Sie sind hier:

Problemzone Innenverteidigung

Fußball | EM-Qualifikation

Die Defensive der DFB-Elf hat zuletzt arg gewackelt. Da passt es ins Bild, dass für das Spiel gegen Weißrussland (Samstag, 20.45 Uhr) zwei der vier Innenverteidiger im Kader angeschlagen sind. Eine Rückkehr von Mats Hummels soll es aber nicht geben.

Niklas Stark und Jonathan Tah
Niklas Stark (li.) und Jonathan Tah sind angeschlagen
Quelle: imago

Joshua Kimmich ist seit mehr als einem Jahr erster Ordnungshüter bei der deutschen Nationalmannschaft. Und mittlerweile wächst der 24-Jährige auch in die Rolle des Klassensprechers hinein, der mit einem verschmitzten Grinsen seine Botschaften platziert. Dem zentralen Mittelfeldmann bei der Neuausrichtung unter Joachim Löw ist ja nicht entgangen, dass in seinem Rücken "gefühlt jedes Mal andere" gespielt haben.

Die Besetzung der Abwehrzentrale durch den Bundestrainer glich zuletzt fast einem Lotteriespiel. Auch vor den abschließenden EM-Qualifikationsspielen gegen Weißrussland in Mönchengladbach am Samstag und dann gegen Nordirland in Frankfurt (Dienstag 20.45 Uhr) ist beileibe nicht so klar, wer die Innenverteidigung bildet. Also hatte Kimmich eine ganz pragmatische Antwort in petto: "Mal schauen, wer fit ist. Wir werden schon noch zwei fitte Spieler da haben."

Tah und Stark mit Problemen

Jonathan Tah (Bayer Leverkusen) konnte zu Wochenanfang unter dem geschlossenen Dach der Düsseldorfer Arena wegen muskulärer Probleme nur am Platzrand seine Runden drehen. Auch beim auf sein Debüt wartenden Niklas Stark (Hertha BSC) war anfangs nicht ans Mannschaftstraining zu denken: Wegen einer gebrochenen Nase am vergangenen Wochenende schimmerte das Gesicht grün und blau wie bei einem Preisboxer.

Dem 24-Jährigen soll Löw wegen fünf vergeblicher Anläufe bei der A-Nationalmannschaft bereits einen Einsatz versprochen haben. Aber weil Stark nur mit Gesichtsmaske trainieren konnte, scheint vielleicht die nächste Partie gegen Nordirland der bessere Zeitpunkt.

Gegen Weißrussland gilt hingegen Matthias Ginter als gesetzt: Der 25-Jährige hat ja nicht umsonst das Belarus-Heimspiel auf verschiedenen Marketing-Kanälen für den DFB beworben: als einer von drei verbliebenen Weltmeistern und einziger Repräsentant vom aktuellen Bundesliga-Tabellenführer Borussia Mönchengladbach.

Abwehrduo mit Freiburg-Faktor

Ginter hat vom Kindesalter an die hoch geschätzte Freiburger Fußballschule durchlaufen, womit Löw seinen Werdegang noch ein bisschen besser kennt. Überdies schätzt der Bundestrainer einen geerdeten Musterprofi, der sich in der Defensive überall aufstellen ließ - und nie murrte, wenn er nur auf der Ersatzbank saß. Nun formuliert der 28-fache Nationalspieler seine Ansprüche ein bisschen forscher: "Ich bin einer, der mit am längsten dabei ist. Ich will mich weiterentwickeln und auch in der Nationalmannschaft die nächsten Schritte gehen."

Das kann bei ihm dann nur heißen, den Status des Stammspielers zu erreichen. Der gebürtige Freiburger wäre im nicht ausverkauften Borussia-Park genau richtig, um einem zweiten Freiburger zur Seite zu stehen: Robin Koch, nach der letzten Absagenflut zu den Oktober-Länderspielen erst in den Kader, dann gegen Argentinien (2:2) in die Startelf gespült, hat auf Anhieb überzeugt.

Auch für den 23-Jährigen ist es gewiss kein Nachteil, dass Löw wegen der räumlichen Nähe häufiger im Schwarzwaldstadion zu Gast ist. Und weil der Sportclub in der Bundesliga ohnehin auf einer Erfolgswelle schwimmt, bietet sich Kochs zweiter Einsatz förmlich an. "Man ist ein Stück weit entspannter. Man kennt jetzt die Jungs schon und fühlt sich mehr angekommen", sagt der Sohn des ehemaligen Lauterer Harry Koch. Der Newcomer wäre also bereit.

Hummels könnte 2020 zum Thema werden

Aber ist die deutsche Mannschaft auch im Hinblick auf die EM 2020 hinten gut aufgestellt? "Bedingt abwehrbereit", urteilte kürzlich das Fachmagazin "Kicker". Und tatsächlich ist es jüngst in den Länderspielen nie gelungen, über 90 Minuten eine kompakte Einheit zu bilden, was mit individuellen Schwächen der Protagonisten eben auch zu tun hatte.

Tah war beispielsweise beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande (2:4) überfordert, Koch sah am Ende beim Stresstest gegen Argentinien auch nicht gut aus. Der Ausfall von Niklas Süle, eigentlich als Abwehrchef auserkoren, schmerzt sehr. Weil das Kreuzband vor fünf Jahren an derselben Stelle riss, hat der FC Bayern seinem Profi empfohlen, bei der Heilung nichts zu überstürzen - und die EM 2020 abzuhaken?

Hummels nicht auf dem Plan

Bei diesem Aspekt kommt automatisch das Thema Mats Hummels auf. Fast schon demonstrativ negiert Löw die Notwendigkeit, über eine Rückholaktion des spielstärksten deutschen Innenverteidigers auch nur nachzudenken. Der 30-Jährige hat große Turniererfahrung und Führungsqualitäten; darauf ohne Not zu verzichten, kann sich Löw eigentlich nicht leisten.

Daher dürfte der Bundestrainer den Notfallplan im Hinterkopf haben, zumal er bislang gegen stärkere Gegner stets mit einer Dreierkette agieren ließ. Gegen Weißrussland und Nordirland sollte es auch mit einer unerfahrenen Besetzung in der Defensivzentrale reichen. Nicht aber dann, wenn das ganze Projekt bei der EM-Endrunde in die entscheidende Phase geht.

Do, 08.10.2020
Do, 08.10.2020
18:00
GEO
Georgien
Georgien
-:-
Belarus
Belarus
BLR
Do, 08.10.2020
20:45
ISL
Island
Island
-:-
Rumänien
Rumänien
ROU
Do, 08.10.2020
20:45
BUL
Bulgarien
Bulgarien
-:-
Ungarn
Ungarn
HUN
Do, 08.10.2020
20:45
BIH
Bosnien-H.
Bosnien-Herzegowina
-:-
Nordirland
Nordirland
NIR
Do, 08.10.2020
20:45
SVK
Slowakei
Slowakei
-:-
Irland
Irland
IRL
Do, 08.10.2020
20:45
SCO
Schottland
Schottland
-:-
Israel
Israel
ISR
Do, 08.10.2020
20:45
NOR
Norwegen
Norwegen
-:-
Serbien
Serbien
SRB
Do, 08.10.2020
20:45
MKD
Nordmazedonien
Nordmazedonien
-:-
Kosovo
Kosovo
KOS
Es steht kein Liveticker zur Verfügung.
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.