Vorfreude in Leverkusen, Grüße aus Tokio und Fahrstuhl statt Feier

Die Sport-Tweets der Woche

Bayer- und Barca-Spieler zwitschern ihre Reaktionen auf das bevorstehende Achtelfinal-Duell in der Champions League, Stürmer Schürrle gibt ein ungewöhnliches Interview und einige Werder-Spieler hatten Probleme auf dem Weg zur Weihnachtsfeier.

Victor Valdez, Cesc Fabregas und Carles Puyol
Victor Valdez, Cesc Fabregas und Carles Puyol Quelle: Twitter

"Was ein Los! Barca wartet, Hammerlos!! Leute, das wird einfach nur geil!!!" - Jungstar André Schürrle (@andre_schuerrle) von Bayer 04 Leverkusen bekam sich gar nicht mehr ein. Seinen Fans mitgeteilt hat sich der Stürmer Sekunden nach Losziehung via Twitter.

Schürrle im Twitter-Interview


Fußballer Schürrle hatte diese Woche übrigens eine interessante Premiere: Er gab dem Kollegen @Ruhrpoet ein Interview - Fragen und Antworten twitterten sich die beiden: "14 Fragen in 140 Zeichen" - nette Idee, Herr Kollege. Schürrle beschrieb unter anderem sein Verhältnis zu Ex-Trainer Tuchel und das zum ehemaligen Mannschaftskollegen Lewis Holtby - und seinen großen Respekt vor Baketball-Superstar Dirk Nowitzki (" ... den würde ich gern mal kennenlernen, ich finde unglaublich, was er leistet). Journalismus der Zukunft? Schwer zusagen, für den Leverkusener jedenfalls war es "... eine coole Erfahrung!"

Im März des kommenden Jahres kann der Ex-Mainzer dann ja seine Erlebnisse aus einem der beeindruckendsten Stadien der Welt verschicken - dem Nou Camp zu Barcelona.

Fabregas: "Hauptsache nicht Russland"

Seine Gegenspieler im Achtelfinale der Champions League befinden sich derzeit grade in Japan, spielen dort das Finale des Weltpokals. Am Sonntag geht's in Yokohama gegen den FC Santos mit dem brasilianischen Topstar Neymar. Die Twitter-aficionados Puyol (@Carles5puyol), Pique (@3gerardpique), Cesc Fabregas (@cesc4official) und Victor Valdez (@1victorvaldez) lassen uns gerade aus Tokio und Yokohama teilhaben an ihren Reiseeindrücken ... und schicken Fotos mit verrückten Fans, dem Blick aus dem Hotelzimmer auf die Skyline von Tokio oder die Superstars des europäischen Fußballs in der Metro.

Japanische Fans im Ausnahmezustand
Japanische Fans im Ausnahmezustand Quelle: Twitter

Übrigens: der erste Kommentar aus dem Barca-Kader zum nächsten Gegner kam nur Sekunden nach der Auslosung von @cesc4official, dem Mittelfeldmann Cesc Fabregas: "Pues nos toca viajar a Alemania. El Bayer 04 de Leverkusen, los equipos alemanes siempre son muy fuertes. Hemos evitado a los rusos. Bien." (Auf geht's nach Deutschland, Bayer Leverkusen. Die Deutschen sind immer sehr stark. Aber Hauptsache kein russisches Team, also alles gut.)

Fahrstuhl statt Weihnachtsfeier

Apropos alles gut: Statt bei der Weihnachtsfeier saßen die Spieler von Werder Bremen erstmal in einem Fahrstuhl fest, Marko Marin verschickte das Foto. Aber wer auch immer es gemacht hat, eine ruhige Hand hatte er dabei nicht - vielleicht doch ein bisschen Angst?

Heiko Westermann und Eike Iseke
Heiko Westermann und Eike Iseke Quelle: ZDF

Keine Angst hatte unser Torwandkandidat der letzten Woche im Duell mit Studiogast Heiko Westermann an der Torwand. Trotzdem kein Treffer, aber als Trost das Trikot des Gegners. Wir sagen (@akt_sportstudio): Coole Aktion, Heiko Westermann!

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet