FIFA WM 2018

Gruppe D: Nigeria - Argentinien

Sie sind hier:
Di, 26.06., 20:00 Uhr
St. Petersburg
Beendet
Nigeria
NGA
Nigeria
1:2
0:1
Argentinien
Argentinien
ARG
  • 1:2
    Marcos
    86′
    Rechtsschuss
  • 1:1
    Victor
    51′
    Elfmeter
  • 0:1
    Lionel
    14′
    Rechtsschuss
Marcos Rojo und Lionel Messi am 26.06.2018 in St. Petersburg

Argentinien rettet sich ins Achtelfinale

Videolänge:
2 min
51′
2018-06-26T19:09:37Z
14′
2018-06-26T18:14:28Z
86′
2018-06-26T19:45:11Z
32′
2018-06-26T18:31:56Z
90′
2018-06-26T19:50:13Z
49′
2018-06-26T19:07:36Z
64′
2018-06-26T19:23:47Z
90′
2018-06-26T19:53:19Z
46′
2018-06-26T19:04:59Z
90′
2018-06-26T19:50:48Z
90′
2018-06-26T19:51:45Z
61′
2018-06-26T19:19:27Z
72′
2018-06-26T19:31:18Z
80′
2018-06-26T19:38:35Z
1′
2018-06-26T18:00:17Z
45′
2018-06-26T18:47:31Z
46′
2018-06-26T19:04:08Z
90′
2018-06-26T19:53:34Z
9′
2018-06-26T19:32:46Z
51′
2018-06-26T19:10:36Z
71′
2018-06-26T19:34:38Z
8′
2018-06-26T18:17:02Z
14′
2018-06-26T18:15:31Z
34′
2018-06-26T18:40:30Z
80′
2018-06-26T19:50:34Z
86′
2018-06-26T19:45:53Z

MyView

Di, 26.06.2018
20:00 Uhr

St. Petersburg
Zuschauer: 64.468

Schiedsrichter: Cüneyt Çakır (Türkei)
Assistent (1): Bahattin Duran (Türkei)
Assistent (2): Tarik Ongun (Türkei)

Liveticker

90
21:55
Fazit:
Aus, Ende, es reicht für Argentinien! Der Vizeweltmeister löst im allerletzten Moment das Ticket für die letzten 16 und zieht mit dem 2:1-Sieg an Nigeria vorbei. Durchatmen! Nach der verdienten 1:0-Halbzeitführung der Argentinier glichen die Super Eagles zunächst in der 51. Minute via Elfmeter aus. Mascherano hielt Balogun am Trikot und kassierte einen äußerst harten Elfmeterpfiff gegen sich. Nigeria nutzte die Großchance, verwandelte den Elfmeter und war mit einem Mal wieder voll in der Partie. Nigeria drückte nach dem 1:1 sogar für kurze Zeit und verhinderte dann mit einer kompakten Defensive weitere Chancen der Messi-Mannschaft. In der alles entscheidenden Schlussphase wurde es dann dramatisch: Beide Teams machen auf, suchten die Offensive und lieferten sich ein offenes Finale um den 2. Platz in der Gruppe. Nur der Videobeweis verhinderte einen weiteren Elfmeter für Nigeria (76. Minute) und Higuaín scheiterte aus bester Position (81.) In der 84. Minute verhinderte Argentinien-Keeper Armani eine Großchance von Nigeria und keine zwei Minuten später sorgte Rojo mit einem Volley-Tor für Ekstase in Blau und Weiß.
90
21:53
Spielende
90
21:53
Gelbe Karte für Lionel Messi (Argentinien)
Messi will sich den Sieg nicht nehmen lassen und fährt an der gegnerischen Eckfahne sogar den Bodycheck aus. Der Superstar der Albiceleste sucht jeden möglichen Zweikampf und bekommt nach einem Vergehen am Mittelkreis sogar noch Gelb.
90
21:52
Die letzten Minuten laufen! Nigeria wirft nochmal alles nach vorne und Gernot Rohr schickt seine letzten beiden Optionen auf den Platz. Argentinien hat das Achtelfinal-Ticket schon in der Hand und in 60 Sekunden ist die Nachspielzeit vorüber!
90
21:51
Einwechslung bei Nigeria -> Simeon Nwankwo
90
21:51
Auswechslung bei Nigeria -> Ahmed Musa
90
21:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
21:50
Einwechslung bei Nigeria -> Alex Iwobi
90
21:50
Auswechslung bei Nigeria -> Kenneth Omeruo
90
21:50
Gelbe Karte für John Mikel (Nigeria)
89
21:50
Was für ein Spiel, was für ein Gruppenfinale. Erst verpasst Nigeria das 2:1 und im Gegenzug macht Argentinien das bitter nötige Tor fürs Achtelfinale!
86
21:45
Tooor für Argentinien, 1:2 durch Marcos Rojo
Diego Maradona flippt auf der Tribüne aus, Argentinien ist wieder in Front! Die Albiceleste trifft in der 86. Minute und steht somit - aktuell - im Achtelfinale! Gabriel Mercado darf auf der rechten Außenbahn marschieren und schlägt kurz vor der Toraus-Linie eine perfekte Flanke in den Fünfer. In der Mitte ist Innenverteidiger Marcos Rojo ohne Gegenspieler und wuchtet die Kugel volley in die rechte, untere Ecke!
84
21:44
Armani hält Argentinien in der Verlosung! Die Dramatik nimmt zu, nun verpasst Nigeria die Chance auf die Vorentscheidung. Ighalo wird bei einem Vorstoß auf der linken Seite übersehen und generiert so ein Eins-gegen-Eins mit dem Keeper. Neuling Armani stürmt aus seinem Tor und pariert einen Schuss auf die lange Ecke mit dem Knie!
82
21:42
Der letzte Joker kommt und sein Kollege ballert die Kugel in den Oberrang! Mega-Chance für Argentinien: Meza sorgt auf der linken Flügelbahn für Platz und bedient dann Higuaín mit einem tollen Querpass im Rückraum. Der routinierte Angreifer läuft an, kommt in Rücklage und verzieht um Meter!
80
21:38
Einwechslung bei Argentinien -> Kun Agüero
80
21:38
Auswechslung bei Argentinien -> Nicolás Tagliafico
78
21:38
Argentinien probiert es und wirft sich rein! Die Südamerikaner rufen zur Schlussoffensive auf und setzten sich im gegnerischen Sechzehner fest. Messi hat am linken Strafraum-Rand die Kugel, dreht sich mehrfach frei, kommt aber nicht ganz durch.
76
21:37
Kein Handelfmeter für Nigeria! Schiedsrichter Çakır schaut sich die Szene nochmal in der Review-Area an und ahndet das vermeintliche Handspiel nicht. Zurecht: Rojo erwischt das Leder mit dem Kopf, der Ball rutscht ab und touchiert dann kurz den Arm. Keine Absicht!
75
21:34
Videobeweis! Nigeria sorgt für einen Klasse-Konter und bedient Ighalo via diagonaler Flanke auf der rechten Seite. Dort geht Rojo dann hoch und kommt kurz mit der Hand an den Ball!
74
21:34
Für Argentinien wird der Weg immer länger! Island trifft via Elfmeter zum 1:1 und träumt nun ebenfalls wieder vom Achtelfinale.
73
21:32
Coach Sampaoli entscheidet sich für einen weiteren Wechsel und nimmt jetzt Di María vom Feld. Der Flügelstürmer hatte in der 1. Halbzeit viele gute Szenen, tauchte in der letzten Zeit aber mehr und mehr ab. Meza soll nun für mehr Gefahr sorgen.
72
21:31
Einwechslung bei Argentinien -> Maximiliano Meza
72
21:31
Auswechslung bei Argentinien -> Ángel Di María
70
21:30
Ndidi macht es mit Gewalt! Musa lässt bei einem Querpass von links fein durch und ermöglicht Ndidi so einen Hammer aus der zweiten Reihe. Der Nigerianer läuft an und wuchtet den Ball mit einem Schuss in die Mitte knapp über die Latte hinweg!
68
21:28
Der Vizeweltmeister sucht in dieser schwierigen Lage natürlich auch immer wieder seinen Antreiber und Kapitän Messi. Der Megastar soll es richten, benötigt aber auch die Mithilfe seiner Kollegen. In der 68. Minute will Messi halbrechts zum Tänzchen ansetzten und verstolpert gegen Musa die Kugel. Messi erkennt seiner Fehler und arbeitet vorbildlich mit nach hinten.
66
21:26
Argentinien wird in diesen Minuten wieder etwas stärker und schafft es nun, auch spielerisch wieder in die letzten Bereiche zu kommen. Geht es jedoch zur allerletzten Viererkette, steht der Abwehrblock der Nigerianer sicher.
64
21:23
Gelbe Karte für Éver Banega (Argentinien)
Gelb für Banega! Der zentrale Mittelfeldspieler der Albiceleste schlägt Ndidi beim Sprung in die Luft in den Nacken und kassiert für seinen zu harten Körpereinsatz die Verwarnung.
64
21:23
Cristian Pavón will es wissen! Der neue Mann wird sofort ein Aktivposten und rennt die rechte Außenbahn hoch und runter. Am rechten Strafraum-Eck gelingt ein Beinschuss gegen Troost-Ekong, den ein paar Meter weiter Balogun dann ausbügelt.
63
21:21
Cristian Pavón kommt in das Spiel und kreiert sofort einen Sturmlauf. Der Einwechselspieler marschiert die rechte Linie herunter und wird erst im allerletzten Moment von Troost-Ekong entscheidend gestört. Argentinien erhält eine Ecke, die dann ohne Highlight endet.
62
21:19
Der Druck nimmt bei Argentinien so langsam zu und die Partie wird immer offener. Nigeria steht hoch, versteckt sich nicht und macht mit. Das Gruppenfinale nimmt Fahrt auf!
61
21:19
Einwechslung bei Argentinien -> Cristian Pavón
61
21:19
Auswechslung bei Argentinien -> Enzo Pérez
59
21:18
Musa tanzt Mascherano aus! Der Torschütze mach wieder Dampf und geht kurz vor der linken Toraus-Seite in einen offenen Zweikampf mit Mascherano. Musa täuscht rechts an und geht links vorbei. Die Fans feiern die Aktion mit Szenenapplaus und Argentinien hat Glück, dass der Nigeria kurz darauf der Ball verspringt.
57
21:16
Omeruo ist da! Auch die Albiceleste findet wieder offensive Lösungen und schickt über Éver Banega eine heiße Flanke von links diagonal durch den Sechzehner. Higuaín ist am rechten Pfosten zugegen und verliert das Kopfball-Duell gegen Omeruo.
55
21:15
Bleibt Argentinien cool? Die Nigerianer setzen auch in den Zweikämpfen jetzt wieder Zeichen und sind viel aggressiver als in Halbzeit eins. Bei einer Flanke von hinten rechts rudert Ndidi mit seinen Armen und erwischt Unglücksrabe Mascherano am Hinterkopf. Stürmerfoul.
53
21:12
Nigeria will mehr! Die Afrikaner machen nach dem glücklichen Ausgleich weiter und sind mit einem Mal wieder viel offensiver. Tagliafico kommt beim Luftkampf mit Ighalo viel zu spät und wuchtet diesem seinen Oberkörper in der Rücken.
52
21:11
Glück für Argentinien: Nigeria trifft, Kroatien im Parallelspiel aber auch! Island ist im Kampf um das Achtelfinale nun erstmal raus und aktuell entscheidet sich nur zwischen Nigeria und Argentinien, wer am Ende auf Platz zwei steht.
51
21:09
Tooor für Nigeria, 1:1 durch Victor Moses
Und jetzt feiern die Super Eagles! Die Nigerianer haben die Chance auf das 1:1 und Moses nutzt sie. Der Offensiv-Mann vom FC Chelsea steht cool am Punkt, läuft an und verlädt Armani dann sicher. Der Ball schlägt rechts ein und nun ist Argentinien wieder raus!
49
21:07
Elfmeter für Nigeria! Aufregung in Sankt Petersburg: Bei einer Ecke von Nigeria hat Mascherano den Mainzer Balogun im Arm und zieht diesen dann leicht zu Boden. Sehr harter Pfiff von Çakır!
49
21:07
Gelbe Karte für Javier Mascherano (Argentinien)
47
21:07
Nigeria liegt mit 0:1 hinten und muss im zweiten Durchgang nun definitiv offensiver werden. Ein erster Flankenball kommt von ganz weit hinten rechts in Richtung Fünfer, dort verliert jedoch Troost-Ekong das Kopfballduell.
46
21:05
In Sankt Petersburg geht es nun weiter und die Nigerianer wechselt zur Pause: Iheanacho geht runter, Ighalo kommt in die Partie und gesellt sich zu Musa in den Sturm.
46
21:04
Einwechslung bei Nigeria -> Odion Ighalo
46
21:04
Auswechslung bei Nigeria -> Kelechi Iheanacho
46
21:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:50
Halbzeitfazit:
Argentinien lebt! Dank einer klaren Leistungssteigerung hat die Albiceleste mit der 1:0-Halbzeitführung wieder gute Chancen auf den Achtelfinaleinzug. Argentinien übernahm nach der Abtastphase dank eines Traumtores von Lionel Messi die Spielkontrolle und war in den Folgezeit dann klar das bessere Team. Nigeria zeigte in den allerersten Minuten, was mit schnellen Gegenangriffen vielleicht möglich ist, wurde nach dem 0:1 dann aber nicht mehr torgefährlich. Die Albiceleste ist dank Messi wieder in der Spur, muss in den zweiten 45 Minuten jedoch weiterhin konzentriert bleiben. Stand jetzt: 1. Kroatien, 2. Argentinien.
45
20:47
Ende 1. Halbzeit
45
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
20:46
Rojo klärt in Kung-Fu-Manier! Wow, was für ein Einsteigen von Marcos Rojo: Nigeria verfrachtet den Ball kurz vor der Pause nochmal in den Fünfer und Rojo knallt den Ball vor Kelechi Iheanacho auf Kopf-Höhe mit einem wilden Kick aus der Gefahrenzone. Heftiger Einsatz, da kann der Ref auch durchaus auf gefährliches Spiel entscheiden.
42
20:43
Geht es mit dem 0:1 in die Kabine? Argentinier tritt kurz vor der Halbzeit etwas auf die Bremse und verwaltet die Führung. All zu viel von Nigria droht derzeit ohnehin nicht...
40
20:42
Armani ist aufmerksam! Der Schlussmann des Vizeweltmeister verfolgt das Spiel konzentriert und sprintet bei einem zu langen Pass der Nigerianer aus seinem Gehäuse. Armani knallt am rechten Feldrand die Kugel in die Ferne und ist deutlich schneller als Musa.
39
20:41
Einen Tick zu lange gewartet! Direkt vor der Sechzehner-Linie legt Argentinien den Ball quer und Messi sowie Di María haben genügend Zeit für einen Abschluss. Da jedoch beide Südamerikaner lieber eine Extrarunde drehen, bleibt der Torversuch aus.
37
20:39
Es spielt nur Argentinien. Der zweifache Weltmeister dominiert weiterhin nach Belieben und ist Dauerabonnement des Balles. Nigeria setzt auf defensive Grundsicherheit und kommt rein spielerisch kaum bis zum Tor des Gegners.
36
20:37
Armani darf an die Kugel! Der Torhüter-Neuling der Albiceleste holt sich den ersten hohen Ball und greift einen ungefährlichen und zu hohen Kopfball von Ndidi ab. Armani kommt von der Linie hervor und fängt den Ball sechs Meter vor der Kiste in aller Ruhe ab.
33
20:34
Messi streichelt den Ball an den Pfosten! Der Meister tritt zum Freistoß aus mittigen 20 Metern an und verfrachtet ihn ganz sanft an den rechten Außenpfosten. Super Freistoß, Glück für Nigeria!
32
20:31
Gelbe Karte für Leon Balogun (Nigeria)
Und jetzt kommt Balogun zu spät. Di María sprintet zu einem langen Steilpass auf die linke Seite und ist klar durch. Balogun hat das Nachsehen und entscheidet sich dann für ein taktisches Foul, 20 Meter vor der Kiste. Glück für den Mainzer: Kollege Omeruo steht neben ihm und Rot ist daher kein Thema.
30
20:31
Für Nigeria ist die 1. Halbzeit kein Leckerbissen. Die Super Eagles von Gernot Rohr kommen nach dem Rückstand nicht mehr in die Partie und laufen eigentlich nur hinterher.
28
20:29
Uzoho muss sich nach dem Kontakt mit Higuaín tatsächlich eine Pause nehmen und wird kurz behandelt. Nach der obligatorischen Kühlung - in diesem Fall am Nacken - geht es weiter.
27
20:28
Dicke Chance für Higuaín! Jetzt macht Messi den Vorbereiter und chippt Higuaín die Kugel aus dem Stand auf die rechte Sechzehner-Seite. Der Stürmer der Albiceleste sucht sofort den Abschluss, scheitert jedoch am aufmerksamen Keeper Uzoho. Der Schlussmann kommt vorbildlich aus seinem Tor, wirft sich rein und riskiert Kopf und Kragen.
25
20:26
Auch der Ballbesitz kratzt jetzt auf Seiten der Argentinier an der 70%-Marke. Kommen die Super Eagles an die Kugel, werden sie sofort vom Vizeweltmeister angegangen.
23
20:24
Aggressive Argentinier! Nigeria wird auf der linken Abwehrseite früh angegangen und Higuaín und Di María laufen früh an. Auch Messi setzt immer wieder beherzt nach.
21
20:22
Kann sich Nigeria von diesem Rückschlag erholen? Die Afrikaner zeigten im Ansatz gute Offensiv-Akzente, sind jetzt aber erstmal im Hintertreffen. Argentinien macht weiter Dampf und zieht die Partie gerne über die Außen auf. Nigeria ist zwar um Ruhe bemüht, haut die Bälle aktuell aber etwas zu schnell zum Gegner.
19
20:20
...welcher mit einem Foul an Wirbelwind Ángel Di María endet. Argentinien ist nach dem Tor im Aufwind und kontrolliert die Partie!
18
20:19
Die Nigerianer erspielen sich die erste Ecke der Partie und Iheanacho bringt den Standard von rechts in Sechzehner. Otamendi hält die Birne hin und schon läuft der nächste Konter der Albiceleste...
16
20:18
Die Südamerikaner bekommen ihren Messi, der aus dem Nichts trifft, und feiern die Argentinier ihren Captain lautstark auf den Rängen. "Messi, Messi" hallt es durch Sankt Petersburg.
14
20:14
Tooor für Argentinien, 0:1 durch Lionel Messi
Die Albiceleste braucht Messi und Messi liefert! Éver Banega hebelt mit einem langen Pass die gesamte Hintermannschaft der Super Eagles aus und auf der rechten Sechzehner-Seite zeigt Messi eine fantastische Ballannahme. Der Kapitän der Argentinier holt das Leder sauber aus der Luft, nimmt es mit ganz viel Gefühl mit und hämmert es dann oben links ins Eck! Abwehrmann Omeruo hat keine Chance, Keeper Uzoho ist ebenfalls machtlos.
12
20:14
Argentinien macht mehr fürs Spiel, ist hinten aber nicht sattelfest. Die Nigerianer setzten zu einem Konter an und finden 30 Meter vor der Kiste von Armani viel Grün vor sich. Mascherano ist überhaupt nicht in der Partie und macht bei zwei Angriffen nacheinander gleich zwei üble Fehler. Als Musa beim zweiten Konternagriff zum Schuss von halbrechts ansetzt, bügelt der 14er seinen Aussetzer immerhin mit einer Grätsche aus.
10
20:11
Argentinien braucht Messi und Messi zeigt sich. Der mehrfache Weltfussballer eröffnet am linken Strafram-Eck das erste Tempodribbling und lässt gleich mal drei Super Eagles aussteigen. Ein paar Meter weiter vorne ist dann aber Endstation.
9
20:09
Für die nächste Halb-Chance sorgen nun die Super Eagles. Musa hat am linken Ende des Strafraums keinen Platz mehr und zieht einfach mal ab. Der Ball kommt mit Dampf und dreht rund einen Meter über die Latte ab.
8
20:09
Abschluss! Argentinien spielt sich über die linke Seite bis in die Gefahrenzone durch und setzt dort den ersten Torschuss ab. Außenverteidiger Tagliafico macht ein paar Meter und zwirbelt den Ball dann aus halblinken 16 Metern knapp am linken Alu vorbei. Guter Versuch!
6
20:07
Nigeria mit der ersten Offfensiv-Aktion! Argentinien ist bemüht Sicherheit ins Spiel zu bringen, macht im Rückraum aber den ein oder anderen Fehler. Mascherano schenkt die Kugel her und Ndidi darf zentral in Richtung Kiste rennen. Kurz vor dem Sechzehner grätscht Otamendi dazwischen.
5
20:06
Nun hält sich Di María an der Abseitslinie auf und spurtet in Richtung linke Eckfahne. Als der PSG-Spieler an das Leder kommt, ertönt der Abseits-Pfiff des Schiris.
4
20:04
Erste "Idee" von Argentinien. Javier Mascherano führt die Kugel im zentralen Mittelfeld und schickt Lionel Messi mit einem Steilpass durch das Zentrum. Der Megastar geht zwar in die Lücke, kann den übersteuerten Pass aber nicht erreichen. Nigeria-Keeper Francis Uzoho sammelt den Ball ein.
2
20:02
Ruhiger Beginn, Applaus für den Neuling. Argentinien führt in der ersten Minuten die Kugel und beim ersten Ballkontakt von Neu-Keeper Franco Armani applaudieren die argentinischen Anhänger fair. Kein Wunder, noch einen Torhüter-Fauxpas wollen die Südamerikaner wohl nicht sehen...
1
20:01
Und los! Nigeria gegen Argentinien läuft, die Super Eagles stoßen an. Bei der Trikot-Wahl gibt es Traditionelles: Nigeria trägt grüne Jerseys, die Albiceleste führt ihre blau-weißen Streifen.
1
20:00
Spielbeginn
19:57
Fokussierte Argentinier! Während sich die Super Eagles bei ihrer Hymne locker umarmen, sind die Gesichter der Argentinier indes voll fokussiert und sehr ernst - heute geht es um alles!
19:55
Und jetzt geht es raus! Die Mannschaften betreten die WM-Arena von Sankt Petersburg und reihen sich zur Nationalhymne auf. Auf dem Rängen gibt es schon vor Anpfiff einen klaren Sieger: Das Sankt-Petersburg-Stadion ist fest in argentinischer Hand!
19:53
Schiedsrichter ist heute der routinierte Türke Cüneyt Çakir. Der 41-Jährige ist bei der FIFA hoch im Kurs und leitete bereits die Partie Marokko – Iran.
19:51
Etwaige Rechenspiele ergeben sich erst, wenn Argentinien in Führung geht. Gewinnt die Albiceleste ihr letztes Spiel gegen Nigeria, muss die Mannschaft um Lionel Messi zudem nach Rostov zum Duell Island – Kroatien schauen. Momentan sind die Wikinger hinter Nigeria auf Platz drei und haben im Vergleich mit Argentinien aktuell ein Tor Vorsprung.
19:49
Der umstrittene Trainer Jorge Sampaoli steht kurz vor dem Aus und mit ihm gleich eine ganze Generation um die Offensiv-Künstler Ángel Di María, Gonzalo Higuaín, Sergio Agüero und eben Megastar Lionel Messi. Was bleibt, ist der Mut der Verzweiflung: "Dieses Spiel ist das erste von fünf Finals", meint ein kämpferischer Sampaoli.
19:43
Der zweifache Weltmeister kommt in Russland einfach nicht auf Betriebstemperatur und steht erstmals seit 2002 wieder vor einem Vorrundenaus. Im Auftaktmatch reichte es nur zu einem 1:1 gegen WM-Neuling Island, dann folgte die Schmach gegen Kroatien. Aus der Heimat kommt täglich neue Kritik und der Druck auf den Trainer und die Mannschaft ist immens.
19:38
In ganz besonders Geberlaune präsentierte zuletzt Argentinien. Die Südamerikaner unterlagen gegen Kroatien 0:3 und Torhüter Willy Caballero sorgte mit einem verunglückten Chip-Pass für eines der schönsten Slapstick-Tore der diesjährigen WM. Der Ersatztorhüter für den verletzten Sergio Romero wurde zur tragischen Figur der Albiceleste und leitete damit die Niederlage ein, die Argentinien um ein Haar schon vorzeitig aus dem Turnier warf. Heute muss Caballero sein Tor räumen und wird ersetzt vom unbekannten Franco Armani, welcher heute seine Länderspiel-Premiere feiert.
19:30
Nun kann Nigeria sogar den zweifachen Weltmeister Argentinien aus dem Turnier werfen. Genau das Argentinien mit Superstar Lionel Messi. Für Gernot Rohr, ein Fan der Fußballkunst Messis, ein zweischneidiges Schwert. Einerseits kann Nigeria Geschichte schreiben und eventuell sogar die WM-Karriere von Messi beenden, andererseits droht genau wegen Messi ein Fokusverlust. "Es darf keine Geschenke geben, auch wenn wir alle diesen wunderbaren Spieler noch so sehr lieben", drückte es Rohr aus.
19:19
Die Super Eagles sind in Russland also im Aufwind und können nach dem Achtelfinale von 2014 heute zum insgesamt vierten Mal in die Runde der letzten 16 einziehen. Damit die Überraschung gegen die Albiceleste gelingt, fordert Trainer Rohr aber erneut "Disziplin und Organisation". Genau diese Attribute verhalfen dem Team des 64-jährigen Mannheimers nämlich zuletzt zum 2:0-Sieg über die Wikinger aus Island. Nach einem verkorksten Auftakt gegen Kroatien – bei dem ein Eigentor die Niederlage einleite – präsentierte sich Nigeria gegen Island erneut kompakt und sicherte sich dank eines Musa-Doppelpacks die ersten drei Punkte der WM.
19:03
"Ich möchte nicht der Killer von Messi werden, sondern der Volksheld von Nigeria", so lautet der ambitionierte Plan von Nigeria-Trainer Gernot Rohr. Die Super Eagles empfangen heute Argentinien zum Gruppenfinale und haben den Achtelfinal-Einzug mit vier Punkten in der eigenen Hand. Nach einem Formanstieg und dem 2:0 gegen Island steht Nigeria vor der letzten Partie über dem Strich: "Wir sind in der Pole Position", meinte Rohr auf der Pressekonferenz.
14:42
Herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Gruppe D! Nigeria und Argentinien stehen sich ab 20:00 Uhr in St. Petersburg gegenüber.

Livetabelle

Sp.S.U.N.ToreDiff.Pkt.
1KroatienKroatienKroatienCRO33007:169
2ArgentinienArgentinienArgentinienARG31113:5-24
3NigeriaNigeriaNigeriaNGA31023:4-13
4IslandIslandIslandISL30122:5-31
  • Nächste Runde
  • gewonnene Zweikämpfe
    52,53 %
    47,47 %
  • Ballbesitz in %
    37,07 %
    62,93 %
  • Torschüsse
    9
    8
  • Pässe gesamt
    210
    490
  • Passquote
    72,86 %
    85,31 %
  • Ecken
    3
    5
  • Fouls
    19
    15
  • Abseits
    0
    2
  • Gelbe Karten
    2
    3
  • Gelb-Rote Karten
    0
    0
  • Rote Karten
    0
    0
Begegnungen
9
Siege Nigeria
2
Siege Argentinien
6
Unentschieden
1
Torverhältnis
13 : 15

Vize-Weltmeister Argentinien mit dem fünfmaligen Weltfußballer Lionel Messi hat den Sprung ins Achtelfinale doch noch geschafft. Die Gauchos gewannen am dritten Spieltag der Gruppe D gegen Nigeria in St. Petersburg mit 2:1 (1:0).

Lionel Messi sorgte in der 14. Minute für das 1:0 der Südamerikaner, es war der 100. Treffer bei der Endrunde in Russland. Victor Moses (51., Foulelfmeter) glich aus. Marcos Rojo (86.) markierte das Siegtor. In der K.o.-Runde treffen die Argentinier am 30. Juni (16.00 Uhr MESZ) in Kasan auf Vize-Europameister Frankreich, den Sieger der Gruppe C.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.