Schlüsselerlebnis im Krisenderby

Top-Facts zum Derby Kaiserslautern gegen Mainz

Im Krisenderby zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem FSV Mainz 05 am Samstag (18.30 Uhr) wartet auf beide Mannschaften ein Schlüsselerlebnis. Der FCK hat noch keinen Saisonsieg auf dem Konto und die 05er wollen die 0:4-Klatsche im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim vergessen machen.

Eugen Polanski (hinten) und Christian Tiffert
Eugen Polanski (hinten) und Christian Tiffert Quelle: imago





-  In der Vorsaison haben die Roten Teufel die Bundesliga-Spiele gegen Mainz verloren (1:2 Auswärts, 0:1 zu Hause). Von den Torschützen der Vorsaison ist nur noch Niko Bungert im Klub - Srdjan Lakic, Andre Schürrle und Lewis Holtby haben den Verein verlassen.






-  Von den letzten 6 Pflichtspiel-Begegnungen mit den Mainzern konnte der FCK keine gewinnen, während die Mainzer 3 Mal erfolgreich waren (3 Remis).






-  Das 0:4 gegen Hoffenheim am letzten Spieltag war Tuchels 25. und höchste Niederlage im Oberhaus.






-  Mainz verlor nur 1 der letzten 8 Bundesliga-Auswärtsspiele (4 Siege, 3 Remis). Die letzten 4 Auswärtsspiele blieb Mainz aber unbesiegt.






- Der FCK gehört neben dem HSV und dem FC Augsburg zu den 3 Teams ohne Sieg in der laufenden Saison. Die Pfälzer erlebten das 4-mal in ihrer Bundesliga-Geschichte, schafften aber am Ende immer den Klassenerhalt.






-  Erstmals seit dem 33. Spieltag der Saison 2009/10 stehen die Mainzer wieder in der unteren Tabellenhälfte (derzeit Rang 12). In der Vorsaison stand der FSV nie schlechter als Platz 5.






-  Lediglich 2 Treffer stehen für den FCK zu Buche - Ligatiefstwert und für den FCK nach den ersten 5 BL-Spielen einmalig. Seit 253 Minuten warten die Pfälzer in der Liga auf ein Tor - die derzeit längste Serie dieser Art im Oberhaus.






-  Die Kurz-Elf beging ligaweit die meisten Fouls (103) und kassierte zudem die meisten Gelben Karten (17). Gleich danach folgt Mainz mit 96 Fouls.






-  Lauterns Christian Tiffert steht vor seinem 200. Bundesliga-Spiel. Er ist der erfahrenste Spieler im Kader beider Teams. Letzte Saison war er bester Torvorbereiter der Liga (17 Assists), diese Spielzeit noch an keinem BL-Treffer direkt beteiligt.






-  Marco Kurz ist als Trainer noch ohne Ligasieg gegen Mainz (2 Remis, 4 Niederlagen). Nur im Pokal schaffte er mal einen Sieg - 2007/08 mit dem TSV 1860 (2:1).






-  Der Mainzer Noveski ist der einzige Aktive, der alle sechs BL-Duelle beider Klubs bestritt. Viermal siegte er, zweimal verlor er.






-  Die "Roten Teufel" haben augenblicklich die schwächste prozentuale Chancenverwertung der Liga (13,3%).






-  Der Vorjahresfünfte Mainz holte nur einen Zähler aus den letzten drei Runden, in denen er insgesamt neun Gegentore kassierte (zweimal vier in einem Spiel)






-  Schiedsrichter Wolfgang Stark leitete auch schon die letzte Begegnungen beider Mannschaften auf dem Betzenberg am 29.01.2011



Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet