Sie sind hier:

FC Bayern: Neuer fällt länger aus

Torwart erleidet Muskelfaserriss beim Münchner Sieg in Düsseldorf

Manuel Neuer bleibt vom Pech verfolgt. Der Nationaltorwart von Bayern München fällt im Titel-Endspurt in der Fußball-Bundesliga wegen eines Muskelfaserrisses für mindestens zwei Wochen aus.

Manuel Neuer wird verletzt vom Platz geführt
Bitteres Aus in Düsseldorf: Manuel Neuer nach seiner Wadenverletzung
Quelle: AP

Der 33-Jährige wird das Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen Werder Bremen und auch vier Tage später das Halbfinale im DFB-Pokal beim selben Gegner verpassen. Er zog sich beim 4:1 (2:0) bei Fortuna Düsseldorf einen Muskelfaserriss in der Wade zu, wie eine Kernspintomografie nach der Rückkehr am Sonntagabend in München ergab. In der 52. Minute der Partie hatte Neuer nach einem unglücklichen Ausfallschritt das Signal an die Bank gegeben, dass es für ihn nicht mehr weitergeht. Der Keeper humpelte vom Feld, klatschte seinen Ersatzmann Ulreich kurz ab und schleppte sich später kommentarlos an Krücken in den Mannschaftsbus.

59 Spiele bereits verpasst

wir haben aber in Sven Ulreich hundertprozentiges Vertrauen.
Niko Kovac

Wadenprobleme, Fingerverletzung, Mittelfußbruch - insgesamt musste Neuer seit der Saison 2017/18 schon 379 Tage wegen Blessuren pausieren und verpasste 59 Spiele. Die neuerliche Verletzung bedeutet nicht nur für ihn persönlich - auch im Zweikampf mit Marc-Andre ter Stegen um die Nummer eins im DFB-Team, sondern auch für den Rekordmeister im Saisonendspurt um die Meisterschaft mit Borussia Dortmund einen herben Schlag.

"Das trifft uns natürlich", sagte Bayern-Trainer Niko Kovac, aber "wir haben aber in Sven Ulreich hundertprozentiges Vertrauen." Die Nummer zwei des Rekordmeisters demonstrierte nach seinem Kurzeinsatz in Düsseldorf Selbstbewusstsein: "Wenn es so sein sollte, dass ich noch öfter spielen werde, bin ich bereit und fit." Da Münchens Nummer drei Christian Früchtl nach wie vor wegen einer Ellenbogenverletzung ausfällt, könnte Schlussmann Ron-Thorben Hoffmann aus dem Regionalligateam wieder auf die Bank rücken.

Bundesliga in Zahlen

Fr, 27.01.2023
Fr, 27.01.2023
20:30
RBL
RB Leipzig
RB Leipzig
2:1
VfB Stuttgart
Stuttgart
VFB
Sa, 28.01.2023
Sa, 28.01.2023
15:30
BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0:2
1. FC Union Berlin
Union Berlin
FCU
Sa, 28.01.2023
15:30
TSG
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1:4
Borussia Mönchengladbach
M'gladbach
BMG
Sa, 28.01.2023
15:30
SVW
Werder
Werder Bremen
2:1
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Sa, 28.01.2023
15:30
M05
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
5:2
VfL Bochum
Bochum
BOC
Sa, 28.01.2023
15:30
SCF
Freiburg
SC Freiburg
3:1
FC Augsburg
Augsburg
FCA
Sa, 28.01.2023
18:30
FCB
FC Bayern
FC Bayern München
1:1
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
SGE
So, 29.01.2023
So, 29.01.2023
15:30
S04
Schalke
FC Schalke 04
0:0
1. FC Köln
Köln
KOE
So, 29.01.2023
17:30
B04
Leverkusen
Bayer 04 Leverkusen
0:2
Borussia Dortmund
Dortmund
BVB
Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC BayernFCB18107152:163637
21. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU18113431:22936
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL18105339:241535
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB18111633:25834
5SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF18104429:25434
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE1895437:261132
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB1885536:221429
8Borussia MönchengladbachBorussia MönchengladbachM'gladbachBMG1874734:29525
9Bayer 04 LeverkusenBayer 04 LeverkusenLeverkusenB041873830:30024
10Werder BremenWerder BremenWerderSVW1873829:37-824
111. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M051865726:29-323
121. FC Köln1. FC KölnKölnKOE1857629:31-222
131899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG1854926:31-519
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA18531023:33-1018
15VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB1837822:32-1016
16VfL BochumVfL BochumBochumBOC18511219:44-2516
17Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC18351020:32-1214
18FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0418241214:41-2710
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
90′+4
19:33
Fazit:
Borussia Dortmund schlägt Bayer Leverkusen mit 2:0 und springt auf den vierten Tabellenplatz. Bedanken können sich die Dortmunder nicht zuletzt bei ihrem überragenden Schlussmann Kobel, der mehrfach stark reagierte und vor allem Diaby zum Verzweifeln brachte. Bayer Leverkusen muss also die erste Niederlage nach zuletzt fünf Siegen in Folge hinnehmen, hat aber bereits am Freitag in Augsburg die Möglichkeit zur Wiedergutmachung. Der BVB empfängt am Samstag den punktgleichen SC Freiburg.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
90′+4
19:24
Spielende
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
90′+3
19:23
Diesen spielt Demirbay kurz auf Hložek, der den Abschluss sucht, das kurze Eck jedoch recht deutlich verfehlt.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
90′+2
19:22
Ein Freistoß von Demirbay aus dem Halbfeld fliegt vorbei an Freund und Feind in Richtung langes Eck, der aufmerksame Kobel ist jedoch zur Stelle und klärt zum Eckball.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
90′
19:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
90′
19:19
Gelbe Karte für Julian Ryerson (Borussia Dortmund)
Ryerson sieht gelb für das Foul an Demirbay.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
90′
19:19
Demirbay holt nochmal einen Freistoß auf dem rechten Flügel heraus. Gefahr bringt dieser jedoch keine.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
88′
19:17
Die letzten Minuten laufen, hier deutet nicht mehr viel auf ein Comeback der Werkself hin.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
86′
19:15
Reus kommt zu seinem Comeback nach Krankheit und darf in den letzten Minuten noch mitwirken.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
85′
19:15
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
85′
19:14
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
85′
19:14
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Mats Hummels
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
85′
19:14
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
84′
19:13
Gelbe Karte für Anthony Modeste (Borussia Dortmund)
Taktisches Foul an Diaby.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
81′
19:11
Frimpong findet den eben eingewechselten Azmoun mit einer tollen Flanke von rechts, der Iraner setzt seinen Kopfball knapp über den Kasten.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
81′
19:10
Alonso hat sein Wechselkontingent nun ausgeschöpft.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
80′
19:09
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
80′
19:09
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
80′
19:09
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Sardar Azmoun
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
80′
19:08
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
78′
19:07
Frimpong setzt sich über rechts stark gegen mehrere Gegenspieler durch, bringt den anschließenden Pass jedoch nicht an den Mann.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
76′
19:06
Wieder Kobel! Erneut wird Diaby stark freigespielt, wieder findet er seinen Meister im Dortmunder Torhüter, der einmal mehr stark reagiert.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
75′
19:05
Der starke Wolf bringt den Ball wieder einmal von rechts vor die Kiste, der eingelaufene Bellingham trifft den Ball jedoch nur mit der Schulter und setzt das Leder so knapp am langen Pfosten vorbei.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
74′
19:04
Süle blockt nach einem Tempogegenstoß von Bayer den Schuss von Diaby.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
72′
19:01
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
72′
19:01
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Karim Adeyemi
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
70′
19:00
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
70′
19:00
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
70′
19:00
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Adam Hložek
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
70′
19:00
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Florian Wirtz
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
69′
18:59
Fast das zweite Eigentor von Tapsoba! Erneut lenkt der Verteidiger das Leder nach einer Hereingabe in Richtung eigenes Tor. Hradecky ist bereits geschlagen, Frimpong kann jedoch gerade noch rechtzeitig klären.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
69′
18:59
Nach einem Foul von Modeste gibt es Freistoß für Leverkusen aus dem Halbfeld. Wirtz chippt das Leder in den Strafraum, Hincapié bekommt jedoch keinen Druck hinter seinen Kopfball.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
67′
18:56
Diaby sucht aus der zweiten Reihe den Abschluss, die Kugel landet im zweiten Stock. Das war nichts, Leverkusen fällt aktuell wenig ein.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
65′
18:55
Bellingham sucht Modeste mit einem Steckpass in den Strafraum, Tapsoba antizipiert gut und fängt den Ball ab.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
63′
18:52
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Mitchel Bakker
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
63′
18:52
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Jonathan Tah
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
62′
18:52
Haller hat nach einer Stunde Feierabend. Zwar konnte der Ivorer keinen Scorerpunkt sammeln, jedoch hatte er vor allem am ersten Tor einen entscheidenden Anteil.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
61′
18:50
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Anthony Modeste
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
61′
18:50
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Sébastien Haller
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
60′
18:49
Gelbe Karte für Florian Wirtz (Bayer Leverkusen)
Für ein Foulspiel an Schlotterbeck.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
60′
18:49
Gelbe Karte für Salih Özcan (Borussia Dortmund)
Özcan foult Amiri und schlägt den Ball weg. Danach beschwert er sich lautstark, da Schlotterbeck am Boden lag und Leverkusen weiterspielte.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
59′
18:48
Adeyemi geht nach einem Zweikampf mit Tapsoba zu Boden, der Schiedsrichter lässt zurecht weiterlaufen.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
57′
18:47
Fast die schnelle Antwort! Diaby flankt den Ball von rechts auf den Kopf von Adli, der aus kurzer Distanz den Ball aufs Tor bringt. Kobel reagiert erneut gut und verhindert den Anschlusstreffer.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
55′
18:46
Wie reagiert Leverkusen auf den erneuten Gegentreffer? Reagiert Alonso in Form eines Wechsels? Auf der Bank sitzt unter anderem Hložek, der unter der Woche getroffen hatte.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
53′
18:43
Tooor für Borussia Dortmund, 0:2 durch Edmond Tapsoba (Eigentor)
Dortmund erhöht! Bellingham verlagert das Spiel auf die rechte Seite, wo Wolf viel Platz hat und den Ball vor das Tor von Hradecky flankt. Dort lauern unter anderem Bellingham und Haller, letztendlich lenkt jedoch Tapsoba den Ball ins eigene Tor.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
51′
18:41
Diaby setzt sich auf rechts gut gegen Ryerson durch, Can klärt zum Eckball. Dieser bringt keine Gefahr.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
50′
18:39
Bayer Leverkusen kommt gut aus der Kabine, die Ansprache von Trainer Alonso scheint zu fruchten.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
48′
18:38
Erste Chance der zweiten Hälfte! Diaby kommt links im Strafraum zum Abschluss, Kobel kann nur nach vorne klatschen lassen. Dort lauert Palacios, der den Ball in Bedrängnis nicht richtig trifft. Zumindest ein Eckball springt für die Werkself heraus, dieser bringt allerdings nichts ein.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
48′
18:37
Diaby bringt den Ball nach innen, Dortmund kann aber problemlos klären.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
47′
18:36
Süle hat im Laufduell die Hand im Gesicht von Adli, es gibt Freistoß für die Werkself aus dem Halbfeld. Keine schlechte Position.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
46′
18:35
Dortmund eröffnet den zweiten Durchgang. Wechsel gibt es keine, beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
46′
18:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
45′+1
18:26
Halbzeitfazit:
Der BVB führt nicht unverdient zur Halbzeit mit 1:0 in Leverkusen. Nach einer starken Anfangsphase der Werkself, in der Diaby die große Chance auf das 1:0 hatte, kam die Borussia immer besser ins Spiel und vollendete einen Angriff in Person von Karim Adeyemi stark zum 0:1. Durch ist hier aber noch lange nichts, die zweiten 45 Minuten werden die Entscheidung bringen.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
45′+1
18:18
Ende 1. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
45′
18:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
43′
18:15
Immer wieder kommt es nun zu Vergehen im Mittelfeld, nach Andrich begeht nun auch Can ein Foulspiel.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
40′
18:12
Noch wenige Minuten bis zum Halbzeitpfiff, bringt der BVB die Führung in die Pause?
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
38′
18:11
Im eigenen Spielaufbau lässt sich Can immer wieder zwischen die beiden Innenverteidiger Süle und Schlotterbeck fallen, davor agiert Özcan als kurze Anspielstation.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
36′
18:09
Bei Leverkusen läuft wieder einmal viel über die rechte Seite, wo mit Frimpong und Diaby zwei extrem schnelle Spieler wirbeln. Auf links ist Adli noch nicht wirklich im Spiel.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
34′
18:07
Gelbe Karte für Karim Adeyemi (Borussia Dortmund)
Für ein Foul an Frimpong.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
33′
18:05
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Karim Adeyemi
Nach einem Ballverlust von Amiri geht es bei den Dortmundern ganz schnell. Brandt spielt einen Doppelpass mit Bellingham und spielt den Ball dann flach von rechts nach innen. Haller lässt den Ball stark durch zu Adeyemi, der den Ball einmal annimmt und mit links ins lange Eck vollendet.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
31′
18:03
Die ersten 30 Minuten sind gespielt, in einem mittlerweile ausgeglichenen Spiel steht es noch 0:0.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
30′
18:02
Schlotterbeck versucht es mit einem Abschluss aus etwa 30 Metern, Andrich wirft sich in die Schussbahn und blockt den Schuss des Ex-Freiburgers.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
28′
18:00
Gelbe Karte für Edmond Tapsoba (Bayer Leverkusen)
Für ein Foul an Adeyemi sieht Tapsoba die erste Gelbe Karte der Partie.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
27′
17:59
Erneut resultiert aus dem Dortmunder Eckball eine Kontermöglichkeit für Leverkusen. Wirtz setzt sich gut gegen Can durch, wird dann allerdings vom zurückeilenden Adeyemi stark vom Ball getrennt. Starkes Tackling des deutschen Nationalspielers.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
26′
17:58
Brandt sucht nach einem Solo den Abschluss, Tapsoba bringt sein Bein dazwischen und klärt zum Eckball.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
23′
17:55
Süle schaltet sich mal mit ins Offensivspiel ein und bekommt den Ball in die Tiefe, erreicht den etwas zu steilen Pass jedoch nicht mehr.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
22′
17:53
Erneut hat der BVB Probleme mit dem Angriffspressing der Werkself, dieses Mal ist das Einsteigen gegen Wolf jedoch etwas zu hart. Freistoß für Dortmund in der eigenen Hälfte.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
19′
17:51
Haller ist bei seinem Startelfdebüt noch nicht wirklich im Spiel, zeigt sich jedoch sehr motiviert und bemüht.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
16′
17:49
Was für eine Tat von Kobel! Wirtz bedient Diaby mit einem perfekten Pass durch die Schnittstelle. Der Franzose kommt von rechts aus wenigen Metern zum Abschluss und zielt mit rechts auf die lange Ecke, wo Kobel zur Stelle ist und das Leder zum Eckball lenkt. Dieser bringt nichts ein.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
15′
17:46
Dortmund kommt nun etwas besser ins Spiel, nachdem sie in den ersten Minuten vor allem durch Ballverluste in der eigenen Hälfte aufgefallen waren.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
12′
17:45
Amiri trifft bei der Ballbehauptung Wolf mit dem Ellenbogen im Gesicht. Freistoß für Dortmund vom rechten Flügel. Süle kommt zum Abschluss, allerdings hebt der Assistent die Fahne.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
11′
17:43
Nach der Ecke ergibt sich eine Kontergelegenheit für Leverkusen, an deren Ende zumindest ein Eckball herausspringt. Diese kann vom BVB problemlos geklärt werden.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
10′
17:42
Ein erster Vorstoß der Dortmunder. Adeyemi setzt sich im Strafraum gut durch, verpasst aber den richtigen Moment für den Torabschluss. Frimpong kann im letzten Moment zur Ecke klären, diese bringt nichts ein.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
8′
17:40
Bayer hat bislang deutlich mehr vom Spiel, verteidigt sehr hoch und aggressiv und kam durch Palacios und Amiri bereits zu zwei Abschlüssen.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
6′
17:38
Ryerson kommt heute über die linke Seite und ersetzt dort Guerreiro, auf rechts verteidigt Wolf.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
5′
17:37
Bellingham verliert nach einem Einwurf den Ball an Amiri, der von links nach innen zieht und aus der Distanz abzieht. Sein Schuss geht knapp am kurzen Eck vorbei.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
3′
17:36
Ryerson verliert gegen Frimpong leichtfertig den Ball und trifft dann im Zweikampf Diaby im Gesicht. Es gibt Freistoß für Leverkusen vom rechten Flügel, dieser wird nicht gefährlich.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
2′
17:34
Den ersten Torabschluss hat Leverkusens Weltmeister Palacios, dessen zentraler Schuss aus der zweiten Reihe jedoch kein Problem für Kobel ist.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
1′
17:33
Haller wird in der eigenen Hälfte gefoult und holt einen ersten Freistoß für die Borussia heraus.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
1′
17:32
Leverkusen stößt an, die Partie läuft!
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
1′
17:32
Spielbeginn
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
17:30
Die beiden Mannschaften haben soeben den Rasen betreten, gleich kann es losgehen.
FC Schalke 04 1. FC Köln
90′+4
17:28
Fazit:
Torlos endet das Spiel zwischen dem FC Schalke und dem FC Köln. Insgesamt ist das auch das verdiente Resultat eines kampfbetonten Spiels, das für die Zuschauenden kaum Highlight parat hatte. Der Schalker Schwerpunkt ‚Defensive Stabilität‘ war klar zu erkennen, doch das hat vorne dann zu viele Kräfte gekostet. Immerhin kamen die Kölner dadurch fast nie vor das Tor und wenn dann spielten sie es immer wieder zu kompliziert. Dementsprechend dürften die Gäste etwas zufriedener mit dem Punkt sein, doch auch die Schalker werden darauf aufbauen können. Für die Tabelle hat das Ergebnis kaum Auswirkungen.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
17:26
Das Hinspiel konnte Borussia Dortmund im Übrigen mit 1:0 für sich entscheiden. Das Tor des Tages erzielte Kapitän Marco Reus, außerdem sah Leverkusen-Keeper Lukas Hradecky in der Nachspielzeit die Rote Karte.
FC Schalke 04 1. FC Köln
90′+3
17:24
Spielende
FC Schalke 04 1. FC Köln
90′+3
17:24
Gelbe Karte für Florian Kainz (1. FC Köln)
FC Schalke 04 1. FC Köln
90′+2
17:23
Schalke ist etwas mehr an der Kugel. Sie scheinen etwas weniger zufrieden mit dem Punkt.
FC Schalke 04 1. FC Köln
90′
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FC Schalke 04 1. FC Köln
88′
17:20
Auf beiden Seiten bleibt das Risiko überschaubar. In den letzten Minuten ist der S04 aber etwas aktiver.
FC Schalke 04 1. FC Köln
87′
17:18
Gelbe Karte für Ellyes Skhiri (1. FC Köln)
FC Schalke 04 1. FC Köln
86′
17:17
Gelbe Karte für Timo Hübers (1. FC Köln)
An der rechten Auslinie drängt Hübers den Gegner etwas zu körperlich ab.
FC Schalke 04 1. FC Köln
84′
17:15
Uronen bedient Zalazar mit der Flanke von links. Auf Höhe des kurzen Pfostens kommt der Joker frei zum Kopfball und setzt kläglich weit links vorbei. Der muss auf den Kasten.
FC Schalke 04 1. FC Köln
81′
17:13
Gelbe Karte für Kevin McKenna (1. FC Köln)
Auf der Bank gibt es Gelb für Mckenna, was zu Gelächter bei seinen Kollegen führt.
FC Schalke 04 1. FC Köln
81′
17:12
Gelbe Karte für Rodrigo Zalazar (FC Schalke 04)
FC Schalke 04 1. FC Köln
80′
17:12
Nach Schlaker Ecke rollt der Konter des FC über rechts. Kainz scharfe Hereingabe auf den zweiten Pfosten wird aber gerade noch vor Skhiri abgefangen.
FC Schalke 04 1. FC Köln
78′
17:11
Beide Trainer bringen nochmal frische Beine für die Schlussphase.
FC Schalke 04 1. FC Köln
78′
17:10
Einwechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
FC Schalke 04 1. FC Köln
78′
17:09
Auswechslung bei 1. FC Köln: Dejan Ljubicic
FC Schalke 04 1. FC Köln
78′
17:09
Einwechslung bei FC Schalke 04: Alex Král
FC Schalke 04 1. FC Köln
78′
17:09
Auswechslung bei FC Schalke 04: Tim Skarke
FC Schalke 04 1. FC Köln
78′
17:08
Einwechslung bei FC Schalke 04: Dominick Drexler
FC Schalke 04 1. FC Köln
78′
17:08
Auswechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
FC Schalke 04 1. FC Köln
76′
17:07
Gelbe Karte für Benno Schmitz (1. FC Köln)
Schmitz kommt gegen Frey zu spät und wird verwarnt.
FC Schalke 04 1. FC Köln
75′
17:06
Adamyan startet von links in die Tiefe und wird tief aus der eigenen Hälfte in den freien Raum nach rechts geschickt. Den Rechtsschuss nimmt er direkt, zieht aber mit dem Spann aus 14 Metern am langen, linken Eck vorbei.
FC Schalke 04 1. FC Köln
73′
17:04
Zalazar reißt das Spiel an sich! Aus 16 Metern von rechts zieht er mit vollem Risiko mit rechts ab. Der Strahl rauscht dann aber hoch etwa einen Meter links vorbei.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
17:03
Während Marco Reus nach seiner krankheitsbedingten Auszeit zumindest auf die Ersatzbank der Borussia zurückkehrt, reicht es für Patrik Schick nach seiner Leistenverletzung noch nicht für einen Kaderplatz. Zuletzt hielt sich Alonso ein mögliches Comeback des tschechischen Torjägers gegen den BVB noch offen.
FC Schalke 04 1. FC Köln
70′
17:03
Der Pass ist dann aber doch gleich erste Sahne! Aus dem Rückraum gibt der Spielgestalter perfekt in die Schnittstelle nach rechts in die Box, doch der Schuss von Kozuki aus zehn Metern wird zur Ecke von rechts geblockt.
FC Schalke 04 1. FC Köln
69′
17:01
Gleich bekommt Zalazar in einem konter den Ball und ein Ruck geht durchs Publikum. Etwas zu lange braucht er dann aber doch noch fürs Abspiel.
FC Schalke 04 1. FC Köln
68′
16:58
Einwechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
FC Schalke 04 1. FC Köln
68′
16:58
Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
FC Schalke 04 1. FC Köln
67′
16:58
An der Trainerbank macht sich Rodrigo Zalazar bereit. Auch wenn das Spiel etwas besser wird, können seine kreativen Impulse sicher nicht schaden.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
16:58
Um dies zu schaffen, gilt es für die Elf von Edin Terzić heute aber eine echte Mammutaufgabe zu erledigen. Gegner Bayer Leverkusen befindet sich nicht nur in bestechender Form und gewann jedes seiner letzten fünf Spiele, sondern ist unter Xabi Alonso auch noch eine absolute Heimmacht. Die Werkself holte unter der Leitung des Spaniers 13 von 15 möglichen Punkten in der BayArena.
FC Schalke 04 1. FC Köln
64′
16:56
Von rechts zieht Uronen mit links eine Ecke von rechts scharf vor den Kasten. Aus vier Metern kommt Krauß etwas überraschend mit der Stirn dran, doch er drückt minimal über das linke Eck aufs Tor. Das war ganz knapp!
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
16:54
Nach dem Unentschieden der Frankfurter beim FC Bayern könnte der BVB mit einem Sieg an der Eintracht vorbeiziehen und stünde dann mit 34 Punkten auf Platz 4. Die Bayern stehen mit 37 Punkten an der Tabellenspitze, man wäre also wieder in Schlagdistanz.
FC Schalke 04 1. FC Köln
62′
16:53
Die Schalker sind in einer guten Phase und gewinne viele Zweikämpfe. Das gibt immer wieder kleine Schübe für das Selbstvertrauen.
FC Schalke 04 1. FC Köln
60′
16:52
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sargis Adamyan
FC Schalke 04 1. FC Köln
60′
16:52
Auswechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
FC Schalke 04 1. FC Köln
60′
16:52
Einwechslung bei 1. FC Köln: Eric Martel
FC Schalke 04 1. FC Köln
60′
16:51
Auswechslung bei 1. FC Köln: Mathias Olesen
FC Schalke 04 1. FC Köln
60′
16:51
Einwechslung bei FC Schalke 04: Michael Frey
FC Schalke 04 1. FC Köln
60′
16:51
Auswechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
FC Schalke 04 1. FC Köln
58′
16:50
Auf der anderen Seite zieht Ljubicic vom linken Sechzehnereck ab. Jenz wirft sich auf Hüfthöhe aber mit der Brust rein und klärt nach außen.
FC Schalke 04 1. FC Köln
57′
16:49
Dieses Mal sind es dann über 25 Meter für Kozuki. Mit diesem Zeitlupen-Aufsetzer kann man einen Bundesliga-Keeper aber nicht aus der Reserve locken.
FC Schalke 04 1. FC Köln
55′
16:46
Kozuki zieht rechts im Strafraum flach ins lange Eck ab. Bevor der Ball das Tor erreichen kann, grätscht Chabot aber in die Bahn und blockt.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
16:45
Edin Terzić hingegen rotiert im Vergleich zum Auswärtssieg in Mainz auf drei Positionen: Haller gibt nach zuletzt zwei Einwechslungen heute sein Startelfdebüt, außerdem beginnen Wolf und Bellingham, der nach seiner Gelb-Sperre zurückkehrt. Guerreiro, Malen und Moukoko sitzen hingegen zunächst auf der Bank.
FC Schalke 04 1. FC Köln
53′
16:45
Gleich versuchen die Gastgeber das Spiel etwas zu beruhigen. Der Ball wird wieder länger hinten gehalten, um Sicherheit zu gewinnen.
FC Schalke 04 1. FC Köln
50′
16:43
Hübers köpft an die Latte! Einen Freistoß von rechts bringt Kainz gefährlich an den Fünfer. Hübers drückt den Kopf in die Hereingabe auf Stirnhöhe und trifft im rechten Eck die Oberkante der Latte. Nach der Szene ertönt der Pfiff, möglicherweise hätte der Treffer nicht gezählt. Zwei Schalker waren mit dem Kopfball zu Boden gegangen.
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
16:41
Heimtrainer Xabi Alonso verändert seine Startelf im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen Bochum unter der Woche auf zwei Positionen: Für Hudson-Odoi und Torschütze Hložek beginnen heute Palacios und Adli.
FC Schalke 04 1. FC Köln
48′
16:40
Nach einem flachen Zuspiel von links kann sich Tigges mit dem Rücken zum Tor links im Strafraum beinahe drehen. Dann verspringt ihm aus sieben Metern der Ball aber doch und Fährmann begräbt ihn vor Olesen unter sich.
FC Schalke 04 1. FC Köln
46′
16:38
Dass es für Selke nicht weitergeht, war schon in der Nachspielzeit klar. Offenbar war der Kopftreffer von Hector aber auch schwerwiegender. Er wird hinten links durch Schindler ersetzt.
FC Schalke 04 1. FC Köln
46′
16:37
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
FC Schalke 04 1. FC Köln
46′
16:37
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jonas Hector
FC Schalke 04 1. FC Köln
46′
16:36
Einwechslung bei 1. FC Köln: Steffen Tigges
FC Schalke 04 1. FC Köln
46′
16:36
Auswechslung bei 1. FC Köln: Davie Selke
FC Schalke 04 1. FC Köln
46′
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund
16:33
Herzlich willkommen zum Sonntag-Abend-Spiel der Bundesliga! Zum Abschluss des 18. Spieltags treffen mit Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund zwei Teams aufeinander, die mit jeweils zwei Siegen ins neue Kalenderjahr gestartet sind. Beide Mannschaften wollen diesen Trend fortsetzen und stehen sich ab 17:30 Uhr in der BayArena gegenüber.
FC Schalke 04 1. FC Köln
45′+3
16:22
Halbzeitfazit:
Torlos geht ein zähes Bundesliga-Spiel in die Pause! Der FC Schalke hat in der zweiten Minute die erste und einzige gute Chance der Begegnung: Schwäbe hält aber gegen Jenz‘ Kopfball. Danach gab es kaum noch Aktionen vor den Toren, weil beide Teams in den Angriffsdritteln in engen Räumen viel zu ungenau spielen. Der FC ist etwas länger am Ball, doch Schalke verschiebt leidenschaftlich und macht die Angriffe damit langsam. Das dürfte ein zufriedenstellender Fortschritt für die Königsblauen nach dem Leipzig-Spiel sein. Es ist also viel Steigerungspotenzial für den zweiten Abschnitt vorhanden.
FC Schalke 04 1. FC Köln
45′+3
16:18
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 1. FC Köln
45′+1
16:17
Selke kehrt kurz zurück, merkt aber, dass seine Bänder doch stärker in Mitleidenschaft gezogen wurden. Er humpelt raus und wird nicht wiederkommen.
FC Schalke 04 1. FC Köln
45′
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC Schalke 04 1. FC Köln
44′
16:16
Wieder ist das Spiel unterbrochen! Nach einem Luftduell landet Selke auf dem Fuß von Krauß. Der FC-Stürmer knickt sehr deutlich um, Krauß hat Schmerzen von der Landung auf seinem Knöchel.
FC Schalke 04 1. FC Köln
42′
16:14
Hector hat links nach einem Vorstoß ganz viel Platz und geht links im Strafraum an die Grundlinie. Der ehemalige Nationalspieler braucht aber auch zu lange und wird dann zur Ecke abgegrätscht. Da war mehr drin!
FC Schalke 04 1. FC Köln
39′
16:11
Gelbe Karte für Simon Terodde (FC Schalke 04)
Terodde ist total sauer auf Latza und lässt den Frust gleich danach raus. Er läuft Chabot nach dem Abstoß sofort an und tritt zu spät gegen den Verteidiger.
FC Schalke 04 1. FC Köln
38′
16:10
Viel gefährlicher wird es auf der anderen Seite. Eine eigentlich ungefährliche titschende Flanke wird im Kölner Rückraum heiß gemacht, so geht Latza zentral im Strafraum auf die Innenverteidiger zu. Er legt nach links zu Terodde, doch der hat zu diesem Zeitpunkt aus acht Metern nicht mehr damit gerechnet. Das wäre brandgefährlich geworden.
FC Schalke 04 1. FC Köln
36′
16:08
Immerhin sorgt dieser Freistoß mal wieder für einen Schuss. Kainz rutscht die Hereingabe völlig ab. Flach gibt er mit dem Innenspann aus 20 Metern von links rein, dem Verteidiger rutscht der Ball dennoch über den Spann. So kommt Hübers am Elfmeterpunkt doch noch zum Drehschuss, der aber mindestens in den dritten Stock geht.
FC Schalke 04 1. FC Köln
35′
16:05
Gelbe Karte für Cédric Brunner (FC Schalke 04)
Brunner fällt auf eine angetäuschte Kainz-Flanke rein und muss ihn dann halten. Das gibt Gelb.
FC Schalke 04 1. FC Köln
33′
16:03
Im Angriffsdrittel ist es insgesamt auf beiden Seiten viel zu ungenau. Erst fängt Skhiri einen missratenen Pass am Schalker Flügel ab, der Konter wird dann ebenso schlampig ausgeführt indem der Steckpass fast bis zur linken Eckfahne durchläuft.
FC Schalke 04 1. FC Köln
30′
16:00
Dieses Mal wird Hector beim Abschirmen an der eigenen Grundlinie umgeschubst. Der FC-Kapitän braucht eine kurze Pause, kann aber ohne Behandlung weitermachen.
FC Schalke 04 1. FC Köln
27′
15:59
Der erste Schuss des FC. Skhiri treibt über die Mitte nach vorne und legt nach rechts zu Schmitz. Dessen diagonale flache Ablage nach hinten verarbeiten Maina aber viel zu langsam, sodass der Rechtsschuss aus neun Metern sofort geblockt wird.
FC Schalke 04 1. FC Köln
25′
15:57
Wieder animiert Krauß das Publikum, dieses ;al jedoch eher passiv. Er regt sich über einen etwas ungestümen Schubser von Chabot aus, der nach seinem Block die Arme etwas ausfährt. Dadurch ist erneut die emotionale Arena da!
FC Schalke 04 1. FC Köln
23′
15:55
Nach einem doppelt verlängerten Einwurf ist Schalke mal wieder im Strafraum, doch Schmitz wirft sich in den Weg. Der Konter wird per Grätsche gestoppt, für die es Szenenapplaus vom Publikum gibt.
FC Schalke 04 1. FC Köln
21′
15:52
Ljubicic bricht über den rechten Flügel das erste Mal durch und zieht auf die Grundlinie. Am Strafraum ist der Pass in den Rückraum aber viel zu ungenau. Es bleibt nach über 20 Minuten bei einem Torschuss im gesamten Spiel.
FC Schalke 04 1. FC Köln
17′
15:49
Im Zweikampf zwischen Terodde und Hübers fordern die Gastgeber vorsichtig einen Handelfmeter, den es aber zurecht nicht gibt.
FC Schalke 04 1. FC Köln
15′
15:46
Durch die vielen Zweikämpfe geht es aber wenig in Strafraumnähe. Schwäbe musste seit seiner guten Parade nichtmehr eingreifen, Fährmann war noch gar nicht in Aktion.
FC Schalke 04 1. FC Köln
11′
15:43
Die Kölner sind deutlich mehr in der Angriffshälfte und haben die ersten drei Ecken herausgespielt. Schalke arbeitet aber gut dagegen und führt bei den gewonnenen Zweikämpfen 11:5. Auch das ist eine Konsequenz daraus, dass sie sie als Defensivzweikämpfe führen können.
FC Schalke 04 1. FC Köln
9′
15:40
Es ist von Beginn an zu spüren, dass es um viel geht. Alle Zweikämpfe werden mit viel Intensität geführt und auf den Rängen geht es lautstark zu.
FC Schalke 04 1. FC Köln
6′
15:37
Nach der zweiten Ausführung läuft der königsblaue Konter. Bülter bekommt rechts an der Mittellinie den Ball und hat vor sich alles frei, aber aus der Mitte kann Ljubicic per Grätsche gerade noch zu Schwäbe wegspitzeln.
FC Schalke 04 1. FC Köln
5′
15:36
Die erste Ecke gibt es dagegen für den FC. Nach einem gewonnenen Kopfballduell holt Maina den Standard heraus. Kainz gibt von rechts mit rechts rein, aber der erste Verteidiger klärt zur nächsten Ecke.
FC Schalke 04 1. FC Köln
2′
15:34
Schalke legt mutig los und erspielt sich am linken Flügel aus 23 Metern einen ersten Freistoß. Der wird erst auf den rechten Flügel geklärt, die zweite Flanke von dort wird dann aber gefährlich. Jenz drückt zentral aus 5 Metern mit der Stirn ins linke Eck aber Schwäbe ist blitzschnell mit der rechten Pranke da.
FC Schalke 04 1. FC Köln
1′
15:31
Spielbeginn
FC Schalke 04 1. FC Köln
15:29
Eine Zahl gibt es dann doch noch: Durch die Hereinnahme von Terodde und Fährmann steigt das Schalker Durchschnittsalter auf 28,9 Jahre. Das ist der Bundesliga-Höchstwert seit fast 18 Jahren.
FC Schalke 04 1. FC Köln
15:25
Beim FC gibt es zudem ganz frische Nachrichten vom Transfermarkt: Ondrej Duda wird bis zum Saisonende nach Italien zu Hellas Verona verliehen. Das wird für das heutige Spiel aber keinerlei Auswirkungen haben, sodass wir uns jetzt aufs Sportliche konzentrieren.
FC Schalke 04 1. FC Köln
15:14
Viel gegensätzlicher könnte die Stimmung in Köln nicht sein! Zusätzlich zum nahenden Karneval fegte das Baumgart-Team am vergangenen Samstag Werder Bremen mit 7:1 aus dem heimischen Stadion. Mit diesem Ergebnis im Rücken reiste man nach München und führte dort bis zur 90. Minute sogar. So endete das Spiel 1:1.
FC Schalke 04 1. FC Köln
15:05
Die Aufbruchstimmung sollte auch gestern beschworen werden. Beim Abschlusstraining im Parkstadion kamen zahlreiche Fans und sangen für und mit der Mannschaft. Das emotionale Highlight war mit Sicherheit die gut zweiminütige Rede eines Vorgängers, der sich ans Team wandte und hundertprozentigen Einsatz einforderte sowie die volle Unterstützung der Menschen zusicherte.
FC Schalke 04 1. FC Köln
15:00
Die ersten beiden Spiele nach Wiederbeginn haben die Königsblauen verpatzt. Zunächst gab es trotz eines guten Auftritts in Frankfurt (0:3) keine Belohnung. Der leichte Rückenwind daraus wurde beim heftigen 1:6 vom Dienstag gegen Leipzig gleich aus den Segeln genommen.
FC Schalke 04 1. FC Köln
14:58
Damit dann zur Situation vor dem Spiel: Die Schalker stehen am Tabellenende mit sieben Punkten Rückstand auf die Relegation zum Rückrundenauftakt schon ziemlich unter Druck. Rund um die Partie ist daher eine große Aufbruchstimmung entstanden, durch die auch die schnelle Integration der Neuzugänge und der Torwart-Wechsel zu erklären sind.
FC Schalke 04 1. FC Köln
14:41
Beim FC gibt Davie Selke sein Startelf-Debüt für die Kölner. In der Innenverteidigung kehrt Hübers für Soldo zurück. Zudem ist Ljubicic nach langer Verletzung zurück in der Anfangsformation und ersetzt Huseinbašić.
FC Schalke 04 1. FC Köln
14:38
Gleich der Blick auf die Aufstellungen, denn bei den Schalkern gibt es eine faustdicke Überraschung: Ralf Fährmann ist zurück zwischen den Pfosten und verdrängt den zuletzt immer wieder wackligen Schwolow auf die Bank. Außerdem finden sich mit Jenz, Uronen und Starke gleich drei Neuzugänge in der Startelf. Etwas überraschend muss Frey dafür auf die Bank.
FC Schalke 04 1. FC Köln
14:31
Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Bundesliga-Begegnung zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Köln. Angestoßen wird um 15:30 Uhr auf Schalke.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
90′+4
20:25
Fazit:
Der FC Bayern München kommt auch gegen die SG Eintracht Frankfurt nicht über ein 1:1-Remis hinaus und büßt durch das dritte sieglose Bundesligaspiel in Serie zwei weitere Punkte seines Vorsprungs an der Tabellenspitze ein. Nach ihrer auf einem Treffer Sanés (34.) beruhenden 1:0-Pausenführung setzten die Roten zunächst ihren kontrollierenden Vortrag der letzten Viertelstunde vor dem Kabinengang fort, ließen aber die für klare Abschlüsse notwendige Zielstrebigkeit vermissen. Ab der Stundenmarke bauten die Hessen ihre Spielanteile aus und nutzten ihren ersten Torschuss des Abends zum Ausgleich: Nach Vorarbeit des eingewechselten Kamada vollstreckte Kolo Muani mit voller Wucht in die Maschen (69.). Die Nagelsmann-Truppe konnte sich von diesem Tiefschlag nicht mehr erholen und musste letztlich gegen spritziger wirkende Gäste mit dem nächsten einfachen Punktgewinn zufrieden sein. Der FC Bayern München tritt am Mittwoch im DFB-Pokal-Achtelfinale beim 1. FSV Mainz 05 an. Die SG Eintracht Frankfurt empfängt am Samstag in der Bundesliga Hertha BSC. Einen schönen Abend noch!
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
90′+4
20:23
Spielende
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
90′+4
20:22
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Faride Alidou
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
90′+4
20:22
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Randal Kolo Muani
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
90′+3
20:21
Auch Frankfurt wird noch einmal gefährlich! Kamada bedient Borré auf der rechten Strafraumseite mit einem hohen Anspiel. Der Kolumbianer zieht mit dem zweiten Kontakt per rechtem Spann aus 14 Metern ab. Der noch leicht von Upamecano abgefälschte Schuss rauscht nicht weit an der linken Stange vorbei.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
90′+2
20:20
Tel allein auf weiter Flur! Der Youngster ist an der Sechzehnerkante Adressat eines langen Schlages aus dem Mittelfeld. Er kommt zwar vor zwei Frankfurter Abwehrleuten an den Ball, kann diesen aber nicht kontrollieren. Trapp ist rechtzeitig vorgerückt und wirft sich auf die Kugel.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
90′
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Die Nachspielzeit in der Allianz-Arena beträgt drei Minuten.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
90′
20:18
Einwechslung bei Bayern München: Marcel Sabitzer
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
90′
20:18
Auswechslung bei Bayern München: Josip Stanišić
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
88′
20:16
Müller mit dem Kopf! Gnabry nickt nach Kimmichs hoher Verlagerung auf die rechte Strafraumseite in das Sechzehnerzentrum. Der eng durch Ndicka bewachte Müller köpft aus acht Metern tempoarm auf die halblinke Ecke. Dort packt Trapp problemlos zu.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
87′
20:14
Eine späte Drangphase scheint der Nagelsmann-Auswahl nicht mehr zu gelingen. Frankfurt wirkt auf den letzten Metern spritziger, bringt viel mehr Tempo in seine Angriffe.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
85′
20:13
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Kristijan Jakić
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
85′
20:13
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Mario Götze
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
85′
20:13
... nachdem Stanišić Kamadas Hereingabe mit dem Kopf vorerst geklärt hat, macht Tuta den Ball mit einer Flanke wieder scharf. Der Ball fällt Sow vor die Füße, der aus mittigen 14 Metern abzieht. Upamecano blockt mit seinem Fuß, so dass Sommer nicht eingreifen muss.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
84′
20:12
Die Eintracht traut sich den Sieg zu! Buta erzwingt über rechts einen weiteren Eckball...
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
83′
20:12
Kimmichs Eckstoß von der linken Fahne findet zwar den Weg zu de Ligt. Der Niederländer bringt mit der Stirn wegen starker Rücklage aber nur eine Bogenlampe zustande, die die SGE im zweiten Anlauf klären kann.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
81′
20:09
Gelbe Karte für Rafael Borré (Eintracht Frankfurt)
Joker Borré steigt Davies tief in der gegnerischen Hälfte auf dessen rechten Knöchel. Er ist der erste Frankfurter, dem Schiedsrichter Sven Jablonski die Gelbe Karte zeigt.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
80′
20:08
Eine adäquate Antwort des Rekordmeisters auf das Gegentor bleibt bislang aus. Gegen wieder geschlossen verteidigende Hessen taucht er mangels Geschwindigkeit im Passspiel nur noch ganz selten in den tiefen Rasenregionen auf.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
78′
20:06
Der 17-jährige Tel ersetzt in der letzten Viertelstunde den heute glücklosen Routinier Choupo-Moting. Zwei Wechseloptionen hat Julian Nagelsmann nun noch offen.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
77′
20:05
Einwechslung bei Bayern München: Mathys Tel
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
77′
20:05
Auswechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
76′
20:04
Sow bringt aus zentralen 24 Metern mit dem rechten Spann einen tückischen Aufsetzer zustande, der für die rechte Ecke bestimmt ist. Der Ball rauscht nicht weit am Aluminium vorbei, wobei Sommer wohl zur Stelle gewesen wäre.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
74′
20:03
Durch Union Berlins Sieg am Nachmittag im Stadtduell mit Hertha BSC würde der Vorsprung der Bayern an der Tabellenspitze übrigens mit einem Unentschieden auf einen Punkt zusammenschrumpfen. Sollten sie noch verlieren, würde sie nur das bessere Torverhältnis oben halten.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
71′
20:01
Die Bayern sind also wieder in der Bringschuld, wenn nicht auch das dritte Match im Kalenderjahr 2023 ohne Sieg abgeschlossen werden soll. Gnabry und Gravenberch haben derweil den Rasen betreten; Torschütze Sané und Coman sehen sich den Rest der Partie von der Bank aus an.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
70′
19:59
Einwechslung bei Bayern München: Ryan Gravenberch
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
70′
19:59
Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
70′
19:59
Einwechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
70′
19:59
Auswechslung bei Bayern München: Leroy Sané
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
69′
19:57
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Randal Kolo Muani
Eiskalte Hessen gleichen noch vor Anbruch der Schlussphase aus! Kamada bremst einen Gegenstoß im offensiven Zentrum mangels mitgelaufener Kollegen zunächst ab. Kolo Muani wirft dann bei seinem Lauf von halbrechts auf die linke Sechzehnerseite aber doch noch den Turbo an und wird prompt durch den Japaner bedient. Er legt sich den Ball links an Landsmann Upamecano vorbei und donnert ihn aus spitzem Winkel und sieben Metern in die flache rechte Ecke.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
67′
19:55
Kamada will einen von Buta hart erkämpften Eckstoß von der rechten Fahne vor den Münchener Kasten flanken. Er rutscht aber mit dem Standbein weg und setzt den Ball so mit dem rechten Fuß unkontrolliert an das nahe Außennetz.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
65′
19:53
Oliver Glasner nimmt die ersten beiden personellen Umstellungen des Spiels vor. Er bringt mit Kamada und Borré zwei frische Akteure für die Offensive und schickt Rode und Lindstrøm in den vorzeitigen Feierabend.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
64′
19:52
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Rafael Borré
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
64′
19:52
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Jesper Lindstrøm
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
64′
19:52
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
64′
19:52
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
62′
19:50
Die Bayern schnuppern am zweiten Tor! Gegen ausnahsmweise weit aufgerückte Hessen dringt Müller nach Comans Verlagerung über halbrechts in den Sechzehner und steckt zu Musiala durch. Der leitet grätschend zum Choupo-Moting weiter, der für Sané ablegt. Der bisher einzige Torschütze bleibt mit seinem flachen Schuss aus zentralen zwölf Metern an Tuta hängen.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
59′
19:46
Müller ist dem grätschenden Sow unabsichtlich auf dessen rechtes Knie gestiegen. Der Schweizer muss auf dem Rasen behandelt werden, dürfte aber nach kurzer Pause weitermachen können.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
56′
19:44
Gelbe Karte für Dayot Upamecano (Bayern München)
Nach Götzes sehenswerter Drehung im Mittelkreis weiß sich Upamecano nur mit einem harten Hüftkontakt zu helfen. Nach de Ligt und Sommer sieht auchd er Franzose die Gelbe Karte.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
54′
19:42
... Lindstrøms Ausführung von der rechten Fahne erreicht Kolo Muani per Kopf. Er legt für Ndicka ab, der sich auf engem Raum mit einem Fallrückzieher probiert. Der segelt im hohen Bogen über Sommers Gehäuse.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
53′
19:41
Ein von Knauff eingeleiteter Konter bringt der Eintracht zumindest mal einen Eckstoß ein...
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
52′
19:40
Die Roten knüpfen an den kontrollierenden Endteil der ersten Halbzeit an, lassen Ball und Gegner nach Wiederanpfiff fast durchgängig laufen. Die SGE scheint vorerst damit leben zu können, jedenfalls nicht am eigenen Sechzehner eingechnürt zu werden.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
49′
19:37
Sané probiert sich mit einem weiteren Versuch aus der Distanz. Mit dem linken Spann schießt er aus zentralen 24 Metern weit links an Trapps Gehäuse vorbei.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
48′
19:36
Weder Julian Nagelsmann noch Oliver Glasner haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
46′
19:34
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in der Allianz-Arena! Die Roten haben mit dem formstarken Tabellenvierten eine harte Nuss zu knacken, ihre Anpassungsfähigkeiten aber beeindruckend unter Beweis gestellt. Die in den letzten 15 Minuten klar dominierten Gäste brauchen nicht nur wieder ein sauberes Verschieben der Abwehrketten, sondern auch schmerzhaftere Nadelstiche in Form schneller Gegenangriffe, wollen sie die erste Pleite seit Ende Oktober noch abwenden.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
46′
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
45′+2
19:17
Halbzeitfazit:
Der FC Bayern München führt zur Pause der Bundesligasamstagabendpartie gegen die SG Eintracht Frankfurt mit 1:0. Gegen konzentriert verteidigende und immer wieder mutig nachrückende Hessen verpasste der Rekordmeister in der Anfangsphase Abschlüsse auf das Tor; in Minute elf verhinderte eine unsaubere Annahme Sanés einen solchen aus bester Lage. Nach einer guten Viertelstunde gestaltete der Europa-League-Sieger die Kräfteverhältnisse zwischenzeitlich ausgeglichen, ohne Heimtorhüter Sommer prüfen zu können. Die Nagelsmann-Auswahl schaltete zur Halbstundenmarke einen Gang hoch und belohnte sich dafür schnell: Nachdem Kimmich und Müller noch mit einer Doppelchance an SGE-Schlussmann Trapp gescheitert waren (33.), schloss Sané eine direkte Kombination nach hohem Ballgewinn und nach Vorarbeit Müllers erfolgreich ab (34.). Daraufhin hielten die Bayern den Schwerpunkt des Geschehens fast durchgängig tief in der gegnerischen Hälfte, näherten sich dem Ausbau des Vorsprungs aber nicht ernsthaft an. Bis gleich!
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
45′+2
19:17
Ende 1. Halbzeit
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
45′
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins in Fröttmaning soll um 120 Sekunden verlängert werden.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
42′
19:12
Sané aus der zweiten Reihe! Musiala zieht aus dem halbrechten Offensivkorridor temporeich nach innen und gibt an den Ex-England-Legionär weiter. Der visiert aus vollem Lauf und 21 Metern die flache rechte Ecke an. Der schwache Schuss ist leichte Beute für Trapp.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
40′
19:10
Frankfurt kann mit einem schnellen Gegenstoß den ersten Nadelstich seit über zehn Minuten setzen. Rode vertändelt den Ball in einer Gleichzahlsituation im halblinken Offensivraum, so dass der Konter nicht zu Ende gebracht werden kann.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
37′
19:07
Der Rekordmeister wittert eine leichte Verunsicherung bei den Hessen und will den zweiten Treffer unbedingt noch vor dem Kabinengang nachlegen. Upamecano kommt nach Stanišićs hoher Hereingabe vom rechten Flügel am linken Fünfereck unbedrängt zum Kopfball, nickt aber klar an der nahen Ecke vorbei.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
34′
19:03
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Leroy Sané
Die Bayern erzwingen die Führung! Im Rahmen einer Dauerdruckphase wird Müller durch Stanišić auf der rechten Außenbahn freigespielt. Er passt mit dem rechten Innenrist direkt flach und hart nach innen. Sané vollendet aus mittigen elf Metern mit dem rechten Fuß in die flache linke Ecke.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
33′
19:02
Kimmich und Müller verlangen Trapp alles ab! Der Mittelfeldmann taucht zentral direkt vor der letzten gegnerischen Linie auf und setzt mit dem rechten Spann einen flatternden Schuss ab. Trapp muss diesen nach vorne abklatschen lassen. Müller will aus halbrechten elf Metern abstauben, doch Trapp ist in der halblinken Ecke erneut zur Stelle.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
30′
19:00
Der erste gefährliche Abschluss der Bayern! Choupo-Moting macht ein halbhohes Anspiel vom rechten Flügel auf der nahen Sechzehnerseite mit dem Rücken zum Tor stehend fest und legt flach für Müller zurück, der aus zwölf Metern überlegt unten rechts einschieben will. Tuta steht im Weg und blockt.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
27′
18:59
Den fälligen Freistoß aus gut 20 Metern flankt Lindstrøm halbhoch rechts an der roten Mauer vorbei. De Ligt klärt zur Ecke in das linke Toraus. Die setzt der Däne dann an das Außennetz der nahen Ecke, so dass Sommer nicht eingreifen muss.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
25′
18:54
Gelbe Karte für Yann Sommer (Bayern München)
Nach einem Flugball Hasebes auf die halblinke Angriffsseite verlässt der neue FCB-Schlussmann Sommer seinen Sechzehner, um per Grätsche gegen Kolo Muani zu klären. Er erwischt neben dem Ball auf den linken Fuß des Franzosen. Referee Sven Jablonski entscheidet auf Foul, wertet es aber nicht als Notbremse und zeigt die Gelbe Karte.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
24′
18:54
In den Nachwehen einer durch Ndicka per Kopf geklärten Eckballflanke Kimmichs von rechts probiert sich Coman aus halbrechten 23 Metern mit einer Volleyabnahme mit dem rechten Spann. Die ist viel zu hoch angesetzt und landet im Mittelrang.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
23′
18:52
Nachdem Davies den Ball im Abwehrzentrum gegen Götze vertändelt hat, dribbelt Lindstrøm mit hohem Tempo in den Sechzehner. Bevor der herauslaufende Sommer eingreifen kann, macht Davies seinen Fehler wieder gut, indem er ihm den Ball unweit des Elfmeterpunkts vom Fuß spitzelt.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
21′
18:50
Choupo-Moting behauptet den Ball auf der tiefen rechten Strafraumseite gegen Hasebe. Er spitzelt ihn am Japaner vorbei nach innen, doch am langen Pfosten klärt Tuta auf Kosten eines Eckstoßes. Die bringt dem Heimteam nichts ein.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
19′
18:48
Rode findet Sow! Der Ex-Münchener dringt nach Kurzpass Kolo Muanis über die tiefe rechte Seite in den Strafraum ein und spielt flach vor den Kasten. Sow nimmt aus mittigen zwölf Metern direkt ab, setzt den Ball wegen starker Rücklage aber weit über Sommers Gehäuse.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
17′
18:46
Oliver Glasner sieht bisher eine diszipliniert verteidigende Frankfurter Mannschaft, deren defensive Ketten meist sehr eng beeinander sind. Im Gegensatz zum Hinspiel kann sie heute einen frühen, deutlichen Nachteil verhindern.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
14′
18:44
Kolo Muani mit der ersten Annäherung der SGE! Der Franzose kommt gut zwei Meter vor der halblinken Fünferkante an Lindstrøms Eckstoßflanke von der rechten Fahne heran, bringt aber keinen kontrollierten Abschluss zustande. Den aufspringenden Ball befördert Upamecano aus der Gefahrenzone.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
12′
18:42
Rode ist dem grätschenden Kimmich unglücklich auf dessen linkes Knie getreten. Der FCB-Akteur mit der sechs auf dem Rücken hat zwar Schmerzen, setzt seinen Arbeitstag aber ohne Behandlung fort.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
11′
18:41
Da war mehr drin für die Bayern! Kimmichs präziser Lupfer aus dem offensiven Zentrum lässt Sané unweit des rechten Fünferecks frei vor Trapp auftauchen. Eine unsaubere Brustannahme verschafft dem deutschen Nationalspieler aber den entscheidenden Nachteil; Frankfurts Schlussmann wirft sich vor ihm auf den freien Ball.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
8′
18:38
Gelbe Karte für Matthijs de Ligt (Bayern München)
Nachdem er ballführend ausgerutscht ist, kann de Ligt den nachsetzenden Rode noch in der gegnerischen Hälfte nur per Trikotzupfer stoppen, um einen Frankfurter Konter zu unterbinden. Schiedsrichter Sven Jablonski ahndet das taktische Foul mit einer frühen Verwarnung.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
7′
18:38
Erstmals gelingt es den Hausherren, den Frankfurter Strafraum dauerhaft zu belagern. Die Eintracht lässt sich davon bisher allerdings nicht aus der Ruhe bringen, hat ihre defensiven Räume im Griff.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
6′
18:35
Im Rahmen eines Gegenstoßes will Götze Kolo Muani mit einem Flugball in den halblinken Offensivkorridor hinter die gegnerische Abwehrkette schicken. Stanišić überzeugt mit gutem Stellungsspiel und stoppt den Vorlagenversuch per Kopf.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
4′
18:33
Die Hessen präsentieren sich in den Anfangsminuten als selbstbewusst, kommen passsicher daher und arbeiten mit hoher erster Linie gegen den Aufbau des Spitzenreiters.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
1′
18:30
FCB gegen SGE – die erste Samstagabendpartie der Bundesligarückrunde ist eröffnet!
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
1′
18:30
Spielbeginn
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
18:27
Soeben haben die 22 Hauptdarsteller die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
18:01
Beim amtierenden Europa-League-Sieger, dessen Defensivabteilung mit 25 Gegentoren die schwächste der aktuellen Top sieben ist und der seine bisher einzige Auswärtspleite dieser Bundesligasaison Anfang Oktober beim VfL Bochum kassierte, stellt Coach Oliver Glasner nach dem 1:1-Auswärtsunentschieden beim SC Freiburg viermal um. Der wieder fitte Trapp, Hasebe, Buta und Rode verdrängen Ramaj, Smolčić, Lenz und Kamada auf die Bank.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
17:55
Auf Seiten des Rekordmeisters, der in der Hinrunde auf durchschnittlich drei Treffer pro Bundesligapartie kam und der die SGE zur Saisoneröffnung Anfang August vor dessen Anhängerschaft mit 6:1 deklassierte, hat Trainer Julian Nagelsmann im Vergleich zum 1:1-Heimremis gegen den 1. FC Köln drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Pavard, Gnabry (beide auf der Bank) und Goretzka (Oberschenkelprobleme) beginnen Stanišić, Coman und Müller.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
17:48
Die SG Eintracht Frankfurt darf mit der Rückkehr aus der langen WM- und Winterpause zufrieden sein. Hatte gegen Schlusslicht FC Schalke 04 ein effizienter Auftritt zu einem 3:0-Heimerfolg gereicht, brachten die Hessen im Gastspiel beim SC Freiburg nach Kolo Mouanis Führung (42.) und dem gegnerischen Ausgleich (47.) verdientermaßen ein 1:1-Unentschieden über die Ziellinie. Sie konnten Rang vier halten und würden sich heute mit einem Sieg sogar in das Meisterrennen einschalten; dann betrüge der Rückstand auf die Tabellenspitze nur noch zwei Punkte.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
17:40
Der FC Bayern München ist nach 180 Bundesligaminuten noch nicht richtig im Kalenderjahr 2023 angekommen, wartet der Rekordmeister doch noch auf den ersten Pflichtspielsieg. Nachdem die Roten zum Wiederbeginn beim RB Leipzig eine auf Choupo-Motings Treffer (37.) beruhende 1:0-Pausenführung verspielt hatten, schrammten sie im jüngsten Heimspiel am Dienstag gegen den 1. FC Köln nur knapp an einer Heimniederlage vorbei: Kimmich egalisierte sie den bereits in der Anfangsphase entstandenen Rückstand (4.) mit einem sehenswerten Fernschuss erst in der 90. Minute.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′+2
17:37
Gelbe Karte für Marco Friedl (Werder Bremen)
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′+8
17:34
Fazit
Kriselnde Bremer gewinnen mit 2:1 gegen den formstarken VfL Wolfsburg. Vor dem Spiel waren die Vorzeichen klar: Wolfsburg war die Mannschaft der Stunde und Bremen drohte in der Tabelle abzurutschen. Doch diese Vorzeichen wurden nicht auf dem Platz bestätigt. Bremen war in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft. Das 1:0 zur Halbzeit war schmeichelhaft für den VfL. Im zweiten Durchgang standen die Wölfe wesentlich stabiler. Das Spiel verschob sich immer mehr in die Bremer Hälfte, aber dabei kamen kaum Torchancen heraus. Dann baute Werder auch noch die Führung aus. Aber der VfL gab nicht auf und kam nochmal ran. Am Ende wurde es in acht Minuten Nachspielzeit nochmal ganz schön spannend. Insgesamt geht der Sieg für den SVW aber absolut in Ordnung.
FC Bayern München Eintracht Frankfurt
17:31
Einen guten Abend aus der Allianz-Arena! Der FC Bayern München wird zum Rückenrundenauftakt von der SG Eintracht Frankfurt herausgefordert. Der Spitzenreiter und der Tabellenvierte stehen sich ab 18:30 Uhr in Fröttmaning gegenüber.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
90′+6
17:29
Fazit:
Borussia Mönchengladbach gewinnt zum Rückrundenauftakt mit 4:1 bei der TSG 1899 Hoffenheim und rückt durch den ersten Auswärtssieg der Saison auf Rang acht vor. Nach ihrer auf einem Doppelpack Hofmanns (12., 37.) beruhenden 2:0-Pausenführung hatten es die Fohlen mit wehrhafteren Kraichgauern zu tun. Es dauerte allerdings bis zur 65. Minute, ehe sie durch den eingewechselten Dabbur eine Großchance zum Anschluss herausarbeiteten. Die verwaltenden Gäste verpassten wenig später durch Stindl eine Gelegenheit zu ihrem dritten Treffer (67.). Nach einem gefährlichen Mitteldistanzschuss Bischofs stellte das Breitenreiter-Team in der 80. Minute durch Bebou verdientermaßen den Anschluss her und hegte wieder Hoffnungen, doch die wurden durch Stindls Tor gleich wieder zunichte gemacht (83.). Den Schlusspunkt setzte Joker Wolf in der Nachspielzeit (90.+1). Die TSG 1899 Hoffenheim tritt am Mittwoch im DFB-Pokal-Achtelfinale beim RB Leipzig an. Für Borussia Mönchengladbach geht es am Samstag mit einem Bundesligaheimspiel gegen den FC Schalke 04 weiter. Einen schönen Abend noch!
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90′+5
17:29
Fazit:
Dann ist das Spiel aus, Mainz gewinnt eine torreiche Partie gegen Bochum mit 5:2. Vor allem im ersten Abschnitt waren die Rheinhessen deutlich überlegen. Durch einige Nachlässigkeiten holten sie die Gäste in der zweiten Halbzeit aber zurück ins Spiel, bevor Onisiwo mit seinem dritten Treffer des Tages alles klar machte. Für die Gastgeber bedeutet der Sieg einen Sprung auf Tabellenrang elf, Bochum bleibt mit 16 Zählern auf dem Relegationsrang hängen, nun sieben Punkte hinter dem heutigen Gegner. Das war es dann auch schon von dieser Partie, ein schönes Wochenende noch.
SC Freiburg FC Augsburg
90′+5
17:29
Fazit:
Mit 3:1 endet das Spiel in Freiburg zu Gunsten der Hausherren! Der SC schafft es die Defensive kompakt zu halten und lässt gerade über das Zentrum nichts zu. Die Gäste kommen kaum gefährlich vors Tor und kassieren dann durch einen Standard die Entscheidung. Der spielerische Ansatz ist heute nicht aufgegangen, weil die Hintermannschaft im Zentrum immer wieder zur Stelle war. Die Breisgauer haben dagegen etwas häufiger auch längere Bälle eingestreut und waren dadurch am Ende das erfolgreichere Team. Damit setzt man sich oben fest, während die Augsburger weiter nach unten schauen müssen.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′+8
17:29
Spielende
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′+8
17:28
Wolfsburg hat nochmal Freistoß.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′+6
17:28
Nach dem Foul an Weiser kommt es zu einer kleinen Rudelbildung, weil Weiser van de Ven angeht. Weiser, van de Ven und Paredes bekommen Gelb.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
90′+6
17:27
Spielende
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′+6
17:27
Gelbe Karte für Kevin Paredes (VfL Wolfsburg)
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′+6
17:27
Gelbe Karte für Micky van de Ven (VfL Wolfsburg)
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
90′+5
17:27
Fazit:
Mit 2:0 gewinnt Union Berlin das Stadtderby bei Hertha BSC und zieht damit zumindest vorübergehend in Punkten mit den Bayern gleich. Dabei präsentierten die Eisernen sich in diesem komplizierten Spiel in aller Form wie eine Spitzenmannschaft. Gegen engagierte Herthaner verteidigten die Köpenicker im ersten Durchgang konzentriert alles weg, ehe Doekhi per Kopf nach einem Trimmel-Freistoß eiskalt zuschlug (44.). Im zweiten Durchgang rührte Union dann hinten Beton an und lauerte auf Kontergelegenheiten, die nicht lange auf sich warten ließen. Bezeichnenderweise klingelte es nach einem gefährlichen Hertha-Freistoß dann nach schnellem Umschaltmoment zum zweiten Mal im Kasten der Alten Dame. Die Gastgeber blieben bemüht, hatten aber keinerlei Mittel gegen die defensive Kompaktheit der Stadtrivalen.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′+6
17:27
Gelbe Karte für Mitchell Weiser (Werder Bremen)
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′+6
17:27
Weiser erobert den Ball auf der linken Abwehrseite. Van de Ven geht hinterher und foult ihn. Das war eine wichtige Aktion von Weiser.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90′+5
17:26
Spielende
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90′+4
17:26
Onisiwo hat noch nicht genug, erläuft einen langen Ball auf der rechten Seite. Seine anschließende Hereingabe kann Riemann gerade noch so vor dem vollkommen freien Ingvartsen erreichen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
90′+5
17:26
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tony Jantschke
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90′+2
17:26
Fast noch der sechste Treffer für Mainz! Ingvartsen wurschtelt sich links im Strafraum an zwei Gegenspielern vorbei und spielt so zu Onisiwo, der zentral im Sechzehner nach rechts zu Kohr legt. Der Sechser ist vollkommen frei, haut das Spielgerät aus zwölf Metern aber rechts am Kasten vorbei.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
90′+5
17:25
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Christoph Kramer
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
90′+5
17:25
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
90′+5
17:25
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Joe Scally
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
90′+3
17:25
Bensebaini und Baumgartner geraten nach einem Foul des Algeriers aneinander. Referee Benjamin Brand kann die Szene ohne Verwarnung klären.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′+3
17:24
Wolfsburg bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte. Bremen klärt, aber Paredes bringt direkt die nächste Flanke in den Strafraum. Wieder klärt ein Werderaner.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
90′+5
17:24
Spielende
SC Freiburg FC Augsburg
90′+5
17:24
Spielende
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90′
17:24
Vier Minuten werden nachgespielt, das liegt vor allem an den vielen Treffern. Die von Onisiwo herausgeholte Ecke bringt unterdessen keine Gefahr.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
90′+4
17:23
Gelbe Karte für Kevin-Prince Boateng (Hertha BSC)
Im Luftduell mit Diogo Leite fährt Kevin-Prince Boateng den Ellenbogen aus. Das bringt dem Routinier die Gelbe Karte ein.
SC Freiburg FC Augsburg
90′+3
17:23
Einwechslung bei SC Freiburg: Manuel Gulde
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′+1
17:23
Daniel Siebert ist noch im WM-Modus, was die Nachspielzeit angeht. Er gibt sechs Minuten obendrauf. Das ist etwas übertrieben.
SC Freiburg FC Augsburg
90′+3
17:23
Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
90′+3
17:23
Jessic Ngankam setzt mit aggressivem Pressing nach und nimmt Diogo Leite im gegnerischen Strafraum den Ball ab. Dann fädelt er jedoch gezielt bei seinem Gegenspieler ein und fällt plump. Der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Weiterspielen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90′
17:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
90′
17:23
Das war es jetzt natürlich endgültig für Bochum. Trotzdem versuchen sie tapfer weiter nach vorne zu spielen. Onisiwo holt jedoch eine Ecke auf der rechten Seite heraus.
SC Freiburg FC Augsburg
90′+3
17:22
Flekken faustet erst eine Ecke heraus, dann fängt er die zweite Hereingabe ab. Das Ding ist durch.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
90′+1
17:22
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:4 durch Hannes Wolf
Wolf schraubt endgültig den Deckel auf den Auswärtssieg der Fohlen! Nach seinem Ballgewinn im Mittelkreis schickt Pléa den gereade eingewechselten Wolf in die halblinke Offensivspur. Der Ex-Herthaner spielt auf Höhe der Fünferkante quer vor den Kasten. Wolf schiebt mit dem linken Innenrist in die Maschen ein.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
90′
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Der Nachschlag in der PreZero-Arena soll satte 360 Sekunden betragen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
90′
17:21
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Luca Netz
Werder Bremen VfL Wolfsburg
90′
17:21
Tooor für VfL Wolfsburg, 2:1 durch Kevin Paredes
Wolfsburg ist noch am Leben! Nach einer Ecke landet der zweite Ball an der linken Strafraumecke bei Paredes, der direkt volley mit rechts abzieht. Er trifft die Kugel perfekt. Der Schuss fliegt flach ins lange Eck. Da hat Pavlenka keine Chance.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
90′+1
17:21
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Vier Minuten bleiben den Hausherren jetzt noch, um sich irgendwie gegen die Niederlage zu stemmen, die drohend näher rückt.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
90′
17:21
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
90′
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Werder Bremen VfL Wolfsburg
89′
17:20
Dinkçi hat die Chance zur Entscheidung. Der Stürmer geht links in den Strafraum und zieht ab. Der Ball fliegt am kurzen Pfosten vorbei.
SC Freiburg FC Augsburg
90′
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SC Freiburg FC Augsburg
89′
17:20
Die nächste Chance zum Erhöhen! Nach einem Missverständnis ist Gikiewicz weit draußen und der Ball springt zu Sildillia. Aus 25 Metern zieht der aber überhastet über das freie Tor ab.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
87′
17:20
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 5:2 durch Karim Onisiwo
Das ist die Entscheidung und das ist der Hattrick. Ingvartsen bringt einen langen Ball per Kopf in den Fuß von Barkok, der aus der zentralen Position heraus per Lupfer Onisiwo rechts in den Strafraum schickt. Aus 13 Metern jagt der Stürmer ein Geschoss rechts oben in den Winkel, Riemann resigniert.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
88′
17:19
Groß erobert den Ball im Wolfsburger Aufbauspiel von Arnold. Der erfahrene Mittelfeldspieler macht ein herausragendes Spiel auf der Sechs. Dann spielt er auf Gruev, der auf Füllkrug durchsteckt. Der Stürmer kommt nicht mehr ganz an den Ball.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
87′
17:19
Die Bochumer werfen jetzt alles nach vorne, kaum einen Verteidiger hält es noch hinten. Die langen Bälle sind aber kein allzu großes Problem für Mainz.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
90′
17:19
Gelbe Karte für Paul Seguin (1. FC Union Berlin)
Lukébakio nimmt im Zentrum Tempo auf, aber Seguin erstickt einen Vorstoß mit einem gezielten Trikotzupfer im Keim. Das bringt ihm die Gelbe Karte wegen eines taktischen Fouls ein.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
89′
17:19
Der fünfte und letzte Wechsel bei den Köpenickern: Haraguchi übernimmt für Haberer.
SC Freiburg FC Augsburg
87′
17:18
Direkt danach muss das 4:1 fallen! Im Strafraum in Günther links durch und legt aus sechs Metern quer auf Jeong. Der trifft den Ball mit der rechten Innenseite viel zu weit hinten und so rauscht die Kugel weit ins linke Eck anstatt ins freie rechte. So ist Gikiewicz mit dem Fuß doch noch da.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
89′
17:18
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Genki Haraguchi
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
89′
17:18
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Janik Haberer
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
86′
17:18
Beinahe der Anschlusstreffer! Asano setzt rechts im Sechzehner zum Fallrückzieher an, trifft die Kugel aber nicht richtig, weshalb diese nach rechts zu Zoller springt. Dessen Hereingabe köpft Ordets vom Elfmeterpunkt ganz knapp links vorbei.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
87′
17:18
Die ersten Einwechselspieler Daniel Farkes sind Pléa, der vor diesem Spiel aus der Startelf rutschte, und Wolf. Thuram und Stindl haben den Rasen verlassen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
86′
17:17
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Hannes Wolf
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
86′
17:17
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
87′
17:17
Die Alte Dame gibt sich zwar nicht auf, kreiert aber einfach kaum gefährliche Situationen. Die Eisernen verteidigen mit neun Feldspielern und lassen rein gar nichts anbrennen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
86′
17:17
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
Werder Bremen VfL Wolfsburg
85′
17:16
Groß wirft sich in den Schuss! Wolfsburg hat im Konter nochmal etwas Platz. Paredes setzt sich rechts im Strafraum gegen Stark durch und bringt den Ball dann scharf vor das Tor. Alle Wolfsburger verpassen in der Mitte. Am zweiten Pfosten kommt Arnold an den Ball, der an die Strafraumgrenze auf van de Ven zurücklegt. Der Verteidiger zieht ab, aber Groß wirft sich leidenschaftlich dazwischen und blockt den Ball.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
84′
17:16
Hofmann macht einen langen Ball gut fest, über Losilla kommt die Kugel nach rechts zu Zoller. Dessen Flanke landet dann aber wiederum direkt in den Armen von Dahmen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
86′
17:16
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marcus Thuram
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
85′
17:16
Kann die TSG noch einmal zurückschlagen oder ist die fünfte Heimniederlage der Saison bereits beschlossene Sache? Der Relegationsplatz ist immer noch drei Punkte entfernt.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
81′
17:14
Auch Mainz zieht seinen letzten Wechsel. Ingvartsen kommt für den präsenten Ajorque.
SC Freiburg FC Augsburg
85′
17:14
Tooor für SC Freiburg, 3:1 durch Philipp Lienhart
Grifo fügt sich sofort ein! Erst wird sein Schuss zur Ecke geblockt, die zieht er von links dann perfekt rein. Aus sechs Metern kann sich Lienhart im Zentrum durchsetzen und links neben dem Keeper im Tor platzieren.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
84′
17:14
Fischer unterbricht die Begegnung noch einmal und bringt mit Michel eine frische Offensivkraft für etwaige Kontergelegenheiten. Der starke Becker hat jetzt Feierabend.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
83′
17:14
Wolfsburg drückt jetzt natürlich. Bremen steht nur noch im eigenen Strafraum.
SC Freiburg FC Augsburg
82′
17:14
Einwechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
81′
17:14
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marcus Ingvartsen
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
83′
17:14
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:3 durch Lars Stindl
Die Fohlenelf stellt den alten Abstand wieder her! Scally dringt über halbrechts in den Sechzehner ein und bedient den in der Nähe postierten Hofmann. Der ist uneigennützig und legt für Stindl quer, der aus zentralen acht Metern eiskalt unten rechts einschiebt.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
81′
17:14
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ludovic Ajorque
SC Freiburg FC Augsburg
82′
17:13
Auswechslung bei SC Freiburg: Ritsu Dōan
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
84′
17:13
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sven Michel
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
82′
17:13
Die Anhänger im Gästeblock müssen also wieder um den ersten Dreier in der Fremde seit April 2022 bangen. Rächt sich das passive Vorgehen nach der Pause in der Schlussphase doch noch?
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
84′
17:13
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
81′
17:13
Gelbe Karte für Keven Schlotterbeck (VfL Bochum)
Schlotterbeck hält bei einem Konter Onisiwo fest und unterbindet diesen damit. Dafür sieht er die Gelbe Karte.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
82′
17:13
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Luca Waldschmidt
SC Freiburg FC Augsburg
82′
17:13
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
80′
17:13
Man kann nicht sagen, dass Bochum hier verändert aus der Kabine gekommen wäre. Aber der Treffer zum 1:4 hat sie aus der Lethargie geholt, seitdem spielen sie wie verwandelt nach vorne.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
82′
17:13
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jonas Wind
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
83′
17:13
Alle Anspielstationen sind zugestellt, weshalb Richter einfach mal aus der zweiten Reihe abzieht. Der stramme Linksschuss aus 23 Metern wird noch von Gießelmann abgefälscht, aber Rønnow steht gut und wischt das Pfund mit einem starken Reflex über die Querlatte hinweg. Die anschließende Ecke bringt dann nichts weiter ein.
SC Freiburg FC Augsburg
82′
17:13
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
Werder Bremen VfL Wolfsburg
82′
17:13
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Paredes
SC Freiburg FC Augsburg
81′
17:12
Von wegen - Flekken mit der Glanztat! Wieder geht´s beim FCA über rechts. Nach Ablage zieht Yeboah ins lange Eck ab. Aus fünf Metern hält Berisha aber seinen Körper rein und fälscht ins rechte Eck ab. Flekken kommt von dort, weil er beim Schuss das kurze Eck zustellt und lenkt mit einem Reflex und hochgerissenen Armen über die Latte.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
82′
17:12
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Patrick Wimmer
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
78′
17:11
Schlotterbeck! Einen langen Einwurf von links klärt Mainz nur unzureichend, so kann der ehemalige Freiburger aus zehn Metern halblinker Position zum Kopfball ansetzen. Dieser verfehlt den Kasten der Gastgeber rechts nur ganz knapp. Dahmen hatte nur hinterhergeschaut.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
80′
17:11
Einwechslung bei Werder Bremen: Miloš Veljković
Werder Bremen VfL Wolfsburg
80′
17:11
Auswechslung bei Werder Bremen: Jens Stage
SC Freiburg FC Augsburg
80′
17:10
So richtige Hochkaräter entstehen weiter nicht. Doan zieht aus 25 Mertern ab, doch Gikiewicz hat mit demzentralen Schuss keine Probleme.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
80′
17:10
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:2 durch Ihlas Bebou
Hoffenheim darf wieder hoffen! Beckers Flanke vom linken Strafraumeck ist lange in der Luft. Baumgartner nickt quer vor den Kasten. Bebou muss aus drei Metern nur noch den rechten Oberschenkel hinhalten, um in die Maschenzu vollenden.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
79′
17:10
Stage liegt mit einem Krampf auf dem Boden. Der Däne hat ein klasse Spiel gemacht.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
77′
17:10
Caci und Leitsch versuchen das Spiel zu beruhigen und lassen den Ball laufen. Dahmen muss diesen dann aber letztlich nach vorne schlagen.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
80′
17:09
Die Herthaner kämpfen, beißen sich gegen ihren defensiv extrem stabilen Stadtrivalen jedoch weiterhin die Zähne aus. Die letzten zehn Minuten brechen an.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
76′
17:09
Die Mainzer haben die Partie aus ihrer Sicht unnötig nochmal spannend gemacht. Wenn Bochum hier noch ein Treffer gelingt, erleben wir eine packende Schlussphase.
SC Freiburg FC Augsburg
79′
17:09
Gelbe Karte für Robert Wagner (SC Freiburg)
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
79′
17:09
Baumgartner scheitert am Pfosten! Der Österreicher ist am linken Fünfereck Adressat einer hohen Hereingabe Kramarićs vom rechten Strafraumeck. Er nickt aus sechs Metern trotz Bedrängnis auf die linke Ecke. Der Ball klatscht gegen das Aluminium. Danach beendet eine Abseitsstellung die Offensivszene.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
74′
17:08
Stafylidis hat gleich die nächste Möglichkeit. Sein Schuss aus 25 Metern zentraler Position geht abgefälscht nur knapp rechts vorbei. Dahmen wäre aber wohl zur Stelle gewesen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
78′
17:08
Der beste Spielzug der Kraichgauer! Dabburs Lupfer an der halblinken Sechzehnerkante legt Joker Becker direkt zurück für den Israeli, der aus 14 Metern in Richtung flacher rechter Ecke schießt. Die verpasst er nur knapp.
SC Freiburg FC Augsburg
77′
17:08
Yeboah tanzt rechts an der Grundlinie mit dem Gegenspieler auf engstem Raum und flankt vielversprechend in die Mitte. Bevor Berisha aus vier Metern einnicken kann, verlängert Kübler direkt vor ihm auf Höhe der Mitte seines Tores mit dem Hinterkopf über den gegnerischen Schädel.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
77′
17:08
Tooor für Werder Bremen, 2:0 durch Niclas Füllkrug
was für ein schönes Tor vom SV Werder! Erst bringt Stage von der linken Seite eine gute Flanke in die Mitte, die Füllkrug an der Strafraumgrenze mit dem Kopf auf Dinkçi ablegt. Die Ablage ist etwas ungenau, sodass Dinkçi den Ball nur knapp vor dem Aus retten kann. Er flankt von der Grundlinie auf den zweiten Pfosten. Dort legt Weiser den Ball mit dem ersten Kontakt auf Füllkrug ab, der aus acht Metern direkt mit links einschiebt.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
77′
17:07
Schwarz unterbricht die Partie erneut und schickt Boateng für Pekarík in die Partie. Eine knappe Viertelstunde bleibt der Alten Dame noch für eine Aufholjagd.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
73′
17:07
Leitsch zieht sogleich seine letzte Wechseloption. Für Torschütze Kunde ist Förster mit dabei.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
76′
17:07
Svanberg bringt von der rechten Seite eine schöne Flanke in die Mitte. Groß rettet in höchster Not.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
73′
17:07
Einwechslung bei VfL Bochum: Philipp Förster
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
77′
17:07
Einwechslung bei Hertha BSC: Kevin-Prince Boateng
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
73′
17:07
Auswechslung bei VfL Bochum: Pierre Kunde
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
77′
17:07
Auswechslung bei Hertha BSC: Peter Pekarík
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
76′
17:06
André Breitenreiter nimmt den 17-jährigen Bischof, der durchaus überzeugen konnte, vom Rasen. Er bringt mit Becker einen Sommerneuzugang (FC St. Pauli), der erst sein zweites Bundesligaspiel absolviert.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
76′
17:06
Auf der anderen Seite haben die Eisernen die dicke Chance, den Sack zuzumachen. Siebatcheu tritt bei einer Flanke zunächst ein Luftloch, woraufhin das Leder zu Gießelmann durchrutscht. Dessen Schuss prallt dem zur Grätsche nach unten gehenden Pekarík leicht an die Hand, woraufhin Christensen dahinter parieren kann. Der Unparteiische entscheidet jedoch sofort auf Weiterspielen.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
75′
17:06
Wolfsburg ist in dieser zweiten Halbzeit die überlegene Mannschaft, aber die besseren Torchancen hatte trotzdem der SVW. Gibt es die erste Niederlage für den VfL seit September?
SC Freiburg FC Augsburg
76′
17:06
Einwechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
SC Freiburg FC Augsburg
76′
17:06
Auswechslung bei SC Freiburg: Michael Gregoritsch
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
75′
17:05
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Finn Becker
SC Freiburg FC Augsburg
75′
17:05
Einwechslung bei SC Freiburg: Robert Wagner
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
75′
17:05
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Tom Bischof
SC Freiburg FC Augsburg
75′
17:05
Auswechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
SC Freiburg FC Augsburg
75′
17:05
Gelbe Karte für Maximilian Eggestein (SC Freiburg)
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
74′
17:05
Jetzt kommt Hertha BSC zur bislang besten Gelegenheit. Bei einem Eckball von rechts leitet Tousart das Leder technisch sehr versiert per Hinterkopf vom ersten Pfosten aus aufs Tor der Eisernen weiter, wo Rønnow jedoch glänzend reagiert und mit einem starken Reflex den Einschlag verhindert.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
74′
17:04
Bei der Farke-Auswahl zeigt sich die Tendenz, dass sie etwas zu fahrlässig mit der Führung umgeht und das Mittelfeld zu einfach herschenkt. Mit einem Gegentor würde der erste Auswärtssieg der Saison wieder mächtig wackeln.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
72′
17:04
Tooor für VfL Bochum, 4:2 durch Erhan Mašović
Was ist denn hier los? Eine Ecke von links fliegt an den ersten Pfosten, dort steigen mehrere Spieler hoch. Einige Mainzer touchieren die Kugel, diese springt dann drei Meter vor dem Kasten Mašović an die Wade und geht von dort ins Tor. Was für ein krummes Ding.
SC Freiburg FC Augsburg
74′
17:04
Vom linken Flügel zieht Berisha einen Freistoß aus über 30 Metern auf den kurzen Pfosten. Weil kein Mitspieler in die Flugbahn kommt, wird es nicht gefährlich und Flekken nimmt einfach auf.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
72′
17:04
Gruev bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in die Mitte. Wolfsburg gewinnt das Kopfballduell, kann aber nicht klären. Weiser bringt den Ball nochmal mit dem Kopf vor das Tor. Aber dann ist Casteels zur Stelle und fängt die Kugel.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
71′
17:03
Einwechslung bei Werder Bremen: Lee Buchanan
Werder Bremen VfL Wolfsburg
71′
17:03
Auswechslung bei Werder Bremen: Anthony Jung
Werder Bremen VfL Wolfsburg
71′
17:02
Einwechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
73′
17:02
Mit der komfortablen Zwei-Tore-Führung besteht für die Eisernen erst recht kein Grund zur Eile mehr. Union hält am etablierten Konzept fest, überlässt der Hertha vergleichsweise bereitwillig den Ball und lauert auf weitere Konterchancen.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
71′
17:02
Auswechslung bei Werder Bremen: Marvin Ducksch
Werder Bremen VfL Wolfsburg
71′
17:02
Füllkrug beinahe mit dem 2:0. Ducksch bringt die folgende Ecke von der rechten Seite in den Strafraum. Füllkrug setzt sich im Kopfballduell durch. Sein Abschluss geht nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
70′
17:02
Tooor für VfL Bochum, 4:1 durch Pierre Kunde
Der Ehrentreffer fällt, oder geht doch noch mehr? Asano legt einen Abpraller am Sechzehner in die Mitte zu Losilla, der direkt weiterleitet rechts in den Strafraum zum eingelaufenen Kunde. Alleine acht Meter vor dem Tor bleibt der Ex-Mainzer eiskalt und vollendet hoch ins kurze Eck, keine Chance für Dahmen.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
70′
17:02
Beide Trainer reagieren auf den neuen Spielstand mit weiteren Wechseln. Bei den Hausherren kommt nun Neuzugang Florian Niederlechner zum Debüt.
SC Freiburg FC Augsburg
71′
17:02
Aus 20 Metern knickt Doan rechts an der Auslinie ein und flankt mit Schnitt auf den zweiten Pfosten. Aus zehn Metern bekommt Gregorisch aber keinen Druck hinter seinen Kopfball. Gikiewicz hält den ohne Mühe.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
69′
17:01
Es wird munter weitergewechselt. Da Costa und Leitsch ersetzen Bell und Widmer.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
69′
17:01
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny da Costa
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
69′
17:01
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Silvan Widmer
Werder Bremen VfL Wolfsburg
70′
17:01
Gruev bringt den Ball von links flach in die Mitte. Ducksch und Füllkrug verpassen nur knapp. Wenn einer von den beiden rankommt, ist das eine große Chance.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
70′
17:01
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Jordan Siebatcheu
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
68′
17:01
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Maxim Leitsch
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
68′
17:01
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Stefan Bell
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
70′
17:01
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
70′
17:00
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Niko Gießelmann
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
70′
17:00
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Jérôme Roussillon
Werder Bremen VfL Wolfsburg
70′
17:00
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Maxence Lacroix
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
68′
17:00
Diese Aktion zeigt die inzwischen vorhandene Verzweiflung der Gäste. Kunde versucht es aus 30 Metern und schießt weit drüber.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
69′
17:00
Einwechslung bei Hertha BSC: Florian Niederlechner
SC Freiburg FC Augsburg
69′
17:00
Einwechslung bei FC Augsburg: David Čolina
Werder Bremen VfL Wolfsburg
70′
17:00
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Paulo Otávio
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
69′
17:00
Auswechslung bei Hertha BSC: Jean-Paul Boëtius
SC Freiburg FC Augsburg
69′
17:00
Auswechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
71′
17:00
Bischof fehlen Zentimeter! Nach einer in den zentralen Raum vor den Sechzehner geklärten Ecke packt der 17-Jährige einen technisch anspruchsvollen Seitfallzieher mit dem linken Fuß aus, der für die rechte Ecke bestimmt ist. Der Aufsetzer fliegt hauchdünn an der rechten Stange vorbei.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
69′
17:00
Dem Unparteiischen reichen zwei kurze Studien, um zu sehen, dass Khedira zunächst den Ball spielt und erst dann Kempf trifft. Der Treffer zählt folgerichtig. Das 2:0 für Union steht.
SC Freiburg FC Augsburg
69′
17:00
Einwechslung bei FC Augsburg: Niklas Dorsch
SC Freiburg FC Augsburg
69′
16:59
Auswechslung bei FC Augsburg: Elvis Rexhbeçaj
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
68′
16:59
Die Hertha reklamiert vehement auf Foulspiel vom bereits mit Gelb vorbelasteten Khedira gegen Kempf. Tatsächlich meldet sich jetzt auch der VAR und bittet Dr. Brych zur Seitenlinie.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
67′
16:59
Wie im Rausch spielt Onisiwo, der Stafylidis rechts mit einem Hakcntrick aussteigen lässt. Der anschließende Steilpass auf Ajorque misslingt jedoch, Riemann kann das Spielgerät aufnehmen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
68′
16:58
Gelbe Karte für Manu Koné (Bor. Mönchengladbach)
Koné bremst einen schnellen Gegenstoß der Kraichgauer aus, indem er Tohumcu im Mittelkreis per Trikotzupfer zu Fall bringt. Als erster Mönchengladbacher handelt er sich eine Gelbe Karte ein.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
66′
16:58
Der hohe Ball von Mašović ist viel zu lange für Asano, der trotzdem den Sprint anzieht. Fast erreicht der Japaner die Kugel noch, aber eben nur fast.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
67′
16:58
Stindl beinahe mit dem 0:3! Im Rahmen eines Gegenstoßes treibt Thuram den Ball über die rechte Außenbahn nach vorne. Er spielt flach und hart nach innen. Nachdem Hofmann verpasst hat, kann auch Stindl nicht direkt, aber nach schneller Drehung aus halblinken elf Metern schießt. In der kurzen Ecke pariert Baumann mit einem starken Reflex.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
67′
16:58
Gelbe Karte für Ridle Baku (VfL Wolfsburg)
Baku bekommt für eine Grätsche, mit der er Jung von den Beinen holt, die Gelbe Karte.
SC Freiburg FC Augsburg
68′
16:58
Gelbe Karte für Ermedin Demirović (FC Augsburg)
Demirović holt sich seine fünfte Gelbe Karte: Vor einem Freistoß wird er erst von Ginter gezogen. Davon alarmiert schaut der Schiedsrichter hin und sieht, wie Ginter in der Folge nach hinten zu Boden gerissen wird.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
66′
16:57
Werder spielt einen Konter gut aus. Gruev geht mit dem Ball auf den Strafraum zu und legt dann nach rechts auf Weiser, der direkt in die Mitte flankt. Füllkrug verpasst zentral vor dem Tor nur knapp.
SC Freiburg FC Augsburg
67′
16:57
Im Mittelfeld sind die Räume ziemlich eng, sodass sich beide Teams oft zu Chip-Bällen über den Raum entscheiden. Das Problem: Die Angreifer sind oft eng gedeckt und haben dadurch Probleme beim Festmachen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
64′
16:57
Barkok ist gleich mittendrin und setzt Ajorque zentral am Sechzehner ein. Der Neuzugang will gleich weiterleiten auf Onisiwo, der damit jedoch nicht gerechnet hat. So gibt es Abstoß für Bochum.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
67′
16:56
Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:2 durch Paul Seguin
Nahe des linken Strafraumecks erhalten die Herthaner einen Freitoß, den Plattenhardt scharf in die Box bringt. Khedira erobert dort allerdings mit einem grenzwertigen Zweikampf gegen Kempf das Leder und leitet einen Konter ein, der dann ins 2:0 der Köpenicker mündet. Becker könnte bereits abschließen, legt aber uneigennützig für den völlig freien Seguin quer, der den Ball nur noch über die Linie drücken muss. Ein Bilderbuchkonter.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
65′
16:56
Bremen kommt nur noch selten aus der eigenen Hälfte. Bisher führt das noch nicht zu Wolfsburger Torchance, aber diese werden früher oder später kommen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
61′
16:56
Svensson nutzt das Ergebnis und rotiert etwas. Für Lee und Barreiro kommen Barkok und Stach in die Partie.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
65′
16:56
Dabbur vergibt aus guter Lage! Der durch Tohumcus langen Ball auf rechts hinter die gegnerische Abwehrkette geschickte Bebou flankt auf Höhe der Fünferkante vor den langen Pfosten. Dabbur will aus vier Metern mit dem rechten Innenrist vollenden, doch Itakura steht im Weg und blockt für den geschlagenen Torhüter Omlin.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
65′
16:55
Nach Pekarík-Fehlpass rollt ein Konter der Eisernen, aber letztlich passt Behrens dann zu fahrig in den Rücken vom mitgelaufenen Roussillon.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
63′
16:54
André Breitenreiter schickt mit Dabbur einen dritten Joker ins Rennen. Der unglücklich agierende Kadeřábek verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
61′
16:54
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aymane Barkok
SC Freiburg FC Augsburg
64′
16:54
Engels bringt von rechts eine weitere gute Ecke scharf auf den kurzen Pfosten. Aus sechs Metern rutscht die Kugel dem Mitspieler aber zu weit nach links über die Stirn.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
64′
16:54
Fehlendes Engagement kann man der Alten Dame beileibe nicht attestieren. Jedoch fehlt im Spiel nach vorne einerseits die zündende Idee, während andererseits die Gäste aus Köpenick extrem souverän verteidigen. Die Hertha wirkt weit davon entfernt, auf die Anzeigetafel zu kommen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
61′
16:54
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
61′
16:54
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anton Stach
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
61′
16:53
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
SC Freiburg FC Augsburg
62′
16:53
Einwechslung bei FC Augsburg: Kelvin Yeboah
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
60′
16:53
Die Gastgeber gehen gleich wieder nach vorne, haben wohl noch nicht genug. Die Bochumer müssen nun aufpassen, dass sie nicht komplett unter die Räder geraten.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
62′
16:52
Einwechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
62′
16:52
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
SC Freiburg FC Augsburg
62′
16:52
Auswechslung bei FC Augsburg: Dion Beljo
Werder Bremen VfL Wolfsburg
62′
16:52
Auswechslung bei Werder Bremen: Niklas Schmidt
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
62′
16:52
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Pavel Kadeřábek
SC Freiburg FC Augsburg
60′
16:52
Doan bekommt den Ball geschenkt, aber dann vertendelt er im Strafraum. Eigentlich eine gute Chance, doch der Linksschuss aus halbrechten zwölf Metern wird geblockt.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
61′
16:52
Youngster Tohumcu kommt nach einem weiten Einwurf von der nahen Seite im halbrechte Offensivraum an den Ball. Der 18-Jährige produziert mit dem rechten Spann einen wuchtigen Schuss, der abgefälscht aus 18 Metern aber keine echte Prüfung für Omlin ist.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
58′
16:52
Auch dieses Tor wurde kurz auf Abseits überprüft, bei Onisiwo war es in der Tat ganz knapp. Allerdings hält der Treffer Überprüfung stand.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
61′
16:52
Das Spiel ist jetzt wesentlich ereignisärmer als noch im ersten Durchgang. Bremen steht defensiv bisher solide. Wolfsburg ist deutlich besser im Spiel, strahlt aber noch keine Gefahr aus.
SC Freiburg FC Augsburg
59′
16:51
Sildillia an den Pfosten! Links läuft die Kugel bis an die Grundlinie. Doan gibt scharf auf den Kasten, doch Gikiewicz bekommt den Fuß dran. Von seinem Fuß rollt der Ball gefährlich aber auf den aufgerückten Sildilla zu, der aus halbrechten neun Metern ins rechte Eck zielt. Direkt neben dem Pfosten wehrt Pedersen mit der Hüfte nach außen direkt neben sich an den Innenpfosten ab.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
61′
16:51
Sandro Schwarz reagiert jetzt erstmals und bringt mit Jessic Ngankam eine frische Offensivkraft für die letzte halbe Stunde.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
61′
16:51
Einwechslung bei Hertha BSC: Jessic Ngankam
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
61′
16:51
Auswechslung bei Hertha BSC: Wilfried Kanga
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
60′
16:50
Angeliño flankt einen Freistoß von der rechten Außenbahn per linkem Innenrist mit viel Effet an das lange Fünfereck. Gästekeeper Omlin ist rechtzeitig vorgerückt. Er fängt den Ball zunächst aus der Luft, lässt ihn dann aber noch einmal fallen - ohne Folgen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
57′
16:49
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 4:0 durch Karim Onisiwo
Es wird ganz bitter für Bochum. Barreiro gewinnt einen Zweikampf im Mittelfeld gegen Kunde und marschiert Richtung Strafraum. Dort angekommen steckt er super rechts in den Sechzehner zu Onisiwo durch, der aus neun Metern eiskalt links unten einschießt. Riemann hat keine Chance.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
57′
16:49
Losilla bindet auf der rechten Seite Zoller ein, der umgehend in die Mitte flankt. Den Ball kann Dahmen aber locker aus der Luft pflücken.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
59′
16:48
Die Blau-Weißen können sich aus der Umklammerung ein wenig lösen, laufen nun allerdings zunehmend in Konter. Behrens kann die Kugel nach einem schnellen Pass in die Tiefe jedoch nicht behaupten, weil Boëtius effektiv nach hinten arbeitet und ihm den Ball abnimmt.
SC Freiburg FC Augsburg
58′
16:48
Rechts an der Grundlinie gibt Maier direkt neben dem Strafraum hoch auf den zweiten Pfosten. Die gehobene Flanke landet auf dem Kopf von Beljo, der im Rückwärtslaufen aus acht Metern aber wenig Druck hinterbekommt und zudem leicht rechts daneben zielt.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
58′
16:48
Paulo Otávio probiert es aus der Distanz. Der Ball rutscht ihm aber komplett ab und fliegt weit daneben.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
56′
16:48
Im Anschluss an einen Freistoß aus dem linken Halbfeld versucht es Asano einfach mal aus 30 Metern zentraler Position. Die Kugel fliegt auf den Parkplatz.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
57′
16:48
Mönchengladbach tut nach einer guten Stunde nicht mehr als nötig, spielt im Zweifel eher den sicheren Pass. Solange die TSG offensiv wenig zustande bringt, ist diese Herangehensweise verständlich, doch es besteht die Gefahr, den Gegner unnötigerweise erstarken zu lassen.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
57′
16:48
Wolfsburg ist jetzt die bessere Mannschaft. Die Umstellungen zur Halbzeit haben gefruchtet. Der SVW steht unter Druck.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
55′
16:47
So richtig will die Offensive der Gäste auch durch die Wechsel nicht anspringen. Die Partie spielt sich aktuell größtenteils im Mittelfeld ab.
SC Freiburg FC Augsburg
57′
16:47
Der Ball ist in diesem Durchgang deutlich mehr bei den Gästen. Freiburg versucht es nach Ballgewinn oft steil nach vorne.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
54′
16:46
Im Luftzweikampf zwischen Kohr und Losilla geht der Mainzer zu Boden. Nach kurzenm Durchschnaufen kann es aber weitergehen für den Sechser.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
55′
16:46
Wimmer setzt sich an der Mittellinie gegen Jung durch. Er geht auf die Abwehr zu und spielt einen Steckpass. Aber Stark beweist perfektes Stellungsspiel und fängt den Ball ab.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
56′
16:46
Richter sieht nach Balleroberung im Zentrum, dass Rønnow nicht perfekt steht, und zieht aus rund 50 Metern einfach mal ab. Der Rechtsschuss geht jedoch meilenweit rechts am Kasten der Gäste vorbei. Abstoß Union.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
55′
16:45
Die Eisernen verhalten sich in den ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs sehr clever. Anstatt weiterhin um den eigenen Sechzehner herum Beton anzurühren, spielen die Köpenicker jetzt deutlich engagierter nach vorne. Damit halten sie ihren Stadtrivalen sehr effektiv vom eigenen Spielfelddrittel fern. Von der Alten Dame kommt bislang sehr wenig im zweiten Durchgang.
SC Freiburg FC Augsburg
54′
16:45
Kurz halten die Freiburger den Atem an. Gumny stellt nach einem Pass zu ihm den Körper vor Gumny, der die Beine weit rausstellt. Beim Umkurven trifft ihn Lienhardt, doch der Referee entscheidet auf Stürmerfoul. Das ist zwar etwas hart, ein Elfmeter ist das aber auch nicht.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
54′
16:44
Arnold schießt einen Freistoß aus 25 Metern rechter Position direkt aufs Tor. Der Ball landet in den Armen von Pavlenka.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
52′
16:44
Diese Ecke von rechts bringt Caci auf das linke Fünfmeterraumeck, wo Hanche-Olsen hochsteigt. Er kann den Kopfball aber nicht wirklich drücken, weshalb die Kugel klar drüber fliegt.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
54′
16:44
Die Hausherren zeigen nach dem Seitenwechsel eine andere Körpersprache, sind nun um Spielkontrolle bemüht. Noch bekommen sie aber keine Wucht in ihre Vorstoßversuche; die erste Chance in Durchgang zwei lässt noch auf sich warten.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
51′
16:43
Mašović wird an der eigenen Grundlinie von gleich zwei Mainzern angelaufen. So erarbeiten Lee und Widmer eine Ecke.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
51′
16:43
Schmidt spielt einen starken Seitenwechsel auf den linken Flügel in den Lauf von Ducksch. Der Stürmer möchte seinen Sturmpartner ins Szene setzen. Sein Pass bleibt aber im ersten Verteidiger hängen. Der Ball landet wieder bei Ducksch, der direkt volley abzieht. Sein Schuss fliegt in die Wolken.
SC Freiburg FC Augsburg
52′
16:42
Das Spiel gestaltet sich in den ersten Minuten erstmal so, dass die Gäste sich nach und nach weiter Richtung Angriff vortasten. Noch fehlt dabei der Schwung, doch die Absicht ist klar zu erkennen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
49′
16:42
Die nächste Chance gibt es aber auf der anderen Seite. Onisiwo wird mit einem langen Ball rechts in den Strafraum geschickt, sein Abschluss in Bedrängnis aus zwölf Metern ist dann kein richtiges Problem für Riemann, der im kurzen Eck im Nachfassen parieren kann.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
51′
16:41
Glücklicherweise kann der deutsche WM-Fahrer schnell wieder mitmischen.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
52′
16:41
Ein hoher Pass in die Tiefe kommt bei Kevin Behrens an, der gegen Marc Oliver Kempf jedoch nur eine Ecke herausholt. Der ruhende Ball von Christopher Trimmel findet im Sechzehner der Alten Dame dann keinen Abnehmer. Marc Oliver Kempf klärt entschlossen per Kopf.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
50′
16:41
Die Mannschaften tasten sich zu Beginn der zweiten Halbzeit erstmal ein wenig ab. Aber Wolfsburg wirkt zumindest stabiler und hat auch mehr den Ball.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
50′
16:40
Hofmann ist nach einem Luftduell mit N'Soki unglücklich auf dem Nacken gelandet und benötigt medizinsiche Hilfe auf dem Spielfeld. Möglicherweise muss Daniel Farke nun doch recht früh eine Änderung vornehmen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
47′
16:40
Mit den Wechseln geht auch eine Umstellung auf eine Dreierkette bei den Gästen einher. Diese bilden nun Schlotterbeck, Ordets und der eingewechselte Mašović.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46′
16:40
Weiter geht es. Letsch nimmt bei seinem Team vier Veränderungen vor, krempelt die Mannschaft also komplett um. Stafylidis, Asano, Antwi-Adjei und Mašović kommen für Janko, Holtmann, Stöger und Danilo Soares.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46′
16:39
Einwechslung bei VfL Bochum: Kostas Stafylidis
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46′
16:39
Auswechslung bei VfL Bochum: Danilo Soares
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46′
16:39
Einwechslung bei VfL Bochum: Takuma Asano
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
49′
16:39
Während BMG-Trainer Daniel Farke in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Hoffenheims Coach André Breitenreiter mit Bebou und dem 18-jährigen Tohumcu zwei frische Kräfte ins Rennen. Dolberg und Rudy sind in der Kabine geblieben.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
49′
16:39
Gelbe Karte für Rani Khedira (1. FC Union Berlin)
Khedira verschätzt sich im Tackling gegen Boëtius und tritt seinem Gegenspieler voll auf den Fuß. Das bringt ihm die erste Gelbe Karte der Partie ein.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46′
16:38
Auswechslung bei VfL Bochum: Kevin Stöger
SC Freiburg FC Augsburg
48′
16:38
Auch in diesem Durchgang gibt es eine frühe Ecke für den FCA. Die Ecke von rechts köpft Gumny aus spitzem Winkel als vorderster Spieler in der Box weit über die Latte.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46′
16:38
Einwechslung bei VfL Bochum: Christopher Antwi-Adjei
Werder Bremen VfL Wolfsburg
47′
16:38
Niko Kovač reagiert auf die schwache erste Halbzeit. Er bringt mit Guilavogui und Marmoush zwei neue Spieler, die die Wende bringen sollen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46′
16:38
Auswechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46′
16:38
Einwechslung bei VfL Bochum: Erhan Mašović
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46′
16:38
Auswechslung bei VfL Bochum: Saidy Janko
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
46′
16:37
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen VfL Wolfsburg
46′
16:37
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
46′
16:37
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der PreZero-Arena! Infolge der Niederlagen gegen Leverkusen und in Augsburg präsentieren sich die Fohlen bei den ebenfalls formschwachen Kraichgauern als einigermaßen gefestigt, doch ihre recht deutlich erscheinende Führung basiert zuvörderst auf sehr hoher Effizienz. Kann sich die TSG noch steigern? Ihre Anhänger erinnern sich an das Heimspiel gegen Mönchengladbach im April 2021, als nach einem 0:2 zur Pause noch ein 3:2-Sieg gelang.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
46′
16:36
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
46′
16:36
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Umut Tohumcu
Werder Bremen VfL Wolfsburg
46′
16:36
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Omar Marmoush
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
46′
16:36
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
Werder Bremen VfL Wolfsburg
46′
16:36
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jakub Kamiński
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
46′
16:36
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
Werder Bremen VfL Wolfsburg
46′
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
46′
16:36
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kasper Dolberg
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
46′
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
46′
16:35
Die Mannschaften kehren aufs Feld zurück und bei Union Berlin bleibt der im ersten Durchgang bereits angeschlagene Schäfer in der Kabine. Seguin übernimmt. Die Hertha macht derweil unverändert weiter. Der Ball rollt wieder.
SC Freiburg FC Augsburg
46′
16:35
Beide Teams kommen ohne Wechsel aus den Kabinen.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
46′
16:35
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Paul Seguin
SC Freiburg FC Augsburg
46′
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
46′
16:35
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: András Schäfer
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
46′
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen VfL Wolfsburg
45′+4
16:24
Halbzeitfazit
Werder Bremen geht mit einer hochverdienten 1:0-Führung gegen den VfL Wolfsburg in die Pause. Die Gäste aus der Autostadt hatten nach nicht mal einer Minute eine richtig gute Chance, aber davon ließ sich der formschwache SVW nicht beeindrucken. Die Mannschaft von Ole Werner zeigte von Beginn an eine sehr engagierte Leistung und erspielte sich viele gute Torchancen. Die Führung fiel zwar durch einen etwas glücklichen Elfmeter, aber der xG-Wert von 1,71 zeigt, dass Bremen auch unabhängig davon einige Gelegenheiten hatte. Der entscheidende Unterschied war die Bissigkeit des SVW. Wolfsburg konnte kämpferisch nicht mithalten. Die Führung hätte zur Pause durchaus hoher ausfallen können.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
45′+3
16:23
Halbzeitfazit:
Dann ist Pause, Mainz führt mit 3:0 gegen Bochum. Die Führung ist auch in dieser Höhe in Ordnung, die Rheinhessen spielen sehr konzentriert und direkt nach vorne und sind zudem auch sehr kaltschnäuzig im Abschluss. Bochum hat große Probleme, zum einen kommen sie nicht wirklich gefährlich nach vorne, zum anderen leisten sie sich hinten teils haarsträubende Fehler. Wenn es hier heute keine richtungsweisende Niederlage geben soll, muss sich Letsch in der Kabine etwas ausdenken. Gleich geht es weiter.
SC Freiburg FC Augsburg
45′+3
16:22
Halbzeitfazit:
Mit 2:1 geht es in die Kabinen. Nach dem effizienten Führungstreffer der Freiburger scheinen sie das Spiel gekonnt zu stabilisieren. Dann kommt aber Keitel im eigenen Strafraum zu spät und der Ausgleich fällt aus dem Nichts. Während das Stadion noch im Pfeifkonzert gegenüber Torschütze Berisha steckt, der die Heim-Fans provozierte, erzielt Höler wenige Ballkontakte später gleich wieder die Führung. So muss der FCA also wieder ein Mittel gegen den Rückstand finden, in der Schlussphase der Halbzeit war auf beiden Seiten aber auch viel Betreib. Es bleibt also spannend.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
45′+3
16:21
Ende 1. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
45′+3
16:21
Was ist das denn? Schlotterbeck verliert fast als letzter Mann den Ball gegen Onisiwo, der rechts so auf und davon ist. Rechts im Strafraum an der Grundlinie angekommen will er zurücklegen zu Lee, findet aber nur Losilla, der die Kugel rausschlägt. Da wäre deutlich mehr drin gewesen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
45′+5
16:20
Halbzeitfazit:
Borussia Mönchengladbach liegt zur Pause des Bundesligagastspiels bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 2:0 vorne. Die Gäste verzeichneten in der Anfangsphase Ballbesitzvorteile und nutzten in der 12. Minute einen schnellen Gegenstoß, um durch Hofmann die Führung an sich zu reißen. Direkt nach dem folgenden Anstoß schrammte das Heimteam durch Baumgartner nur hauchdünn am Ausgleich vorbei (13.). Die Fohlenelf gab durch hohe Passsicherheit auch in der Folge den Ton an, verpasste mangels Zielstrebigkeit im letzten Felddrittel zunächst aber weitere klare Abschlüsse. Während die Kraichgauer auch in der jüngsten Viertelstunde nur sehr wenig beizutragen hatten, verdoppelte die Farke-Truppe ihren Vorteil in Minute 37: Erneut nach Vorarbeit Stindls vollendete Hofmann humorlos zum Doppelpack. Kadeřábek verpasste wenig später mit der zweiten Heimchance den Anschluss (44.). Bis gleich!
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
45′+3
16:20
Halbzeitfazit:
Mit 1:0 führt Union Berlin auswärts bei Hertha BSC zur Pause und die Führung ist unterm Strich leicht schmeichelhaft. Die Alte Dame kam mit deutlich mehr Wucht in die Partie, war über weite Strecken das aktivere Team und war deutlich engagierter, während die Gäste aus Köpenick sich über weite Strecken nur aufs Verteidigen konzentrierten. Weil die Herthaner jedoch wenig Ideen hatten, um hinter die Kette der Eisernen zu kommen, machte sich kurz vor der Pause die Geduld der Rot-Weißen bezahlt. Doekhi verwertete einen Trimmel-Freistoß per Kopf zur Führung (44.). Jetzt dürfte es sich für die Eisernen fast wie von selbst spielen, denn etwas zu statische Gastgeber müssen jetzt zwangsläufig mit mehr Zug zum Tor nach vorne spielen, was den Köpenickern mehr Räume für Umschaltmomente öffnen dürfte.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
45′+5
16:20
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen VfL Wolfsburg
45′+4
16:19
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen VfL Wolfsburg
45′+3
16:18
Die Ecke führt zu einem Einwurf auf der anderen Seite.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
45′
16:18
Drei Minuten werden im ersten Durchgang nachgespielt. Gelingt Bochum noch der so wichtige Anschlusstreffer? Aktuell sieht es nicht danach aus.
SC Freiburg FC Augsburg
45′+3
16:18
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen VfL Wolfsburg
45′+2
16:18
Wimmer bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in die Mitte. Werder wirkt etwas ängstlich und klärt den Ball sicherheitshalber zur Ecke.
SC Freiburg FC Augsburg
45′+2
16:18
Doan holt sich den Szenen-Applaus ab, indem er bis an die Mittellinie zurücksprintet und dann die Kugel gewinnt.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
45′
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
45′+3
16:17
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
45′+2
16:17
Richter hat auf dem linken Flügel Platz und bringt die Flanke auf den Kopf von Lukébakio, der jedoch bei schwierigem Winkel keine Präzision in die Kopfballweiterleitung bringt. Rønnow kann das Leder sicher aufnehmen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
45′+2
16:17
Nach einem Zusammenprall mit Kabak muss BMG-Kapitän Stindl auf dem Rasen am Hinterkopf behandelt werden. Für den Ex-Hannoveraner scheint es aber bald weitergehen zu können.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
45′
16:17
Mainz gewinnt den Ball häufig in den kritischen Räumen, wenn Bochum weit aufgerückt ist. So spielt Kunde jetzt einen Fehlpass, wodurch Kohr Lee sofort auf die Reise schicken kann. Der Ball ist jedoch zu lange und Schlotterbeck kann eingreifen.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
45′
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SC Freiburg FC Augsburg
45′
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SC Freiburg FC Augsburg
44′
16:16
Maier kann halbrechts etwas zu ungestört laufen und gibt noch weiter in die Mitte zum aufgerückten Gouweleeuw. Durch die Beine des Verteidigers zielt er flach ins kurze, rechte Eck, doch Flekken ist am zu lockeren Schuss.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
45′+1
16:16
Zwei Minuten beträgt der Nachschlag im ersten Durchgang.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
45′
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
45′
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins in Sinsheim soll um 180 Sekunden verlängert werden.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
43′
16:15
Die Gäste versuchen es zwar immer wieder, über lange Einwürfe in den Strafraum zu gelangen, das klappt allerdings noch gar nicht. So bleibt nun auch die Schleuder von Kunde direkt beim ersten Gegenspieler, Lee, hängen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
44′
16:15
Kadeřábek mit der guten Chance zum Anschlusstor! Infolge einer hohen Verlagerung an das unbewachte rechte Strafraumeck kann der Tscheche mit dem zweiten Kontakt aus vollem Lauf und 13 Metern abziehenb. Der Ball rauscht recht weit am rechten Winkel vorbei.
SC Freiburg FC Augsburg
43′
16:15
Man kann Berishas Provokation nach dem Ausgleich wirklich verurteilen, doch seitdem ist richtig Zug im Spiel. Die Spieler und das Publikum strotzen vor Energie.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
43′
16:14
Ducksch probiert es von der Strafraumgrenze mit links. Der Ball geht zwei Meter rechts daneben. Da hätte er lieber auf Füllkrug abspielen sollen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
43′
16:14
Nach eigenem Ballgewinn auf der rechten Abwehrseite treibt Itakura den Ball über 40 Meter nach vorne und will Thuram mit einem hohen Anspiel bedienen. Brooks ist nahe dran am Franzosen und fängt den Ball per Kopf ab.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
44′
16:14
Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Danilho Doekhi
Mit einer Standardsituation gehen die Gäste jetzt mit 1:0 in Führung. Christopher Trimmel spielt aus dem linken Mittelfeld heraus einen perfekten Freistoß in den gegnerischen Strafraum, wo Danilho Doekhi sich im rechten Moment löst, am höchsten springt und die Kugel per Kopf aus elf Metern unhaltbar für Oliver Christensen in die Maschen wuchtet.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
42′
16:13
Bremen kauft Wolfsburg bisher den Schneid ab. Die Hausherren sind einfach galliger. In jedem 50:50-Zweikampf behalten sie Oberhand.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
43′
16:13
Die Köpenicker werden vor dem Pausenpfiff zunehmend aktiver, kommen aber nicht zum Abschluss. Auch die Alte Dame steht defensiv weitestgehend tadellos.
SC Freiburg FC Augsburg
41′
16:13
Auch Augsburg mit der guten Chance! Der Tempoangriff läuft über rechts und die Flanke kommt ideal auf den Elfmeterpunkt gechippt. Berisha steht völlig frei, doch aus der Luft köpft er unbedrängt doch einen Meter am rechten Pfosten vorbei. Als Stürmer muss der auf den Kasten.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
40′
16:12
Es gibt die erste gute Chance für Bochum! Kunde wird zentral am Strafraum bedient und zieht dann aus dem Stand ansatzlos ab. Der Versuch geht nur ganz knapp zentral über die Latte, Dahmen streckt sich vergeblich. Das wäre natürlich etwas gewesen für den Ex-Mainzer, ein Treffer gegen die ehemaligen Kollegen.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
41′
16:12
Friedl hat die nächste gute Chance für Werder. Ducksch bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte. Friedl kommt eingelaufen und nimmt den Ball direkt. Sein Abschluss geht direkt auf Casteels, aber dann geht ohnehin die Fahne hoch.
SC Freiburg FC Augsburg
39′
16:11
Gikiewicz reaktionsschnell! Von der linken Eckfahne gibt Günter flach in die Mitte. Aus zehn Meter legt sich Gregoritsch in den auftitschenden Ball und zieht mit links direkt halbhoch ab. Im kurzen, linken Eck bekommt der Augsburger Keeper aber blitzschnell sein Knie an den Schuss und wehrt zur Ecke ab. Eine gute Chance und noch bessere Parade.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
40′
16:11
Seit über neun Monaten haben die Schwarz-Weiß-Grünen nicht mehr in der Fremde gewinnen können. Heute scheinen sie diese Negativserie endlich beenden zu können.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
39′
16:11
Inzwischen hat sich die Partie etwas beruhigt, Mainz ist verständlicherweise mehr als zufrieden mit dem Spielverlauf. Bochum agiert zwar nach vorne, die drei Gegentore sind ihnen aber anzumerken.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
40′
16:10
Trimmel bringt einen Freistoß vom rechten Flügel aus in die Box, wo sich Christensen im Luftduell mit Doekhi verschätzt. In letzter Sekunde kann Tousart zur Ecke klären, die dann nichts weiter einbringt, weil Khedira ein Offensivfoul begeht.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
39′
16:10
Gelbe Karte für Niklas Stark (Werder Bremen)
Stark bekommt die Gelbe Karte, weil er nach einem Freistoßpfiff für Wolfsburg den Ball nicht rausrückt.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
38′
16:09
Casteels verhindert das 2:0. Groß bringt im Konter den Ball von der rechten Seite hoch in die Mitte. Weiser steht etwas ungünstig zum Ball, deshalb verlängert er die Hereingabe mit der Hacke auf den zweiten Pfosten. Dort kommt Füllkrug frei zum Kopfball. Er setzt den Abschluss aufs lange Eck. Casteels pariert sehenswert.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
37′
16:09
Dieses Mal ist es Kunde, der einen Flanke von der rechten Seite in den Strafraum bringt. Der Flugball ist aber einer für Dahmen, der diesen locker runterpflückt.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
37′
16:08
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:2 durch Jonas Hofmann
Erneut durch Hofmann legen die Fohlen das zweite Tor nach! Der durch Stindls Flugball diesmal zentral hinter die gegnerische Abwehrkette geschickte Ex-Dortmunder bleibt im Sechzehner zunächst an Brooks hängen, donnert dann den Abpraller aus mittigen 14 Metern aber trocken in die flache rechte Ecke. Nachdem zunächst auf Abseits entschieden worden ist, wird der Treffer auf Hinweis des VAR gegeben.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
37′
16:08
Roussillon verliert im gegnerischen Drittel die Kugel und muss einen Konter der Hertha dann verhindern, indem er den startenden Lukébakio von hinten zu Boden reißt. Das ist eigentlich ein taktisches Foul und eine klare Gelbe Karte. Schiedsrichter Dr. Felix Brych belässt es jedoch bei einer Ermahnung. Glück für Roussillon.
SC Freiburg FC Augsburg
37′
16:08
Gelbe Karte für Philipp Lienhart (SC Freiburg)
SC Freiburg FC Augsburg
36′
16:08
Gelbe Karte für Mërgim Berisha (FC Augsburg)
Berisha muss aufpassen. Er ist immer noch völlig drüber und stößt Ginter über eine Sekunde nach seinem Pass noch von hinten um. Eine völlig überflüssige Aktion.
SC Freiburg FC Augsburg
35′
16:07
Augsburg versucht wieder zu reagieren.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
36′
16:07
Die Ecke von der rechten Seite landet auf dem Kopf von Pieper. Dessen Abschluss geht knapp über die Latte.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
35′
16:07
Erneut läuft Bochum an, sie haben trotz des ernüchternden Ergebnisses noch nicht aufgegeben. Danilo Soares bringt einen weiten Einwurf von links in den Sechzehner, doch Widmer ist zur Stelle und köpft die Kugel weg.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
35′
16:07
Nächste gute Chance für den SVW. Füllkrug macht eine Flanke aus dem rechten Halbfeld fest. Dann bringt er sich gegen Bornauw in Position und kommt zum Abschluss. Der Verteidiger bringt aber noch einen Fuß dazwischen. Es gibt Ecke.
SC Freiburg FC Augsburg
32′
16:06
Und noch aus einem anderen Grund ist der Treffer kurios: Das gesamte Stadion war nach dem Ausgleich noch am pfeifen, denn Berisha war nach dem verwandelten Elfer mit provokanter Geste an der Heim-Kurve entlang gelaufen. Christian Streich war außer sich, weil das keine Konsequenz für den Provokateur hatte, doch der kollektive Frust wandelte sich entsprechend schnell in ein Lächeln.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
36′
16:06
Richter kann beinahe einen hohen Ball in die Tiefe festmachen, aber kaum kommt die Kugel an, sind gleich drei Spieler von Union zur Stelle, um den 25-Jährigen am Abschluss zu hindern. Die Köpenicker sind weiterhin voll im Verteidigungsmodus.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
34′
16:06
Svanberg trifft die Latte! In einer beinahe aussichtslosen Position links im Strafraum löffelt Svanberg de Ball mit dem rechten Fuß in Richtung Tor. Pavlenka kann nur hinterherschauen. Die Kugel fliegt im hohen Bogen auf die Latte.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
36′
16:05
Brooks treibt den Ball durch die Mitte nach vorne und sucht Kadeřábek mit einem präzisen Flugball. Der Tscheche befindet sich bereits hinter Bensebaini, als der Algerier den Ball grätschend noch ins Seitenaus befördern kann.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
32′
16:05
Was war das für eine brutale erste halbe Stunde für die Gäste. Bochum ist eigentlich nicht schlecht im Spiel, kombiniert durchaus flüssig nach vorne. Doch Mainz ist brandgefährlich und zudem eiskalt im Ausnutzen von Fehlern.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
33′
16:05
Bremen mal wieder mit einem Abschluss. Schmidt spielt einen starken Pass auf den linken Flügel in den Lauf von Stage. Der Däne bringt den Ball flach in die Mitte. Ducksch und Füllkrug verpassen, aber im Rückraum kommt Weiser angelaufen. Er nimmt die Hereingabe direkt mit links. Sein Schuss fliegt über das Tor.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
33′
16:03
Behrens verliert die Kugel im Aufbauspiel und Serdar schickt Lukébakio, der sich gemeinsam mit Kanga zum Sechzehner kombiniert und dort per Hacke für Richter ablegt. Mit der rechten Pike setzt der die Kugel aber gut zwei Meter über die Querlatte hinweg. Abstoß Union Berlin.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
30′
16:03
Das muss das 4:0 sein! Caci spielt einen wunderbaren flachen Ball links aus dem Halbfeld rechts in den Lauf von Onisiwo. Der taucht 15 Meter vor dem Tor in halbrechter Position alleine vor Riemann auf, scheitert mit seinem flachen Schuss aber an einer tollen Fußabwehr des Bochumer Keepers.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
31′
16:03
Wolfsburg erzielt den Ausgleich, aber es ist Abseits. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite ist Wimmer am langen Pfosten völlig frei. Er legt den Ball per Kopf in die Mitte, wo Wind ebenfalls per Kopf aufs freie Tor vollendet. Danach geht aber die Fahne hoch. Wimmer stand im Abseits.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
33′
16:02
"Wir wollen euch kämpfen", skandieren die blau-weißen Anhänger und zeigen sich verständlicherweise ungeduldig. Abgesehen von der schnellen Ausgleichschance durch Baumgartner hat Hoffenheim in offensiver Hinsicht immer noch viel Luft nach oben.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
30′
16:02
Wirrwarr im Werder-Strafraum. Bei einem Freistoß aus dem linken Halbfeld kommt Pavlenka unorthodox aus seinem Tor gesprungen, ohne dabei den Ball zu Spielen. Danach kommt es zu einem Durcheinander, dass der VfL aber nicht nutzen kann. Am Ende klärt der SVW.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
31′
16:01
Jetzt tappt auch noch Dodi Lukébakio bei einem hohen Ball aus dem eigenen Drittel heraus in die Abseitsfalle. Offensiv ist das einfach viel zu statisch, was beide Hauptstadtklubs bislang vortragen.
SC Freiburg FC Augsburg
30′
16:01
Tooor für SC Freiburg, 2:1 durch Lucas Höler
Da kann der Torschütze nur lachen, die direkte Antwort! Der Anstoß wird nach hinten gegeben und von rechts dann nach vorne geschlagen. Kurz vor dem Strafraum verlängert Gregoritsch nach rechts in die Box, wo Doan frei vorm Keeper auftaucht. Gestört vom Gegenspieler legt er mit links aber semi-freiwillig auf den zweiten Pfosten, wo Höler dann in den Querschläger reinläuft und nur noch aus zwei Metern über die Linie drücken muss.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
28′
16:00
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 3:0 durch Karim Onisiwo
Das ist der Wahnsinn, was hier passiert. Danilo Soares spielt auf der linken Bochumer Defensivseite einen verheerenden Fehlpass und bringt so Onisiwo ins Spiel. Der Stürmer zieht rechts in den Strafraum und lupft dann aus spitzem Winkel vom Fünfmeterraum aus über Riemann. Das Spielgerät hoppelt links ins Netz.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
27′
16:00
Stöger schickt Holtmann links in den Strafraum, dieser fällt dann leicht im Zweikampf mit Widmer. Dafür gibt Ittrich keinen Strafstoß, vollkommen in Ordnung ist diese Entscheidung.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
29′
16:00
Niko Kovač holt sich seinen Kapitän, Maximilian Arnold, zum persönlichen Gespräch. Die bisherige Leistung kann dem Coach nicht gefallen, deshalb möchte er jetzt etwas ändern.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
29′
16:00
Union Berlin bestreitet dieses Derby mit maximaler Geduld. Die Köpenicker konzentrieren sich darauf, hinten sicher zu stehen, und lauern darauf, dass sich eine Chance für eine Umschaltsituation ergibt. Jedoch laufen die Herthaner keineswegs ins offene Messer, sondern agieren ihrerseits aus einer defensiven Grundordnung heraus. Folgerichtig ergeben sich beidseitig keine Überzahlsituationen.
SC Freiburg FC Augsburg
29′
15:59
Tooor für FC Augsburg, 1:1 durch Mërgim Berisha
Berisha behält die Nerven und schiebt locker in die Mitte ein. Flekken ist auf seine Bewegung hereingefallen und war in die linke Ecke unterwegs.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
30′
15:59
Rudy aus der Drehung! Infolge einer verunglückten Klräungsaktion Stindls packt der ehemalige Nationalspieler aus zentralen 21 Metern einen wuchtigen Seitfallzieher mit dem rechten Spann aus. Der ist allerdings unkompliziert und leichte Beute für Omlin.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
26′
15:59
Bochum läuft inzwischen hoch an, will Mainz keinen Raum mehr lassen. Aktuell können sich die 05er über Dahmen und Fernandes gut befreien.
SC Freiburg FC Augsburg
27′
15:58
Und aus dem Nichts gibt es dann den Elfmeter für die Gäste! Im eigenen Strafraum will Kübler einen Querpass Augsburgs abfangen und trifft den Gegner, der schneller dran ist.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
28′
15:58
Die Breitenreiter-Auswahl hat kurz vor der Halbstundenmarke Mühe, überhaupt an den Ball zu kommen. Mönchengladbach lässt die Kugel und den Gegner fast durchgängig laufen, ohne echte Ambitionen hinsichtlich des zweiten Treffers zu zeigen.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
26′
15:57
Die Führung für Bremen ist verdient, auch wenn der Elfmeter etwas glücklich zustande kam. Bisher sind die Hausherren die bessere Mannschaft.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
24′
15:57
Die Rheinhessen spielen, trotz der Sieglos-Serie von sechs Partien, mit viel Selbstbewusstsein. Nach vorne geht es direkt und schnörkellos, hinten steht man sehr sicher bislang.
SC Freiburg FC Augsburg
24′
15:57
Um die Strafräume passiert aber trotzdem zu wenig. Augsburg findet hinten im Aufbau nur sehr langsam Lösungen.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
26′
15:56
Die Alte Dame ist grundsätzlich aktiver, macht mehr für das Spiel und spielt direkter nach vorne. In der kompakten Defensive der Eisernen finden die Gastgeber jedoch partout keine Lücke. Union verteidigt souverän alles weg, was sich dem eigenen Strafraum nähert.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
25′
15:55
In den Nachwehen einer Ecke probiert sich Koné aus halbrechter Lage mit einem Mitteldistanzschuss. Er erwischt den Ball mit dem rechten Spann nicht richtig und setzt den Ball aus 20 Metern klar neben links neben den Kasten.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
24′
15:55
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Niclas Füllkrug
Füllkrug bleibt cool vom Punkt. Der Shootingstar der Bremer läuft langsam an und bremst kurz vor dem Schuss nochmal ab. Casteels zuckt erst ganz spät, aber das reicht für Fullkrug, um den Ball flach nach rechts zu schieben, während der Torwart in die andere Ecke unterwegs ist.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
22′
15:54
Es gibt Elfmeter für Bremen! Siebert schaut sich die Szene nochmal am Bildschirm an. Stage hat den Ball vom Tor weg gegen die einen Meter entfernte Hand von Gerhardt gespielt. Der Arm war abgespreizt, aber das war nie im Leben Absicht. Es wäre total unsinnig, in dieser Szene absichtlich Hand zu spielen. Das ist eine harte Entscheidung.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
21′
15:54
Im Mittelfeld gewinnt Kohr den Zweikampf gegen Stöger und sieht sofort, dass Riemand weit vor seinem Kasten steht. Er setzt zum Lupfer aus über 50 Metern an, trifft die Kugel jedoch nicht richtig, weshalb diese flach Richtung Bochumer Tor rollt.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
23′
15:53
Plattenhardt bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld scharf in die Box, wo Kanga die Kugel jedoch per Hinterkopf aus 14 Metern ins Toraus verlängert. Offensiv bleibt das Berliner Stadtduell Schonkost.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
21′
15:53
Jetzt überschlagen sich die Ereignisse. Erst spielt Stage im Wolfsburger Strafraum eindeutig gegen die Hand von Gerhardt. Siebert lässt weiterlaufen, dann geht Wolfsburg in den Konter. Friedl unterbindet den Angriff mit einem starken Tackling.
SC Freiburg FC Augsburg
21′
15:52
Der FCA hat jetzt Probleme in der eigenen Hälfte, weil die Hintermannschaft der Breisgauer mit vorschiebt und das Spiel so klein macht. Aktuell haben sie Probleme den Ball über die Mittellinie zu bekommen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
22′
15:52
Gelbe Karte für John Anthony Brooks (1899 Hoffenheim)
Brooks handelt Thuram im Mittelkreis durch das Ziehen mit beiden Händen an der Annahme eines weiten Schlages Omlins. Als zweiter Hoffenheimer bekommt er bei seinem Bundesligacomeback eine Gelbe Karte aufgebrummt.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
19′
15:52
Stöger zieht einen Freistoß aus 30 Metern zentraler Position direkt aufs Tor. Der Versuch ist aber kein Problem für Dahmen im Tor der Gastgeber.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
20′
15:52
Stage hat den ersten guten Abschluss für Werder. Der Däne bekommt links im Strafraum einen hohen Pass in den Lauf. Er nimmt den Ball volley. Sein Schuss ist jedoch zu zentral. Casteels pariert mit den Fäusten.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
21′
15:51
Jetzt muss András Schäfer kurz behandelt werden, der dann aber recht fix wieder steht und auf den Platz zurückkehrt. Es ist dennoch die nächste kleine Unterbrechung, die den Spielfluss empfindlich stört.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
21′
15:51
Durch die Führung rücken die Schwarz-Weiß-Grünen in der Live-Tabelle übrigens auf den achten Tabellenplatz vor. Der Rückstand auf die internationalen Rängen beträgt allerdings weiterhin satte sechs Punkte.
SC Freiburg FC Augsburg
18′
15:50
Der SCF setzt nach und schafft es das Spiel erstmal in die Angriffshälfte zu verlagern.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
18′
15:49
Bremen ist nach wie vor die leicht überlegene Mannschaft, aber jedes Mal, wenn die Hausherren den Ball im Aufbauspiel laufenlassen, liegt Gefahr in der Luft. Das ist alles andere als Souverän, was Pavlenka, Stark, Friedl und Pieper da veranstalten.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
18′
15:49
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:0 durch Silvan Widmer
Mainz ist überlegen, Mainz legt nach. Onisiwo setzt sich links super durch gegen Ordets und zieht in den Strafraum. Dort gerät er ins Straucheln, die Kugel hoppelt aber an den Fünfmeterraum zu Widmer. Der Kapitän lässt sich diese Gelegenheit nicht entgehen und schiebt das Spielgerät aus sechs Metern rechts unten ins Gehäuse.
SC Freiburg FC Augsburg
15′
15:49
Durch den Stürmertausch dieser beiden Vereine hat der Treffer von Ex-Augsburger Gregoritsch natürlich auch eine besondere Note.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
18′
15:49
Das Farke-Team scheint aktiv bleiben zu wollen, kommen in den Minuten nach dem Treffer kombinationsfreudiger daher. Der TSG mangelt es in dieser Wucht an offensiver Wucht, um zu weitere klaren Abschlüssen zu kommen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
16′
15:49
Es sind aber die Gastgeber, die kontern können. Lee marschiert durchs Mittelfeld, legt dann am Sechzehner nach links zu Ajorque. Der will zehn Meter vor dem Tor nochmal querlegen auf Onisiwo, doch Danilo Soares kann dazwischen gehen. Bei so einer Situation kann man schon mal einen Abschluss zustande bringen.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
18′
15:48
Insbesondere von den formstarken Gästen ist offensiv noch rein gar nichts zu sehen. Nach Balleroberung im eigenen Drittel schickt Roussillon den startenden Becker mal über links in die Tiefe. Dessen Hereingabe in die Box landet dann aber nur bei Uremović, der sicher klärt. Überdies geht an der Seite auch noch die Fahne nach oben. Abseits.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
16′
15:48
Stage spielt den Ball vom linken Flügel ins Zentrum auf Schmidt, der 25 Meter vor dem Tor Platz hat. Der Mittelfeldspieler zieht mit rechts ab, ihm rutscht der Ball aber über den Schlappen und fliegt weit daneben.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
14′
15:46
Mainz greift erst ab der Mittellinie richtig an, will die Gäste so dazu zwingen, das Spiel zu machen. Das ist eigentlich nicht der Bochumer Stil, die lieber kontern, durch den frühen Rückstand nun aber kommen müssen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
15′
15:45
Gelbe Karte für Angeliño (1899 Hoffenheim)
Angeliño tritt Kramer auf der halblinken Abwehrseite mit der rechten Sohle auf die Wade. Mit der Gelben Karte ist der Ex-Leipziger noch gut bedient - andere Schiedsrichter hätten hier Rot gezückt.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
13′
15:45
Die TSG beinahe mit der schnellen Antwort! Momente nach dem Anstoß taucht Kramarić zentral vor der gegnerischen Abwehrkette auf und steckt zu Baumgartner in den Sechzehner durch. Der umkurvt Omlin und will aus spitzem Winkel einschieben, doch auf der Linie klärt Itakura.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
15′
15:45
Khedira steht wieder und kehrt nun auch auf den Platz zurück. Der Ball rollt wieder.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
12′
15:44
Stöger bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld an den Sechzehner, doch Barreiro kann einfach klären. Die Bochumer finden nun langsam aber sich rein in die Partie, können weiter nach vorne schieben.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
14′
15:44
Khedira muss nach einem Zweikampf mit Kempf auf dem Feld behandelt werden, was der Partie das ohnehin niedrige Tempo gerade vollständig raubt. Bislang lebt das Derby insbesondere von der herausragenden Kulisse und der Stimmung auf den Rängen.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
13′
15:44
Durcheinander im Bremer Strafraum. Die Hausherren bekommen den Ball nicht geklärt. Wimmer spielt von der Grundlinie zurück auf Wind, aber der Däne kommt nicht zum Abschluss. Ein Verteidiger kann letztlich doch klären. Das war eine brenzlige Situation.
SC Freiburg FC Augsburg
13′
15:44
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Michael Gregoritsch
Was für ein mutiger Schuss! Über einen hohen Ball geht es aus der Verteidigung gleich ins Angriffsdrittel, wo der SCF den Angriff über links aufzieht. Über Umwege wird Gregoritsch durch einen Steckpass dann links in den Strafraum geschickt. Darin ist er sehr weit links, doch etwa zehn Meter vor der Grundlinie fasst er sich mit links ein Herz. Mit dem Spann zieht er flach auf den langen Innenpfosten ab, von dem der Schuss dann ins Netz springt. Eigentlich darf der Ball von da aber nicht rein, da kann Gikiewicz besser stehen und muss nicht so nah am kurzen Pfosten kleben.
SC Freiburg FC Augsburg
10′
15:44
Durch das intenive Anlaufen um den Mittelkreis gelingt aber in der Chanceneinleitung noch zu wenig.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
12′
15:43
Der SVW kommt gut ins Spiel. Obwohl die formstarken Wölfe nach nicht einmal einer Minute eine gute Chance hatten, ist Bremen hier momentan die etwas bessere Mannschaft.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
10′
15:43
Nun zeigen sich die Gäste mal vorne. Danilo Soares flankt in Folge eines abgewehrten Freistoßes von links an den langen Pfosten. Der Ball gerät aber zu lange, so kann kein Mitspieler diesen erreichen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
12′
15:42
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Jonas Hofmann
Per Konter reißen die Fohlen die Führung an sich! Stindl verlagert Augenblicke nach einer Balleroberung aus linken Mittelfeld hoch in den freien halbrechten Offensivkorridor. Hofmann schafft es durch eine Mitnahme per Kopf an Brooks vorbei und donnert den Ball aus halbrechten 14 Metern per rechtem Spann in die flache rechte Ecke.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
11′
15:41
Allmählich scheinen die Kraichgauer in der Partie anzukommen, halten den Ball mittlerweile länger in ihren Reihen. Beiden Mannschaften ist anzumerken, dass sie nicht mit der größten Portion Selbstvertrauen antreten.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
10′
15:41
Werder zeigt eine einstudierte Freistoßvariante. Schmidt hält den Ball im linken Halbfeld in der Hand und in dem Moment, in dem er ihn ablegt, schlägt Ducksch sofort die Flanke in die Mitte. Dort kommt Pieper aus zwölf Metern zum. Der Ball fliegt rechts daneben, aber es war ohnehin Abseits.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
11′
15:41
Lukébakio leitet im Fallen stark in den Lauf von Kanga weiter, der Pekarík auf dem rechten Flügel mitnimmt. Bei dessen Flanke in die Box ist Kanga dann aber gleich von zwei Gegenspielern gedeckt. Der 24-Jährige will zum Seitfallzieher hochsteigen, zieht dann aber das gestreckte Bein zurück, als er sieht, dass er keine Chance hat, den Ball zu erreichen. Die Eisernen stehen weiterhin unter Druck, lassen defensiv aber nichts anbrennen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
7′
15:40
Dieses Mal ist Onisiwo links zu finden, etwas glücklich kann er zu Caci weitergeben. Dessen Flanke von der Grundlinie findet am langen Pfosten Barreiro, dessen Kopfball aber weit drüber geht.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
9′
15:39
Baumgartner fängt ein unpräzises Anspiel des gegnerischen Torhüters Omlin im offensiven Mittelfeld ab. Der Österreicher taucht direkt vor der letzten Linie der Fohlen auf und zieht aus 21 Metern mit rechts ab. Der Ball kullert weit links am Ziel vorbei.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
7′
15:39
Lee bringt den Freistoß herein, am Fünfmeterraum kommt sogar Bell zum Kopfball. Der geht aber weit drüber, zudem stand der Innenverteidiger im Abseits.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
8′
15:38
Jetzt hat Wolfsburg den Ball und Bremen läuft hinterher. Aus Ballbesitz kann aber noch keine der beiden Mannschaften Kapital schlagen.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
8′
15:38
Jetzt kommt die Alte Dame mal gefährlich nach vorne. Serdar tankt sich links bis zur Grundlinie vor und bedient dann Boëtius im Strafraum, der aus 14 Metern abschließen könnte, sich die Kugel aber unnötigerweise vorlegt, woraufhin die Abwehr der Eisernen klären kann. Auch der zweite Ball, den Tousart aus 18 Metern direkt nimmt, wird erfolgreich geblockt.
SC Freiburg FC Augsburg
7′
15:38
Gelbe Karte für Felix Uduokhai (FC Augsburg)
Udokhai tritt im Konter auf Doans Fuß und wird zurecht verwarnt. Das war sowohl schmerzhaft als auch taktisch.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
6′
15:38
Die Bochumer haben in diesen Anfangsminuten große Probleme, stehen nur hintendrin. Kunde foult Barreiro am eigenen linken Strafraumeck.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
8′
15:37
Die Gäste verzeichnen in der Anfangsphase klare Ballbesitzvorteile, finden aber noch kaum Wege in das letzte Felddrittel. Hoffenheim gibt sich jedenfalls vorerst damit zufrieden, vornehmlich gegen den Ball zur arbeiten.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
7′
15:37
Bislang dominiert viel Mittelfeldgeplänkel die sehr taktisch geprägten Anfangsminuten des Berliner Derbys. Beidseitig ist im Spiel nach vorne noch ein Stück weit die Handbremse drin.
SC Freiburg FC Augsburg
6′
15:37
Insgesamt ist es ein ansehnlicher Beginn, weil es auf beiden Seiten schnell nach vorne gehen soll.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
6′
15:36
Bremen lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen. Wolfsburg jagt die Hausherren.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
4′
15:36
Wie gegen den BVB geht Mainz also früh in Führung, dieses Mal soll aber auch etwas Zählbares herauskommen. Wie reagieren die Gäste auf diesen frühen Schock?
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
3′
15:36
Der VAR schaut sich das Tor ganz genau an, es gab mehrere Situationen, die abseitsverdächtig waren. Dann ist die Überprüfung aber abgeschlossen und der Treffer zählt.
SC Freiburg FC Augsburg
3′
15:35
Und auch Freiburg meldet sich früh vorne an. Aus gut 20 Metern zieht er einen von vorne zurückgeklatschten Ball auf Kniehöhe mit rechts ab. Der Strahl mit dem rechten Außenrist ist aber viel zu zentral.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
5′
15:34
Baumgartner bewirbt sich für eine frühe Gelbe Karte, indem er Itakura im gegnerischen Sechzehner während eines Luftduells mit dem linken Ellenbogen im Gesicht trifft. Referee Benjamin Brand belässt es aber bei einer Ermahnung.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
3′
15:34
Auch Bremen kommt zur ersten guten Gelegenheit. Jung flankt von der rechten Seite in die Mitte, wo Ducksch komplett frei steht. Der Stürmer trifft den Ball aber nicht wirklich. Da war deutlich mehr drin.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
4′
15:33
Die Herthaner haben sich offenkundig viel vorgenommen und laufen sehr hoch an. Union steht unter Druck, hält in den ersten Minuten aber defensiv sehr gut dagegen. Die Gastgeber werden noch nicht gefährlich im gegnerischen Drittel vorstellig.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
1′
15:33
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:0 durch Jae-sung Lee
Was ist das für ein Start? Onisiwo wird über rechts geschickt, seine Hereingabe kann Riemann gerade noch so vor Lee wegklatschen. Von links rauscht aber Caci heran und gibt nochmal vom Sechzehnereck an den Fünfmeterraum, wo sich Lee wieder aufgerappelt hat und aus vier Metern nur einschieben muss. Dieses Mal hat Riemann keine Chance.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
3′
15:33
Hofmann flankt einen Freistoß aus halblinken 30 Metern auf den Elfmeterpunkt. Brooks, durch sein Foul an Thuram Auslöser der Standardsituation, klärt problemlos per Kopf aus der Gefahrenzone.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
1′
15:33
Direkt die erste gute Chance für die Gäste! Nach einem Ballverlust von Groß im Mittelfeld schaltet der VfL schnell um. Svanberg bringt den Ball von rechts in die Mitte. Wimmer kann die Kugel kontrollieren und zieht dann aus spitzem Winkel ab. Pavlenka bekommt die Beine zu und wehrt mit dem Fuß ab.
SC Freiburg FC Augsburg
2′
15:33
Den ersten Eckstoß für die Gäste gibt es schon nach 50 Sekunden. Von rechts schlägt der Augsburger dann aber zu Flach in die Mitte, sodass der erste Verteidiger klären kann.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
1′
15:32
Dann rollt der Ball auch schon. Bochum hat angestoßen.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
1′
15:32
Spielbeginn
SC Freiburg FC Augsburg
1′
15:31
Spielbeginn
Werder Bremen VfL Wolfsburg
1′
15:31
Spielbeginn
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
1′
15:30
Hoffenheim gegen Mönchengladbach – die ersten 45 Minuten in der PreZero-Arena laufen!
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
1′
15:30
Spielbeginn
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
1′
15:30
Der Ball rollt im Berliner Derby. Die Hertha tritt in Blau-Weiß an. Die Gäste aus Köpenick laufen in Rot-Weiß auf. los geht's.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
1′
15:30
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
15:28
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Patrick Ittrich den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
15:27
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
SC Freiburg FC Augsburg
15:26
Christian Streich bestreitet heute als Cheftrainer sein 341. Spiel und löst damit Volker Finke als Rekordtrainer der Augsburger ab.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
15:21
Das heutige Spiel steht demnach ganz im Zeichen des Abstiegskampfes, kann Bochum sich nach vorne arbeiten oder Mainz sich ein Puffer erarbeiten? Im Hinspiel hatten die Rheinhessen das bessere Ende für sich, damals siegten sie mit 2:1. Auch die große Statistik spricht für die heutigen Gastgeber, bei neun Aufeinandertreffen in der Bundesliga konnten die Gäste nur eines gewinnen.
SC Freiburg FC Augsburg
15:19
Christian Streich bezeichnet es als "extrem wichtig" nach dem Wolfburg-Spiel die Stabilität zu finden. "Wir haben selbst auf eine gewisse Art und Weise gegen uns gespielt." Gegen Frankfurt sei sein Team dann "von der Bereitschaft" maximal gewesen. Mit der Entwicklung seines ist der Trainer also zufrieden.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
15:10
Und genau auf diesem steht, mit 16 Punkten, der heutige Gegner aus Bochum. Die Mannschaft ist gut aus der Pause gekommen und hat Konkurrent Hertha BSC klar mit 3:1 geschlagen, danach gab es eine, zugegebenermaßen verschmerzbare, Niederlage gegen Leverkusen. Die Mannschaft wirkt aktuell sehr stabil, die größte Problemstelle, die Defensive, scheint sich verbessert zu haben. Mit 39 Gegentoren stellt der VfL die zweitschlechteste Abwehr der Liga.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
15:06
Bei der Elf vom Niederrhein, die seit April 2022 kein Ligaspiel in der Fremde mehr gewinnen konnte und die nur drei der bisherigen 16 Gastspiele bei der TSG für sich entschied, stellt Coach Daniel Farke dreimal um. Scally, Hofmann und Stindl verdrängen Lainer, Pléa und N‘Goumou auf die Bank.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
15:06
Insgesamt ist es übrigens erst das 13. Stadtderby zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Union Berlin, wobei die Köpenicker sechs der bisherigen zwölf Duelle mit der Alten Dame gewinnen konnten (drei Remis, drei Niederlagen). Die Eisernen gewannen dabei nicht nur das Hinspiel im Stadion An der Alten Försterei am ersten Spieltag mit 3:1, sondern haben die letzten vier Derbys in Serie gegen die Herthaner gewonnen – darunter auch die letzten beiden Auswärtsspiele im Olympiastadion.
SC Freiburg FC Augsburg
15:05
Blicken wir auf die Aufstellungen: Beim FCA nimmt Enrico Maaßen keine Wechsel nach dem Erfolg vor. Beim SFC rotiert Christian Streich einmal. Yannik Keitel ersetzt den gelbgesperrten Nicolas Höfler im zentralen Mittelfeld.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
15:04
Kovač tauscht beim VfL einmal im Vergleich zum 5:0-Erfolg über die Hertha. Paulo Otávio startet heute anstelle von Maxence Lacroix. Dadurch rückt van de Ven von links ins Abwehrzentrum.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
15:02
Zum Personal: Ole Werner baut seine Startelf nach der 1:2-Niederlage gegen Union auf zwei Positionen um. Bittencourt ist krank. Er wird im zentralen Mittelfeld durch Stage ersetzt. Außerdem bekommt Groß auf der Sechs den Vorzug vor Gruev.
SC Freiburg FC Augsburg
15:02
Dadurch kletterten die Fuggerstädter auf den 14. Rang, der Vorsprung auf den Relegationsplatz und den VfL Bochum beträgt zwei Zähler. Der SC rangiert auf Position Sechs, wobei der zweite Platz vor dem Spieltag nur zwei Punkte entfernt war.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
15:00
Die Frage dieses Spiels ist, welches Team seine Niederlage am vergangenen Spieltag besser überwunden hat und heute einen großen Schritt im Abstiegskampf gehen kann. Mainz verlor unglücklich ganz spät gegen Dortmund, auch das erste Spiel nach der WM-Pause ging mit einem 1:1 bei Stuttgart daneben. So stehen die Rheinhessen aktuell mit 20 Zählern auf Rang zwölf der Tabelle, vier Punkte vor dem Relegationsplatz.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
15:00
Trainer Urs Fischer vollzieht nach dem Auswärtssieg an der Weser drei Wechsel: Jérôme Roussillon, Christopher Trimmel und András Schäfer erhalten den Vorzug vor Josip Juranović, Genki Haraguchi und Niko Gießelmann (alle drei Bank).
SC Freiburg FC Augsburg
14:58
Der FCA dagegen kann mit beiden Spielen nach der WM-Pause zufrieden sein, auch wenn es am letzten Sonntag beim BVB eine knappe 3:4-Niederlage setzte. Umso erfreulicher war der 1:0-Erfolg am Mittwoch über Borussia Mönchengladbach
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
14:57
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei den Gastgebern nimmt Trainer Bo Svensson drei Wechsel im Vergleich zum letzten Spiel vor. Für Aarón Martín, Barkok und Ingvartsen sind Kohr, Bell und Ajorque mit dabei. Verzichten müssen die Hausherren noch auf Burgzorg, Burkardt, Mustapha und Zentner, also durchaus auf einige Stammspieler. Kohr ist hingegen nach Gelbsperre zurück und steht gleich wieder in der Startelf, dazu gibt Neuzugang Ajorque sein Debüt in der Anfangsformation. Bochum-Coach Thomas Letsch rotiert ebenfalls, allerdings auf vier Positionen. Anstelle von Lampropoulos, Mašović, Asano und Antwi-Adjei stehen Ordets, Kunde, Holtmann und Zoller von Beginn an auf dem Rasen. Das Lazarett ist mit Esser und Gamboa ebenfalls gefüllt bei den Gästen, Stafylidis hat es gerade noch rechtzeitig in den Kader geschafft. Neuzugang Kunde steht erstmals in der Startelf, Broschinski sitzt auf der Bank.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
14:55
Auf Seiten der Kraichgauer, die lediglich drei ihrer bisherigen neun Partien vor eigenem Publikum erfolgreich gestalteten und die mit einem Sieg punktemäßig mit ihrem heutigen Widersacher gleichzögen, hat Trainer André Breitenreiter im Vergleich zum 2:2-Heimremis gegen den VfB Stuttgart vier personelle Änderungen vorgenommen. Der erst vorgestern vom Benfica SL verpflichtete Brooks, Kabak, Bischof und Dolberg nehmen die Plätze von Vogt, Stiller, Skov (allesamt verletzt) und Bebou (Bank) ein.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
14:55
Der Jahresbeginn des VfL Wolfsburg war das genaue Gegenteil von dem des SV Werder. Die Wölfe gewannen mit 6:0 gegen den SC Freiburg und mit 5:0 gegen Hertha BSC. Damit bestätigten sie ihre herausragende Form von vor der WM-Pause. Die Mannschaft von Niko Kovač hat die vergangenen sechs Bundesligaspiele in Folge gewonnen und weist dabei eine Tordifferenz von 22:1 auf. Der VfL ist seit dem 18. September ungeschlagen. In der Tabelle geht es folglich auch immer weiter nach oben. Die Champions-League-Plätze sind nur noch zwei Punkte entfernt. Wenn die Niedersachsen diese Form halten, ist wirklich alles möglich.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
14:54
Die Köpenicker, die bereits sieben Spieltage der Hinrunde auf Platz eins der Tabelle beendeten, leisteten sich vor der WM-Pause eine kleine Talfahrt, in deren Rahmen nur einer von neun möglichen Punkten eingefahren wurde. Umso eindrucksvoller meldeten die Eisernen sich nach der zehnwöchigen Unterbrechung wieder zurück. Auf einen 3:1-Heimsieg gegen die TSG Hoffenheim folgte zuletzt ein 2:1-Auswärtssieg beim SV Werder Bremen. Damit ist Union Berlin aktuell auf Champions-League-Kurs.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
14:48
Trainer Sandro Schwarz reagiert heute sehr deutlich auf die Heimpleite gegen die Wölfe und verändert seine Startelf für das prestigeträchtige Derby auf gleich vier Positionen: Plattenhardt, Pekarík, Uremović und Boëtius rücken für Mittelstädt, Šunjić (beide Bank), Kenny (Gehirnerschütterung) und Rogel (Gelbsperre) in die Startaufstellung.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
14:48
Borussia Mönchengladbach ist nach der Bundesligahinrunde im besten Fall eine graue Maus, droht aber mittelfristig ein Fall für den Tabellenkeller zu werden, sollte eine Stabilisierung der Leistungen ausbleiben. Fünf ihrer letzten sieben Matches in der nationalen Eliteklasse verloren die Schwarz-Weiß-Grünen und liegen deshalb bereits satte neun Punkte hinter den internationalen Plätzen – die Abstiegszone ist nach der jüngsten 0:1-Pleite beim FC Augsburg nur noch sechs Zähler entfernt.
1. FSV Mainz 05 VfL Bochum
14:42
Herzlich willkommen zum offiziellen Rückrundenauftakt der Bundesliga, heute treffen Mainz und Bochum aufeinander. Anstoß in der Mewa Arena ist um 15:30 Uhr!
SC Freiburg FC Augsburg
14:42
Der SC Freiburg beendete die Hinserie mit einem 1:1 im Spitzenspiel am Mittwoch gegen die Frankfurter Eintracht. Der Re-Start in die Bundesliga missglückte am vergangenen Wochenende beim 0:6 in Wolfsburg aber gehörig.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
14:42
Die Alte Dame startete denkbar schlecht ins neue Jahr und geriet nach der bitteren 1:3-Niederlage beim VfL Bochum am Dienstagabend zu Hause gegen den VfL Wolfsburg mit 0:5 in aller Form unter die Räder. Insgesamt hat die Hertha damit sechs der letzten acht Ligaspiele verloren (zwei Siege).
Werder Bremen VfL Wolfsburg
14:42
Werder kam ziemlich holprig ins neue Jahr. Zunächst ging die Mannschaft von Ole Werner mit 1:7 beim 1. FC Köln baden und dann folgte eine 1:2-Heimniederlage gegen Union Berlin. Die Hinrunde wurde zwar trotzdem mit sehenswerten 21 Punkten abgeschlossen, aber vor allem die defensive Anfälligkeit sollte den Bremern zu denken geben. Mit 36 Gegentoren in 17 Spielen stellt der SVW die drittschlechteste Abwehr der Liga. Nur Bochum und Schalke haben mehr Tore gefangen. In den Spielen gegen Köln und Union verteilte die Bremer Defensive mehrere Geschenke. Derartige Leichtfertigkeiten darf man sich in der Bundesliga nicht erlauben.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
14:39
Die TSG 1899 Hoffenheim war Mitte Oktober noch ein Kandidat für das internationale Geschäft, doch ergatterte sie in den jüngsten acht Bundesligapartien nur noch mickrige zwei Punkte; mittlerweile befindet sie sich bei drei Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz in Abstiegsgefahr. Nachdem die Blau-Weißen am letzten Samstag nach einer 1:0-Pausenführung noch mit 1:3 beim 1. FC Union Berlin verloren hatten, sicherte ihnen unter der Woche im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart Kramarić tief in der Nachspielzeit (90.+4) ein 2:2-Unentschieden.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
14:36
Es ist Derbytime in der deutschen Hauptstadt. Dabei klafft eine große Lücke zwischen beiden Berliner Teams. Während die Hertha die Hinrunde auf dem vorletzten Tabellenplatz beendete und lediglich 14 Zähler aus den ersten 17 Ligaspielen holte, verbuchten die Eisernen bereits 33 Punkte und beendeten die erste Saisonhälfte auf Platz zwei der Bundesliga.
SC Freiburg FC Augsburg
14:35
Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Bundesliga-Begegnung zwischen dem SC Freiburg und dem FC Augsburg. Angestoßen wird der Rückrunden-Auftakt um 15:30 Uhr.
Werder Bremen VfL Wolfsburg
14:33
Hallo und herzlich willkommen zum 18. Spieltag der Bundesliga. Heute um 15:30 Uhr trifft Werder Bremen im Nordduell auf den VfL Wolfsburg.
1899 Hoffenheim Borussia Mönchengladbach
14:31
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Die TSG 1899 Hoffenheim empfängt zum Rückrundenauftakt Borussia Mönchengladbach. Der Anstoß des Duells zwischen den Kraichgauern und der Elf vom Niederrhein soll um 15:30 Uhr auf dem Rasen der PreZero-Arena erfolgen.
Hertha BSC 1. FC Union Berlin
14:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Olympiastadion. Hier findet im Rahmen des 18. Spieltags der Fußball-Bundesliga heute um 15:30 Uhr das Stadtderby zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Union Berlin statt.
RB Leipzig VfB Stuttgart
90′+7
22:28
Fazit:
RB Leipzig schlägt den ersatzgeschwächten, aber sehr überzeugend auftretenden VfB Stuttgart mit 2:1 und rückt bis auf einen Punkt an die Bayern heran. Letztlich ist es ein ziemlicher Arbeitssieg der Roten Bullen, die erst im ersten Durchgang lange Zeit abgemeldet waren, ehe Szoboszlai aus dem Nichts mit einem direkten Freistoß traf, ehe auch die zweite Hälfte mit einer Großchance der Schwaben startete. Erneut war es jedoch Szoboszlai, der mit einem weiteren Traumtor auf 2:0 erhöhte, was dem VfB vorübergehend den Stecker zog. Die Schwaben kämpften sich zurück und verkürzten per Handelfmeter. Am Ende verteidigten abgezockte Sachsen jedoch alle Stuttgarter Vorstöße weg, sodass die Gäste sich für ein starkes Auswärtsspiel nicht belohnen konnten.
RB Leipzig VfB Stuttgart
90′+7
22:26
Spielende
RB Leipzig VfB Stuttgart
90′+6
22:25
Szoboszlai schickt Poulsen im Zuge eines Konters über links, aber der Däne schließt aus zwölf Metern halblinker Position zu fahrig ab. Der Linksschuss kommt genau auf Müller, der sicher pariert.
RB Leipzig VfB Stuttgart
90′+4
22:23
Stuttgart wirft alles nach vorne aber in buchstäblich letzter Sekunde kann Willi Orban per Grätsche einen für Tanguy Coulibaly gedachten Steckpass klären.
RB Leipzig VfB Stuttgart
90′+3
22:21
Gelbe Karte für Marco Rose (RB Leipzig)
Rose will bei der verunglückten Ballannahme von Laimer ein Foul eines Stuttgarter Spielers gesehen haben und beschwert sich für den Geschmack des Unparteiischen zu vehement. Zwayer zeigt ihm nach kurzem Gespräch die Gelbe Karte.
RB Leipzig VfB Stuttgart
90′+2
22:21
Nach Schlager-Balleroberung gegen Coulibaly rollt der Leipziger Konter, bei dem Forsberg am Ende den freien Laimer in die Schnittstelle schickt. Beim ersten Kontakt legt der sich die Kugel dann aber etwas zu weit vor. Müller ist zur Stelle und kann klären. Vorentscheidung vertagt.
RB Leipzig VfB Stuttgart
90′+1
22:20
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen und es gibt jetzt noch üppige sechs Minuten on top. Insgesamt verstehen die Sachsen es sehr gut, den VfB vom eigenen Tor fernzuhalten. Die Schwaben werfen dennoch noch einmal alles rein.
RB Leipzig VfB Stuttgart
90′
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
RB Leipzig VfB Stuttgart
88′
22:17
Von der rechten Flanke aus kommt die Kugel hoch in den Leipziger Strafraum, aber Blaswich pflückt das Leder sehr sicher vor Coulibaly aus der Luft.
RB Leipzig VfB Stuttgart
86′
22:16
Auch Labbadia wirft mit Egloff und Kuol noch zwei frische Kräfte in die Partie. Fünf Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Schwaben noch, um sich für eine insgesamt gute Partie mit etwas Zählbarem zu belohnen.
RB Leipzig VfB Stuttgart
86′
22:15
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Alou Kuol
RB Leipzig VfB Stuttgart
86′
22:14
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Nikolas Nartey
RB Leipzig VfB Stuttgart
86′
22:14
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Lilian Egloff
RB Leipzig VfB Stuttgart
86′
22:14
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Luca Pfeiffer
RB Leipzig VfB Stuttgart
84′
22:13
Rose vollzieht seinen letzten Wechsel und bringt Poulsen für den sehr blassen Werner.
RB Leipzig VfB Stuttgart
84′
22:12
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
RB Leipzig VfB Stuttgart
84′
22:12
Auswechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
RB Leipzig VfB Stuttgart
83′
22:12
Die Schwaben sind sehr bemüht, kommen aber gegen gut postierte Sachsen kaum noch gefährlich hinter die Kette.
RB Leipzig VfB Stuttgart
80′
22:10
Beide Trainer wechseln erneut. Gute zehn Minuten bleiben noch, ehe es wegen des langen VAR-Checks gewiss auch noch eine üppige Nachspielzeit geben dürfte. Noch ist RB Leipzig wahrlich nicht durch.
RB Leipzig VfB Stuttgart
80′
22:09
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
RB Leipzig VfB Stuttgart
80′
22:09
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
RB Leipzig VfB Stuttgart
80′
22:09
Einwechslung bei RB Leipzig: Lukas Klostermann
RB Leipzig VfB Stuttgart
80′
22:09
Auswechslung bei RB Leipzig: Benjamin Henrichs
RB Leipzig VfB Stuttgart
80′
22:09
Einwechslung bei RB Leipzig: Marcel Halstenberg
RB Leipzig VfB Stuttgart
80′
22:08
Auswechslung bei RB Leipzig: David Raum
RB Leipzig VfB Stuttgart
79′
22:08
Die Partie wird zunehmend hektischer. Auf beiden Seiten häufen sich die Fehlpässe. Auch RBL wirkt nervös mit der knappen Führung.
RB Leipzig VfB Stuttgart
77′
22:06
Ito zieht einfach mal aus 30 Metern ab. Der Ball ist nicht allzu präzise, aber Blaswich wehrt dennoch nur fahrig zur Seite ab. Wenn da ein VfB-Angreifer lauert, rächt sich das. Weil allerdings niemand auf so einen Fehler spekuliert, bleibt die schwache Parade folgenlos.
RB Leipzig VfB Stuttgart
75′
22:03
Eine gute Viertelstunde bleibt den Schwaben noch, um die Partie zu egalisieren. Das Heft hat der VfB klar in der Hand. Die Sachsen haben sämtliche Aktivität eingestellt und reagieren nur noch.
RB Leipzig VfB Stuttgart
72′
22:01
Stuttgart kommt jetzt natürlich, findet aber gegen defensiv neu geordnete Sachsen erneut keine Lücke. Ein für Vagnoman gedachter Diagonalball von Endo wird mühelos von Henrichs abgefangen.
RB Leipzig VfB Stuttgart
69′
21:59
Rose reagiert auf den Gegentreffer und bringt Laimer für Silva, der mehrere gute Gelegenheiten in der Partie ungenutzt ließ und nicht seinen besten Tag erwischte.
RB Leipzig VfB Stuttgart
69′
21:58
Einwechslung bei RB Leipzig: Konrad Laimer
RB Leipzig VfB Stuttgart
69′
21:58
Auswechslung bei RB Leipzig: André Silva
RB Leipzig VfB Stuttgart
68′
21:56
Tooor für VfB Stuttgart, 2:1 durch Chris Führich
Führich übernimmt beim Strafstoß die Verantwortung und verkürzt mit viel Dusel auf 1:2. Der Elfmeter ist nicht gut geschossen und kommt lediglich halblinks und flach aufs linke untere Eck. Blaswich ist rechtzeitig unten und ist auch dran, kann aber nicht energisch genug parieren. Der Ball trudelt ins Netz.
RB Leipzig VfB Stuttgart
68′
21:56
Fast zwei Minuten lang ist Zwayer mit dem VAR in Kontakt, ehe er dann doch endlich zur Seite geht, um sich die Szene selbst anzuschauen. Nach einer weiteren Minute entscheidet er dann auf Handelfmeter für den VfB Stuttgart.
RB Leipzig VfB Stuttgart
65′
21:54
Gvardiol verschätzt sich im eigenen Strafraum gegen eine hohe Flanke und berührt die Kugel mit der nach oben abgespreizten rechten Hand. Der Schiedsrichter entscheidet auf Eckball, aber der VAR kontaktiert den Unparteiischen gerade. Gibt es gleich Elfmeter?
RB Leipzig VfB Stuttgart
63′
21:52
Da ist die Chance zum 3:0. Raum bringt einen herausragenden Freistoß vom linken Flügel aus mustergültig in den Lauf von Silva, der aus fünf Metern eigentlich nur noch einzuköpfen braucht. Auch der Portugiese drückt die Kugel jedoch rechts am Stuttgarter Tor vorbei.
RB Leipzig VfB Stuttgart
62′
21:51
Die Roten Bullen lauern jetzt überwiegend auf Umschaltsituationen, um mit einem Konter den Deckel auf die Partie zu machen. Stuttgart tut sich gegen etwas tiefere Gastgeber sehr schwer.
RB Leipzig VfB Stuttgart
59′
21:49
Im Gegensatz zum ersten Durchgang verschwinden die Baden-Württemberger jetzt nicht wieder in der Passivität. Stattdessen bleiben die Schwaben im Spiel ohne sich jedoch weitere Chancen herauszuspielen. Leipzig verteidigt das insgesamt sehr konzentriert und bietet wenig an.
RB Leipzig VfB Stuttgart
56′
21:46
Und noch mal Stuttgart: Nach einer Stenzel-Ecke köpft Endo die Kugel mit viel Übersicht auf den völlig freien Pfeiffer, der sich aus knapp fünf Metern per Kopf die Ecke aussuchen könnte. Stattdessen drückt er den perfekt servierten Ball fahrig über die Querlatte hinweg. Das ist einfach zu wenig.
RB Leipzig VfB Stuttgart
56′
21:44
Der VfB bekommt einen Freistoß, den Stenzel vom linken Halbfeld aus hoch in die Box zieht. Blaswich kommt allerdings resolut raus und faustet das Leder energisch aus der Gefahrenzone.
RB Leipzig VfB Stuttgart
52′
21:41
Erneut lassen die Schwaben sich von einem Gegentor ziemlich den Stecker ziehen. Leipzig lässt die Kugel weitestgehend ungestört durch die eigenen Reihen laufen und die Gäste schauen erneut zu.
RB Leipzig VfB Stuttgart
49′
21:38
Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch Dominik Szoboszlai
Die Schwaben kommen mit der gleichen Galligkeit aus der Pause, die sie bereits im ersten Durchgang an den Tag legten, aber die Sachsen sind es, die mit einem Traumtor auf 2:0 erhöhen. Nachdem Vagnoman einen hohen Ball per Kopf fahrig in die Mitte klärt, legt Silva ebenfalls per Kopf für Szoboszlai quer. Aus 16 Metern nimmt der Ungar die Kugel erst perfekt an und jagt dann den Volley spektakulär ins linke untere Eck. Hier ist auch für Müller nichts mehr zu halten.
RB Leipzig VfB Stuttgart
46′
21:36
Dicke Chance für den VfB! Direkt mit dem ersten Vorstoß erzielt Stuttgart beinahe den Ausgleich. Beim Pass in die Tiefe kommt Blaswich zu spät raus, während Nartey seinen Bewachern enteilt. Der 22-Jährige ist zuerst am Ball und spitzelt die Kugel aus 15 Metern links an Blaswich vorbei. Zum Glück der Roten Bullen verfehlt der Ball jedoch das Tor knapp um einen halben Meter.
RB Leipzig VfB Stuttgart
46′
21:35
Beide Trainer wechseln in der Pause. Bei RBL übernimmt Forsberg für Olmo. Beim VfB kommt Perea für Kastanaras. Weiter geht's.
RB Leipzig VfB Stuttgart
46′
21:34
Einwechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
RB Leipzig VfB Stuttgart
46′
21:34
Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
RB Leipzig VfB Stuttgart
46′
21:34
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Juan José Perea
RB Leipzig VfB Stuttgart
46′
21:34
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Thomas Kastanaras
RB Leipzig VfB Stuttgart
46′
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
RB Leipzig VfB Stuttgart
45′+1
21:17
Halbzeitfazit:
Mit 1:0 führt RB Leipzig zur Pause gegen den VfB Stuttgart und mit Blick auf die letzten 20 Minuten geht die Führung grundsätzlich auch in Ordnung. Jedoch waren die Schwaben lange Zeit die bessere Mannschaft, standen defensiv stabil, ließen den Ball richtig gut laufen und erarbeiteten sich die besseren Chancen. Die beste Gelegenheit vergab Kastanaras (9.). Aus dem buchstäblichen Nichts war es dann ein Freistoß nach harmlosem Endo-Foul an Olmo, den Szoboszlai aus 32 Metern direkt verwandelte (25.), wobei Keeper Müller nicht gut aussah. Nach dem Gegentor machte sich beim VfB dann sichtliche Verunsicherung breit, woraufhin fast nur noch die Sachsen spielten, die aus deutlich mehr Raum jedoch keinen weiteren Profit schlagen konnten.
RB Leipzig VfB Stuttgart
45′+1
21:16
Ende 1. Halbzeit
RB Leipzig VfB Stuttgart
43′
21:14
Die Schwaben kommen noch einmal und nach Seitenverlagerung hat Führich an der Strafraumgrenze Platz. Statt aber direkt abzuschließen, dreht er noch einmal einen Haken. Das gibt den Sachsen die nötige Zeit, um sich neu zu formieren und die Szene zu bereinigen. Es fehlt der Zug zum Tor bei den Gästen.
RB Leipzig VfB Stuttgart
41′
21:12
Die Roten Bullen ziehen sich etwas zurück, um den VfB zu locken. Die Schwaben kommen allerdings nicht mehr so richtig aus der Passivität heraus.
RB Leipzig VfB Stuttgart
38′
21:10
Ito verliert am eigenen Sechzehner den Ball und Szoboszlai kann bis zur Grundlinie marschieren. Im Zentrum sind Werner und Silva beide völlig frei, aber der fahrige Pass landet im Rücken von beiden. Stuttgart kann jedoch nicht klären, sodass Olmo aus der zweiten Reihe doch noch abschließen kann. Der Rechtsschuss aus 14 Metern geht aber deutlich drüber.
RB Leipzig VfB Stuttgart
37′
21:08
Nach Balleroberung im Zentrum landet die Kugel auf dem rechten Flügel bei Stenzel, der eigentlich richtig viel Platz hätte, stattdessen aber den Rückpass auf Endo wählt. Den VfB hat ein Stück weit das Selbstvertrauen der Anfangsviertelstunde verlassen.
RB Leipzig VfB Stuttgart
35′
21:06
Die Sachsen dominieren das Geschehen auf dem Platz inzwischen vollständig. Wieder hat Raum zu viel Platz und wieder findet er Silva mit einer perfekten Hereingabe in der Box. Aus sechs Metern köpft der Portugiese die Kugel dann aber zu zentral aufs Tor. Müller steht gut und pflückt den Ball sicher runter.
RB Leipzig VfB Stuttgart
32′
21:03
Dicke Chance für Leipzig! Wieder hat Raum auf dem linken Flügel zu viel Platz und wieder findet er Silva, der sich dieses Mal am kurzen Pfosten davongestohlen hat. Per Kopf wuchtet er die Kugel aufs Tor, erwischt jedoch nur den Außenpfosten.
RB Leipzig VfB Stuttgart
31′
21:02
Seit dem Führungstor sind die Roten Bullen jetzt am Drücker. Auch weil die Gäste aus Baden-Württemberg verunsichert wirken, wittern die Hausherren jetzt die Chance, nachzulegen. RBL steigert die Offensivbemühungen und kommt gegen die nicht mehr ganz so griffige VfB-Defensive zunehmend durch. Die Partie droht gänzlich zu kippen.
RB Leipzig VfB Stuttgart
28′
20:59
Die Schwaben versuchen, sich unbeeindruckt zu zeigen, tun sich nach dem Rückstand aber schwer. Auch das Hadern mit dem Unparteiischen ist groß, da der Zweikampf zwischen Endo und Olmo, der zum Freistoß führte, völlig harmlos war.
RB Leipzig VfB Stuttgart
25′
20:56
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Dominik Szoboszlai
Wenn aus dem Spiel heraus wenig geht, dann muss halt ein Freistoß her, mit dem Leipzig jetzt mit 1:0 in Führung geht. Bitter ist, dass das vorausgehende Foul von Endo an Olmo völlig harmlos war. Dennoch erhalten die Sachsen aus 32 Metern zentraler Position einen Freistoß, bei dem Szoboszlai die Kugel mit viel Wucht aufs Tor hämmert. Der Ball flattert leicht und setzt vor Müller noch auf, ehe er im linken Eck im Netz zappelt. Dennoch geht dieses Tor zu einem sehr großen Teil auf die Kappe des VfB-Keepers, der völlig freie Sicht hatte und bei dieser Entfernung einfach besser reagieren muss.
RB Leipzig VfB Stuttgart
23′
20:55
Jetzt behauptet sich David Raum mal auf dem linken Flügel und bringt dann gegen Stenzel nach Tempodribbling die Flanke in die Box. Der Ball findet Silva am zweiten Pfosten, der die etwas zu hohe Hereingabe jedoch nicht mehr gedrückt bekommt. Aus fünf Metern geht der Kopfball fast schon kerzengerade nach oben, sodass Florian Müller im Tor der Schwaben nicht eingreifen muss.
RB Leipzig VfB Stuttgart
21′
20:52
Die Sachsen bekommen die VfB-Defensive so gut wie gar nicht überspielt und verlieren immer wieder in kritischen Bereichen den Ball. Zumindest aber stehen die Roten Bullen defensiv selbst überwiegend gut und lassen den VfB zu keinen weiteren gefährlichen Abschlüssen kommen.
RB Leipzig VfB Stuttgart
18′
20:49
Kastanaras kann die Kugel im gegnerischen Drittel behaupten und legt dann für den nachrückenden Stenzel ab, der einen herrlichen Diagonalball auf Führich spielt. Der 25-Jährige will dann erneut aus der zweiten Reihe abziehen, aber Haïdara ist eng dran und blockt erfolgreich.
RB Leipzig VfB Stuttgart
16′
20:47
Die Leipziger gehen jetzt deutlich höher ins Pressing, aber den bislang bemerkenswert starken Gästen gelingt es trotz der vielen Umstellungen, sich spielerisch zu befreien. Die Schwaben machen in der Anfangsviertelstunde ein richtig gutes Spiel.
RB Leipzig VfB Stuttgart
13′
20:44
Die Vorstöße der Baden-Württemberger nötigen den Roten Bullen sichtlich Respekt ab. Die heimstarken Leipziger sind noch nicht so richtig gut im Spiel angekommen, während die Gäste hellwach und konzentriert wirken.
RB Leipzig VfB Stuttgart
10′
20:41
Auch die anschließende Stenzel-Ecke verteidigen die Sachsen nicht gut. Wieder landet die Kugel am zweiten Pfosten bei Endo, der aber zu früh nach oben steigt und den Ball nur mit der Unterkante der Stirn erwischt. Keine Gefahr für den Kasten von Blaswich.
RB Leipzig VfB Stuttgart
9′
20:40
Großchance Stuttgart! Schlager verliert im Zentrum nach fahrigem Orban-Zuspiel den Ball gegen Endo, der sofort Kastanaras über rechts schickt, der in die Box eindringt und abschließen kann. Blaswich ist jedoch zur Stelle und lenkt das Leder in letzter Sekunde noch um den Pfosten.
RB Leipzig VfB Stuttgart
7′
20:38
Der erste Abschluss der Partie gehört den Gästen. Stenzel bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch in den Leipziger Strafraum, wo RBL zunächst klären kann. Der zweite Ball landet jedoch bei Führich, dessen Distanzschuss von Haïdara zur Ecke geblockt wird. Der ruhende Ball landet am zweiten Pfosten bei Endo, der aber keine Kontrolle in den schwachen Kopfball bekommt. Abstoß Leipzig.
RB Leipzig VfB Stuttgart
4′
20:35
Zunächst nur Mittelfeldgeplänkel in Leipzig. Die Stuttgarter machen das Zentrum zwar dicht, igeln sich in den ersten Minuten jedoch nicht ein, sondern halten recht forsch dagegen.
RB Leipzig VfB Stuttgart
1′
20:31
Anpfiff in der Red Bull Arena. Die Sachsen spielen heute bis auf ein paar rote Akzente fast komplett in Weiß. Die Schwaben sind derweil ganz in Schwarz gekleidet. Los geht's.
RB Leipzig VfB Stuttgart
1′
20:31
Spielbeginn
RB Leipzig VfB Stuttgart
20:05
Die Bilanz spricht übrigens klar und deutlich für RB Leipzig. Neun Mal standen sich beide Mannschaften bislang in einem Pflichtspiel gegenüber und noch nie zuvor konnte der VfB Stuttgart einen Sieg gegen den amtierenden DFB-Pokalsieger verbuchen (zwei Remis, sieben Niederlagen). Immerhin: Nach sechs Niederlagen in Serie konnten die Schwaben zumindest am ersten Spieltag der laufenden Saison im eigenen Stadion beim 1:1-Remis mal wieder einen Punkt gegen die Sachsen verbuchen.
RB Leipzig VfB Stuttgart
19:59
Das 2:2 in Hoffenheim wirbelte auch die Personallage bei den Schwaben erneut durcheinander, was Bruno Labbadia zu insgesamt fünf Wechseln zwingt: Für Konstantinos Mavropanos (Kopfverletzung), Tiago Tomás (Muskelverletzung), Silas Katompa Mvumpa (Bluterguss am Schienbein) und Naouirou Ahamada (gesperrt) rücken Josha Vagnoman, Luca Pfeiffer, Pascal Stenzel und Chris Führich in die erste Elf. Außerdem stürmt heute Nachwuchskraft Thomas Kastanaras für Serhou Guirassy (Bank).
RB Leipzig VfB Stuttgart
19:53
Der VfB Stuttgart hat zwar keines der beiden Ligaspiele nach der WM-Pause verloren, kam bei gleich zwei Remis jedoch auch nicht merklich vom Fleck. Die Truppe von Bruno Labbadia musste sich unter der Woche im baden-württembergischen Duell in Hoffenheim spät mit der Punkteteilung zufrieden geben. Lange Zeit sah es nach dem ersten Auswärtsdreier der Saison 2022/23 aus. Dann jedoch sah erst Naouirou Ahamada in der 78. Spielminute wegen eines Zaunjubels die Ampelkarte, ehe Andrej Kramarić für die Sinsheimer in der vierten Minute der Nachspielzeit doch noch ausgleichen konnte.
RB Leipzig VfB Stuttgart
19:48
Beim 6:1-Sieg auf Schalke klappte bei den Roten Bullen fast alles. Allzu viel Grund für Veränderungen gibt es folgerichtig nicht. Marco Rose bringt dennoch mit David Raum und Amadou Haïdara zwei frische Kräfte. Marcel Halstenberg und der im Sommer wahrscheinlich zu den Bayern wechselnde Konrad Laimer nehmen dafür zunächst auf der Bank Platz.
RB Leipzig VfB Stuttgart
19:42
RB Leipzig meldete sich gut aus der Winterpause zurück. Die Roten Bullen punkteten erst gegen die Bayern (1:1), ehe sie am Dienstagabend einen 6:1-Kantersieg beim FC Schalke 04 feierten. Insgesamt ist die Mannschaft von Marco Rose damit seit wettbewerbsübergreifend 15 Pflichtspielen in Folge ungeschlagen (zwölf Siege, drei Remis). Seitdem der neue Trainer im Amt ist, holten die Sachsen überdies 27 von 36 möglichen Punkten in der Bundesliga.
RB Leipzig VfB Stuttgart
19:36
Die Favoritenrolle ist klar an die Sachsen vergeben, die in der Bundesliga zu Hause noch ungeschlagen sind und mit 20 von 24 möglichen Punkten bei 20:6-Toren Platz eins der Heimtabelle bekleiden. Dem stehen die Schwaben gegenüber, die auswärts in der Bundesliga seit saisonübergreifend 18 Partien keinen Dreier mehr verbuchen konnten (neun Remis, neun Niederlagen).
RB Leipzig VfB Stuttgart
19:30
Guten Abend und herzlich willkommen aus der Red Bull Arena. Hier empfängt RB Leipzig heute Abend um 20:30 Uhr zum Auftakt des 18. Spieltags der Fußball-Bundesliga den VfB Stuttgart.
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.