Sie sind hier:

Mentalität statt Edeltechnik gefragt

Fußball | FC Bayern - Dortmund

Der FC Bayern empfängt den BVB im Topspiel der Bundesliga wegen der jüngsten Turbulenzen und seiner Notabwehr fast schon als gefühlter Außenseiter. Übergangstrainer Hansi Flick setzt nach den jüngeren Tiefschlagen beim Personal auf bekannte Tugenden.

Thomas Müller und Leon Goretzka (re.).
Thomas Müller und Leon Goretzka (re.).
Quelle: dpa

Wann immer sich der FC Bayern und Borussia Dortmund in der jüngeren Vergangenheit begegneten, war das Bohei groß. Stets firmierte der Vergleich als Gipfeltreffen, als weltweit beachtetes Nonplusultra der Bundesliga zwischen dem Branchenführer und Herausforderer. Sogar im nachrangigen Supercup, den Dortmund im August durch ein 2:0 gewann.

Übergangslösung

Auch an diesem Samstag wird das Topspiel der Bundesliga rund um den Globus von TV-Sendern ins Programm gehoben und als Spektakel inszeniert. Weil aber beide Titelkandidaten im bisherigen Saisonverlauf schon einige Turbulenzen durchlebten und trotz zwischenzeitlicher Erfolge weiterhin hinter den eigenen Erwartungen zurückbleiben, liegt das Etikett Krisengipfel gar nicht so fern. Und da die Bayern zuletzt mehrfach grundlegende Defizite zeigten, treten sie im zweiten Spiel unter Übergangstrainer Hansi Flick fast schon in einer neuen Rolle gegen Dortmund an. Also als beinahe gefühlter Außenseiter, da die Formkurve des BVB zuletzt bereits nachhaltiger nach oben zeigte.

Flick weiß, dass solch ein Denken bei den Mia-san-mia-Bayern tabu ist. „Wir wollen gewinnen und können ein weiteres Zeichen setzen“, sagte der 54-Jährige. „Bis auf Weiteres“ wurde Niko Kovacs vorheriger Assistent zum Cheftrainer befördert und könnte seine neue Rolle womöglich bis zum Winter oder gar Sommer ausfüllen, bis die Bayern eine langfristige Nachfolgelösung gefunden haben.

Mit Abwehr-Provisorium gegen BVB

Ginge es nach den Wettanbietern und jüngsten Vergleichen, sind die Bayern auch jetzt klarer Favorit. 5:0, 6:0, 4:1, 5:1, 2:1 oder summiert mit 22:3-Toren gewannen sie die zurückliegenden fünf Liga-Heimspiele gegen Dortmund. Andererseits werden sie den offensivfreudigen Westfalen wegen der Verletzungen von Niklas Süle und Lucas Hernández sowie der Rotsperre von Jérôme Boateng mit einem Abwehr-Provisorium entgegentreten. Mit den beiden Aushilfs-Innenverteidigern Javier Martínez (hauptamtlich defensiver Mittelfeldspieler) und David Alaba (hauptamtlich Linksverteidiger) sowie den talentierten, aber Schwankungen unterworfenen Außenverteidigern Benjamin Pavard und Alphonso Davies.

Dass Mats Hummels im Sommer abgegeben wurde und nun den Abwehrchef beim BVB gibt, fügt sich ins Bild der geschwächten Münchner Abwehrkräfte. Dieser Eindruck hatte sich allerdings auch schon in der Vorsaison mit Süle, Boateng und Hummels eingestellt. Flick freute sich auch wegen der Not-Defensive umso mehr, bei seinem Debüt gegen Piräus (2:0) am Mittwoch einen stabilen Auftritt und das erste Zu-Null-Spiel nach acht Partien mit 17 Gegentoren, darunter das jüngste 1:5 in der Liga gegen Frankfurt, bilanzieren zu können. Im Hinblick auf Dortmund „war es für mich wichtig zu sehen, wie die Vier harmonieren“, sagte er über die Abwehrkette, nebenbei die zwölfte im 17. Pflichtspiel, „das haben sie richtig gut gemacht. Wir haben wenig zugelassen.“ Unterstützt von Joshua Kimmich und Leon Goretzka im defensiven Mittelfeld sowie den anderen Kollegen, die sich am Verteidigen im Verbund beteiligten, anders als zuvor in vielen wackeligen Spielen. Allerdings stellte Piräus einen sehr harmlosen Herausforderer dar.

Thiago und Coutinho außen vor

Es hat bei aller Notwendigkeit fast etwas von einer Außenseiter-Taktik, wenn nun der Schwerpunkt darauf liegt, stabil zu stehen und auf Mentalitätstypen wie Goretzka und Thomas Müller zu setzen statt auf die zuletzt allerdings auch abgetauchten Edeltechniker Thiago und Philippe Coutinho. Doch unabhängig von Krisen, Taktik und Aufstellung erwartet Kapitän Manuel Neuer „wie immer ein Duell auf Augenhöhe“. Der Torwart sagte: „Da ist es ganz egal, wer wo in der Tabelle steht. Der deutsche Klassiker hat seine eigenen Gesetze.“ Auf diese verweisen sonst vor allem Außenseiter im Pokal.

Fr, 13.12.2019
Fr, 13.12.2019
20:30
TSG
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
2:4
FC Augsburg
Augsburg
FCA
Sa, 14.12.2019
Sa, 14.12.2019
15:30
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
-:-
Werder Bremen
Werder
SVW
Sa, 14.12.2019
15:30
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
-:-
SC Freiburg
Freiburg
SCF
Sa, 14.12.2019
15:30
M05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
-:-
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Sa, 14.12.2019
15:30
KOE
Köln
1. FC Köln
-:-
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen
B04
Sa, 14.12.2019
15:30
SCP
Paderborn
SC Paderborn 07
-:-
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sa, 14.12.2019
18:30
F95
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
-:-
RB Leipzig
RB Leipzig
RBL
So, 15.12.2019
So, 15.12.2019
15:30
WOB
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
-:-
Borussia Mönchengladbach
M'gladbach
BMG
So, 15.12.2019
18:00
S04
Schalke
FC Schalke 04
-:-
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
SGE
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG14101330:161431
2RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL1493239:162330
3Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB1475233:191426
4FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041474325:18725
5SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF1474324:17725
6Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB041474322:18425
7FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB1473435:201524
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1563621:27-621
9VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1455415:14120
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA1555524:28-420
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU1461718:19-119
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1453624:22218
131. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051450920:34-1415
14Werder BremenWerder BremenWerderSVW1435622:29-714
15Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC1433820:29-912
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951433816:29-1312
17SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP14221017:32-158
181. FC Köln1. FC KölnKölnKOE14221012:30-188
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
90
22:27
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Fazit:
Der FC Augsburg gewinnt die Freitagabendpartie bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 4:2 setzt sich am 15. Spieltag weiter von der Abstiegszone ab. Nach dem 1:1-Pausenunentschieden gingen die Fuggerstädter nach Akpogumas Foul an Niederlechner und Max‘ erfolgreicher Strafstoßausführung zu einem frühen Zeitpunkt erneut in Führung (51.). Dank eines schnellen Umschaltmoments legten sie durch Jensen bereits in der 56. Minute ihr drittes Tor nach. Die TSG verzeichnete daraufhin zwar wieder klare Ballbesitzvorteile, musste aber bis zur 80. Minute warten, ehe Joker Locadia per Kopf den Anschluss herstellte. Die aufgekommene Spannung währte allerdings nur kurz, denn nach einem Konter stellte Iago nach Niederlechners viertem Assist den alten Abstand wieder her (85.) und sorgte damit für die Entscheidung. Während die Schmidt-Truppe den vierten Sieg in den letzten fünf Begegnungen einfährt und den Vorsprung auf Rang 16 vor den restlichen Partien des Wochenendes auf acht Zähler ausbaut, kassiert die TSG die vierte Heimpleite und verliert die internationalen Ränge vorerst aus den Augen. Die TSG 1899 Hoffenheim tritt am Dienstag beim 1. FC Union Berlin an. Der FC Augsburg empfängt zeitgleich Fortuna Düsseldorf. Einen schönen Abend noch!
90
22:23
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Spielende
90
22:22
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Einwechslung bei FC Augsburg: André Hahn
90
22:22
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Auswechslung bei FC Augsburg: Philipp Max
90
22:22
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Baumgartner scheitert an Koubek und am Pfosten! Bebeou legt von der rechten Grundlinie innerhalb des Sechzehners flach zurück zum Österreicher, der aus gut acht Metern direkt abnimmt. Der tschechische Keeper lenkt den Ball mit der rechten Hand an die Stange.
90
22:19
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag in der PreZero-Arena soll vier Minuten betragen.
88
22:17
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Wie Jensen erzielt auch Iago seinen ersten Treffer in der Bundesliga. Sie sind im hohen Maße mitverantwortlich dafür, dass der FCA heute die 20-Punkte-Grenze knackt.
86
22:15
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Einwechslung bei FC Augsburg: Felix Uduokhai
86
22:15
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Auswechslung bei FC Augsburg: Stephan Lichtsteiner
85
22:14
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Tooor für FC Augsburg, 2:4 durch Iago
Augsburg kontert zur Entscheidung! Niederlechner attackiert nach einem Pass aus der eigenen Hälfte über links, dringt mit Tempo in den Sechzehner ein und spielt flach und hart vor den Kasten. Iago schiebt unbedrängt aus sechs Metern unten links ein.
84
22:12
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Behält Hoffenheim zumindest noch einen Zähler im Kraichgau? Die ganz große Euphorie kommt beim Schreuder-Team nach dem Anschlusstreffer noch nicht auf.
81
22:10
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Einwechslung bei FC Augsburg: Sergio Córdova
81
22:10
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Auswechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
80
22:09
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:3 durch Jürgen Locadia
Die TSG ist wieder dran! Skovs effetreiche Hereingabe von der linken Außenbahn verlängert Joker Locadia vor dem ersten Pfosten aus gut acht Metern mit der Stirn genau in die rechte Ecke.
79
22:09
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Koubek verhindert den Anschluss! Nach Skovs flachem Pass vor den Kasten steht der FCA-Schlussmann sechs Meter vor der Linie sowohl Adamyans Direktabnahme als auch Kramarićs Abstauberversuch im Weg. Hoffenheim schnuppert am zweiten Tor.
76
22:05
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Nach Baiers Foul an Baumgartner will Kramarić den Freistoß aus zentralen 21 Metern direkt im Netz hinter Koubek unterbringen. Er zirkelt das Leder mit dem rechten Innenrist einen guten Meter am linken Winkel vorbei.
75
22:03
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Nicht selten schaffen es die Kraichgauer über die Außenbahnen hinter die gegnerische Abwehrlinie, doch die folgenden Anspielversuche vor den Kasten bekommen die Fuggerstädter in fast jeder Situation geklärt, ohne dass es richtig gefährlich wird.
72
22:01
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Mit Baumgartner wechselt Schreuder seinen dritten und letzter Joker ein. Der Österreicher kommt für Rechtsverteidiger Kadeřábek.
71
22:00
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
71
22:00
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Pavel Kadeřábek
69
21:58
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Bebou wird im rechten Halbraum mit einem Pass aus dem Mittelfeld bedient. Er dreht sich um Richter herum und zieht aus vollem Lauf mit dem rechten Fuß ab. Diesmal segelt sein Versuch über Koubeks Kasten.
68
21:56
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Augsburg ist nach dem Seitenwechsel zwar nicht das dominante Team, doch hat der Gast seine Anteile vergrößert und ist bei seinen Vorstößen deutlich zielstrebiger als die Kraichgauer.
65
21:53
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Kramarić wird auf die linke Sechzehnerseite geschickt. Er spielt flach und hart an die Fünferkante, doch dort kommen die Kollegen Adamyan und Bebou jeweils einen Schritt zu spät.
62
21:51
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Schreuder reagiert auf die Gegentore zwei und drei mit der Einwechslung von Locadia. Der offensive Niederländer ersetzt Innenverteidiger Bičakčić.
61
21:50
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Jürgen Locadia
61
21:50
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ermin Bičakčić
60
21:49
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Am Ende eines schnellen Gegenstoßes über Kramarić und Adamyan gelangt das Leder auf halbrechts zu Bebou, der mit rechts einen satten Spannschuss auspackt. Der rauscht aus gut 18 Metern deutlich links am Ziel vorbei.
59
21:47
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
In der Live-Tabelle rückt die Schmidt-Truppe durch die Führung auf den zehnten Rang vor. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt zu diesem Zeitpunkt acht Punkte. Hoffenheim bliebe vorerst Achter, könnte am Sonntag aber noch von Wolfsburg überholt werden.
56
21:45
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Tooor für FC Augsburg, 1:3 durch Fredrik Jensen
Eiskalte Gäste legen ihr drittes Tor nach! Nach Max' Ballgewinn gegen Bebou im linken Mittelfeld spielt Niederlechner einen hervorragenden Steilpass in den Lauf von Jensen. Der Finne ist 14 Meter vor dem Kasten vor dem herauslaufenden Keeper Baumann am Leder und schiebt es durch dessen Beine in die Maschen.
54
21:42
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Khedira und Bičakčić sind in einem Luftduell unglücklich mit den Köpfen zusammengeprallt. Beide müssen im Strafraum der Gäste behandelt werden, dürften aber weitermachen können.
51
21:39
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Tooor für FC Augsburg, 1:2 durch Philipp Max
Max trifft auch per Strafstoß! Der Augsburger mit der 31 auf dem Rücken schickt Baumann in die linke Ecke und verwandelt die Kugel wuchtig in der halbhohen halbrechten Ecke.
50
21:38
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Es gibt Strafstoß für den FCA! Nach Jensens flachem Diagonalpass aus dem rechten Halbraum wird Niederlechner im Strafraumzentrum durch Akpogumas ungestümes Einsteigen mit Kontakt am rechten Fuß zu Fall gebracht. Schiedsrichterin Steinhaus zeigt direkt auf den Punkt.
48
21:35
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Weder Alfred Schreuder noch Martin Schmidt hat in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Der Niederländer darf nach der verwarnungsbedingten Herausnahme Samassékous ohnehin nur noch zweimal tauschen.
46
21:34
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Weiter geht's in der PreZero-Arena! Nach den beiden Treffern in der ersten Viertelstunde sahen die Zuschauer in Sinsheim zwar über weite Strecken Einbahnstraßenfußball, doch da der FCA clever verteidigt, ist der Zwischenstand nicht unverdient. Es ist aber natürlich aus Gästesicht nötig, nach dem Seitenwechsel wieder aktivere Phasen einzustreuen.
46
21:33
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:17
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Halbzeitfazit:
Zur Pause der regnerischen Freitagabendpartie zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem FC Augsburg steht es 1:1. In einer ausgeglichenen Anfangsphase legten die Fuggerstädter durch Max nach Vorarbeit Niederlechners vor (11.), doch konnten die Kraichgauer schon wenig später durch einen trockenen Skov-Schuss ausgleichen (14.). In der Folge erarbeitete sich das Schreuder-Team zwar klare Ballbesitzvorteile, doch im letzten Felddrittel setzte es mangels Geschwindigkeit lange Zeit keine nennenswerten Akzente. Erst in Minute 43 ließ Bebou eine sehr gute Chance zur blau-weißen Führung ungenutzt. Bis gleich!
45
21:16
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Ende 1. Halbzeit
45
21:15
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
43
21:13
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Bebou scheitert freistehend an Koubek! Der Ex-Hannoveraner taucht nach einer aus einem Pressschlag resultierenden Bogenlampe unbedrängt der mittigen Strafraumkante auf. Der Gästekeeper hat den Braten aber früh gerochen und verkürzt den Winkel durch schnelles Herauslaufen. Am Ende pariert er den Schuss mit der Brust.
42
21:11
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
In den Nachwehen einer Ecke probiert Grillitsch sein Glück aus der halbrechten Distanz. Mit dem rechten Spann befördert er die Kugel deutlich über Koubeks Gehäuse hinweg.
41
21:11
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
In der Vorsaison hat die TSG übrigens beide Vergleiche mit Augsburg für sich entschieden: Hier gewann sie im Herbst mit 2:1; in der Fuggerstadt triumphierte sie im April sogar mit 4:0.
38
21:07
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Der FCA ist seit längerer Zeit fast nur noch in der Arbeit gegen den Ball gefordert. Da er jedoch im Verbund konzentriert verschiebt und sich nicht ganz an den eigenen Sechzehner drängen lässt, gibt er sich damit vorerst zufrieden.
35
21:04
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Bebou ist auf der rechten Strafraumseite Adressat eines präzisen Flugballs durch Grillitsch. Der Ex-Hannoveraner will querlegen, doch Gouweleeuw steht im Weg und vereitelt dieses Vorhaben. Die fällige Ecke bringtn Kraichgauern nichts ein.
32
21:02
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
... nach Rudys scharfer Hereingabe vor den langen Pfosten klären die Fuggerstädter im zweiten Anlauf.
31
21:01
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Richter klärt auf der rechten Abwehrseite gegen Kramarić auf Kosten eines Eckstoßes...
30
20:59
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Schreuder nimmt den platzverweisgefährdeten Samassékou nach einer knappen halben Stunde herunter. Er ersetzt ihn mit Geiger, der ihn Leipzig noch zur Startelf gehörte.
29
20:59
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
29
20:58
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Diadié Samassékou
26
20:54
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
... Skovs direkter Versuch mit dem linken Spann ist für den kurzen Winkel bestimmt. Das Leder rauscht deutlich über Koubeks Kasten.
25
20:53
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Kramarić wird im linken Halbraum durch Khedira zu Fall gebracht...
23
20:52
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Der Schreuder-Truppe gibt der Treffer Sicherheit: Sie hält das Leder mittlerweile länger in ihren Reihen und tastet die Defensive der Gäste nach Lücken ab. Dass diese entstehen, wenn schnell kombiniert wird, hat die Entstehung von Skovs Tor gezeigt.
20
20:49
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Der verwarnte Samassékou schrammt hauchdünn an einem Platzverweis vorbei, nachdem er gegen Baier im Mittelfeld das rechte Bein hat stehen lassen. Schiedsrichterin Steinhaus belässt es bei einer letzten Ermahnung.
17
20:47
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
... nach kurzer Ausführung flankt Richter scharf nach innen. Gouweleeuw klärt vor der langen Ecke per Kopf.
16
20:46
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Lichtsteiner holt über rechts gegen Skov einen Eckstoß heraus...
14
20:43
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:1 durch Robert Skov
Die Kraichgauer geben die perfekte Antwort! Dank einer direkten Kombination gelangen die Hausherren über rechts in die Mitte. Nach Rudys flacher Ablage versenkt Skov das Spielgerät aus mittigen 17 Metern wuchtig und präzise in die flache rechte Ecke.
11
20:41
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Tooor für FC Augsburg, 0:1 durch Philipp Max
Der FCA führt in Sinsheim! Nach einem Einwurf im rechten Mittelfeld startet Niederlechner in die Tiefe und rennt an Bičakčić vorbei in den Sechzehner. Im richtigen Augenblick legt der Ex-Freiburger für Max quer, der im Zentrum aus neun Metern in den leeren Kasten einschiebt.
10
20:40
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Jensen ist im halblinken Offensivkorridor Adressat eines Steilpasses durch Max. Er spitzelt die Kugel im Sechzehner rechts am herauslaufenden Schlussmann Baumann vorbei, doch für den Vorlagenversuch findet sich kein Abnehmer. Zudem hat der Finne zuvor im Abseits gestanden.
8
20:39
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Max' flache Ausführung des fälligen Freistoßes aus gut 20 Metern landet in der blauen Mauer.
7
20:37
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Gelbe Karte für Diadié Samassékou (1899 Hoffenheim)
Der Ex-Salzburger räumt Jensen auf der halbrechten Abwehrseite unsanft ab. Zum Freistoß gesellt sich eine frühe Verwarnung gegen den Nationalspieler aus Mali.
6
20:36
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Martin Schmidt stellt nach dem 2:1-Heimsieg gegen den 1. FSV Mainz 05 einmal um. Iago übernimmt den Platz des gelbgesperrten Ruben Vargas.
5
20:34
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Alfred Schreuder hat im Vergleich zur 1:3-Auswärtsniederlage beim RB Leipzig zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Stefan Posch (Gelbsperre) und Dennis Geiger (Bank) beginnen Sebastian Rudy und Ihlas Bebou.
3
20:33
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Adamyan bricht auf der rechten Außenbahn durch und hat freie Bahn in Richtung Gästekeeper Koubek. Aus spitzem Winkel setzt er das Leder an den Außenpfosten. In dem Moment geht die Fahne des Linienrichters hoch: Der Ex-Regensburger hat zuvor im Abseits gestanden.
1
20:30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Hoffenheim gegen Augsburg – der 15. Bundesligaspieltag ist eröffnet!
1
20:30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Spielbeginn
20:27
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Vor etwa 24000 Zuschauern betreten die 22 Akteure den Rasen. Die Hausherren tragen blaue, die Gäste rote Klamotten.
20:06
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat ein Schiedsrichtergespann auf den 17. Bundesligavergleich zwischen TSG und FCA angesetzt, das Bibiana Steinhaus anführt. Die 40-jährige Polizistin ist zur Saison 2017/2018 in die nationale Eliteklasse aufgestiegen. Bei ihrem 17. Einsatz auf diesem Level erhält sie Unterstützung durch die Linienrichter Tobias Christ und Marcel Unger sowie durch den Vierten Offiziellen Daniel Schlager.
19:56
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
"Es wäre sicher auch noch für fünf Spiele genug Power im Tank. Die Mannschaft strotzt nur so vor Gier", ist FCA-Trainer Martin Schmidt fast schon traurig, dass die Winterpause bald ansteht. Durch den Lauf haben sich die Augsburger vom Relegationsrang, den sie Anfang November noch belegten, auf fünf Punkte distanziert. Mit einem Dreier in Sinsheim rückten sie zumindest für eine Nacht auf Platz zehn vor.
19:51
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Der FC Augsburg hat sein Punktekonto an den letzten vier Spieltagen mehr als verdoppelt: Nachdem die Fuggerstädter nach zehn Runden nur mit sieben Zählern dastanden, sammelten sie in den Partien beim SC Paderborn 07 (1:0), mit Hertha BSC (4:0), beim 1. FC Köln (1:1) und gegen den 1. FSV Mainz 05 (2:1) satte zehn Punkte ein – in diesem Zeitraum sind sie hinter dem makellosen RB Leipzig das zweitbeste Team der Bundesliga.
19:46
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
"Ich erwarte eine Mannschaft, die versucht, mit Ball sehr dominant aufzutreten. Wir haben vergangene Woche für mich ein gutes Auswärtsspiel gemacht. Ich habe diese Woche viele gute Sachen im Training gesehen. Die Jungs setzen die Dinge gut um", hofft Trainer Alfred Schreuder auf einen aktiven Auftritt der TSG, die mit 19 eigenen Treffern vor allem ein offensives Problem hat.
19:40
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Für die TSG 1899 Hoffenheim geht es in den letzten 270 Minuten der Hinrunde darum, mindestens in Sichtweite zu den internationalen Rängen zu bleiben. Die Kraichgauer haben in den jüngsten drei Matches lediglich einen Zähler geholt, unterlagen am letzten Samstag mit 1:3 beim RB Leipzig. Als Achter ist der sechste Tabellenplatz vier Punkte entfernt.
19:36
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Nachdem sich unter der Woche die europäischen Wettbewerbe in die Winterpause verabschiedet haben, gehört der Rest des Kalenderjahres dem Vereinsfußball. In der Bundesliga geht es vor Weihnachten noch einmal richtig rund: Innerhalb von neun Tagen werden drei komplette Spieltage ausgetragen. Den Anfang der Englischen Woche machen die TSG 1899 Hoffenheim und der FC Augsburg.
19:30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Freitagabend! Das dritte Adventswochenende eröffnen die TSG 1899 Hoffenheim und der FC Augsburg. Ab 20:30 Uhr stehen sich Kraichgauer und Fuggerstädter in der PreZero-Arena gegenüber.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.