Sie sind hier:

Eintracht furios - auch Bayer und Leipzig siegen

Europa League - 2. Spieltag

Eintracht Frankfurt besiegt Lazio Rom in der Europa League

Sport - Eintracht furios - auch Bayer und Leipzig siegen

Eintracht Frankfurt feiert nach einem überzeugenden Auftritt gegen Lazio Rom einen verdienten 4:1-Erfolg. Zuvor gewannen bereits Bayer Leverkusen und RB Leipzig ihre Spiele.

Datum:
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

Eintracht Frankfurt - Lazio Rom 4:1 (2:1)

Außenseiter Eintracht Frankfurt hat bei einer Fußballgala in der Europa League auch dem zweiten Favoriten ein Bein gestellt. Nach dem Erfolg im Geisterspiel bei Olympique Marseille gelang den Hessen am Donnerstag ein überraschend souveräner 4:1 (2:1)-Erfolg über Lazio Rom.

Danny da Costa (4./90+4), Filip Kostic (28.) und Mijat Gacinovic (52.) schossen die Eintracht mit ihren Treffern an die Spitze der Gruppe H. Damit steht dem Team von Trainer Adi Hütter die Tür in die K.o.-Runde nun ganz weit offen.

"Ein unfassbar guter Abend für uns. Das war ein Europapokalabend, wie ihn sich jeder wünscht. Wir sind glücklich", sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic und richtete den Blick gleich wieder nach vorn: "Wir wollen die Gruppe überstehen. Wir haben auf jeden Fall einen perfekten Start hingelegt."

Lazio doppelt dezimiert

Choreo der Eintracht-Fans vor dem Europa-League-Spiel gegen Lazio Rom
Beeindruckende Choreo der Eintracht-Fans. Quelle: dpa

Die Römer, für die Marco Parolo traf (23.), mussten in der letzten halben Stunde mit nur neun Spielern auskommen. Nach Dusan Basta mit Gelb-Rot (45.+3) wurde auch Joaquin Correa (58.) mit Rot wegen Foulspiels vom Platz gestellt.

Für Hochstimmung unter den 47.000 Zuschauern in der ausverkauften Commerzbank-Arena sorgte nach einer Mega-Choreographie der Fans da Costa gleich zu Beginn mit seinem ersten Europacup-Tor. Doch nach der Führung zogen sich die Frankfurter in ihrem ersten Europa-League-Heimspiel seit viereinhalb Jahren etwas zurück und überließen dem Gegner das Mittelfeld. Lazio kam zum Ausgleich.

Für das Selbstbewusstsein der Frankfurter sprach die Tatsache, wie sie sich mit Kampfgeist aus dieser schwierigen Situation befreiten und durch Kostic schon fünf Minuten später wieder zurückschlugen. Gacinovic stellte mit einem spektakulären Heber die Weichen endgültig auf Sieg. Da Costa schraubte das Ergebnis in der Nachspielzeit in die Höhe.

Rosenborg Trondheim - RB Leipzig 1:3 (0:1)

Leipzig besiegt Tronheim
Leipzig hatte wenig Mühe gegen Trondheim Quelle: dpa

Mit einer spielerisch gelungenen Vorstellung hat RB Leipzig bei Rosenborg Trondheim den ersten Sieg in der Europa League eingefahren. Mit dem ungefährdeten 3:1 (1:0) beim norwegischen Rekordmeister ist das Team von Trainer Ralf Rangnick in der Gruppe B wieder auf Kurs.

Leipzig liegt als Gruppenzweiter nun drei Zähler hinter Spitzenreiter Salzburg und ist punktgleich mit Celtic Glasgow. Rangnick sagte zu dieser Konstellation: "Platz zwei ist wieder offen, wenn wir gegen Celtic gewinnen, sind wir wieder voll dabei. Daher war der Sieg heute sehr wichtig", sagte Trainer Ralf Rangnick. Auch wenn der 25-fache Meister aus Skandinavien eher Zweitliga-Niveau offenbarte, schaffte es die RB-Abwehr allerdings nicht, zu Null zu spielen. Jean-Kévin Augustin (12. Minute), Ibrahima Konaté (54.) und Matheus Cunha (61.) trafen vor 11.484 Zuschauern für Leipzig. Issam Jebali (79.) war für Trondheim erfolgreich.

Das Vorhaben von Rangnick, "hinten stabil stehen und ein enges Netz spinnen", ging von Beginn an auf. Die frühe Führung gab den Leipzigern zusätzliche Sicherheit. Die Sachsen übernahmen mehr und mehr die Spielkontrolle und erarbeiteten sich weitere Möglichkeiten. Nach Seitenwechsel baute Leipzig seinen Vorsprung gegen einen weiterhin harmlosen Gegner aus. Spätestens nach einer guten Stunde war die Partie entschieden. Daran änderte auch Jebalis Treffer zum 1:3 nichts mehr.

Bayer Leverkusen - AEK Larnaka 4:2 (1:1)

Leverkusens Alario traff gegen Larnaka doppelt
Leverkusens Alario traf doppelt. Quelle: dpa

Bayer Leverkusen hält in der Europa League Kurs auf die K.o.-Runde. Im zweiten Gruppenspiel gelingt Bayer gegen Zyperns Pokalsieger AEK Larnaka der zweite Sieg. Doch das 4:2-Erfolg war ein mühsam erarbeiteter für die Werkself. "Wir hätten den Sack früher zumachen können. Wir freuen uns aber über sechs Punkte und tanken durch den Sieg Selbstvertrauen", sagte der in die Kritik geratene Bayer-Trainer Heiko Herrlich.

Gegen Larnaka vor 23.354 Zuschauern machten Jungstar Kai Havertz in der 44. Minute und Lucas Alario mit einem Doppelpack (49./88.) den Sieg perfekt. Kapitän Ivan Trickovski hatte Larnaka nach 25 Minuten in Führung gebracht. In der Nachspielzeit trafen Dimtris Raspas und Julian Brandt.

Für Bayer war es erst der zweite Sieg in den zurückliegenden acht internationalen Heimspielen. Nach bereits 13 Gegentreffern in der Bundesliga und zwei beim ersten Europa-League-Auftritt bemühten sich die Gastgeber um mehr Sicherheit in der Defensive. In der Vorwärtsbewegung waren die Leverkusener indes zunächst harmlos. Zyperns Pokalsieger, in dessen Anfangself sechs Spanier standen, versteckte sich nicht. Der Lohn: der Führungstreffer durch Kapitän Trickovski.

Schiedsrichter Jewgeni Aranowski aus der Ukraine versagte Havertz kurz darauf einen Strafstoß, als Mikel Gonzales ihn am Fuß traf. Doch insgesamt war das Leverkusener Spiel lange Zeit nicht zwingend genug. Bis kurz vor der Pause. Da lief sich Bellarabi auf dem linken Flügel frei und legte den Ball auf Havertz in der Mitte ab. Mit seinem dritten Treffer im zweiten Spiel dieser Europa-League-Saison gelang dem Jungnationalspieler der Ausgleich. Es war der erste Angriff, den die Leverkusener konzentriert zu Ende spielten. In der Endphase, als Havertz gegen Brandt ausgewechselt worden war, ließen die Leverkusener dem Gegner allerdings wieder zuviel Spielraum, brachten den Sieg aber über die Zeit.

Europa League

Sport - Europa League

Liveticker, Ergebnisse, Statistiken

Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.