Sie sind hier:

Zwischen zwei Alphatieren

Hasan Salihamidzic am 11. Mai zu Gast im aktuellen sportstudio

Obwohl ihn seine Chefs Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß oft loben, hat Bayern Münchens Sportdirektor einen schweren Stand, nicht nur in der Öffentlichkeit. Der kommende Transfersommer dürfte für Hasan Salihamidzic, am Samstag zu Gast im aktuellen sportstudio (22 Uhr in der ZDFmediathek, 23.30 Uhr im ZDF), vor Kahns Einstieg besonders wichtig werden.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München
FC-Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic
Quelle: ap

Als Hasan Salihamidzic vor knapp zwei Jahren als Sportdirektor des FC Bayern anfing, schlug ihm viel Skepsis entgegen. Jedenfalls vom Publikum, das sich Brazzo, das „Bürschchen“, nicht als durchsetzungsstark genug unter oder zwischen den beiden Alphatieren Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß vorstellen konnte. Der Vorstandschef Rummenigge, 63, sowie der Präsident und Aufsichtsrats-Vorsitzende Hoeneß, 67, loben Salihamidzic, 42, zwar oft für seinen Fleiß. Doch wesentlichen Einfluss auf die Wahrnehmung der Außenstehenden hat das nicht.

Sportdirektor ohne große Befugnisse

Schaut man nach München, dann entscheiden dort zwei Leute. Mehr nicht.
Ralf Rangnick

„Schaut man nach München, dann entscheiden dort zwei Leute. Mehr nicht“, sagte gerade RB Leipzigs Trainer Ralf Rangnick, 60, vor dem Spiel an diesem Samstag in Sachsen, nach dem die Bayern zum siebten Mal in Serie als Meister feststehen könnten. Salihamidzic wird danach zu Gast sein im aktuellen sportstudio des ZDF.

Es ist keine Überraschung, dass es der ehemalige Bayern-Profi schwer hat, nicht nur in der Öffentlichkeit. Philipp Lahm, zuvor für den Posten angedacht, sagte damals ab, weil er die Gemengelage als ungünstig einschätzte. Ebenso wie Gladbachs Max Eberl, der immer wieder mal im Gespräch ist. „Generell kann man nur Dinge rund um die Mannschaft beeinflussen, wenn man die Verantwortung hat“, begründete Lahm im März 2017 seine Absage und ergänzte, Hoeneß sei „noch zu tatkräftig, um loszulassen. Er will die Dinge selbst beeinflussen.“

Loyalität auf Kosten der Eigendarstellung

Im Spannungsfeld zwischen AG-Chef Rummenigge und e.V.-Boss Hoeneß versucht sich Salihamidzic zu behaupten. Er muss sich loyal zu beiden verhalten, die zuletzt wieder vermehrt unterschiedliche Auffassungen vertraten. Wie zu Trainer Niko Kovac, 47, den Hoeneß durchgesetzt hatte und den er schon aus Kalkül stützt, während Rummenigge sachlich kühl die Erfolgspflichten betont. Salihamidzic (Vertrag bis 30. Juni 2020) sitzt auch bei diesem Thema von Amts wegen zwischen den Stühlen.

Hinzu kommt, dass sich immer wieder zeigt, wer die Hosen anhat. Wie auf der legendären Menschenrechts-Pressekonferenz, als Rummenigge und Hoeneß das Wort führten und Salihamidzic selbiges gar abschnitten. Oder wie jüngst, als es um Schalkes Torwart Alexander Nübel ging. „Das ist eine Sache, die der Sportdirektor macht, weil das eine Investition unter 25 Millionen Euro ist – und dafür bin ich nicht zuständig“, ließ Hoeneß wissen. Auch wenn er vordergründig nur auf die Aufsichtsrats-Regularien verwies, klang es doch herabstufend. Beim Publikum blieb hängen: Eher kleine Aufgaben darf Salihamidzic angehen, die großen Themen sind seine Sache nicht.

Ein drittes Alphatier ist bald Alltag

Wenn sich ein Transfer auftut, ist er wie der junge Uli Hoeneß auf der Pirsch und lässt nicht locker.
Karl-Heinz Rummenigge

Es wird spannend zu beobachten sein, wie es für ihn weitergeht. Zunächst im Transfersommer, in dem Salihamidzic Erfolge vorweisen muss. Bisher blieben diese bei seinem offensiven Werben um Chelseas Flügeltalent Callum Hudson-Odoi, 18, der sich inzwischen schwer verletzt hat, aus. „Wenn sich ein Transfer auftut, ist er wie der junge Uli Hoeneß auf der Pirsch und lässt nicht locker“, lobte Rummenigge Salihamidzic zwar Ende 2018, bezeichnete den Umbruch als „große Chance“ für den Sportdirektor und äußerte Verständnis für dessen Ziel, zum Sportvorstand befördert zu werden. Aber er sagte auch, angesprochen auf den ZDF-Experten Oliver Kahn, der ab Januar 2020 bis Ende 2021 zu Rummenigges Nachfolger aufgebaut werden soll: Man müsse abwarten, „wie sich die Dinge entwickeln“. Mit dann vorerst drei Alphatieren.

Bundesliga im Liveticker

Sa, 20.06.2020
Sa, 20.06.2020
15:30
RBL
RB Leipzig
RB Leipzig
-:-
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Sa, 20.06.2020
15:30
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
-:-
Bayer 04 Leverkusen
Leverkusen
B04
Sa, 20.06.2020
15:30
SCP
Paderborn
SC Paderborn 07
-:-
Borussia Mönchengladbach
M'gladbach
BMG
Sa, 20.06.2020
15:30
S04
Schalke
FC Schalke 04
-:-
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Sa, 20.06.2020
15:30
KOE
Köln
1. FC Köln
-:-
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
SGE
Sa, 20.06.2020
15:30
M05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
-:-
Werder Bremen
Werder
SVW
Sa, 20.06.2020
15:30
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
-:-
SC Freiburg
Freiburg
SCF
Sa, 20.06.2020
15:30
F95
Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf
-:-
FC Augsburg
Augsburg
FCA
Sa, 20.06.2020
15:30
TSG
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
-:-
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB27194480:285261
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB27176474:334157
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL27159368:274154
4Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB0427165652:322053
5Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG27164753:341952
6VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB27109836:33339
7SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF271071035:37-237
8FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0427910833:43-1037
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG271061136:47-1136
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE271041343:49-634
11Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC27971139:48-934
12FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA27861340:54-1430
131. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU27931532:47-1530
14Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE26841441:49-828
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0527831636:60-2427
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9527591329:52-2324
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW26561529:59-3021
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP27461731:55-2418
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg
Der Liveticker hat noch nicht begonnen.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.