Vor dem "Clasico" und ein Sportbuch des Jahres

Die Sport-Tweets der Woche

Die Superstars des spanischen Fußballs machen sich schick vor dem großen Auftritt in der spanischen Meisterschaft, der in Barcelona lebende Sportjournalist und Fußballautor Ronald Reng kommt in London zu Preisträgerehren.

Cesc Fabregas
Cesc Fabregas

In Spanien wirft das Duell der Duelle, el clásico, seine Schatten voraus. Barca-Mittelfeldstar Cesc Fabregas bereitete sich diese Woche schon mal auf das Spiel der Spiele vor: beim Friseur. Das Ergebnis und die Bitte um konstruktive Kritik twitterte Fabregas wie immer dreisprachig (@cesc4official: "Do u guys like my new haircut? Os gusta mi pelo? Us agrada el meu nou look?")

Cesc Fabregas
Cesc Fabregas


Die Reaktionen der kickenden Kollegen ließen nicht lange auf sich warten: von den Innenverteidigern Carles Puyol (@Carles5puyol) und Gerard Pique (@3gerardpique) kam Kritik und echter Trost: "Vorher war's besser, aber was soll's - wir lieben dich trotzdem, Freund, moc moc!" Geplänkel der Superstars. Glänzen wollen sie sowieso erst am 10. Dezember 2011 beim Aufeinandertreffen der Erzrivalen Real Madrid und FC Barcelona in der spanischen Hauptstadt - "sportstudio" und SPORTreportage berichten.

Apropos Barcelona: Dort lebt seit Jahren der deutsche Schriftsteller und Sportjournalist Ronald Reng. Dem wurde unter der Woche große Ehre zuteil: In London wurde er für seine Robert Enke-Biografie "Ein allzu kurzes Leben - A Life Too Short" mit dem William Hill Award in der Kategorie "Sportbuch des Jahres" ausgezeichnet.

Erstmals gewann damit ein ausländisches Buch, welches zum Zeitpunkt der Juryentscheidung nur als nichtveröffentlichte Übersetzung vorlag. Der Preisträger: "Ich bin unglaublich stolz. Ich hätte nie damit gerechnet, überhaupt eine Nominierung für diesen Preis zu bekommen." Erste Glückwünsche kamen via Twitter, so von Philippe Auclair, England-Korrespondent von France Football (@PhilippAuclair: "Congrats Ronald Reng for winning the William Hill Sports Book of the Year. Fully deserved").

Ronald Reng, der auch für zdf-online schreibt, in einem kurzen Kommentar für den "sportstudio"-Newsletter: "Ich wurde von dem Preis total überrascht, hatte nicht mal Wechselklamotten dabei. Es war schon ein bisschen chaotisch. Jetzt freue ich mich auf zwei Dinge: Weihnachten - und den "Clasico" in einer Woche".

Wir twittern (@akt_sportstudio):
"100% ZUSTIMMUNG!"

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet