"Interessante Spiele" für Hrubesch und Neid

Sport - "Interessante Spiele" für Hrubesch und Neid

Besser geht's nicht: Sechs Spiele, sechs Siege. Die DFB-Frauen haben eine lupenreine EM-Qualifikation hingelegt und sich für das Turnier im nächsten Jahr qualifiziert. Nun heißt das Ziel: Olympia-Sieg

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 13.04.2017, 07:31

Die deutschen Fußballer treffen bei den Olympischen Spielen im Sommer 2016 in der Vorrunde auf Mexiko, Südkorea und Fidschi. Das ergab die Auslosung am Donnerstag in Rio de Janeiro. Den DFB-Frauen wurden als Turnier-Gegner Kanada, Australien und Simbabwe zugelost.

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft trifft beim olympischen Turnier in Rio de Janeiro (3. bis 19. August) in der Gruppe F auf Australien, den London-Dritten Kanada und Simbabwe. Dies ergab die Auslosung am Donnerstag in Rio.

In seinem ersten Spiel tritt das Team von Bundestrainerin Silvia Neid am 3. August (23 Uhr MESZ) in Sao Paulo gegen Simbabwe an. Die weiteren Gruppen: Brasilien, Schweden, China und Südkorea messen sich in Gruppe E. Die USA, Frankreich, Neuseeland und Kolumbien in Gruppe G. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe sowie die zwei besten Gruppendritten erreichen das Viertelfinale.

"Alle drei Gruppen sind ausgeglichen", sagte Neid nach der Auslosung im Maracana-Stadion: "Australien ist aktueller Asienmeister, hat dabei Japan ausgeschaltet. Das zeigt deren Qualität. Kanada hat es bis ins Viertelfinale bei der WM 2015 geschafft. Simbabwe ist für uns dagegen noch eine Unbekannte und sowas wie eine Wundertüte."

U21 nach 28 Jahren wieder dabei

Ihr Trainerkollege Horst Hrubesch zeigte sich trotz der starken Gegner zufrieden. "Es werden interessante Spiele, auf den Auftakt gegen Mexiko freue ich mich schon", sagte das Trainer-Urgestein: "Gegen Fidschi habe ich noch nie gespielt, das wird sicherlich interessant. "

Die DFB-Auswahl ist das erste Mal seit 1988 wieder bei Olympischen Spielen dabei. In seinem ersten Spiel tritt das erweiterte deutsche U21-Team in der Nacht zum 5. August in Salvador de Bahia (1 Uhr MESZ) gegen die Mexikaner an. Die weiteren Gruppen: Brasilien, Südafrika, Irak, Dänemark spielen in Gruppe A, in Gruppe B messen sich Schweden, Kolumbien, Nigeria und Japan. Honduras, Algerien, Portugal und Argentinien treffen in Gruppe D aufeinander.  Die jeweils ersten beiden Teams der Gruppen erreichen das Viertelfinale.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet