die Verletzungsunterbrechung, weil Marcus Thuram am Boden liegt. Da wird jetzt auch an der Uhr gedreht.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
80
22:13
Aus ganz großer Distanz haut Florian Neuhaus drauf. Der Rechtsschuss verfehlt das Gehäuse von Koen Casteels sehr deutlich. Das ist übrigens der zweite Gladbacher Torschuss im zweiten Durchgang.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
78
22:12
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Renato Steffen
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
78
22:12
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Admir Mehmedi
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
78
22:07
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Jonas Hofmann
Lange muss Jonas Hofmann mit der Ausführung des Foulelfmeters warten. Jetzt darf der Mittelfeldspieler zur Tat schreiten und behält die Nerven. Mit dem rechten Fuß schießt der 28-Jährige unten ins linke Eck. Koen Casteels ist mit dem verletzten Arm noch dran, vermag den Einschlag und das erste Saisontor von Hofmann aber nicht zu verhindern.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
77
22:06
Gelbe Karte für Josuha Guilavogui (VfL Wolfsburg)
Und auf der Gegenseite wird Josuha Guilavogui verwarnt.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
77
22:06
Gelbe Karte für Florian Neuhaus (Bor. Mönchengladbach)
Dann gibt es auch noch Streitigkeiten. Florian Neuhaus geht zu Boden. Alles halb so wild! Schiedsrichter Daniel Schlager aber verteilt Gelb an Neuhaus.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
77
22:06
Bei Casteels schmerzt der rechten Ellbogen. Damit verzögert sich die Ausführung des Strafstoßes.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
77
22:06
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ramy Bensebaini
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
77
22:06
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Oscar Wendt
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
76
22:05
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tony Jantschke
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
76
22:05
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
75
22:05
Bei dem Zusammenprall mit Marcus Thuram tut sich Koen Casteels weh, bleibt zunächst liegen und muss behandelt werden.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
74
22:03
Elfmeter für die Borussia! Maxence Lacroix gerät ein Rückpass zu kurz. Marcus Thuram spritzt dazwischen und wird von Koen Casteels zu Fall gebracht. Der Pfiff ertönt sofort.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
72
22:03
Gladbach versucht, wieder mehr dagegenzusetzen. Die Jungs von Marco Rose aber tun sich schwer, in die Nähe des gegnerischen Sechzehners zu gelangen. Einen Torschuss haben die Fohlen nach dem Seitenwechsel noch nicht zustande gebracht.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
70
21:59
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Hannes Wolf
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
70
21:59
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
70
21:59
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
70
21:59
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Breel Embolo
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
68
21:58
Mittlerweile sind die Wölfe die bessere Mannschaft. Und inzwischen sind auch die Chancen da, die längst einen Torerfolg hätten nach sich ziehen müssen.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
66
21:57
Kurz darauf unterläuft Yann Sommer ein Fehler. Der Pass durch die Mitte landet in den Füßen von Maximilian Arnold. Dieser setzt sofort Josip Brekalo ein, der zentral im Sechzehner den Rechtsschuss versucht. Florian Neuhaus und Nico Elvedi werfen sich dazwischen und retten in höchster Not. Sommer weiß ganz genau, bei wem er sich bedanken muss.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
63
21:54
Wenig später bekommen die Niedersachsen mal Platz. Maximilian Arnold strebt dem Sechzehner entgegen und nimmt mit dem linken Fuß Maß. Der Flatterball stellt Yann Sommer vor Probleme. So bekommt Ridle Baku die Nachschusschance. Der Direktschuss mit dem rechten Fuß fliegt links vorbei.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
59
21:49
Dann wollen auch die Fohlen mal wieder etwas zeigen. Das ist ein schneller Angriff über die linke Seite. Oscar Wendt passt flach in die Mitte. Dort klärt Maxence Lacroix für die Wölfe. Der nachfolgende Eckstoß bleibt ohne Ertrag.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
57
21:48
Jetzt wird Mehmedi im Strafraum gesucht, schirmt den Ball mit dem Rücken zum Tor gut gegen Matthias Ginter ab. Am Torraum dreht sich der Schweizer blitzschnell, um mit dem linken Fuß zu schießen. Yann Sommer ist aufmerksam und pariert.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
56
21:46
Seit Wiederbeginn sind die Wölfe deutlich aktiver. Jetzt läuft der Ball gut über Maximilian Arnold und Wout Weghorst. Admir Mehmedi schießt aus etwa 17 Metern mit dem rechten Fuß über die Kiste.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
53
21:44
Offenbar dauert es einfach nur eine Zeit lang, eher der Schmerz nachlässt. Jetzt kehrt Lainer überaus dynamisch auf den Platz zurück. Das schaut so aus, als würde das jetzt dauerhaft weitergehen für den Außenverteidiger.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
52
21:42
Ganz so leicht steckt Stefan Lainer das nicht weg. Offenbar hat der Rechtsverteidiger da Schaden genommen. Der Österreicher sitzt wieder am Boden und benötigt jetzt Hilfe.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
50
21:41
An der Seitenlinie prallen Josip Brekalo und Stefan Lainer mit den Knien gegeneinander. Das bereitet Letzterem Schmerzen. Es geht aber erst einmal ohne Behandlungspause weiter.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
47
21:37
Von der linken Seite zieht Josip Brekalo zur Mitte und feuert kraftvoll mit dem rechten Fuß. Yann Sommer reißt die Fäuste nach oben und wehrt dieses Geschoss mit etwas Mühe ab - doch nicht mit den Händen. Durch das leichte Abfälschen von Matthias Ginter bekommt der Keeper die Kugel an den Kopf.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
46
21:35
Ohne personelle Veränderungen schickt Marco Rose seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
46
21:34
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
46
21:34
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Xaver Schlager
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
46
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
45
21:21
Halbzeitfazit:
Noch sind keine Tore gefallen vor 300 Zuschauern im Borussia-Park. Zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg steht es zur Pause 0:0. In der Summe legten die Gastgeber mehr Zielstrebigkeit an den Tag, verbuchten mehr Torabschlüsse. Und lediglich die Fohlenelf verzeichnete in dieser Partie Torgelegenheiten – zwei Chancen an der Zahl. In dieser Hinsicht hielten die Gäste nicht nennenswert dagegen. Da fehlte es an der nötigen Durchschlagskraft, am letzten Pass und der Präsenz im gegnerischen Strafraum. Aktiv aber waren die Wölfe sehr wohl. Hinsichtlich der Spielanteile gestalteten die Niedersachsen die Angelegenheit völlig ausgeglichen. Auch das Team von Oliver Glasner ist hier also ordentlich im Spiel.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
45
21:18
Ende 1. Halbzeit
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
45
21:18
Xaver Schlager versucht noch einmal, Zug reinzubringen, wird dann von mehreren Gladbachern gestoppt. So ergibt sich noch eine Freistoßgelegenheit für die Gäste. Daraus aber wird nichts.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
44
21:15
Gladbach hat mal ein wenig Platz. Lars Stindl verlagert das Geschehen auf die linke Seite an den Sechzehner. Dort rutscht Maxence Lacroix aus. Das aber weiß Breel Embolo nicht zu nutzen. Die Ballkontrolle gelingt nicht flüssig genug, weshalb ein Torabschluss letztlich ausbleibt.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
42
21:13
Nach einem Foul von Admir Mehmedi an Jonas Hofmann schreitet Letztgenannter bei einem Freistoß auf der rechten Seite zur Tat. Die hohe Hereingabe landet auf dem Schädel von Nico Elvedi, der seinen Kopfball nicht entscheidend dosiert und platziert bekommt.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
40
21:11
Nun zeigen sich die Wölfe mal wieder. Der Angriff wirkt insgesamt recht zaghaft. Dazu passt die finale Aktion von Admir Mehmedi. Der Flankenversuch aus dem linken Halbfeld ist harmlos und landet in den fangbereiten Armen von Yann Sommer.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
38
21:09
Erneut läuft ein guter Angriff über Christoph Kramer, der dann aber ins Stocken gerät. Die Fohlen behalten den Vorwärtsgang drin. Einen von Wolfsburg nur kurz abgewehrten Ball nimmt Lars Stindl in zentraler Position volley. Der Rechtsschuss aus etwa 18 Metern fliegt rechts am Kasten von Koen Casteels vorbei.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
35
21:06
In Folge einer Gladbacher Balleroberung, schaltet Christoph Kramer schnell um, treibt den Angriff voran. Sein Zuspiel erreicht halbrechts im Strafraum Jonas Hofmann. Für den wird der Winkel immer spitzer. Der Rechtsschuss zischt flach um Zentimeter am langen Pfosten vorbei.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
33
21:05
Nach einer weiteren Ecke von Jonas Hofmann versucht sich Breel Embolo in der Box mit einem Fallrückzieher. Das Timing passt dabei nicht ganz. Der Ball fliegt weit übers Tor.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
31
21:03
In dieser Phase gibt die Fohlenelf wieder verstärkt den Ton an. So spielt sich das Geschehen derzeit vornehmlich in der Hälfte der Gäste ab.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
29
20:59
Die nächste Ecke der Gäste zieht Jonas Hofmann von der linken Seite weit hinüber in den Sechzehner. Matthias Ginter köpft die Pille in die Mitte. Embolo und Elvedi kommen nicht klar zum Kopfball. So zieht der inzwischen eingerückte Hofmann ab, setzt seinen Rechtsschuss aber zu hoch an.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
27
20:59
Inzwischen läuft das Spiel wieder, fortgesetzt mit Schiedsrichterball. Und jetzt mischt auch Jérôme Roussillon wieder mit.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
25
20:58
Dann bekommt Jérôme Roussillon unglücklich einen Tritt auf die Hand. Das Spiel muss unterbrochen werden. Die medizinische Abteilung der Niedersachsen ist gefordert.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
23
20:57
Auf Seiten der Gäste versucht sich erneut Wout Weghorst. Links in der Box feuert der Angreifer mit dem linken Fuß und verfehlt das kurze Eck.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
21
20:51
Gelbe Karte für Xaver Schlager (VfL Wolfsburg)
Wegen eines Fouls an Breel Embolo holt sich Xaver Schlager die erste Gelbe Karte dieser Begegnung ab. Es ist seine zweite Verwarnung in dieser Bundesligasaison.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
21
20:51
Neuhaus an den Pfosten! Dann werden die Gastgeber nachhaltiger, tragen einen engagierten Angriff vor. Von der rechten Seite flankt Lars Stindl. Florian Neuhaus holt sich im Zentrum den Kopfball und setzt diesen an den linken Pfosten.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
19
20:51
Nachdem Josip Brekalo eben bei einem Distanzschussversuch abgeblockt wurde, ist jetzt Wout Weghorst am Zug. Eine Flanke von Ridle Baku befördert der Stürmer eher mit der Schulter am Gehäuse von Yann Sommer vorbei.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
18
20:50
Aus ihrer nachfolgenden ersten Ecke machen der Hausherren nichts. Die Wölfe bekommen das problemlos geklärt.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
17
20:49
Marcus Thuram behauptet sich gegen mehrere Gegenspieler und bringt den Ball sogar noch zu Lars Stindl. Der Kapitän verlagert das Geschehen nach rechts. Über Jonas Hofmann gelangt die Kugel zu Stefan Lainer, der an der Grundlinie von Jérôme Roussillon stark verteidigt wird.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
15
20:46
Beide Mannschaften starten jetzt also Unternehmungen nach vorn - nun wieder die Gäste. Aus dem linken Halbfeld bringt Jérôme Roussillon eine Flanke an. Die schaut etwas einfallslos aus und wird eine problemlose Beute von Yann Sommer.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
11
20:44
Dann kommt bei der Borussia Zug rein. Marcus Thuram wird von Lars Stindl steil geschickt, dringt über halblinks in den Sechzehner ein. Gegen Maxence Lacroix probiert es der Franzose mit einem Haken und schießt dann mit dem rechten Fuß flach ans Außennetz.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
11
20:42
Auf der Gegenseite erleben wir den ersten Torabschluss der Gäste. Maximilian Arnold zieht aus der zweiten Reihe mit dem linken Fuß ab - und verfehlt den Kasten von Yann Sommer deutlich.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
10
20:41
Dann hat plötzlich Jonas Hofmann ganz viel Platz und freie Bahn zum Tor. Ist das nicht Abseits? Ja, mit etwas Verspätung ertönt der Pfiff. Der Mittelfeldspieler hatte das beim Pass von Florian Neuhaus selbst schon geahnt.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
9
20:40
Inzwischen gestaltet sich die Begegnung deutlich offener. Was uns nach wie vor fehlt, sind die Torraumszenen. In dieser Hinsicht tut sich seit der ersten Minute nichts mehr.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
7
20:39
Den ersten Eckstoß in dieser Partie erarbeiten sich die Niedersachsen durch diese Bemühungen. Nennenswerten Ertrag zieht diese Standardsituation nicht nach sich.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
6
20:38
Nun bemühen sich die Gäste mal um etwas mehr Struktur. In aller Ruhe bauen die Jungs von Oliver Glasner einen Angriff auf - ohne etwas zu überstürzen. Doch die Ballkontakte sollten für mehr Sicherheit sorgen.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
4
20:35
Insgesamt bleibt es bei einer tonangebenden Fohlenelf, die optisch mehr vom Spielgeschehen hat und neben dem Zufallsprodukt aus der ersten Spielminute keine weitere zielstrebige Aktion zustande bringt.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
2
20:34
Anschließend erarbeiten sich auch die Wölfe ein paar Spielanteile, tasten sich allerdings nur mit äußerster Vorsicht nach vorn. Das läuft sehr zögerlich ab.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
1
20:32
Umgehend suchen die Borussen erstmals den Weg nach vorn. Mittig im Sechzehner kommt Lars Stindl zum Kopfball, bringt aber nicht genug Druck hinter die Kugel, die in hohem Bogen aufs Tor zufliegt und von Koen Casteels sicher gefangen wird.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
1
20:30
Im Rheinland herrschen bei lockerer Bewölkung überschaubare neun Grad. Zumindest drohen im Spielverlauf keine Niederschläge, womit sich am guten Zustand des Rasens kaum etwas ändern wird.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
1
20:30
Spielbeginn
Arminia Bielefeld FC Bayern München
90
20:20
Fazit:
Der FC Bayern München feiert einen ungefährdeten 4:1-Auswärtssieg beim DSC Arminia Bielefeld und rückt auf den zweiten Tabellenplatz vor. Nach ihrer 3:0-Pausenführung ließ die Flick-Truppe zunächst eine gute Heimchance durch Gebauer zu (48.), kam infolge eines Lattentreffers durch Lewandowski (50.) aber recht schnell zu ihrem vierten Tor, das Müller erzielte (51.). Sie spielte zwar weiterhin mit voller Kraft nach vorne, ließ aber trotzdem den Ehrentreffer des Aufsteigers zu; Doan traf nach Klos‘ Ablage in die flache linke Ecke (58.). Der Meister hielt seine Ballbesitzdominanz in der Folge zwar aufrecht, doch nahm die Chancenfrequenz deutlich ab. Nach einer Notbremse Tolissos (76.) musste er die Schlussphase in Unterzahl bestreiten, ohne dass dies etwas an den Kräfteverhältnissen änderte. Der DSC Arminia Bielefeld ist am kommenden Sonntag zu Gast beim VfL Wolfsburg. Der FC Bayern München startet am Mittwoch gegen Atlético Madrid in die neue Champions-League-Saison und empfängt in der Bundesliga am Samstag die SG Eintracht Frankfurt. Einen schönen Abend noch!
Arminia Bielefeld FC Bayern München
90
20:20
Spielende
Arminia Bielefeld FC Bayern München
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Der Nachschlag in der SchücoArena soll 120 Sekunden betragen.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
90
20:18
Einwechslung bei Bayern München: Alphonso Davies
Arminia Bielefeld FC Bayern München
90
20:18
Auswechslung bei Bayern München: Lucas Hernández
Arminia Bielefeld FC Bayern München
90
20:18
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Nils Seufert
Arminia Bielefeld FC Bayern München
90
20:17
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Ritsu Doan
Arminia Bielefeld FC Bayern München
90
20:17
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Jóan Edmundsson
Arminia Bielefeld FC Bayern München
90
20:17
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Marcel Hartel
Arminia Bielefeld FC Bayern München
87
20:14
Auch Choupo-Moting ist zurück auf der Bundesligabühne, kommt in der deutschen Eliteklasse erstmals seit April 2017 zum Einsatz. Der Kameruner und Musila ersetzen Coman und Lewandowski.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
20:14
Übrigens war ursprünglich geplant, die heutige Partie im Borussia-Park vor 10.000 Zuschauern über die Bühne zu bringen. Es gab eine Ausnahmegenehmigung für 20 Prozent der Gesamtkapazität des Stadions. Allerdings hat das verschärfte Infektionsgeschehen dafür gesorgt, dass daraus nichts wird. Wegen des am Freitag auf 36,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner während der letzten sieben Tage gestiegenen Inzidenzwertes mussten diese Pläne widerrufen werden. Jetzt sind nur noch 300 Zuschauer zugelassen, die aus dem Kreis der ursprünglichen Karteninhaber per Losverfahren ermittelt wurden.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
86
20:14
Einwechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
Arminia Bielefeld FC Bayern München
86
20:13
Auswechslung bei Bayern München: Robert Lewandowski
Arminia Bielefeld FC Bayern München
86
20:13
Einwechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
Arminia Bielefeld FC Bayern München
86
20:13
Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
Arminia Bielefeld FC Bayern München
84
20:11
Der angeschlagene De Medina verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Er macht Platz für Behrendt, der sein Debüt in der Bundesliga feiert.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
83
20:11
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Brian Behrendt
Arminia Bielefeld FC Bayern München
83
20:10
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Nathan De Medina
Arminia Bielefeld FC Bayern München
83
20:10
... nach Costas halbhoher Ausführung klärt Pieper vor dem kurzen Pfosten per Kopf.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
82
20:09
Coman erzwingt über links gegen Pieper einen Eckstoß...
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
20:08
Bereits 40 Bundesligabegegnungen haben beide Mannschaften gegeneinander ausgetragen. Die Bilanz spricht mit 22:12 Siegen für die Wölfe, die letztmals im Februar 2019 in Mönchengladbach gewannen (3:0). In der vergangenen Saison gab es jeweils Heimsiege, die Borussen konnten Mitte Juni auf eigener Wiese ebenfalls mit 3:0 gewinnen. Das vermutlich berühmteste Duell beider Vereine fand noch vor der allerersten Auseinandersetzung in der Bundesliga statt. 1995 traf man sich im Berliner Olympiastadion zum Pokalfinale. Die Gladbacher behielten gegen den damaligen Zweitligisten aus Wolfsburg mit 3:0 die Oberhand.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
80
20:07
Martínez beinahe mit der Wiedergutmachung! Nach einer Ecke von der rechten Fahne lässt der Spanier das Leder aus zentralen acht Metern über die Stirn gleiten. Es berührt die Außenseite des linken Pfostens.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
78
20:06
Hartel will den fälligen Freistoß aus zentralen 19 Metern in den rechten Winkel bugsieren. Die Gästemauer ist aber rechtzeitig hochgesprungen und fälscht zur Ecke ab. Die bringt dem Aufsteiger nichts ein.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
76
20:04
Rote Karte für Corentin Tolisso (Bayern München)
Das Match hat noch ein unerwartetes Ereignis: Die Bayern müssen mit neun Feldspielern weitermachen! Nach einem ungenauen Martínez-Rückpass in das defensive Zentrum droht Klos Tolisso davonzurennen und frei vor Neuer aufzutauchen. Der Franzose kann dies nur noch mit einer Notbremse verhindern und sieht daraufhin die Rote Karte.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
73
20:01
Gelbe Karte für Nathan De Medina (Arminia Bielefeld)
Im Laufduell erwischt der Belgier Coman mit dem ausgestreckten linken Arm im Gesicht. Referee Siebert ahndet dieses Vergehen mit der ersten Verwarnung der Partie.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
70
19:59
Doan bleibt gefährlich! Der Japaner packt nach Schipplocks Pass aus etwa 14 Metern einen wuchtigen Schuss aus, der nicht weit über den Querbalken segelt.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
70
19:58
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Sven Schipplock
Arminia Bielefeld FC Bayern München
70
19:58
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Kunze
Arminia Bielefeld FC Bayern München
70
19:58
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Reinhold Yabo
Arminia Bielefeld FC Bayern München
70
19:57
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Christian Gebauer
Arminia Bielefeld FC Bayern München
69
19:57
Douglas Costa rennt vom rechten Flügel mit hohem Tempo in den Sechzehner und holt zum Linksschuss aus. Zu dem kommt es aber nicht, da er sich das Leder zu weit vorgelegt hat.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
19:57
Dagegen hat Wolfsburg in der Bundesliga weder gewonnen noch verloren. Gegen Leverkusen, in Freiburg und gegen Augsburg setzte es Unentschieden. Mit Toren geizten die Niedersachsen. Das Torverhältnis von 1:1 wird in jeglicher Hinsicht von keinem Ligakonkurrenten unterboten. Ihre Erfolgserlebnisse mussten sich die Wölfe anderweitig besorgen – im DFB-Pokal gegen Union Fürstenwalde (4:1) oder in der Europa League. Doch der Ausflug aufs internationale Parkett wurde Anfang des Monats jäh gestoppt, als der VfL an der letzten Hürde AEK Athen hängen blieb und in den Playoffs ausschied.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
66
19:54
Goretzka und Gnabry sind die ersten Spieler, die geschont werden. Sie machen Platz für Martínez und Douglas Costa. Der Brasilianer bestreitet nach seiner Rückkehr nach München sein erstes Bundesligamatch seit dreieinhalb Jahren.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
65
19:53
Einwechslung bei Bayern München: Douglas Costa
Arminia Bielefeld FC Bayern München
65
19:53
Auswechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
Arminia Bielefeld FC Bayern München
65
19:53
Einwechslung bei Bayern München: Javi Martínez
Arminia Bielefeld FC Bayern München
65
19:53
Auswechslung bei Bayern München: Leon Goretzka
Arminia Bielefeld FC Bayern München
64
19:51
Der einlaufende Coman wird am Elfmeterpunkt von Gnabry per Flugball bedient. Er setzt es in Bedrängnis mit dem rechten Innenrist gut einen Meter neben die linke Stange.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
19:51
Zwei Tabellennachbarn bekommen es im Borussia-Park miteinander zu tun. Der Dreizehnte empfängt den Vierzehnten. Die Fohlen haben genau einen Punkt mehr auf dem Konto. Auf Zählbares hatten die Rheinländer zum Saisonauftakt noch warten müssen, da setzte es ein 0:3 in Dortmund. Über ein 1:1 gegen Union Berlin und das 3:1 beim 1. FC Köln kamen die Gladbacher besser in Schwung. Überdies ist das Team von Marco Rose zu Hause saisonübergreifend vier Partien lang ungeschlagen. Die letzte Heimpleite setzte es im Mai gegen Bayer Leverkusen (1:3).
Arminia Bielefeld FC Bayern München
61
19:49
Der Aufsteiger hat also seinen Ehrentreffer und ein wichtiges Erfolgserlebnis, das auch im Falle weiterer Gegentore bestehen bleibt. Aus Gästesicht ist nun sicher, dass Neuer im dritten Ligamatch in Serie keine weiße Weste wahren kann.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
58
19:46
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:4 durch Ritsu Doan
Leihspieler Doan erzielt seinen ersten Bundesligatreffer! Nach einem Befreiungsschlag kann Klos das Leder im offensiven Zentrum behaupten und bedient den mitgelaufenen Japaner auf halbrechts. Der hat im Sechzehner zwar Pavard vor sich, kann den Ball aus 13 Metern aber trotzdem mit einem wuchtigen Rechtsschuss unten links versenken.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
57
19:45
Auch Trainer Flick ist trotz des klaren Spielstands noch sehr emotional mit diesem Spiel verbunden, beschwert sich bei Referee Siebert nach einem nicht geahndeten Einsteigen gegen Coman so lautstark, dass er durch den Vierten Offiziellen Winkmann beruhigt werden muss.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
54
19:43
Der Meister bleibt hungrig, drängt trotz der anstrengenden nächsten Wochen mit aller Macht auf einen Kantersieg. Vier oder mehr Treffer in der Fremde sind ihm in der Vorsaison übrigens sechsmal gelungen.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
19:41
Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel gibt es auf Seiten der Gastgeber zwei Veränderungen. Anstelle von Ramy Bensebaini (Bank) und des zuletzt angeschlagene Alassane Pléa (nicht im Kader), der in der vergangenen Nacht erstmals Vater wurde, rücken Oscar Wendt und Breel Embolo in die Gladbacher Startelf. Lediglich eine Umstellung muss Oliver Glasner nach der Länderspielpause vornehmen. Paulo Otávio fehlt wegen einer Muskelverletzung. Dafür steht heute Ridle Baku in der Wolfsburger Anfangsformation. Auf dem Transfermarkt sind beide Klubs seit ihrer letzten Partie und zum Ende der Wechselperiode übrigens nicht mehr tätig geworden.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
51
19:38
Tooor für Bayern München, 0:4 durch Thomas Müller
Auch Müller trifft doppelt! Nach Lewandowskis halbhoher Hereingabe vom rechten Strafraumeck hält der Ex-Nationalspieler an der Fünferkante die rechte Fußspitze in die Flugbahn. Von der Unterkante der Latte springt das Spielgerät in die Maschen.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
50
19:37
Lewandowski scheitert an der Latte! Nach Ortegas katastrophalem Aufbaupass, der direkt bei Gnabry landet, spielt dieser flach und hart auf den Elfmeterpunkt. Lewandowski überwindet Ortega zwar mit einem gefühlvollen Lupfer, doch die Kugel fliegt gegen die Latte und dann nach außen weg.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
48
19:35
Die erste Chance nach der Pause gehört der Arminia! Doan schickt Gebauer im richtigen Moment aus dem rechten Halbraum steil in den Sechzehner. Der Österreicher will die Kugel aus spitzem Winkel und gut acht Metern an Neuer vorbei spitzeln, doch der wehrt mit dem rechten Fuß ab.
Borussia Mönchengladbach VfL Wolfsburg
19:34
Herzlich willkommen in der Fußball-Bundesliga! Am späteren Samstagabend erwartet uns noch eine weitere Begegnung des 4. Spieltages. Es stehen sich der VfL Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg gegenüber.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
46
19:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der SchücoArena! Der Aufsteiger aus Ostwestfalen hat vom Rekordmeister früh die Grenzen aufgezeigt bekommen, bekommt fast bei jedem Vorstoß der Süddeutschen große Probleme mit deren Geschwindigkeit. Die Bayern präsentieren sich bisher als sehr abgeklärt und vermitteln in keinem Moment den Eindruck, die drei Punkte im Vorbeigehen einsammeln zu wollen.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Arminia Bielefeld FC Bayern München
45
19:18
Halbzeitfazit:
Der FC Bayern München führt zur Pause des Gastspiels beim DSC Arminia Bielefeld mit 3:0. Der Favorit legte seriös los und nutzte durch Müller seine zweite Strafraumszene, um in Führung zu gehen (8.). Er beherrschte den Aufsteiger auch in der Folge und legte nach einer ungenutzten Müller-Chance durch Lewandowski den zweiten Treffer nach (25.); der Pole scheiterte wenig später aus guter Lage an Ortega (30.). Fast im direkten Gegenzug verzeichneten die Ostwestfalen ihre einzige, aber hochkarätige Gelegenheit: Klos tauchte nach einem langen Ball vor Neuer auf, brachte die Kugel aber in Bedrängnis nicht am FCB-Schlussmann vorbei (31.). Nachdem Tolisso mit einem Flatterschuss aus der Distanz noch eine Möglichkeit vergeben hatte, besorgte Lewandowski dieses direkt vor dem Pausenpfiff (45.). Bis gleich!
Arminia Bielefeld FC Bayern München
45
19:15
Ende 1. Halbzeit
Arminia Bielefeld FC Bayern München
45
19:15
Tooor für Bayern München, 0:3 durch Robert Lewandowski
Unmittelbar vor dem pünktlichen Pausenpfiff jubelt der FCB ein drittes Mal! Nachdem er über halbrechts in den Sechzehner eingezogen ist, legt Müller per Flachpass quer für Lewandowski. Der zieht mit dem zweiten Kontakt aus 14 Metern mit dem rechten Fuß ab; Abwehrmann Pieper lenkt das Leder unhaltbar in die halblinke Ecke ab.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
43
19:13
Doan gibt aus dem rechten Halbraum einen weiteren Schuss ab. Der Aufsetzer aus gut 22 Metern kann von Neuer mangels Tempo wieder problemlos entschärft werden.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
42
19:13
In kämpferischer Hinsicht haben sich die Hausherren nichts vorzuwerfen, legen sie doch eine hohe Laufbereitschaft an den Tag und haben eine gute Grundordnung.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
40
19:11
Müller wird durch ein hohes Hernández-Anspiel vom linken Flügel am kurzen Fünfereck gesucht. Die Kugel segelt über den freistehenden Ex-Nationalspieler hinweg und landet in Ortegas Händen.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
37
19:08
Das Flick-Team geht auch in der Schlussphase der ersten Halbzeit früh drauf, hat es mittlerweile aber mit etwas passsicheren Hausherren zu tun. Dennoch liegen weitere Gästetreffer in der Luft.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
34
19:03
Tolisso verlangt Ortega alles ab! Der Frazose taucht im Zentrum vor der Abwehrkette auf und visiert aus etwa 21 Metern den linken Winkel an. Ortega stoppt den Flatterball mit den Fingerspitzen.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
33
19:03
Doan setzt sich im halbrechten Offensivkorridor durch und zirkelt aus gut 18 Metern mit dem linken Innenrist auf die rechte Ecke. Neuer taucht ab und hält das Spielgerät fest.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
31
19:00
Klos schrammt hauchdünn am Anschlusstor vorbei! Durch einen langen Ortega-Schlag im offensiven Zentrum in Szene gesetzt, behauptet der Angreifer die Kugel gegen Alaba und will sie aus mittigen sechs Metern am herauslaufenden Neuer vorbei spitzeln. Der Gästekeeper pariert mit dem rechten Bein.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
30
18:59
Lewandowski beinahe mit dem 0:3! Der Pole nickt nach einer Flanke von der linken Außenbahn aus zentralen acht Metern gegen Ortegas Laufricthtung auf die halblinke Torseite. Bielefelds Schlussmann kann sich mit einem weiteren Reflex ein zweites Mal auszeichnen.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
28
18:58
Bleibt der Gast die ganze Partie über so konsequent bisher, hat Bielefeld noch einen langen Abend vor sich. Der bisher höchste Bundesligasieg des FCB gegen den DSC ist übrigens ein 5:0 aus dem Februar 1983.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
25
18:55
Tooor für Bayern München, 0:2 durch Robert Lewandowski
Die Bayern legen noch in der ersten halben Stunde nach! Nach Goretzkas Ballgewinn auf dem offensiven linken Flügel spielt er an die zentrale Sechzehnerkante. Dort hat Lewandowski zu viel Platz: Nach seiner Annahme kann er das Spielgerät mit dem rechten Spann in die halbhohe halblinke Ecke feuern.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
24
18:55
... nach Hartels Ausführung an die Fünferkante kann Alaba im zweiten Anlauf klären, ohne dass es unmittelbar brenzlig für den Gästekaste geworden wäre.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
24
18:53
Doan holt auf der tiefen linken Seite den ersten Eckstoß für die Ostwestfalen heraus...
Arminia Bielefeld FC Bayern München
23
18:52
Müller legt nach einem Flugball auf die rechte Strafraumseite für Gnabry ab. Bevor der aus gut 14 Metern mit dem linken Fuß Maß nehmen kann, geht die Fahne des Assistenten wegen einer Abseitsstellung in die Höhe.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
20
18:48
Die Arminia tut sich schwer, das Spielgerät auch nur für ein paar Momente in ihren Reihen zu halten. Die Bayern vermitteln weiterhin einen sehr konzentrierten Eindruck und drängen mit aller Macht auf weitere Treffer.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
17
18:45
Müller gegen Ortega! Lewandowski verlängert die nächste Hereingabe vom linken Flügel mit der Stirn in Richtung des rechten Fünferecks. Müller schiebt das Leder in leichter Bedrängnis mit dem rechten Innenrist auf die halblinke Ecke. Ortega reißt den rechten Arm hoch und wehrt ab.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
14
18:44
Tolisso ist im Strafraumzentrum Adressat einer präzisen Hernández-Flanke vom linken Flügel. Sein Kopfball aus zwölf Metern ist unplatziert und leichte Beute für Ortega.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
11
18:41
Durch den Treffer rückt die Flick-Truppe in der Live-Tabelle auf Platz zwei vor. Der ungeschlagene Spitzenreiter RB Leipzig ist für den FCB an diesem Wochenende noch nicht überholbar.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
8
18:38
Tooor für Bayern München, 0:1 durch Thomas Müller
Der Meister geht früh in Führung! Lewandowski leitet ein flaches Süle-Anspiel in den rechten Halbraum direkt steil auf Müller weiter, der nur noch DSC-Keeper Ortega vor sich hat. Er will für Gnabry querlegen, doch Pieper geht dazwischen. Die Kugel kommt zurück zum Ex-Nationalspieler und der schiebt es aus zentralen sieben Metern locker oben rechts ein.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
7
18:37
Die Neuhaus-Truppe beginnt sehr vorsichtig, verteidigt den eigenen Kasten bei gegnerischem Ballbesitz sehr tief. Den Bayern mangelt es noch an Tempo im Zusammenspiel, um größere Lücken in der Bielefelder Abwehr zu finden.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
4
18:34
Gnabry wird durch Alaba mit einem Flugball auf die rechte Sechzehnerseite geschickt. Unmittelbar vor einem Abschluss wird er durch Lucoqui sauber vom Ball getrennt. Die folgende Ecke bringt dem Rekordmeister nichts ein.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
1
18:30
Bielefeld gegen die Bayern – auf geht's in der SchücoArena!
Arminia Bielefeld FC Bayern München
1
18:30
Spielbeginn
Arminia Bielefeld FC Bayern München
18:26
Vor leeren Rängen haben die Mannschaften soeben den Rasen betreten.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
17:58
Bei den Süddeutschen, die mit 13 Treffern in den ersten drei Partien einer neuen Bundesligasaison einen Vereinsrekord aufgestellt und die in den letzten zehn Jahren 40 von 43 Partien gegen Aufsteiger gewonnen haben (zwei Unentschieden, eine Niederlage), stellt Coach Hansi Flick im Vergleich zum 4:3-Heimsieg gegen Hertha BSC viermal um. Süle, Pavard, Tolisso und Coman nehmen die Plätze von Boateng, Davies (beide auf der Bank), Richards (nicht im Kader) und Kimmich (Frau hochschwanger) ein.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
17:53
Auf Seiten der Ostwestfalen, die seit dem 27. September 2019 kein Ligaheimspiel in der SchücoArena mehr verloren haben und die mit Arne Maier (Hertha HSC, Leihe) kurz vor dem Ende des Transferfensters noch eine Neuverpflichtung vorgenommen haben, hat Trainer Uwe Neuhaus im Vergleich zur Niederlage in Bremen drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Brunner (Pferdekuss), Soukou (Zerrung) und Córdova (Bank) beginnen die Neuzugänge De Medina und Gebauer sowie Kunze.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
17:48
Der FC Bayern München hat auf die Ende September bei der TSG 1899 Hoffenheim erlittene 1:4-Pleite zwar mit Siegen im DFL-Supercup gegen Borussia Dortmund (3:2) und in der Bundesliga gegen Hertha BSC (4:3) reagiert sowie vorgestern mit einer B-Elf im DFB-Pokal souverän die 2. Runde erreicht, doch ob er schon wieder über die Stabilität der Endphase der vergangenen Saison verfügt, bleibt fraglich.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
17:42
Die Arminia kann mit dem Saisonstart zufrieden sein, schließlich sprangen aus den ersten drei Partien vier Zähler heraus. Nachdem sie durch ein 1:1-Unentschieden bei der SG Eintracht Frankfurt und einen 1:0-Heimsieg gegen den 1. FC Köln gepunktet hatte, setzte es unmittelbar vor der Länderspielpause eine vermeidbare 1:0-Auswärtsniederlage beim SV Werder Bremen – in der Nachspielzeit schrammte Bielefeld nur knapp am Ausgleichstreffer vorbei.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
17:37
Der DSC Arminia Bielefeld und der FC Bayern München sind sich in der deutschen Eliteklasse schon 34-mal begegnet. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Schwarz-Weiß-Blauen und Roten liegt allerdings bereits elfeinhalb Jahre in der Vergangenheit. Leider muss das erste Gastspiel des FCB auf der Alm seit dem 18. April 2009 wegen erhöhter Infektionszahlen vor Ort ohne Zuschauer ausgetragen werden.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
90
17:32
Nach dem Schlusspfiff gibt es eine leidenschaftliche verbale Auseinandersetzung zwischen Mainz-Coach Lichte und einem aufgebrachten Fan. Der Zuschauer zieht sich erst sehr spät nach ruppigem Eingriff eines Ordners eine Maske auf, gestikuliert dann wild und emotional. Der Trainer ist nicht weniger leidenschaftlich, applaudiert dann den anderen Fans für die gute Unterstützung und geht nach mehreren Minuten von der Tribüne weg.
Arminia Bielefeld FC Bayern München
17:31
Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am frühen Samstagabend! Der DSC Arminia Bielefeld duelliert sich ab 18:30 Uhr mit dem FC Bayern München. Kann der Aufsteiger dem Champions-League-Sieger Paroli bieten oder wird dieser seiner Favoritenrolle gerecht?
Hertha BSC VfB Stuttgart
90
17:30
Fazit:
Der VfB Stuttgart setzt seinen guten Saisonstart fort und gewinnt bei Hertha BSC mit 2:0. In einer überschaubar guten Partie gehen die Schwaben durchaus als verdienter Sieger vom Rasen, auch wenn der VfB selber nicht die Sterne vom Himmel spielte. Gerade in Durchgang Eins kam von der Hertha jedoch so gut wie gar nichts. Die Hauptstädter überließen viel dem Zufall und agierten vorrangig mit langen Bällen. Der 0:1-Rückstand zur Pause ging dementsprechend in Ordnung und fast wäre schon kurz nach dem Wechsel auch das 0:2 durch Kalajdžić gefallen, der freistehend vergab. In der Folge wurde Hertha zwar besser, als Castro jedoch aus dem Nichts zum 2:0 traf, zog das den Berlinern den Stecker und Stuttgart hatte keine Mühe die Führung ins Ziel zu bringen.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
90
17:29
Fazit:
Mit 0:1 fährt Bayer Leverkusen den ersten Saisonsieg beim FSV Mainz 05 ein. Die Hausherren hielten über 90 Minuten leidenschaftlich dagegen, vor allem gegen den Ball waren sie immer präsent und zweikampfstark. Nach dem verdienten 0:1 durch Alario schaffte es das Bosz-Team erst das Spiel zu kontrollieren, mit fortlaufendem Spiel wurden ihre Kontrahenten aber immer offensiver. Viele Chancen sind dabei nicht herausgesprungen, dennoch wurde es immer wieder wackelig. Die Werkself kann mit dem Erfolg zwar zufrieden sein, muss aber daran arbeiten, solche Spiele souveräner nach Hause zu fahren. Die 05er könnten nach dem Spieltag zwar ganz unten in der Tabelle stehen, auf diese Leistung kann man aber aufbauen.
SC Freiburg Werder Bremen
90
17:28
Fazit:
Es bleibt beim 1:1-Unentschieden. Bremen hatte nach dem Wiederanpfiff eine gute Phase mit einigen Möglichkeiten. Hinten heraus war Freiburg dann aber die bessere Mannschaft, die den Sieg deutlicher wollte. Dem Sport-Club ist es allerdings nicht gelungen diese Überlegenheit noch in einen Treffer umzumünzen. Florian Kohfeldt und seine Mannschaft bleiben damit zum dritten Mal in Folge ungeschlagen und empfangen als nächstes die TSG Hoffenheim. Für Christian Streich und seine Jungs ist es der nächste knapp verpasste Heimsieg. Die Freiburger können mit ihrer Leistung trotzdem zufrieden sein und bei Union Berlin gibt es nächste Woche dann die nächste Chance auf den Dreier.
Hertha BSC VfB Stuttgart
90
17:25
Spielende
Hertha BSC VfB Stuttgart
90
17:24
Drei Minuten gibt es oben drauf, drei Minuten in den hier wohl nicht mehr allzu viel passieren wird. Zu ungefährlich ist die Hertha seit dem 0:2.
Hertha BSC VfB Stuttgart
90
17:24
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:23
Fazit:
Borussia Dortmund gewinnt glanzlos mit 1:0 bei der TSG 1899 Hoffenheim und holt am 4. Bundesligaspieltag die ersten Auswärtspunkte. Nach dem torlosen Pausenunentschieden verpasste es der BVB, die starke letzte Viertelstunde des ersten Durchgangs fortzusetzen. Bei ausgeglichenen Kräfteverhältnissen in einer zweiten Halbzeit mit fast einer halben Stunde Leerlauf und ganz wenig Intensität ereigneten sich bis zur 74. Minute keine nennenswerten Strafraumszenen. Nachdem er kurz zuvor noch an Baumann gescheitert war, schob Joker Reus nach Vorarbeit des ebenfalls eingewechselten Håland zur Führung ein (76.). In der Schlussphase drehte das Favre-Team noch einmal richtig auf und war dem zweiten Treffer näher als die Hoeneß-Truppe dem Ausgleich. Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt in der Europa League am Donnerstag Roter Stern Belgrad. Borussia Dortmund ist in der Königsklasse am Dienstag zu Gast bei Lazio Rom. Einen schönen Samstag noch!
FC Augsburg RB Leipzig
90
17:23
Fazit:
RB Leipzig überzeugt bei unbequemen Augsburgern und gewinnt das Überrasschungs-Spitzenspiel beim FCA mit 2:0. In der ersten Halbzeit tat sich die Nagelsmann-Elf zunächst lange schwer und kreierte gegen defensivstarke Fuggerstädter kaum Chancen. In der 44. Minute jubelte RBL dann aber doch noch: Dani Olmo bediente José Angeliño mit einer weichen Flanke, der am linken Pfosten zum 0:1 einköpfte. Im zweiten Durchgang blieb RBL daraufhin weiter überlegen und traf erneut auf gut sortierte und kämpfende Fuggerstädter. Für die Vorentscheidung sorgte Yussuf Poulsen in der 66. Minute mit einem Traumtor: Der Däne zauberte das Spielgerät bei seinem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung vom linken Fünfer-Rand volley ins lange Eck und hat mit diesem Sonntagsschuss nun beste Karten für das Tor des Monats. Augsburg rannte in den Schlussminuten nochmal vergeblich an, konnte den Auswärtssieg der Sachsen aber nicht mehr gefährden.
SC Freiburg Werder Bremen
90
17:22
Spielende
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
90
17:22
Spielende
Hertha BSC VfB Stuttgart
89
17:22
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Lilian Egloff
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:22
Spielende
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:22
... Geigers Ausführung ist viel zu niedrig angesetzt und kann am ersten Pfosten problemlos geklärt werden.
Hertha BSC VfB Stuttgart
89
17:22
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Gonzalo Castro
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:21
20 Sekunden vor dem Ende kann Bruun Larsen noch eine Ecke herausholen, für die Keeper Baumann mit nach vorne geht ...
Hertha BSC VfB Stuttgart
89
17:21
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Marcin Kamiński
Hertha BSC VfB Stuttgart
89
17:21
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Silas Wamangituka
FC Augsburg RB Leipzig
90
17:21
Spielende
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:21
Die Hälfte des Nachschlags ist bereits verstrichen. Dortmund hält die Kugel in den eigenen Reihen und scheint keine brenzlige Szene in der Defensive mehr zuzulassen.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
90
17:21
Die Fans feuern die leidenschaftlich kämpfenden Spieler weiter an. Eine Minute ist noch zu spielen.
FC Augsburg RB Leipzig
90
17:21
Fast noch das 0:3! Hee-chan Hwang darf vor derm Sechzehner freistehend abziehen und knallt den Ball nochmal mit einem strammen Schuss gegen die Latte!
SC Freiburg Werder Bremen
90
17:21
Gelbe Karte für Jonathan Schmid (SC Freiburg)
An der Mittellinie behauptet sich Selke gegen Schmid und wird von dem Franzosen zu Fall gebracht.
Hertha BSC VfB Stuttgart
87
17:20
Stuttgart bringt mit Al Ghaddioui nochmal jemanden, der vorne die Bälle festmachen kann, um noch etwas Zeit von der Uhr zunehmen. Bei den schwachen Angriffsbemühungen der Gastgeber ist das bisher allerdings kaum nötig.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
90
17:20
Bellarabi verliert gleich zwei Mal leichtfertig die Kontrolle über das Spielgerät in der Folge gibt es einen Konter der Mainzer. Kurz vor dem Strafraum wird der Schwede gefoult, bekommt den Freistoß aber nicht. Die Fans forderten lautstark einen Elfmeter.
SC Freiburg Werder Bremen
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hertha BSC VfB Stuttgart
87
17:19
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Hamadi Al Ghaddioui
Hertha BSC VfB Stuttgart
87
17:19
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Saša Kalajdžić
FC Augsburg RB Leipzig
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SC Freiburg Werder Bremen
90
17:19
Einwechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in der PreZero-Arena soll 180 Sekunden betragen.
SC Freiburg Werder Bremen
90
17:19
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
FC Augsburg RB Leipzig
90
17:18
Nochmal ein Abseitstor von Augsburg! Niederlechner vollendet in der letzten regulären Minute aus elf Metern und wird sofort zurückgepfiffen. Der FCA ist wohl geschlagen, gibt es sich aber nicht auf und probiert es weiter.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SC Freiburg Werder Bremen
89
17:18
Gelbe Karte für Baptiste Santamaría (SC Freiburg)
Sargent legt sich den Ball tief in der eigenen Hälfte vor und will den Gegenangriff starten. Santamaría grätscht dazwischen und trifft nur den Bremer Angreifer.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
90
17:18
Gelbe Karte für Giovanni Reyna (Borussia Dortmund)
Reyna lässt Samassékou ohne Chance auf den Ball tief in der gegnerischen Hälfte über die Klinge springen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
89
17:18
Infolge einer kurz ausgeführten Ecke dribbelt Reus von links in den Sechzehner und zirkelt mit dem rechten Innenrist auf die halbhohe rechte Ecke. Die verfehlt er nur knapp.
SC Freiburg Werder Bremen
87
17:18
Für Möhwald ist schon wieder Schluss. Der Mittelfeldspieler ist erst nach der Pause gekommen und ihm schmeckt die Auswechselung sichtlich überhaupt nicht. Mit der Einwechselung von Groß ist klar, dass Kohfeldt das Remis retten will.
FC Augsburg RB Leipzig
90
17:18
Einwechslung bei RB Leipzig: Alexander Sørloth
FC Augsburg RB Leipzig
90
17:17
Auswechslung bei RB Leipzig: Christopher Nkunku
FC Augsburg RB Leipzig
90
17:17
Einwechslung bei RB Leipzig: Justin Kluivert
FC Augsburg RB Leipzig
90
17:17
Auswechslung bei RB Leipzig: José Angeliño
Hertha BSC VfB Stuttgart
83
17:17
Viel Zeit ist nicht mehr für die Hertha, die aber weiterhin nicht mehr richtig nach vorne kommt, auch wenn Stuttgart weiterhin tief steht und die Berliner kommen lässt.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
88
17:17
Alario möchte hinten die Kugel sichern, verliert am rechten Flügel aber die Kugel in der eigenen Hälfte. Die Hereingabe wird zwar in den Rückraum abgefälscht, dort zieht Edimilson Fernandes mit vollem Risiko ab. Tapsoba kann den Versuch aus zwanzig Metern von halbrechts aber blocken.
FC Augsburg RB Leipzig
88
17:16
Die Nagelsmann-Elf will den Auswärtssieg zu null über die Bühne bringen und wirft sich hinten dazwischen. Mukiele stoppt vor Gulácsi einen Abschluss von Richter.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
88
17:16
So richtig verdient sich der BVB die Führung erst in diesen Schlussminuten. Er ist einem zweiten Treffer deutlich näher als die müden Kraichgauer dem Ausgleich.
SC Freiburg Werder Bremen
87
17:16
Einwechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
SC Freiburg Werder Bremen
87
17:16
Auswechslung bei Werder Bremen: Kevin Möhwald
SC Freiburg Werder Bremen
87
17:16
Der SC Freiburg ist dem Führungstreffer im Moment deutlich näher. Allerdings hapert es am letzten Pass oder beim Schuss steht einer in grün-weiß im Weg.
FC Augsburg RB Leipzig
86
17:15
Die Augsburger führen zwar die Kugel, doch schaffen es gegen aufmerksame Leipziger nicht zu Torchancen. Vargas probiert es auf der linken Seite mit einem Solo gegen drei und läuft sich schlussendlich in Orban fest.
SC Freiburg Werder Bremen
86
17:15
Ömer Toprak zeigt seit seiner Einwechselung eine starke Leistung und hat bereits einige knifflige Szenen geklärt bekommen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
87
17:15
Sessegnon flankt von der linken Strafraumlinie mit viel Effet vor den kurzen Pfosten. Vor dem lauernden Dabbur ist der aufmerksame Hitz zur Stelle.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
86
17:14
Gelbe Karte für Dong-won Ji (1. FSV Mainz 05)
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
85
17:14
Bosz fordert von der Seitenlinie: "Bringt wieder Ruhe ins Spiel!" Genau das ist die Aufgabe für seine Spieler, Mainz fightet sich gerade in den Schluss-Spurt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
85
17:13
Reyna hat die Entscheidung auf dem Fuß! Guerreiro, der gerade richtig aufdreht, findet einen Weg an die linke Grundlinie und legt flach zurück für den jungen Amerikaner. Der schiebt den Ball aus etwa 13 Metern knapp über den rechten Winkel.
SC Freiburg Werder Bremen
83
17:13
Gelbe Karte für Josh Sargent (Werder Bremen)
Sargent steigt seinem Gegenspieler auf Höhe der Mittellinie voll auf den Fuß und sieht dafür den gelben Karton.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
85
17:13
Gelbe Karte für Edimilson Fernandes (1. FSV Mainz 05)
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
84
17:13
Håland an das Außennetz! Der Norweger tankt sich über den linken Flügel in den Sechzehner und feuert mit dem linken Spann auf die kurze Ecke. Das Leder verfehlt das Aluminium nur knapp.
FC Augsburg RB Leipzig
83
17:13
Heiko Herrlich fordert seine Spieler auf, noch weiter aufzurücken und ruft nochmal zur Schlussoffensive auf. Gregoritsch will währenddessen einen langen Pass erhaschen und schubst Upamecano dann plump zu Boden; Stürmerfoul.
SC Freiburg Werder Bremen
82
17:12
Gebre Selassie tritt eine Ecke von rechts scharf in den Fünfer. Selke fliegt nur knapp dran vorbei und danach kann Müller mit den Fäusten klären.
Hertha BSC VfB Stuttgart
79
17:12
Hertha will es nun natürlich nochmal wissen. Mit Piątek und Löwen kommen zwei weitere Offensivkräfte in die Partie, die das Ruder nun nochmal rumreißen sollen.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
83
17:12
Bei jedem Brosinski Einwurf von links wird der Strafraum gefüllt. Bisher kann aber immer geklärt werden.
Hertha BSC VfB Stuttgart
78
17:11
Einwechslung bei Hertha BSC: Eduard Löwen
Hertha BSC VfB Stuttgart
78
17:11
Auswechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
Hertha BSC VfB Stuttgart
78
17:10
Einwechslung bei Hertha BSC: Krzysztof Piątek
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
82
17:10
Baumgartner hat den Ausgleich auf dem Fuß! Gegen aufgerückte Schwarz-Gelbe wird der Österreicher durch Bruun Larsen auf die linke Strafraumseite geschickt. Er will Hitz mit einem linken Innenristschuss überwinden, doch trifft er das Leder nicht richtig. Hitz nimmt den unplatzierten Versuch sicher auf.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
81
17:10
Mainz ist deutlich besser im Spiel, der Doppelwechsel und der Aufreger von eben haben sie wieder ins Spiel gebracht. Plötzlich ist Feuer in der Partie!
Hertha BSC VfB Stuttgart
78
17:10
Auswechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
SC Freiburg Werder Bremen
80
17:10
bremen steht derzeit tief am eigenen Strafraum und lauert auf einen Konter. Den Ball kriegen sie tatsächlich erobert, aber Freiburg hat eine gute Absicherung und verhindert das schnelle Umschalten.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
78
17:09
Es gibt Aufregung um eine rote Karte! Onisiwo wird links hinter den letzten Verteidiger Tapsoba geschickt. Bevor er in die Box eindringt, schubst ihn der Verteidiger um und sieht rot für eine Notbremse. Der VAR meldet dann aber, dass Onisiwo zuvor im Abseits stand, sodass das Foul des Innenverteidigers ungeahndet bleibt.
Hertha BSC VfB Stuttgart
77
17:09
Seit dem Rückschlag durch das 0:2 kommt von der Hertha offensiv nicht mehr viel. Die Berliner hatten schon zuvor Mühe, sich trotz der Überlegenheit in die Gefahrenzone zu spielen.
FC Augsburg RB Leipzig
80
17:09
Da macht Augsburg zu wenig draus! Direkt nach dem Wechsel der Sachsen hat Gregoritsch auf der rechten Flügelseite viel Platz und kann mit einem Querpass für Vargas eine Großchance einleiten. Der Österreicher nutzt für seine Vorlage den Außenrisst und gibt Leder deutlich zu viel Tempo mit...
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
79
17:08
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
79
17:08
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Stefan Posch
SC Freiburg Werder Bremen
77
17:08
Füllkrug hat den Elfmeter sicher verwandelt. Ansonsten war der Stürmer eher blass. Mbom hat über seine rechte Seite regelmäßig Dampf gemacht und hatte seine Seite auch defensiv unter Kontrolle. Ersetzt werden die beiden von Selke und Toprak, der mal wieder sein Comeback nach Verletzung feiert.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
79
17:08
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ryan Sessegnon
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
79
17:08
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
79
17:08
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
79
17:07
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
79
17:07
Håland lässt die Riesenchance zum 0:2 ungenutzt! Der Norweger ist auf der linken Sechzehnerseite Adressat eines präzisen Steilpasses durch Guerreiro. Er spitzelt die Kugel azus 13 Metern am herauslaufenden Baumann vorbei, verfehlt den rechten Pfosten aber um Zentimeter.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
76
17:07
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Paul Nebel
Hertha BSC VfB Stuttgart
74
17:07
Gelbe Karte für Niklas Stark (Hertha BSC)
Der Abwehrmann lässt Kalajdžić auflaufen und unterbindet den Angriff. Klarer Fall, das muss Gelb geben.
FC Augsburg RB Leipzig
79
17:06
Einwechslung bei RB Leipzig: Hee-chan Hwang
FC Augsburg RB Leipzig
79
17:06
Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
SC Freiburg Werder Bremen
77
17:06
Einwechslung bei Werder Bremen: Ömer Toprak
SC Freiburg Werder Bremen
77
17:06
Auswechslung bei Werder Bremen: Jean-Manuel Mbom
SC Freiburg Werder Bremen
77
17:06
Einwechslung bei Werder Bremen: Davie Selke
FC Augsburg RB Leipzig
77
17:05
Poulsen verpasst das 3:0! Mukiele überlistet die FCA-Abwehr mit einem Chip-Pass und findet vor dem Sechzehner Poulsen. Der Mann vom Traumtor will sofort abziehen und scheitert am vorgerückten Gikiewicz.
SC Freiburg Werder Bremen
77
17:05
Auswechslung bei Werder Bremen: Niclas Füllkrug
SC Freiburg Werder Bremen
75
17:05
Freiburg wird im Moment wieder besser und vor allem zielstrebiger. Ein Kopfball von Höler geht aber über den Kasten.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
76
17:05
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dong-won Ji
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
76
17:04
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
76
17:04
Wieder blockt Bender, dieses Mal eine Hereingabe rechts an der Grundlinie. Er beschwert sich danach lautstark über die leichtsinnige Verteidigungsleistung seiner Vorderleute.
Hertha BSC VfB Stuttgart
71
17:04
Kann sich die Hertha hier nochmal berappeln? Nach einer schwachen ersten Hälfte waren die Gastgeber hier deutlich das bessere Team, laufen nun aber einem 0:2-Rückstand hinterher.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
76
17:04
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Marco Reus
Reus nutzt seine zweite Chance und lässt den BVB jubeln! Håland hat nach einer Kopfballverlängerung im halblinken Offensivkorridor freie Bahn in Richtung des herausstürmenden Baumanns. Er legt im richtigen Moment quer für Reus, der aus zentralen sieben Metern nur noch in den leeren Kasten einschieben muss.
FC Augsburg RB Leipzig
76
17:04
Augsburg-Trainer Herrlich braucht 15 Minuten vor Schluss zwei Treffer und erhöht das Risiko. Für den defensiven Rani Khedira kommt nun Angreifer Marco Richter in die Partie.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
75
17:03
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Raphaël Guerreiro
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
75
17:03
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Meunier
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
76
17:03
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
75
17:03
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Jude Bellingham
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
75
17:03
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mahmoud Dahoud
SC Freiburg Werder Bremen
73
17:03
Schmid macht sich nach einem guten Seitenwechsel von Petersen auf den Weg nach vorne. Nach einem Doppelpass mit Jeong zeiht der Franzose von rechts im Strafraum ab. Pavlenka steht aber gut im kurzen Eck und ist dazwischen.
FC Augsburg RB Leipzig
75
17:03
Einwechslung bei FC Augsburg: Marco Richter
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
74
17:03
Reus mit der Großchance zur Gästeführung! Infolge eines Anspiels aus dem rechten Halbfeld dreht sich der mit dem Rücken zum Tor stehende Kapitän an der mittigen Sechzehnerkante nach links und zieht mit dem linken Spann ab. Baumann taucht schnell ab und pariert in der linken Ecke zur Seite.
FC Augsburg RB Leipzig
75
17:03
Auswechslung bei FC Augsburg: Rani Khedira
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
75
17:02
Gelbe Karte für Danny Latza (1. FSV Mainz 05)
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
73
17:02
Ein Mainzer Angriff rollt über rechts und in der Mitte ist Sven Bender zur Stelle. Das ist wichtig, weil hinter ihm gleich drei Mainzer frei vor dem Kasten gewesen wären. Die Gastgeber werden offensiver.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
73
17:02
Die Hereinnahmen von Reus und Håland machen sich bisher kaum bemerkbar. Das Duo hat aber auch einen ganz schweren Stand, da es kaum mit Bällen aus dem Mittelfeld gefüttert wird.
FC Augsburg RB Leipzig
73
17:01
Huch! Rafał Gikiewicz unterschätzt einen Rückpass seiner Abwehr und lässt den Ball unter seiner Sohle flutschen. Der FCA-Keeper läuft schnell zurück und erwischt den Ball knapp vor der Torlinie!
SC Freiburg Werder Bremen
69
17:01
Streich zieht den Doppelwechsel und tauscht damit die beiden Flügel aus. Grifo und Sallai haben eine gutes Spiel gezeigt. In den letzten Minuten war von beiden aber nicht mehr so viel zu sehen. Neu dabei sind die beiden Südkoreaner Jeong und Kwon.
FC Augsburg RB Leipzig
72
17:00
Der eiert vorbei! Christopher Nkunku bekommt von den Fuggerstädtern am rechten Sechzehner-Eck etwas Platz und haut einen halben Dropkick irgendwie Richtung langes Eck. Gikiewicz steht weit vor seinem Tor und sieht, wie der Ball so gerade eben am Alu vorbeihoppelt.
Hertha BSC VfB Stuttgart
68
17:00
Tooor für VfB Stuttgart, 0:2 durch Gonzalo Castro
Aus dem Nichts erhöht Stuttgart auf 2:0! Castro ist selbst derjenige, der sich den Ball von Zeefuik schnappt und den Angriff einleitet. Nach einem Doppelpass mit Kalajdžić kommt der Mittelfeldmotor wieder an die Kugel und hält aus 20 Metern einfach mal drauf. Der Ball nimmt eine schwierige Flugkurve und schlägt unten links im Tor der Hertha ein.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
71
16:59
Zwanzig Minuten sind noch zu spielen und die Werkself spielt weiter Pass um Pass. Sie haben vor der Länderspielpause in Stuttgart bereits lernen müssen, wie schnell eine Ein-Tor-Führung verspielt werden kann.
FC Augsburg RB Leipzig
70
16:59
Jetzt geht es hin und her! Die Augsburger spielen mehr mit und Leipzig erhält Platz. Upamecano, eben noch als Retter aktiv, baut mit auf und bedient im Strafraum auf der linken Seite José Angeliño. Dessen Volley rast dann rechts am Tor vorbei.
SC Freiburg Werder Bremen
69
16:58
Einwechslung bei SC Freiburg: Chang-hoon Kwon
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
71
16:58
Skov wird auf der linken Außenbahn freigespielt und hat dort ganz viel Platz für eine Hereingabe. Seine scharfe Flanke an die mittige Fünferkante befördert Hitz mit der linken Hand aus der Gefahrenzone.
Hertha BSC VfB Stuttgart
66
16:58
Einwechslung bei Hertha BSC: Javairô Dilrosun
SC Freiburg Werder Bremen
69
16:58
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
Hertha BSC VfB Stuttgart
66
16:58
Auswechslung bei Hertha BSC: Marvin Plattenhardt
SC Freiburg Werder Bremen
69
16:58
Einwechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
69
16:58
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
SC Freiburg Werder Bremen
69
16:58
Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
Hertha BSC VfB Stuttgart
64
16:58
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
69
16:57
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Levin Öztunali
Hertha BSC VfB Stuttgart
64
16:57
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Daniel Didavi
FC Augsburg RB Leipzig
68
16:57
Und damit sieht alles nach drei Zählern für RB Leipzig aus. Außer, die Augsburger kommen nochmal! Gregoritsch macht seinen Mitspielern nochmal Mut und knallt den Ball aus einer ähnlichen Position flach und hart aufs Tor. Upamecano funkt dazwischen und klärt zur Ecke.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
69
16:57
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
SC Freiburg Werder Bremen
66
16:57
Leonardo Bittencourt muss vom Feld und wird ersetzt von Milot Rashica. Der Angreifer war diesen Sommer eigentlich schon weg und am Ende scheiterte sein Wechsel zu Bayer Leverkusen wohl nur an der Zeit.
Hertha BSC VfB Stuttgart
64
16:57
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Nicolás González
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
69
16:57
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
Hertha BSC VfB Stuttgart
64
16:57
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
69
16:57
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
69
16:56
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Leon Bailey
Hertha BSC VfB Stuttgart
62
16:56
Die Hertha ist hier weiterhin das bessere Team in Durchgang Zwei. Man hat allerdings weiterhin das Gefühl, dass für etwaige Torchancen immer etwas Zufall mit im Spiel sein muss.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
68
16:56
Die Partie plätschert ereignisarm der Schlussphase entgegen. Die Mannschaften neutralisieren sich im Mittelfeld und finden nur ganz selten Wege in das letzte Felddrittel.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
68
16:56
Auch der fünfte Mainzer Eckball sorgt für keine Gefahr.
SC Freiburg Werder Bremen
66
16:55
Einwechslung bei Werder Bremen: Milot Rashica
SC Freiburg Werder Bremen
66
16:55
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
SC Freiburg Werder Bremen
65
16:55
Nach einer Ecke landet der Ball bei Möhwald. Der Mittelfeldspieler nimmt den Aufsetzer direkt und haut damit ein richtiges Pfund raus. Müller kann das Geschoss aber über die Latte lenken, da der Schuss zu zentral war.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
65
16:54
Die 05er haben inzwischen große Probleme das Leder über mehrere Stationen zu halten. Viel zu schnell wechselt der Ballbesitz wieder zu einem Spieler in schwarz.
FC Augsburg RB Leipzig
66
16:54
Tooor für RB Leipzig, 0:2 durch Yussuf Poulsen
Was für ein Traumtor von Yussuf Poulsen! Der Däne kommt rein und versenkt den Ball bei seiner ersten Aktion mit einem Sonntagsschuss im Netz! Dani Olmo legt die Kugel halblinks hoch vor und Poulsen hat die Augen nur auf den Ball gerichtet. Der Leipziger holt aus spitzem Winkel mit links aus und knallt das Leder unhaltbar ins lange Eck! Irrer Treffer!
SC Freiburg Werder Bremen
64
16:54
Seit dem Wiederanpfiff sind die Teams quasi gleichwertig. Bremen hat dabei allerdings ein Chancenplus.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
65
16:53
Auch Gästetrainer Favre bringt frische Offensivkräfte: Reus und Håland, die in der ersten Stunde geschont wurden, nehmen die Plätze von Sancho und Brandt ein.
FC Augsburg RB Leipzig
66
16:53
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
FC Augsburg RB Leipzig
66
16:53
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
FC Augsburg RB Leipzig
65
16:53
RB-Trainer Nagelsmann will indes endlich das 2:0 auf der Anzeige und bringt jetzt Poulsen für Forsberg.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
64
16:53
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Erling Håland
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
64
16:52
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
FC Augsburg RB Leipzig
63
16:52
Heiko Herrlich beißt sich vor Anspannung auf die Lippen und darf gegen das starke RB Leipzig immer auf von einen Punktgewinn hoffen. Seine Augsburger kommen vor wenigen Minuten noch gerade so um das 0:2 herum und stehen insgesamt weiterhin sehr kompakt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
64
16:52
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
SC Freiburg Werder Bremen
61
16:52
Wieder kommt Augustinsson von links zur Flanke. Lienhart verfehlt den Ball nur um wenige Zentimeter und dahinter kommt Bittencourt zum Kopfball. Aus dem Lauf nickt der 26-Jährige das Ding allerdings drüber.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
64
16:52
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jadon Sancho
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
63
16:52
Diaby zieht es immer wieder nach rechts. Er legt vom Flügel in den Rückraum, wo Amiri mit rechts direkt abzieht. Der Flachschuss aus 18 Metern ist aber viel zu locker.
Hertha BSC VfB Stuttgart
58
16:51
Stuttgart muss nun aufpassen, denn dem VfB entgleitet die Partie. Nach einem Eckball von Cunha kommt Boyota per Kopf an die Kugel, zielt aber einen guten halben Meter neben den Kasten. Die Torannäherungen der Hertha häufen sich hier jedoch.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
62
16:50
Das Bosz-Team hat weiter mehr Ballbesitz, aber auch nach dem Seitenwechsel bleiben die Hochkaräter aus.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
61
16:49
TSG-Coach Hoeneß nimmt nach einer Stunde einen Doppelwechsel vor. Bruun Larsen und Baumgartner ersetzen Gaćinović und Belfodil positionsgetreu.
SC Freiburg Werder Bremen
59
16:49
Nach einem schönen Seitenwechsel macht sich Augustinsson auf links auf den Weg. Die Flanke wird zunächst geklärt. Im zweiten Anlauf ist es dann Mbom, der von halbrechts vor dem Strafraum abzieht. Der Schuss des 20-Jährigen geht aber klar drüber.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
60
16:49
Nach der ersten Viertelstunde lässt sich keine große Veränderung im Spiel im Vergleich zu Halbzeit Eins feststellen. Mainz ist gegen das Leder aggressiv bringt aber selbst zu wenig nach vorne.
FC Augsburg RB Leipzig
60
16:48
Gelbe Karte für Dayot Upamecano (RB Leipzig)
Nachdem Upamecano das 0:2 nur um wenige Zentimeter verpasst, fällt der Abwehrspieler der Sachsen nun mit einem taktischen Foul auf. Gelb!
FC Augsburg RB Leipzig
60
16:48
Zentimeter fehlen zum 0:2! Upamecano bleibt in einem Getümmel vor der Kiste ganz cool und drückt den Ball mit Hacke durch die Beine von Gikiewicz. In allerletzter Sekunde schafft es Pedersen noch zum Ball und kratzt das Ding von der Torlinie!
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
60
16:48
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
60
16:48
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ishak Belfodil
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
60
16:48
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Jacob Bruun Larsen
FC Augsburg RB Leipzig
60
16:48
Leipzig führt zur Stundenmarke ungefährdet mit 1:0 in Augsburg und festigt in der Livetabelle damit die Tabellenführung. Dortmund kommt in Hoffenheim aktuell nicht über ein 0:0 hinaus und ist drei Punkte hinter RBL.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
60
16:48
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Mijat Gaćinović
Hertha BSC VfB Stuttgart
55
16:48
Die Berliner wachen auf und das mit freudiger Mithilfe der Gäste. Kobel wird auf dem schwachen Fuß angespielt und braucht dann zu lange. Lukebakio luchst ihm den Ball ab, der Cunha vor die Füße fällt. Der Offensivmann zieht sofort ab, Kobel kann seinen Fehler aber im letzten Moment wieder gutmachen und pariert den Ball.
SC Freiburg Werder Bremen
57
16:47
Standards sorgen heute immer wieder für ordentlich Betrieb. Dieses Mal tritt Grifo den ruhenden Ball aus dem Halbfeld hoch an das linke Eck des Fünfmeterraums. Dort gewinnt Friedl gerade eben das Kopfballduell und verhindert damit, dass Pavlenka eingreifen muss.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
58
16:47
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Robin Quaison
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
58
16:47
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
58
16:47
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
58
16:46
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pierre Malong
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
57
16:46
Gelbe Karte für Lars Bender (Bayer Leverkusen)
Hertha BSC VfB Stuttgart
53
16:46
Cordoba bekommt die Kugel von Cunha. Anstatt des Doppelpasses hält der Angreifer die Kugel, dreht sich um die eigene Achse und zieht ab. Der Schuss ist gar nicht schlecht und vor allem die beste Gelegenheit der Herthaner in dieser Partie.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
58
16:46
Gelbe Karte für Stefan Posch (1899 Hoffenheim)
Der Österreicher kommt auf der rechten Abwehrseite zu spät gegen Dahoud und kann den Neu-Nationalspieler nur noch per Tritt auf den Knöchel stoppen. Referee Stegemann bestraft dieses Vergehen mit der ersten Verwarnung.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
57
16:45
Rechts flankt Bailey von der Grundlinie mit rechts in die Mitte, doch im Rückwärtslaufen bekommt Alario aus acht Metern nicht genug Druck hinter den Kopfball.
FC Augsburg RB Leipzig
57
16:45
Feines Pässchen! Henrichs führt den Ball halbrechts vor dem Strafraum und visiert Nkunku mit einem cleveren Steilpass an. Augsburg klärt zur Ecke und steckt weiter im eigenen Gefahrenbereich fest.
Hertha BSC VfB Stuttgart
51
16:45
Die wenigen Zuschauer im Olympiastadion werden langsam, aber sicher etwas ungeduldig. Ihre Mannschaft lässt auch in Durchgang zwei das nötige Tempo in den Aktionen vermissen.
SC Freiburg Werder Bremen
54
16:44
Die Hausherren können sich im Moment in der gegnerischen Hälfte festspielen. Die Hereingaben sind aber etwas zu ungenau. Dadurch entsteht keine große Gefahr.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
55
16:44
Nach einem Laufduell mit Posch hält sich Reyna das rechte Handgelenk und muss auf dem Feld behandelt werden. Der junge Amerikaner dürfte nach einer kurzen Unterbrechung aber weitermachen können.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
55
16:44
Schon wieder wird in den Rücken von Sinkgraven durchgesteckt, Öztunali legt sich die Kugel einmal vor und zieht dann von rechts ab. Der Rechtsschuss aus neun Metern wird am rechten Fünfereck durch Sven Benders Grätsche abgeblockt, ehe es für Hradecky heikel wird.
FC Augsburg RB Leipzig
55
16:43
Nach den FCA-Wechselspielen geht es weiter mit Leipzig-Offensive. Nkunku sieht 20 Meter vor der Kiste eine Chance auf einen Fernschuss und wird rechtzeitig von Pedersen abgeblockt. Die Nagelsmann-Elf will das Spiel jetzt zumachen!
FC Augsburg RB Leipzig
54
16:42
Einwechslung bei FC Augsburg: Carlos Gruezo
FC Augsburg RB Leipzig
54
16:42
Auswechslung bei FC Augsburg: Tobias Strobl
FC Augsburg RB Leipzig
54
16:42
Einwechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
52
16:41
Einen Freistoß durch Hradecky legt Alario als Wandspieler mit dem Rücken zu Niakhaté und Tor nach hinten ab. Amiri kommt so an die Kugel und zieht mit dem linken Spann aus 20 Metern ab. Allerdings kann Zentner den zu lockeren Versuch ins linke Eck sichern.
FC Augsburg RB Leipzig
54
16:41
Auswechslung bei FC Augsburg: André Hahn
FC Augsburg RB Leipzig
54
16:41
Einwechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
FC Augsburg RB Leipzig
54
16:41
Auswechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
Hertha BSC VfB Stuttgart
47
16:41
Das muss das 2:0 sein! Boyata verliert die Kugel an Castro und über Didavi kommt die Kugel auf die linke Seite zu Coulibaly. Dessen Flanke ist perfekt getimed für Kalajdžić, der fünf Meter vor dem Kasten freistehend köpfen kann, den Ball aber nicht richtig trifft.
FC Augsburg RB Leipzig
53
16:41
Heiko Herrlich hat noch Großes vor und bereitet draußen gleich drei Wechsel vor! Mit dabei ist auch Florian Niederlechner.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
52
16:40
Der BVB dominiert die ersten Minuten nach Wiederbeginn mit einer hohen Ballbesitzquote, wandelt diese aber noch nicht in nennenswerte Strafraumszenen um.
FC Augsburg RB Leipzig
52
16:40
Emil Forsberg erhält den Ball von Marcel Halstenberg und nimmt im Zentrum kurz Tempo aus. Es folgen zwei schnelle Schritte nach rechts und der flache Abschluss. Der Ball rollt über den Rasen und gleitet dann links ins Aus.
SC Freiburg Werder Bremen
51
16:40
Gelbe Karte für Jean-Manuel Mbom (Werder Bremen)
Günter zieht genau vor den Trainerbänken an Mbom vorbei. Der Bremer hält den SC-Kapitän am Trikot fest und lässt auch einfach nicht los. Selbstverständlich wird das Vergehen mit der Gelben Karte bestraft.
SC Freiburg Werder Bremen
49
16:39
Bremen geht ganz früh drauf und erobert dadurch die Kugel. Möhwald sucht rechts vor dem Strafraum nach einer Anspielstation. Der Joker findet allerdings niemanden und zieht dann einfach mal ab. Der Distanzschuss geht aber klar drüber.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
51
16:39
Amiri hat das erste Mal nach eigenem Ballgewinn im Mittelkreis viel Raum vor sich. Er wird aber etwas zu sehr nach außen abgedrängt, sodass sein Pass auf den mitgelaufenen Amiri nach links nicht ankommt.
Hertha BSC VfB Stuttgart
46
16:39
Der Ball rollt wieder! Die Hertha wechselt zur Pause ein zweites Mal. Lukebakio soll vorne für etwas Belebung sorgen. Leckie bleibt für ihn in der Kabine. Die Stuttgarter hingegen sehen noch keinen Grund für einen Wechsel.
FC Augsburg RB Leipzig
50
16:38
Wie risikofreudig geht die Herrlich-Elf den zweiten Durchgang an? Aktuell bestätigt sich erstmal das Bild der ersten Hälfte: RBL hat das Leder und diktiert.
Hertha BSC VfB Stuttgart
46
16:38
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC VfB Stuttgart
46
16:37
Einwechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
Hertha BSC VfB Stuttgart
46
16:37
Auswechslung bei Hertha BSC: Mathew Leckie
SC Freiburg Werder Bremen
47
16:37
Jean-Manuel Mbom flankt von rechts aus der Drehung. Die Hereingabe wird allerdings zum Torschuss und landet von oben auf der Latte.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
49
16:36
Weder Sebastian Hoeneß noch Lucien Favre haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
48
16:36
Burkardt zieht links in die Box ein, aber Sven Bender bleibt die ganze Zeit zwischen Ball und Kasten. Den Linksschuss aus sieben Metern kann er daher zur Ecke blocken.
SC Freiburg Werder Bremen
46
16:36
Für Kevin Möhwald ist es das Comeback nach fast einem Jahr Verletzungspause.
FC Augsburg RB Leipzig
47
16:35
Abschluss FCA! Hahn stibitzt Upamecano den Ball auf der rechten Torauslinie und schlägt die Kugel auf gut Glück in den Rückraum. Caligiuri rauscht heran und schießt den Ball volley in die Arme von Gulácsi.
SC Freiburg Werder Bremen
46
16:35
Weiter geht's! Christian Streich schickt sein Team unverändert in den zweiten Durchgang. Florian Kohfeldt tauscht einmal und wechselt mit Kevin Möhwald für Nick Woltemade eher defensiv.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
46
16:35
Mit einem Wechsel geht es weiter. Baumgartlinger lief vor seiner Bayer-Zeit 124 Mal für die Rheinhessen auf.
FC Augsburg RB Leipzig
46
16:34
In Augsburg laufen die zweiten 45 Minuten! Julian Nagelsmann tauscht zum Seitenwechsel einmal und bringt Willi Orban für Lukas Klostermann ins Spiel.
SC Freiburg Werder Bremen
46
16:34
Einwechslung bei Werder Bremen: Kevin Möhwald
SC Freiburg Werder Bremen
46
16:34
Auswechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
46
16:34
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Julian Baumgartlinger
SC Freiburg Werder Bremen
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
46
16:33
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in der PreZero-Arena! Von durchaus riskant verteidigenden Kraichgauern werden die Schwarz-Gelben in einen hektischen Schlagabtausch gezwungen, in dem sie die durchaus vorhandenen Räume hinter der gegnerischen Abwehrkette bisher nicht clever genug bespielen. Hält Hoffenheim dieses Niveau, kann es zweifellos auch den BVB ärgern.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Augsburg RB Leipzig
46
16:33
Einwechslung bei RB Leipzig: Willi Orban
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
46
16:33
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Charles Aránguiz
FC Augsburg RB Leipzig
46
16:33
Auswechslung bei RB Leipzig: Lukas Klostermann
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Augsburg RB Leipzig
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC VfB Stuttgart
45
16:24
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der VfB Stuttgart mit 1:0 bei Hertha BSC. In einer Partie auf ausbaufähigem Niveau geht dieses Ergebnis absolut in Ordnung, hatten die Stuttgarter insgesamt doch die bessere Spielanlage und auch die besseren Chancen. Von Hertha hingegen kam nicht besonders viel außer lange Bälle. Cunha war in den Reihen der Alten Dame der einzige, der etwas Gefahr ausstrahlte, ohne aber besonders zielstrebig zu wirken. In Durchgang Zwei ist also noch einiges an Luft nach oben, was auch für die Stuttgarter gilt, die zwar das bessere Team waren, allerdings auch nicht besonders hervorstachen.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
45
16:21
Halbzeitfazit:
Mit 0:1 geht es in die Pause. Leverkusen ist zwar mehr an der Kugel, hat aber Probleme sich in den entscheidenden Zonen durchzusetzen. Fast immer ist ein Verteidiger der Gastgeber zur Stelle. Dementsprechend brauchte es eine Ecke für Leverkusen, um durch Alario in der 30. Minute in Führung zu gelangen. Das Team von Jan-Moritz Lichte ist gegen die Kugel sehr aufmerksam, hat aber Probleme selbst ins Angriffsdrittel vorzustoßen. Wenn das auch noch gelingt, könnte es einen spannenden zweiten Durchgang geben. Gegen das passsichere Bosz-Team muss man aber erstmal an das Spielgerät kommen und die entstehenden Räume werden die Flügelflitzer auszunutzen versuchen. Es bleibt spannend!
FC Augsburg RB Leipzig
45
16:21
Halbzeitfazit:
RB Leipzig findet sortierte Augsburger lange keine Lösung und geht dank eines späten Kopfball-Treffers von José Angeliño nun doch mit einer Führung in die Kabine. Die Nagelsmann-Elf übernahm im ersten Durchgang schnell die Spielkontrolle und probierte den FCA immer wieder mit Kombinationen auszuspielen. Augsburg machte den eigenen Sechzehnner jedoch ganz eng und nahm RBL mit einer starken Abwehrarbeit immer mehr den Druck. In 44. Minute riss Dani Olmo dann aber mit einer schönen Einzelleistung doch nochmal eine Lücke im FCA-Strafraum und legte José Angeliño mit einer schönen Flanke das 1:0 auf.
SC Freiburg Werder Bremen
45
16:20
Halbzeitfazit:
Mit einem 1:1-Unentschieden geht es in die Kabinen. Freiburg war lange Zeit die bessere Mannschaft und ging verdient in Front. Der Sport-Club landete sogar einen Doppelschlag, doch der zweite Treffer wurde zurecht aberkannt. Für die Hausherren sollte es aber noch schlimmer kommen, denn nur wenige Minute später gab es Elfmeter für Bremen und Füllkrug machte den Ausgleich. Seitdem sind die Bremer besser im Spiel und halten jetzt gut mit. Im zweiten Abschnitt ist also noch alles möglich. Bis gleich!
Hertha BSC VfB Stuttgart
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC VfB Stuttgart
45
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hertha BSC VfB Stuttgart
45
16:17
Gelbe Karte für Daniel Didavi (VfB Stuttgart)
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45
16:17
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause des Heimspiels der TSG 1899 Hoffenheim gegen Borussia Dortmund. Nach einer frühen Topchance der Kraichgauer durch Gaćinović (4.) verzeichneten die Westfalen zwar ein Übergewicht hinsichtlich der Spielanteile, doch blieben die umschaltstarken Hausherren in einer hektischen ersten halben Stunde torgefährlicher: Wieder war es Gaćinović, der in Minute 19 im Strafraum bei freier Schussbahn zum Abschluss kam. In der jüngsten Viertelstunde erhöhten die Gäste ihre Zielstrebigkeit und schrammten durch Reyna (36.) und Meunier (39.) nur knapp am Führungstreffer vorbei. Bis gleich!
Hertha BSC VfB Stuttgart
44
16:17
Die Partie plätschert der Halbzeit entgegen. Von beiden Teams kommt in dieser Phase nicht mehr viel.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
FC Augsburg RB Leipzig
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg Werder Bremen
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
FC Augsburg RB Leipzig
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SC Freiburg Werder Bremen
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
FC Augsburg RB Leipzig
45
16:15
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch José Angeliño
Und jetzt schnappt sich RBL doch noch die Führung! Dani Olmo hat auf der rechten Strafraum-Seite mal etwas Zeit und lupft die Kugel mit einer zarten Flanke perfekt auf die andere Seite. José Angeliño stiehlt sich dort von Framberger frei und nickt ein!
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
44
16:15
Die erste Halbzeit endet gleich, viele Chancen gibt es weiter nicht.
SC Freiburg Werder Bremen
44
16:15
Gelbe Karte für Ludwig Augustinsson (Werder Bremen)
Augustinsson stellt sich Sallai direkt vor den Trainerbänken in den Weg und stoppt den Ungar damit. Der Angriff läuft trotzdem weiter und am Ende muss Pavlenka gegen Grifo ran. Der Tscheche hält aber sicher. Bei der nächsten Spielunterbrechung gibt es dann nachträglich die Karte für Augustinsson.
SC Freiburg Werder Bremen
43
16:14
Erneut der SVW: Von links kommt die Flanke und Füllkrug kommt am langen Pfosten zum Kopfball. Erneut ist Müller zur Stelle und packt sicher zu.
Hertha BSC VfB Stuttgart
41
16:14
Symptomatischerweise kommt der beste Torschuss für die Hertha von einem Stuttgarter. Eine Flanke in die Mitte möchte Mangala klären, die Kugel rutscht dem Mittelfeldmann allerdings über den Spann. Kobel muss schnell reagieren, ist aber rechtzeitig zur Stelle.
FC Augsburg RB Leipzig
43
16:14
Gikiewicz muss einstecken! Augsburg-Schlussmann will eine Flanke im hohen Fünfer abfangen und knallt dann mit dem eigenen Mitspieler Uduokhai zusammen. Der Ball ist kurz frei, ehe der FCA-Keeper den Ball ganz knapp vor Nkunku zurückerobert.
SC Freiburg Werder Bremen
40
16:13
Werder erstmals aus dem Spiel gefährlich! Woltemade und Sargent spielen sich vor dem gegnerischen Strafraum den Ball zu. Der 18-Jährige löffelt die Pille dann sehenswert in den Lauf des Amerikaners. Der Schuss des Stürmers wird zunächst geblockt. Er kriegt aber den Abpraller und legt zurück auf Woltemade, der direkt abzieht. Müller steht genau richtig, reißt die Hände hoch und kann parieren.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
44
16:13
Brandt vergibt aus guter Lage! Nach Sanchos präzisem Anspiel vom linken Strafraumeck hat der Nationalspieler am Elfmeterpunkt freie Schussbahn, kann diese wegen eines schwachen ersten Kontakts aber nicht nutzen: Vogt nimmt ihm das Leder ab.
FC Augsburg RB Leipzig
42
16:13
Die Leizpiger wechseln die Seite und übergeben links an Upamecano. Der Abwehrspieler der Sachsen sieht ein kurzes Zeitfenster für einen Abschuss und schlenzt einen gefühlvollen Schuss am langen Eck vorbei.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
41
16:12
Demirbay schickt den auffälligen Bailey rechts raus, doch der Jamaikaner verzieht mit rechts aus spitzem Winkel mit dem Vollspann deutlich.
Hertha BSC VfB Stuttgart
38
16:11
Castro ist auf dem Weg nach vorne und nimmt auf der linken Seite Coulibaly mit, der das Leder schön vor das Tor bringt. Die Stürmer der Stuttgarter waren jedoch noch nicht ganz in Position und kommen nicht an die Kugel.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
39
16:10
Öztunali spielt einen Freistoß schnell aus und steckt rechts durch. Sinkgraven hat nicht schnell genug umgeschaltet, so hat St. Juste viel Zeit für die Flanke. In der Mitte irritieren sich aber Boëtius und Burkardt, sodass die gute Gelegenheit ohne Abschluss verstreicht.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
42
16:10
Nach Bebous Durchbruch an die rechte Grundlinie und einer flachen Rückgabe zieht Rudy aus gut 13 Metern mit rechts ab. Wegen starker Rücklage rauscht die Kugel weit über Hitz' Gehäuse.
FC Augsburg RB Leipzig
40
16:10
Leipzig-Trainer Nagelsmann wird sich wohl schon seine Gedanken machen, wie er diesen FCA in der 2. Halbzeit vielleicht doch noch knacken kann. Fest steht: Es wird ein Geduldsspiel für den Tabellenersten.
FC Augsburg RB Leipzig
38
16:10
Die Elf von Julian Nagelsmann wird früher angelaufen und schafft es aktuell nicht mehr so leicht in die Nähe des FCA-Sechzehners. Kommt RB über die Mittellinie, attackieren die Fuggerstädter schneller.
Hertha BSC VfB Stuttgart
34
16:08
Stuttgart ist hier weiterhin das etwas bessere Team, weil die Spielanlage der Schwaben deutlich kreativer ist. Hertha kommt noch nicht wirklich dazu, die Kugel über den Boden nach vorne zu treiben.
SC Freiburg Werder Bremen
37
16:08
Der Ausgleich hat das Spielgeschehen deutlich verändert. Seitdem ist Bremen besser in der Partie und die Begegnung ist sehr ausgeglichen.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
37
16:07
Leverkusen bekommt jetzt mehr Räume, ein Segen für die pfeilschnellen Außenstürmer. Noch setzen sich aber immer wieder die Hausherren in den Duellen durch.
FC Augsburg RB Leipzig
36
16:07
Gastgeber Augsburg kann das Match nun etwas ausgeglichener gestalten und setzt sich jetzt auch mal kurzzeitig in der Leipzig-Hälfte fest. Auch wenn die Offensiv-Power noch fehlt, kann Heiko Herrlich mit der Performance seines Teams bisher absolut zufrieden sein.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
39
16:07
Meunier scheitert an der Latte! Der Franzose schraubt sich nach einer Ecke von der rechten Fahne aus zentralen acht Metern hoch und verlängert mit der Stirn in Richtung linker Ecke. Das Spielgerät landet an der Oberkante des Querbalkens.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
35
16:06
Der Gegentreffer per Standard ist natürlich ein herber Rückschlag für das Lichte-Team. Defensiv gewannen sie bis dahin fast jeden Zweikampf.
SC Freiburg Werder Bremen
34
16:05
Baptiste Santamaría scheint schon voll beim Sport-Club angekommen zu sein. Im zentralen Mittelfeld harmoniert der Neuzugang sehr gut mit Nicolas Höfler. Der Franzose ordnet das Spiel und gewinnt einige wichtige Zweikämpfe. Dieses Mal trennt er Woltemade vom Ball.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
36
16:05
Reyna mit der besten Gästechance! Der Amerikaner dribbelt gegen aufgerückte TSG-Verteidiger über halblinks in den Strafraum und will an Baumann vorbei in die Mitte für Sancho ablegen. Mit Dusel bekommt er das Leder von Posch zurück und will dann aus spitzem Winkel einschieben. Skov rettet auf der Linie.
FC Augsburg RB Leipzig
34
16:04
Nicht ungefährlich! Gregorischt tritt einen Freistoß von rechts mit viel Druck und knallt die Kugel mit Tempo scharf in den Fünfer. Der aufgerückte Strobl will einköpfen und verpasst das Geschoss knapp!
Hertha BSC VfB Stuttgart
31
16:04
Nach einem Ballgewinn haben die Gastgeber etwas Platz und Cunha sieht Darida, der auf der halbrechten Seite mitgelaufen war. Die Flanke des Mittelfeldmannes ist jedoch, diplomatisch gesagt, nicht wirklich gut und die Chance ist dahin.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
33
16:04
Der BVB kann sich bisher kaum zwingende Abschlüsse erarbeiten. Er gelangt zwar hin und wieder hinter die gegnerische Abwehrkette, doch die Ablagen kommen nicht an. TSG-Keeper Baumann wartet noch auf seine erste echte Prüfung.
FC Augsburg RB Leipzig
32
16:03
Augsburg schnappt sich eine Ecke von rechts und darf mal kurz durchatmen. Der Standard bringt den Gastgebern allerdings nichts und und wird von RB rneut am ersten Pfosten geklärt.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
33
16:03
Aus 19 Metern zieht Sinkraven ab, verfehlt das Tor aber links um einen guten Meter.
SC Freiburg Werder Bremen
32
16:03
Augustinsson bringt eine Ecke von links zwischen Fünfer und Elfmeterpunkt. Füllkrug springt klar am höchsten und köpft gut einen Meter über den Kasten.
FC Augsburg RB Leipzig
31
16:01
Kleine Konterchance für die Herrlich-Elf! Framberger drückt im Zentrum aufs Tempo und leitet an Hahn weiter. Dessen Querpass soll Jensen finden und wird erst in letzter Sekunde von Klostermann abgefangen.
SC Freiburg Werder Bremen
29
16:01
Freiburg ist die bessere Mannschaft. Trotzdem steht es nur 1:1. Für die Gäste ist es in den letzten Minuten aber auch gut gelaufen. Erst wird das 2:0 zurückgenommen und dann erzielen sie nur kurze Zeit später den Ausgleich per Elfmeter. Das war die erste wirklich gute Offensivaktion von Bremen und direkt der Treffer.
Hertha BSC VfB Stuttgart
28
16:01
Gelbe Karte für Saša Kalajdžić (VfB Stuttgart)
Der Angreifer lässt das Bein gegen Zeefuik stehen. Eine Gelbe Karte ist dort etwas zu hart.
FC Augsburg RB Leipzig
29
16:00
Für Augsburg bleibt es weiter gefährlich. Die Hausherren müssen fortlaufend mit dem einen, schnellen Pass der Gäste rechnen und dürfen nicht nachlässig werden. Mukiele lauert bei einem Querschläger im rechten Strafraum-Eck und wird dann bei einem Seitfallzieher-Versuch geblockt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
30
15:59
Sancho dringt nach einem hohen Anspiel aus der Dortmunder Hälfte über links in den Sechzehner ein und visiert bei freier Schussbahn die obere rechte Ecke an. Die verfehlt er knapp. Im Moment, als der Ball über die Auslinie segelt, geht die Abseitsfahne hoch.
Hertha BSC VfB Stuttgart
26
15:59
Cunha kommt nun auf der linken Seite mal durch und zieht fast bis zur Grundlinie. Seine halbhohe Hereingabe ist nicht optimal, die Staffelung in der Mitte ebenfalls nicht.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
30
15:59
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Lucas Alario
Dann muss es eben eine Ecke richten! Bailey bringt die Kugel von rechts mit links scharf in die Mitte. Zentral am Fünfer setzt sich Alario gegen mehrere Verteidiger durch und köpft die Kugel ins linke Eck. Zentner ist mit den Fingerspitzen noch dran, kann die Kugel im Nachfassen aber erst Zentimeter hinter der Linie sichern. Aus der Distanz ist ihm aber kein Vorwurf zu machen.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
28
15:59
Öztunali fängt einen Einwurf von Sinkgraven rechts mit dem Knie ab und hält im Lauf nach vorne fünf Mal die Kugel hoch. Das ist schon eine der sehenswerteren Szenen in diesem müden Duell.
Hertha BSC VfB Stuttgart
25
15:58
25 Minuten sind gespielt und abgesehen von der Doppel-Aktion der Stuttgarter, aus der auch das 1:0 hervorging, passiert hier herzlich wenig. Der VfB kann sich zu selten nach vorne kombinieren, während die Hertha selbiges zu selten überhaupt versucht.
FC Augsburg RB Leipzig
27
15:58
In der WWK-Arena geht es weiter mit Ballbesitz-Fußball der Sachsen. Die Nagelsmann-Elf hat das Spiel unter Kontrolle und ist auf der Suche nach mehr Torgefahr. Bislang hält der FCA defensiv jedoch vorbildlich und engagiert dagegen.
SC Freiburg Werder Bremen
27
15:57
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Höfler zieht tief in der gegnerischen Hälfte das taktische Foul gegen Sargent und kriegt dafür die Gelbe Karte.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
25
15:56
Nach einer Flanke vom rechten Sechzehnereck durch Boëtius gibt es den ersten Schuss für Mainz. Burkhardt rutscht am langen Pfosten in die scharfe Hereingabe mit Schnitt zum Tor, drückt die Kugel mit links aus vier Metern aber weit rüber. Der Winkel war ohnehin sehr spitz.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
27
15:56
Passlack nimmt im halblinken Angriffskorridor Fahrt auf und probiert sich aus gut 20 Metern mit einem Linksschuss. Posch stellt sich dem Versuch in den Weg und erspart Torhüter Baumann die Arbeit.
FC Augsburg RB Leipzig
25
15:56
Gikiewicz mit etwas Dusel! Der Augsburg-Keeper will eine Flanke von links abfangen und gibt den Ball dann im Lufkampf mit Nkunku wieder her. Die Aktion findet nicht im Fünfer statt, doch Brych geht auf Nummer sicher und pfeift trotzdem ab.
SC Freiburg Werder Bremen
25
15:54
Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Niclas Füllkrug
Füllkrug verwandelt sicher! Der Stürmer der Norddeutschen übernimmt die Verantwortung, schickt Müller ins falsche Eck und haut das Ding trocken rechts oben rein.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
24
15:54
Die Kugel hält sich vor allem im Mittelfeld auf, es gibt keine Aktionen in Tornähe.
SC Freiburg Werder Bremen
24
15:54
Elfmeter für Bremen!
Nach einem katastrophalen Fehlpass im Spielaufbau der Freiburger spielt Werder direkt vorne rein. Bittencourt wird im Strafraum klar von Höfler getroffen und es gibt den Strafstoß.
Hertha BSC VfB Stuttgart
21
15:54
Drei Minuten später ist es soweit. Pekarik muss tatsächlich den Platz verlassen. Der Außenverteidiger wird von Zeefuik vertreten.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
24
15:54
Die TSG hält das Leder erstmals länger in ihren Reihen und tastet die Gästeabwehr nach Lücken ab. Bei geordneter Verteidigung des BVB findet sie aber noch keine Wege in den schwarz-gelben Strafraum.
Hertha BSC VfB Stuttgart
21
15:53
Einwechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
FC Augsburg RB Leipzig
23
15:53
Die Hausherren entscheiden sich zweimal für eine kurze Variante und haben damit kein Erfolg. Dayot Upamecano ballert die Kugel am ersten Pfosten sicher in die Ferne.
Hertha BSC VfB Stuttgart
21
15:53
Auswechslung bei Hertha BSC: Peter Pekarík
FC Augsburg RB Leipzig
22
15:53
Ecke für den FC Augsburg! Nach einem Abstimmungsfehler in der RB-Abwehr marschiert Daniel Caligiuri zur linken Eckfahne und wird gleich die erste Ecke für die Hausherren schlagen.
SC Freiburg Werder Bremen
21
15:53
Das 2:0 zählt nicht!
Der Ball lag schon auf dem Anstoßpunkt. Doch dann greift der VAR ein. Schmid stand bei der Entstehung des Tores im Abseits und der Treffer wird vollkommen zurecht zurück genommen.
Hertha BSC VfB Stuttgart
18
15:52
Nach einem Luftduell mit Coulibaly bleibt Pekarik liegen und deutet an, hier vielleicht nicht mehr weitermachen zu können. Der Außenverteidiger wird behandelt.
FC Augsburg RB Leipzig
21
15:52
Defensiv hält Augsburg bisher gut dagegen und kann die ganz großen Gelegenheiten von RB erstmal verhindern. Das zeigt sich jetzt auch bei einem scharfen Flachpass von Mukiele, den Uduoukhai mit gutem Stellungsspiel perfekt abfängt.
SC Freiburg Werder Bremen
19
15:52
Freiburg mit dem Doppelschlag! Ein Schuss aus der zweiten Reihe wird geblockt und landet per Bogenlampe auf rechts bei Sallai. Der Ungar leitet sehenswert weiter auf Schmid. Der aufgerückte Rechtsverteidiger zieht mit rechts aus spitzem Winkel ab und trifft perfekt in das lange Eck.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
21
15:50
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Delaney
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
21
15:50
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Łukasz Piszczek
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
20
15:50
Mainz hat das erste Mal eine längere Ballbesitzphase, die Kugel rollt durch die eigene Verteidigung. Sobald dann aber die Mittellinie überspielt wird, gibt es den Ballverlust.
FC Augsburg RB Leipzig
19
15:50
Wann kann der FCA Entlastung schaffen? Ein langer Schlag landet bei André Hahn, doch der hat auf der rechten Seite allein gegen die gesamte RBL-Abwehr keine Chance.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
20
15:49
Piszczeks Arbeitstag ist doch vorzeitig beendet; er ist bereits in der Kabine verschwunden. Delaney betritt in wenigen Momenten den Rasen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
19
15:49
Gaćinović mit der nächsten Gelegenheit! Am Ende eines schnellen Gegenstoßes über den halblinken Angriffskorridor steckt Belfodil auf den Serben durch, der aus vollem Lauf und 14 Metern die flache rechte Ecke anvisiert. Hitz ist schnell unten und hält das Leder fest.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
17
15:48
Weil die Gastgeber so hoch anlaufen, findet Tapsoba über mehrere Sekunden keine Anspielstation. Leverkusen kann die Situation zwar durch viele kurze Pässe auflösen, trotzdem sieht es bei den 05ern gegen den Ball bisher richtig gut aus.
FC Augsburg RB Leipzig
17
15:48
Gikiewicz reaktionsstark! Die Sachsen zeigen ihr spielerisches Können und kombinieren sich flüssig durch den FCA-Sechzehner. Dani Olmo verwertet einen Chippass sofort und scheitert am rechten Pfosten mit einem Volley an Gikiewicz und dessen Fingerspitzen!
Hertha BSC VfB Stuttgart
15
15:47
Gelbe Karte für Matheus Cunha (Hertha BSC)
Der Spielmacher bekommt von Osmers die Ermahnung und langt nur 30 Sekunden später ein weiteres Mal zu. Dem Referee bleibt kaum eine andere Wahl, als hier Gelb zu geben.
Hertha BSC VfB Stuttgart
13
15:47
Die Hertha hat in dieser Phase Mühe, spielerisch nach vorne zu kommen. Viel geht bei den Hausherren momentan nur über lange Bälle, für die so ein wenig die Abnehmer fehlen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
18
15:47
Der Pole scheint am rechten Auge getroffen worden zu sein. Er hat mittlerweile das Feld verlassen, dürfte in Kürze aber wiedert mitwirken können.
SC Freiburg Werder Bremen
16
15:46
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Philipp Lienhart
Die folgende Ecke bringt die Führung für den SC! Grifo tritt den Standard von rechts halbhoch an den ersten Pfosten. In der Mitte verpassen alle und der Ball geht durch bis an den langen Pfosten. Dort ist Höler blank und zieht direkt ab. Dem 26-Jährigen rutscht das Leder zwar über den Schlappen, doch der Schuss wird noch entscheidend von Lienhart abgefälscht und findet dadurch irgendwie den Weg über die Linie. Für den Österreicher ist es der erste Treffer in der Bundesliga.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
15
15:46
Von rechts segelt eine Flanke weit in den Strafraum. Gut zehn Metern vor dem Kasten zieht Sinkgraven links mit links per Volley ab, St. Juste kann aber per Grätsche blocken.
SC Freiburg Werder Bremen
15
15:45
Pavlenka verhindert das Eigentor!
Sallai flankt von rechts und die Hereingabe rutscht durch bis zu Gebre Selassie. Dem SVW-Kapitän prallt die Kugel an das Bein und geht von da aus ins rechte untere Eck. Pavlenka hat jedoch aufgepasst und lenkt das Ding noch gerade eben zur Ecke.
FC Augsburg RB Leipzig
15
15:45
Die Fuggerstädter können den Ball im Moment nicht mehr festmachen und geben das Spielgerät etwas zu schnell her. RB kommt immer besser in Fahrt und baut Druck auf.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
16
15:45
Piszczek hat sich in einem Laufduell mit Posch am Kopf verletzt und muss auf dem Rasen behandelt werden. Mit Delaney macht sich bereits ein potentieller Ersatz bereit.
FC Augsburg RB Leipzig
14
15:44
Auch Benjamin Henrichs sorgt für eine Halbchance und knallt die Kugel einfach mal aus über 20 Metern die die Bude. Der Fernschuss geht deutlich über die Latte.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
13
15:44
Die Hoeneß-Truppe arbeitet mit einem 5-3-2 durchaus mutig gegen den Ball, lauert auf Ballbesitze im Mittelfeld, um dann schnell umschalten zu können. Der BVB präentiert sich bisher allerdings als ziemlich passsicher.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
14
15:44
Wie erwartet kontrollieren die Gäste das Spielgerät länger. Sobald es aber ins Angriffsdrittel geht, ist immer ein Verteidiger zur Stelle.
FC Augsburg RB Leipzig
12
15:44
Den Eckstoß können die Fuggerstädter erstmal klären, woraufhin RB jedoch aggressiv nachsetzt. Halstenberg springt mit dem Rücken zum Tor in einen Kopfball und macht Bekanntschaft mit Schlussmann Gikiewicz, der sicher mit einer Faust dazwischengeht.
SC Freiburg Werder Bremen
12
15:44
Der Sport-Club hat eindeutig mehr vom Spiel. Die Breisgauer kombinieren sicher und suchen regelmäßig über die Außen den Weg nach vorne. Bremen steht defensiv bislang gut. Nach vorne geht bei Werder aber noch nicht viel.
FC Augsburg RB Leipzig
10
15:41
RB Leipzig wird etwas stärker und nimmt auf den Außenpositionen mehr Tempo auf. Nach einer Flanke von José Angeliño beschert ein Kopfball-Versuch von Henrichs den ersten Eckball.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
11
15:41
Die erste Ecke gibt es für Mainz, sie bringt aber keine Gefahr.
Hertha BSC VfB Stuttgart
9
15:41
Tooor für VfB Stuttgart, 0:1 durch Marc Oliver Kempf
Nun ist die Kugel dann doch drin! Einen Freistoß aus dem Halbfeld bringt Didavi auf den Elfmeterpunkt, wo Kempf mutterseelenalleine auftacht und ohne Probleme zur Führung einnickt.
SC Freiburg Werder Bremen
9
15:41
Schmid kommt zum ersten Mal zum Flanken. Aus dem rechten Halbfeld gibt der Franzose den Ball gefühlvoll in die Mitte. Petersen kommt zum Kopfball und nickt nur knapp über die Latte.
Hertha BSC VfB Stuttgart
8
15:41
Auf der Gegenseite haben die Gäste die erste richtig dicke Gelegenheit der Partie. Coulibaly hat auf der linken Seite zu viel Platz und flankt mit viel Wucht in die Mitte. Kalajdžić hält den Kopf hin, donnert das Leder aber an den Pfosten!
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
10
15:41
Die Gastgeber gewinnen viele Defensiv-Zweikämpfe. Aus der Viererkette geht es dann ganz schnell nach vorne.
Hertha BSC VfB Stuttgart
7
15:40
Langer Ball auf Cunha, der im Laufduell mit Karazor leichte Vorteile hat, dann aber vom Stuttgarter leicht getroffen wird und zu Boden geht. Da haben die Gäste etwas Glück, dass es hier keinen Freistoß aus guter Position gibt.
SC Freiburg Werder Bremen
8
15:40
Müller hat die Ruhe weg! Im Spielaufbau wird der Keeper im Fünfer von Woltemade angelaufen. Müller denkt aber gar nicht daran das Ding wegzuschlagen. Stattdessen lässt er seinen Gegenspieler einfach stehen und leitet flach weiter.
FC Augsburg RB Leipzig
8
15:39
Nun entdeckt RB auch die linke Flügelseite für sich und schickt José Angeliño bis an die Grundlinie. Der Spanier flankt umgehend in den Fünfer und übergibt an FCA-Keeper Gikiewicz, der den Ball aufmerksam abfängt.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
7
15:39
Das war knapp! Zentner faustet eine Freistoß-Flanke in den Rückraum, wo Bailey schnell schaltet. Mit dem zweiten Kontakt hebt er die Kugel nur Zentimeter links daneben. Der Keeper war noch zu weit draußen und hätte nicht mehr reagieren können.
Hertha BSC VfB Stuttgart
4
15:38
Der erste Hauch einer Torchance liegt in der Luft und das auf Seiten der Hertha. Von der linken Seite wird die Flanke in die Mitte gebracht, wo Kempf den Kopf wegzieht, statt zum Ball zu gehen. Leckie in seinem Rücken ist völlig überrascht und kann das Leder nicht optimal kontrollieren. Der Nachschuss von Plattenhardt wird schlussendlich geblockt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
10
15:38
Da war mehr drin! Sancho ist auf der rechten Sechzehnerseite Adressat eines Flugballs aus dem Mittelfeld, der die gegnerische Abwehrkette überwindet. Der junge Engländer probiert sich mit einem Lupfer, doch der landet direkt in Baumanns Händen.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
6
15:37
Das erste Mal entsteht eine gefährliche Situation. Alario ist im Pressing besonders aggressiv und erobert die Kugel vorne. Er legt nach links auf Diaby, der in die Box einzieht. Die Flanke wird vom Verteidiger geklärt.
FC Augsburg RB Leipzig
6
15:37
Die Gäste weiten ihr Passspiel auf der rechten Außenbahn aus, wo Mukiele Kollege Nkunku mit einem tiefen Pass an die Torauslinie sucht. Als der Leipziger losläuft, geht direkt die Fahne des Assistenten hoch.
SC Freiburg Werder Bremen
6
15:37
Höler zieht aus der Distanz einfach mal ab und jagt das Rund klar über das Tor. Es ist dennoch der erste Schuss in Richtung Tor.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
7
15:36
Passlack sucht Reyna! Der Flügelverteidiger wird auf links steil in den Sechzehner geschickt. Er gibt von der Grundlinie halbhoch an das Fünfereck. Der Amerikaner will von dort direkt abnehmen, doch wird sein Versuch durch Posch geblockt.
FC Augsburg RB Leipzig
4
15:35
Die Sachsen übernehmen in Augsburg erstmal den Ballbesitz und bauen ruhig in der eigenen Hälfte auf. Die Partie beginnt erstmal gemütlicher, beide Teams müssen noch reinfinden.
SC Freiburg Werder Bremen
4
15:34
Schon die ersten Aktionen zeigen, dass es heute für beide Teams über den Einsatz geht. Bereits in den ersten Minuten gibt es viele kleine Fouls.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
5
15:34
Beide Teams sind im eigenen Spiel noch etwas ungenau. Dadurch kommt es noch nicht zu Chancen.
Hertha BSC VfB Stuttgart
1
15:34
Auf geht's! Die Gäste stoßen an und das in den schwarzen Jerseys. Die Hertha agiert wie gewohnt in Blau und Weiß.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
4
15:33
Gaćinović mit der Riesenchance zum frühen 1:0! Skov flankt von der linken Außenbahn halbhoch vor den kurzen Pfosten. Der Neuzugang aus Frankfurt löst sich von Piszczek und befördert die Kugel aus sieben Metern auf die linke Ecke. Sie verpasst das Aluminium knapp; Hitz wäre machtlos gewesen.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
3
15:33
Bei Mainz klärt sich die erste Frage bezüglich der Verteidigung. Brosinski gibt den linken Außenverteidiger, St. Juste erledigt der Part auf rechts.
FC Augsburg RB Leipzig
2
15:33
Und Dr. Brych muss sofort eingreifen! Mads Pedersen kommt bei seine ersten Aktion im Spiel zu spät und rauscht ungebremst in Nordi Mukiele. Brych ermahnt den Augsburger und verzichtet beim ersten Foul der Partie auf Gelb.
SC Freiburg Werder Bremen
2
15:32
Der SC Freiburg spielt in rot und Werder Bremen hält in grün-weiß dagegen.
Hertha BSC VfB Stuttgart
1
15:32
Spielbeginn
FC Augsburg RB Leipzig
1
15:32
RB Leipzig stößt in Augsburg an und dann ist die Partie live! Der FCA spielt komplett in Weiß, Leipzig trägt rote Trikots. Um die Einhaltung der Regeln kümmert sich heute Dr. Felix Brych.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
2
15:31
Mainz legt im Heimdress los, die Werkself läuft in schwarz auf.
SC Freiburg Werder Bremen
1
15:31
Los geht's! Bittencourt stößt an und Veljković versucht es direkt mit dem weiten Ball. Höler steht aber im Weg und ist bereits im Mittelfeld mit dem Kopf dazwischen.
FC Augsburg RB Leipzig
1
15:31
Spielbeginn
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
1
15:30
Hoffenheim gegen Dortmund – Durchgang eins in der PreZero-Arena ist eröffnet!
SC Freiburg Werder Bremen
1
15:30
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
1
15:30
Spielbeginn
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
1
15:30
Spielbeginn
SC Freiburg Werder Bremen
15:28
Die Akteure betreten den Rasen. Der Anpfiff ist also nicht mehr weit. Aufgrund der steigenden Zahlen der Corona-Neuinfektionen findet die Partie heute ohne Zuschaer statt.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
15:28
Soeben haben die Mannschaften vor 6030 Zuschauern den Rasen betreten.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
15:26
250 Zuschauer sind auf den Rängen, sie erwarten die Akteure in wenigen Augenblicken auf dem Rasen.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
15:26
Bei Bayer verändert Bosz sein Team nach dem 1:1 in Stuttgart auf vier Positionen. Schick verletzte sich in dem Duell, Arias und Wirtz verletzten sich bei den Nationalteams. Während der junge Deutsche nur leicht verletzt ist, wird der Rechtsverteidiger monatelang ausfallen. Außerdem ist Bellarabi zunächst auf der Bank. Neu in der Anfangsformation sind dafür Lars Bender, Alario, Amiri und Bailey.
FC Augsburg RB Leipzig
15:25
Wer gewinnt das Spitzenspiel in der WWK-Arena? Gleich kommen die Teams auf den Rasen!
Hertha BSC VfB Stuttgart
15:24
Harm Osmers heißt der Unparteiische, der die beiden Mannschaften in Kürze auf den Rasen des Olympiastadions führen wird. An seiner Seite agieren heute Robert Kempter und Thomas Gorniak als seine Assistenten.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
15:21
Jan-Moritz Lichte verändert die Aufstellung im Vergleich zum Debakel in Berlin auf vier Positionen. Kilian gibt sein Startelf-Debüt für die 05er, außerdem beginnen Burkhardt, Öztunali und Niakhaté. Nicht mehr in der Startelf stehen Hack, Mwene, Quaison und Onisiwo.
SC Freiburg Werder Bremen
15:19
Auch bei Werder Bremen gibt es lediglich einen Wechsel in der Startelf. Davy Klaassen ist am letzten Tag des Transferfensters noch zu Ajax Amsterdam gewechselt. Der Leistungsträger im Mittelfeld wird vom Eigengewächs Nick Woltemade ersetzt. Dadurch wird die Anfangsformation deutlich verjüngt.
Hertha BSC VfB Stuttgart
15:16
Einen Wechsel mehr nimmt der VfB vor. Weil Anton, Sosa und Mavropanos heute allesamt verletzt ausfallen gibt es drei Neue in der Startelf der Gäste. Stenzel, Coulibaly und Karazor sind die drei Akteure, die heute ihre Chance in der Anfangsformation bekommen.
SC Freiburg Werder Bremen
15:14
Christian Streich nimmt nur eine Veränderung im Vergleich zur Niederlage in Dortmund vor. Der Sport-Club spielt heute wieder mit Viererkette. Dadurch wird Manuel Gulde vom deutlich offensiveren Vincenzo Grifo ersetzt.
Hertha BSC VfB Stuttgart
15:11
Im Vergleich zum knappen 3:4 in München verändert Bruno Labbadia seine Startelf auf zwei Positionen. Als Außenverteidiger ist heute Plattenhardt statt Zeefuik mit von der Partie, während in der Offensive Leckie statt Lukebakio wirbeln soll.
FC Augsburg RB Leipzig
15:10
Beim FCA freut man sich insbesondere über die Rückkehr von Trainer Heiko Herrlich, der nach einem Krankenhaus-Aufenthalt wieder an der Seitenlinie steht. Herrlich verzichtet in seiner Startelf überraschend auf Stürmer Florian Niederlechner und bringt stattdessen erstmals in dieser Saison Fredrik Jensen von Anfang an. Auch Linksverteidiger Mads Pedersen feiert heute sein Startelfdebüt. Alfreð Finnbogason kam mit einer Verletzungsproblemen von der Länderspielreise zurück und fällt laut Herrlich wohl sogar länger aus.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
15:10
Auch die Leverkusener können mit dem Saisonstart nicht zufrieden sein. Gegen Wolfsburg, Leipzig und Stuttgart gab es gerade mal drei Punkteteilungen. Mit den europäischen Ambitionen der Werkself ist klar, dass gegen den Vorletzten zum ersten Erfolg reichen muss.
FC Augsburg RB Leipzig
15:07
Personell nimmt Trainer Julian Nagelsmann heute drei Wechsel vor: Verteidiger Lukas Klosterman sowie die beiden Mittelfeldspieler Tyler Adams und Benjamin Henrichs rücken in die Startelf. Willi Orban und Kevin Kampl sitzen zunächst auf der Bank. Amadou Haïdara wurde positiv auf das Coronavirus getestet und fällt daher aus.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
15:06
Für die Mainzer geht es vor heimischem Publikum darum, endlich mindestens einen Punkt zu ergattern. Bisher gingen die ersten drei Spiele verloren. Der Effekt nach dem Trainerwechsel zu Jan-Moritz Lichte dürfte nach dem 0:4 gegen Union Berlin auch zu weiten Teilen verpufft sein, immerhin gab es in der Länderspielpause genug Zeit zur Aufarbeitung.
Hertha BSC VfB Stuttgart
15:06
Allerdings sollte man die Schwaben nicht auf die leichte Schulter nehmen. Abgesehen von der ersten Halbzeit gegen Freiburg am ersten Spieltag zeigten die Gäste eine starke Frühform und scheinen den Schwung nach dem Aufstieg mitnehmen zu können. Mit vier Punkten sind die Mannen von Pellegrino Matarazzo absolut im Soll und wenn sie die Leistungen konservieren können, kommen sie auch heute für einen Sieg in Frage.
FC Augsburg RB Leipzig
15:02
Während der FCA die aktuelle Tabelle „realistisch einordnen“ will, hat das ambitionierte RB Leipzig naturgemäß ganz andere Ziele. Die Sachsen wollen in dieser Spielzeit um Titel mitspielen und sind mittlerweile saisonübergreifend seit 18 Spielen ungeschlagen. Bleibt das auch in Augsburg so, würde Trainer Julian Nagelsmann mit neun Auswärtsspielen ohne Niederlage einen neuen Vereinsrekord aufstellen.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:59
Bei den Schwarz-Gelben, die letztmals im Dezember 2012 in Sinsheim gewinnen konnten und die in der Vorsaison beide Vergleiche mit der TSG verloren (1:2 und 0:4), hat Trainer Lucien Favre im Vergleich zum klaren Sieg gegen die Breisgauer ebenfalls fünfmal getauscht. Piszczek, Passlack, Dahoud, Brandt und Sancho bekommen den Vorzug vor Akanji (Quarantäne), Guerreiro, Bellingham, Håland und Kapitän Reus (allesamt auf der Bank).
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:57
Auf Seiten der Blau-Weißen, die saisonübergreifend 15 Punkte aus den letzten sechs Bundesligapartien holten und die am Donnerstag mit einem Heimspiel gegen Roter Stern Belgrad auf die europäische Bühne zurückkehren, stellt Coach Sebastian Hoeneß nach der Pleite in Hessen fünfmal um. Anstelle von Grillitsch, Baumgartner, Dabbur (alle auf der Bank), Kadeřábek und Kramarić (beide nicht im Kader) beginnen Rückkehrer Rudy, Samassékou, Gaćinović, Bebou und Belfodil.
Hertha BSC VfB Stuttgart
14:57
Prognosen zu wagen ist ob des frühen Zeitpunktes der Saison zwar schwierig, aber Hertha-Fans scheinen sich vorest auf Achterbahn-Fussball einstellen zu können. Dem starken Auftaktsieg gegen Bremen folgte in enttäuschendes 1:3 gegen Frankfurt. Als man dann zu den Bayern reiste und das ohne große Ansprüche, zeigte man dort eine starke Partie, stellte sich aber schlussendlich nicht clever genug an, um dem Rekordmeister einen Punkt abzunehmen. Heute sollen im Heimspiel gegen Aufsteiger Stuttgart natürlich deren Drei her.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:50
Borussia Dortmund hat die 0:2-Auswärtsniederlage beim FC Augsburg durch den folgenden 4:0-Heimerfolg gegen den SC Freiburg zwar nicht vergessen gemacht, begeisterte aber vor allem dank seiner jungen Stars Reyna (drei Vorlagen) und Håland (zwei Tore, eine Vorlage) mit tollem Offensivfußball und macht der Anhängerschaft Hoffnung, dass weitere Ausrutscher gegen schwächere Teams in den kommenden Wochen vermieden werden könnten.
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:48
Die TSG 1899 Hoffenheim konnte Platz eins vor der Länderspielpause nicht verteidigen, nachdem sie mit Siegen beim 1. FC Köln (3:2) und gegen den FC Bayern München (4:1) gestartet war: Bei der SG Eintracht Frankfurt unterlagen die Kraichgauer trotz der auf einem Kramarić-Treffer beruhenden Pausenführung mit 1:2. Heute gegen den Vizemeister müssen sie ohne ihren kroatischen Goalgetter (sieben Pflichtspieltore) auskommen; er ist wohl einer der beiden TSG-Profis, die positiv auf das Coronavirus wurden.
FC Augsburg RB Leipzig
14:45
Der FC Augsburg ist bislang die große Überraschung der noch jungen Bundesligasaison. Die Fuggerstädter holten trotz Hammer-Auftakt – 1. Spieltag bei Union Berlin, dann Dortmund und Wolfsburg – starke sieben Punkte und können heute sogar mit einem Sieg auf Platz eins springen. „Wir wollen auch gegen Leipzig die guten Leistungen der letzten Spiele bestätigen“, sagte Geschäftsführer Stefan Reuter selbstbewusst. „Gegen eine Tabellenführung wehren wir uns nicht, das Ziel bleibt aber der Klassenerhalt.“
SC Freiburg Werder Bremen
14:43
Zum Saisonauftakt gab es für Werder eine klare 4:1-Niederlage gegen Hertha BSC. Davon haben sich die Bremer aber schnell wieder erholt und im Anschluss zwei Siege in Folge eingefahren. Auf Schalke gab es ein 3:1 und gegen Bielefeld ein 1:0. Das gab es für die Grün-Weißen zuletzt vor etwas über einem Jahr. Mit sechs Punkten steht der SVW aktuell sogar auf dem siebten Platz und damit so gut wie zuletzt 2019.
SC Freiburg Werder Bremen
14:43
Der Sport-Club hat im Sommer einige Leistungsträger der vergangenen Jahre verloren. Davon ist der Mannschaft von Christian Streich zu Saisonbeginn allerdings nichts anzumerken gewesen. In Stuttgart siegte Freiburg mit 3:2 und gegen den VfL Wolfsburg gab es 1:1-Unentschieden, bei dem mit etwas mehr Glück auch ein Dreier drin gewesen wäre. Vor der Unterbrechung setzte es gegen Angstgegner Dortmund eine herbe 4:0-Klatsche. Zwar zeigten die Breisgauer zu Beginn eine starke Leistung, doch nach dem ersten Gegentor war der BVB klar besser. Heute ist der Gegner wieder mindestens auf Augenhöhe und Petersen und Co. wollen zurück in die Erfolgsspur.
1. FSV Mainz 05 Bayer 04 Leverkusen
14:41
Willkommen aus Mainz zum 4. Spieltag der Bundesliga! Mainz 05 hat Bayer Leverkusen zu einem brisanten Spiel zu Gast, denn beide Teams warten noch auf den ersten Saisonsieg. Los geht das Spiel um 15:30 Uhr!
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:38
Das kleine Spitzenspiel der 4. Bundesligarunde findet im Kraichgau statt, treffen mit der TSG 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund doch die Tabellennachbarn auf den Rängen sechs bzw. fünf aufeinander. Im Falle eines Unentschiedens im parallelen Match zwischen den Sieben-Zähler-Teams FC Augsburg und RB Leipzig wird zwischen Blau-Weißen und Schwarz-Gelben der Tabellenführer ermittelt, der aber am Abend schon wieder abgelöst werden könnte.
Hertha BSC VfB Stuttgart
14:38
Guten Tag und herzlich willkommen zum vierten Spieltag der Bundesliga. Auf Grund der Länderspielpause steht ein vollgepackter Samstag auf dem Programm und dieser hält unter anderem das Duell zwischen Hertha BSC und dem VfB Stuttgart bereit. Wie gewohnt rollt ab 15:30 Uhr der Ball!
1899 Hoffenheim Borussia Dortmund
14:34
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt Borussia Dortmund. Kraichgauer und Westfalen stehen sich ab 15:30 Uhr in der PreZero-Arena gegenüber.
SC Freiburg Werder Bremen
14:27
Hallo und herzlich willkommen zurück aus der Länderspielpause. Der SC Freiburg empfängt den SV Werder Bremen. Um 15:30 treffen die Teams im Schwarzwald-Stadion aufeinander.
FC Augsburg RB Leipzig
14:24
Hallo und herzlich willkommen zum Überraschungs-Spitzenspiel des 4. Bundesliga-Spieltags: Der zweitplatzierte FC Augsburg empfängt Tabellenführer RB Leipzig. Wer grüßt um 17:30 Uhr von der Tabellenspitze?
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.