Sie sind hier:

Kaul: "Am Ende im Kopf gewonnen"

Niklas Kaul zu Gast im aktuellen sportstudio

Der Mainzer Niklas Kaul ist völlig überraschend der jüngste Weltmeister im Zehnkampf geworden. Als Gast im aktuellen sportstudio spricht er über seinen Erfolg und äußert sich kritisch zu den Bedingungen bei der WM in Katar.

Beitragslänge:
13 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 05.10.2020, in Deutschland

Die Pause zwischen Speerwurf und 1500-Meter-Lauf war für Niklas Kaul die Zeit des Zweifelns gewesen. "Vor dem Lauf hatte ich Angst und war aufgeregt. Ich hatte Angst, alles zu ruinieren", gestand er in Doha nach dem Triumph in der Nacht zum Freitag.

Mit persönlicher Bestzeit

Nach dreieinhalb Runden in 4:15,70 Minuten war jegliche Befürchtung vergessen: Mit der persönlichen Bestleistung von 8691 Punkten siegte Kaul vor dem Esten Maicel Uibo (8604) und dem Kanadier Damien Warner (8529).

"So ganz verstanden habe ich das noch nicht", sagte er kurz nach Mitternacht (MESZ) im ZDF-Interview: "Dazu brauche ich noch ein, zwei Tage." Bisher einziger deutscher Zehnkampf-Weltmeister war 1987 der Schweriner Torsten Voss aus der DDR.

Nach den fünf Disziplinen des ersten Wettkampftages lag der 1,90 Meter große Ausnahmeathlet vom USC Mainz nur an elfter Stelle und sprach allein davon, "Schadensbegrenzung" betreiben zu wollen. "Ich wusste, dass ein Platz unter den Top Sechs noch gehen würde", sagte er.

Pech der Konkurrenz

Erst nachdem Titelverteidiger und Weltrekordler Kevin Mayer (Frankreich) im Stabhochsprung aufgegeben hatte und der bis dahin Victor Lindon (Grenada) im Diskuswerfen ohne Punkte geblieben war (Kaul: "Leider, denn das wünscht man auf gar keinen Fall jemandem."), war ihm klar: "Jetzt kann’s um eine Medaille gehen - und, dass es knapp werden kann zwischen Damien Warner, Maicel Uibo und mir. Da wusste ich: Die Chance kriegst du vielleicht nie wieder in deinem Leben", sagte Kaul im ZDF: "Ich bin nicht der beste der Zehnkämpfer, die hier teilgenommen haben, aber vielleicht der konstanteste."

Ausschlaggebend war aber vor allem der Speerwurf, seine Königsdisziplin. Mit 79,05 Metern steigerte Kaul seine persönliche Bestweite um 56 Zentimeter und katapultierte sich auf Platz drei in der Zwischenwertung. Vor dem abschließenden Lauf über 1500 Meter lag er nach dem großen Wurf nur 19 Punkte entfernt von dem bis dahin an der Spitze liegenden Uibo.

Wie einst Busemann

"Du rennst jetzt einfach und gibst alles, was du hast", lautete seine am Ende von Erfolg gekrönte Devise. Damit ist ihm ein ähnlicher Überraschungscoup wie Frank Busemann mit Olympia-Silber 1996 geglückt.

"Riesen-Chapeau vor Niklas. Er ist sehr weit für sein Alter, auch im Kopf", sagte Teamkollege Kai Kazmirek. "Er weiß genau, was er will." Für den WM-Dritten von 2017 von der LG Rhein Wied war nach einem Patzer im Hürdensprint der Traum von einer weiteren Medaille geplatzt. Der 28-Jährige beendete trotzdem den WM-Wettkampf und landete auf dem 17. Platz. Zehnter wurde der Ulmer Tim Nowak.

Quelle: dpa/ZDF

Wettbewerb
Wettbewerb mit Entscheidung
Sportart
Fr
27.
Sa
28.
So
29.
Mo
30.
Di
01.
Mi
02.
Do
03.
Fr
04.
Sa
05.
So
06.
G
Gehen
4
Laufen27
Mehrkampf
2
Springen
8
Werfen
8
Entscheidungen165643467749

Mehr zur Leichtathletik-WM

Gesa Felicitas Krause gewinnt Bronze in Doha

Sport | ZDF SPORTextra - Mit eisernem Willen zu Bronze

Gesa Felicitas Krause hat sich bei der WM in Doha einen Traum erfüllt. Mit einer unglaublichen …

Videolänge:
1 min
Niklas Kaul in Doha am 03.10.2019

Sport | ZDF SPORTextra - Der Wettkampf seines Lebens

Niklas Kaul hat für die größte Überraschung bei Leichtathletik-WM in Doha gesorgt. Der 21-jährige Mainzer …

Videolänge:
2 min
Gesa Felicitas Krause holt Bronze

Sport | Leichtathletik-WM 2019 - kompakt vom 30. September

Mit 3000 Meter Hindernis (F), 400m Hürden (M), 800m (F) und 5000m (M).

Videolänge:
7 min
Weitgehend leere Ränge bei der Leichtathletik-WM in Doha

Sport | Leichtathletik-WM 2019 - Ohne Herz und Seele

Die deutschen Leichtathleten haben bei der WM in Doha das Beste aus ihren Möglichkeiten gemacht, doch …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.