Sie sind hier:

Jakob Johnson - Schwäbische Achterbahnfahrt

Deutsche im US-Sport | NFL

Damit hatte Jakob Johnson selbst nicht gerechnet. Sein Traum vom Football-Profi war schon ausgeträumt, ein Medizinstudium sein neues Ziel. Jetzt ist er trotzdem in der NFL - allerdings auch schon verletzt.

Football-Profi Jakob Johnson
Football-Profi Jakob Johnson
Quelle: DPA

Sagen könne er nichts, betont Jakob Johnson. Richtigerweise müsste es heißen: sagen darf er nichts. “Das läuft alles über den Verein”, so Johnson. Sein Verein, das sind die New England Patriots. Der amtierende Meister der National Football League. Und der hält sich seit einigen Tagen bedeckt, wenn es um seinen deutschen Fullback mit der Rückennummer 47 geht.

Schweigen nach Verletzung

Zuletzt hatte sich Johnson beim 35:14-Heimsieg gegen die New York Giants in der ersten Halbzeit eine Schulterverletzung zugezogen. Seitdem wurde in den lokalen Bostoner Medien berichtet, dass der deutsche Fullback auf die Langzeitverletztenliste gesetzt wurde und somit mindestens acht Wochen fehlen werde. Da Johnson die Partie nicht beendet hatte, durfte er anschließend nicht mit der Presse reden. Eine angekündigte Telefonkonferenz mit deutschen Medien wurde kurzfristig seitens der Patriots abgesagt.

Wie es ihm gehe? Wie schwer seine Verletzung sei? Ob er eventuell in dieser Saison noch mal eingesetzt werden könne? Fragen über Fragen. Doch keine Antworten von Johnson - und noch keine vom Verein. Aber der “werde in den kommenden Tagen eine Mitteilung rausgeben”, so Johnson.

 Aufstieg gestoppt

Ich kann immer noch locker zehn Maßkrüge auf einmal tragen.
Jakob Johnson

Sein steiler Aufstieg scheint also vorerst gestoppt. Ein Aufstieg, der seinesgleichen sucht. Vor einem Jahr servierte der Stuttgarter noch zusammen mit seinem Cousin auf dem Badischen Oktoberfest Bier, Brezn und Schweinshaxe mit Knödel. “Ich kann immer noch locker zehn Maßkrüge auf einmal tragen”, sagt er im Gespräch mit zdfsport.de. Sein Football-Traum war geplatzt, soviel war dem Sohn einer Deutschen und eines Afro-Amerikaners klar. Denn als seine vier Jahre in der Mannschaft der Universität von Tennessee im Sommer 2018 vorbei waren, blieb sein Telefon stumm. Kein Interesse aus der NFL.

 So zog Johnson zurück nach Stuttgart, spielte für seinen Heimatverein, die Scorpions, in der German Football League (GFL) und machte sich Gedanken über seine berufliche Zukunft. Er wollte Rettungssanitäter werden und Medizin studieren. Und American Football? “Das war vorbei”, so Johnson. Denn wer es von einem US-College nicht in die NFL schafft, dem gelingt dies aus der maximal halbprofessionellen GFL erst recht nicht.

 Viermal auf dem Feld

Er war von 90 Spielern die Nummer 91. Jakob muss noch viel lernen. Aber was er bislang geleistet hat, ist absolut bemerkenswert.
Bill Belichick

Doch dann bekam Johnson einen Anruf aus dem NFL-Büro in London - verbunden mit einer Einladung zu einem Probetraining. Es war seiner erster Schritt des so genannten International Player Pathway Programms (IPP). Dies hatte die NFL 2017 ins Leben gerufen, um ausländischen Akteuren eine Möglichkeit zu geben, sich unter NFL-Bedingungen für die beste Football-Liga der Welt zu empfehlen.

Der zweite Schritt war ein dreimonatiges Trainingscamp zu Jahresbeginn in Florida. Unter den sieben Teilnehmern wurden vier Plätze in NFL-Teams vergeben - Johnson bekam im April den bei den Patriots. Vor ihm hatte es noch kein IPP-Profi zu einem NFL-Spiel gebracht. Mittlerweile stand der Stuttgarter viermal im Patriots-Trikot auf dem Feld. Er hätte nie gedacht, dass alles so schnell gehen werde, betont Johnson. Er hätte wohl auch nicht damit gerechnet, dass seine erste NFL-Saison nach nur vier Partien womöglich schon beendet ist.

Vertrag für eine Saison

Football - Jakob Johnson
Jakob Johnson im Patriots-Trikot
Quelle: imago

Doch seine Geschichte ist durchaus typisch für einen NFL-Profi. American Football ist ein Kollisions-Sport. Es ist keine Frage, ob man sich verletzt, sondern wann und wie schwer. New Englands etatmäßiger Fullback, James Develin, zog sich gleich zu Saisonbeginn eine schwere Nackenverletzung zu und fehlt seitdem. So ergab sich die Chance für Jakob Johnson. Dreimal stand er von Beginn an auf dem Feld, nur knapp zwei Meter hinter Quarterback-Superstar Tom Brady.

Was nun kommt, ist unklar - und hängt vor der Schwere seiner Schulterverletzung ab. Johnsons Vertrag bei den Patriots gilt nur für diese Saison. Allerdings hat der Fullback bislang voll überzeugt. Er war morgens immer einer der Ersten auf dem Vereinsgelände und abends einer der Letzten, die das imposante Areal in Foxborough verließen. Patriots-Trainer Bill Belichick sind vor allem Johnsons Fleiß, Wissbegierde sowie sein Einsatz und der unbändige Wille aufgefallen. “Er war von 90 Spielern die Nummer 91. Jakob muss noch viel lernen”, so Belichick. “Aber was er bislang geleistet hat, ist absolut bemerkenswert. Er hat sich den Respekt von uns allen verdient.”

Deutsche in der NFL

Aktuell spielt neben Jakob Johnson mit Mark Nzeocha noch ein weiterer Deutscher in der NFL. Der 29-Jährige aus Ansbach spielt bei den noch unbesiegten San Francisco 49ers und kommt dort meistens im Special Team zum Einsatz. 

In der NFL-Geschichte gibt es zwei deutsche Super Bowl-Champions. Sebastian Vollmer gewann 2015 und 2017 mit New England die Meistertrophäe - und verlor zudem das Endspiel 2012. Während seine Erfolge in seiner Heimat ziemlich bekannt sind, wusste jahrelang kaum jemand, dass Markus Koch bereits 1988 und 1992 mit den Washington Redskins den Super Bowl gewonnen hatte. Koch kam 1963 in Niedermarsberg/Nordrhein-Westfalen zur Welt, zog im Alter von vier Jahren jedoch mit seinen Eltern nach Kanada, so dass seine späteren sportlichen Erfolge in Deutschland zunächst unbemerkt blieben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.