Sie sind hier:

Younes: Auf einer Welle mit dem Mythos Ajax

Europa League: Amsterdam - Manchester United

In Mönchengladbach und Kaiserslautern hatte es Amin Younes schwer, in den Niederlanden aber ist der frühere U21-Nationalspieler ins Rollen gekommen. Mit Ajax Amsterdam steht er nun im Finale der Europa League – ehe es im Juni zum Confed-Cup nach Russland geht.

Amin Younes (Ajax Amsterdam)
Amin Younes (Ajax Amsterdam) Quelle: imago

In diesem Frühsommer wird Amin Younes wieder häufiger mal in Boostedt durchläuten. In der 5000-Seelen-Gemeinde im Süden von Schleswig-Holstein wohnt seit knapp zwei Jahren Horst Hrubesch, der in seiner Zeit als Trainer der deutschen U 21 zu einem von Younes‘ wichtigsten Ratgebern wurde. Und der gebürtige Düsseldorfer, der am Mittwochabend mit Ajax Amsterdam um den Titel in der Europa League spielt, kann den einen oder anderen Tipp gerade sehr gut brauchen.

Wende zum Guten

Denn die internationale Erfolgstour von Ajax, das zuletzt Schalke 04 und Olympique Lyon spektakulär aus dem Wettbewerb warf und im Finale nun das von dem Bombenanschlag in Manchester erschütterte Team von ManUnited herausfordert, hat die Protagonisten aus Oranje-Land ins Rampenlicht gerückt. Nicht zuletzt Wirbelwind Younes, der inzwischen auf den Radarschirmen von Topklubs wie Dortmund, Leipzig, Liverpool oder Sevilla stehen soll.

„Amin kickt immer dann gut, wenn er einem Trainer vertrauen kann“, weiß Horst Hrubesch, sein großer Förderer und Mutmacher. Mit der moralischen Unterstützung in Mönchengladbach und später als Leihspieler in Kaiserslautern war es jedoch nicht weit her, weder Lucien Favre noch Kosta Runjaic konnten sich für den kleinen Offensivdribbler mit den libanesischen Wurzeln begeistern. Die Wende zum Guten kam 2015 bei der U21-EM in Tschechien, als der zuvor Verschmähte unter der Leitung von Hrubesch aufdrehte.

Bosz fegt durch

„Ich hatte danach mehrere Optionen“, erinnert sich Younes. Hrubesch riet ihm zu einem Wechsel in die niederländische Eredivisie – zu Ajax, dem Klub mit der ruhmreichen Vergangenheit, der seinen Ruf in diesem Frühjahr gerade frisch aufpoliert. In Younes‘ erster Saison war das berühmte Offensivspektakel der Amsterdamer Schule allerdings noch im Niedergang begriffen, Fans und Experten mokierten sich über den ermüdenden Ballbesitzfußball des früheren Innenverteidigers Frank de Boer.

Die Patina auf dem Mythos Ajax verschwand erst mit dem Wechsel auf der Trainerbank. Im Sommer 2016 übernahm Peter Bosz den Job von de Boer – und fegte beim 33-maligen niederländischen Meister, dessen letzter internationaler Titel 22 Jahre zurückliegt, richtig durch. Er veränderte den Stil der Mannschaft radikal, mit hohem Risiko, enormem Druck und exzellenter Technik geht es beim holländischen Vizemeister nun schnurstracks Richtung gegnerisches Tor.

Fähigkeit zur Selbstkritik

„Wir spielen Fußball für die Zuschauer, versuchen attraktives und erfolgreiches Spiel zu kombinieren“, erläutert Bosz sein fußballerisches Credo – das gegen ManU nun den ultimativen Härtetest erfährt. „Wenn du im Finale stehst, musst du es auch gewinnen“, findet Amsterdams 53-jähriger Coach. „Und ich glaube, dass es möglich ist – wenn wir unsere Art Fußball zu spielen durchziehen können.“

Eine feste Größe im Angriff der extrem jungen Ajax-Elf ist dabei Amin Younes. Gegen Schalke und Lyon glänzte der 23-Jährige vor allem vor eigenem Publikum. Die schwierigen Zeiten in Deutschland und seine Fähigkeit zur Selbstkritik hätten ihn vorangebracht, analysiert Younes die eigene beachtliche Entwicklung.

Auch Löw hört auf Hrubesch

Die fruchtbare Zeit an Amsterdams Grachten hat ihn nun auch in die DFB-Auswahl für den Confed-Cup gespült. „Er ist sehr gut im Eins-gegen-Eins“, begründete Joachim Löw seine Entscheidung. Und damit folgte der Bundestrainer exakt dem Urteil seines aktuellen Sportdirektors – Horst Hrubesch.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.