FIFA WM 2018

Gruppe A: Uruguay - Russland

Sie sind hier:
Mo, 25.06., 16:00 Uhr
Samara
Beendet
Uruguay
URU
Uruguay
3:0
2:0
Russland
Russland
RUS
v.l. Diego Laxalt, Sebastian Coates und  Matias Vecino jubeln

Uruguay gewinnt die Gruppe A

Videolänge:
2 min
Spielszene Uruguay Russland

Die Highlights des Spiels (Originalkommentar)

Videolänge:
2 min
Holger Stanislawski, Jochen Breyer, Christoph Kramer (v.l.n.r.)

Kramer: Uruguay nach Standards gefährlich

Videolänge:
9 min
Anpfiff Uruguay gegen Russland

Das Spiel in voller Länge

Videolänge:
97 min
10′
2018-06-25T14:10:02Z
90′
2018-06-25T15:47:35Z
23′
2018-06-25T14:23:47Z
59′
2018-06-25T15:16:30Z
9′
2018-06-25T14:09:02Z
26′
2018-06-25T14:28:48Z
36′
2018-06-25T14:36:08Z
63′
2018-06-25T15:20:44Z
73′
2018-06-25T15:29:53Z
90′
2018-06-25T15:51:27Z
38′
2018-06-25T14:37:59Z
46′
2018-06-25T15:02:54Z
60′
2018-06-25T15:17:45Z
1′
2018-06-25T14:00:14Z
45′
2018-06-25T14:47:30Z
46′
2018-06-25T15:02:31Z
90′
2018-06-25T15:52:16Z
10′
2018-06-25T14:11:32Z
28′
2018-06-25T14:40:07Z
69′
2018-06-25T15:30:23Z
90′
2018-06-25T15:54:05Z
12′
2018-06-25T14:19:38Z
23′
2018-06-25T14:29:00Z
36′
2018-06-25T14:44:07Z
74′
2018-06-25T15:37:36Z

MyView

Mo, 25.06.2018
16:00 Uhr

Samara
Zuschauer: 41.970

Schiedsrichter: Malang Diedhiou (Senegal)
Assistent (1): Djibril Camara (Senegal)
Assistent (2): El Hadji Samba (Senegal)

Liveticker

90
17:58
Fazit:
Schluss, Uruguay schnappt sich den Gruppensieg mit einem klaren 3:0! Russland zeigte zwar eine sehr engagierte Leistung, die qualitativ deutlich besser besetzten Südamerikaner konnten ihnen in den 90 Minuten aber die Grenzen aufzeigen. In der ersten Hälfte siegte die Effektivität der Celeste, dazu machte Smolnikov mit seiner Ampelkarte eine Überraschung quasi unmöglich. Der zweite Durchgang war dagegen sehr ereignisarm, auch da Uruguay gut drei Gänge zurückschaltete, Kräfte schonte und sich auf seine Stabilität fokussierte. Kurz vor Schluss durfte der bis dato glücklose Cavani doch noch lachen und staubte nach einer Ecke ab. Erkenntnis des Spiels: Drei Standardtore bringen der Celeste den Gruppensieg! Beide Teams setzen sich nun nach einer ausgiebigen Dusche entspannt vor den Fernseher und warten die Entscheidung über ihren Kontrahenten in der nächsten Runde ab. Das soll es gewesen sein, schönen Montag noch!
90
17:52
Spielende
90
17:52
Mit dem Treffer im Rücken verabschiedet sich Cavani und klatscht in aller Ruhe mit der ganzen Bank ab. Maximiliano Gómez ersetzt ihn.
90
17:51
Einwechslung bei Uruguay -> Maximiliano Gómez
90
17:51
Auswechslung bei Uruguay -> Edinson Cavani
90
17:51
Kurz vor dem Treffer konnte Igor Akinfeev sich erneut mal wieder auszeichnen. Der Schlussmann von ZSKA Moskau parierte einen feurigen Distanzschuss von Rodríguez mit den Fingerspitzen über die Latte. Die folgende Ecke münzte Cavani zum 3:0 um.
90
17:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
17:47
Tooor für Uruguay, 3:0 durch Edinson Cavani
Jetzt hat er doch noch seine Bude! Nach einer Ecke von rechts scheitert Godín mit einem Kopfball am überragend reagierenden Akinfeev. Der Schlussmann kann das Leder aber nicht festhalten, Cavani steht bereit und staubt aus kurzer Distanz in Stürmermanier zum 3:0 ab!
88
17:45
Die letzten Minuten brechen so langsam an, Uruguay versucht dabei das Spielgeschehen weit vom eigenen Sechzehner fernzuhalten. Außer bei Standards halten sie ihre Abwehrkette in der eigenen Hälfte und lassen in aller Ruhe den Uhrzeiger ticken. Russland lauert dabei auf Konter und gibt sich zumindest nicht auf.
86
17:43
Smolov mit der Chance zum 1:2! Der Offensivspieler dribbelt nach einem Pass in den Lauf über rechts vor die Grundlinie und zieht im Anschluss nach innen. Aus spitzem Winkel will er Muslera düpieren, der Keeper packt aber sicher zu.
83
17:40
Kudryashov liegt angeschlagen im Strafraum und hält sich das linke Sprunggelenk. Er rauschte zuvor unglücklich mit Suárez zusammen, kann aber wohl weitermachen.
81
17:39
Fast die Chance zum 3:0! Suárez wird bei einem Konter über links geschickt und legt im Sechzehner quer rüber zum freien Cavani. Der Pariser braucht nur einzuschieben, der Pass von seinem Landsmann kommt aber einen Tick zu ungenau und kullert hinter seinem Rücken an ihm vorbei. Es soll wohl für ihn einfach nicht sein...
80
17:37
Torreira gönnt sich eine Dusche und kippt sich eine ganze Wasserflasche über den Kopf. Es sind weiter warme Sommertemperaturen von knapp 30 Grad in der Arena, auf dem Rasen dementsprechend noch ein paar Grade mehr. Kein Wunder, dass die Laufbereitschaft nicht allzu hoch mehr ist.
77
17:35
Die Partie bleibt eine überwiegend zerfahrene Angelegenheit. Immer wieder zückt Malang Diedhiou die Pfeife und muss die Angriffe abbrechen. Beide Teams langen immer wieder bei Zweikämpfen jenseits des Regelwerks zu.
74
17:32
Dzyuba! Aus dem Nichts hat der Stürmer die dicke Chance zum Anschluss zu treffen. Der Angreifer wird plötzlich rechts im Sechzehner in Szene gesetzt und kann frei abschließen. Er trifft aber wohl den Ball nicht richtig und zirkelt das Leder mehr als nur deutlich am linken Kreuzeck vorbei.
73
17:30
Óscar Tabárez wechselt zum zweiten Mal, Routinier Cristian Rodríguez kommt für Nahitan Nández in die Begegnung.
73
17:29
Einwechslung bei Uruguay -> Cristian Rodríguez
73
17:29
Auswechslung bei Uruguay -> Nahitan Nández
71
17:29
Videobeweis in der Cosmos Arena. Godín erwischt im Strafraum Dzyuba in einem Luftudell mit dem Ellbogen unabsichtlich leicht im Gesicht. Der Stürmer geht sofort zu Boden, nach Unterredung mit dem Video-Assistenten entscheidet Malang Diedhiou aber zu Recht nicht auf Elfmeter.
69
17:26
Cavani wahrt den Alleingang und zieht von links in den Strafraum nach innen. Aus 15 Metern will er den Schuss ins lange Eck, die Kugel fliegt aber ein gutes Stück neben das Tor.
67
17:25
Smolov sucht Dzyuba mit einem langen Ball, der Ochse im Angriff verhakt sich aber mit Laxalt im Laufduell. Malang Diedhiou entscheidet schnell auf Offensiv-Foul und bricht die Chance von Russland zügig ab.
66
17:23
Der Weltmeister von 1950 entscheidet sich jetzt offenbar doch nochmal den Vorwärtsgang einzulegen. Gerade Cavani merkt man an, dass er noch unbedingt ein Tor machen will. Die Viererkette der WM-Ausrichters hat den Stürmer aber gut im Griff.
63
17:21
Der mit Gelb verwarnte Rodrigo Bentancur hat Feierabend und wird durch Giorgian de Arrascaeta ersetzt.
63
17:20
Einwechslung bei Uruguay -> Giorgian de Arrascaeta
63
17:20
Auswechslung bei Uruguay -> Rodrigo Bentancur
60
17:19
Letzter Wechsel beim Gastgeber. Fedor Smolov betritt den Rasen für Aleksey Miranchuk.
60
17:17
Einwechslung bei Russland -> Fedor Smolov
60
17:17
Auswechslung bei Russland -> Aleksey Miranchuk
59
17:16
Gelbe Karte für Rodrigo Bentancur (Uruguay)
Bentancur überprüft intensiv das russische Textil und erhält dafür den Gelben Karton.
59
17:16
Im Zusammenspiel mit Cáceres kann sich Bentancur über rechts in den Sechzehner vortanken. Sein Schuss aus 15 Metern wird aber abgeblockt, immerhin mal ein Versuch.
57
17:14
Szenenapplaus für Miranchuk! Der talentierte Kicker wuselt sich mit viel Finesse auf der Außenbahn gegen den bereits am Boden liegenden Nández durch und kann sich so ein paar Meter Raum erarbeiten. Die anschließende Flanke ist aber alles andere als brauchbar und findet nur den Weg zum Gegner.
54
17:11
Kuzyaev wagt über rechts mal ein kurzer Dribbling und sucht Dzyuba von der Grundlinie aus mit einer hohen Bogenlampe. Der Ball war aber zuvor schon im Aus, folglich braucht Muslera bei der Flanke nicht einzugreifen.
52
17:09
Die Stimmung auf den Rängen ist weiter hervorragend, so langsam meldet sich auf das Publikum aus der Pause zurück und gibt nochmal Gas. Hoffentlich springt der Funke auf den Rasen über, auch wenn es aktuell nicht danach aussieht.
50
17:07
Die Celeste zieht sich vermehrt zurück, Russland operiert nur mit langen Bällen. Nicht gerade von Attraktivität geprägt der Auftakt in den zweiten Spielabschnitt...
47
17:04
Cavani mit der Chance zu seinem ersten Tor! 19 Meter zentral vor dem Strafraum legt er sich den Ball für einen Freistoß zurecht, nagelt den Ball aber im Anschluss nur in die Weiße Russen-Mauer.
46
17:03
Weiter geht's!
46
17:03
Cherchesov nimmt zur Pause den nächsten mit Gelb vorbelasteten Spieler vom Feld, Daler Kuzyaev ersetzt Yuri Gazinskiy.
46
17:02
Einwechslung bei Russland -> Daler Kuzyaev
46
17:02
Auswechslung bei Russland -> Yuri Gazinskiy
46
17:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:52
Halbzeitfazit:
Pause in der Cosmos Arena, Uruguay führt verdient mit 2:0! Die Südamerikaner zeigen eine abgeklärte Leistung und führen dank gnadenloser Effektivität mit zwei Toren. Unterm Strich ist es die erwartete körperbetonte Partie, Smolnikov wurde dies nach 36 Minuten zum Verhängnis und er musste vorzeitig zum Duschen. Torchancen gab es nicht im Überfluss, dafür fehlte es beiden an Zug zum Tor. Die Treffer durch Suárez und Laxalt bzw. Cheryshev resultierten ein ums andere Mal aus einem Standard, keine Überraschung bei dieser WM. Für Russland geht es nun um Schadensbegrenzung, die Celeste dagegen wird zusehen, keine unnötigen Körner zu verbrauchen.
45
16:47
Ende 1. Halbzeit
45
16:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
16:42
Laxalt flankt aus dem Halbfeld direkt in die Arme von Akinfeev. Der Flügelspieler holt sich damit sofort eine kleine Ermahnung von Godín ab, der Abwehr-Chef will im Spaziergang-Modus zum Pausentee und die Kugel nicht unnötig herschenken.
41
16:41
Die Südamerikaner nehmen weiter Tempo raus und lassen in aller Ruhe den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Unnötige Kraft will man jetzt nicht mehr verbrauchen, das nächste Spiel ist schließlich schon am Wochenende.
38
16:38
Cherchesov reagiert auf den Platzverweis und nimmt Denis Cheryshev raus. Den vom Platz gestellten Igor Smolnikov ersetzt in der Abwehr nun Mário Fernandes.
38
16:37
Einwechslung bei Russland -> Mário Fernandes
38
16:37
Auswechslung bei Russland -> Denis Cheryshev
36
16:36
Gelb-Rote Karte für Igor Smolnikov (Russland)
Jetzt wird es für Russland zur Herkules Aufgabe. Smolnikov kann den schnellen Laxalt nur mit einer Beinschere stoppen. Klare Karte, zweimal Gelb bedeutet in der Konsequenz Rot. Bitter für die Russen, da hat der Referee aber keine andere Wahl!
33
16:33
Uruguay sortiert sich nun wieder etwas tiefer und überlässt immer wieder das Spielgerät den Innenverteidigern. Der WM-Gastgeber kann derzeit nur hinterherlaufen und verbraucht so reichlich Körner.
30
16:32
Kuriose Situation nach dem Tor von Laxalt. Rund drei Minuten musste in den Katakomben des Stadions überlegt werden, wem nun der Treffer zugeschrieben wird. Zunächst gab man nach 180 Sekunden Wartezeit Laxalt bekannt, ehe man 60 Sekunden später sich erneut umentschied und doch Cheryshev den Treffer zuschrieb...
28
16:30
Russland wirft nun unter großer Anfeuerung vom Publikum schon fast alles nach vorne, Uruguay hat damit reichlich Räume zum Kontern. Die Celeste wittert ihre Chancen und sucht vermehrt das Gaspedal.
26
16:28
Gelbe Karte für Igor Smolnikov (Russland)
Smolnikov sieht nach einem überhartem Einsteigen Gelb.
23
16:23
Tooor für Uruguay, 2:0 durch Denis Cheryshev (Eigentor)
Uruguay marschiert Richtung Gruppensieg! Torreira schlägt eine Ecke in den Sechzehner, die Russland aber zunächst klären kann. Die Kugel fällt im linken Halbfeld Laxalt vor die Füße, der Mittelfeldspieler nimmt das Leder volles Risiko und haut den Ball aufs Tor. In der Box fälscht noch Cheryshev deutlich ab, so hat Akinfeev keine Chance. Unhaltbar schlägt die Murmel im linken Eck ein.
20
16:19
Dzyuba ist eine echte Waffe. Wie kein zweiter kann der Stürmer vorne die Bälle festmachen, da hat sogar Godín immer wieder seine Probleme. Unter anderem Cheryshev rückt aber nicht immer schnell genug nach, so kommt Russland nur selten bis in die gefährliche Zone vor.
18
16:18
Dzyuba! Cheryshev schlägt eine Ecke von links an den Fünfer zum bulligen Mittelstürmer. Der Ochse packt einen fiesen Aufsetzer aus, dieser geht jedoch knapp über die Latte. Der Treffer hätte aber nicht gezählt, der Schiedsrichter pfiff dabei wegen Offensiv-Foul ab.
15
16:15
Der Keeper von Galatasaray ist mit seiner Celeste in diesem Turnier noch ohne Gegentor. Die Sbornaja ist aber absolut wach, dreht merklich auf und ist gewillt die Weiße Weste von Muslera zu beschmutzen.
13
16:13
Beinahe der Ausgleich! Nach einem weiten Abschlag von Akinfeev kommt Cheryshev in der Strafraummitte zum Abschluss, Muslera kann aber etwas glücklich noch parieren. Flotter Beginn an diesem Nachmittag!
10
16:10
Tooor für Uruguay, 1:0 durch Luis Suárez
...Und da knallt es direkt! Suárez übernimmt den Job und drischt die Pille wuchtig flach an der Mauer vorbei ins rechte untere Eck. Da sieht Akinfeev aber überhaupt nicht gut bei aus, das war seine Ecke. Wie reagiert der Gastgeber nun auf seinen ersten Rückstand in diesem Turnier?
9
16:09
Gelbe Karte für Yuri Gazinskiy (Russland)
Nach einem Foul von Gazinskiy an Geburtstagskind Bentancur hat Uruguay eine interessante Freistoß-Chance. Der Ball liegt 18 Meter zentral vor dem Tor...
8
16:08
Nach einem Konter durch die Mitte kann sich links am Sechzehner Cheryshev gegen Coates klasse behaupten. Nández kommt aber zur Unterstützung und klärt ohne große Probleme.
5
16:05
Dzyuba wird mit einem langen Ball rechts in den Strafraum geschickt, Godín schirmt das Spielgerät aber abgeklärt vor ihm ab. Mit dem Atlético-Hünen wartet in der Abwehr nun ein brutales Kaliber auf die Russen, das war gegen Saudi-Arabien und Ägypten noch etwas anders...
4
16:04
Cavani wird in einem Zweikampf recht rustikal von Kutepov angegangen und beschwer sich im Anschluss hartnäckig beim Referee. Der Senegalese lässt aber nicht mit sich reden und schickt den PSG-Stürmer mit mehreren Handbewegungen weg.
2
16:02
Vecino versucht es früh im Spiel aus der zweiten Reihe. Der Schuss des Mittelfeldmotors geht aber gut einen halben Meter neben das Tor von Akinfeev.
2
16:01
Taktisch beginnt Uruguay im 3-5-2 mit der namhaften Doppelspitze bestehend aus Cavani und Suárez. Russland agiert zunächst im bisher bewährten 4-2-3-1.
1
16:00
Los geht's! Zur Enttäuschung einiger Fans sitzt Superstar Aleksandr Golovin nur auf der Bank. Stanislav Cherchesov will eine drohende Gelbsperre fürs Achtelfinale für ihn möglichst umgehen.
1
16:00
Spielbeginn
15:55
Gänsehaut in der vollen Cosmos Arena! Bei bestem Fußball-Wetter empfangen die Zuschauer lautstark die beiden Mannschaften. Die Hymnen werden auf beiden Seiten innbrünstig vorgetragen, natürlich sind die Dezibel bei der Hymne Russlands auf Rekordhöhe. Atmosphäre kann so bleiben!
15:47
Die Spielleitung übernimmt ein Gespann aus Senegal. Die Hauptverantwortung lastet dabei auf den Schultern von Malang Diedhiou, für den 45-Jährigen ist es der zweite WM-Einsatz in diesem Turnier. Seine Premiere war das 1:0 von Serbien gegen Costa Rica. Auf den Außenbahnen stehen ihm Djibril Camara sowie El Hadji Samba mit Rat und Tat zur Seite.
15:41
Stanislav Cherchesov hat ebenso einige Veränderungen im Gepäck. Neu im Team sind Fedor Kudryashov, Igor Smolnikov und Aleksey Miranchuk. Alle drei verdienen ihr Geld in der heimischen Liga, letzterer schnappte sich zusammen mit Perus Jefferson Farfán Meisterschaft im Trikot von Lokomotive Moskau. Offensiv-Hoffnung Denis Cheryshev trifft gegen Uruguay auf ihm reichlich bekanntes Personal, viele Spieler der Celeste kennt er mit seinem Klub Villarreal aus der spanischen Liga.
15:34
Den Part des Giménez-Ersatz übernimmt Sebastián Coates von Sporting Lissabon. Für den 27-Jährigen ist es insgesamt der zweite WM-Einsatz seiner Karriere. Mit Nahitan Nández, Lucas Torreira und Diego Laxalt bietet das Trainer-Urgestein im Vergleich zum Sieg über Saudi-Arabien zudem noch drei weitere neue Spieler auf.
15:25
Uruguays Trainerlegende Oscar Tabarez zollt dem Gastgeber der WM großen Respekt: "Sie hatten am Anfang Probleme, weil sie keine Pflichtspiele in der Vorbereitung hatten. Aber sie haben daraus gelernt. Das wird eine große Herausforderung für uns." In seiner bislang gut zwölfjährigen Amtszeit kreuzten sich die Wege mit den Russen erst ein einziges Mal, im Mai 2012 zu einem Freundschaftsspiel. Die Partie endete 1:1, Luis Suárez traf dabei zum 1:0.
15:15
Es wird ein interessanter Fight, Russlands Bullen-Sturm um 91kg-Koloss Artem Dzyuba beackert den Strafraum gegen eine der besten Defensivverbunde der Welt. Das Atlético-Abwehrduo bestehend aus Diego Godín und José Giménez bricht allerdings für diese Partie auseinander, letzterer fällt mit Oberschenkelproblemen aus. Dennoch erwartet Sbornaja-Trainer Stanislav Cherchesov einen kompliziert zu bespielenden Gegner: "Wir werden auf die Zähne beißen müssen. Wir müssen alles aus uns rausholen."
15:05
Die Ausgangslage ist simpel und ohne Rechenschieber zu lösen. Der Sieger marschiert als Gruppenerster ins Achtelfinale, bei einem Unentschieden triumphieren die aufgrund der besseren Tordifferenz aktuell erstplatzierten Hausherren. Ob dies für die nächste Runde jedoch ein klarer Vorteil ist, darf durchaus bezweifelt werden. Schließlich warten aller Voraussicht nach wahlweise Spanien oder Portugal, ein in jedem Fall harter Brocken. Das Parallelspiel zwischen Ägypten und Saudi-Arabien hat keinerlei Auswirkungen mehr, beide Teams sind noch ohne einen einzigen Zähler und damit bereits raus.
14:15
Auf in die Schlussrunde der Gruppenphase, hallo aus der Comos Arena! An der Wolga geht es um den Gruppensieg der Fraktion A: Russland misst sich mit Uruguay. Ab 16 Uhr rollt der Ball, viel Spaß!

Livetabelle

Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1UruguayUruguayUruguayURU33005:059
2RusslandRusslandRusslandRUS32018:446
3Saudi-ArabienSaudi-ArabienSaudi-ArabienKSA31022:7-53
4ÄgyptenÄgyptenÄgyptenEGY30032:6-40
  • Nächste Runde
  • gewonnene Zweikämpfe
    45,16 %
    54,84 %
  • Ballbesitz in %
    56,23 %
    43,77 %
  • Torschüsse
    15
    3
  • Pässe gesamt
    433
    281
  • Passquote
    87,3 %
    84,34 %
  • Ecken
    4
    2
  • Fouls
    17
    18
  • Abseits
    0
    2
  • Gelbe Karten
    1
    2
  • Gelb-Rote Karten
    0
    1
  • Rote Karten
    0
    0
Begegnungen
2
Siege Uruguay
1
Siege Russland
0
Unentschieden
1
Torverhältnis
4 : 1

Russland hat beim ersten WM-Härtetest deutlich seine Grenzen aufgezeigt bekommen und den angestrebten Sieg in Vorrundengruppe A verpasst. Die enttäuschende Sbornaja verlor gegen Uruguay mit 0:3 (0:2) und konnte in Samara nicht ansatzweise an die beiden lockeren Erfolge gegen die überforderten Außenseiter Saudi-Arabien und Ägypten anknüpfen. Während Uruguay mit drei Siegen und ohne Gegentor souverän als Erster ins Achtelfinale stürmte, mussten sich die Russen mit Platz zwei begnügen.

Vor 41.970 Zuschauern erzielte Superstar Luis Suárez (10. Minute) die frühe Führung der Südamerikaner, ein Eigentor von Denis Tscheryschew (28.) und der späte Treffer von Edinson Cavani (90.) brachten die Entscheidung. Ab der 37. Minute musste Russland in Unterzahl agieren, da Igor Smolnikow wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot sah.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.