Sie sind hier:

Holland: Vorsprung durch Entwicklung

DFB-Elf kommt als Gegner in der EM-Quali gerade recht

Die niederländische Nationalmannschaft ist auf dem Weg in die Weltspitze weiter als Deutschland. Unter Bondscoach Ronald Koeman haben junge Spieler einen Sprung gemacht. Heute spielt die Oranje-Auswahl gegen die DFB-Elf.

Ronald Koeman (li.) und Virgil van Dijk
Ronald Koeman (li.) und Virgil van Dijk
Quelle: imago/VI Images

Ronald Koeman weiß, dass in seiner Heimat die Verklärung der Vergangenheit ein ausgeprägtes Phänomen ist.

Aber wer mit Weltstars wie Johan Cruyff oder Johan Neeskens in den 70er Jahren die Trends setzte, in den 80er Jahren mit dem Dreigestirn mit Ruud Gullit, Frank Rijkaard und Marco van Basten eine Europameisterschaft gewann, der muss die Sehnsucht nach neuen Helden für die niederländische Fußball-Nationalmannschaft verstehen.

Man solle es ihm nicht übel nehmen, sagt der Bondscoach dann meistens, "ich halte nur wenig davon, Spieler in Schubladen zu stecken und sie als der neue van Basten oder der neue Cruyff zu bezeichnen." Er sei glücklich mit denen, die er habe. Und das ist ja auch nicht die schlechteste Auswahl für das EM-Qualifikationsspiel gegen Deutschland (Freitag, 20.45 Uhr/RTL).

Respekt vor Abwehrriese van Dijk

Virgil van Dijk und Georginio Wijnaldum kommen als Leistungsträger vom Champions-League-Sieger FC Liverpool nach Hamburg.

Vor allem Abwehrriese van Dijk, gerade zu Europas Fußballer des Jahres gekürt und für die Wahl des Weltfußballers nominiert, steht auf dem Zenit seiner Schaffenskraft. "Es gibt im Moment keinen Besseren", sagt sein Vereinstrainer Jürgen Klopp, "das Gesamtpaket ist außergewöhnlich".

Die körperliche Präsenz des 1,93-Meter-Hünen ist so erdrückend, dass Timo Werner in der Vorbereitung auf das Prestigeduell sogar meinte: "Wenn man neben ihm steht, wird es relativ schnell dunkel." Van Dijk gilt aber mit seinen 28 Jahren fast schon als Spätstarter: Für die Elftal hat er erst 28 Spiele bestritten.

Symbolfiguren sind de Jong und de Ligt

Insofern sind andere die Symbolfiguren der Erneuerung. Etwa zwei Amsterdamer Jungstars, die mit Ajax fast ins Finale der Königsklasse vorgedrungen wären: Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt.

Rafael van der Vaart, am Samstag Gast im aktuellen sportstudio, schwärmt von beiden. "De Jong ist ein überdurchschnittlicher Mittelfeldspieler, der aus der Tiefe kommt. De Ligt ist ein bärenstarker Defensivmann. Ihn zeichnet eine erstaunliche Robustheit und Körperlichkeit aus."

Diesen Sommer wechselten beide für jeweils 75 Millionen Basisablöse plus Bonuszahlungen. De Jong ging zum FC Barcelona, de Ligt zu Juventus Turin. De Jong war mit 18 Jahren für die symbolische Summe von einem Euro von Willem II zu Ajax gewechselt, de Ligt trat bereits als Neunjähriger der Nachwuchsschmiede bei. Mit 19 machte ihn Trainer Erik ten Hag bei den Profis zum Kapitän.

Auf einmal hatte Holland wieder Hoffnungsträger, nachdem die WM 2018 in Russland als auch die EM 2016 in Frankreich ohne die stolze Fußball-Nation stattgefunden hatte.

Fette Jahre nach mageren Zeiten?

"Ich glaube, Talent tritt immer in Zyklen auf, jedenfalls gibt es da keine unerschöpfliche Quelle. Holland hatte über weite Strecken außergewöhnliche Spieler zur Verfügung, aber kleineren Ländern muss klar sein, dass es immer auch magere Zeiten geben wird. Momentan habe ich das Gefühl, dass neue, unverbrauchte Talente nach vorne streben, und es generell wieder aufwärts geht", erklärt Koeman.

Der seit Februar 2018 wirkende Bondscoach, der sich einst im alten Hamburger Volksparkstadion nach dem EM-Halbfinale gegen Deutschland mit dem Trikot von Olaf Thon zu einer unrühmlichen Geste hinreißen ließ, will die Niederlande mit ruhiger Hand wieder zu einem Titelkandidaten bei einem Turnier formen.

Lob vom Manuel Neuer

Der deutsche Nationaltorwart Manuel Neuer wähnt den Gegner dabei weiter als die eigene Mannschaft: "Sie haben individuell gute Spieler, sind effektiv und eingespielt und sehr abgezockt vor dem Tor." Der trickreiche Memphis Depay (25) hat in den jüngsten drei Vergleichen zwei Mal getroffen und die deutsche Abwehr vor einige Rätsel gestellt. Erst einmal steht für die Oranjes die Qualifikation für die paneuropäische EM 2020 (mit dem festen Spielort Amsterdam) im Vordergrund; und da hat Koeman nach der 2:3-Heimniederlage gegen die DFB-Auswahl und einem 4:0-Pflichtsieg gegen Weißrussland genug zu tun, keine Unruhe aufkommen zu lassen.

"Die Partie gegen Deutschland ist kein Schlüsselspiel. In den Duellen gegen Estland und Weißrussland müssen wir zwölf Punkte holen. Und in den direkten Duellen gegen Nordirland müssen wir besser sein als sie", sagt der 56-Jährige. "Jeder Punkt, den wir aus Deutschland mitnehmen, ist ein Bonus, und erleichtert uns ein wenig die Qualifikation. Aber wenn wir nicht in Deutschland gewinnen, werde ich nicht in Panik geraten." Dafür sind die Perspektiven zu prächtig.

von Frank Hellmann

EM-Qualifikation in Zahlen

Do, 08.10.2020
Do, 08.10.2020
18:00
GEO
Georgien
Georgien
-:-
Belarus
Belarus
BLR
Do, 08.10.2020
20:45
ISL
Island
Island
-:-
Rumänien
Rumänien
ROU
Do, 08.10.2020
20:45
BUL
Bulgarien
Bulgarien
-:-
Ungarn
Ungarn
HUN
Do, 08.10.2020
20:45
BIH
Bosnien-H.
Bosnien-Herzegowina
-:-
Nordirland
Nordirland
NIR
Do, 08.10.2020
20:45
SVK
Slowakei
Slowakei
-:-
Irland
Irland
IRL
Do, 08.10.2020
20:45
SCO
Schottland
Schottland
-:-
Israel
Israel
ISR
Do, 08.10.2020
20:45
NOR
Norwegen
Norwegen
-:-
Serbien
Serbien
SRB
Do, 08.10.2020
20:45
MKD
Nordmazedonien
Nordmazedonien
-:-
Kosovo
Kosovo
KOS
Es steht kein Liveticker zur Verfügung.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.