FIFA WM 2018

Gruppe D: Island - Kroatien

Sie sind hier:
Di, 26.06., 20:00 Uhr
Rostow am Don
Beendet
Island
ISL
Island
1:2
0:0
Kroatien
Kroatien
CRO
Tin Jedvaj, Dejan Lovren und Filip Bradaric am 26.06.2018 in Rostow am Don

Kroatien als Gruppensieger ins Achtelfinale

Videolänge:
1 min
76′
2018-06-26T19:33:44Z
53′
2018-06-26T19:10:41Z
90′
2018-06-26T19:47:54Z
59′
2018-06-26T19:16:19Z
64′
2018-06-26T19:21:43Z
84′
2018-06-26T19:41:40Z
14′
2018-06-26T18:14:07Z
83′
2018-06-26T19:40:43Z
70′
2018-06-26T19:28:29Z
85′
2018-06-26T19:44:08Z
90′
2018-06-26T19:47:45Z
65′
2018-06-26T19:22:22Z
70′
2018-06-26T19:27:37Z
81′
2018-06-26T19:39:09Z
1′
2018-06-26T18:00:20Z
45′
2018-06-26T18:48:52Z
46′
2018-06-26T19:03:01Z
90′
2018-06-26T19:52:37Z
26′
2018-06-26T18:32:18Z
40′
2018-06-26T18:46:18Z
45′
2018-06-26T18:48:11Z
56′
2018-06-26T19:22:08Z
76′
2018-06-26T19:36:00Z
51′
2018-06-26T18:33:51Z
53′
2018-06-26T19:10:43Z
74′
2018-06-26T19:36:54Z
85′
2018-06-26T19:47:17Z
90′
2018-06-26T19:48:10Z

MyView

Aufstellung

Di, 26.06.2018
20:00 Uhr

Rostow am Don
Zuschauer: 43.472

Schiedsrichter: Antonio Mateu Lahoz (Spanien)
Assistent (1): Pau Cebrián Devís (Spanien)
Assistent (2): Roberto Díaz Pérez (Spanien)

Liveticker

90
22:03
Fazit:
Kroatien schlägt tapfer kämpfende Isländer mit 2:1 und zieht mit neun Punkten souverän als Gruppenerster ins Achtelfinale ein, wo die Dänen warten werden. In diesem Spiel agierten die Osteuropäer allerdings nicht so souverän - natürlich der riesigen Rotation geschuldet - und mussten 90 Minuten in der Defensive ackern, um nur einen Gegentreffer zu kassieren. Vor und nach der Pause waren die Nordlichter die deutlich dominantere Mannschaften und hatten Hochkaräter, die allesamt ungenutzt blieben, im Minutentakt. Aus dem Nichts gingen die Kroaten dann in Front (53.) und schienen den Wikingern den Zahn gezogen zu haben. Durch einen souveränen Elfmeter von Sigurðsson in der 76. Minute kam nochmal ordentlich Dampf in die Partie. Am Ende schien alles für ein Wunder für Island vorbereitet zu sein, da Argentinien kurz vor dem Ende wieder in Front ging. Wenige Minuten vor Schluss fehlte eine Hütte bis zum Achtelfinale, doch Perišić hatte andere Pläne und sicherte seinen Farben den dritten Sieg in Folge bei dieser Endrunde. Während Kroatien am Sonntag um 20 Uhr auf Dänemark trifft, dürfen sich die Argentinier am Samstag um 16 Uhr in einem absoluten Leckerbissen mit Frankreich messen. Die spannendste Gruppe bei dieser WM konnte ihr Versprechen bis zum Ende halten, sodass Nigeria und auch Island mit starken Vorstellungen sowie Kampf bis zum Schlusspfiff mit erhobenem Haupte aus Russland abreisen dürfen. Morgen geht es direkt mit den nächsten Entscheidungen in Gruppe E und F weiter. Danke für die Aufmerksamkeit und einen schönen Abend noch!
90
21:52
Spielende
90
21:52
Auch nach dem erneuten Rückschlag geben sich die Nordlichter nicht geschlagen und drängen auf den nächsten Ausgleich. Lovren muss die Pille nach einer Ecke im letzten Moment über die Latte lenken.
90
21:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
21:47
Tooor für Kroatien, 1:2 durch Ivan Perišić
Ivan Perišić begräbt die isländischen Träume! Die Isländer vertendeln im Spielaufbau leichtfertig die Kugel vor dem eigenen Sechzehner, sodass Badelj die Pille lässig auf Perišić durchstecken kann, der die Kirsche auf der halblinken Seite im Island-Sechzehner annimmt, noch ein paar Schritte geht und den Ball trocken in die hohe rechte Ecke donnert. Halldórsson reißt noch die Arme im Kasten hoch, kann den Einschlag jedoch nicht verhindern.
90
21:47
Einwechslung bei Island -> Arnór Ingvi Traustason
90
21:47
Auswechslung bei Island -> Birkir Bjarnason
89
21:47
Die Wikinger rennen hier um ihr Leben und werfen alles nach vorne. Reicht das, um die Argentinier vom zweiten Rang zu stoßen? Spannung pur!
88
21:46
Argentinien führt im Parallelspiel mit 2:1! Das heißt, dass die Südamerikaner aktuell auf dem zweiten Rang stehen. Gleichzeitig heißt das aber auch, dass den Isländern wieder ein 2:1-Sieg reichen würde.
85
21:44
Einwechslung bei Island -> Albert Guðmundsson
85
21:43
Auswechslung bei Island -> Alfreð Finnbogason
85
21:43
Ganz knapp! Ivan Perišić tritt selbst zum Freistoß und zwirbelt die Pille aus 25 Metern halbrechter Position über die hochspringende Mauer. Das Leder zischt nur knapp über das rechte Lattenkreuz.
84
21:41
Gelbe Karte für Birkir Sævarsson (Island)
Birkir Sævarsson unterbindet einen Konter der Kroaten 25 Meter vor dem eigenen Kasten und lässt Ivan Perišić über die Klinge springen.
83
21:40
Gelbe Karte für Tin Jedvaj (Kroatien)
82
21:40
Nikola Kalinić setzt ein klares Zeichen und bringt mit Ivan Rakitić nochmal einen seiner Stars. Die Kroaten wollen ungeschlagen in die K.-o.-Phase einziehen.
81
21:39
Einwechslung bei Kroatien -> Ivan Rakitić
81
21:38
Auswechslung bei Kroatien -> Mateo Kovačić
78
21:36
Die Kroaten kassieren ihr erstes Gegentor bei dieser WM. Dieser Treffer dürfte nochmal ordentlich Dampf in die Partie bringen. Entweder brauchen die Wikinger noch zwei weitere Treffer, um Nigeria vom zweiten Rang zu verdrängen oder Argentinien macht das 2:1, wodurch den Nordlichtern ebenfalls ein 2:1 reichen würde.
76
21:33
Tooor für Island, 1:1 durch Gylfi Sigurðsson
Ganz stark! Sigurðsson, der gegen Nigeria noch kläglich vergeben hatte, schnappt sich wieder das Leder, legt sich die Pille auf dem Punkt zurecht und hämmert die Kirsche halbrechts unter die Latte. Da gab es für Kalinić aber mal gar nichts zu halten.
75
21:32
Elfmeter für Island! Gylfi Sigurðsson will von der linken Seite nach innen flanken, bleibt jedoch an Dejan Lovren hängen, der den linken Arm deutlich ausgefahren hatte. Klares Ding!
73
21:31
Das Ding muss doch im Netz zappeln! Alfreð Finnbogason ist nach einem Zuspiel auf der rechten Seite auf und davon und flankt das Spielgerät an den halblinken Fünfer, wo Birkir Bjarnason angeflogen kommt. Der Isländer trifft die Pille mit dem linken Fuß allerdings nicht richtig, sodass das Leder ungefährlich am Tor vorbeihüpft.
70
21:28
Einwechslung bei Island -> Björn Sigurðarson
70
21:28
Auswechslung bei Island -> Ragnar Sigurðsson
70
21:27
Einwechslung bei Kroatien -> Dejan Lovren
70
21:27
Auswechslung bei Kroatien -> Marko Pjaca
68
21:27
Die Kroaten nehmen ein bisschen den Fuß vom Gas und lassen den Ball mal wieder durch die eigenen Reihen laufen. Allerdings sitzt Pjaca auf dem Hosenboden und scheint nicht mehr weitermachen zu können.
65
21:22
Einwechslung bei Kroatien -> Filip Bradarić
65
21:22
Auswechslung bei Kroatien -> Luka Modrić
64
21:21
Gelbe Karte für Alfreð Finnbogason (Island)
Alfreð Finnbogason hetzt einer Flanke übermotiviert hinterh und rutscht anschließend in Lovre Kalinić hinein. Auch dafür gibt es folgerichtig die nächste Gelbe Karte.
62
21:20
Aktuell verlieren sich die Isländer in zu vielen Zweikämpfen, weshalb kein wirklicher Spielfluss aufkommt. Die Nordlichter müssen an die ersten Minuten im zweiten Durchgang anknüpfen, wenn sie die kleine Chance auf die nächste Runde wahren wollen.
59
21:16
Gelbe Karte für Emil Hallfreðsson (Island)
Emil Hallfreðsson kommt mit seiner Grätsche gegen Marko Pjaca auf der rechten Seite deutlich zu spät und kassiert folgerichtig den Gelben Karton. Es ist die erste Verwarnung für einen isländischen Akteur bei dieser Endrunde.
57
21:16
Aktuell läuft alles gegen die Nordlichter! Im Parallelspiel haben die Nigerianer ausgeglichen, weshalb die Hallgrímsson-Truppe nun drei Tore für den zweiten Rang bräuchte. Allerdings sollten die Wikinger weiterkämpfen, denn jedes Tor kann die Tabellenkonstellation komplett verändern.
56
21:14
Latte! Jetzt ist aber Dampf in der Partie und wieder ist es eine Ecke, die für Gefahr im Kroaten-Strafraum sorgt. Zwischen Fünfer und Elferpunkt schraubt sich Sverrir Ingason nach oben und wuchtet die Kugel an den Querbalken.
53
21:10
Tooor für Kroatien, 0:1 durch Milan Badelj
Diesmal versenkt Badelj die Pille und bringt seine Farben in Front! Einen langen Ball klären die Isländer nur unzureichend an die rechte Sechzehnerkante, wo sich Pivarić das Spielgerät schnappt und bis zur Grundlinie zieht. Die Flanke des Kroaten wird noch abgefälscht und fliegt per Bogenlampe auf den Elfmeterpunkt. Dort kommt Badelj angerauscht und setzt das Runde aus vollem Lauf und per Aufsetzer in die halbhohe linke Ecke.
51
21:10
Was ein Strahl von Milan Badelj! Der Kroate kann ungestört auf den Strafraum der Isländer zueilen und hämmert das Leder aus gut 20 Metern aufs Tor. Der Schuss wird noch leicht abgefälscht und klatscht ans rechte Lattenkreuz.
49
21:07
Schon früh ist zu sehen, dass die Kroaten aktuell nicht die allergrößte Lust haben, viel in die eigene Offensive zu investieren. Bjarnason verliert nach einer Ecke am generischen Strafraum das Leder, doch die nominellen Gäste lassen es danach erstmal ruhig angehen und verzichten auf eine aussichtsreiche Kontermöglichkeit.
46
21:03
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Beide Trainer verzichten vorerst auf personelle Veränderungen.
46
21:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:52
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten können sich die Kroaten glücklich schätzen, dass es hier nur 0:0 steht. Zu Beginn der Partie übernahmen die Osteuropäer das Kommando, konnte sich dabei allerdings keine Großchancen herausspielen. Bis zur 30. Minuten verflachte die Begegnung dann und konnte die Fans nicht wirklich aus ihren Sitzen reißen. Anschließend setzten sich die Nordlichter in der Kroatien-Hälfte fest und konnte bis zum Halbzeitpfiff einige Hochkaräter vorweisen, die allerdings allesamt ungenutzt blieben. In den letzten Minuten verhinderte Kalinić gleich zweimal den Einschlag im Kroaten-Kasten. Dennoch dürfen die Köpfe der Wikinger nicht nach unten gehen, da die Argentinier immer noch mit 1:0 gegen Nigeria im Parallelspiel führen, sodass den Isländern weiterhin ein 1:0-Sieg für das Achtelfinale reichen würde. Kurze Pause und bis gleich!
45
20:48
Ende 1. Halbzeit
45
20:48
Glanzparade Kalinić! Aron Gunnarsson bekommt an der rechten Strafraumecke die Pille und zirkelt den Ball mit dem rechten Schlappen Richtung linkes oberes Eck. Kalinić macht sich ganz lang, packt die Überhand aus und kratzt die Kugel aus dem Winkel.
45
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
20:47
Nächster Hochkaräter! Kalinić lässt eine Hereingabe von der linken Seite nach vorne klatschen. Bjarnason kommt angerauscht und hämmert das Leder vom Elfmeterpunkt zentral aufs Gehäuse, wo Kalinić seinen Fehler wieder ausbügelt und das Geschoss spektakulär mit dem linken Fuß abwehrt.
43
20:44
Nach einer soliden Anfangsphase wirken die Kroaten mittlerweile sehr behäbig und leisten sich einige Unkonzentriertheiten im Spielaufbau und der Rückwärtsbewegung. Das kann Zlatko Dalić überhaupt nicht gefallen, auf dessen Stirn sich aktuell einige düstere Wolken bilden.
40
20:42
Fast das 1:0 für Island! Finnbogason klaut Ćorluka das Leder im Spielaufbau und passt die Kugel sofort zu Sigurðsson, der die Pille im kroatischen Strafraum klatschen lässt. Von der zentralen Sechzehnerkante visiert Finnbogason die rechte untere Ecke an und muss mit ansehen, wie das Runde nur wenige Zentimeter an der rechten Aluminiumstange vorbeizischt.
39
20:39
Andrej Kramarić zieht von der linken Sechzehnerkante nach innen und probiert es mit dem Kopf durch die Wand. Das sorgt für vereintes Augenrollen im Island-Strafraum, da die kroatischen Kollegen gerne eine Hereingabe gesehen hätten.
37
20:38
Modrić bedient zentral vor dem Strafraum Kollege Perišić, der sich einmal um die eigene Achse dreht und die Pille mit dem linken Schlappen auf das Tor hämmern will. Der Ball rutscht dem Kroaten jedoch etwas über den Schlappen, sodass das Runde am rechten Pfosten vorbeirauscht.
34
20:35
Wieder brennt es im Kroatien-Strafraum lichterloh. Zweimal kommen die isländischen Spieler nach einer Ecke zum Abschluss, doch die Kroaten können sich jeweils mit vereinten Kräften in die Schüsse werfen und den Einschlag verhindern.
34
20:33
Die Hallgrímsson-Männer sollten genau so weitermachen und nicht die Ruhe verlieren. Argentinien führt weiterhin mit 1:0, sodass den Nordlichtern ein Törchen reichen würde. Island arbeitet hier seit einigen Minuten am Führungstreffer.
31
20:31
Island setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest und holt auf der linken Seite den zweiten Freistoß binnen weniger Augenblicke heraus. Gylfi Sigurðsson probiert es aus gut 25 Metern direkt und scheitert am Hünen Lovre Kalinić, der das Spielgerät lässig unter sich begräbt.
28
20:29
Guðmundsson schlägt eine Ecke von der rechten Fahne an den halblinken Fünfer, wo erneut Magnússon zum Kopfball hochsteigt. Der Schädelstoß des Wikingers ist zu unplatziert und hüpft etwa zwei Meter am linken Pfosten vorbei.
26
20:27
Nach einem Pressschlag an der linken Grundlinie bekommt Vedran Ćorluka die Pille aus kürzester Distanz ins Gesicht, steht nach kurzer Pause aber schnell wieder auf. Der folgende Einwurf der Isländer wird von der linken Seite nicht überraschend und landet am kurzen Pfosten bei Hörður Magnússon, der die Kirsche mit dem Hinterkopf verlängert. An der hinteren Aluminiumstange hatte jedoch kein Kollege gelauert, sodass das Runde ungefährlich ins Toraus hoppelt.
23
20:25
Schachspiel in Rostov. Jetzt sind es wieder die Kroaten, die sich die Kugel im Mittelfeld hin und her spielen. Im zweiten Drittel ist die Pille auf beiden Seiten allerdings schnell wieder weg, sodass ein wirklich Spielfluss momentan nicht wirklich aufkommt.
20
20:21
Die Szenen ähneln der Verletzung von Sebastian Rudy. Auch die Nase von Birkir Bjarnason hört nicht mehr auf zu bluten, sodass der Isländer erneut an der Seitenlinie behandelt werden muss. Auch die Hose muss wegen des ganzen Bluts gewechselt werden.
18
20:19
Die Nordlichter können sich des Weiteren immer besser aus der anfänglichen Umklammerung der Osteuropäer lösen und dürfen sich selbst mal an längeren Ballstafetten erfreuen. Tormöglichkeiten bleiben bislang allerdings noch Mangelware.
15
20:16
Gute Nachrichten für die Isländer! Argentinien führt zurzeit mit 1:0 gegen Nigeria, sodass den Wikingern ebenfalls ein 1:0 gegen Kroatien für den zweiten Tabellenplatz reichen würde. Die Dalić-Truppe kann sich dagegen noch weiter zurücklehnen, da nur ein extrem hoher Nigeria-Sieg den ersten Rang gefährden könnte.
14
20:14
Gelbe Karte für Marko Pjaca (Kroatien)
Aus dem Videocenter gibt es noch ein paar Hinweise für Lahoz, sodass es nachträglich den Gelben Karton gibt. Allerdings war bei dem Treffer im Gesicht keinerlei Absicht zu sehen.
13
20:12
Schmerzhaft! Marko Pjaca trifft Birkir Bjarnason mit dem Ellenbogen voll im Gesicht. Mit stark blutender Nase sinkt der Isländer sofort zu Boden und muss weiterhin behandelt werden.
10
20:11
Vor allem die beiden Real-Akteure um Modrić sowie Kovačić bewegen sich im Mittelfeld bislang überragend und schaffen es immer wieder, Lücken in der isländischen Hintermannschaft zu finden. Der allerletzte Pass im letzten Drittel sitzt dagegen bislang noch nicht.
7
20:08
Auf der rechten Außenbahn wird Gylfi Sigurðsson angespielt, der noch ein paar Schritte Richtung Grundlinie marschiert und die Kirsche anschließend flach in den Sechzehner donnert. Vedran Ćorluka ist kurz vorm zentralen Fünfer zur Stelle und hämmert das Leder aus der Gefahrenzone.
4
20:04
Der Tabellenführer der Gruppe will hier gar keine Zweifel aufkommen lassen und lässt das Leder flott durch die eigenen Reihen laufen. Islands Ziel kann es heute nicht sein, die meiste Zeit hinterherzulaufen.
1
20:01
Los geht's mit dem dritten Spieltag in Gruppe D! Island agiert im ersten Durchgang im weißen Dress von links nach rechts, während die Kroaten in dunkelblauen Farben auflaufen.
1
20:00
Spielbeginn
19:56
Beide Mannschaften stehen auf dem Platz und lauschen ihren Nationalhymnen. In wenigen Minuten kann es hier also losgehen. Leiter der Partie ist der Spanier Antonio Mateu Lahoz, der von seinen zwei Landsmännern Pau Cebrián Devís sowie Roberto Díaz Pérez an der Seitenlinie unterstützt werden wird.
19:49
Insgesamt sechs Pflichtspiele haben die beiden Nationen bereits gegeneinander bestritten. Neben vier Erfolgen der Kroaten und einem Remis steht auch ein Sieg der Nordmänner zu Buche: Im Juni vergangenen Jahres erzielte Hörður Magnússon in der 90. Minute per Kopf den umjubelten Ausgleich. Wer darf heute am Ende jubeln?
19:43
Spätestens seit dem beeindruckenden 3:0 gegen Argentinien ist Kroatien bei diesem Turnier einiges zuzutrauen. Trotz der komfortablen Situation verspricht Ersatztorwart Lovre Kalini: "Wir werden das Maximum geben." Mario Mandžukić, der seine Gegner gerne zur Weißglut treibt, erklärte: "Ich persönlich bin ganz besonders motiviert, denn ich will hier in Russland etwas Großes erreichen. Mit meinen Klubs habe ich schon zahlreiche Trophäen gewonnen. Jetzt will ich auch mit Kroatien gut abschneiden."
19:38
Machen wir es einfach: Im Vergleich zum Duell gegen die Argentinier sind aus den beiden Startformationen nur noch Modrić sowie Perišić übrig geblieben. Mit Mandžukić, Rakitić, Rebić, Lovren und Vrsaljko sitzen noch einige Hochkaräter, die sich heute erstmal eine Pause gönnen dürfen, auf der Bank. Die Kicker, die neu in die Anfangsformation gerückt sind, werden heute dennoch alles aus sich rausholen, um sich für die K.-o.-Phase ins Rampenlicht zu spielen.
19:27
Auch wenn den bisher bärenstarken Kroaten ein mickriger Punkt zum Gruppensieg reicht und die Osteuropäer eine B-Truppe auf den Platz schicken, möchte Island Trainer Heimir Hallgrímsson nicht in Euphorie verfallen: "Es ist eher ein Nachteil, auch wenn sich das komisch anhört. Die Spieler, die reinkommen, kämpfen alle um einen Platz im Team für das Achtelfinale." Trotzdem haben die Isländer laut dem Coach die Zuversicht "in den Genen".
19:21
Die Mission ist klar, der Weg zum Ziel wird jedoch ziemlich steinig. Island überzeugte beim 1:1 gegen die Albiceleste und konnte Messi die meiste Zeit im Zaum halten, verlor dann aber schließlich verdient gegen Nigeria. Vor allem zum Ende des Spiels gingen den Nordlichtern die Körner aus, sodass die Hallgrímsson-Mannschaft heute ums Überleben kämpfen muss.
19:10
Schaffen die Wikinger noch die Sensation? Am dritten Spieltag der Gruppe D ist noch einiges möglich. Sollte Island gegen die bereits für das Achtelfinale qualifizierten Kroaten gewinnen, wäre das Weiterkommen unter einigen Umständen noch drin: Bei einem Sieg von Argentinien gegen Nigeria oder einem Unentschieden der beiden Teams wären die Nordeuropäer in der nächsten Runde, wenn Island im Vergleich mit dem dann punktgleichen Team dann das bessere Torverhältnis aufweisen würde.
14:42
Herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Gruppe D! Island und Kroatien stehen sich ab 20:00 Uhr in der Levberdon Arena in Rostov gegenüber.

Livetabelle

Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1KroatienKroatienKroatienCRO33007:169
2ArgentinienArgentinienArgentinienARG31113:5-24
3NigeriaNigeriaNigeriaNGA31023:4-13
4IslandIslandIslandISL30122:5-31
  • Nächste Runde
  • gewonnene Zweikämpfe
    54,86 %
    45,14 %
  • Ballbesitz in %
    39,89 %
    60,11 %
  • Torschüsse
    15
    13
  • Pässe gesamt
    268
    453
  • Passquote
    75,75 %
    90,07 %
  • Ecken
    10
    5
  • Fouls
    11
    10
  • Abseits
    0
    0
  • Gelbe Karten
    3
    2
  • Gelb-Rote Karten
    0
    0
  • Rote Karten
    0
    0
Begegnungen
7
Siege Island
1
Siege Kroatien
5
Unentschieden
1
Torverhältnis
3 : 13

Die kroatische Fußball-Nationalmannschaft hat den ersten Platz in der Gruppe D souverän unter Dach und Fach gebracht. Im letzten Vorrundenspiel schaffte der WM-Dritte von 1998 gegen Island in Rostow am Don ein 2:1 (0:0).
Milan Badelj (53.) und der Ex-Bundesliga-Profi Ivan Perisic (90.) schossen die Tore für die Kroaten, Gylfi Sigurdsson (76., Foulelfmeter) glich zwischenzeitlich aus.

Die Feurigen treffen im Achtelfinale am 1. Juli (20.00 Uhr MESZ) in Nischni Nowgorod auf Dänemark, den Zweiten der Gruppe C.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.