Leichter Vorteil für Gladbach

Die Topfacts zum Topspiel

Im Abendspiel des 29. Spieltags muss Hertha BSC bei Borussia Mönchengladbach antreten. Die Berliner brauchen dringend Punkte im Abstiegskampf, Gladbach will noch die direkte Champions-League-Teilnahme schaffen. Die Topfacts zum Topspiel:

Andre Mijatovic beim Kopfballduell mit Mike Hanke
Andre Mijatovic beim Kopfballduell mit Mike Hanke Quelle: imago





- Jubiläum: Die Borussia und die Hertha treffen in der Bundesliga nun zum 50. Mal aufeinander.
- Die Berliner haben nur eines der letzten sechs Gastspiele am Niederrhein gewonnen (drei Remis, zwei Niederlagen).
- Seit dem Hinspiel holte Hertha in 17 Spielen nur zehn Punkte - davor 16 Punkte in elf Spielen.
- In der Saison 2008/09 gewann Hertha (unter Lucien Favre) beide Duelle gegen die Borussia - seitdem blieben die Berliner in vier Pflichtspielen gegen die Gladbacher sieglos (ein Remis, drei Borussia-Siege).
- In dieser Spielzeit bezwangen die Fohlen das Hauptstadt-Team bereits zweimal: 2:1 im Hinrundenspiel sowie 2:0 n.V. im Pokal-Viertelfinale (ebenfalls im Olympiastadion). Drei VfL-Siege über die Hertha gab es innerhalb einer Bundesliga-Saison noch nie.
- Lucien Favre trifft im dritten Duell gegen seinen EX-Club in Otto Rehhagel auf den dritten Trainer
- Die Gladbacher gewannen nur eins der letzten sechs Spiele (2:1 in Leverkusen am 17. März) und feierten Ihren letzten Heimsieg am 11. Februar mit 3:0 gegen Schalke.
- Am 11. Februar gegen Schalke (3:0) standen die "Fab 4" Marco Reus, Mike Hanke, Juan Arango und Patrick Herrmann zuletzt zusammen in der Startelf. Zuletzt verzichtete Favre freiwillig auf Hanke als Starter.
- Otto Rehhagel kassierte im Düsseldorfer Rheinstadion am 29. April 1978 als Trainer von Borussia Dortmund eine 0:12-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach - bis heute die höchste Niederlage der Bundesliga-Geschichte.
- Der Däne Ole Björnmose (in der Zeit von 1966 bis 1977 bei Werder Bremen und dem HSV) führt mit 27.839 Minuten die Allzeit-Wertung der Bundesliga-Ausländer an - der Georgier Levan Kobiashvili auf Hertha-Seite (27.818) könnte in Gladbach für einen neuen Rekord sorgen.



Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet