Sie sind hier:

"Eurofighter" empfangen die elfköpfige Bestie

Europa League: Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

Das frühe Aufeinandertreffen von Schalke und Gladbach im Achtelfinale der Europa League (Do., 21:05 Uhr) sorgt für wenig Begeisterung bei den Protagonisten. Einen klaren Favoriten gibt es trotzdem – vor allem aus aktuellen Gründen. Aber die Borussia hat auch aus historischer Sicht Vorteile. Den Schalkern hilft womöglich der Rat des Trainers der legendären "Eurofighter".

Schalkes Geis (l.) im Kopfballduell mit dem Gladbacher Hazard
Schalkes Geis (l.) im Kopfballduell mit dem Gladbacher Hazard
Quelle: dpa

Was das Treffen bekannter Gesichter auf internationaler Bühne angeht, besitzt Berti Vogts einen reichhaltigen Erfahrungsschatz. Als ausgebildeter Verteidiger – Spitzname: Terrier – führte er Borussia Mönchengladbach 1975 und 1979 mit der Kapitänsbinde am Oberarm zu den Siegen im UEFA-Cup. Beim ersten Triumph warfen die Fohlen unter anderem den rheinischen Rivalen Köln aus dem Wettbewerb. Vier Jahre später, ebenfalls aus der näheren Nachbarschaft, den MSV Duisburg.

Vogts will Verbot

Prickelnd fanden die Beteiligten deutsch-deutsche Duelle auf Europa-Niveau schon damals nicht – doch immerhin fanden die inner-nordrheinwestfälischen Treffen jeweils erst im Halbfinale statt. Ganz anders jetzt, wo die Schalker und Gladbacher bereits im Achtelfinale der Europa League gegeneinander antreten. Sehr zum Missfallen von Vogts, der Paarungen von Teams aus demselben Land am liebsten verbieten würde. Wenn möglich mindestens bis zum Halbfinale.

"Da sollte die UEFA reagieren“, findet der 70-Jährige. Zum Trost kam der Kontinentalverband der Borussia und S04 nun ein wenig entgegen und ersparte den Klubs das übliche Pflichtprogramm: Das Viertelstündchen, in dem sich Gästeteams in den europäischen Wettbewerben am Tag vor dem Spiel bei ihren Gastgebern blicken lassen müssen, wurde für den Vorab-Auftritt der Niederrheinischen auf Schalke gestrichen. Und für die obligatorische Pressekonferenz musste Dieter Hecking am Mittwochabend auch nicht extra nach Gelsenkirchen fahren.

Gladbach mit Oberwasser

Im Borussia-Park sprach Gladbachs Trainer über seine Pläne für das Hinspiel am Donnerstag. Eine Bestie mit elf Köpfen und 22 Beinen empfangen die Schalker in ihrem Stadion, ehe sie eine eine Woche später zum Gegenbesuch nach Mönchengladbach aufbrechen. Gerade in der Fremde war mit der Borussia zuletzt nicht zu spaßen, gewann sie ihre letzten sechs Auswärtsspiele doch allesamt.

Am Samstag fegten die Fohlen die Schalker dann auch im eigenen Stadion mit 4:2 vom Feld, die Favoritenrolle für den Sprung ins Viertelfinale ist also klar vergeben. Denn während die Königsblauen in Liga bange Richtung Tabellenkeller blicken, hat Gladbach inzwischen nicht nur eine gute Ausgangsposition in der Liga. Den Rautenklub locken zudem mögliche Finals im DFB-Pokal und, hinter der Hürde Schalke, in der Europa League.

Deutsches Trauma Europa League

"Das sind Spiele mit einem anderen Charakter, wir haben etwas zu verteidigen“, formuliert Sportdirektor Max Eberl die Ausgangslage für die Hecking-Elf vor dem Doppeltreffen mit S04. Psychologisches Bonbon für die Gladbacher: Kein anderer Verein hat im Europapokal so viel Erfahrung mit deutsch-deutschen Duellen wie die Borussia – die von ihren insgesamt sechs Vergleichen zudem fünf gewann.

Allerdings entwickelte die Bundesliga, in den 1970er und Anfang der 1980er Jahre noch Dominatorin des UEFA-Cups, in dieser Konkurrenz ein regelrechtes Trauma: Seit dem Schalker Triumph vor 20 Jahren schafften es nur Dortmund (2002) und Bremen (2009) ins Finale.

Die Null muss wieder stehen

Eine bemerkenswerte Dürre, für deren Bekämpfung nun ein ausgewiesener Experte zu Rate gezogen wurde: Huub Stevens, der "Eurofighter“-Coach von 1997. "Gegen Gladbach wird’s schon schwer genug“, ahnt der Schalker Jahrhunderttrainer und kramt deshalb sein Rezept aus dem ausgehenden letzten Jahrtausend hervor: "Ein 1:0 im Hinspiel wäre ein gutes Ergebnis – die Null muss jedenfalls stehen.“

Fr, 21.08.2020
Fr, 21.08.2020
21:00
SEV
FC Sevilla
FC Sevilla
3:2
Inter Mailand
Inter
INT
Fr, 21.08., 21:00 Uhr
RheinEnergieStadion
Finale
Beendet
FC Sevilla
SEV
FC Sevilla
3:2
Inter Mailand
Inter
INT
2:2
  • 3:2
    Lukaku
    Romelu
    74′
    Eigentor
  • 2:2
    Godín
    Diego
    36′
    Kopfball
  • 2:1
    de Jong
    Luuk
    33′
    Kopfball
  • 1:1
    de Jong
    Luuk
    12′
    Kopfball
  • 0:1
    Lukaku
    Romelu
    5′
    Elfmeter

Aufstellung

FC Sevilla Ersatzbank
11
Munir
70′
22
Vázquez
77′
15
En-Nesyri
85′
17
Gudelj
86′
31
Javi Díaz
1
Vaclík
18
Escudero
36
Genaro
40
Pablo Pérez
3
Sergi Gómez
21
Óliver Torres
28
José Lara
Trainer: Lopetegui

FC Sevilla

10
Banega
44′
13
Bounou
20
Diego Carlos
4′
86′
25
Fernando
24
Joan Jordán
12
Koundé
16
Jesús Navas
5
Ocampos
70′
23
Reguilón
7
Suso
77′
19
de Jong
12′
33′
85′
23
Barella
41′
95
Bastoni
55′
77
Brozović
33
D'Ambrosio
78′
5
Gagliardini
73′
78′
2
Godín
36′
90′
1
Handanovič
9
Lukaku
5′
74′
10
Martínez
78′
15
Young
6
de Vrij

Inter Mailand

Inter Mailand Ersatzbank
24
Eriksen
78′
11
Moses
78′
7
Sánchez
78′
87
Candreva
90′
27
Padelli
34
Biraghi
31
Pirola
13
Ranocchia
37
Škriniar
20
Borja Valero
12
Sensi
30
Esposito
Trainer: Conte

FC Sevilla
FC Sevilla

13
Yassine Bounou
12
Jules Koundé
16
Jesús Navas
20
Diego Carlos
4′
86′
23
Reguilón
5
Lucas Ocampos
70′
10
Éver Banega
44′
24
Joan Jordán
25
Fernando
7
Suso
77′
19
Luuk de Jong
12′
33′
85′

Inter Mailand
Inter Mailand

1
Samir Handanovič
2
Diego Godín
36′
90′
6
Stefan de Vrij
15
Ashley Young
33
Danilo D'Ambrosio
78′
95
Alessandro Bastoni
55′
5
Roberto Gagliardini
73′
78′
23
Nicolò Barella
41′
77
Marcelo Brozović
9
Romelu Lukaku
5′
74′
10
Lautaro Martínez
78′

Reservespieler

11
Munir
70′
22
Franco Vázquez
77′
15
Youssef En-Nesyri
85′
17
Nemanja Gudelj
86′
31
Javi Díaz
1
Tomáš Vaclík
18
Escudero
36
Genaro
40
Pablo Pérez
3
Sergi Gómez
21
Óliver Torres
28
José Lara

Reservespieler

24
Christian Eriksen
78′
11
Victor Moses
78′
7
Alexis Sánchez
78′
87
Antonio Candreva
90′
27
Daniele Padelli
34
Cristiano Biraghi
31
Lorenzo Pirola
13
Andrea Ranocchia
37
Milan Škriniar
20
Borja Valero
12
Stefano Sensi
30
Sebastiano Esposito
  • Gelbe Karten
    2
    4
Begegnungen
1
Siege FC Sevilla
1
Siege Inter Mailand
0
Torverhältnis
3 : 2
90
22:58
FC Sevilla Inter Mailand
Fazit:
Schluss, Aus, Feierabend! Die Europa-League bleibt das Revier des FC Sevilla! Die Blanquirrojos ringen Inter Mailand mit 3:2 nieder und holen zum sechsten Mal den Pokal! Nach einer spektakulären ersten Hälfte mit je zwei Treffern auf beiden Seiten war nach dem Wechsel weniger los in Köln, doch am Ende jubelt im sechsten Endspiel zum sechsten Mal Sevilla! Der Lucky Punch für die Andalusier kam eine Viertelstunde vor Schluss als ein Fallrückzieher von Diego Carlos ausgerechnet von Rekord-Knipser Lukaku ins eigene Netz abgefälscht wurde. Anschließend warfen die Nerazzurri alles nach vorne, konnten Bounou aber nicht mehr bezwingen. Während bei den Italienern die Köpfe hängen, feiert Sevilla-Coach Lopetegui unter Tränen seinen ersten großen Titel. In der kommenden Saision sehen wir beide Teams in der Königsklasse wieder. Tschüss aus Köln, noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
90
22:54
FC Sevilla Inter Mailand
Spielende
90
22:53
FC Sevilla Inter Mailand
Die Uhr tickt und tickt und die Nerazzurri kommen einfach nicht aus der eigenen Hälfte. Die letzte Minute bricht an!
90
22:51
FC Sevilla Inter Mailand
Die Hälfte der Nachspielzeit ist rum und Sevilla hat bisher keine Probleme, den Vorsprung zu verteidigen.
90
22:50
FC Sevilla Inter Mailand
Wieder bekommen die Spanier eine knappe Minute ohne Fußball rum und nähern sich ihrem Ziel immer weiter. Inter findet einfach kein Mittel, um zumindest mal zum Abschluss zu kommen.
90
22:49
FC Sevilla Inter Mailand
Hoffnung für Inter! Es gibt satte sechs Minuten Nachschlag.
90
22:48
FC Sevilla Inter Mailand
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90
22:48
FC Sevilla Inter Mailand
Einwechslung bei Inter: Antonio Candreva
90
22:48
FC Sevilla Inter Mailand
Auswechslung bei Inter: Diego Godín
89
22:48
FC Sevilla Inter Mailand
Die Blanquirrojos nehmen jetzt jedes kleine Foul dankend an und machen da auch gerne mal eine längere Liegepause draus. Inter kommt nochmal über Eriksen, doch die Flanke des Dänen landet bei Bounou.
87
22:46
FC Sevilla Inter Mailand
Was fällt Inter noch ein? Die Italiener hauen sich voll rein, haben aber bis dato keine Ideen, um die massive Sevilla-Abwehr zu knacken.
86
22:44
FC Sevilla Inter Mailand
Einwechslung bei Sevilla FC: Nemanja Gudelj
86
22:44
FC Sevilla Inter Mailand
Auswechslung bei Sevilla FC: Diego Carlos
85
22:44
FC Sevilla Inter Mailand
Einwechslung bei Sevilla FC: Youssef En-Nesyri
85
22:43
FC Sevilla Inter Mailand
Auswechslung bei Sevilla FC: Luuk de Jong
84
22:43
FC Sevilla Inter Mailand
Inter bläst zur Schlussoffensive! Alle Feldspieler sind tief in der gegnerischen Hälfte unterwegs und wollen das Remis erzwingen.
82
22:41
FC Sevilla Inter Mailand
Inter vergibt die Riesenchance zum Ausgleich! Nach Flanke von links lässt Lukaku durch für den freistehenden Moses, der den Ball aber nicht ordentlich kontrollieren kann und keinen Abschluss zustande kriegt. Dafür kommt Alexis Sánchez dran, der das Leder aber auch nur gen Tor stolpert. So kommt Jules Koundé gerade noch rechtzeitig und schlägt den Ball kurz vor der Linie weg.
80
22:39
FC Sevilla Inter Mailand
Auch die nächste Standardsituation von Sevilla ist gefährlich. Jules Koundé kommt zehn Meter zentral vor der Kiste zum Kopfball, nickt aber drüber.
79
22:38
FC Sevilla Inter Mailand
Antonio Conte reagiert sofort auf den erneuten Rückstand und wechselt gleich dreifach. Mit Christian Eriksen, Victor Moses und Alexis Sánchez wird Inter nun auch deutlich offensiver. Es geht in die letzten zehn Minuten.
78
22:37
FC Sevilla Inter Mailand
Einwechslung bei Inter: Victor Moses
78
22:37
FC Sevilla Inter Mailand
Auswechslung bei Inter: Danilo D'Ambrosio
78
22:36
FC Sevilla Inter Mailand
Einwechslung bei Inter: Alexis Sánchez
78
22:36
FC Sevilla Inter Mailand
Auswechslung bei Inter: Lautaro Martínez
78
22:36
FC Sevilla Inter Mailand
Einwechslung bei Inter: Christian Eriksen
78
22:36
FC Sevilla Inter Mailand
Auswechslung bei Inter: Roberto Gagliardini
77
22:36
FC Sevilla Inter Mailand
Einwechslung bei Sevilla FC: Franco Vázquez
77
22:35
FC Sevilla Inter Mailand
Auswechslung bei Sevilla FC: Suso
74
22:32
FC Sevilla Inter Mailand
Tooor für Sevilla FC, 3:2 durch Diego Carlos
Das ist ja nicht zu glauben! Auf der Gegenseite bekommen auch die Blanquirrojos mal wieder einen Freistoß zugesprochen und den bekommt Inter nicht ordentlich geklärt. Der aufgerückte Diego Carlos setzt aus zwölf Metern zum Fallrückzieher an, der durchaus sehenswert ist, aber wohl vorbeigegangen wäre. Doch Romelu Lukaku hält den Fuß rein und fälscht unglücklich ins eigene Tor ab.
73
22:31
FC Sevilla Inter Mailand
Gelbe Karte für Roberto Gagliardini (Inter)
72
22:31
FC Sevilla Inter Mailand
Inters Standards bleiben gefährlich! Ashley Young zieht die Kugel von links mit rechts scharf an den Elfer und verpasst zwei Kollegen nur haarscharf, bevor Yassine Bounou das Ding mit zwei Fäusten wegboxt.
70
22:29
FC Sevilla Inter Mailand
Sevilla wechselt zuerst. Der angeschlagene Ocampos muss runter, Munir übernimmt. Auch bei Inter sind längst alle Ersatzspieler mit intensivem Aufwärmen beschäftigt. Unter anderem könnte Antonio Conte noch einen Christian Eriksen bringen.
70
22:28
FC Sevilla Inter Mailand
Einwechslung bei Sevilla FC: Munir
70
22:28
FC Sevilla Inter Mailand
Auswechslung bei Sevilla FC: Lucas Ocampos
69
22:27
FC Sevilla Inter Mailand
Die Nerazzurri haben ihr Spiel umgestellt und veranstalten nun ein Kurzpass-Festival. Schon jetzt hat Inter mehr Pässe gespielt als im gesamten ersten Durchgang.
67
22:26
FC Sevilla Inter Mailand
Antonio Conte kann es an der Seitenlinie immer noch nicht fassen und rauft sich die Haare. So ein Ding hat sein Star-Stürmer auf jeden Fall schon öfter mal gemacht. Inter wird jetzt insgesamt aber wieder etwas mutiger.
65
22:25
FC Sevilla Inter Mailand
Ganz dickes Ding! Nach einigen Kopballduellen im Mittelfeld startet Lukaku noch in der eigenen Hälfte und steht deshalb beim Zuspiel von Lautaro Martínez nicht im Abseits. Der Belgier läuft alleine auf Yassine Bounou zu und will aus 16 Metern flach einschieben, doch der Sevilla-Keeper verkürzt geschickt den Winkel und pariert mit dem gestreckten Bein!
64
22:21
FC Sevilla Inter Mailand
Bei Inter läuft kaum was zusammen. Da kombinieren die Italiener sich mal bis an die gegnerische Box und dann passt der aufgerückte Godín das Spielgerät geradewegs ins Toraus.
61
22:19
FC Sevilla Inter Mailand
Das offene Visier aus dem ersten Durchgang haben beide Seiten in der Pause ein wenig geschlossen. Die Partie ist nun deutlich mehr von der Taktik geprägt, keiner will den womöglich entscheidenden Fehler machen.
59
22:18
FC Sevilla Inter Mailand
Ashley Young hat nach einer kurz ausgeführten zentral am Strafraum viel Platz und legt sich das Leder auf rechts. Sein Schlenzer segelt dann aber doch einen guten Meter über den Kasten von Bounou.
57
22:16
FC Sevilla Inter Mailand
Der FC Sevilla ist in dieser Phase etwas präsenter und hat mehr Sicherheit im Spiel. Während bei Inter kaum drei Pässe in Serie ankommen, kombinieren die Andalusier sich stark nach vorne, bevor Sergio Reguilón aus spitzem Winkel von links ans Außennetz feuert.
55
22:13
FC Sevilla Inter Mailand
Gelbe Karte für Alessandro Bastoni (Inter)
Bastoni steigt seinem Gegenspieler im Mittelfeld voll auf den Fuß.
54
22:13
FC Sevilla Inter Mailand
Auch die Spanier kommen zur ersten Möglichkeit und vergeben diese auf ähnliche Art. Suso zieht von rechts nach innen und schießt dann aus 18 Metern mit links einen Inter-Verteidiger an.
52
22:11
FC Sevilla Inter Mailand
Die Nerazzurri setzen sich erstmal länger vorne fest und kommen zum ersten Abschluss nach der Pause. Eine Flanke von rechts wird nur bis an den Sechzehenr abgewehrt, wo Gagliardini heranrauscht und sofort abzieht. Ein langes Bein mit Sevilla-Logo drauf grätscht im letzten Moment dazwischen und blockt.
51
22:09
FC Sevilla Inter Mailand
Inter-Keeper Samir Handanovič hat mit dem Ball am Fuß heute so seine Probleme und haut die Kugel immer wieder sehr unkontrolliert raus. Sevilla macht allerdings auch immer wieder mächtig Druck auf den Slowenen.
49
22:08
FC Sevilla Inter Mailand
Joan Jordán bettelt um eine Gelbe Karte und greift am Mittelkreis zum taktischen Foul per Trikotzupfer. Alle haben es gesehen, nur der Referee offenbar nicht.
48
22:06
FC Sevilla Inter Mailand
Diesmal geht es etwas gemütlicher los als in Halbzeit eins. Als ob es eine neue Partie wäre beschnuppern die Teams sich im Mittelfeld und wollen erstmal nichts anbrennen lassen.
46
22:03
FC Sevilla Inter Mailand
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter in Köln.
46
22:03
FC Sevilla Inter Mailand
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:50
FC Sevilla Inter Mailand
Halbzeitfazit:
Ein höchst unterhaltsames Europa-League-Finale zwischen dem FC Sevilla und Inter Mailand geht mit einem 2:2 in die Pause! Die Nerazzurri erwischten den besseren Start und gingen mit der ersten Offensivaktion durch Lukaku in Front. Der Belgier baut seinen Rekord damit aus und trifft international im elften Spiel in Serie. Sevillas Antwort hieß in Durchgang eins Luuk de Jong. Der Ex-Gladbacher bedankte sich bei Coach Lopetegui für seine Nominierung mit einem Kopfball-Doppelpack. Die Freude über die Führung währte aber nur kurz, dann brachte Diego Godín Inter zurück. Das Remis geht nach unglaublich intensiven und durchaus auch hochklassigen 45 Minuten voll in Ordnung und wir dürfen uns sicher auf eine spektakuläre zweite Hälfte freuen. Bis gleich!
45
21:47
FC Sevilla Inter Mailand
Ende 1. Halbzeit
45
21:46
FC Sevilla Inter Mailand
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
21:45
FC Sevilla Inter Mailand
Gelbe Karte für Éver Banega (Sevilla FC)
Jetzt ist es Banega selbst, der an der Seitenlinie ohne Chance auf den Ball in Gagliardini hereinrauscht und sich diese Verwarnung redlich verdient.
43
21:45
FC Sevilla Inter Mailand
Mittlerweile schleicht sich der eine oder andere Fehler im Aufbauspiel ein. Verwunderlich ist das kaum, denn nach einer extrem intensiven ersten Hälfte sehnt sich mancher Spieler wohl nach einer Atempause.
41
21:42
FC Sevilla Inter Mailand
Gelbe Karte für Nicolò Barella (Inter)
Barella kommt gegen Banega deutlich zu spät und haut den Argentinier ziemlich unnötig voll um. Gelb!
40
21:42
FC Sevilla Inter Mailand
Fünf Minuten verbleiben noch bis zur Pause. Beide Seiten spielen munter nach vorne und der nächste Treffer scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.
38
21:40
FC Sevilla Inter Mailand
Erst schlägt Sevilla zurück, dann Inter. Beide Mannschaften sind mit breiter Brust unterwegs und liefern sich hier wirklich einen packenden Fight, der bis dato absolut keinen Sieger verdient hat.
36
21:36
FC Sevilla Inter Mailand
Tooor für Inter, 2:2 durch Diego Godín
Irre! Inter schlägt sofort zurück! Und zwar aus der fast exakt gleichen Position. Diesmal führt Marcelo Brozović aus 30 Metern halbrechter Lage aus und findet am zweiten Pfosten Diego Godín. Der Uruguayer steht hoch in der Luft, zieht voll durch und köpft zwischen zwei Gegenspielern wuchtig zum Ausgleich ein. Keine Chance für Yassine Bounou!
33
21:33
FC Sevilla Inter Mailand
Tooor für Sevilla FC, 2:1 durch Luuk de Jong
Inter gerät hinten kurzzeitig in Unterzahl und Marcelo Brozović muss zum Foul greifen. Den fälligen Freistoß aus dem rechten Halbfeld zieht Éver Banega auf den zweiten Pfosten und findet dort mit einer offenbar einstudierten Variante Luuk de Jong. Der nickt sehenswert ins lange Eck ein und schnürt den Doppelpack! Da hatte Lopetegui mal einen Riecher!
31
21:33
FC Sevilla Inter Mailand
Nach wahnsinnig intensiven 25 Minuten hat sich die Partie mittlerweile ein wenig beruhigt. Beide Coaches haben ihren Teams ein wenig mehr defensive Stabilität verordnet und so wird derzeit lieber mal quer als nach vorne gespielt.
29
21:31
FC Sevilla Inter Mailand
Nochmal Inter! Nach Flanke vom linken Strafraumeck taucht D'Ambrosio am rechten Fünfereck auf und kommt auch zum Kopfball, lässt die Pille aber zu sehr über den Scheitel rutschen und verfehlt letztlich klar.
28
21:30
FC Sevilla Inter Mailand
Lukaku bringt sich mal wieder in Schwung und dringt über links in den Strafraum ein. Der Belgier behauptet sich robust gegen gleich vier Gegenspieler, findet für seine flache Hereingabe aber keinen Abnehmer.
25
21:27
FC Sevilla Inter Mailand
Sevilla wartet auf die Lücke und schaltet nach Ballgewinn blitzschnell um. Éver Banega schickt Sergio Reguilón auf den linken Flügel und dessen scharfe Flanke landet um ein Haar erneut bei Luuk de Jong. Alessandro Bastoni hat aufgepasst und köpft das Leder in höchster Not aus der Gefahrenzone.
22
21:23
FC Sevilla Inter Mailand
Bei so gut wie jedem Foul wird auf dem Platz gleich von mehreren Spielern mindestens eine Gelbe Karte gefordert. Schiri Danny Makkelie hat alle Hände voll zu tun, um die Partie in geordneten Bahnen zu halten.
20
21:21
FC Sevilla Inter Mailand
In den letzten Minuten hat der FC Internazionale Milano wieder das Zepter übernommen und kommt wiederholt mit Tempo in die Box. Nur am Abschluss hakt es noch.
18
21:20
FC Sevilla Inter Mailand
Antonio Contes Ärger ist zwar nachvollziehbar, weil der Arm klar am Ball war, dennoch ist die Entscheidung völlig in Ordnung. Die Hand von Diego Carlos war angelegt und der Schuss kam aus kürzester Distanz.
18
21:18
FC Sevilla Inter Mailand
Gelbe Karte für Antonio Conte (Inter)
Es gibt keinen Strafstoß und das bringt Conte so sehr auf die Palme, dass er gleich mal verwarnt wird.
17
21:18
FC Sevilla Inter Mailand
Nächster Elfer für Inter? Nicolò Barella will im Sechzehner durchstecken auf Romelu Lukaku und schießt Diego Carlos aus kurzer Distanz an den Arm. Das Spiel pausiert, der VAR nimmt seine Arbeit auf.
15
21:15
FC Sevilla Inter Mailand
Viel mehr hätte kaum los sein können in dieser Anfangsviertelstunde. Es sind mächtig Emotionen im Spiel und beide Teams sind voll bei der Sache. Auch ohne Zuschauer ist das hier ein echtes, mitreißendes Finale.
12
21:12
FC Sevilla Inter Mailand
Tooor für Sevilla FC, 1:1 durch Luuk de Jong
Und da ist auch schon der Ausgleich! Inter verteidigt erstaunlich passiv und lässt Jesús Navas auf rechts viel Platz zum flanken. Am ersten Pfosten kommt die Kugel runter und landet exakt auf dem Kopf von Luuk de Jong, der sich im Rücken von Diego Godín davongestohlen hat. Aus sechs Metern netzt der einstige Gladbacher wuchtig per Flugkopfball zum Ausgleich ein!
11
21:12
FC Sevilla Inter Mailand
Man merkt den Blanquirrojos an, dass sie seit 20 Pflichtspielen ungeschlagen sind. Sevilla lässt sich vom Rückstand nicht beirren und macht ordentlich Dampf. Nach der ersten Ecke herrscht kurz Chaos am Fünfer, dann kann Inter klären.
9
21:10
FC Sevilla Inter Mailand
Die Spanier zeigen sich vom Rückstand ziemlich unbeeindruckt und fahren sofort ihr gewohntes hohes Pressing auf. Damit haben die Mailänder auch durchaus ihre Probleme und können sich nicht spielerisch befreien.
7
21:09
FC Sevilla Inter Mailand
Besser hätte die Partie für den Favoriten natürlich nicht beginnen können. Nun ist es an Sevilla, selbst was für das Spiel zu machen, während Inter sich zurückfallen lassen und auf Konter lauern kann.
5
21:05
FC Sevilla Inter Mailand
Tooor für Inter, 0:1 durch Romelu Lukaku
Traumstart für die Nerazzurri! Lukaku übernimmt die Verantwortung wie gewohnt selbst und bringt Inter in Front. Der 27-Jährige läuft gemächlich an, schiebt die Kugel dann aber platziert und wuchtig flach ins linke Eck. Damit trifft Lukaku auch im elften Europa-League-Spiel in Serie!
4
21:05
FC Sevilla Inter Mailand
Gelbe Karte für Diego Carlos (Sevilla FC)
Diego Carlos sieht für sein Foul noch die gelbe Karte.
3
21:04
FC Sevilla Inter Mailand
Elfmeter für Inter! Im Gegenzug zieht Romelu Lukaku den ersten Sprint an, geht an Diego Carlos vorbei und zieht in die Box. Der Spanier kommt nicht hinterher und senst den Belgier von hinten um. Ganz klare Sache!
2
21:03
FC Sevilla Inter Mailand
Es geht gleich ordentlich zur Sache. Danilo D'Ambrosio arbeitet im Duell mit Fernando mit dem Arm und trifft diesen im Gesicht. Der niederländische Schiri lässt Gnade walten und belässt es bei einer Ermahnung.
1
21:01
FC Sevilla Inter Mailand
Der Ball rollt! Sevilla spielt heute ganz in weiß, Inter klassisch in schwarz-blau.
1
21:01
FC Sevilla Inter Mailand
Spielbeginn
21:00
FC Sevilla Inter Mailand
Langsam aber sicher wird es ernst in Köln! Die 22 Akteure haben den Rasen bereits betreten und in wenigen Augenblicken wird Schiedsrichter Danny Makkelie aus den Niederlanden die Partie gleich eröffnen!
20:50
FC Sevilla Inter Mailand
Geht die "innige Beziehung" (Sportdirektor Monchi) zwischen dem FC Sevilla und der Europa League weiter? Bisher standen die Blanquirrojos fünfmal im Finale und holten jedes Mal den Titel. Bei einem sechsten Coup hätte Sevilla den Cup doppelt so oft gewonnen wie sämtliche Verfolger. Zu diesen gehört übrigens auch Inter Mailand. Mit einem vierten Triumph könnten die Italiener in der ewigen Bestenliste auf den alleinigen zweiten Rang klettern und bis auf einen Erfolg an den spanischen Kontrahenten heranrücken. Auch wenn man beim FC Internazionale in Zukunft wieder auf größere Taten in der Königsklasse hofft, so ist die Sehnsucht nach dem ersten Titel seit neun Jahren in der Fußballmetropole Mailand doch riesig.
20:18
FC Sevilla Inter Mailand
Inter-Trainer Antonio Conte vertraut in Inters erstem europäischen Finale seit zehn Jahren exakt der gleichen Formation, die zuletzt beim 5:0 gegen Donezk brillierte. Damit haben die Nerazzurri in allen vier K.O.-Duellen gegen Getafe, Leverkusen, Shakhtar und nun Sevilla die gleiche Startformation aufgeboten und wollen ihre starke Spielzeit nun krönen. "Wir können stolz sein auf das, was wir bereits erreicht haben. Aber Geschichte wird nun mal nur von den Siegern geschrieben und das motiviert uns, da rauszugehen und zu gewinnen", so Conte.
20:06
FC Sevilla Inter Mailand
Sevilla-Coach Lopetegui belässt es nach dem knappen Erfolg über United bei einer einzigen Änderung. Siegtorschütze Luuk de Jong wird mit einem Startelfplatz belohnt und ersetzt in der Spitze Youssef En-Nesyri, der auf die Bank rotiert. Im Mittelfeld startet also auch erneut Joan Jordán anstelle des defensiveren Nemanja Gudelj (Bank). Ein kleiner Fingerzeig, dass die Spanier sich hier keineswegs verstecken wollen, auch wenn sie sich selbst als Auenseiter sehen. "Inters Etat ist mehr als doppelt so hoch wie unserer, außerdem spielen sie ein hervorragendes Turnier", sagte Präsident José Castro im Vorfeld der Partie, stellte allerdings auch sofort klar: "Aber wir mögen schwierige Aufgaben."
FC Sevilla Inter Mailand
Die drei Siege von Inter Mailand in der Europa League, die damals noch UEFA Cup hieß, liegen schon länger zurück. 1998 setzte sich Inter gegen Lazio Rom zuletzt mit 3:0 durch. Nun ist Antonio Contes Team zur rechten Zeit in Galaform und könnte Sevilla den nächsten Coup versalzen. Das musste nicht nur Bayer Leverkusen beim 1:2 im Viertelfinale spüren. Auch Donezk im Halbfinale, für viele ein Geheimfavorit, hatte beim furiosen 5:0 der Mailänder keine Chance. Romelu Lukaku erreichte mit seinem Doppelpack eine historische Marke: Er traf damit in zehn Europa-League-Spielen am Stück.
FC Sevilla Inter Mailand
Ein gutes Omen für die Spanier: Immer, wenn sie im Halbfinale der Europa League standen, haben sie den Pott am Ende auch in die Höhe gestemmt. Zuletzt war das 2016 beim 3:1 gegen Liverpool der Fall. In diesem Jahr wäre die Serie beinahe gerissen, weil Manchester United das Spiel im Halbfinale klar dominierte, doch beste Chancen im zweiten Durchgang ungenutzt ließ. So konnte Joker Luuk de Jong die Partie zugunsten der Iberer drehen und nun ist die Chance auf Titel Nummer sechs in diesem Wettbewerb immer noch am Leben.
FC Sevilla Inter Mailand
Willkommen aus dem Kölner RheinEnergieStadion, wo in diesem Jahr coronabedingt das Finale der Europa League stattfindet. Rekordsieger FC Sevilla bekommt es mit Inter Mailand zu tun. Der Anstoß ist um 21:00 Uhr!
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.