Sie sind hier:

Buchmann - Anführer wider Willen

Am 10. August zu Gast im aktuellen sportstudio: Emanuel Buchmann

Emanuel Buchmann muss wider Willen der Anführer sein, Chef einer Zweckgemeinschaft, Kapitän seines Teams bei großen Rundfahrten wie der Tour de France. Doch seine Ansagen sind klar und deutlich. Am Samstag ist der Radprofi vom Team BORA-hansgrohe zu Gast bei Sven Voss im aktuellen sportstudio.

Emanuel Buchmann: Vierter Tour de France 2019
Emanuel Buchmann: Vierter Tour de France 2019
Quelle: imago

Emu, wie er von Freunden und Kollegen genannt wird, hat sich in der Mannschaft längst Respekt verschafft. Aber seine Rolle ist ihm nicht auf den Leib geschneidert, wie dem Showman der Szene, Peter Sagan. Interviews gibt der schmächtige Mann aus Oberschwaben kurz und knapp und halblaut. Man muss genau hinhören, um ihn zu verstehen. Dabei sind seine Ansagen klar und deutlich.

Umstände haben ihm geholfen

Vor der Tour definierte Buchmann realistische Ziele: „Auf jeden Fall die Top-Ten. Ich will einfach meine beste Leistung abrufen, konstant über drei Wochen.“ Gesagt, getan. An Selbstbewusstsein mangelte es dem stillen Schwaben nicht. Er wusste, dass das Profil der Tour 2019 für ihn als überdurchschnittlichen Ausdauerkletterer maßgeschneidert war, für seinen angestrebten Platz unter den ersten Zehn. Er konnte nicht ahnen, dass Favorit Chris Froome nicht dabei sein würde und dass dessen britisches Topteam sich neu sortieren müsste oder dass Podiumsanwärter wie Nibali, Quintana oder Uran keine Höchstleistungen abrufen würden.

Buchmann dagegen machte alles gut und richtig und zwar schon im Vorfeld der Tour. Er fuhr bei wichtigen Vorbereitungsrennen wie der Baskenlandrundfahrt und der Dauphiné sehr stark und konstant und aufs Podest. Er verzichtete auf die Deutsche Meisterschaft und trainierte stattdessen in Livignio - meist über 2000 Meter.

Respekt verschaffen durch Leistung

Von Beginn an waren Buchmann und seine Mannschaft aufmerksam. Teamchef Ralph Denk stellte eine starke Truppe auf. Die verlor zwar einige Sekunden beim Teamzeitfahren, aber immer wenn es bergig wurde, war Buchmann mit seinem stärksten Helfer Gregor Mühlberger vorn, lies sich nie abschütteln und griff in den Pyrenäen am berühmt-berüchtigten Tourmalet an, als es erstmals über die 2000-Meter-Marke ging. Da distanzierte er nicht nur Vorjahressieger Geraint Thomas, sondern verschaffte sich Respekt bei der Konkurrenz und war plötzlich in Reichweite des Podiums.

Seine Leistung kam nicht überraschend, sondern war Lohn jahrelanger Aufbauarbeit. Sein stetiger Aufstieg zur Weltspitze wurde nur im letzten Jahr bei der Spanien-Rundfahrt einmal unterbrochen. Dort sollte er erstmals bei einer großen Rundfahrt ganz vorn landen, brach aber in der dritten Woche etwas ein, weil er sich falsch ernährt habe, so seine Erklärung. Daraus hat er 2019 seine Lehren gezogen: „Diesmal hatte ich keinen schlechten Tag und es ist echt cool, dass ich jetzt über drei Wochen vorne mitfahren kann.“ Sein Erfolgsrezept bleibt die Leichtigkeit des Seins, denn er hat die genetischen Voraussetzungen für einen Rundfahrer auf Weltklasseniveau. Mit 61 kg bei 1,81 m Größe verkörpert der 26-Jährige den idealen Kletterer, so wie der neue Tourkönig Egan Bernal.

Ein Toursieg liegt in Reichweite

Bisher hat Buchmann Stück für Stück jedes Jahr etwas mehr aus seinem Körper herausgeholt und sein Potential sicher noch nicht ausgereizt. Allein an Explosivität fehlt es ihm zum perfekten Rundfahrer. Trotzdem ist nicht nur sein diesjähriger Edelhelfer Mühlberger überzeugt: „Er kann die Tour gewinnen.“ Buchmanns Antwort darauf: „Wenn ich mich noch ein bisschen steigere, ist das nicht mehr weit weg.“

Außerhalb des Renngeschehens hat Buchmann gern seine Ruhe. Mit seiner Freundin lebt er unweit seiner Heimat Ravensburg in deren österreichischen Heimat. Und seine Motivation zieht er nicht aus dem Rummel um die Frankreich-Rundfahrt. Doch eines wird Emanuel Buchmann sicher nie, ein "Lautsprecher".

von Michael Pfeffer

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.