Sie sind hier:

Doll: Die Mischung macht's

Biathlon-Weltcup in Östersund - Sprint der Männer

Nach Platz 34 zum Auftakt im Einzel von Östersund geht Benedikt Doll am Samstag im Sprint (14:45 Uhr live im ZDF) an den Start. Im kürzesten aller Biathlon-Rennen holte er im Februar sensationell WM-Gold – seine uneingeschränkte Lieblingsdisziplin ist der Sprint trotzdem nicht.

Benedikt Doll feiert seinen Sieg beim WM-Sprint
Benedikt Doll feiert seinen Sieg beim WM-Sprint Quelle: imago/GEPA pictures

Vom Grundprinzip her hat Benedikt Doll unter den Disziplinen im Biathlon zwei Favoriten – das Einzel und den Sprint. Weil er da einigermaßen Ruhe hat vor der Konkurrenz. Bei Verfolgung und Massenstart hingegen ist alles gedrängter. Doll nennt das im Gespräch mit zdfsport.de „einen mental etwas stärkeren Charakter“. Kein Zufall, dass ihm sein einziger Einzelerfolg im Weltcup in einem Sprint glückte.

Passende Zutaten

Besonders aufregend für den Schwarzwälder: Dieser Sieg gelang ihm im Februar beim Saisonhöhepunkt in Hochfilzen. Deshalb geht der Skijäger von der SZ Breitnau nun als amtierender Weltmeister in den Premierensprint der Saison. Doch Doll wäre nicht Doll, wäre die Sache mit den favorisierten Rennen für ihn wirklich eindeutig.

Der gebürtige Titisee-Neustädter mag Zwischentöne, Schattierungen. Als begeisterter Hobbykoch – Spezialgericht: Rehrücken mit Spätzle, einer leichten Traubensoße und Rotkohl – weiß er, dass es neben den passenden Zutaten stets auch auf die richtige Mischung ankommt. Genauso hält er es in seinem Leben als Spitzensportler.

Nervige Konkurrenten

So sieht Doll in Verfolgungen und Massenstarts, die ihm etwas suspekt sind, auch einen Vorteil: „Man weiß, wo man liegt, überlegt nicht ständig ängstlich: Bin ich zu lahm? Bin ich zu schnell? Verpenn‘ ich gerade das Rennen?“ Deshalb läuft er die erste Runde generell lieber in einer Gruppe. Am Schießstand aber und in den späteren Runden arbeitet er lieber für sich allein.

Schließlich kann er da seine läuferischen Qualitäten besser zeigen als etwa beim Verfolger. „Da gibt es doch viele mit einem schwächeren Laufniveau, die sich dann an einem festbeißen – und man sie nicht mehr loswird. Das ist manchmal schon nervig“, erzählt der 27-Jährige. Sein schmunzelnder Vorschlag: „Das Beste für mich wäre eine Mischung.“

Schlüsselerlebnis in Hochfilzen

Ein bisschen von allem darf es beim Student für Marketing und Vertrieb auch im psychologischen Bereich sein. So arbeitet er sporadisch mit dem Mentaltrainer zusammen, den der DSV den Biathleten zur Verfügung stellt. Auch die regelmäßige Reflexion seiner Leistungen mit Bundestrainer Mark Kirchner empfindet er als „sehr wertvoll“. Vor allem aber gilt: „Ich versuche, mir Vieles selbst zu begründen, meinen eigenen Weg zu finden.“

So entdeckte er vor dem WM-Sprint von Hochfilzen die Variante, die Sache mal offensiver anzugehen. Zudem reiste er gut erholt zu den Titelkämpfen im Pillerseetal, entsprechend hoch lag dort sein Konzentrationslevel. „Das war sicher das Schlüsselerlebnis“, betont Doll. „Das versuche ich, in diesem Jahr auf jeden Fall zu wiederholen.“

Känguru-Nachfolger gesucht

Etwas Neues darf es aber bei der finalen Einstimmung auf seine Rennen sein. Vor seinem WM-Triumph in Hochfilzen brachte er sich mit dem Hörspiel der ebenso schrägen wie amüsanten „Känguru-Chroniken“ in die passende Vorstartspannung. Die drei Hörbücher hat Doll durch, fahndet noch nach etwas Ähnlichem für diesen olympischen Winter – denkt aber zugleich dankbar an den Ohrengenuss der Känguru-Geschichten zurück.

Denn in erster Linie ging es ihm darum, seine Augen zu schonen – ohne dabei zu schlafen. „Einfach an etwas anderes denken – das unterhaltsam ist, leicht, gut verständlich – und nicht groß zum Nachdenken anregt“, zählt er auf und rekapituliert: „Das war für mich der optimale Mix.“ Und den sucht Benedikt Doll ja irgendwie immer.

Die Rennen im Liveticker

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.